* * * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[July 26, 2017, 03:41:49 PM]

[July 26, 2017, 01:45:41 PM]

[July 25, 2017, 04:03:34 PM]

[July 25, 2017, 03:50:15 PM]

[July 24, 2017, 06:43:44 AM]

[July 23, 2017, 04:02:11 PM]

[July 23, 2017, 12:48:17 PM]

[July 23, 2017, 12:45:01 PM]

[July 23, 2017, 03:31:17 AM]

[July 22, 2017, 03:18:18 PM]

[July 19, 2017, 03:39:04 PM]

[July 19, 2017, 03:27:53 PM]

[July 19, 2017, 03:01:48 PM]

[July 18, 2017, 10:59:11 AM]

[July 17, 2017, 02:08:41 AM]

[July 16, 2017, 02:19:12 PM]

[July 15, 2017, 02:06:12 PM]

[July 15, 2017, 12:13:06 PM]

[July 15, 2017, 08:24:29 AM]

[July 15, 2017, 02:01:08 AM]

[July 14, 2017, 11:14:58 AM]

[July 14, 2017, 09:39:38 AM]

[July 14, 2017, 08:24:30 AM]

[July 13, 2017, 03:50:52 PM]

[July 13, 2017, 03:34:44 PM]

[July 13, 2017, 03:32:22 PM]

[July 13, 2017, 03:07:09 PM]

[July 13, 2017, 02:51:40 PM]

[July 13, 2017, 12:14:10 PM]

[July 07, 2017, 12:16:23 PM]

[July 07, 2017, 11:19:21 AM]

[July 07, 2017, 10:34:30 AM]

[July 06, 2017, 11:42:40 PM]

[July 05, 2017, 10:16:21 AM]

[July 05, 2017, 09:57:30 AM]

[July 05, 2017, 09:02:36 AM]

[July 05, 2017, 09:00:19 AM]

[July 05, 2017, 08:52:23 AM]

[July 05, 2017, 08:47:49 AM]

[July 04, 2017, 10:46:43 AM]

[July 04, 2017, 02:00:17 AM]

[July 03, 2017, 06:55:11 AM]

[July 01, 2017, 09:29:11 PM]

[July 01, 2017, 09:01:11 PM]

[July 01, 2017, 08:55:32 PM]

[June 30, 2017, 02:55:19 PM]

[June 30, 2017, 01:56:06 PM]

[June 30, 2017, 02:18:22 AM]

[June 29, 2017, 10:16:45 AM]

[June 28, 2017, 01:09:57 PM]
[Buddha]

Author Topic: Critic and rebuks on Samana Johann - Kritik und Tadel an Samana Johann  (Read 5922 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Mirco

  • Aramika
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +36/-0
  • Gender: Male
Re: Re: Account löschen?!
« Reply #30 on: June 18, 2015, 11:03:12 AM »
<.I.> Möchten Sie nicht vielleicht Ihre Zeit mit besserem verbringen, als sich um Ihr Ansehen zu bemühen? Zähle werter Mirco die Stunden zusammen, die er mit Bhava und Vibhava verbringt und sich davon treiben läßt. Ist ihnen bewußt, daß dies 99,99% des Daseins darstellt, wenn man sich nicht dagegenstellt? Rau oder Subtil. In dieser Zeit könnte man wirklich viel für sich und andere tun, daß ist das Wesen von Großzügigkeit. Sich selbst mal etwas nach hinten reihen, sein Ansehen, seine Spinnerein. Geben Sie den einen Versuch und wenn das Ergebnis nicht gut ist, können Sie ja noch immer weiter machen wie bisher.
Na, dass klingt doch mal endlich ansatzweise nach einem werten Wort aus der Robe.

Offline Mirco

  • Aramika
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +36/-0
  • Gender: Male
Re: Re: Account löschen?!
« Reply #31 on: June 18, 2015, 12:10:46 PM »
Das könnte eine, wie sagt man, duale, kreisende Sache werden. Wollen Sie Atma darauf eingehen lassen?
Ach, seit wann sind denn nun andere dafür verantwortlich, worauf du dich einlässt? Opfer?



Atma weint jeden Abend von Tugendlosen verbannt zu werden. Dabei wollte er sie doch nur retten...
Und wieder einmal wurde der Provider wegen Belästigung aus dem Forum der 'Tugendlosen' ausgeschlossen. Dabei wollte er doch nur retten...
Geht das noch lange so oder beginnst du bald mal, dich um dich zu kümmern?



Für den Fall, daß man glaubt keine Pflichten zu haben, wenn man noch immer Teil einer Gesellschaft und in Beziehung (etwas bezieht) ist. Der Bhante der dem werten Mirco die Gleichgültigkeit und das Suchen nach "Harmonie" lehrt, ist wirklich ein Verbrecher.
Er kanns nicht lassen. Gut, daß ich den Müllberg nicht wegschaffen muss.



Was werte Leytiriwohl zu Ihrem Ursprungsthema sagen würde?
Interessiert dich nicht, da du nur um dich kreist.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Re: Re: Account löschen?!
« Reply #32 on: June 21, 2015, 01:26:13 PM »
Das könnte eine, wie sagt man, duale, kreisende Sache werden. Wollen Sie Atma darauf eingehen lassen?
Ach, seit wann sind denn nun andere dafür verantwortlich, worauf du dich einlässt? Opfer?
Wie Sie auf den Satz, zu solchen Schlüssen kommen, liegt außerhalb der Reichweite, wenn man nur auf den Text achtet. Vielleicht ist es gut, einfach nur auf den Text zu achten.


Quote from: Upasaka Mirco

Atma weint jeden Abend von Tugendlosen verbannt zu werden. Dabei wollte er sie doch nur retten...
Und wieder einmal wurde der Provider wegen Belästigung aus dem Forum der 'Tugendlosen' ausgeschlossen. Dabei wollte er doch nur retten...
Geht das noch lange so oder beginnst du bald mal, dich um dich zu kümmern?
Wie gesagt, Atma weint jeden Abend... Um was sollte er sich kümmern? Und wo hatte er belästigt. Man beachte "be-lasten". Wer hat wenn belastet oder was belastet?

Quote from: Upasaka Mirco

Für den Fall, daß man glaubt keine Pflichten zu haben, wenn man noch immer Teil einer Gesellschaft und in Beziehung (etwas bezieht) ist. Der Bhante der dem werten Mirco die Gleichgültigkeit und das Suchen nach "Harmonie" lehrt, ist wirklich ein Verbrecher.
Er kanns nicht lassen. Gut, daß ich den Müllberg nicht wegschaffen muss.
Leider glauben Sie offensichtlich, daß sich Mist selbst auflöst und das es vielleicht andere machen. Wer wohl den Mist gemacht hat? Da gibt es eine nette Geschichte: Schweine in der Smaragdhöle , vielleicht ist diese Hilfreich um etwas auf den Grund der Motivation zu gehen.

Quote from: Upasaka Mirco

Was werte Leytiriwohl zu Ihrem Ursprungsthema sagen würde?
Interessiert dich nicht, da du nur um dich kreist.
So so... wie dies wohl mit den Erscheinungen die man für wahrnimmt sein mag.

Also, vielleicht gebe werter Upasaka Mirco  mal konkrete Kritik anstelle hier zu versuchen Stellung zu beziehen bzw. seine Stellung heben zu wollen. Das wäre dann aufarbeitbar, das andere ist es nicht und Motor für den Weiterlauf. Kritik, vielleicht zur Stütze, zum verstehen, führt man gegenüber Handlungen (einer Person), und nicht gegenüber Personen. Wenn man Personen kritisiert, hat man sich schon selbst auf's Glatteis geführt und wird auch keinen Halt finden.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Critic and rebuks on Samana Johann - Kritik und Tadel an Samana Johann
« Reply #33 on: January 21, 2016, 01:32:26 PM »
Quote from: Mirco in der Plauderbox
Soso. Der Oberankreider höchstpersönlich treibt sich also bei den Bösen Jungs auf reddit herum.  Wer hat ihm denn diesen Account geschenkt. Tztztz. Soviel also zum heiligen Getue... *kopfschüttel*

Das wäre ja ehrlich gesagt mal etwas positives wenn man den Umstand wirklich sehen würde und andere davon abhalten wollte, etwas zu tun was nicht gut ist.

Sache ist halt nur, das erstens die Motivation nicht paßt, weil man es eigentlich nicht so sieht, sondern nur versucht sein Unvermögen damit zu rechtfertigen gewisse Dinge, die man selber nicht abgeben möchte, als nicht des Abgehens würdig erklären möchte, und man zusätzlich dazu noch zeigen möchte das es nicht geht. Zweitens, weil man keinerlei Anstrengung tun würde, um solche Probleme zu lösen, da man als gewohnter Sozialbezieher meint Mönche wären soetwas wie Sozialarbeiter und man hätte soetwas wie ein recht, daß sie von sich aus kommen. Geiz genug, würden solche Leute keine Anstrengung unternehmen, schon gar nicht etwas ohne Gegenleistung zu geben. Bedenkt man doch, daß man seine Sozialleistungen ja rechtens bekommt, sie sich aufgrund seines Nichtstuns ja verdient hat.

Es gibt Leute, und von denen ist es gar nicht wenig an der Zahl, denen man Dinge, auf welche Weise auch immer, nicht erklären kann. So wie dumme Kinder. Du kannst ihnen erklären, stehlen ist nicht gut. Du kannst sie tadeln. Du kannst ihnen Beispiele geben, so weit das sie sagen wurden "Stiehl nicht", aber sie wurden es nicht verstehen. Warum? Weil alle Sinne im Außen sind. Sie spüren sich nicht. Sie glauben sie haben Rechte. Ihre ganze Existenz noch nie selbst etwas erarbeitet oder gearbeitet, und zwar so, daß die Arbeit auch verdiente Früchte hat, fressen Sie die Güte, daß bisschen was sie noch bekommen, von jenen, die meinen ihnen helfen zu können, weg.

Daher werden solche Leute Kindköpfe genannt.

Sollte es wie auch immer, Atma nimmt ja gerne stets das gute an, anderes gemeint gewesen sein, dann ein mächtiges Sadhu! und gratuliere das man schon langsam zu verstehen beginnt was der Unterschied zwischen Gegeben (oder im Vertrauen genommen) und nichtgegeben (sich getäuscht, wenn im Vertrauen genommen angenommen wurde).

Wie auch immer, Atma ist sich da schon bewußt was er bewußt tun, und nicht ohne Grund wurde ja das schon im Vorhinein erklärt (übrigen gut das Ganze zu lesen). Und warum stets im vorhinein? Das Kindsköpfe sich nicht ständig selbst ins Knie schießen. Aber auch das hilft nicht. Warum nicht? Weil sie weder passende Aufmerksamkeit (yoniso manisikara) noch rechte Ansicht inne haben.

Atma läßt sich aber wie immer gerne eines Besseren belehren und mag da gar nicht so sehr unterstellen, daß die Motivation gar ein "trachtet nach Nichtverweilen, trachte nach Schädigung, trachtet nach dem materiellen Verlust" gewesen sein mag. Die Niganthas schreckten ja bekanntlich nicht davor zurück sogar ganze Wälder zu roden, daß ja kein Mönch in die Nähe kommen möge (sprich sie versuchten es mit Regeln).

Atma ist es ja "zufällig" passiert, auf SE-Buddhismus eine Geburt anzunehmen. Was diese Gemeinschaft von anderen unterscheidet, ist Zuvorkommenheit und Umsicht (Consolidating a user's accounts down to one. nur einer von vielen Versuchen). Wie auch immer, ohne das man in den Sack greift (Dinge los läßt und Dana an erster Stelle tun) und Verweilen ermöglicht geht es dennoch nicht. Mehr als versuchen zu erklären wie es ginge und auch noch den Weg erklären, wie man sich aus seiner Situation herausarbeiten kann, geht nicht. Sklavenbefreiung wäre Diebstahl an deren Besitzern. Ob sie nun Facebook, g+, reddit, se,... heißen. Und da an der Grenze zu wirken, ist wirklich nicht so als wäre das so eine lockere Sache ohne massig Gefahren.

Die Reddits sind ja auch schon etwas ins Nachdenken geraten , werde noch einen kurzen Versuch unternehmen ihnen ein paar Dinge zu erklären, auch wenn es sich hier um A. Brahms Jünger handelt und wenig Hoffnung auf zuhören besteht, so wie die SEler ja von Yutthodhammos und ähnlichen schwer verdorben wurden.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Critic and rebuks on Samana Johann - Kritik und Tadel an Samana Johann
« Reply #34 on: January 24, 2016, 05:57:09 PM »
A member of reddit, visitor of https://www.reddit.com/r/theravada/

Quote from: Johann
Quote from: Member
Quote from: Johann
Quote from: Member
Quote from: Johann
Quote from: Member
Hello Johann, I have encountered you before on the Secular Buddhist's Association discussion board. There I saw you cause quite a stir, and now here you are about a year later doing the same here on Reddit. I'm curious about you. Why do you do this sort of thing? Why the long rambling posts? Why do you agitate Buddhist groups?
Mr/Mrs.?

Nice to meet you here in a camouflage, Atma is not sure if how "encountered" him since there is less openness in the sphere of those feeling disturbed. Maybe there is certain connection between that, community leaded executions and other struggles.

How ever, to Mr/Mrs question: Not easy to see, you could assume that he is silly and has to much compassion, you can assume that he is simply silly, you can assume that he bears a lot of ill-will, you can assume that he has some wisdom, you can assume he acts just out of compassion, so short you are able to assume that he acts with a wholesome mind or an unwholesome. And you can simply consider things told and compare it with what has been taught by the Buddha to see if you can find somethings useful in it. Be how every sure it has not the purpose you assume it to be. At least, please do not hesitate to discuss such public. Its generally better to use the protection of a community and has a reason why such has been done before modern ideas of security came into existence.
I bear no ill-will or malintent. I am simply curious of your nature. Why do you reply with such a convoluted answer? I know nothing of you, other than what I have seen you post. So again I ask, why do you tend to upset Buddhist online communities? Is this a goal of yours? Perhaps a teaching method?


    I bear no ill-will or malintent.


Mr/MRs (?), Upasika, Upasaka (?),

Did Atma say that? Maybe you did not read write or I wrote something wrong. No why should Atma think so? You are obvious unsettled and seeks for answers. What if you try to think Atma has something important to say and I should consider and think about this think first rather to react on people jumping like nervous chicken around as reaction to his posts. Give it a try and see for your self if the whole of your impression would change. If you find any place, where Atma commented in a way that would be not most supportive for the path and real help, please let him know. Its normal that children, when they are making nonsense and somebody makes them aware about it, that they might get upset. And its also normal that dinker would feel like having met a spoilsport if a good friend for his welfare tells him, that it is not good what he is doing. Such can happen. So what do you assume, if you see a group being upset when confronted with actually support if this support was actually right? The supporter likes to upset communities? Come on, not really. Maybe its good to read the linked story about Adult and special Dhamma: https://www.reddit.com/r/theravada/comments/42bhae/adult_dhamma_vs_special_dhamma/?ref=share&ref_source=link

How ever, Atma trusts to that you figure out for your self what is proper, right and supportive and leave this link as a good gift.

Since it is clear here that the community is not really interested and supportive on monastic participation in a good and proper way, there is no more base for Atma here. You are how ever welcome at sangham.net if Mr/Mrs likes to talk about further or has questions or how ever feels inspired.

Ayu Vanna Sukha balam panna metta & mudita Samana Johann

The mention of ill-will and malintent was only to show my line of questioning isn't fueled by anger/aversion to you. I appreciate you responding to my questions. Why refer to yourself as Atma? What tradition do you adhere to? Your responses and posts are somewhat convoluted, albeit that last response was more accessible. Is English your second language?
Mr/Mrs. Atma is already has been already banned here on reddit, just thought that it is not nice and polite to simply walk on. It Mr/Mrs likes to talk about it further, it should be no problem. As told, feel invited (you do not need to register for many parts of the forum). Atma putted your conversation and your valued critic in the critic about Johann topic .
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Antw:Critic and rebuks on Samana Johann - Kritik und Tadel an Samana Johann
« Reply #35 on: March 17, 2017, 12:59:59 PM »
Quote from: Samana Johann, per E-Mail 17.03.2017 um 07:22
> Mag Moritz Atma verzeihen ihn hier vielleicht zu stören,
>
> Wenn Moritz vielleicht ganz kurz Zeit hat, wäre es fein, wenn er kurz über den Hochladebefehl schauen könnte, und ob irgend etwas dagegen spricht es so zu tun.
> http://sangham.net/index.php/topic,2461.msg11498.html#msg11498
>
> Bezüglich der Bildungsplattformn Vielleicht nützlich mit Sophorn zu sprechen, da sie seit Jahren onlineunterricht gibt und praktische Erfahrungsaussagen zum Gebrauch und Schwierigkeiten geben könnte.
>
> Samana Johann
> doing Forest monk in Cambodia
> (You are welcome to visit sangham.net)

Quote from: Moritz, per E-Mail 17.03.2017 um 07:59
> Namasakara, Bhante _/\_
>
> an dem Befehl sieht nichts falsch aus auf ersten Blick.
> Bin mir aber nicht ganz sicher, wieviel womöglich was noch weiteres zu tun wäre.
> Nur eins: Glaube, in der Tabelle "topics" existiert einen Spalte "last message" oder so.
> D.h. man müsste am Ende für das passende Topic die last_message auch auf last_insert_id() updaten.
> Weiteres: dunkel erinnert, war da ja neulich mal irgendetwas schief hier, nachdem ich eine einzelne Nachricht per Datenbank gelöscht (im Khmer-Tipitaka-Forum irgendwo, gerade Referenz nicht passend zur Hand) - auch, obwohl ich den last_message-Eintrag, glaube ich, dabei richtig geupdated habe.
> Deshalb unschlüssig. Aber wird wohl schon nichts kaputt machen.
>
> Nicht sicher von daher, ob da noch weiteres zu beachten.
>
> _/\_

Nur kurz(? - oder doch eher lang) zur Anmerkung, und Erklärung, warum erst so spät nun hierauf eingegangen.

Hätte schon nach dieser Nachricht beizeiten mich genauer darum angenommen.

Schon angesetzt in der selben Nacht zu antworten. Wegen der Unklarheit es vorerst gelassen "soll Bhante mal sich etwas in Geduld üben".

Am nächsten Morgen schon:

> Man mag es Ungeduld nennen, Atma denkt jedoch: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es (selbst)."
> Natürlich wiedermal nur für sich selbst... andere sind mehr an Geld verdienen, oder verbrauchen.

dachte ich mir, was soll man darauf noch sagen.

Ja... Geld verdienen. Hätte ich tun können/sollen, bzw. etwas tun/schaffen, was darauf hinausläuft, in den Zeitfenstern, die ich hab. Dass ich statt dessen Zeit mit YouTube-Videos schauen oder sonstwas verplempere, weil jetzt auf dieses halb konzentriert, jenes in Unklarheit, das nicht erledigt  - hier die Aufmerksamkeit zerstreut, dort nicht mehr wissend, was genau zu ordnen war... mein Gehirn hat begrenzte Kapazität. Und ich kann dann nicht abschalten, und auch nichts klar wissendes aufräumendes mehr tun und auch nicht schlafen, wenn da einer rumstochert und ich noch genug andere Sorgen hab.

Ich kann zwischen Dingen hin und herschalten, wenn Zeit dafür ist und anderer Stress aus dem Weg geräumt.

Ich ignoriere nicht, wenn mich jemand um etwas bittet. Aber ich sollte das wohl besser lernen.

> Und mit einem Versuch könnte Atma ja wieder jede Menge an Arbeitsmöglichkeiten erzeugen, wenns schief geht.

Na dann... machen Sie doch einfach. Für wen auch immer.

Quote from: Bhante Johann, per E-Mail 17.03.2017 um 10:23
Seh schon, Moritz in Eile und gerade keine Zeit. Kein Problem, Atma läßt es dann vorerst stehen.

Beste Wünsche

Samana Johann
doing Forest monk in Cambodia
(You are welcome to visit sangham.net)

Ja, vorhin war ich in Eile. Dann hab ich dummerweise noch schnell geantwortet, ich ja immer Experte im "auf den letzten Drücker noch dies eben ...", damit nur das schnell doch fürs erste aus dem Kopf ist.

Hab dann den Zug verpasst, wo ich mich in Stade hätte treffen sollen mit Kollegen und Auftraggebern wegen der o.g. Bildungsplattform, die wir programmieren sollen. Wäre gut für mich gewesen und wichtig, da das komplette Umfeld kennenzulernen von Anfang an, an Auftraggebern und Vermittlern, und alles mit besprechen zu können. Da kann ich jetzt nicht richtig mitreden. Die regeln wieder alles ohne mich, auch wenn sie sicher das beste aus ihrer Sicht tun, um mich von weitem einzubinden. Und mir das auch nicht übelnehmen. Aber trotzdem ist das für mich grad ein herber Verlust.
Und ich muss mich wieder in andere Richtungen erklären "warum hast du da wieder den Zug verpasst..." oder sonstwas, was mir das Leben stressreich macht.

Sicher bin ich da selber schuld. Ich hätte ja grad nicht antworten müssen. Oder daran denken, dass ich das auch vom Smartphone aus jetzt aus dem Zug tun kann. Hab ich nicht dran gedacht, und "wenn Moritz vielleicht ganz kurz Zeit hat", na bevor da Bhante aus Versehen doch irgendwelchen Unfug macht, warum auch immer das jetzt gerade sein muss und nicht einfach warten kann - aber ich hab ja neulich nicht geantwortet, nachdem er so blöd gepiesackt hat "...andere sind ja eher am Geld verdienen, oder verbrauchen" - ja warum wohl, ich gucke mir die Nacht YouTube-Videos an, nachdem ich da die Arbeit abgebrochen und mich hierauf nicht mehr konzentrieren kann und das mit der Datenbank noch nicht ganz klar, hatte andere Sorgen noch im Kopf und musste sie abschalten. Hätte mich darum noch gekümmert, sobald genug Luft und Ruhe (was sehr bald schon hätte längst sein können, wenn sie's hiernach einfach einen Tag liegen und warten hätten lassen können - anstatt mit so einer dummen Bemerkung zu piesacken - was mich geärgert hat noch die nächsten Tage und dazu geführt, dass ich vorerst nicht geantwortet hab und versucht, meine Konzentration wieder auf anderes zu sammeln - und dass ich hier nun das Gefühl hatte, dass ich das "wieder gut machen" müsste, indem ich wenigstens kurz hier nur Antwort gebe. Aber ich wäre auch von selber schon darauf zurückgekommen).

Aber Ihre letzte E-Mail hier die können Sie sich wirklich sonstwohin stecken. Ich glaube, Sie wissen schon, dass ich gerade meinen Zug verpasst habe oder so etwas. Sie können Gedanken lesen oder aus der Ferne schauen. Ich habe das ja schon oft genug mitbekommen, und Sie haben auch schon bei manchen Gelegenheiten eindeutig zweideutig unterschwellig etwas damit geprahlt. Aber Sie haben auch offenbar ein Talent dazu, genau dort zu pieksen, wenn es stört. Und die Zeit war ja auch gerade perfekt abgepasst, nachdem ich zwei Stunden geschlafen hatte (ja, ich habe mich gestern Nacht auch lange auf DhammaWheel und andere für Sie unwürdigen Plätzen rumgetrieben) und schnell los zu diesem geschäftlichen Treffen musste, zu dieser für mich guten Gelegenheit. Noch davor vielleicht ein Angelpunkt, um das zu versauen.

Und wenn ich Ihre letzte versöhnliche und vergebende Mail nach von neulich lese:
Quote from: Samana Johann, per E-Mail irgendwann neulich
Vielleicht findet Nyom Moritz endlich Zeit sein Zimmer aufzuräumen, nicht verführt dem weltlichen Wohlstand nachzulaufen oder nachzuneiden, ... , und richtet sich neben zeiteingeteiltem notwendigen Lebensunterhalt, viel und regelmäßige Zeit für seine gute und fruchtvollen Lieblingsarbeiten ...

Was denken Sie, soll ich mein Leben lang Pizzabote bleiben, und alles andere, wo ich mich eigentlich verpflichtet habe, man auf mich vertraut und Möglcihkeiten gibt, wo ich mich einbringen müsste und Arbeit, die mir Spaß macht, und Sie mir die Zeit dazu stehlen, sausen lassen? Denken Sie, da hab ich mehr Zeit und ein zufriedenes Leben und das ist heilsam für mich oder was?

Halten Sie sich aus meinem Leben raus. Und Ihre Vermittlerei, ist das rechter Lebensunterhalt für Mönche oder was? Wenn auch sicher gut gemeint. Wen oder was meinen Sie hier mit unterhalten zu müssen - und wofür? Ich glaube nicht, dass Sophorn mir da viel helfen könnte. Wir müssen da was programmieren. Die Vorgaben für die Bedienung und wie was funktionieren soll, können wir wohl nur wenig gestalten, und sehen, was da gut ist oder wäre. Es ist sehr schwierig sicher indirekt, da guten Rat und Einfluss einzubringen, wenn da irgendwo für Gelegenheit wäre.

Zu ihrer Nachricht hier oben , die sicher als Anregung gut war und so doch kurz hätte liegen bleiben können: Sadhu oder was auch immer. Hätten Sie sich nur einen Tag geduldet oder auch zwei, hätte ich mich darum schon gekümmert, oder wenigstens darauf geantwortet, dass ich mich darum kümmern werde, und was es vielleicht üfr Unklarheiten gibt. Ich hätte dafür Zeit und meine Dinge und Aufgaben geordnet und vieles um mich wäre mehr im Lot.

Wo Sie doch gerade mal wieder sicher zu Recht kritisiert haben, dass Klöster zu pflegen Laiensache ist, auch wenn ich bestimmt nicht Ihre Aufbauarbeiten hier geringschätzen möchte, hätten Sie das doch vielleicht in diesem Fall nach diesen vielen hilfreichen Fingerzeigen, Vorbereitungsarbeiten und Anleitungen auch einfach der Laien Sache sein lassen können, sich bei Gelegenheit darum anzunehmen oder nicht. Anstatt das von Ihrem Tablet mit der schlechten Internetverbindung tun zu wollen und unterschwellig rumzupiesacken, dass sich ja keiner kümmert. Unnötig Stress machen und eigentlich die Zeit und Ruhe rauben, die nötig wäre, dass man sich wirklich bei Gelegenheit gut kümmern könnte.

> Was immer man nicht unterhält, stirb, vergeht und kommt nie wieder auf. Das nennt man Auslaufen von Nissaya, Grund

> Was immer man unterhält, wächt, gedeiht und kommt immer wieder auf. Das nennt man Mehren von Nissaya, Grund.

Vielleicht ist hier der Grund für mich zu Ende. Ich habe nun eine Menge Stress.

Muss jetzt zu meinem Pizza-Kowara, den ich vor nunmehr fast drei Stunden aus dem Bett geklingelt hab, um ihn zu fragen, ob er mir das Auto leihen könnte, um nach Stade zu fahren, nachdem ich meinen Zug verpasst hab. Wollte er leider nicht. Statt dessen hab ich ihm versprochen, ich würde in einer Stunde zurückkommen und Pizza-Flyer verteilen, was ich schon seit guter Zeit nicht getan hab.
Danach muss ich programmieren, bin mit vielem hinterher, und mir überlegen, wie ich wem was erkläre, warum ich dies und das wieder verpasst hab, ohne dass sie mit ihrer Besserwisserei noch mehr von meiner Zeit verschwenden.

Quote from: Bhante Johann per E-Mail
Mag Moritz Atma verzeihen ihn hier vielleicht zu stören
Auch wenn ich sicher selber schuld bin, dass ich den Zug verpasst hab, und das von Ihnen nicht so beabsichtigt gewesen sein mag, und auch wenn es mir unangenehm ist und es eigentlich noch mehr Zeit verschwendet, die besser sinnvoll nutzen sollte, fällt es doch gerade schwer und musste ich mir doch gut zwei oder drei Stunden Zeit nehmen, Sie einmal ausgiebig, ausschweifend und von meinen eigenen dabei noch wachsenden Problemen jammernd zu kritisieren.

Quote from: Johann
* Johann  : Meinereiner hofft auch stets getadelt zu werden, aber irgendwie scheint das nicht zurückzugommen, dieses Antun, manchmal nicht mal anzukommend.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit Ihren Wunsch etwas erfüllen. Sie machen es einem aber auch wirklich schwer, haben überall ihre Finger drin, ihre Meinung dazu (ich soll mein Zimmer aufräumen, mich "um meine Lieblingsbeschäftigung kümmern"), wissen, wo man welche Hebel anlegt, um was zu bewegen. Wie sagte jemand, "einmal Kowara, immer Kowara". Ich habe hier zu viele Kowaras um mich rum, gute und nicht so gute. Ich würde mir gern besser meine Kowaras aussuchen. Gerade die, die ich heute verpasst habe, das wäre gut gewesen. Hierum hätte ich mich auch kümmern können, aber jetzt kann ich wieder nicht mehr. Sie piesacken zu viel, auch subtil, und machen damit gute Dinge wieder kaputt und hinterher "kein Stress, wenn keine Zeit", das ist nutzlos.

Jetzt hänge ich hier zu lange fest an dem Gelaber. Um es kurz zu machen: Ein Mönch ist kein Kowara, meiner Meinung nach, oder sollte keiner sein.
Die Kowaras dieser Welt können ja ruhig triezen und piesacken, wo es eng ist und noch mehr weg nehmen. Irgendwann können die auch nicht mehr und sehen, was man ihnen gegeben hat oder lassen einen in Ruhe, weil sie auch anderen Stress haben oder sich billigere Sklaven suchen. Ich muss jetzt zu meinem Pizza-Kowara und mir von dem was anhören, und mir was für die anderen (guten, kalyana) Kowaras ausdenken, - wobei ich das alles und mehr sonst gut hätte deichseln können und es gerade so aussah, als ob gerade alles gut zusammenläuft, wenn mir nicht gerade zwischen all den Kowaras von der falschen Seite noch unnötige Triezerei im Nacken hängen würde - Schulden machen, aber bei wem? - na ich weiß auch nicht mehr. Sicher ist das wieder alles übertrieben, was ich sage. Wenn ich einmal dazu komme, meinen Frust abzuladen, aus einer kleinen Gelegenheit, wo ich mit viel eigener Schuld etwas für mich Großes verpasst habe. Aber es ist etwas dran. Sind Sie ein Mönch oder ein Kowara (auch ganz subtil)?

:-\  :'(  *schnüff schnüff* :-X - ich krieg mich ja schon wieder ein...  ^-^  <.I.>

_/\_

PS: Und ja, ist mir bewusst, dass das sicher lächerlich und albern aussehen mag. Ich hab den Zug verpasst, und wegen so einer Frage, wo ich dann meinte, antworten zu müssen. Aber es ging um den Vorlauf. Es ging darum, dass da ein schlechtes Gefühl noch war wegen der blöden Rumpiekserei - die wirklich nicht nötig gewesen wäre - und meiner Nichtantwort, das ich noch wegmachen wollte. Und sicher kann da kein anderer was dafür, dass ich das dann falsch abgeschätzt hab mit der Zeit, da gerade so noch hinzukommen, zum Bahnhof. Es ist wirklich lächerlich. Aber ja, diese Stichelei im Nacken, von vergangenen Tagen, die macht wirklich einfach vieles ganz subtil kaputt, wenn man sie nicht gekonnt ignoriert.
« Last Edit: March 17, 2017, 01:12:16 PM by Moritz »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Critic and rebuks on Samana Johann - Kritik und Tadel an Samana Johann
« Reply #36 on: March 17, 2017, 02:09:13 PM »
Sadhu für aufzeigen im Bezug auf diese Direkt-Bitte via email. Das ist nicht passend, somal es schon länger her ist dazu geladen gewesen zu sein. Auch wenn man dieses selbst rechtfertigen könnte und Atma formal nicht solcher Einschränkung unterliegen würde, es aber seinem Wesen entsprechend recht zur Kenntnis genommen werden kann.

Seinen "Schülern" seine guten Beziehungen und Freunde bekannt zu machen und vorzustellen, ist eines "Lehrers" Pflicht.

Wie auch immer, denkt Atma es ist vielleicht gut, diese Bindung, wenn auch unausgesprochen gewesen aufzulösen und Moritz damit jene Freiheit zu geben, die er gerade wünscht und als gut empfindet.

Mah er sich nicht mehr gestört oder irgendwie verpflichtet fühlen und einfach das tun, was ihm als richtig erscheint.

Anerkennend und wie immer stets Dankbar im Bezug auf Ihre Ehrlichkeit und Offenheit, möchte Atma so verbleiben und für alle offen halten und seine intensive Trübungserziehung einfach unterlassen.

Atma möchte es unterlassen auf Details und rechtfertigende Erklärungen zu der Geschuchte einzugehen. Diese Bitte via email war falsch und gut und gerne als unverschämt zu nehmen. Pkt. Sadhu!

Quote from: Moritz
Und Ihre Vermittlerei, ist das rechter Lebensunterhalt für Mönche oder was?
Es ist Mönchen erlaubt, sich um Laien anzunehmen und ihnen zu helfen (z.B. einen besseren Lebensunterhalt um Schulden los zu werden, da er meine Moritz hätte keine andere Ausblicke als Pizzas zu führen) ihren Weg zum zurückgezogenen Leben zu ebnen. Die Fehlannahme ist hier seitens Atma wohl, dasd Moritz das interesse am Heiligen Leben bereits aufgegeben hat, und ja, es wäre dann in solch einem Fall nicht passend, einem Laien seine weltlichen Kenntnisse und Vorzuge zu teilen. Hier jedoch "nur" auf falscher Annahme passiert und daher wendet Atma diese Kritik ab. Nimmt die Tatsache, der Richtungsänderung im Bestreben von Moritz, die zwar vermutet, jedoch nicht ganz so klar eie nun zu sehen, (wenn auch "traurig" oder besser mit karuna) zur Kenntnis.

("Ich seh schon...", wurde dashalb geschrieben, weil Atma sah dass Moritz gerade in Eile war und etwas versäumen würde, hat er doch in seiner Antwort, nicht wie sonst, vielles, alles übersehen, un geschrieben, was Atma zwei Posts darunter ja schon alles aufbereitet hatte und es nu an einem Blick auf den "final code" ging. Und Dinge können warten. Ungeduld ist etwas, das Atma sich wirklich nicht nachgesagt lassen möchte, aber gut. Es ist nun mal so, dass man Mönche als dienende Sozialarbeiter ansehen möchte, anstelle von Leuten, die einem die Steine aus den Augen picken könnten. Deshalb boomen die Trübungsstreuchelzentren ja überall und auch die letzten dummen geduldigen werden dem Lauf der Welt hinter sich lassen. Das "Problem ist nur, sich einmal angenommen und berührt, ganz egal wie, würden sich jene, die etwas übersehen hatten, früher oder später schlecht fühlen... So muß man, um eben solch Zwickmühle nicht zu haben, noch viel strenger trennen und wirklich auf jede geglaubte Hilfemaßnahme verzichten, so wie es schon immer die altet Taten. Erst wenn jemand mit Robe vir einem steht, sich selbst aus der groben Slaverei befreit hat, ist es angemessen sich ggf. um andere anzunehmen, mit klaren Pflichten für beide Seiten. Alles andere, gar nachzulaufen, führt nun mal immer zu Problemen und zahlreichen Anlässen für Verdächtigungen. Atma möchte dieses zum Anlaß nehmen, von seinem bisherigen Weg wieder zurück auf jenen zu gehen, den er für all dieses hier etwas zur Seite gelegt hatte, da gerade alke Möglichkeiten für ihn offen waren. Auch wenn er damit für viele noch unnüzer und unanziehend werden mag, mögen sich vielleicht dennoch ein paar die eigenen rechten Schlüsse ziehen und vielleicht noch mehr die Züge und weite Entfernung zu möglichen Savakas Buddhas in all den Fallbeispielen erkennten und ihre Erkenntnisse dann richtig nutzen, wenn für sie einmal außergewöhnliche Gelegenheit aufkommen sollte.

Auch aus diesen Gründen, um uneingeladen und "dumm" wohlwollend zu helfen, wurde dieses parallel zum Schreiben der Kritik offensichtlich geschrieben: Empfehlung an einen Laien im Umgang mit Hauslisen.

Solches ist nämlich der traurige normalfall für jene, die eigentlich sich gesegnet bezeichnen können.

Würden sich gewisse Personen, wenn sie erscheinen, als würden sie sich rechtfertigen wollen, überhaup einen Grund (Oberfläche) dafür haben, und nicht einzig zum Zwecke des darstellens von Leiden, Ursache von Leiden, Aufhebung von Leiden und dem Pfad, der zur Aufhebung von Leiden führt tun? Welchen Grund, welche Oberfläche hätten diese Personen, ihre Persönlichkeit (Grund/Oberfläche) zu rechtfertigen?

Diese Klinge, über die man springen müßte, um das Rad des Lebens zu verlassen, und dem Rad des Dhammas zu folgen, erscheint so scharf und bedrohlich, daß einfach verständlich ist warum so viele, selbst wenn sie ein Sprungtuch oder einen Notausgang sehen, doch lieber im brennenden Haus, dem geliebten, wo alles ist, an dem sie hängen, bleiben.
« Last Edit: March 17, 2017, 03:42:05 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Zuest denkend, vielleicht einfach belassen, doch weil ja eigentlich an die Klosterhelfer gerichtet, dennoch hier geteilt, um da niemandem etwas vorzuenthalten, und vielleicht hat ja Ajahn Martin Piyadhammo meiner Persons email-Adresse geblockt und kann so vielleicht etwas Aufklärung und Rat bekommen. Betrifft es ja in gewisser Weise den Ursprung des Krämmens und der Gefahr mit dem falschen anhaften an "Gurus"

Wahrscheinlich von hier gekommen: Antw:„A Spiritual Biography“ Ajahn Mun - Translations

Quote from: Ajahn Martin, 10.4.2016 per email
To the team and monastery servants:

thank you for your information. I broke off the contact with Johann, for
I had the feeling he is off his head.
When I read his article and comment, you pointed me to, I had the
feeling he has gone mad by believing himself to be the only Arahant in
the world and being able to judge who and who isn't an Arahant and by
referring to him as Atma..

Thank you for your information. However we live in the times of the
Internet and anybody can express his ideas and understanding and that is
why just in the last 20 years we have seen such a flood of Halftruth and
Untruth and some Truth, that makes it difficult for people to really
find out what is the Truth, for everyone that writes or comments says
that he is telling nothing but the Truth. And there is nothing we can do
about it...
Metta
Than Martin

P.s.
So in the future there is no need to inform me about what Johann has to
say, for honestly I'm not interested and it is his kamma and he has to
bear the fruits of it.

Nach langem die email-box des forums eingesehen, da hier alle sehr beschäftigt sind, um nichts zu übersehen entdeckt, diese Tage, und geantwortet um zu klären, was vielleicht falsch verstanden oder angenommen:

Quote from: Johann an Ajahn Martin, 15.6.2017
Ehrw. Ajahn Martin,

gerade Bhantes email an die Laien das Laienteam gelesen, weil meine Person dachte, es wäre gut einmal nachzusehen, ob sich irgendwer um Posteingang kümmert, und ob da vielleicht übersehene Nachrichten sind.

Scheint so, als ob Bhante (wieder einmal) "eingeschnappt" wegen einer Kritik ist und er damit in Haltungen der Ablehnung gefangen wurde.
Na vielleicht vermag meine Person etwas Grundlage für Lösung geben, die Bhante, sich damit nur selbst helfend, annehmen könnte.

Zuerst, durch die Nennung des Namens, bekommt der Genannte eine automatische Nachricht, spricht es sendet kein Team, sondern der Beitragsersteller gibt mit der Funktion die Möglichkeit, daß eine etwaig beteiligte oder ansprechen wollende Person informiert wird. Nicht zuletzt gut, weil "Entzweien, durch Hinterrücksreden" soetwas ungeschicktes ist, und es immer gut ist Ansichten und eventuelle Fehleinschätzungen zu kennen, um ggf. mitfühlend solches zu korrigieren.

Zu "Atma", daß ist hier ein ganz übliche Nennung, in dritter Person, der eigenen Person, wenn mit Laien als Klösterlicher sprechend und ist, bedeutet nichts anderes als "ich" und stellt nur eine Form der höfflichen Rede dar. Noch förmlicher ist "Atma-peap", "ich-heit". Würde meine Person wundern, wenn es nicht auch in Thailand ähnliches gebe, aber vielleicht ist man dort schon "moderner", lässiger und cooler, um nicht zu sagen, postmoderner oder kommunistischer geworden.

Zum "Arahat Johann": werder hat noch würde, bis zum jetzigen Zeitpunkt, meine Person so etwas behaupten, noch könnte er und kann er für sich selbst solche unerschütterlichen Eigenschaften feststellen, abschätzen oder deuten und sich nicht sicher seiend, warum sollte er soetwas behaupten. Wenn da auch keine groben und intensiven Begirden nach Sinnesbefriedigung sind, so hat er noch eines, daß er noch nicht ablegen möchte: tabak rauchen.
Was generelle Sicherheit im Dhamma betrifft, in dem Bezug ist er sehr entspannt, doch da ist noch einiges an Arbeit offen, nicht wirklich vorhaben noch einmal zurückzukehren. Was vielleicht auch etwas damit zu tun hat, daß er sich und anderen nicht all zu viel Zeit zum langsamen sozialisieren... usw. gibt, sondern aus gewisser Dringlichkeit sehr direkt ist und, da kann Bhante auch sicher sein, ohne wirkliches Übelwollen und das ohne Ausnahme der Person und Taten getan. Also eingeschnappt sein oder ablehnend sein können, egal was getan, ist der Vergänglichkeit von Kravuren in, irgendwo zwischen Matsch und Wasser, gleich. (Meine Person nimmt an, daß Bhante diese offenen Worte, die er eigentlich nicht mal gegenüber seines Einweisers spricht, als "Opfergabel sieht, mit der er weise umzugehen weiß. So das Vertrauen)

Was des Bhantes geliebten, gepriesenen Lehrer betrifft (Sadhuv für solch eine Haltung und Loyalität) Ajhan Bua, so wird meine Person, mit dem was er gesehen, gelesen hat, nichts anderes feststellend behaupten, daß dieser, in diesem sicher ein guter Meister in Jhana war, und damit unter den Weltlingen, als Lehrer und "Wertigkeit", sicher an erhabener Stelle, aber Anzeichen, auch nur die ersten drei Fesseln überwunden zu haben, kann er nicht sehen.

Nicht Unwichtig für den Bhante selbst, weil daß herumlaufen als Bhikkhu, und über ihre Kollegen oder Meister erzählen, daß gewisse überweltliche Errungenschaften haben, abgesehen davon sotwas von sich selbst gegenüber Laien zu äußern, auch wenn's paßt, ja zu dem vierten Kardinalvergehen geführt hat.

Da sind sich, denkt meine Person, so manche "Guru-linien" und werte Bhikkus, darüber nicht ganz bewußt, wo sie ggf. eigentlich stehen oder sich sehr gefährlich bewegen. Und selbst wenn Bhante jemandem wie mir, einem Samanera, bzw. Laien mit einem Brief wie diesen, sogar pressend "ihr verscherzt es euch mit dem Schüler eines Arahats" kommt, ist er sehr gut beraten, dieses Sache mit sehr kundigen Theras genau zu besprechen und sich da, wenn möglich oder nötwendig zu reinigen. Und das wird ihm auch nicht übelwollend oder drohend gesagt, sondern aus wirklicher Sorge und Bedacht um Wohlbefinden und best offenen und möglich Weg für den Bhante, aber auch für seine Mit-Bhikkus in der Hinsicht. Das sind keine Kinderzankerein und Wichtigmachereinen, oder sich Positionieren wollen, wenn meinereiner wieder mal Tscheppawoki spielen "muß".

Bhante, das Sutta " Zurückgezogenheit" http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/kn/ud/ud.6.02.than.html ist ein sehr gutes, was Einschätzen betrifft und kann nur raten, viel zu kommunizieren und vor allem die eigenen Voreingenommenheiten und Einschätzungen kennen zu lernen.

Für eine Person, noch nicht rechtschaffend (im Strom) ist es nict möglich zu wissen wer eine ist und nicht, wohingegen umgekehrt es möglich ist.

Weil den ehrenwerten Bhante nicht ohne Upanissaya, ohne starken Grund in Vergangenheit, schätzend, eben und nur deshalb erzählt und spricht er viel an, was arrogant und sich heben wollend erscheinen mag, sehr offen und opfernd an, sich der Konsequenzen, wenn Bhante ihn falsch einschätzt, für "sich" bewußt und er mag ihm Glauben, daß die acht weltlichen Dhammas ihn wirklich nicht (mehr) Berühren, und wenn da noch etwas Verlust anstoß geben mag, dann, wenn er einen sieht, der die Möglichkeit hat sich zu sichern, und er das was er ihm dafür geben könnte, nicht gegeben hat.

Abschließendn das ist alles weder zur Verteidigung noch zum zwecke des liebgewinnens und Versöhnen oder unnötiger Bindung, sondern als Geschenk geschrieben und erwartet keine Gegenleistung und schließt auch keine Türen, oder ab.

Einfach so, weils gegeben werden kann.

Mag Bhante damit, in welcher Form auch immer, daß Beste für sich tun und mag Bhante keinerlei Hindernissen begegnen, die höchste Befreiung noch in dieser Existenz, schwierig machen.

Bhante mag sich immer eingeladen und willkommen fühlen, ganz egal wie die Umstände ihm vorkommen mögen und (bitte!) alles ansprechen, was Fragen, Vermutung, Fehler., seltsam erscheinendes.... betrifft.

Mudita

Samana (oder "Log Ta", so wird er hier selbst von Patriachen genannt, die ihm begegnet sind, und das ist nicht gerade angenehm und gut) Johann
doing Forest monk in Cambodia

Wie immer zuversichtlich, daß sich Dinge mit Offenheit und Ansprechen klären können, wenn Wille zum klären da ist.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

12 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
July 27, 2017, 04:19:57 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!
 

Johann

June 02, 2017, 10:23:46 AM
Wenn zwei mehr als eines sid, warum ist dann keines auch eines?
 

Johann

May 20, 2017, 04:30:26 PM
Moritz
 

Moritz

May 20, 2017, 03:42:08 PM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

May 18, 2017, 09:56:06 AM
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

May 18, 2017, 09:53:33 AM
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

May 18, 2017, 09:22:19 AM
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:45:43 PM
Erfreulich
 

Maria

May 16, 2017, 12:09:45 PM
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:20:58 AM
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:17:07 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:11:44 AM
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

May 16, 2017, 02:08:13 AM
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:04:14 AM
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:48:42 AM
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

May 10, 2017, 09:51:50 AM
Qi-Van-Chi
 

Johann

May 10, 2017, 01:30:17 AM
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

May 09, 2017, 09:20:24 AM
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

May 09, 2017, 08:58:33 AM
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

May 08, 2017, 10:43:50 AM
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"
 

Moritz

May 08, 2017, 09:32:47 AM
Muss nun hier aufräumen und bald los Brot verdienen. Wünsche einen angenehmen Tag.
_/\_
 

Moritz

May 08, 2017, 09:25:13 AM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

May 06, 2017, 05:42:48 PM
Nyom Senghour.
Darf Atma darauf vertrauen, daß es Ihm gut geht?

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 270
  • Latest: Chris
Stats
  • Total Posts: 12255
  • Total Topics: 2419
  • Online Today: 14
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 12
Total: 12