* * * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search/Suche ATI u. ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent/aktuelle Topics

[Juni 27, 2017, 01:13:27 Nachmittag]

[Juni 27, 2017, 12:58:01 Nachmittag]

[Juni 27, 2017, 01:25:48 Vormittag]

[Juni 25, 2017, 02:23:45 Nachmittag]

[Juni 24, 2017, 06:55:19 Vormittag]

[Juni 24, 2017, 06:06:46 Vormittag]

[Juni 24, 2017, 02:48:28 Vormittag]

[Juni 23, 2017, 04:40:55 Nachmittag]

[Juni 23, 2017, 10:31:22 Vormittag]

[Juni 22, 2017, 10:04:49 Vormittag]

[Juni 21, 2017, 04:14:20 Nachmittag]

[Juni 21, 2017, 12:39:35 Nachmittag]

[Juni 21, 2017, 09:47:59 Vormittag]

[Juni 21, 2017, 08:12:01 Vormittag]

[Juni 20, 2017, 06:33:00 Nachmittag]

[Juni 20, 2017, 12:38:40 Nachmittag]

[Juni 20, 2017, 02:43:02 Vormittag]

[Juni 19, 2017, 05:36:01 Vormittag]

[Juni 19, 2017, 01:39:14 Vormittag]

[Juni 18, 2017, 07:13:52 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 05:40:16 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 05:36:31 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 01:06:52 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 12:24:46 Nachmittag]

[Juni 17, 2017, 11:57:40 Vormittag]

[Juni 17, 2017, 11:55:38 Vormittag]

[Juni 16, 2017, 05:47:30 Nachmittag]

[Juni 16, 2017, 04:25:52 Nachmittag]

[Juni 16, 2017, 04:23:09 Nachmittag]

[Juni 15, 2017, 04:26:14 Nachmittag]

[Juni 15, 2017, 10:28:30 Vormittag]

[Juni 15, 2017, 09:39:04 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 04:00:12 Nachmittag]

[Juni 14, 2017, 02:04:59 Nachmittag]

[Juni 14, 2017, 12:40:56 Nachmittag]

[Juni 14, 2017, 09:42:49 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 08:38:06 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 07:13:21 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 06:41:15 Vormittag]

[Juni 13, 2017, 02:21:33 Nachmittag]

[Juni 12, 2017, 01:57:31 Nachmittag]

[Juni 12, 2017, 01:50:11 Nachmittag]

[Juni 11, 2017, 04:25:07 Nachmittag]

[Juni 11, 2017, 04:05:01 Nachmittag]

[Juni 10, 2017, 01:21:42 Nachmittag]

[Juni 10, 2017, 10:39:05 Vormittag]

[Juni 10, 2017, 09:21:59 Vormittag]

[Juni 10, 2017, 06:29:55 Vormittag]

[Juni 09, 2017, 04:20:28 Nachmittag]

[Juni 09, 2017, 04:10:47 Nachmittag]
[Buddha]

Autor Thema: Winterkleidung fuer Moenche  (Gelesen 1963 mal)

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Winterkleidung fuer Moenche
« am: Dezember 05, 2016, 08:24:23 Vormittag »
Audio im Anhang, vielleicht moechte Upasika Kusaladhamma {wenn das mit Hesicht und email um nachrichten zu rrhalten wieder in ordmung ist) ergaenzen, ggf korrigieren.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #1 am: Dezember 05, 2016, 09:04:25 Nachmittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

... kein einfaches Unterfangen.   :-| karuna wird versuchen das weiterzugeben.

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #2 am: Dezember 05, 2016, 09:12:32 Nachmittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Könnten Bhante helfen die Größe der Stoffe/Roben zu erklären?
Karuna dachte gerade die beiden Upasikas Maria anzusprechen.

 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #3 am: Dezember 06, 2016, 10:41:45 Vormittag »
Grob, 2x3m (bi ca 10 m) für die Äussere Robe und Doppelrobe. Untere Robe 80 cm x auch 3m (oder mehr).

Skizze und Details hier , Patimokkhaübersetzung und Erläuterungen des Ehrwürdigen Bhante Nyanadassana

* Johann anmerkend: Wäre übrigens optimale Ergänzung für einen Österreichbesuch, wenn man den Abt darum bitten mag. Ihm eine gedruckte Version der Überarbeiteten Neuauflage, zum Korrekturlesen und tadel bzw. anerkennen zukommen zu lassen wäre gut, oder vielleicht mag sich Kusaladhamma da etwas annehmen. Deutschspreche hatte Atma nicht korrigiert, da dacht absicht, damals nicht wissen, das der Ehrenwerte kein Muttersprachler ist. Vor allem Pal sollte korrekturgelesen werden, da trotz mehrmaliger Durchsicht immer noch Fehler aus der Formatierung und überarbeitung enthalten sein können.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #4 am: Dezember 06, 2016, 11:25:22 Vormittag »
Atma hat noch versucht Bilder zu machen, so wie die "Mode" hier, bzw Thailand, Dhammayut und Kammatthan ist.

* Johann Mehr ev später vom kleinen Smartphone, geliehen, vor dunkelheit nun hier Pause.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #5 am: Dezember 06, 2016, 03:25:46 Nachmittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Können Bhante vielleicht bitte auch die Erwähnung in der Audioaufnahme wie die Schuhersätze mit Stoffen sein sollten? Eventuell eine Zeichnung anfertigen? Karuna hat schon was im Kopf, aber Bhante sind da immer sehr konkret. Karuna macht sich bei den Stoffen nicht so viele Sorgen, da das noch am ehesten gut gelingen kann. Aber wenn Bhante Indannano bei Minusgraden wandeln muss, will karuna möglichst Gefrierbrand vermeiden. Darf man Leder verwenden? Haben Bhante Ideen?
Karuna war besorgt ob der Kälte im Flugzeug vor dem allerersten Flug von Phnom Penh nach Sri Lanka, und hatte Bhante Indannano wohlweislich Socken gegeben, die Bhante dankend annahm und fein säuberlich ablegte.  <.I.>

 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #6 am: Dezember 07, 2016, 12:25:45 Nachmittag »
Upasika Sophorn

Einfach Stoffbänder, vielleich 20-30cm breit 2-3m (wenn in einem) und wie Faschen in Kagen dann binden, statt einer Lage Kunststoff (mit Augenzwinkern daher eher nicht) dazwischen (aussen ist zu rutschig), zuletzt dann mit Imprignierung. Da kann mann auch Lagen von Filz dazwischen tun, und viele Tauschend Jahre bestes Schuhwerk. Am schluß dann mit einem Riemen, Leder ist in dem Fall denke ich erlaubt, festigen. Keinerlei Problem, wenn er dennoch hilfe benötigen wird beim Binden, das erste Mal, was für ein Verdienst für den Anleger.

Hände, einfach Stoff wie einen Schauch wickeln, und Hände vor dem Bauch Falten, fällt der nahme dieser Dinge gerade nicht ein. Körper: Lagen der Roben offen. Kopf, Stoff (abseits von wohngebieten, gar kein Problem und antiken Bilder aus Sri Lanka, auch zum Bettelgang als Sonnenschutz üblich.

Für Details aus den Regeln hier vielleicht noch Details (noch nicht übersetzt):
Cloth Requisites

Und Schuhwerk, Lederbänder hier sogar noch sicherer als Stoff

As bhikkhus come to the West, the question inevitably arises as to whether boots and shoes should be allowed during colder weather, especially when there is snow. Although there is no specific allowance for using any of these types of footwear when ill (or when illness threatens), there is the precedence of the Buddha's allowing multi-layer leather footwear outside of the Ganges Valley because the ground in outlying areas was rocky and rough. Taking this as a precedent, it seems reasonable to assume that there should be similar allowances for appropriate footwear in areas where there is ice and snow.

The original intent of allowing leather footwear was apparently for use in the wilderness, for there are rules allowing its use in inhabited areas only when ill (in a way that would be aggravated by going barefoot), and in monasteries only when one's feet are split, when one is suffering from corns, or when one plans to get up on a bed or bench. (What this last allowance apparently means is that, prior to getting up on a bed or bench, a bhikkhu walking on the ground or a dirt floor may wear leather footwear to keep his feet from getting dirty, but when actually getting up on the bed or bench he should remove his footwear.) Eventually, however, leather footwear was generally allowed in monastery grounds (but not in dwellings or other buildings with treated floors, and not on furniture) even without these special circumstances. The Commentary, however, indicates that footwear should be removed in the vicinity of stūpas and other places deserving respect.

Non-leather footwear. The only allowable types of non-leather footwear are the shoes kept in urinals, privies, and rinsing-rooms (rooms where one wipes oneself clean after using a restroom). The Commentary indicates that this allowance refers to footrests fixed permanently on the floor in these places, and the rules covering these places (Cv.V.35.2-4, see Chapter 7; Cv.VIII.10.3, see Chapter 9) suggest that this is so: The footrests are designed to make it more comfortable while urinating, defecating, and rinsing oneself off.

Non-leather footwear meant for walking is not allowed under any circumstances. Under this category the Canon lists the following: wooden footwear, woven palmyra-leaf footwear, woven bamboo footwear, footwear woven of grass, footwear woven of muñja grass, woven of reeds, woven of marshy date-palm, woven of lotus fibers, knitted from wool, footwear made with gold, silver, gems, lapis lazuli, crystal, bronze, glass (mirrors), tin, lead, or copper. The prohibition against footwear knitted from wool raises the question of socks. Using the Great Standards, the allowance for appropriate footwear in outlying-districts, mentioned above, has been applied here as well.

* Johann Atma fällt ein alter Freund ein, Thomas, der sich als Mittelalterdarsteller auf die Erzeugung von antiken Lederwahren spezialisiert hat, hier der Link (http://www.ledermanufaktur.com), freut sich sicher von Atma zu hören, und vielleicht mag er ja an der Unterstützung für den noblen Bettler teilnehmen undhat vielleicht altes ausgemergeltes, das er teilen möchte. Atma hat ihm ohne viel Hintergründe erklären zu können das Thema zugesendet, ev. selbst kontakt aufnehmen.
« Letzte Änderung: Dezember 07, 2016, 01:03:53 Nachmittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #7 am: Dezember 08, 2016, 12:07:58 Vormittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Karuna wird Herrn Thomas ansprechen.

 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #8 am: Dezember 08, 2016, 05:13:53 Vormittag »
* Johann fuer spezifischegerade gegenstaendige Unternehmung: Upasika Sophorn , wie Atma hier so mitbekommen hat, mag sich Frau Maria  da ja einbringen. Thomas (Posi) und ”Mizi" sind aus alten Z'eng und RP Zeiten gut bekannt miteinander und freuten sich imner sich gegenseitig wieder zu sehen. Zur Info und vielleicht nochmal freudiger und zufaelliger

Erlaubtes Schuhwerk, fuer jene  die soetwas benoetigen ist selbst in Suedostadien sehr selten, und da gibt es in der Hauptstadt hier ein oder zwei Schuster, die kundig sind und selbst Sandalen einzelanfertigen.

Fuer den gegenstaendigen Anlassfall sind waermende Stoffbinden, und zu letzt eine Binde aus Leder und Riemen  Wasser etwas aushaltend und fett sicher ausreichend, und da moegen sichviellwicht Reste finden, die man vertrauensvoll und freudig geben mag.
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2016, 05:22:39 Vormittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #9 am: Dezember 08, 2016, 07:46:32 Vormittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

karuna hat ebenfalls an den Schuster von karuna gedacht und Bhante Indannano bereits hier das "Schuhwerk" vorzustellen, damit er sich mit dem bereits angewöhnen kann.

Liegt karuna richtig, dass das Leder nur als riemen und nicht als Unterlage gedacht ist?

Es gibt ja auch die Form der Strohsandalen... könnte man das nicht in einfacher Form mit Lederschnüren machen?
Im Anhang solche Strohsandalen.

 _/\_ _/\_ _/\_


Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #10 am: Dezember 08, 2016, 08:10:49 Vormittag »
 Nein, Leder ist eigendlich, wie zu lesen ist im Text, dass einzig explizite Material und kann als Bandagenlage verwendet werden. Im Bezug au verwendung von stoffen als fuetterung sieht Atma kein problem. Sandalen  unterlagen aus Gras, so im vergleich, ist als ausdruecklich untersaht zu verstehen.

Leder weshalb: Hygiene  schutz for sch mutz wie Urin... und deshalb kein gras  holz rinde... (siehe Text)

zu achten ist noch auf farbe, was beibelassenem naturleder weg faellt. Anmerkend aber persoenlich nicht empfehlend, ist der Dhammayutorden und viele andere uebereingekommen, Kunststoff wie Leder zu betrachten.

Beurteilungblickfaenge: nicht Haushaeltern gleich, oder gehobeme Gruppen der Gesellschaft und anderen Sekten; Leder, ein Riemen; einem Bettler entsprechend, schlicht und ohne verzierung.

Fuer die Reise ind wenn nicht gerade viel mehr als ein streusel schnee, dienen sicher etwas groessere gewoehnliche Sandalen in Flipflop form aus leder mit doppelter oder starker sohle und darunter Lagen aus faschen aus stoffen, oben mit einem Riemen befestigt, stoff ist da auch genug wenn gut gebunden. Fuer grimmige Kaelte und Schnee auf die Lederbandfasche mit stoff oder filzlagen als unterlage zurueckgreifen, die mit einem Riemen dann gefestigt werden.
Wie bei der Kleidung, kann man hiet auch auf die Bemerkung "nichts geschneidertes, geschustertes", sprich mit schnitt, mode und nur mit koennen und aufwand erzeugtes und bequemes, zurueckgreifen. So hie die einfache sohle mit einem Band (Flippflop) oder einfache Lederbaender gewickelt, vielleicht auch um eine einfache sohle. Man hst ja Zeit fuer an und ablegen und gibt damit der Praxis in gefuld auch rahmen.

/me: Stoffe, Atma haette ja hier gerade ausreichend Fetzenstoff, der relativ warm ist und auch  jackfruchtholzfaerbemittel, vielleicht kann er fuer ein schnelles und etwas schoeneres zusammennaehen kurzfristig eine tretnaehmaschiene leihen,  waere mehr als einfach grosse Ehre, soll Sie aber nicht weiter belasten bitte, Upasika Sophorn
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2016, 08:29:02 Vormittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #11 am: Dezember 08, 2016, 08:55:48 Vormittag »
 _/\_ _/\_ _/\_


Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #12 am: Dezember 08, 2016, 10:24:00 Vormittag »
Vielleicht noch ergänzend zum darbieten: Da Atma diese Robenregeln im Bezug auf wann wo und wie wenig berühren, da Fetzenstoffträger, und es sein kann, das es ev. etwas zwar annehmen kann, aber nicht tragen, schägt ihnen Atma folgende vorgehensweise vor, egal ob hier oder in Österreich.

Zuerst fragen, Sinngemäß: Würde der Ehrwürdeige, wenn meine Person ihm erlaubte Stoffe darbietet, duese einerseits annehmen können und auch gleich und ohne Probleme verwenden können?

Wenn ja: übliche darbietung: Ich... dem Bhante diese meine Gewänder und Requisiten darbieten (3x)

Wenn nein oder zögerlich: Nehmen Sie die Stoffe, denken Sie an die acht Personen der Sangha und Savaka (guter Schüler) und sprechen sie: "Diese Stoffe werfe ich zu Boden und sehe sie nicht mehr als meines an. Möge jeder würdige, der diese Stoffe als annehmbar an sich nimmt, damit gute Verwendung finden" und dann werfen si diese irgendwo auf den Boden, sodaß der Bhante wahrnehmen kann, dass diese ls weggeworfen ansehbar sind. Dr kann sich dieser an Bindundslosesten bedienen. Ob er das mach ist nicht wichtig. Sie haben alles getan, was möglich war und er hat allen Raum mit diesen "banskol" stoffen.

Selbes können sie auch mit anderen Dingen tun. Er kann noch immer einen sich zur verfpgung gestellten Laien dazu bewegen es ihm darzu bieten.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Winterkleidung fuer Moenche
« Antwort #13 am: Dezember 12, 2016, 12:50:56 Vormittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +145/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Antw:Nähen einer Robe aus Leinen/Leichentüchern
« Antwort #14 am: Dezember 14, 2016, 05:49:14 Vormittag »

Aramika   *

Dieses neue Thema wurde  aus abgetrennten Beiträgen, ursprünglich in Nähen einer Robe aus Leinen/Leichentüchern ,  hier zu einem neuen eröffnen. Für ev. ergänzende Informationen zur Herkunft, sehen Sie bitte das Ursprugsthema ein. Anumodana!

The new topic here is made from one or more post from there Nähen einer Robe aus Leinen/Leichentüchern . For eventual additionally information to this new Topic, please visit also the Topic of origin. Anumodana!

[Original post:]


 _/\_ _/\_ _/\_

karuna möchte an dieser Stelle eine Mail weiterleiten und hat auch um Erlaubnis gebeten dieses zu posten, um die Fragen an Bhante weiterzuleiten.

Zitat von: Maria
Liebe Sophorn,

1.wann kommt der Mönch genau an

2.Thomas gemailt, Besuch wird folgen. Ich nehme an vegetables Leder (Kunststoffeinlagen sind gleichzusetzen mit Teer, synthetisch hergestellt, darf man sicher nicht !) Isolierung muss natürlich erzeugt werden

3.Stoff Robe kein Problem, nur darf er vielleicht doppelt genäht werden, also etwas Wasser abweisendes außen, etwas wärmendes innen, oder darf es nur eine Materialart enthalten

4.Das mit dem nähen muss ich noch erfragen (darf das mit einer Maschine genäht werden)?

5.Es gibt zwar Farbe, aber nicht wirklich eine Garantie auf Naturechtheit (außer man glaubt Zertifizierungen)

:) Na das wars erst mal, schön langsam !

LG Maria

Werte Upasika Maria Maria,
zu Punkt 4: ja, kann man auch mit der Maschine nähen. Für alle anderen Fragen ist Bhante vielleicht hilfreicher.  :)

*  Sophorn Der Besuch bei Thomas erfolgt am Samstag und er freut sich bereits darauf. Falls Bhante noch zusätzliche Informationen geben möchte, bittet karuna darum.  _/\_
« Letzte Änderung: Dezember 15, 2016, 11:14:44 Vormittag by Johann »

Tags:
 
13 Gäste, 1 Mitglied
Johann
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
Juni 28, 2017, 12:43:13 Nachmittag

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Talkbox

 

Johann

Juni 25, 2017, 01:38:38 Nachmittag
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

Juni 25, 2017, 01:27:24 Nachmittag
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

Juni 25, 2017, 01:21:28 Nachmittag
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

Juni 25, 2017, 01:20:43 Nachmittag
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

Juni 14, 2017, 06:45:07 Nachmittag
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

Juni 11, 2017, 08:24:45 Vormittag
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

Juni 09, 2017, 05:05:59 Nachmittag
Mögen sich alle, möge sich Gast der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Gast not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

Juni 03, 2017, 01:48:08 Vormittag
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

Juni 02, 2017, 11:19:32 Nachmittag
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

Juni 02, 2017, 10:51:50 Nachmittag
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

Juni 02, 2017, 12:33:54 Nachmittag
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

Juni 02, 2017, 12:20:52 Nachmittag
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!
 

Johann

Juni 02, 2017, 10:23:46 Vormittag
Wenn zwei mehr als eines sid, warum ist dann keines auch eines?
 

Johann

Mai 20, 2017, 04:30:26 Nachmittag
Moritz
 

Moritz

Mai 20, 2017, 03:42:08 Nachmittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

Mai 18, 2017, 09:56:06 Vormittag
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

Mai 18, 2017, 09:53:33 Vormittag
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

Mai 18, 2017, 09:22:19 Vormittag
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 01:45:43 Nachmittag
Erfreulich
 

Maria

Mai 16, 2017, 12:09:45 Nachmittag
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:20:58 Vormittag
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

Mai 16, 2017, 02:17:07 Vormittag
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:11:44 Vormittag
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:08:13 Vormittag
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

Mai 16, 2017, 02:04:14 Vormittag
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 01:48:42 Vormittag
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

Mai 10, 2017, 09:51:50 Vormittag
Qi-Van-Chi
 

Johann

Mai 10, 2017, 01:30:17 Vormittag
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

Mai 09, 2017, 09:20:24 Vormittag
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

Mai 09, 2017, 08:58:33 Vormittag
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

Mai 08, 2017, 10:43:50 Vormittag
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"
 

Moritz

Mai 08, 2017, 09:32:47 Vormittag
Muss nun hier aufräumen und bald los Brot verdienen. Wünsche einen angenehmen Tag.
_/\_
 

Moritz

Mai 08, 2017, 09:25:13 Vormittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

Mai 06, 2017, 05:42:48 Nachmittag
Nyom Senghour.
Darf Atma darauf vertrauen, daß es Ihm gut geht?
 

Johann

Mai 03, 2017, 08:26:24 Nachmittag
Hr. Bernd, Atma zieht sich für heute zurück. Viel Freude beim Entdecken.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:44:21 Vormittag
 :-*
 

Johann

April 29, 2017, 11:29:06 Vormittag
Atma wird kurz etwas Wasser zum trinken abkochen.
 

Johann

April 29, 2017, 11:26:17 Vormittag
Sadhu der Nachfrage, Nyom Marcel. Alles soweit passend. Gut Nyom mal wieder anzutreffen. Vielleicht mag er ja etwas von seinen Verdiensten teilen.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:07:15 Vormittag
 :-*ehwürdiger samana johann  :-*

wie geht es ihnen?
 

Johann

April 26, 2017, 08:11:22 Vormittag
Christian.
 

Johann

April 26, 2017, 02:45:50 Vormittag
Senghour, Atma verläßt nun für seinen Almosengang das Klosterhier.
 

Johann

April 24, 2017, 01:39:40 Nachmittag
Christian.
 

Johann

April 22, 2017, 07:23:20 Vormittag
Dylan.
 

Johann

April 22, 2017, 02:00:11 Vormittag
224. Sprecht Wahrheit, haltet nicht an Zorn, wenn gebeten, gebt, auch wenn nur wenig Ihr habt. Mit diesen drei Mittel, in Gegenwart der Götter, einer kann erreichen.
 

Johann

April 22, 2017, 01:55:53 Vormittag
224. Speak the truth; yield not to anger; when asked, give even if you only have a little. By these three means can one reach the presence of the gods.
 

Johann

April 13, 2017, 11:02:06 Vormittag
Hatte wohl kurzen Serverausfall gegeben.

Visitor

April 04, 2017, 09:44:42 Vormittag
Hallo!  :)
 

Johann

März 31, 2017, 09:59:39 Vormittag
Moritz, Maria
 

Maria

März 31, 2017, 08:09:04 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Maria

März 31, 2017, 08:08:39 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante

Show 50 latest
Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 270
  • Latest: Chris
Stats
  • Beiträge insgesamt: 12158
  • Themen insgesamt: 2399
  • Online Today: 13
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 Vormittag)
Benutzer Online
Users: 1
Guests: 13
Total: 14