* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 02:37:05 AM]

[August 23, 2017, 09:31:51 AM]

[August 21, 2017, 07:58:06 PM]

[August 21, 2017, 07:38:24 PM]

[August 21, 2017, 03:06:06 PM]

[August 19, 2017, 02:46:36 PM]

[August 19, 2017, 08:49:53 AM]

[August 18, 2017, 03:06:39 PM]

[August 18, 2017, 07:48:34 AM]

[August 17, 2017, 06:41:32 PM]

[August 16, 2017, 04:24:20 PM]

[August 14, 2017, 02:11:48 PM]

[August 12, 2017, 12:48:36 PM]

[August 09, 2017, 12:55:54 PM]

[August 09, 2017, 05:38:57 AM]

[August 09, 2017, 05:26:52 AM]

[August 08, 2017, 06:20:10 PM]

Author Topic: Anagarika Kusaladhamma  (Read 790 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Anagarika Kusaladhamma
« on: April 15, 2015, 04:30:42 PM »
Soweit Attma (meinereiner) mitbekommen hat, ist unsere werte Kusaladhamma auf dem Weg ein Leben als Hausloser (Anagarika) zu führen. (Zur Info, sie hat sich auch hier zurückgezogen und wir stehen in keiner Verbindung.)

Link zu Anagarika Kusaladhamma :

Wenn Sie das wirklich durchziehen möchte und nicht bei Sozialarbeit und Gegengeschäften mit ein paar Unterstützern und mit hilfe der Familie als Kompromiss zu machen (Wertschätzung und Sadhu hier) wird sie jede Unterstützung brauchen und Freiheit. Als Hausloser kann man sich nicht um Vereine und Betriebe kümmern, sondern muß von Leuten und Laien völlig unterstützt werden, kompromisse machen (Halbhausloser oder was immer das ist, oder weiter ziehen.

Weiter ziehen ist keine wahre Alternative, auch wenn man dort und da Bhikkuni-spielt und eine unlegitime Frauensangha aufziehen möchte, lässt sich ja in der anhaftenden Zeit besser vermarkten, aber ist hinausgeschmissene Mühe, weil heute dem Rest der vielleicht noch bestehenden wahren Sangha noch zusätzliche Energie entzogen wird. Sprich alles was sich da tut an der Bikkhunigeschichte ist vielleicht netter Volkswill und Taum von vielen Frauen, aber was ihnen nicht bewusst ist, dass sie auf keiner Sangha aufbauen, sondern auf ein paar Abtrünnige, die versuchen im Westen ihr eigenes Ding aufzuziehen und schon lange weg sind von der Sangha. Um es direkt anzusprechen, die Brahmali und Sujato ) Attma nennt sie mit allen eigenen Risiken nenne sie Bande aus Australien.

Aber dies hier nur abseits.

Wenn die hunderten tauschenden Leutem die von den vielen Hilfestellungen die letzten Jahre durch die werte Kusaladhamma sich vielleicht so fühlen, dass sie etwas geben sollten, wenn auch im Nachhinein (Soetwas gehört im Vorhinein gemacht, wir sind hier nicht in Kaufhäusern oder Dienstleistungsbetrieben) dann ist jetz sicher eine gute Zeit aus der Abonymität etwas zu entfliehen und stattdessen (konsumieren) vielleicht damit zu beginnen etwas ohne Wünsch dafür zu geben.

Attma interessiert es nicht, dass die werte Kusaladhamma hier auftaucht und beschwichtigt oder richtig stellt (falls sie das liest) sondern ich möchte all jenen die sich viel Schuld eingefangen haben (Buddhaland, Wochendmeditierende, die zu ihr zum Schnuppern kommen usw. aufrufen, dass sie nicht mit einem Sozialdiener verkehren, sondern mit einer "heiligen" (auf dem Weg) Person, die davon Lebt was sie geben.

Ich richte dies hier auch ganz besonders an alle Buddhalandkonsumenten und anderen Anonoymos die dort und da sich nichts als Schulden anhäufen und ihre Mutter, Väter und Lehrer auffressen anstelle wie es sich gehört mal kräftig dienen (kennt man heute nicht mehr) sonst sind die wiesen weg und sie mussen sich gegenseitig die "Wahrheiten" ins Wikipedia schreiben oder weiter ihren Interlekt schwängern ohne nur igendwo Wiesheit zu erlangen.

Attma merk noch an, dass es sich eigentlich nicht ziemt, dass ein Möch soetwas hier tut, aber ich fürchte (so wie es hier auch ist) dass es notwendig ist allen etwas klare Worte entgegen zu bringen, weil Weisheit und Umsicht, Großzügigkeit und etwas aufopferung nicht etwas ist, was die meisten in ihrer Jugend gelernt haben, sie in ihrer Pantasiekultur die stets kräftig wackelt und der bald mal die Luft ausgehen wird pflegen.

Hier ein paar Klare Worte und Annahmen. Machen Sie sich selbst ein Bild und gehen Sie mal mit dem Gedanken heute gebe ich etwas und nicht mit dem Gedanken, wo kann ich mir heute was holen, wo kann ich meine Gier befriedigen außer Haus.

Die Dame, die so Attma den Eindruck hat, hat sich soweit zurückgezogen und muß Ihr neues Leben testen und sollte nicht hängenbleiben oder für sie nicht mehr Verfügbar. Wenn die "Dummen" das Ruder übernehmen, verschwinden die Weisen (das sehen sie jeden Tag in der Politik, denke ich) und die werden Sicher lange Leben, bis halt alles weg ist was da war. Also, tun sie was für sich, sie tun für keinem anderen etwas, wenn Sie Mutter, Vater, Lehrer, Vorzügliche Freunde und jene mit Tugend besuchen, verplegen und von ihnen damit lernen im dienen.

Weils gerade kommt und die Möglichkeiten sollen Ihnen aus unachtsamkeit nicht versperrt bleiben. Denke mal nicht, dass sich irgend wer im Buddhaland, www.satinanda.de und in den Konsumforen darum schert, die quatschen lieber den Tag und verbrauchen ihre alten Verdienste, anonym, von Kamma woll nichts wissend und im Glauben, das sie ein großen Kontostand haben (die Zählmaschine für die Rechnungen laufen).

Attma kann völlig falsch liegen und alle sind fein versorgt so wie es ist und leben ihr Doppelleben. Glaubt er aber nicht, so wie er das von "aussen" mitbekommt. Also, Ihres oder keinerman. Nehme mal nicht an, das sich soetwas bis in Konsumforen und ihre Betreiber die etwas Kohle mit Werbung damit machen verirrt.

* Johann anmerkend noch: Weils vielleicht ein paar lesen, dies nicht so verstehen. Attma (meinereiner) hat kein Problem gedutst zu werden, auf Bitten Dutzen sie mich, sonst kann ich nicht mitmachen, kann Attma nicht eingehen. Dutzemönche finden sie hier nicht, das ziemt sich nicht, so spricht ein Bettler nicht mit Leuten sondern nur Brahmanen. Nochmal, Attma hat kein Problem wie auch immer angesprochen zu werden, alle Freiheiten, weil ein alter Buddhalandbekannter sich beschwert hatte, möchte er dies hier erwähnen, wird Sie aber nicht dutzen. Heißes Thema dazu finden Sie hier: Umgang mit Ordinierten Personen - dutzen, siezen oder egal
« Last Edit: May 05, 2015, 08:55:54 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Anagarika Kusaladhamma
« Reply #1 on: January 13, 2017, 07:55:43 AM »
Aus dem Emailverkehr

Quote from: email zwischen zwei Vertrauensvollen Laien, im Bezug auf Unterstützung von Hauslosen

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit und Mühen bzgl. Kusaladhamma, sie zu informieren und teilnehmen zu lassen. In der Heltik hab ich mir nie die Zeit genommen darauf zu agieren, dass die e-Mailadresse inkorrekt war und du netterweise berichtigt hast, weil ich immer darauf vertraut hatte, du würdest das machen. Vielen Dank.
Ich schätze Kusaladhamma sehr und kann sehen, dass für sie viele Dinge im Westen hier nicht einfach sind als praktizierende Nonne. Vor allem ohne große Unterstützung der Sangha und auch, weil das nötige Verständnis der Leute fehlt, um zuvorkommend ihr entgegen zu kommen.

Mag dieses jene der zwei "selten in dieser Welt anzutreffenden Personen", jene, die eine Hüte ohne dazu aufgefordert zu werden, im Voraus tut, ansprechen, und jene Personen, die sich für empangene Güte erkenntlich erweisen, erinnernd an ihre Pflichten sein, auch wenn sie damit eben selten in dieser Welt, oder garade deshalb, sind.

Ergänzend, auch wenn Kusaladhamma nicht zu letzt zum eigenen Nachteil, mit dem Fehlauslegen Buddhas Worte, weitverbreitet falsches erzählt, oder hat:

Jeder, ausnahmslos jedes, Lebewesen ist es wert in der Not mit den vier Bedarfsmittel versorgt zu werden und damit auch Feld für Verdienste. Und wie Buddha sagte, jeder, der frei von Begierde, Ablehnung und Verwirrung ist, oder sich für das Ablegen von Begierde, Ablehnung und Verwirrung übt, ist ein Feld, auf das jede Gabe gut und mit besten Früchten gegeben ist. Selbst wenn der jene noch ziemlich tollpatschig und eingeschränkt in Vertrauen, Wissen und Tugenden sein mag. Und gerade dieses Unterstützen, jener die selbst noch nicht um Dana wirklich verstehen, dieser, man kann sagen, "bockigen Kinder", hilft ihnen ihre Ansichten, im Erfahrung von Güte, langsam korrigieren zu können, und nur jemand, der Güte erfährt und Dankbarkeit gelehrt bekommt, ist gesegnet mit diesen, zur Befreiung leitenden Tugenden, dem Weg warum Dhamma in einer Welt bestehen bleibt oder nicht.

Atma teilt hier gerne noch einmal die Lehren der Dankbarkeit und die Bedeutung von Dankbarkeit am Pfad (mitvielen praktischen Anleitungen) von der Beendigung von Leiden. Den für jemand ohne dieses, ist es nicht möglich sich von seiner Selbsteingenomnenheit und seinem Egotripp zu befreien.

Kusaladhamma tut auch gut, wenn sie darüber nachdenkt, warum da Leute sind, die ich um Sie kümmern, sich ihrer eigenen früheren Güte und guten Handlungen dabei erinnern, und in Dankbarkeit gegeüber den Opfern, die sie bereits getan haben muß, um soetwas zu rfahren, so schell wie möglich vom Adhamma und schlechtem wieder abstand nehmen und auf Güte und deren Anhäufung, selbst auf höchstem Pfad (wenn man meint dort zu sein) nicht mehr zu verzichten: Verdienste und nicht notwendiges für einen Lebensunterhalt und Sozialarbeit, wie auch mit falscher Ansicht oft üblich,  tun.

Anumodana und mögen viele nach Möglichkeiten suchen und sie ergreifen wollen, Herren über ihr Nissaya oder keines seiend.

Abschließend hier noch mal aus des erhabenen Meisters Mund, die Pflichten für einen selbst, wenn man sich diese Richtung gesichert machen möchte, in der Welt:

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

"Auf fünf Arten, junger Haushälter, sollte ein Haushälter Asketen und Priester als den Zenith unterstützen:

(i) mit wohlwollenden Handlungen,
(ii) mit wohlwollenden Wörtern,
(iii) mit wohlwollenden Gedanken,
(iv) ihnen ein offenes Haus bieten,
(v) sie in materiellen Bedürfnissen versorgen.

"Die Asketen und Priester unterstützen so als der Zenith des Haushälters und zeigen auf sechs Arten Mitgefühl mit ihm:

(i) sie halten ihn von Ungeschicktem ab,
(ii) sie halten ihn zu Gutem an,
(iii) sie kümmern sich um ihm mit einem freundlichem Herz,
(iv) sie erzählen ihm, was er noch nicht gehört hat,
(v) sie erklären, was er bereits weiß,
(vi) sie führen ihn auf den Pfad zum höheren Bereich.

Auf diese sechs Arten zeigen Asketen und Priester ihr Mitgefühl gegenüber einem Haushälter, die er als den Zenith unterstützt. So ist der Zenith damit gedeckt, sicher und sorgenfrei gemacht."
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
8 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
August 24, 2017, 05:08:42 AM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!
 

Johann

June 02, 2017, 10:23:46 AM
Wenn zwei mehr als eines sid, warum ist dann keines auch eines?
 

Johann

May 20, 2017, 04:30:26 PM
Moritz
 

Moritz

May 20, 2017, 03:42:08 PM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

May 18, 2017, 09:56:06 AM
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

May 18, 2017, 09:53:33 AM
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

May 18, 2017, 09:22:19 AM
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:45:43 PM
Erfreulich
 

Maria

May 16, 2017, 12:09:45 PM
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:20:58 AM
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:17:07 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:11:44 AM
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

May 16, 2017, 02:08:13 AM
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:04:14 AM
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:48:42 AM
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

May 10, 2017, 09:51:50 AM
Qi-Van-Chi
 

Johann

May 10, 2017, 01:30:17 AM
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

May 09, 2017, 09:20:24 AM
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

May 09, 2017, 08:58:33 AM
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

May 08, 2017, 10:43:50 AM
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"

Show 50 latest
Members
Stats
  • Total Posts: 12705
  • Total Topics: 2437
  • Online Today: 22
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 8
Total: 8