* *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 06:07:11 PM]

[Today at 01:46:31 PM]

[Today at 11:57:24 AM]

[Today at 07:33:13 AM]

[September 18, 2018, 07:18:41 AM]

[September 17, 2018, 10:18:27 AM]

[September 17, 2018, 07:26:02 AM]

[September 16, 2018, 05:58:21 PM]

[September 16, 2018, 01:18:47 AM]

[September 15, 2018, 10:26:05 AM]

[September 15, 2018, 08:48:29 AM]

[September 12, 2018, 07:26:29 PM]

[September 11, 2018, 04:35:00 PM]

[September 11, 2018, 03:45:19 PM]

[September 11, 2018, 01:38:40 AM]

[September 10, 2018, 08:45:08 AM]

[September 09, 2018, 01:22:52 PM]

[September 09, 2018, 12:54:05 AM]

[September 08, 2018, 05:05:42 AM]

[September 07, 2018, 08:02:26 AM]

[September 06, 2018, 01:58:32 PM]

[September 06, 2018, 10:42:27 AM]

[September 06, 2018, 07:19:03 AM]

[September 05, 2018, 08:05:23 PM]

[September 05, 2018, 08:04:57 PM]

[September 05, 2018, 09:24:48 AM]

[September 05, 2018, 06:39:47 AM]

[September 04, 2018, 03:34:59 PM]

[August 30, 2018, 04:04:40 AM]

[August 27, 2018, 09:26:33 PM]

[August 26, 2018, 01:39:55 PM]

[August 25, 2018, 08:17:44 AM]

[August 25, 2018, 05:02:46 AM]

[August 23, 2018, 08:25:01 AM]

[August 22, 2018, 05:55:55 AM]

[August 21, 2018, 12:04:33 PM]

[August 21, 2018, 12:00:10 PM]

[August 21, 2018, 03:23:12 AM]

[August 21, 2018, 03:03:58 AM]

[August 20, 2018, 07:12:20 PM]

[August 20, 2018, 09:14:22 AM]

[August 20, 2018, 08:55:29 AM]

[August 20, 2018, 08:28:00 AM]

[August 20, 2018, 06:02:24 AM]

[August 20, 2018, 06:00:40 AM]

[August 20, 2018, 05:01:25 AM]

[August 19, 2018, 10:21:00 AM]

[August 19, 2018, 10:08:49 AM]

[August 19, 2018, 07:03:33 AM]

[August 18, 2018, 07:32:51 PM]

Author Topic: Translation projects - Übersetzungsprojekte (anuvādī yāna) [Forum Guide]  (Read 2197 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Administration

  • Administrator
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +19/-0
  • Benutzerkonto zur Administation

click image to "general Forum guide"


Translation projects - Übersetzungsprojekte  (anuvādī yāna) [Forum Guide]

[English click here ]

Werte Dhammafreude,
Werte Lese- und Studienfreunde,
Werte sangham.net Besucher,

Einladung:

Dieser Bereich hier ist für tiefe Dhamma-Dana-Arbeit gewidmet und offen für jederman/frau sich am Übersetzen und Verbreiten von Dhamma, wie auch immer, ohne den Wunsch von Gegenleistungen zu beteiligen. Sie können hier in Verschiedenster Weise teilnehmen, geben und empfangen, wie immer sie sich inspiriert fühlen. Beteiligen Sie sich an dem einen oder anderen Projekt hier in diesem allgemeinen Bereich, oder innerhalb unsere "Großprojektes" Zugangzureinsicht.org (ein "Spiegel"seitenprojekt der bekannten und gewürdigten Seite von John Bullit accesstoinsigt.org).

Gerne können Sie auch ein Thema für spezielle Fragen um diese Arbeiten eröffnen und jederzeit sind Sie mehr als eingeladen Fehler aufzuzeigen und auch zu Tadeln. Anuvādī (anuvādeti , übersetzen) ist ja nicht nur eine Bezeichnung für Übersetzer, sondern auch für Kritiker oder Kommentator.

Arten der Mitabeit:

Selbst ein Projekt starten und managen:

Sie sind herzlich eingeladen hier ein Übersetzungs- oder Niederschriftsprojekt eines Dhammabuches oder einer Lehrrede, ob klein oder groß, zu starten und andere dabei teilnehmen zu lassen oder/und einfach nur zu managen. Sie können sich hier auch Unterstützer suchen, die Ihnen vielleicht bei dem einen oder anderen mangelnden eigenen Geschick Aushilfe geben. Niemand muß perfekt sein, um best möglich seine Talente zu teilen und es ist auch kein Geschäft dafür erforderlich Unterstützung zu bekommen.

Teilen Sie Ihre Übersetzung hier und lassen Sie andere diese Verbessern und Endbearbeiten

Sie können gerne ihre Persönlichen Übersetzungen hier teilen und andere dazu einladen sie zu verbessern oder vielleicht fertig zu machen.

Helfen Sie beim Korrekturlesen

Sie können jeder Zeit sich an bestehenden Projekten beteiligen und bei Korrekturlesearbeiten helfen. Sehen Sie sich einfach um und zögern Sie nicht, wenn Sie etwas inspiriert.

Nehmen Sie an einem Projekt mit ihren Talenten teil

Vielleicht haben sie Talent im Layout Gestalten, im Formatieren und Satzlayout, im Erstellen von anderen Formaten, im Erstellen von html-Datein... Vielleicht kennen Sie den Autor, oder einen Verleger und können helfen für das eine oder andere Unternehmen hier Anfragen zustellen.

Bedienen Sie sich der Arbeiten

Sie sind herzlich Eingeladen sich all dieser "Produkte" für eigene gute Handlungen zu bedienen und Sie zu lesen. Sie sind auch eingeladen und es steht ihnen frei, bestehende Arbeiten zu übernehmen oder zu verbessern, vorausgesetzt sie nutzen dies nicht für einen Lebensunterhalt oder gegen Entgelt.

Teilen Sie die Dinge

Sie sind herzlich dazu eingeladen alle Texte, die wir hier gemeinsam erstellen, als Dhamma-Dana, in welchem Format auch immer weiter zu teilen. Wir überlassen ihnen, ob und wie sie deren Herkunft angeben. Sicherlich ist es gut den Originalautor zu nennen. Die Aktiven Nutzer hier erheben neben dem Umstand, daß diese Arbeiten nicht direkt oder indirekt in den Handel kommen keinerlei Ansprüche darauf.

Voraussetzungen für die Mitarbeit

Neben der Freude am Teilnehmen und dem Willen dazu, benötigen Sie keinerlei besonderen Talente, weder in Sprache noch mit Werkzeugen. Wo der eine eine Schwäche hat, hilft der andere aus. Diese Arbeiten hier sind letztlich Dhamma Samagii (Gemeinschaftarbeiten im Sinne des Dhammas) und keine Hinterzimmer Produktentwicklungen für reinen Eigennutzen oder um etwas Begehrtes auf den Markt zu bringen. Die Arbeiten erfordern viel Loslassen und Arbeit gegen die eigenen Trübungen durch Gier, Ablehnung und Unwissenheit und sind letztlich dazu da, um eben diese Loszuwerden.

Wie alles auf dem Pfad des Dhammas ist diese hier ein steter Lernprozess für jeden Einzelnen Teilnehmer, und so gut der einzelne vielleicht auch sein mag, machen Sie sich bewußt, das er dieses nicht wäre, hätte er/sie sich nicht durch die Anstrengenden Abschnitte bemüht. Keiner muß "Buddha" (perfekt) sein, um sich auf den Weg zum "Buddha" (perfektion) zu machen. Wichtig ist das man es möchte. Für sich selbst zum Wohle und für alle anderen, ist die beste Motivation.

Arbeitablauf

Wir haben hier in diesem allgemeinen Übersetzungsbereich keine besonderen Abläufe. Natürlich spielen sich gewisse Dinge einfach mit der Zeit ein, aber die lernt man am Besten durch Teilnahme und Mitarbeit kennen. Sehen Sie sich einfach unter den Bestehenden Projekten um, stoßen sie dort oder da dazu, oder machen Sie einfach ein neues Thema auf.
Nehmen Sie sich nicht zu viele verschiedene Dinge auf einmal vor und versuchen Sie wenn möglich Arbeiten so gut wie möglich, so wie sie es sich vorgenommen haben durchzuziehen. Sollten Sie Mut, Kraft, Motivation, was auch immer, verlassen (auch das kann vorkommen), versuchen Sie ihre Arbeiten nicht zu Nichte zu machen, indem sie vielleicht darauf sitzen bleiben. Auch begonnene Arbeiten können für einen guten Zweck und zum Wohle anderen weiterverarbeitet werden. Halten Sie ihre Mithelfer etwas am laufenden und versuchen Sie Aufgaben zu teilen. Widmen Sie die Arbeit zu beginn und versuchen Sie diese Widmung im Geist zuhalten und auch am Schluß mit dieser Widmung oder vielleicht noch einer Edleren abzulegen zu teilen.
In der Regel stellen wir Werke, sobald sie Lesern zumutbar sind, in unserer Bibliothek auch zum herunterladen und teilen zur Verfügung. Ja nach Art und Umstand des Werken (im Hinblick auf Widmung) wandern viele Werke auch weiter in unser Zugangzureinsicht.org Projekt. Manchmal wandern Bücher aus unserer Bibliothel hier in die Übersetzungsabteilung, oder Dhammatalks zur Abschrift. Zu fixe und feste Vorgaben, abseits von den wichtigen Stützen (Dana-Großzügigkeit, Sila-Tugend, Bhavana-Besinnen), würden nur Einschränken und die Vergangenheit und Neigung jedes einzelnen, wie auch der einzelnen Projekte ist immer etwas anderes.

Wie sieht es mit den Autorenrechten aus

Es ist wichtig und gut, wenn man einen gute Arbeit auf einem guten Fundament beginnt. Wenn sie über Dhamma kommen, und sich inspiriert fühlen, dieses zu übersetzen, versichern sie sich, ob es auch gegeben ist. Sie müssen dazu keine Detektivarbeiten leisten oder gar Rechtshelfer bemühen. Sehen Sie sich die Quelle an und wie es dargeboten wurde. Wurden beim Geben "Strings" dazu gepackt und ist es mit diesen Einschränkungen möglich sie zu teilen? Wenn Sie unsicher ob es wirklich gegeben ist, oder ob sie vielleicht jemanden etwas wegnehmen, fragen Sie beim Autor, Teiler nach. Desto konkreter desto besser. Auch bei dieser Arbeit und Achtsamkeit werden sie feststellen wie wenig Dhamma-Dana es eigentlich gibt. Selbst wenn sie viele Dinge dort und da herunterladen können, manchmal mit der Bemerkung "Zur freien Verteilung" und sie würden dann konkret darum bitten oder nachfragen, werden 90% nervös, da sie es eigentlich nicht wirklich teilen wollen, sondern es als Köder benötigen um sich zu bewerben. Oft ist es auch so, das Geschenke "nur" teaser (Schlingen) sind. Sie bekommen einen Teil oder eine Lightversion und nach genauerem hinsehen merken Sie, daß da etwas fehlt. Die Vollversion (inkl. Fußnoten, oder eine überarbeitete Ausgabe) bekommen Sie dann auf Amazon.
Wie auch immer, haben sie auch Verständnis, daß manche zu einem gewissen Zeitpunkt keine andere Wahl haben, als sich mit Dhamma ein Geschäft zu machen. Meiden Sie es, wenn es geht und möglich ist, Verlage und Verteiler anzusprechen und wenden Sie sich an den Autor, wenn dieser seine Geschenke nicht schon abgegeben hat. Bei aller positiver Voreinstellung, seien Sie bitte auch gefasst, daß sie tiefe Enttäuschungen erfahren können und werden. Wenn immer Sie aus sich herausgehen, sind sie verletzbar, aber genau dieser Verletzbarkeit auf den Grund zu gehen, ist auch der größte nutzen der Arbeit. Nicht immer kann man Dinge so umsetzen wie man gerne möchte und auch hier "So gerne würde ich" kann man viel an Loslassen lernen. Handeln sie bewußt, offen und ehrlich.
Ein Tipp am Rande noch: Geben Sie speziell Acht was Dhammamaterial auf asiatischen Webseiten betrifft, ob nun Kloster oder Laien, da man es in Asien gewohnt ist/war Dhamma mit jedermann zu teilen, finden Sich dort auch Dhammalehren, die nicht aus dieser Sphäre und aus der modernen Welt stammen, und speziell westliche (besser moderne) Autoren, sehen diese Sache meist anderes. Hier wird Eigentum auch für Lehren Buddhas, für Dhamma und sogar im Falle des Vergehens, in Form von Erbrecht praktiziert. Das heißt sie sollten vorsichtig sein, aus welchem Umfeld die Dinge kommen und ob daran ein Geschäft hängt.

Nehmen Sie auch acht vor diversen "Robin Hood" Unternehmungen "Dhamma Sollte Frei Sein", mag sicher stimmen, aber schlechtes (wie etwa rauben und stehlen) für einen guten Zweck, findet in der Ethik des Dhammas keinen Halt. Auch sind Seiten und Anmerkungen mit Disclaimern "Sollte ich Rechte von jemand anderen übersehen haben..." mit Vorsicht zu genießen. Entweder der Betreiber ist sich nicht bewußt was er tut und wie er zu Dingen könnte oder er ist sich bewußt und möchte sich damit eine Ausrede verschaffen. Meiden Sie Situationen, in denen Dinge nicht klar ausgesprochen werden oder auf Dritte, Vierte... verwiesen wird. Bei alle dem, wie gesagt, sind sie nicht dazu verpflichtet alles zu prüfen, vor allem nicht, wenn Sie die Dinge von tugendhaften und vertrauenswürdigen Leuten bekommen.

Wir haben auch einige Erfahrung und können hier sicherlich auch weiter helfen. Hier noch eine kurze Liste von Quellen und Autoren, von denen wir uns sicher sind, daß diese Arbeiten gewünscht und nicht eingeschränkt werden und von denen wir teilweise auch persönliche Einladungen und Absprachen haben:

Online Werke der "Buddhist Publication Society" (prüfen Sie ob sie nicht vielleicht auf ZzE bereit vorhanden sind)
Werke und Lehrreden vom Ehrw. Bhikkhu Thanissaro (prüfen Sie ob sie nicht vielleicht auf ZzE bereit vorhanden sind)
Die Palikanon Übersetzungen von Schwester Uppalavana
Die Arbeiten und Seiten von Dhamma Sami
Die Arbeiten und Suttaübersetzungen von Piya Tan
Die Arbeiten und Übersetzungen von Nina Gorkum (ev. prüfen ob Verlage Rechte halten)
Die Arbeiten von Ehrw. Bhikkhu Yuttadhammo

Situation und tieferer Sinn dieser Arbeiten

So traurig das Bild der Situation im Westen im Bezug auf Verständnis und Respekt von Dhamma ist - Dhamma ist heute neben Konsumartikel am Markt erhältlich - so groß ist auch der Nutzen und die Herausforderung mit dieser Arbeit des Übersetzens und Teilens von Verdiensten. Nur sehr wenige Deutsche Übersetzungen von Dhammalehrern anderer Sprachen sind außerhalb des Marktes und einer gewissen hütenden Szene, die sich damit auch gerne einen Lebensunterhalt macht, abseits von Onlineshops und Verlagshäusern erhältlich. Neben dieser Tatsache ist es auch so, daß man heute die Übung im Teilen von Verdiensten sogar Regeln, Binden oder Unterdrücken möchte.

Dhamma ist in unser Zeit ausschließlich aufgrund von Großzügigkeit und Wertschätzung bis in unsere Tage gelangt und ein Entlassen dieser Praxis und Ersetzen durch normale Marktsysteme bringt ganz natürlich den Verlust dieser Lehren mit sich, nicht zu Letzt, weil ein Händler stets nur Kundenwünschen gerecht werden können um zu verkaufen. Damit ist die Korruption und Verfälschung auch für das Produkt und nicht nur für den Prozess des Entstehens vorprogrammiert.

Verdienste Teilen heißt, die guten Dinge, die man erstanden hat, getan hat, errungen hat, mit anderen teilen. Dieses Teilen hier darf man aber nicht wie das Aufteilen eines Kuchens verstehen, der immer weniger wird, sondern die Gelegenheit des Mehrens und Wiederholens durch andere Teilnehmer. Wenn man heute von einer Sache begeistert ist, möchte man diese Freude mit allen Teilen. Dies ist Teilen der Verdienste. Nun kann es sein, daß man die Errungenschaft auch noch so aufbereiten muß, daß sie andere annehmen können. Hier ist der Punkt des Übersetzens. Diese Arbeit selbst erfordert neben der Freude und dem Willen des Teilens, noch die Aufgabe von Zeit Mühen und viel Anstrengung. Dies ist die "Vorbereitungsarbeit" für Dana, Geben, loslassen. Nun kann man selbst du dieser Dana Arbeit, diesen Verdiensten, andere einladen teilzunehmen, ebenfalls am Mehren der Verdienste teil zu haben. Was daraus entsteht ist ein Schneeball aus Verdiensten welche die Basis für gewissensfreie Freude und damit hoher Konzentration ist. Selbst die Arbeit an sich, erfordert auf allen Ebenen Konzentration und reichlich Achtsamkeit, nicht zu sprechen von Tugenden die dabei einzuhalten sind. Kurz gesagt, enthält diese Arbeit den gesamten Umfang des achtfachen Pfades und wird stets Verbessert durch die rechte Anstrengung und durch nachjustieren der Absicht verbessert.

Der "raue" Gegenstand der Konzentration ist ebenfalls ein reiner, Dhamma.

All die Arbeiten hier haben den Zweck von rechter Ansicht zu stärken, die sich einer Selbst-Verständlichkeit zu Dankbarkeit, Respekt und Großzügigkeit hinbewegt, von einem Denken in Formen von Rechten, zu einem Denken in Formen von Aufgaben und Zuvorkommenheit, von einem Denken des es nicht möglich ist, daß es solche Dinge nur theoretisch gibt, zu einem Vertrauen, daß es Möglich ist und das es auch andere gibt, die das Leben.

Gute, freiwillige "Arbeit nach frei" und dies vorzuleben, andere Teilhaben zu lassen, gibt anderen Vertrauen Beispiele und stets die Möglichkeit es dort oder da auch selbst umzusetzen, nachzuahmen oder vielleicht sogar im Einzelnen zu verbessern.








Translation projects [Forum Guide]



 _/\_

[Englische Übersetzung noch ausständig]
* Entwurf, Quervernetzungen und Links noch ausständig
* Please feel invited to help to develope a Forum Guide
* Fühlen Sie sich recht herzlich eingeladen hier gemeinsam einen Forum Guide zu entwickeln

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +345/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
[Software] Sprachdateien SMF in Khmer-Sprache
« Reply #1 on: May 18, 2015, 06:22:25 AM »
* Aramika, bemerkt / notes
 Ein oder mehrer Beiträge wurden hier im Thema abgeschnitten. Ein neues Thema dessen wurde als Thema hier [Software] Sprachdateien SMF in Khmer-Sprache eröffnet. Bitte scheuen Sie nicht davor zurück, etwaigen Rat oder Kritik dazu mitzuteilen.  Viel Freude und Inspiration auch im neuen Thema. Anumodana!

One or more posts have been cut out of this topic here. A new topic out from of it has been created as [Software] Sprachdateien SMF in Khmer-Sprache . Please do not hesitate to claim or give supporting hints.  Much joy and inspiration also in the new Topic. Anumodana!
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

Plauderbox

 

Johann

September 14, 2018, 07:11:41 AM
Und was ist die Grundlage für das Aukommen (paccaya) von Saddhā? Dukkha ist die Grundlage für das Aufkommen von Vertrauen (Händen und Füßen). Viel Dukkha! um Khema zu werden.
 

Johann

September 14, 2018, 07:02:53 AM
Eine Person ohne Vertrauen, Saddhaa, so sagen die Weisen, ist wie jemand ohne Hände und ohne Füße.

Also besser heute "unperfekt" beginnen, Anstelle perfekt wiedermal weiter nirgendwo Zuflucht zu erlangen. "Da ist nichts Gutes, es sei den man tut es."
 

Johann

September 11, 2018, 02:42:47 PM
Nyom Roman.
 

Johann

September 10, 2018, 03:39:32 PM
Ein Besucher. Wie geht es den Katzen?
 

Johann

September 08, 2018, 01:28:03 AM
Meister Hanspeter
 

Johann

September 05, 2018, 08:34:31 AM
At Buddhas times, so in times of Ajahn Mun, Upāli was the great supporter of the Kassapa, now the "Upalis" just make their livelihoods with it. Sad but true: or "nor for sure?"
 

Johann

September 05, 2018, 08:31:06 AM
It's like with Metallica- Fans and their producer, or to put it into Buddhas words: Uposatha of the cowboys.
 

Johann

September 05, 2018, 08:27:52 AM
Today many trade an nurish on the reputation of forest or kammaṭṭhāna - monks, making their livelihood with it by giving books, while wasting away their own goodness and possibilities actually destruct their upanissaya to it.
 

Johann

September 01, 2018, 07:16:53 PM
mit gahaṭṭha den Tag abschließend und segenreichen (verdienstvollen puñña) Sonntag allen anregend.
 

Johann

September 01, 2018, 09:43:50 AM
Was immer Mönch/Lehrer im Westen/moderenen Welt weilt, ist entweder Außenseiter oder (möglich ist) Arahant. Denken Sie nach.
 

Johann

September 01, 2018, 09:41:14 AM
Suchen Sie die Theras in traditionellem Land. Die Mitglieder anderer Sekten/"Buddhisten/moderne, arroganz/dünkel gefangen, sind verloren!
 

Johann

September 01, 2018, 09:38:20 AM
Das ist so klärend... ohne, wie die Westlichen Lehrer, jemals in alte Kultur und Sprache eingetaucht zu sein, vermag man nicht mal Pali richtig übersetzen, scjreiben, dann erst Buddhavaca verstehen.
 

Johann

August 30, 2018, 03:39:04 PM
Be prepared to die! Pets -life in a rich country is nice, but you would not understand anything: paṭisandhi (Com., Mahavihara)
 

Johann

August 30, 2018, 01:38:39 PM
 

Johann

August 26, 2018, 10:06:36 PM
Verdienstreichen Vollmond-Uposatha Ausklang allen.
 

Johann

August 22, 2018, 06:04:12 AM
"No mercy" :) soweit Trübungen nicht hindern, Nyom Moritz und Mudita.
 

Moritz

August 22, 2018, 05:07:08 AM
Ich verabschiede mich. Viele Dinge zu ordnen. _/\_
 

Moritz

August 22, 2018, 04:50:41 AM
 _/\_
Gut zu hören, auch wenn sicher relativ.
Mögen Bhante genug Schonung finden. _/\_
 

Johann

August 22, 2018, 04:37:12 AM
Gegenüber dem "Sterben" gestern, "pumperlg'sund" auf Wienerisch. Sadhu der Nachfrage, Nyom Moritz.
 

Moritz

August 22, 2018, 04:10:10 AM
Vandami, Bhante _/\_
Wie geht es Ihnen körperlich?
 

Johann

August 17, 2018, 02:21:49 AM
Mein's oder nicht meines, (Gier) Liebe oder Hass... Da sind wenige, die Blumen im Wald stehen lassen und Insekten nicht töten, weder bleiben noch gehen, und alles geben aus Wohlwollen und Mitgefühl, Weisheit gewonnen, Geiz besiegt und Güte ohne zu vereinnahmen. Wie konnten andere diese je sehen,
 

Johann

August 13, 2018, 05:13:25 AM
Händler mögen es nicht sich für passendes Mudita hinzugeben, und würden nur in Lob über deren Handelsware sprechen. Warum Leute Lobenswertes nicht loben: apacayana eine er 12 Personen: "...ein Geschäftsmann, sich seiner Schuld zum Arbeiten für seinen Vorteil verschrieben."
 

Johann

August 11, 2018, 12:06:41 AM
Erfreuenden und klärenden Neumond-Uposatha, den Ehrw. Herren, Anhängern und Interessierten.
 

Johann

August 10, 2018, 08:31:57 PM
Sokh chomreoun Nyom. Möge sich Sukha zur Vollständigkeit mehren.
 

Moritz

August 10, 2018, 06:20:44 PM
Ich muss wieder an die Arbeit. Einen angenehmen Abend, Bhante _/\_
 

Johann

August 10, 2018, 05:25:27 PM
Nyom Moritz.

Nyom Mohan.
 

Moritz

August 10, 2018, 05:18:04 PM
Guten Abend, Bhante _/\_
 

Mohan Gnanathilake

August 05, 2018, 12:58:01 PM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich habe der Gruppe „ Anussavika“ beigetreten.

Dhamma Grüβe an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

July 31, 2018, 04:38:15 PM
Den Weg kennend, im Vertrauen jenen folgen ihn gehend, gegangen, sich dann ausschließlich um die Enihsltung des Weges kümmer, gelangt man nach oben und hinaus. So, in dieser Weise, ist "der Weh ist das Ziel zu verstehen.
 

Johann

July 31, 2018, 04:33:35 PM
Mögen alles stets vorrangig auf die Qualitäten von Handlungen und Hingaben, die Ursachen für Früchte achten und nicht wie dumme gewöhnliche Leute, Zeile fixieren und danach gfreifen, die Ursachen damit fehlen, nie zu Früchten kommend, falscher Mitteln für Wirkung bedient.

Mudita
 

Johann

July 28, 2018, 07:38:00 AM
on how the blessed hobby, the liberating anime, the sublime gotchi decays for one and at a certain point for all: Dhamma-Gotchi and only fake last for some times lasting till also the mythos decays.
 

Johann

July 26, 2018, 01:50:45 PM
Morgen, Vollmond vor dem Vassa seiend, mag jener, der nicht zu sehr verstrickt in Fehlinvestitionen, die Gelegenheit für Lösung von Verstrickungen zu nützen vermögen.
 

Johann

July 26, 2018, 01:50:20 PM
Morgen, Vollmond vor dem Vassa seiend, mag jener, der nicht zu sehr verstrickt in Fehlinvestitionen, die Gelegenheit für Lösung von Verstrickungen zu nützen vermögen.
 

Roman

July 22, 2018, 08:01:16 PM
Danke für die Infos
und eine friedliche Nacht
 

Johann

July 22, 2018, 06:27:44 PM
Atma, zieht sich nun zurück, wieder spät geworden, Nyom. Ruhe Freude und Geduld beim ungestörten Erkunden und Gelegenheiten, Gegeben-heiten, nutzen.
 

Johann

July 22, 2018, 03:13:38 PM
Atma wird das Gespräch nun versuchen in Passendes Thema im Forum zu kopieren.
 

Johann

July 22, 2018, 03:12:06 PM
In Sorge Unmut ob der Situation, gänzlich anders Vorgestellt,  zu mehren, hatte Johann nicht nach Marcel gefragt. Doch hätte er, würde er er erwähnen, wenn da dringliches und triftige Sorge um Marcel wäre. Gute Übung und Lehre, alles in allem, für viele, wenn danach ausgerichtet. Also einfach
 

Johann

July 22, 2018, 03:06:12 PM
Bhante Indannano, Johann angerufen habend, kurz, vor Tagen, unterrichtet geworden das Johann am Weg in die Hauptstadt sein, hatte sich sehr zurückhaltend und kurz gehalten. Wohl nicht mit den weltlichen Hindernissen all zu Erfreut und noch ungelößt.
 

Johann

July 22, 2018, 03:03:21 PM
Im Verwenden des Forums, überall, keine Sorge irgendwo was Falsch zu machen, ist es Stressfreier und Langlebiger, auch für andere, als Geschenk, Nyom Roman. Woimmer.
 

Johann

July 22, 2018, 03:00:55 PM
Nyom kam Nyom als "füherer Elternteil/Verwandter" betrachten. Hie etwas Technischer: ញោម "Nyom", ñoma - Ursprung bzw. Bedeutung
 

Johann

July 22, 2018, 02:56:10 PM
Wenn Sie sich freimachen können, besuchen Sie ihn, und machen Sie Entdeckungsreise in unbekannter Welt, während ihm vielleich Weltliches abnehmen könnend.
 

Johann

July 22, 2018, 02:53:55 PM
mit Freude tun oder Geben mag, wo immer, ist vorallem für Roman glücksverheißend, neben Moraluscher Stange zum Glück für ihn haltend.
 

Johann

July 22, 2018, 02:51:42 PM
Mag er sicher Abstand von Unsicherm Gewinnen. Was immer Roman sich inspiriet fühlt, geschicktes, niemanden Verletzendes zu geben, zu tun, gar vielleicht mehr an jemand erhabener als "nur" eigener Bruder denkend,
 

Roman

July 22, 2018, 02:49:04 PM
  Und was bedeutet Nyom...Ich habe versucht zu übersetzen.  Jedoch weiß ich nicht ob der Bezug richtig ist
 

Johann

July 22, 2018, 02:48:39 PM
Johann hat ihn schon länger nicht persönlich getroffen, ob in Buchstaben, am Ohr oder mit mehr Sinnen. Gestern war er wohl online hier. Denke er ist sehr vertieft in der Praxis und hat eigentlich wenig Interesse sich um Äußerses zu kümmern.
 

Roman

July 22, 2018, 02:46:46 PM
Beim lesen von den Beiträgen fällt es mir noch bißchen schwer alles zu verstehen...Ich frage mich gerade wer Atma ist..Und moritz bist du für die Internetseite zuständig?  
 

Roman

July 22, 2018, 02:43:49 PM
Hallo,

Ich lese viel hier und wollte mich mal erkundigen wie es mit Marcel so steht..Hatte letzte Woche mit ihm gesprochen und es geht ihm gut! Hatte Johann geschrieben wie ich helfen kann..
 

Johann

July 22, 2018, 02:41:15 PM
Nyom Roman
 

Sophorn

July 20, 2018, 05:09:54 AM
Sadhu. Möge es ein verdienstvolller Tag sein!
 :-* :-* :-*
 

Johann

July 20, 2018, 03:06:04 AM
Allen einen verdienstvollen Silatag, der letzte vor dem Antritt der Regenrückzugszeit.

Show 50 latest