* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[November 21, 2017, 09:30:49 AM]

[November 21, 2017, 09:18:16 AM]

[November 20, 2017, 10:45:05 PM]

[November 20, 2017, 03:54:31 AM]

[November 19, 2017, 10:35:14 PM]

[November 19, 2017, 03:07:36 PM]

[November 18, 2017, 05:19:50 PM]

[November 18, 2017, 06:52:11 AM]

[November 16, 2017, 02:15:16 AM]

[November 15, 2017, 10:39:21 AM]

[November 15, 2017, 01:05:20 AM]

[November 13, 2017, 02:40:57 PM]

[November 12, 2017, 09:44:30 PM]

[November 12, 2017, 05:27:43 PM]

[November 12, 2017, 07:41:17 AM]

[November 12, 2017, 01:56:27 AM]

[November 11, 2017, 01:37:51 AM]

[November 10, 2017, 09:39:31 PM]

[November 10, 2017, 06:36:03 PM]

[November 08, 2017, 07:06:44 AM]

[November 07, 2017, 11:10:03 AM]

[November 04, 2017, 01:50:44 AM]

[November 03, 2017, 12:04:56 PM]

[October 31, 2017, 06:29:49 AM]

[October 30, 2017, 02:47:19 PM]

[October 28, 2017, 02:18:33 PM]

[October 28, 2017, 09:49:59 AM]

[October 28, 2017, 03:20:46 AM]

[October 27, 2017, 12:39:54 PM]

[October 27, 2017, 12:06:02 PM]

[October 26, 2017, 11:55:28 AM]

[October 26, 2017, 11:35:16 AM]

[October 26, 2017, 11:19:05 AM]

[October 26, 2017, 09:39:08 AM]

[October 25, 2017, 04:24:52 PM]

[October 25, 2017, 01:53:27 PM]

[October 25, 2017, 06:25:48 AM]

[October 24, 2017, 09:08:16 PM]

[October 24, 2017, 08:33:53 PM]

[October 22, 2017, 07:35:47 AM]

[October 22, 2017, 02:19:00 AM]

[October 20, 2017, 10:57:13 AM]

[October 19, 2017, 09:35:17 AM]

[October 19, 2017, 06:32:06 AM]

[October 19, 2017, 02:12:09 AM]

[October 18, 2017, 05:24:35 PM]

[October 17, 2017, 10:42:02 AM]

[October 16, 2017, 07:36:32 PM]

[October 16, 2017, 05:28:42 PM]

[October 15, 2017, 09:49:06 AM]

Author Topic: Was ist ein Kalyanamitta?  (Read 1862 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +313/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Was ist ein Kalyanamitta?
« on: November 22, 2015, 01:49:24 AM »
Kalyanamitta

Kalyāṇamitta, Kalyanamitta, Kalyanamittata (pi kalyāṇa[1]/schön, moralisch gut, vorzüglich, hilfreich + mitta[2]/Freund, 'Einer, dem man folgt') oder vorzüglicher Freund bezeichnet den, oder die, Freunde und Lehrer am Pfad des Dhammas, und wird von Buddha als der wichtigste äußere Umstand für ein gute Entwicklung[3] bezeichnet, und als das Grunderfordernis für die Entwicklung der "Flügeln zum Selbst-Erwachen " (pi bodhi-pakkhiya-dhammā[4]).[5]

Die Bezeichnung Freund steht im diesem Zusammenhang auch für Lehrer, Einweiser, Mentor, aber auch vorbildhafte Gefährten in der Ausübung der Dhamma-Praxis. In einer Suche nach einem vorzüglichen Freund, wird zumindest nach ebenbürtigen gesucht, wenn kein zu finden ist, der einem in Tugend, Konzentration oder Einsicht, sowie Erlangungen auf dem Pfad überlegen ist. Ein Fortschritt ist jedenfalls nur im Umgang mit besseren zu erwarten, wobei für einen Umgang mit Personen, die einem unterlegenen sind, Abfall erwarten lassen. Sollte man keinen zumindest ebenbürtigen Freund oder Lehrer finden, so empfiehlt der Buddha zu vielen Gelegenheiten, alleine den Pfad der Ausübung weiter zu gehen.[6][7]

Als einen Kalyāṇamitta versteht man nicht gewöhnliche Freunde, wie jene, mit denen man Vergnügungen nach geht, oder jene, die einem im Konflikt parteiergreifend zur Seite stehen, sondern jene, die einem davon abhalten langfristig unkluges zu tun. Im Sigalovada Sutta beschreibt der Buddha einem jungen Mann zahlreiche Kennzeichen für Feinde in der Verkleidung eines Freundes.
"Wenn man eine Person finden, die einem die eigenen Fehler aufzeigt und einen tadelt, sollte man solch einem Weisen und scharfsinnig Berater folgen, wie man einem Führer zu einem versteckten Schatz folgt." (Dhp. 76 ).

Die Eigenschaften eines vorzüglichen Freundes für eine Laienperson und jedermann "welcher Tugend angetan sind", werden mit:
  • "Er spricht mit Ihnen, verwickelt Sie in Gespräche.
  • Er fördert großartiges Vertrauen [in das Prinzip von kamma], in jenen, die großartiges Vertrauen besitzen
  • großartige Tugend; in jenen, die großartige Tugend besitzen
  • großartige Großzügigkeit , in jenen, die großartige Großzügigkeit besitzen
  • und großartige Einsicht in jenen, die großartige Einsicht besitzen",[8] angeführt.   
Für einen guten Freund wird auch die Bezeichnung Nissaya (pi für Boden, Grund, Grundlage, Verbindung) verwendet. Dieser Begriff findet sich in den Regeln der Mönche und Nonnen (Vinaya ) wieder, und wird für den für das Einweihen lassen, erforderlichen Einweiser verwednet. Dieser Einweiser, bzw. gute Freund, hat verschiedene Mindesteigenschaften zu haben und sollte im Idealfall eine Person sein, die Eigenschaften wie ein Arahat (Erwachte Person) hat.[9]
Entgegen dem allgemeinen stark verbreiteten Glauben, dass Nissaya (oft auch als Synonym für Glück), oder der "Guru " sich von selbst einstellt und auf einen zukommt, muß man entsprechnd den Lehren Buddhas, nach seinem Glück bedacht und aufmerksam selbst suchen.
"Und wie, ..., ist ein Mönch begabt mit nissaya? Hier nun, ..., was da wissensreiche, mit der Lehre wohlvertraute Mönche sind, Kenner der Lehre, der Verhaltensethik und des Codes, an diese tritt ein Mönch von Zeit zu Zeit heran, befragt sie und erkundigt sich bei ihnen: 'Wie verhält sich das, Ehrwürdiger Herr? Was bedeutet das?' Und jene Ehrwürdigen erschließen ihm das Unerschlossene, erklären ihm das Unklare und beheben seine Zweifel in mancherlei zweifelhaften Fällen. So ist, ..., ein Mönch begabt mit nissaya." (A i. 147 )

Literatur
Anmerkungen und Links
 1. The Pali Text Society's Pali-English dictionary
 2. The Pali Text Society's Pali-English dictionary
 3. Itivuttaka § 17
 4. Sieben Zusammenstellungen von Grundsätzen die, so Buddha, das Herz seiner Lehren und förderlich für das Erwachen sind, mehr siehe Glossar zugangzureinsicht.org Glossar
 5. AN 9.1 Sambodhi Sutta: Selbst-Erwachen
 6. Cakkhupala (Thag 1.95)
 7. Sn 1.3 Khaggavisana Sutta: Ein Nashorn
 8. AN 8.54 Dighajanu (Vyagghapajja) Sutta: An Dighajanu
 9. Kodex für buddhistische Einsiedler I Kapitel 2 (3. Ausgabe, 2013) Nissaya
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Mohan Gnanathilake

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +10/-0
  • Gender: Male
  • Ich freue mich über meine Entdeckungsreise hier.
Antw:Was ist ein Kalyanamitta?
« Reply #1 on: October 11, 2016, 12:36:22 PM »
Das buddhistische Konzept der Freundschaft

„Die Buddhas Beratung bei Freunden könnte gut verstanden durch Absorption die Inhalte der Sigalovada Sutra. Sigala, hatte sehr gläubiger Buddhist Eltern war gleichgültig gegenüber der Religion. Der Buddha erklärte unter anderem, die ein böser Freund und ein guter Freund sind: - Ein Feind in Gestalt von einem Freund oder ein Papa Mitta wird gegebenenfalls einen Freund des Besitzes, machen bloße Lippenbekenntnisse, flacher, die wenig mit der Idee, viel , In Verbindung zu seinem eigenen Vorteil, versucht zu gewinnen zugunsten von leeren Worte, und wenn sich die Gelegenheit zum Handeln, wird er eine Entschuldigung und seine Unfähigkeit zu machen jeden Dienst. Ein böser Freund auch Lob und billigt seine Freunde böse Taten whlle die guten Taten und unbemerkt erhoben. Er lobt den Freund in seiner Präsenz und tadelt ihn in seiner Abwesenheit.

Der Buddha hat erklärt weiter, wie ein Feind in der Gestalt eines Freundes (mitta patirupaka) bringt über die Ruine der eine Person in vier Möglichkeiten. Er ist ein Begleiter in nachgebend in der Rauschmittel, das Anlass zu Betörung und heedlessness. Er ist bereit, ein Gegenstück zu häufig auf den Straßen gottlos Stunden. Er ist ein Begleiter zur Teilnahme an Theater- und er ist ein Begleiter in ein Glücksspiel, die Ursachen der Untergang.“

http://www.maithri.com/German/artikel/Buddhistischen_Konzept_der_Freundschaft.htm


***Eingereicht von Mohan Barathi Gnanathilake***


Offline Mohan Gnanathilake

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +10/-0
  • Gender: Male
  • Ich freue mich über meine Entdeckungsreise hier.
Antw:Was ist ein Kalyanamitta?
« Reply #2 on: December 05, 2016, 02:48:07 PM »
Das buddhistische Konzept der Freundschaft

„Die Buddhas Beratung bei Freunden könnte gut verstanden durch Absorption die Inhalte der Sigalovada Sutra. Sigala, hatte sehr gläubiger Buddhist Eltern war gleichgültig gegenüber der Religion. Der Buddha erklärte unter anderem, die ein böser Freund und ein guter Freund sind: - Ein Feind in Gestalt von einem Freund oder ein Papa Mitta wird gegebenenfalls einen Freund des Besitzes, machen bloße Lippenbekenntnisse, flacher, die wenig mit der Idee, viel , In Verbindung zu seinem eigenen Vorteil, versucht zu gewinnen zugunsten von leeren Worte, und wenn sich die Gelegenheit zum Handeln, wird er eine Entschuldigung und seine Unfähigkeit zu machen jeden Dienst. Ein böser Freund auch Lob und billigt seine Freunde böse Taten whlle die guten Taten und unbemerkt erhoben. Er lobt den Freund in seiner Präsenz und tadelt ihn in seiner Abwesenheit.

Der Buddha hat erklärt weiter, wie ein Feind in der Gestalt eines Freundes (mitta patirupaka) bringt über die Ruine der eine Person in vier Möglichkeiten. Er ist ein Begleiter in nachgebend in der Rauschmittel, das Anlass zu Betörung und heedlessness. Er ist bereit, ein Gegenstück zu häufig auf den Straßen gottlos Stunden. Er ist ein Begleiter zur Teilnahme an Theater- und er ist ein Begleiter in ein Glücksspiel, die Ursachen der Untergang.“

http://www.maithri.com/German/artikel/Buddhistischen_Konzept_der_Freundschaft.htm


***Eingereicht von Mohan Barathi Gnanathilake***

Die Freunde von einer Person sind ein Teil und ein Spiegelbild von der Art des Lebens einer Person.

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +155/-0
  • Gender: Female
Antw:Was ist ein Kalyanamitta?
« Reply #3 on: December 05, 2016, 08:43:51 PM »
*  Lieber Upasaka Mohan, vielleicht magst du die Adresse aus deiner Signatur rausnehmen, weil das aufdringlich erscheinen kann und falsche Annahmen erzeugen. :)

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +313/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Was ist ein Kalyanamitta?
« Reply #4 on: December 06, 2016, 10:54:50 AM »
Zur Themenfrage und zum "offtopic" als Beispiel, nochmal ein paar Worte aus dem Sigala Sutta:

einer, der ein Helfer ist
(G) einer, der gute Ratschläge gibt,
(H) einer, der nachempfinden kann.
(i) er beschützt den Unachtsamen,
(ii) er schützt den Wohlstand des Unachtsamen,
(i) er legt seine Geheimnisse offen,
(ii) er hält die Geheimnisse des anderen bewahrt,
(iii) im Unglück läßt er einen nicht im Stich,
(iv) selbst sein Leben opfert er.

(i) einer, der einem von ungeschickten Taten abhält,
(ii) einer, der zum Geschickten anregt,
(iii) einer, der einen aufklärt, was man nicht weiß,
(iv) einer, der den Pfad nach oben weist.
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/dn/dn.31.0.nara.html


* Johann ergänzend zum Tip von Sophorn an Mohan Gnanathilake  Das eigene Vorstellungsthema ist guter Platz für soetwas wie Adresse und Kontakt und das ist dann auch nicht immer ganz öffentlich,  nur für Vollmitglieder, wenn jemand zeit findet, die aktiven Vorstellungen wieder mal auszysortieren und in den "Genauere Vorstellungsbereich " zu bringen ^-^
« Last Edit: December 06, 2016, 11:00:07 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
15 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
November 22, 2017, 03:39:05 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Marcel

November 15, 2017, 10:28:45 AM
 :-* ehrwürdiger samana johann  :-*
 

Johann

November 15, 2017, 10:22:52 AM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

November 10, 2017, 09:42:54 PM
 :-* :-* :-*
Versucht mit laptop einzuloggen, aber die Updates ziehen sich dahin...
Möge der heutige Uposatha ein Tag der Erkenntnis und des Segens sein.
 :-* :-* :-*
 

Marcel

October 31, 2017, 05:36:49 AM
 :-*ehrwürdiger samana johann :-* ich hoffe, es geht ihnen gut und die dhamma-praxis schreitet vorran!
 

Johann

October 30, 2017, 01:48:18 AM
Nyom Sophorn.
 

Maria

October 25, 2017, 05:08:34 PM
Danke geht allen gut. Werther Bhante hoffentlich auch ?
 

Johann

October 25, 2017, 04:39:43 PM
Maria.
Familie und Freunden geht es gut? Nyom Maria selbst wohl auf, gesund?
 

Johann

October 19, 2017, 02:41:38 PM
Wenn jemand über das Layout des Entwurfes blicken möchte, ob es im eigenen Browser paßt und übersichtlich ist: Wisdom
 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

October 07, 2017, 02:48:39 AM
Der Tathagata tut das, wenn man ihn in seinem Dhamma sieht, und dieser, entgegen Personen, kommt auf wenn man ihn nährt, und einmal da, geht er für einen nicht mehr verloren, bleibt Tor zur Todlosigkeit.
 

Marcel

October 06, 2017, 11:37:24 PM
 :-*
 

Marcel

October 06, 2017, 11:36:31 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann :-* mögen sie noch lange leben,   für das wohl vieler.... anumodana, ich freue mich sehr! sie decken auf, was vorher verdeckt. so das vijja entstehen kann, und avijja gehen muss!! geht direkt ins herz!
 

Johann

October 06, 2017, 04:19:37 PM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

September 28, 2017, 03:51:05 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 27, 2017, 12:17:53 PM
Nyom Sophorn, Roben mag man immer geben können. Im Monat nach dem Vassa Ende, ist es für jene Mönche, die den Vassa gehalten haben, möglich und einfacher für den Eigenbedarf Roben anzunehmen.
 

Sophorn

September 27, 2017, 07:01:23 AM
Bhante, ist dann die Robengabe möglich ab dem 5. Okt. bid zum nächsten Vollmond oder darf man auch danach Roben geben? :-*
 

Sophorn

September 27, 2017, 05:44:45 AM
Wie geht es Bhante heute? Haben die Tropfen geholfen?
 ::) :-*
 

Johann

September 05, 2017, 01:21:44 AM
Gerestet: funktioniert tadellos. Nochmal alle Zugangsdaten gemailt, Nyom.
 

Sophorn

September 04, 2017, 02:06:42 PM
Kana hat mit U. Chamroeun das Login mit neuem Passwort erfolglos versucht.
Daraufhin versuchten kana das über die Veränderung über E-mail, aber da erschien, dass die E-mailadresse nicht gültig war (die hatten Bhante auch an kana in der Mail bestätigt)
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 04, 2017, 11:52:03 AM
Sollte email im Posteingang haben, Nyom Sophorn.
 

Johann

September 04, 2017, 11:41:14 AM
Kann nicht antworten auf was, Nyom Maria? Was und wo genauer?

Nyom Sophorn. Nyom Chomroeun kann kurzlich email Daten bekommen. Mal annehmend das PW auch vergessen, (abgesenhen von der Möglichkeit, link zu drücken wenn) wird Atma ein neues anlegen und ihm mailen.
 

Maria

September 04, 2017, 11:30:41 AM
 :-*
Werther Bhante , selbiges Problem was ich schon einmal hatte, Login geht aber kann nicht antworten, bin am Nachmittag bei neuen Computer, dieser hier ist schon über 12 Jahre alt.
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:23:14 AM
Kana hat das File runtergeladen und U. Chamroeun gegeben,  der sich um die Kprrektur annehmen möchte. Kana wird auch gern das File den anderen Schülern zum Lesen teilen. Ev. sehen mehr Augen mehr.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:17:06 AM
Verehrter Bhante, Chamroeun kann sich nicht einloggen. Ist das Passwort für E-mail oder sangham.net? In beiden Fällen haben kana das erfolglos probiert.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:08:26 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.

Show 50 latest
Members
Stats
  • Total Posts: 13144
  • Total Topics: 2512
  • Online Today: 18
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 15
Total: 15