Forum > Dhamma Teamwork - [Dhamma Gemeinschaftsarbeit]

Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?

(1/19) > >>

Johann:
Samana Johann   Der zweite Teil, Retreatunterbrechung, Reise ev. nach Oesterreich (Dez. 2016), beginnt etwa hier . Bilder und anderes hier auch im Verlauf. Viel der Kommunikation, Info und Gelegenheiten zum erfreuen ist den Beitraegen als audio beigefuegt, und fuer den Zugriff, auch zu Bilddatein und gewissen Links, bitte eingeladen und weitgehend Weltlich ohne jede verpflichtungen, anmelden und einloggen. Posten koennen Sie auch als Gast , "anonym" , fuer etwaige Fragen, Gaben, Unterstuetzung, und wenn mitgefuehl, auch Kritik die hilfreich sein mag.

Dazugehörige Themen im Verlauf:
Segen für Zwischenstop in Phnom Penh Dez 2016
Ankunft und Empfang in Phnom Penh
Winterkleidung und Nähen von Robe für den Bhante



Atma versucht gerade des Ehrw. Nyanadassana   Einladung , nach Nā Uyana Aranya , für den Ehrw. Indaññāno Thera zu nutzen, und mußte dabei an die werten Upasaka Marcel , Moritz und Harry denken, aber auch alle anderen, die so etwas interessieren würde, als so diverse Fragen in "weltlichen" Belangen und ev. Begleigung aufkamen, da der Ehrw. Indaññāno zwar kein Problem hat in Pali zu kommunizieren, jedoch gewisse Fragen gut in Englisch abgewicklet werden würden. Auch ist er völlig unbewandt was alles außerhalb seines einfachen Landes alltäglich ist.

Wenn es jemanden interessieren würde, den Ehrwürdigen zu begleiten, und sich für eine gute Zeit sich um seine weltlichen Dinge zu nützen, während nebenbei Dhamma zu praktizieren, sei es als 8, 10 Sila Laie oder gar Novize, mag dieses vielleicht als inspirierende Aufgabe sehen werden.

Der Ehrw. Indaññāno ist ein sehr, sehr bescheidener und belehrter Mensch und auch sehr offen, überaus mitfühlend, nachsichtig und umsichtig gegenüber anderen, wie Leuten um sich. Hat lange Erfahrung in Führung und Ausbildung.

Es wäre sicher interessant oder überlegenswert, ihn vielleicht sogar schon in Kambodscha vorzubereiten und gleichzeitig von ihm zu lernen. Er selbst, wenn alles für ihn paßt würde etwas 3-5 Jahre dort lernen wollen. On man ihn nun für ein paar Monate, 1 Jahr oder länger begleitet, ist sicher keine Verbindlichkeit, auch besteht sonst keinerlei Bindung dadurch und über das Ausmaß hinaus, wie man es dann persönlich mit ihm abklären würde.

Neben Dingen wie persönliche Wünsche, Flug und wahrleinlich Visa, wird die Versorgung mit den vier Notwendigkeiten für diese Zeit, sicher kein Problem sein. Ob sich selbst für diese Dinge Unterstützung findet, kann Atma nicht sagen.

Wenn jemand da Interesse hätte, einfach melden und Bescheid geben.

Johann:
So wie es aussieht, ist es dem Ehrw. Indaññāno Thera ermöglicht, das Kloster zu besuchen, und er würde im Mai (genauer Zeitpunkt noch nicht bekannt, so ja sonst noch nichts für seine Reise vorbereitet ist) die Reise antreten.

Wenn also jemand Interesse hätte den Ehrw. Bhante zu begleiten und dafür vielleicht auch etwas Zeit hier in Kambodscha für die Vorbereitung, wie etwas Englisch lernen, dienend geben möchte, so mag er dazu herzlich eingeladen sein.

All die Dinge sind natürlich unverbindlich und um die eigene Verpflegung und Unterkunft hier, die vier Bedarfmittel, muß man sich sicher nicht viel gedanken machen, für die wird irgendwie immer gesorgt.

Einfach melden.

(So, und jetzt werde ich den ehrenwerden Bhante auch gleich über sein Glück informieren, seine erste Reise ins völlige ungewisse und ungeplante in die fremde.  :) )

Mudita

Johann:
Die Flugticket-Sache könnte sich vielleicht schwieriger gestalten als erwartet. Der ehrenwerte Bhante, grundsätzlich nicht die Person, die sich gerne anmerken läßt, wenn ihm etwas fehlt, und selten Andeutungen macht, es sei den es geht nicht um seine Person, getraut sich nicht seinen nahen Laien auch nur irgend etwas sagen: "Wenn die das erfahren, habe ich überhaupt keine Chance dort hinzufliegen. Die würden mich doch alle nicht gehen lassen. Die Leute im Wat, seine Schüler... Wenn dann geht das nur, wenn ich zwei Tage zuvor bescheid gebe, ohne das hier jemand etwas weiß."

Nicht einfach.

Johann:
Kommunikation weg Bhante Indannanos Reise (via email) hat Ātman im
Monastic social area - [Klösterlicher Sozialraum] untergebracht, sollte sich jemand darum annehmen wollen. Infos für die Abwicklung mit dem Gastgeberkloster sind ebenfalls enthalten. (Bereich ist nicht öffentlich. ggf. mit Aramika Kontakt aufnehmen )

Administration:
To keep you updated and to counteract the defilements tendencies of stinginess - even in regard of merits - to tend not even to hide the imperfectness but also the skillful deeds.

When visiting the monastery here, some lay people gave the possibility to talk about Bhante Indannanos possible travel personally.

Without agreement or offer of a specific/fix exact time Upasaka Vladimir ( Tengrisaddhu ) told that he is willing to help to bring Ven. Bhante Indannano to the target destination and also use it for his own additional possibility to join a Vipassana retreat for him-selves in this way. He offered it in this way to Bhante. As it looks for now, June seems to be possible.

Bhante Indannano accepted to offering in this way silently.

Upasika Sophorn  declared that she offers to arrange the formal things in regard of the ticket (tickets) and also took Bhantes formal papers in trust for the first. Bhante does not really hold on them and is informed of its

So its good to address her here or in the Non-Public Communications and coordination in regard of Bhante Indanannos travel . See also link/target cloud above.

The topic is best used to declare your appreciation or support in what ever way, and let others know about it. Further details you may then discuss in the non public topic as a member within the organizing community her on Sangham.net

Anumodana punnjy kusala!

Um Sie etwas am laufenden zu halten, und der Trübungens Tendenz zur Knausigkeit, selbst im Bezug auf Verdienste, dazu neigen, nicht nur unperfekte, sondern auch geschickte Taten verstecken zu wollen.

Als das Kloster hier besuchend, gaben einige Laien die Möglichkeit über Bhante Indannanos mögliche Reise personlich zu sprechen.

Ohne Zustimmung im Bezug auf eine spezifischen/exaktes/fixes Datum, erklärte Ipasaka Vladimir, daß er gewillt ist den Ehrwürdigen Bhante Indannono an seinen Zielort zu bringen und das er die Möglichkeit auch nutzen möchte, eine Vipassana Retreat für sich selbst auf diese Weise zu tun. Er bot dieses in dieser Weise dem Bhante an und wie es aussieht, wäre Juni möglich.

Bhante Indannano nahm das Angebot schweigend in dieser Weise an.

Upasika Sophorn erklräte, daß sie das Organisieren der formalen Dinge für das/die Tickets übernehmen möchte, und nahm auch die formalen Papiere Treuhändig. Bhante, der an diesen nicht wirklich hängt, ist über den Verbleib in Kenndnis gesetzt und willigte ein.
So ist es gut Sie hier oder im Thema Non-Public Communications and coordination in regard of Bhante Indanannos travel für eventuelles Mitwirken wollen zu aufzuwarten.
Das Thema hier ist bestens für das Ausdrücken von Anerkennung oder für Unterstützung jeglicher Art, und das andere darüber wissen, genutzt. Für witere Diskussione mögen sie auch das nichtöffentliche Thema, als direktes Motglied der Organisierenden Gemeinschaft hier auf sangham.net

Anumodana punnjy kusala!

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Reply

Go to full version