Recent Topics

[July 23, 2019, 05:08:45 AM]

[July 23, 2019, 04:48:48 AM]

[July 22, 2019, 01:07:22 PM]

[July 22, 2019, 05:44:49 AM]

[July 22, 2019, 03:48:51 AM]

[July 21, 2019, 06:45:25 AM]

[July 20, 2019, 02:27:23 PM]

[July 20, 2019, 02:01:49 PM]

[July 19, 2019, 03:42:25 PM]

[July 19, 2019, 07:44:52 AM]

[July 17, 2019, 04:36:40 PM]

[July 17, 2019, 11:49:25 AM]

[July 16, 2019, 04:19:18 PM]

[July 16, 2019, 02:22:35 PM]

[July 16, 2019, 10:11:01 AM]

[July 15, 2019, 04:49:30 PM]

[July 11, 2019, 12:41:55 PM]

[July 11, 2019, 07:30:52 AM]

[July 10, 2019, 10:04:22 AM]

[July 09, 2019, 10:50:23 AM]

[July 09, 2019, 06:12:23 AM]

[July 09, 2019, 05:06:20 AM]

[July 08, 2019, 12:35:47 PM]

[July 08, 2019, 10:55:23 AM]

[July 08, 2019, 09:25:18 AM]

[July 07, 2019, 01:57:25 PM]

[July 07, 2019, 11:04:48 AM]

[July 06, 2019, 10:02:46 AM]

[July 06, 2019, 09:44:32 AM]

[July 04, 2019, 04:44:03 PM]

[July 01, 2019, 05:21:40 AM]

[June 26, 2019, 05:45:55 AM]

[June 26, 2019, 05:42:15 AM]

[June 24, 2019, 10:39:34 AM]

[June 24, 2019, 07:17:31 AM]

[June 24, 2019, 01:58:24 AM]

[June 22, 2019, 06:24:16 AM]

[June 22, 2019, 05:04:59 AM]

Talkbox

2019 Jul 19 17:04:51
Johann: Master Moritz. Much joy with good undertakings.

2019 Jul 19 17:01:59
Moritz: and off to work _/\_

2019 Jul 19 17:01:42
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Jul 16 09:09:25
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ sadhu

2019 Jul 16 02:34:51
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 16 01:43:24
Johann: A meritful and joyful Fullmoo Uposatha obervance today!

2019 Jul 10 05:42:38
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Sadhu

2019 Jul 10 02:06:05
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 10 02:02:27
Johann: May all spend a blessed Sila-day today, engaging much in good deeds.

2019 Jul 09 11:04:55
Johann: A meritful rest of Sila-day, those who observe it today.

2019 Jul 07 06:03:30
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 06 14:38:48
Mohan Gnanathilake: Dear The Most Reverend Samanera Johann, Dhamma Greetings from Sri Lanka!

2019 Jul 06 14:38:26
Mohan Gnanathilake: Sehr ehrwürdiger Samanera Johann, Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!                                                                                                                                 

2019 Jul 06 14:11:36
Johann: Nyom Mohan

2019 Jul 06 13:15:40
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 06 13:03:25
Johann: Kana will try to send the other half of bag as well as "tnam luvin".

2019 Jul 06 12:57:40
Johann: Half the bag, 7 pills, leaded fast to cure.

2019 Jul 06 12:56:05
Johann: Kana wondered about eye and head ache, later reading that viruse, if on head, easy can damage both.

2019 Jul 06 12:54:26
Johann: Kana had to use anti-biotica (augumentine) of which was still left

2019 Jul 06 12:29:25
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ good state of mind.  The infection of the skin isn't already healed but getting better day by day.

2019 Jul 06 12:18:09
Johann: Bhante. Already good healthy again?

2019 Jul 06 12:12:21
Khemakumara: Nyom Cheav Villa

2019 Jul 06 12:11:55
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann

2019 Jul 06 11:46:47
Khemakumara: Nyom Vinz

2019 Jul 06 06:21:33
Johann: Sokh chomreoun Nyom

2019 Jul 06 04:29:33
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំព្រះអង្គ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 05 12:27:20
Johann: Sadhu

2019 Jul 05 07:51:59
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 05 06:52:40
Khemakumara: Today isn't a"full moon"uposatha,  but nevertheless it can be also a"full heart"day of observance and sila.

2019 Jul 04 16:42:58
Moritz: Bong Villa _/\_

2019 Jul 04 16:22:16
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Jul 02 04:43:47
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Sadhu, Sadhu

2019 Jul 02 02:04:50
Johann: A blessed and meritful new-moon Uposatha

2019 Jul 01 06:43:03
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jul 01 04:09:06
Johann: May those undertaking the Uposatha today spend the new-moon joyfull with much merits.

2019 Jun 26 01:07:18
Johann: Good to hear

2019 Jun 25 16:22:42
Cheav Villa: ជំរាបសួរបងស្រី Norum  :D _/\_

2019 Jun 25 12:48:21
Vithou:  _/\_

2019 Jun 25 05:02:43
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 25 01:34:59
Johann: May all spend a blessed meritful Sila observing day today

2019 Jun 25 01:34:36
Johann: May all spend a blessed meritful Sila observing day today

2019 Jun 25 01:34:17
Johann: May all spend a blessed meritful Sila observing day today

2019 Jun 23 19:01:54
Vithou:  _/\_

2019 Jun 17 10:19:29
Johann: Bhante Khemakumara. Everything fine, health? Can he walk like before already?

2019 Jun 17 06:34:44
Johann: Sadhu, Sadhu

2019 Jun 17 03:56:38
Cheav Villa: សាធុ សាធុ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 17 00:46:14
Khemakumara: May all have a joy-full and fruit-full  Uposatha full-moon day

2019 Jun 15 17:53:43
Cheav Villa: កូណាព្រះអង្គទាំងអស់គ្នាសុខទុក្ខធម្មតា ទាំងសុខភាពឈឺ ជា មិនទៀងទាត់  _/\_ _/\_ _/\_ ស្រីមុខក្រញ៉ូវ គាត់មានសុខភាពល្អជា

2019 Jun 15 13:03:21
Johann: All health?

2019 Jun 15 13:02:56
Johann: Nyom Muk-kamau?

2019 Jun 15 13:01:36
Johann: And own well-being, family?

2019 Jun 15 12:48:22
Johann: Maybe all busy like most at this times.

2019 Jun 15 12:44:14
Cheav Villa: បងពុទ្ធី និងវិធូរ ខ្ញុំកូណាមិនបានជួបគ្នា និងទាក់ទងគ្នាទេ ប៉ុន្មានខែចុងក្រោយនេះ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 15 12:42:16
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំព្រះអង្គ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 15 04:21:08
Johann: Nyom Villa. All fine? Nyoms fellows, like Nyom Buddhi... havn't been seen since longer. All fine with friends and family?

2019 Jun 10 04:05:23
Cheav Villa: Sadhu Sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 10 01:47:04
Johann: Sadhu, Sadhu

2019 Jun 10 01:28:53
Khemakumara: May all have a fruitful waxing moon Uposatha!

2019 Jun 10 01:26:44
Khemakumara: Silena sugatiṁ yanti. Through virtue they go to a good destination.  Silena bhoga-sampadā.  Through virtue is wealth attained.  Silena nibbutiṁ yanti. Through virtue they go to Unbinding.  Tasmā silaṁ visodhaye. Therefore we should purify our virtue.

2019 Jun 06 14:52:24
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ kana,  Bhante. The wound heals fast and good.

2019 Jun 06 13:46:02
Johann: Bhante is fine, at least better?

2019 Jun 05 11:53:33
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 05 05:19:35
Johann: "N'atthi santi param sukham", there is no peace equal the hail of release

2019 Jun 04 10:25:51
Johann: Nyom Villa

2019 Jun 04 05:13:11
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 02 12:03:42
Cheav Villa: Sadhu Sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 02 00:29:09
Johann: May all enjoy the bliss of the fruitful observing of the Uposatha

2019 May 31 14:40:02
Cheav Villa: សាធុ​ សាធុ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 31 13:47:09
Johann: Sadhu and Anumodana Nyom.

2019 May 31 12:40:14
Cheav Villa: សូមអោយព្រះអង្គឆាប់ជាសះស្បើយ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 31 12:39:05
Cheav Villa: ព្រះអង្គKhemakumara ត្រូវបានពុទ្ធបរិស័ទនិមន្តទៅគ្លីនីកនៅជិតវត្តកាលពីម៉ោង​2 និងបានវះកាត់ព្យាបាល រួចត្រឡប់ទៅវត្ត

2019 May 31 12:36:20
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំ​ ព្រះ​អង្គ​ _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 29 09:03:01
Johann: Had overseen Bhante here. Bhante Ariyadhammika  _/\_

2019 May 29 02:19:33
Khemakumara: Bhante Johann  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 28 04:18:48
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 27 10:03:55
Johann: Much in German, Nyom, currently. Atma will try to translate as much as possible, step by step.

2019 May 26 03:04:21
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 26 03:04:06
Cheav Villa: សាធុ​

2019 May 26 01:02:17
Johann: Sadhu

2019 May 26 00:44:22
Khemakumara: May all have a meritful Uposatha day. Meeting some good friends (kalyanamitta) and som(e) sil(a) សំម សីល!

2019 May 24 14:13:29
Johann: Nyom Moritz

2019 May 24 13:28:52
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 24 05:23:33
Johann: Venerable

2019 May 24 05:22:57
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann

2019 May 24 02:08:29
Johann: Nyom Moritz, Nyom Villa.

2019 May 24 01:55:56
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 24 01:54:14
Moritz: Bong Villa _/\_

2019 May 24 01:49:43
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 24 01:06:04
Johann: Venerable Ariyadhammika  _/\_

2019 May 20 04:14:26
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 20 01:31:27
Johann:  _/\_ Bhante Indannano

2019 May 19 11:28:39
Khemakumara: Nyom Cheav Villa

2019 May 19 11:27:48
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 18 23:55:08
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 18 10:34:49
amanaki: Thank you Johann  _/\_

2019 May 18 09:59:33
Johann: Nyom Amanaki. Mudita that you may have possible found what searched for on a special day.

2019 May 18 09:24:56
Maria:  _/\_

2019 May 18 09:24:35
Maria: werter Bhante!

2019 May 18 09:22:43
Johann: Nyom Mizi

2019 May 18 09:21:31
Johann: Nyom Sophorn, Nyom Villa... may all here but also there rejoice in own and others goodness.

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Zugang zur Einsicht - Übersetzung, Kritik und Anmerkungen

Herzlich Willkommen im Arbeitsforum von zugangzureinsicht.org im Onlinekloster sangham.net!


Danke werte(r) Besucher(in), dass Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und sich direkt einbringen wollen.

Unten (wenn Sie etwas scrollen) finden Sie eine Eingabemaske, in der Sie Ihre Eingabe einbringen können. Es stehen Ihnen auch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie einen Text im formatierten Format abspeichern wollen, klicken Sie bitte das kleine Kästchen mit dem Pfeil.

Die Textfelder "Name" und "email" müssen ausgefüllt werden, Sie können hier aber auch eine Anonyme Angabe machen und eine Pseudo-email angeben (geben Sie, wenn Sie Rückantwort haben wollen, jedoch einen Kontakt an), wenn Ihnen das unangenehm ist. Der Name scheint im Forum als Text auf und die Email ist von niemanden außer dem Administrator einsehbar.

Wenn Sie den Text fertig geschrieben haben, müssen Sie noch den Spamschutz überwinden, das Bild zusammen setzen, und dann auf "Vorschau" oder "Senden" drücken, wenn für Sie alles passt.

Wenn Sie eine Spende einer Übersetzung machen wollen, wäre es schön, wenn Sie etwas vom Entstehen bzw. deren Herkunft erzählen und Ihrer Gabe vielleicht noch eine Widmung anhängen.

Gerne, so es möglich ist, werden wir Ihre Übersetzung dann auch den Seiten von Zugang zur Einsicht veröffentlichen. Für generelle Fragen zu dem Umfang der Dhamma-Geschenke auf ZzE sehen Sie bitte in den FAQ von ZzE ein.

Gerne empfangen wir Kritik und selbstverständlich auch Korrekturen oder Anregungen hier. Es steht Ihnen natürlich offen und Sie sind dazu herzlich eingeladen auch direkt mit einem eigenen Zugang hier an den Arbeiten vielleicht direkt teilzunehmen.

Sadhu!

metta & mudita
Ihr Zugang zur Einsicht Team

Um sich im Abeitsforum etwas unzusehen, klicken Sie hier. . Sie finden hier viele Informationen und vielleicht sogar neues rund um Zugang zur Einsicht.

Author Topic: Bhikkhu Patimokkha - Projekt  (Read 5450 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« on: September 18, 2014, 04:27:10 PM »
Attma hat vor einiger Zeit den Ehrwürdigen Nyanadassana zu kontaktieren versucht, um es zu ermöglichen, wer immer sich darum bemühen mag, das Dhamma Dans werk vielleicht ins ATI bzw ZzE Format mit allen Querlinks, zu bringen.
Selbstverständlich ist das nichts exklusives aber eine andere und weitere Möglichkeit für den einen oder anderen beim Geben zu lernen und nicht Mönchen Weltliche Dinge umzuhängen und direkt für sich selbst und andere etwas gutes zu tun.

Quote from: Johann per email am 5.9. an die Adresse im Buch
Ehrenwerten Bhante Nanadassana,

Meinereiner hofft den ehrenwerten Bhante mit dieser mal nicht all zu sehr in seiner Praxis zu stören und vertraut darauf, das der ehrenwerte Bhante bei guter Gesundheit ist.
Samamera Johann möchte den ehrenwerten Bhante einerseits im Bezug auf das von Ihm erarbeitete Werk "Bhikkhu Patimokkha" ansprechen und andererseits, unabhängig vom ersten Anliegen einladen, auf sangham.net, einem virtuellen Vihara im entstehen, in welcher Form auch immer, mitzuwirken bzw. dessen Möglichkeiten zu nutzen.

Im Bezug auf das Werk Patimokkha, möchte Samanera Johann darum bitten, dieses auf der noch als Nichtsanghamitglied begonnenen, mehrsprachigen "Spiegelseite" von accesstoinsight, zugangzureinsicht.org, als querverlinktes Werk in den Webseitenstandard einzubauen.

Beide Projekte werden von Laien betrieben und zur Zeit habe ich noch die Möglichkeit diese Arbeiten, die gänzlich Danaarbeiten sind und keinerlei Finanzierung jedweigen Lebensunterhaltes dienen, etwas zu unterstützen.

Samanera Johann freut ich über eine Rückmeldung des Ehrenwerten Bhantes und blickt dieser zuversichtlich entgegen. Möge Bhante nicht scheuen Fragen zu stellen, wenn etwas Ergänzendes erforderlich ist.

Hochachtungsvoll
Metta & Mudiat

Samanera Johann

Während Attma wieder mal einen Tag mit Beschwerden und Keppeln verbracht hat, in der Mailbox, die Sie mir ermöglichen, angekommen.

Quote from: der ehrenwerte Bhante
17.09.14
Lieber Samanera Johann,
 
Ich habe dein E-Mail vor ein paar Tage von Herrn Mahinda empfangen und freue mich darueber. Dennoch, da ich mich zur Zeit wegen Meditation in einer langfristigen Zurueckgezogenheit befinde, kann ich in keinerlei Projekte mitwirken oder Discussionen antreten. Du kannst, jedoch, das “Bhikkhu Patimokkha” fuer guten Zwecken in deiner beliebigen Weise verwenden, besonders das electronishe Exemplar “Bhikkhu Patimokkha- Vierte überarbeitete Auflage zur Internet-Veröffentlichung”, das auch im www.palikanon.com erhaetlich ist. (Siehe die angefuegte Datei).
 
Mit Metta,
 
Nyanadassana.

Quote from: Johann, gerade
Sadhu! Ehrenwerter Bhante, und vollkommen verständlich. Möge mir der werte Bhante die Störung nachsehen und einen riesen Dank auch an Herrn Mahinda für sein Bemühen.

Füllen Sie sich jedoch immer und stets geladen, hier stellvertretend für die bemühten Betreiber und Helfer erwähnt. Nicht zu sprechen von Samanera.

Beste Fortschritte, und bitte mag sich der werte Bhante nicht scheuen, wenn er etwas im Bezug auf Internet, oder email braucht, sich bei Samanera oder direkt auf Sangham.net zu melden. Auch wenn er etwas zur Ermutigung oder zum Tadel anbringen möchte, jederzeit willkommen.

Hochachtungsvoll

Metta & Mudiat

Samanera Johann

Werde versuchen, die Anlage hochzuladen und hier zu verlinken:

Anumodana!

Aktualisierter Download (pdf): http://sangham.net/index.php?action=tpmod;dl=item8


« Last Edit: September 19, 2014, 02:12:46 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +249/-0
  • Gender: Male
Re: Bekanntgabe der Uposatha Tage (provisorisch)
« Reply #1 on: September 23, 2014, 07:36:33 PM »
* Johann hat dieses von hier: Bekanntgabe des Uposatha abgeschnitten und an diese Thma gehängt

Sadhu!

Hatte gerade hierauf angefangen, das Bhikkhu-Patimokkha ins ZzE umzusetzen.

Bin so weit gekommen wie die Vorbereitungen für den Uposatha:

Daher vielleicht als Zwischenzitat und den Link dazu zur nachträglichen Vorbereitung für die Mönche heute zum Anumodana:

Quote
Kurze Erklärung über die Ordnung der 'Vorbereitenden Arbeit' usw. für den Uposatha des Ordens

i) Die 'vorbereitende Arbeit' (pubba-karaṇa)

Die erste Vorbereitung heißt die 'vorbereitende Arbeit' für den Uposathatag und für die Uposatha-Handlung, weil man vor der Versammlung des Ordens zuerst diese vier Pflichten, wie Fegen usw., erfüllen soll, so wie es der Erhabene anordnete:

"Ich erlaube, ihr Mönche,
[1.] die Uposathahalle zu fegen.
[2.] in der Uposathahalle das Licht anzuzünden.
[3.] Wasser zum Trinken und Waschen bereitzustellen.
[4.] in der Uposathahalle Sitze herzurichten."


ii) Die 'Voraufgabe' (pubba-kicca)

Die zweite Vorbereitung heißt die 'Voraufgabe' für den Uposathatag und für die Uposathahandlung, weil man vor der Pātimokkharezitation zuerst diese fünf Handlungen, wie Überbringung der Erklärung der Zustimmung usw., durchführen soll, so wie es der Erhabene anordnete:

"Ich erlaube, ihr Mönche,
[1.] daß ein kranker Mönch seine Zustimmung gibt.
[2.] daß ein kranker Mönch eine Erklärung seiner Reinheit abgibt.
[3.] daß man die Einteilung der Jahreszeit angeben soll.
[4.] die Mönche zu zählen.
[5.] daß man [den Nonnen] die Belehrung erteilen soll: 'Dies, Schwestern, ist die Belehrung.'"

iii) Die 'Richtige Zeit' (patta-kalla)

Die Uposathahandlung des Ordens, welche aus den vier folgenden Charakteristiken zusammengesetzt ist, heißt die 'Richtige Zeit':

[1.] [Der richtige Tag]: Uposathatag,
[2.] wieviele Mönche das Recht haben, an der Handlung teilzunehmen,
[3.] mit gleichen Vergehen gibt es keine, und
[4.] keine Personen sind anwesend, die gemieden werden sollen.

Wenn die 'Vorbereitende Arbeit' (pubba-karaṇa) usw. nicht durchgeführt werden, ist es ein Dukkaṭaver-
gehen. (MV 118 ff)

Das Vinaya-Verfahren bezüglich des Sangha-Uposatha (Saṇghuposatha-Vinayakamma)


Nach dem Wort des Erhabenen sollen zwei erfahrene und fähige Mönche, die dazu berechtigt sind, in gegenseitiger Frage und Antwort feststellen, ob die zwölffache Ordnung der 'Vorbereitenden Arbeit' usw. durchgeführt oder nicht durchgeführt worden ist. (s. MV 113). Dies hier ist deshalb ein Muster zu Frage und Antwort beruhend auf MV, Smps, und Khvt, das im Besonderen von Mönchen in Sri Lanka benutzt wird.

DeutschPāḷi
[a) Hier, Selbstberechtigung zur Befragung über die Verhaltensethik bezüglich des Saṅghauposatha. [a) Vinaya-pucchā-sammuti :]
Fragender (erster Mönch):] Pucchaka:
"Verbeugung vor ihm, dem Erhabenen, Würdigen,
völlig aus sich selbst Erleuchteten. (3x)
"Namo tassa Bhagavato, Arahato,
sammā Sambuddhassa.
(3x)
[Antrag][Ñātti]
"Ehrwürdiger Herr! Möge der Orden mich anhören.
Wenn es dem Orden scheint, daß die richtige Zeit gekommen ist, werde ich den Ehrw. Mönch (namens Soundso) über die Verhaltensethik befragen."
Suõātu (Suṇātu? ) me, bhante, Saïgho. Yadi saïghassa pattakallaŋ, ahaŋ āyasmantaŋ (itthannāmaŋ) bhikkhuŋ vinayaŋ puccheyyaŋ."
[b) Hier, Selbstberechtigung zur Beantwortung der Fragen zur Verhaltensethik bezüglich des Saṅghuposatha. [b) Vinaya-vissajjana-sammuti:]
Antwortender (zweiter Mönch) :] Vissajjaka:
"Verbeugung vor ihm, dem Erhabenen, Würdigen,
 völlig aus sich selbst Erleuchteten. 3x
"Namo tassa, Bhagavato, Arahato,
sammā Sambuddhassa.
3x
[Antrag] [Ñatti]
"Ehrwürdiger Herr! Möge der Orden mich anhören. Wenn es dem Orden scheint, daß die richtige Zeit gekommen ist, und ich von dem Ehrw. Mönch (namens Soundso) über die Verhaltensethik befragt worden bin, werde ich antworten." Suõātu (Suṇātu? ) me, bhante, Saïgho. Yadi saïghassa pattakallaŋ, ahaŋ āyasmatā (itthannāmena) bhikkhunā vinayaŋ puññho vissajjeyyaŋ."
Mit Verlaub, der Besen: Ist das Fegen durchgeführt?"Okāsa! Sammajjanī: sammajjana-karaõaŋ kataŋ kiŋ?"
Antwortender [zweiter Mönch]: "Das Fegen ist erledigt" Vissajjaka: "Sammajjanakaraõaŋ niññhitaŋ."
Fragender: "Und das Licht: Ist das Anzünden des Lichtes durchgeführt?"Pucchaka: "Padīpo ca: padīpujjalanaŋ kataŋ kiŋ?"
Antwortender: "Das Anzünden des Lichtes ist erledigt"; [oder] "Da das Sonnen- [Tages-] licht jetzt da ist, gibt es hier auch keine Aufgabe in Sache Licht". Vissajjaka: "Padīpujjalanaŋ niññhitaŋ"; / "Idāni pana sūriyālokassa atthitāya padīpakiccaŋ idha natthi"
Fragender: "Das Wasser mit den Sitzen: Ist die Bereitstellung Wassers zum Waschen und Trinken und die der Sitze durchgeführt?"Pucchaka: "Udakaŋ āsanena ca: āsanena saha pāõīya-paribhojaõīya-udakaññhapanaŋ kataŋ kiŋ?"
Ant: "Die Bereitstellung des Wassers zum Waschen und Trinken, sowie die der Sitze ist erledigt" Vis: "Āsanena saha pāõīya-paribhojaõīya-udakaññhapanaŋ niññhitaŋ."
Fra:: "Was bedeutet: Für die Uposathahandlung gibt es diese [4 Pflichten], deshalb heißt es die Vorbereitende  Arbeit?"Puc: "Uposathassa etāni pubbakaraõan’ti vuccati’ kiŋ?"
Ant: "Da man diese vier Pflichten, wie Fegen usw., vor der Versammlung des Ordens zuerst erfüllen soll, heißt es die Vorbereitende Arbeit für den Uposathatag und die Uposathahandlung. Die vorbereitenden Arbeiten sind angekündigt worden" Vis: "Ettāni cattāri vattāni sammajjanakaraõādīni saïghasannipatato pañhamaŋ kattabbatā, Uposathassa Uposathakamthahandlung. massa pubbakaraõan’ti vuccati. Pubbakaraõānī’ti akkhātāni."
[Frage und Antwort zur ii) 'Voraufgabe' (pubba-kicca)][i) Pubbakicca-pucchā-vissajjanā]
Fra:
"[1] Die Zustimmung und [2] die Reinheit,
[3] die Angabe der Jahreszeit,
[4] das Zählen der Mönche, und
[5] die Belehrung,
für die Uposathahandlung gibt es
diese [5 Handlungen],
deshalb heißt es die Voraufgabe.
Puc:
"Chanda-pārisuddhi, utukkhānaŋ,
Bhikkhugaõanā ca, ovādo –
Uposathassa etāni
Pubbakiccan’ti vuccati.
Die Zustimmung und die Reinheit: Ist die Überbringung der Erklärung der Zustimmung und der Reinheit jener Mönche, die für die Zustimmung berechtigt sind, durchgeführt?" Chanda-pārisuddhi: chandārahānaŋ bhikkhūnaŋ chanda-parisuddhi-āhāraõaŋ kataŋ kiŋ?"
Ant: "Die Überbringung der Erklärung der Zustimmung und der Reinheit ist erledigt"; [oder] "Gibt es hier nicht". Vis:"Chanda-pārisuddhi-āhāraõaŋ idha natthi. // Chanda-pārisuddhi-āhāraõaŋ niññhitaŋ."
Fra: "Die Angabe der Jahreszeit: Aus den drei Jahreszeiten, Winter usw., ist diese Anzahl [von Uposathatage] vorbei und jene Anzahl ist übrig. Wie ist es also mit der Angabe der Jahreszeit? Puc: "Utukkhānaŋ: hemantādīnaŋ tiõõaŋ utūnaŋ, ettakaŋ atikkantaŋ, ettakaŋ avasiñ- ñhan’ti. Evaŋ utu-ācikkhanaŋ kataŋ kiŋ?"
Ant: "In dieser Botschaft gibt es drei Jahreszeiten, nämlich Winter, Sommer und Regenzeit. Dieses ist die Winter-/ Sommer-/ [oder] Regen-Jahreszeit. In dieser Jahreszeit gibt es acht (oder zehn) Uposathatage. Mit dieser Phase des Mondes ist ein Uposathatag angekommen, 1, 2 ... Uposathatag/-e sind vorbei, und 1, 2 ... Uposathatag/-e sind übrig.
Vis: "Utunīdha pana sāsane hemantagimha-vassānānaŋ vasena tīõi honti. Ayaŋ hemanta-utu/ gimhāna-utu/ vassāna-utu. Imasmiŋ utumhi aññha Uposatha. Iminā pakkhena (eko) Uposatho sampatto, (dve) Uposathā avasiññhā."
Fra: "Und das Zählen der Mönche: Nach dem Zählen der versammelten Mönche in diese Uposathahalle sind es wieviele Mönche?"[/i]Puc: "Bhikkhugaõanā ca: imasmiŋ Uposathagge sannipatitānaŋ bhikkhūnaŋ gaõanā kittakā bhikkhū honti?"
Ant: "Nach dem Zählen der versammelten Mönche in dieser Uposothahalle sind es vier/ fünf ... Mönche". Vis: "Imasmiŋ Uposathagge sannipatitānaŋ bhikkhūnaŋ gaõanā (cattāro / pañca ...) bhikkhū honti."
Fra: "Die Belehrung: Ist die Belehrung, die man den Nonnen erteilen soll, erteilt worden?" Puc: "Ovādo: bhikkhuõīnaŋ ovādo dātabbo dinno kiŋ?"
Ant: "Da jetzt diese nicht mehr existieren, gibt es hier die Belehrung auch nicht ". Vis: "Idāni pana tāsaŋ natthitāya, so ca ovādo idha natthi."
Fra: "Was bedeutet: Für die Uposathahandlung gibt es diese [5 Handlungen] deshalb heißt es die Voraufgabe?" Puc: "Uposathassa etāni pubbakiccan’ti vuccati’ kiŋ?"
Ant: "Da man diese fünf Handlungen, wie die Überbringung der Erklärung der Zustimmung usw., vor der Pātimokkharezitation zuerst durchführen soll, heißt es die Voraufgabe für den Uposathatag und die Uposathahandlung. Diese Voraufgaben sind angegeben worden." Vis: "Etāni pañca kammāni, chandāharaṇādīni Pātimokkhuddesato pañhamaŋ kattabbatā, Uposathassa Uposathakammassa pubbakiccan’ti vuccati. Pubbakiccānī’ti akkhātāni."
[Frage und Antwort zu iii) 'Richtige Zeit' (patta-kalla)] [iii) Pattakalla-pucchā vissajjanā]
Fra:
"[1] Der Uposathatag und
[2] wieviele Mönche das Recht haben, an der Handlung teilzunehmen, und
[3] mit gleichen Vergehen gibt es keine, und
[4] keine Personen sind anwesend, die gemieden werden sollen, deshalb heißt es: die 'Richtige Zeit'.
Puc:
"Uposatho, yāvatikā ca bhikkhū
Kammappattā,
Sabhāgāpattiyo ca a vijjanti,
Vajjanīyā ca puggalā
Tasmiŋ na honti –
Pattakallan’ti vuccati.
Der Uposathatag: Von den drei Uposathatagen, nämlich, dem am Vierzehnten, dem am Fünfzehnten, und dem der Einigkeit, welcher Uposathatag ist der heutige?" Uposatho: tīsu Uposatha-divasesu cātuddasī, paõõarāsī, sāmaggīsu, ajjuposatho ko Uposatho?"
Ant: "Der heutige Uposathatag ist der des 14./ 15.". Vis: "Ajjhuposatho cātuddaso / paõõaraso."
Fra: "Was bedeutet: Und wieviele Mönche das Recht haben, an der Handlung teil zunehmen?"Puc: "Yāvatikā ca bhikkhū kammappattā’ti kiŋ?"
Ant: "Soviele Mönche, die das Recht haben, an dieser Uposathahandlung teilzunehmen, welche tauglich und dafür passend sind, mindestens vier reguläre Mönche, die nicht durch den Orden suspendiert sind, die nicht die Reichweite verlassen haben, und sich in einer Eingrenzung befinden". Vis: "Yattakā bhikkhū tassa Uposathakam-massa patta-yuttā, anurūpā, sabbantimena paricchedena cattāro bhikkhū pakatattā, saïghena anukkhitā, te ca kho hatthapāsaŋ avijahitvā ekasīmayaŋ ñhitā."
Fra: "Was bedeutet: Und mit dem gleichen Vergehen gibt es keine?"Puc: "Sabhāgāpattiyo ca na vijjanti’kiŋ?"
Ant: "Es gibt keine Mönche mit dem gleichen Vergehen wie im Falle: 'Essen außerhalb der Zeit', usw. Vis: "Vikālabhojanādi-vatthu sabbhāgapattiyo ca na vijjanti."
Fra: "Was bedeutet: Und keine Personen sind anwesend, die gemieden werden sollen?" Puc: "Vajjanīyā ca puggalā tasmiŋ na honti’ kiŋ?"
Ant: "[Es gibt] einundzwanzig Personen, wie Laien, Eunuchen usw., die gemieden werden sollen; diese sollen gemieden werden durch Hinausschicken jenseits der Reichweite. Diese [Personen] gibt es hier nicht innerhalb [der Reichweite]." Vis: "Gahaññha-paõóakādayo ekavīsati vajjanīyā puggalā hatthapāsato bahikaraṇa-vasena vajjetabbā. Te asmiŋ na honti."
Fra: "Was heißt: die 'Richtige Zeit'?" Puc: "Pattakallan’ti vuccati’ kiŋ?"
Ant: "Die 'Richtige Zeit' heißt, daß die Uposathahandlung des Ordens aus diesen vier Charakteristiken zusammengesetzt ist. Die 'Richtige Zeit' ist angekündigt worden. Vis: "Saïghassa Uposathakammaŋ imehi catūhi lakkhaõehi saïghahitaŋ pattakallan’ti vuccati. Pattakallavantan’ti akkhātaŋ."
[Einladung][Āraddhanaŋ]
Ant: Mit Erlaubnis des Mönchsordens, der die Vorbereitende Arbeit und die Voraufgabe vollendet hat, und Vergehen gestanden hat und sich einig ist, lade ich dazu ein, das Hauptregelwerk zu rezitieren". Vis: "Pubbakaraõa-pubbakiccāni samāpetvā desitāpattikassa samaggassa bhikkhu-saïghassa anumatiyā Pātimokkhaŋ uddisituŋ āraddhanaŋ karomi."
Alle Mönche: "Sehr Gut! Sehr Gut! Sehr Gut!" Sabbe bhikkhū: "Sādhu! Sādhu! Sādhu!"



Wem auch immer es zu einem Nutzen sein kann, möge es nützen.


_/\_
« Last Edit: September 24, 2014, 09:18:49 AM by Johann »

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Re: Bekanntgabe der Uposatha Tage (provisorisch)
« Reply #2 on: September 24, 2014, 02:06:13 AM »
Sadhu!

* Johann erlaubt sich, den werten Upasaka Moritz zu fragen, ob er diese Vorbereitung ausschneiden darf und im Vihara verwenden darf. Darf Attma dies der Sangha als Werkzeug für Gedanken einer Handlung im Forum überreichen?
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +249/-0
  • Gender: Male
Re: Re: Bekanntgabe der Uposatha Tage (provisorisch)
« Reply #3 on: September 24, 2014, 08:29:15 AM »
Sicher. Wenn es denn zu irgendetwas nützlich ist, ist es doch gut.

_/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Re: Bekanntgabe der Uposatha Tage (provisorisch)
« Reply #4 on: September 24, 2014, 09:03:43 AM »
Sicher, und nicht nur für irgend etwas. Sadhu für den großzügigen Akt! Attma hat gerade gesehen, das werte Kusaladhamma einen aufgefallenen Konvertierungsfehler entdeckt hat. Attma hängt es dem ZzE thema an, wenn Ihr dieses vielleicht noch nachbessern möchtet, bevor man es ins Vihara gibt und such zum Ausbessern für ZzE, und hier der Link zum Urspung der noblen Tat: Bekanntgabe des Uposatha
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #5 on: October 07, 2014, 01:42:43 AM »
Kann Attma mit Tipps zum Layout und Format behilflich sein?
Editieren und einsehen des htmls ist Attma nicht möglich. Schrifzeichen Pali kann er auch nicht lesen.

Habe gesehen, dass werter Upasaka schon den gesamten Text eingearbeitet hat. Sadhu!
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +249/-0
  • Gender: Male
Re: Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #6 on: October 07, 2014, 04:48:48 AM »
Es fehlen, denke ich, noch einige Fußnoten. Und das Layout ist noch nicht ganz stimmig.

Schriftzeichen sind noch nicht konvertiert.

Tips sind soweit nicht nötig. Ich denke, dass ich das noch abschließen kann, aber wenn jemand anderes dazu Lust hat, kann er es gerne übernehmen.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #7 on: April 09, 2015, 04:27:41 PM »
Code: [Select]
/* Tabel Patimokkha */
table.pati tr td {
vertical-align:center;
text-align:block;
margin: 0px 3px;
border-left: 3px solid red;
padding: 0px 2px 0px 2px;
}

Attma hat etwas am Layout herumgepfuscht im css und die tabels auf class pati gestellt.

Zur Info, noch nichts überzeugendes.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #8 on: April 30, 2015, 05:58:43 PM »
Weil Attma gerade im Vinaya-Verzeichnis herumkramt...

es wäre gut wenn das dann auch unter diesem Ast untergebracht wird, und auf den Indexseiten, neben der Autorenbibliothek auch Zugang findet:

wie zb.
http://www.zugangzureinsicht.org/ html/tipitaka/vin/sv/bhikkhu-pati-intro.html

als Alternative in Deutsch und vielleicht übersetzt werten Bhantes Werk ja auch mal wer in englisch, also genau umgekehrt wie englisch auf deutsch (wie es die Regel ist) in der Struktur.

Ein Thema im Arbeitsforum für den Vinaya Korb der ja noch ziemlich gähnt vor Laie ist übrigens hier angelegt:

[Tipitaka Vin] Vinaya Pitaka
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +249/-0
  • Gender: Male
Re: Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #9 on: May 01, 2015, 12:54:08 AM »
Okay, ich hab da jetzt ne Weiterleitung gemacht von http://www.zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/vin/sv/bhikkhu-pati.nana.html zu der Seite im Bibliotheksbereich http://www.zugangzureinsicht.org/html/lib/authors/nanadassana/patimokkha.html

Endung .nana, weil es da im Tipitaka-Vinaya-Verzeichnis schon Patimokkha von Bhikkhu Thanissaro gibt. Ich denke, die Version von Thanissaro kann ohne Endung bestehen bleiben. Wer weiß, von wo da noch Links hin führen.

Im Autorenverzeichnis ist ja für Bhikkhu Ñanadassana noch gar kein Eintrag und auch kein Index. Ob man ihn ganz "verschwinden lassen" sollte dort, und nur im Tipitaka/Vinaya da still auf seine Patimokkha-Übersetzung im Dickicht verwiesen? Sonst müsste man irgendwas über ihn erzählen.

Aber das HTML-Chaos wird auch noch etwas Zeit brauchen, bis das aufgeräumt ist. Da hatte ich viel lange Zeit diese Codes eingehackt, immer wieder korrigieren müssen, aber ohne Überblick, den Kopf am Ende zugekleistert, ohne noch durchzublicken.

Danke für die Formatierhilfe. Wird noch bissl dauern, bis das ordentlich ist.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #10 on: May 01, 2015, 01:15:42 AM »
Keine Eile, Attma merkt nur an.

Überhaupt aus dem Bibliotheksverzeichnis lassen. Wäre auch eine Möglichkeit. Sind ja einige Suttaübersetzer nicht angeführt. Lieber jedoch jedem Autor sein Plätzchen ist besser. Das Verküpfen ist ja dann ein Klacks.... ha  ha wers glaubt.

Ist eine Herausforderung das Layout, Attma hat da nicht viel geholfen, sieht noch immer schlimm oder schlimmer aus. Die Tabel funtkionen muß man wohl speziell für diese Seite neu machen, vielleicht leichter ein css-Sonderteil direkt im html des Werkes, den vielleicht umfangreicher und das andere css nur erschwerend. Gibt ein paar Seiten die so gemanaget werden. Wer sehen und vielleicht hier nicht vergessen Tipps gleich für später zu teilen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #11 on: November 27, 2015, 06:45:59 PM »
Atma hat da nun eine gute Woche (!) investiert, und nun paßt das html soweit und keine Fehler was das betrifft. Gute Arbeit und Menge an Zeit, hat "unser" werter Upasaka Moritz  da investiert, und das ganz spontan.

Gerade noch beim komplet überarbeiten der Verweise auf Anmerkungen und Einbau von Anker und links, wirds sicher noch etwas dauern, aber soweit läßt es sich schon ansehen und lesen.

Beim Bearbeiten ist Atma immer wieder aufgefallen, daß dort und da Textteile nicht ganz richtig übernommen wurden. Sollte jemand eine genialle Idee haben, wie man den Ursprungstext mit der Einarbeitung vergleichen könnte, wäre diese sicher gut geteilt. Auch wenn da etwas anderes auffällt, Layout, Links... jederzeit die Bemerkungen hier gut im Thema angebracht.

Wenn es irgend wie möglich ist, so auch das Original so einige Systemfehler und Hoppalas mit sich trägt, würde Atma auch gerne eine neue pdf-Variante zusammenstellen und dem Ehrw. Bhante Nyanadassana zur Verfügung und zur ev. Sichtung zukommen lassen, nicht zuletzt auch wegen der vielen, nicht ganz so passenden Röte im Angesicht der Vinaya.

 Bhikkhu-Pātimokkha - Das Hauptregelwerk der buddhistischen Mönche

Wird sich die nächsten Tage noch verändern, was die Links und Querverweise betrifft.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #12 on: November 29, 2015, 03:35:54 AM »
Quote from: Johann via Email
-------- Forwarded Message --------
Subject:    Re: : Patimokkha und Einladung
Date:    Sun, 29 Nov 2015 09:22:43 +0700
From:    Sa...
To:    Na...

Ehrenwerter Bhante Nanadassana,

Meine Person darf darauf vertrauen, daß es dem Ehrw. Bhante soweit gut geht, und er sich guter Gesundheit und im steten Fortschritt im Dhamma befindet?

Samanera ist die letzten Tage dazu gekommen Bhantes aufwendige Arbeit fast fertig einzuarbeiten. Der werte Upasaka Moritz hatte seinerzeit damit begonnen.(Bhikkhu Patimokkha - Projekt)

http://zugangzureinsicht.org/html/lib/authors/nanadassana/patimokkha.html

Im Zuge des Einarbeitens (pdf würde hier als Vorlagebezug genommen) hat sich Samanera erlaubt alle Fußnoten auf den einzelnen Seiten fast gänzlich in den Bereich Anmerkungen zu geben und die gesamte Numerierung (hier waren auch viele Nr. nachträglich gesetzt) neu zu machen. Überdies wurden zahlreiche Anker und Querverweis-Links gesetzt, sodaß Mühevolles "Blättern" und Suchen weitgehend wegfällt. Einige offensichtlich falsch verbal angeführte Querverweise (falsches Kapitel, bzw. Unternummer) wurden korregiert.

Die bisher gefundenen Tippfehler (wenige) wurden korregiert. Die Abschnittebeschreibung in den einzelnen Vergehen wurden irrtumlich als "Unterschriften" auch im pdf angeführt. Sie wurden nun richtig gesetzt.

Zur Fertigstellung sind noch zumindest zwei Kompletlesungen, eine hinsichtlich des einheitlichen Aufbaus und Layouts, und ein zur kompletten Wort für Wort Vergleichslesung (da durch das die manchmal seltsame Strukturierung in pdf File, es sein könnte, das Abschnitte von Textteilen vertauscht oder verloren gegangen sind). Im Großen und Ganzen, sollten doch nur mehr sehr wenige Fehler vorhanden sein.

Ein Frage bzw. Bitte (Vorschlag) hätte Samanera noch im Bezug auf die Pali-Schrift. Gerne würde er die Zeichen auf "internationalen Standard" setzten, dh. ŋ mit ṁ austauschen, und die Zeichen wie .d mit ḍ auswechseln. (Manchmal kommt "ṃ" vor?)

Da diese Verbesserungen sicher auch gut wären, was die pdf-Ausführungbetrifft, denkt Samanera, daß es gut wäre, noch weitere Stunden zu geben, um eine Neuauflage dieses zu erarbeiten. Nicht zu letzt ist es sicherlich gut die Röte aus dem Buch zu bekommen. Nicht umsonst ist Rot in Dhammaschriften auch Landläufig ein großes Tabu in der Verwendung von Texten, ganz besonders in Dhammatexten, in zumindest Südostasien und aus Sicht von Vinayaprinzipien was Farben betrifft verständlich.

Samanera macht dieses alles natürlich als Vorschläge, und wartet ganz besonders im Bezug auf eine neue pdf-Erstellung des ehrw. Bhantes Wünsche ab. Dieses gilt auch im Bezug auf die Verwendung von einheitlicher Pali-Schriftzeichen.
Wenn Bhante irgendetwas auffällt, gefällt, nicht gefällt, oder andere Vorschläge oder Wünsche hat, mag Samanera diese gerne entgegennehmen und ggf. versuchen einzubauen. Auch wenn andere Dinge in der Zwischenzeit aufgefallen sind (bei der Endbearbeitung wird Samanera sicher noch das eine oder andere auffallen), wäre es vielleicht ein guter Zeitpunkt dieses nun nachzutragen. Schon einige hundert Stunden freudig gegeben, sollen ein paar mehr kein Thema sein.

Gerne ist ehrw. Bhante eingeladen im Onlinekloster direkt dafür teilzunehmen, oder selbstverständlich erwarten Samanera auch gerne Email-Nachricht.
Samana möchte auch nachfragen, ob er dem ehrw. Bhante eine Sanghagewidmete Emailadress für den Bhante, für einen persönlichen Gebrauch, einrichten darf, sodaß Bhante nicht von anderen Dingen abhängig ist und da hineingezogen bleibt.

Anumodana, und mögen Sie und alle Wesen denen es möglich von den Taten erfahren und an den Verdiensten teilnehmen.

metta & mudita
Samana Johann

-------- Forwarded Message --------
Subject:    Re: : Patimokkha und Einladung
Date:    Sun, 29 Nov 2015 09:27:19 +0700
From:    Sa..
To:    Na..


Ohh... Samanera hat vergessen. Das Inhaltsverzeichnis wurde neu zusammengestellt. Die meisten Großbuchstabenschreibungen (da sehr unüblich und von vielen als "Schreien" mit Schrift verstanden werden) durch normale Schreibweise ersetzt. Atma würde auch gerne die Grafiken neu zeichnen, einerseits wegen der Schäfte und andererseits um keinerlei Bildern von Dritten zu verwenden, was vielleicht für die Geber nicht so willkommen ist.

metta & mudita
Samana Johann

This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #13 on: December 05, 2015, 03:24:12 PM »
Quote from: Ehrw. Bhante Nyanadassana via email heute
-------- Forwarded Message --------
Subject:    Re: : Patimokkha und Einladung
Date:    Sat, 5 Dec 2015 10:26:40 +0530
From:    Na..
To:    Sa..


Lieber Samanera Johann,

Es freut mich, daß du und andere Dhamma Freunde die Korrekturen gemacht haben. Du kannst auch die erwähnte Verbesserungen machen. Was aber die Pali-Zeichen ŋ und ṁ betrifft, ich würde vorschlagen sie nicht auszutauschen weil ṁ bzw. ṃ etwas irreführend ist, da meisten Anfänger es als ‘m’ aussprechen. Weil das Bhikkhu Patimokkha auch für Rezitation gemeint ist, das nasal ‘ŋ’ ist mehr zweckmäßig, da es dem Pali Laut näher entspricht.

Du kannst die Notiz ‘KOSTENLOSE EXEMPLARE’ streichen, da Exemplare der gedruckte Ausgabe unter mah...net.lk nicht mehr vorrätig sind.

Ich habe leider eine sehr beschränkte Internet Zugang und kann nicht häufig Online sein. Danke dir jedoch für deinen email und Einladugen und wünsche dir and alle Dhamma Freunde alles Gute.

Mit Metta,

Nyanadassana.

Anumdana!
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +364/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Bhikkhu Patimokkha - Projekt
« Reply #14 on: December 19, 2015, 07:47:36 AM »
Noch ein paar aufgehende Knospen aus den spontan begonnenen Verdiensten von Upasaka Moritz

Quote from: Ehrw. Bhante Nyanadassana via email, 17.12.2015
Dear Samanera Johann,
I was surprised that you wrote to me in English, which is much easier for me to communicate, because I don’t use German in my daily life for over 30 years now. My nationality and mother tongue is Greek, and though I was living in Germany for several years and studied there in a university, I didn’t had much chance to speak it
since I came in Sri Lanka in 1982. Therefore, it takes me long time when I have to write it – die Wörter tauchen einfach nicht so schnell auf.
You are right that it isn’t so easy for you to understand the m or ng mystic, which can be the case for others also.
But it is usually a matter of learning it correctly from traditional Pāḷi reciters. It is somehow similar with the mystic ä, ö or ü in German, which newcomers would most likely pronounce it as simple a, o or u, without the diacritics ̈ if they don’t hear and learn it correctly from native Germans. The symbol ṁ or ṃ in Pāli fares a similar fate when newcomers pronounce it mostly as simple m. On the other hand, even without having traditional Pāḷi reciters around oneself, the symbol ŋ can closer represent the Pāḷi resonant sound n)))), as in: Buddhan)))) saraṇan)))) gacchāmi. And although some newcomers pronounce it as ng, which is slightly wrong, still it is not m, since there is already the letter m in Pāḷi, as for example, gacchāmi. There is also already the sound ng in Pāḷi, as for example, sanga (bond). Therefore, in the section ‘Auspprache des Pāḷi’ of the Bhikkhu Pātimokkha, I wrote the following: ŋ : stimmhafte n-Resonanz (niggahitaŋ) durch die Nase (nāsika) mit geschlossenem Mund (avivaṭena mukhena) auszusprechen; auch als 'anunāsikaŋ' bekannt.
The ŋ has been widely used by the Pali Text Society since ca. 1920, but it was ropped later and the ṃ has been adopted instead, probably because it was not readily vailable in typewriters or typesetting machines. Nowadays of course with the computers there isn’t such a problem.
I send you herewith the requested files of Ten Ways of Making Merit, one as doc and one as pdf. These are not secured, but the Gratitude pdf file I have it is, because I received it so from the printers, and I have no doc file of it.
By the way I send you also as ‘Dhamma Geschenke’ some of my other e-books I published, which you can decide if they are suitable for the zugangzureinsicht.org. In one of them, Karaniya Metta Sutta, you can find information about my Lebensgeschichte in the last page, which has been written by Upāsaka Mahinda. Regarding photographs of mine, which you requested long time ago, the website http://www.buddhistisches-haus.de of Berlin Vihara had one photograph after an article of mine that was published in it. If you type my name (Nyanadassana or Nanadassana, etc.) and search you might find it, if it is still there. Otherwise you may contact the webmaster. Another photograph of mine was some time ago in the website http://www.what-buddha-taught.net. If no more, you may contact the webmaster, Upàsaka Sãlananda. As for who the camerapersons were, I have no clue.
Regarding your question whether ‘there would be a possibility to organize Ven. Bhante more [internet] accessibility’, I have to mention that the monastery I am in is a meditation center and therefore no monks are allowed to have internet connection. Exceptions are restricted to a few administrative monks only. Otherwise there is a limited email service in the office rendered by a monk in charge of the computer who sends or checks emails.
Frankly speaking, I hardly have the need of internet connection because I didn’t come to this place for such reasons. If I need, I usually go to Colombo, which doesn’t happen so often.
As for your invitation for me coming to Cambodia, it is unlikely that I can do so necause I’m over busy at present writing a 200-pages book for the use of foreign monks mainly in this monastery, which is due to be printed by end of January next year. After its publication I would like to return to seclusion for meditation.
Nevertheless, if Cambodia is a very Dhamma-Vinaya-poor country, as you say, you may consider coming to Nauyana Forest Monastery, which although a meditation center, offers Vinaya classes for foreigners as well, keeps the complete Pātimokkha recitation on Uposatha days unfailingly, and is principally Vinaya oriented. It is a branch of the famous Galduva or Shrã Kalyàõi Yogàshrama Association of forest monasteries all over Sri Lanka which keep or try to keep Vinaya standards as laid down in Vinaya-piñaka. Vinaya exams, written and oral, are also conducted.
Thank you for the web links you sent me. If I get the chance, I will go through them.

Hope that you will develop and expand the zugangzureinsicht.org so that more people can benefit.
Wishing you and your Dhamma friends all the best in Dhamma-Vinaya
With Mettà,
Nyanadassana.

Mehr dazu, und dem Verzeigen der Äste, Blüten und Früchten folgen, hier:     
Dhamma-Teachings by Ven. Ñāṇadassana Maha Thera
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: