* * * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[August 21, 2017, 07:58:06 PM]

[August 21, 2017, 07:38:24 PM]

[August 21, 2017, 03:06:06 PM]

[August 19, 2017, 02:46:36 PM]

[August 19, 2017, 08:49:53 AM]

[August 18, 2017, 03:06:39 PM]

[August 18, 2017, 07:48:34 AM]

[August 17, 2017, 06:41:32 PM]

[August 16, 2017, 04:24:20 PM]

[August 14, 2017, 02:11:48 PM]

[August 12, 2017, 12:48:36 PM]

[August 09, 2017, 12:55:54 PM]

[August 09, 2017, 05:38:57 AM]

[August 09, 2017, 05:26:52 AM]

[August 08, 2017, 06:20:10 PM]
[Buddha]

Author Topic: Passende Kleidung, Auftreten und Erscheinung gegenüber Klösterlichen  (Read 299 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +146/-0
  • Gender: Female

Aramika   *

Dieses neue Thema wurde  aus abgetrennten Beiträgen, ursprünglich in Mönche, Berührung durch Frauen, Spendentuch... ,  hier zu einem neuen eröffnen. Für ev. ergänzende Informationen zur Herkunft, sehen Sie bitte das Ursprugsthema ein. Anumodana!

The new topic here is made from one or more post from there Mönche, Berührung durch Frauen, Spendentuch... . For eventual additionally information to this new Topic, please visit also the Topic of origin. Anumodana!
[Original post:]


 _/\_ _/\_ _/\_

Was man vielleicht nicht ausser Acht lassen darf/soll, ist auch die Berührung durch Augen... der erste Kontakt und das Aufkommen lassen von Kilesas.

Durch den ständigen Kontakt mit Mönchen im Unterricht kommt diese Konfrontation Ettikette immer wieder hoch.

Hierbei sei das Bewusstsein als Frau erwähnt. Für viele Frauen im Westen, die kokettes Verhalten und dementsprechende Kleidung gern tragen, ist es eine (gefühlte) Diskriminierung, dass man sich in Gegenwart von Mönchen "geziemt" zeigen soll. Was in der westlichen Kultur als "normal" gesehen wird, findet auch hier immer mehr in Asien statt. Miniröcke und sogenannte "Hot Pants" (sehr kurze Hosen) sind im Alltag in Asien in den letzten fünf Jahren auch schon fast normal geworden.
Obwohl es in Kambodscha relativ streng war, ist es mittlerweile nur mehr für die "älteren" Frauen (meist verheiratete/älter als 30) die Regel, korrekt angezogen zu sein (also Schultern bedeckt zu halten und ca. eine Hand lang über dem Knöchel Rock oder Hose lang zu tragen für das Kloster, und über Knielänge für die Schule).
Interessanterweise ist das kein Thema für Männer/Jungen. Lange Hose und Hemd bleiben Tradition.
Mit dem Modetrend generell in Asien ist es für Haushälterinnen schwierig geworden mittlerweile Kleider zu finden, die über Knie gehen. Meist muss man einen Saum selber annähen oder zum Schneider gehen um diesen zu verlängern.

Die Kleidung ist der Schutz für beide Seiten, egal ob für Mann und Frau, oder für Frau und Sangha. Tatsächlich erspart man sich viele Probleme mit dezenter Kleidung.

 _/\_ _/\_ _/\_


« Last Edit: December 08, 2016, 07:14:48 AM by Sophorn »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
* Johann hat abgetrennt, weil zwar im Zusammenhang, jedoch gut ein eigenes Thema wert.

Sadhu für das Thema. Nochmal vielleicht herausstreichend, sind da/dass es keine Regeln oder Gebote für Laien gibt, sondern dienliche Gepfogenheiten dort, wo man aus Wissen um die Schwierigkeiten und Gefahren, aus Mitgefühl oder auch zum Selbstschutz und Lernen des Zurückstellens von Freizügigkeit in Sinnesbelangen gelobt und umgesetzt werden. Weiters ist dieses in beiden Richtungen, wie etwas gegenüber Nonnen und Yoginis, und auch gleichgeschlechtlich selbstverständlich gleich.

Nichtwissenden zu begegnen bringt immer Schwierigkeit und Herausforderung mit sich, und hat auf einer gewissen Ebene, und vereinzelt sicher auch, seinen positiven Praxiseffekt für den Asketen.

Um das Ausschnittproblem gut leicht zu lösen sind Tücher bzw. Schals sicherlich die leichteste Lösung. Vielleicht auch der praktische Hintergrund, warum die Tibetischen Mönche so gerne Schals im Westen verteilen.  :)
Beim Bettelgang passiert es nicht selten,  dass eine Frau fast nackt,oder mit tiefen Ausschnitt vor lauter Freude der Einzigartigkeit solcher Begegnungen aus dem Haus auf die Strasse zukommt, und mit Blick auf den Boden geneigt, man sich dann vor einem Bildausschnitt, einer sich zu Boden verneigenden Dame wiederfindet. Völlig gut gemeint und selbstvergessend seitens dem anderen Geschlecht, und wenn etwas informiert, auch mit etwas Stoff aus Mitgefühl bedeckt.

Natürlich gibt es auch das andere Extrem, dass durchaus nachteilig für einen sein kann: Scham,  dass man nicht passend gekleidet ist und sich vor falschem Auftreten fürchtend.
Falscher Scham ist immer unheilsam und in starker Selbstanhaftung und Unwissenheit begründet. Das kann einen um eine einzigartige Gelegenheit bringen Dhamna zu hören, Spende und Verdienste zu tun vermasseln, und einen Mönch auch dem Hunger überlassen. Es gibt immer Lösungen, und Zeit ist meist verfügbar, wenn man einfach wissen lässt, das man sich noch passend herrichten möchte.

Um die Wurzel dieser für viele vielleicht übertriebenen Hinweise bzw. oft übersehene Unbewusstheit auch mit ein paar klaren Worte Buddhas aufzuzeigen, beginnt die Sammlung Anguttara Nikaya mit zehn kurzen Suttas in Bezug auf Geschlecht und Geist, und hat gar nicht mit der spirituellen Errungenschaft, Alter oder Status zu tun:

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

1. Rūpādivaggo

Matter and others


1. I heard thus. At one time the Blessed One was living in the monastery offered by Anathapiṇḍika in Jeta's grove in Savatthi. The Blessed One addressed the bhikkhus and said:

"Bhikkhus, I do not know of a form that captivates the mind of man as that of woman. The form of a woman indeed captivates the mind of a man. This is the first.

2. "Bhikkhus, I do not know of a sound that captivates the mind of man as that of woman. The sound of a woman indeed captivates the mind of a man. This is the second.

3. "Bhikkhus, I do not know of a smell that captivates the mind of man as that of woman. The smell of a woman indeed captivates the mind of a man. This is the third.

4. "Bhikkhus, I do not know of a taste that captivates the mind of man as that of woman. The taste of a woman indeed captivates the mind of a man. This is the fourth.

5. "Bhikkhus, I do not know of a touch that captivates the mind of man as that of woman. The touch of a woman indeed captivates the mind of a man. This is the fifth.

6. "Bhikkhus, I do not know of a form that captivates the mind of woman as that of man. The form of a man indeed captivates the mind of a woman. This is the sixth.

7. "Bhikkhus, I do not know of a sound that captivates the mind of woman as that of man. The sound of a man indeed captivates the mind of a woman. This is the seventh.

8. "Bhikkhus, I do not know of a smell that captivates the mind of woman as that of man. The smell of a man indeed captivates the mind of a woman. This is the eighth.

9. "Bhikkhus, I do not know of a taste that captivates the mind of woman as that of man. The taste of a man indeed captivates the mind of a woman. This is the ninth.

10. "Bhikkhus, I do not know of a touch that captivates the mind of woman as that of man. The touch of a man indeed captivates the mind of a woman. This is the tenth."

Anm.: Noch keine Deutsch Übersetzung vorhanden. Die Khmerübersetzung gibt eine etwas andere Satzstellung und Gegenständlichkeit wieder: "...ich kann mir nicht vorstellen, dass den Geist eines Mannes so vereinnimmt (verschliesst) , wie die Form...Klang... Geruch... Geschmack... Berührung einer Frau/Mann..."

Dieses wissend bezieht man dieses Thema nicht nur auf die bildliche Erscheinung der eigenen Person, und der dadurch vielleicht für den anderen entstehenden Gefahren, sondern auch auf alle weiteren Sinnesorgane, wie z.B. Geruch und Berührung (hierzu gibt es ein gesondertes Thema Thema  das Beispiel gibt)

Denken Sie daran, dass Mönche nicht immer all ihre Regeln kennen und sehr selten den tiefgründigen Aspekt auf der Ebene der eigentlichen Ausübung und Abhidhamma, und dieses angesprochen, möchte Atma jeden einladen nachzusehen, warum einem hier vielleicht wieder viel gegen den Strich gehen mag, und so ganz und gar nicht zu dem bisher falsch anerzogenen Cool und Gleichmütigkeitsidealen passt. Was ausser wirklich noch sehr grobe Trübungen, könnte sie veranlassen all das als übertrieben, Kinderkram oder vielleicht verkorkst zu sehen?

« Last Edit: December 08, 2016, 07:27:03 AM by Sophorn »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
10 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
August 22, 2017, 11:18:46 AM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!
 

Johann

June 02, 2017, 10:23:46 AM
Wenn zwei mehr als eines sid, warum ist dann keines auch eines?
 

Johann

May 20, 2017, 04:30:26 PM
Moritz
 

Moritz

May 20, 2017, 03:42:08 PM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

May 18, 2017, 09:56:06 AM
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

May 18, 2017, 09:53:33 AM
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

May 18, 2017, 09:22:19 AM
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:45:43 PM
Erfreulich
 

Maria

May 16, 2017, 12:09:45 PM
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:20:58 AM
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:17:07 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:11:44 AM
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

May 16, 2017, 02:08:13 AM
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:04:14 AM
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:48:42 AM
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

May 10, 2017, 09:51:50 AM
Qi-Van-Chi
 

Johann

May 10, 2017, 01:30:17 AM
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

May 09, 2017, 09:20:24 AM
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

May 09, 2017, 08:58:33 AM
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

May 08, 2017, 10:43:50 AM
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"

Show 50 latest
Members
Stats
  • Total Posts: 12702
  • Total Topics: 2435
  • Online Today: 15
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 10
Total: 10