* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 03:23:34 PM]

[Today at 02:38:10 PM]

[Today at 01:24:08 PM]

[Today at 11:06:15 AM]

[Today at 11:02:14 AM]

[Today at 10:48:04 AM]

[Today at 10:35:46 AM]

[Today at 10:23:39 AM]

[Today at 10:13:01 AM]

[Today at 09:50:20 AM]

[Today at 09:31:12 AM]

[Today at 09:23:06 AM]

[Today at 09:09:56 AM]

[Today at 08:53:31 AM]

[Today at 08:44:01 AM]

[Today at 08:10:59 AM]

[Today at 07:49:00 AM]

[Today at 07:20:04 AM]

[Today at 04:40:00 AM]

[Today at 03:30:17 AM]

[Today at 02:24:58 AM]

[Today at 02:12:30 AM]

[April 24, 2018, 06:40:56 PM]

[April 24, 2018, 05:47:51 PM]

[April 24, 2018, 05:22:11 PM]

[April 24, 2018, 05:11:47 PM]

[April 24, 2018, 04:29:12 PM]

[April 24, 2018, 02:31:27 PM]

[April 24, 2018, 04:36:35 AM]

[April 23, 2018, 05:43:50 AM]

[April 22, 2018, 06:35:55 PM]

[April 22, 2018, 06:31:53 PM]

[April 22, 2018, 02:50:05 AM]

[April 22, 2018, 12:00:32 AM]

[April 21, 2018, 01:59:19 PM]

[April 21, 2018, 12:43:05 PM]

[April 21, 2018, 12:20:10 PM]

[April 20, 2018, 03:07:17 PM]

[April 20, 2018, 02:56:41 PM]

[April 18, 2018, 12:27:55 PM]

[April 18, 2018, 12:26:00 PM]

[April 18, 2018, 12:18:31 PM]

[April 18, 2018, 06:06:52 AM]

[April 18, 2018, 01:13:09 AM]

[April 16, 2018, 06:18:51 PM]

[April 16, 2018, 12:47:32 AM]

[April 15, 2018, 12:28:06 PM]

[April 15, 2018, 09:39:03 AM]

[April 15, 2018, 12:35:32 AM]

[April 14, 2018, 04:18:33 AM]

Author Topic: Wahrheit als Zuflucht = Miccha Ditthi  (Read 1073 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +339/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Wahrheit als Zuflucht = Miccha Ditthi
« on: December 22, 2015, 08:52:39 AM »
"Unseren" werten Meister Uerli vor kurzen besucht, einer der vielen "Brahmanen und Besinnlichen" die da im Netz so ihre Kunden betören und immer wieder gerne mit handelnden Mönchen verköhren.



Da schreibt er, in eigener Sache:

Quote from: Stille & Präsenz
Wahrheit als Zuflucht

"Seid euch selber eine Zuflucht,
sucht nach keiner anderen Zuflucht;
macht euch die Wahrheit zum festen Eiland,
nehmt die Wahrheit zur Zuflucht,
sucht keine andere Zuflucht."
(Buddha)



"Blinder Glaube an äussere Regeln und Riten ist der Grund und Anlass zu vielem unermesslichen Leiden und Elend in der Welt; er führt zur geistigen Stumpfheit, Fanatismus und Intoleranz, zu Überheblichkeit und Geringschätzung anderer... Es macht ihn zum geistigen Sklaven und begünstigt jederart Heuchelei."

"Blinder Autoritätsglaube wird von dem Buddha auf das äusserste verworfen, da er eine Hemmung des Fortschritts bildet und dem Sinn des Pfades der Erlösung völlig widerspricht."

"Wer bloss glaubt oder wiederholt, was andere herausgefunden haben, einen solchen vergleicht der Buddha mit einem Blinden. Wer auf dem Pfad der Erlösung einen Fortschritt erzielen möchte, hat eben die Wahrheit selber zu erkennen und zu verwirklichen. Ohne eigene Erkenntnis ist ein absoluter Fortschritt unmöglich. Die Lehre des Buddha ist vielleicht die einzige religiöse Lehre, die keinerlei Glauben an Traditionen oder gewisse geschichtliche Begebenheiten fordert. Sie appelliert lediglich an das Verständnis eines jeden Menschen."

"Es ist die innere Verfassung des Menschen und seine Willenstätigkeit, die zählen, nicht aber ein blosser Name. Der wahre Jünger des Buddha ist frei von jeder Theorie, frei von jedem Dogmatismus. Er verfällt weder positiven noch negativen Dogmen, denn er weiss, dass beides blosse Meinungen, blosse Ansichten sind, die der Verblendung und Selbsttäuschung entsprungen sind."

Zitate aus "Grundlagen des Buddhismus - Vier Vorträge des Ehrw. Nyanatiloka" (Jhana Verlag[1]), hier als komplettes Hörbuch:





 1. Der Verlag, der sich aus dem Erbe der Besteller Nönne Ayya Khema begründet hat.

Quote from: Samana Johann9. Dezember 2015 um 14:57

Verloren in Zitaten ..., werter Upasaka Ueli Kormann. Die angeführten Zitate sind sicher werbewirksam, aber in den Lehren Buddhas ist davon in dieser Weise nichts zu finden, im Gegenteil: Gelehrigkeit oder Fügsamkeit, ist eine Grundvoraussetztung für die Praxis.

Saddha ist die Grundlage für den gesamten Weg und diese "Insel"-Sache wurde einer Versammlung von Ariya-Puggula (siehe DN16 ) ans Herz gelegt und lautet auch "mit dem Dhamma" und nicht "macht Euch eure Trübungen" als Zuflucht.

Quote from: Ueli Kormann9. Dezember 2015 um 16:35

Lieber Samana Johann, selbstverständlich brauchen wir saddha - Vertrauen, Zuversicht - als eine Fähigkeit, die zu einer echten Kraft anwachsen kann. Aber Saddha hat nichts mit Blindgläubigkeit zu tun. Auch nichts mit blindem Autoritätsglauben. Saddha ist ein prüfendes Vertrauen, das mit Wissen im Gleichgewicht stehen sollte. Selbstverständlich mit dem Dhamma, mit dhammavicaya-sambojjhanga nämlich. Die obigen Zitate des Ehrw. Nyanatiloka treffen durchaus den Kern der Sache. Mit metta, Ueli

Quote from: Samana Johann20. Dezember 2015 um 07:27

Upasaka (?) Ueli,

so wie für Christen das erste Gebot ist, an ihren Gott zu glauben, um seinem Richten und Walten gerecht zu werden und seine Güte zu empfangen, so ist im Dhamma Buddhas, rechte Ansicht der Vorläufer ("Da ist was gegeben, was dargeboten ist, was geopfert ist. Da ist sind Früchte und Resultat von guten oder schlechten Handlungen. guten oder schlechten Handlungen. Da ist diese Welt und die nächste Welt. Da ist Mutter und Vater. Da sind spontan wiedergeborene Wesen; da sind Brahmanen oder Besinnliche, die rechtes schreiten und rechtens praktizieren, die diese Welt und die nächste verkünden, nachdem sie es direkt für sich selbst wissen und verwirklicht haben.") Saddha und pañña (weisheit) sind zwei verschiedene Dinge, die sich abwechslen bzw. in Wage sein sollten, wobei der Schritt auf dem Pfad IMMER mit saddha beginnt. Pañña ist die Zuflucht der Zweifler.
Um auf den Pfad zu können, sich der richtigen Paxis beginnen zu widmen, ist eine Sache von Saddha. Und die Kennzeichen einer Person, die schon einen Blick in die Ungebundenheit gefunden hatte, ist 3-faches Saddha, unerschüttert, und das was gesehen wurde ist schon wieder Vergangenheit. Was diese Person mitnimmt ist Wissen, , daß Sila Früchte trägt und so ist auch dieses Unerschütterlich.

Diese Werbesogans der "Pioniere aus dem Sri Lanka Land", sind gut für den Handel, Zweifler sind gute Kunden und laufen von einem Lehrer zum anderen.

Wollen Sie heilige Leute mit ihren Aussagen ansprechen, oder warum erzählt man das. Denken Sie vielleicht mal darüber nach. Und vielleicht auch, warum der Buddha so viel auf saddha gelegt hat, daß ihm nie eingefallen wäre Leute zweifeln zu lassen.

Saddha ist die Wurzel des überweltlichen bedingten Mitaufkommens . Der werte Upasaka Florian hat dieses Thema auch kürzlich in seinem Blog aufgenommen. Da sind sicher ein paar hilfreiche Aspekte enthalten. Soweit Atma sehen konnte, sind es stets Leute, die mit dem Dhamma handeln, die diese Inselslogans als ihre Flagge machen.

"Er verfällt weder positiven noch negativen Dogmen, denn er weiss, dass beides blosse Meinungen, blosse Ansichten sind...", auch das ist nicht richtig (es sei den man meint Erwachen imitieren zu können. Nichts anderes ist wichtiger als sich mit kusala und akusala zu befassen und erst dann unwichtig, wenn die Arbeit getan ist. Wenn er von keine Ansicht spricht, dann spricht er von einer fertigen Person.

Auch das ist anziehend, für Leute, die sich eigenlich nicht ändern wollen, sondern nach Dogmen suchen, worin ihre Verhaltensunarten annehmbar sind.

Selbst das Karaniya Metta Sutta, beginnt mit "Aufrichtig, Sehr Aufricht sein" und wiees mit dem Dhamma so ist: "Dhammo have rakkhati dammacāriṁ"

Denke Upasaka vielleicht nach, was er davon hätte klüger als der Buddha zu sein, oder dessen gut gegangenen Schüler, die wahrlich nicht mit solchen Slogans auf den Markt gehen.

"Ohne eigene Erkenntnis ist ein absoluter Fortschritt unmöglich.", auch das ist nicht richtig sondern genau das gegenteil. Wurden Sie nicht glauben, daß im Kühlschrank Cola ist, wurden sie nicht nachsehen, und wenn Sie es dann vorgefunden haben, was ist dann? Ende des Fortschritts. Sie sehen jetzt vielleicht, das für jede Handlung Vermutung der Vorlaufer ist, und im Rahmen von geschickter Vermutung/Hoffnung, sagt man dazu saddha. Wohingegen "Weißheit", oder sagen wir mal Wissen (Annahmen), die man zu Wahrheiten gemacht hat, einem zum stocken bringen, selbst wenn man unfertig ist. Es ist keine Cola im Kühlschrank, ich weiß das. Oder es ist Cola im Kühlschrank.

"Der wahre Jünger des Buddha ist frei von jeder Theorie, frei von jedem Dogmatismus." auch das ist Unsinn, und genau das Gegenteil. Der gesamte Pfad ist eine Theorie und Buddhas lehren sind sehr eng um dieses Dogma des Pfades.

[zweiter Beitrag, da limitiet, folget]

"Blinder Autoritätsglaube wird von dem Buddha auf das äusserste verworfen, da er eine Hemmung des Fortschritts bildet und dem Sinn des Pfades der Erlösung völlig widerspricht."
Ist ebenfalls unrichtig. Autoritätsglaube ist nur in so fern nicht gut, als das man vielleicht glaubt, jemand anderer hätte die Zügel in der Hand oder Dinge würden von alleine passieren. Besten Beispiel, daß diese nicht richtig ist, ist wohl das Upaddha Sutta

Und welcher Haltung die Schüler Buddhas sind, erwähnen Sie oft mit dem Satz: "Für uns, Herr, haben die Lehren den Erhabenen als ihre Wurzeln, ihren Anleiter und Schlichter. Es wäre gut, wenn der Erhabene selbst die Bedeutung zu dieser Äußerung erläutern würde. Vom Erhabenen vernommen, werden sich die Bhikkhus dessen erinnern."

Des Ehrw. Nyanatiloka Zitate zeigen, daß diese, wie auch in ihrem Fall, das Treffen, wo mein das seinige gut einbringen und entfalten lassen kann. Insofern trifft es ja: Die Trübungen, läßt sie entzücken. Und was den Titel des Blogeintrages betrifft, nun mal stark angenommen, daß dieser Blog nicht der Ansprache zwischen Ariyas bedient, kann man richtiger weise mit "Trübungen als Zufluch" nennen, etwas das sehr verbreitet unter den "Anhängern" Buddhas ist und sie gar nicht freut, wenn sie damit konfrontiert werden. Aber so ist es dann mit dem "Nichtdogmatismus" wenn sich die Trübungen gefährdet sehen, und kein Raum für sie um zu wachsen haben. Dann warten Sie bis zum ungeschickten körperlichen Handlen alles Dogmatische auf.

Vergessen Sie ihren Spruch nicht "Wissend, was würden Weise da streiten" und gar solche Dogmas verkaufen.

Quote from: Samana Johann20. Dezember 2015 um 07:47
Heiliger Stohsack! Nicht nur das es diese Blogs schon mehr als 35 Jahre gibt *schmunzel* 1980 , nur mal um zu sehen, die starr so sankharas sein können, wenn man sie stets nährt:

Wer etwas nicht versteht,
versteht bereits etwas.
Wer nichts mehr versteht,
hat schon sehr viel verstanden.


Atma denkt, Upasaka versteht, was er ihm damit sagen möchte, und wenn nicht, dann ist es ja das was Upasaka so erstebenswert scheint.

Quote from: Ueli Kormann20. Dezember 2015 um 10:41
Der vielen Worte kurzer Sinn, lieber Samana Johann, findet sich im Sutta-Nipata, z.B. Verse 910-911:

Ein Dogmenkünder, wahrlich, ist nicht leicht belehrbar;
Erdachte Ansicht ist es, der er nachfolgt.
Woran er hängt, das, sagt er, sei das Gute,
Das 'Reine' kündend, wie er's eben ansieht.

Der Heilige fügt sich nicht ein ins Maß
Von etwas, das begreifbar ist, benennbar.
Nicht mehr ergeht er sich in Theorien
Und hat sich auch dem Wissen nicht verschrieben.
Erkennend all die Meinungen der Menge,
Bleibt er betrachtend, wo die anderen greifen.

Da du sehr am überlieferten Wortlaut zu hängen scheinst, darfst du gerne auch mal die folgenden beiden Texte lesen und reflektieren:

Die kurze Entgegenung:
http://palikanon.com/khuddaka/sn/sn_iv12_894.html
Die grosse Entgegnung:
http://palikanon.com/khuddaka/sn/sn_iv13_914.html

Liebe Grüsse
Ueli

Wie das in den Blogs und Foren der "Brahmanen" so ist, wird ab dem Zeitpunkt, wo sich die eigene Vorstellung als Unsinn erweist, gelöscht und zensiert.

So mag Atma hier reproduzieren (Sinngemäß)

Quote from: gelöschte Folgeantworten von Johann
Atma was bewußt, worauf sich werter Ueli bezieht, doch es ist nicht so klug sich einfach etwas aus dem Kanon zu ziehen, wenn man das Dhamma noch nicht versteht, und darauf aufbaut.

Zu dem Sutta (zuvor ist mir das Buch nicht eingfallen) siehe hier eine ausführliche erklärung, was diese "Ansichtlosigkeit" betrifft, und wie man das verstehen sollte: Magandiya Sutta: An Magandiya
Eine Person kann nicht als rein angesehen werde, nur weil sie an bestimmte Ansichten, Lehrkörper usw. festhält. Der zweite Satz sagt aus, daß eine Person, der es an Ansichten, usw. mangelt, keine Reinheit erreicht. Wenn man die zwei Sätze mit dem dritten zusammen bringt, so ist deren Botschaft diese: Man nützt rechte Ansicht, Lernen, Wissen, Regeln und Ausübung als den Pfad, einem Mittel um Reinheit zu erreichen. Sobald man ankommt, läßt man, für die Reinheit des inneren Friedens, in seiner letztlichen Bedeutung, los. Es ist etwas, daß das die Mittel mit dem er erreicht wird, durchdringt.

In dem Stanza, daß unmittelbar diesem folgt, ist es offensichtlich, das Magandiya diese Unterscheidung nicht erkannt hat.


Und wie Magandiya, hat wohl werter Ueli dies auch nicht verstanden.

Im Übrigen hat werter Ueli das Bedingte Entkommen, und die Bedeutung von Saddha, als dessen Ursache nach Dukkha, ja als Öffentliches Gut in seinem Haus [2]. Atma getraut sich nicht dieses Fremdeigentum zu zitieren.

Irgendwo hatte er noch "Upasaka Ueli" erinnert Atma etwas an das Thema Burli
 2. Upasaka Uerli, ist wie viele Laien, die sich mittels Dhamma verkaufen ernähren, Rechtler in Belangen "Grundeinkommen für jederman".

So wie die Alten sagen, Leute, die aus der Vinaya lernen und es falsch ergreifen, verfallen in Dünkel und Stolz. Leute die aus dem Abhidhamma lernen, und es falsch ergreifen, werden verrückt. Und Leute, die aus den Suttas lernen, und es falsch ergreifen, verheddern sich in falscher Sichtweise.

So ist es wichtig, wenn man keinen guten Lehrer hat, zumindest die Kommentare zu lernen bzw. zu lesen, um nicht ganz daneben zu sein, mit seinen "Wahrheiten" die man sich zur Zuflucht macht.
« Last Edit: December 22, 2015, 08:58:39 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
16 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
April 25, 2018, 08:18:37 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Marcel

Today at 02:20:08 PM
 :-* sadhu, möge es dem ehrwürdigen bhante johann schnell wieder bessergehen :-*
 

Johann

Today at 02:09:45 PM
Körper. Besser, Atma würde vor einigen Tagen mit medizin versorgt und be-iniziert. Ein paar Tage noch bis NW der Med. wohl weg ist.
 

Marcel

Today at 02:02:51 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

Today at 02:00:11 PM
Atma ist/übt am Samma-vayamieren/-mimieren. Fegen, sozusagen.
 

Marcel

Today at 01:58:03 PM
 :-* anumodana ehrwürdiger bhante johann ich werder darauf achten :-* wie geht es ihnen mit der malaria-erkankung?  :-*
 

Johann

Today at 01:52:35 PM
Na gerade auf guten Zuständen SOLLTE man, zum Zwecke der wahren Sicherheit aufbauen, sie entwickeln und festigen, Nyom Marcel.
 

Marcel

Today at 01:37:13 PM
 :-* "im moment" geht es mir gut! aber da kann ich wirklich nicht drauf bauen :-* wie ist das wohlbefinden des ehrwürdigen bhante Johann?  :-*
 

Johann

Today at 01:25:09 PM
Wie geht es Nyom Marcel?
 

Marcel

Today at 01:12:57 PM
 :-* ehrwürdiger bhante johann  :-*
 

Johann

Today at 01:11:36 PM
Nyom Marcel
 

Johann

April 22, 2018, 09:11:17 AM
Sadhu!
 

Sophorn

April 22, 2018, 08:40:14 AM
 :-* :-* :-*
May every being be happy and free from dukkha.
May many renew their vows in silas today.   :-* :-* :-*
 

Danilo

April 15, 2018, 12:43:25 AM
Bhante _/\_
 

Johann

April 15, 2018, 12:38:56 AM
Nyom Danilo.
 

Johann

April 12, 2018, 10:05:15 AM
Moritz
 

Moritz

April 12, 2018, 08:34:11 AM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Moritz

April 10, 2018, 07:19:18 PM
Hello.
 

Johann

April 10, 2018, 01:09:20 PM
Nyom. (Sideboad ist stets zugeklappt... tech. Probl.) 3:00 ist auch schon guten Tag.
 

Moritz

April 10, 2018, 03:06:49 AM
Good day (night here)
_/\_
 

Moritz

April 10, 2018, 02:54:42 AM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

April 09, 2018, 09:43:17 AM
Take your time Nyom Danilo and watch the breath to stay best calm for best benefit. A lot of chances to get ride of many ols burdens.
 

Danilo

April 08, 2018, 06:24:57 PM
_/\_
 

Johann

April 08, 2018, 05:54:03 PM
Nyom Danilo.
 

Marcel

April 08, 2018, 09:58:59 AM
sadhu!
 

Johann

April 08, 2018, 07:35:17 AM
Sadhu!
 

Moritz

April 08, 2018, 06:13:54 AM
Good Uposatha to all. _/\_
 

Marcel

April 01, 2018, 06:17:08 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

March 31, 2018, 07:13:47 PM
Nyom Jens.
 

Johann

March 31, 2018, 10:11:20 AM
Sadhu!
 

Marcel

March 31, 2018, 09:52:03 AM
 :-* ich wünsche allen ein verdienstvollen uposatha  :-*
 

Johann

March 27, 2018, 06:44:11 PM
Atma zieht sich hier nun zurück. Möge sich Vollkommenheit einstellen.
 

Johann

March 27, 2018, 05:26:44 PM
Nyom Binocular.
 

Johann

March 27, 2018, 04:10:58 PM
Nyom Jens.
 

Johann

March 27, 2018, 01:47:58 PM
Brahmane Hanspeter.
 

Johann

March 27, 2018, 01:41:50 PM
Moritz, mag sich Vollendung ergeben. (Chamreun bo)
 

Moritz

March 27, 2018, 12:20:53 PM
Chom reap sour. _/\_
 

Moritz

March 27, 2018, 12:11:33 PM
Vandami, Bhante _/\_
 

Johann

March 26, 2018, 01:42:45 PM
Nyom Binocular.

my person will leave for today and rests. There have been left some hard challenges (sure for many). May they be releasing taken and increase conviction.
 

Johann

March 25, 2018, 01:40:14 PM
Gute Antwort. Sadhu!
 

Marcel

March 25, 2018, 12:46:12 PM
 :-* :-* :-*

beste wünsche zurück an erhwürdigen bhante! es ist unsicher wann ich wieder komme! upanissayapaccayena!  :-* :-* :-*
 

Johann

March 25, 2018, 12:28:38 PM
Marcel.
(Heute im Nordkloster, best wünsche vom Abt dort, er fragt stets "Wann kommt er? Ich muß immer an ihn denken."
 

Johann

March 24, 2018, 10:44:34 AM
Sadhu!
 

Marcel

March 24, 2018, 09:52:48 AM
 :-* heute ist uposatha!! ich wünsche allen ein verdienstvollen tag! mögen die devas jene bescheid geben, die kein zugang haben! :-*
 

Johann

March 23, 2018, 11:37:46 AM
Sadhu! Zu was immer einer Zuflucht nimmt, sich hingibt, daran erfreut, das wird/ist sein Schutz, für Bindung oder Ungebundenheit.
 

Marcel

March 23, 2018, 01:43:01 AM
 :-* möge die drei juwelen den ehrwürdigen bhante beschützen und ihn auf seinem weg unterstützen :-*
 

Johann

March 23, 2018, 01:28:02 AM
Kampf der Devas mit den Asuras um den Berg. :)
 

Johann

March 23, 2018, 01:26:30 AM
Regenzeit... außen trüb und unangenehm, nagend, faulend, doch dahinter ist alles fein.
 

Marcel

March 23, 2018, 01:10:47 AM
 :-* ehrwürdiger bhante johann, ja soweit alles gut! und wie geht es ihnen?  :-*
 

Johann

March 23, 2018, 12:58:05 AM
verlesen... Marcel :) alles gut im (ver)laufen?
 

Johann

March 23, 2018, 12:26:23 AM
Moritz

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 305
  • Latest: Amisaki
Stats
  • Total Posts: 14221
  • Total Topics: 2758
  • Online Today: 23
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 16
Total: 16