* *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[October 17, 2018, 05:44:11 PM]

[October 17, 2018, 04:15:34 PM]

[October 17, 2018, 12:35:31 PM]

[October 16, 2018, 04:14:38 PM]

[October 16, 2018, 04:06:49 PM]

[October 16, 2018, 12:27:08 PM]

[October 16, 2018, 10:58:44 AM]

[October 16, 2018, 10:04:06 AM]

[October 16, 2018, 08:36:14 AM]

[October 15, 2018, 11:40:47 AM]

[October 15, 2018, 01:04:28 AM]

[October 12, 2018, 06:02:30 PM]

[October 12, 2018, 05:48:30 PM]

[October 12, 2018, 02:28:52 PM]

[October 12, 2018, 12:43:18 PM]

[October 12, 2018, 10:41:10 AM]

[October 12, 2018, 04:43:13 AM]

[October 12, 2018, 04:33:02 AM]

[October 09, 2018, 10:08:20 AM]

[October 09, 2018, 06:48:13 AM]

[October 08, 2018, 02:12:05 PM]

[October 08, 2018, 09:34:16 AM]

[October 07, 2018, 04:58:08 PM]

[October 07, 2018, 04:16:43 PM]

[October 07, 2018, 03:54:26 PM]

[October 07, 2018, 03:41:07 PM]

[October 07, 2018, 02:27:45 PM]

[October 07, 2018, 12:57:09 PM]

[October 07, 2018, 12:51:04 PM]

[October 06, 2018, 02:25:16 PM]

by gus
[October 06, 2018, 01:13:54 PM]

[October 06, 2018, 11:43:45 AM]

[October 06, 2018, 04:06:18 AM]

[October 06, 2018, 01:29:35 AM]

[October 05, 2018, 05:04:21 PM]

[October 05, 2018, 04:34:09 PM]

[October 05, 2018, 11:50:59 AM]

[October 05, 2018, 11:36:35 AM]

[October 05, 2018, 09:04:24 AM]

[October 05, 2018, 08:54:45 AM]

[October 05, 2018, 07:06:32 AM]

[October 05, 2018, 07:02:28 AM]

[October 05, 2018, 06:58:46 AM]

by gus
[October 05, 2018, 02:48:29 AM]

[October 04, 2018, 03:43:38 PM]

[October 04, 2018, 02:58:05 PM]

[October 04, 2018, 02:47:54 PM]

[October 04, 2018, 11:43:35 AM]

Author Topic: [Ashram] Thmo Duk (Schiffsfelsen), Aural, Cambodia, អាស្រម ថ្មទូក ស្រុកឪរ៉ាល់  (Read 32633 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Unbekannter, der letzten dhammischen Besuchergruppe hatte etwas sehr nützliches und angenehmes im Aschram hinterlassen, das nicht nur schon anderen für ungestörten, unstörenden Schlaf verholfen hatte.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +183/-0
  • Gender: Female

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Junge Novizen lernen die Bereiche der Devas kennen
« Reply #182 on: May 11, 2018, 10:39:30 AM »

Aramika   *

Ein oder mehrer Beiträge wurden hier im Thema abgeschnitten und damit in neues Thema "Junge Novizen lernen die Bereiche der Devas kennen " eröffnet, dem angehäng.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Normal am Abend, wenn Atma auf der Liege sitzt und schreibt, huschen die Mäuse stets rasch darunter und herum, und schnappen sich jedes Insekt, wenn sie nicht gerade streitend herumtuben. Heute war nur eine einmal, ängstlich, mit durchnäßtem Fell, am Suchen nach dem geflüchteten Nachwuchs, seit die Schlange seit einigen Stunden um Bauchfüllung sucht. Der Gecko hat heute am Futterplatz der Mäuse Tafel gefunden. Ab und an ziehen Maus und Mäuserich gemeinsam, scheichend, vorbei, eines der ganz jungen im Maul, nach Drausen, die Stiegen hinunter, in Sicherheit bringend.

Kurz angehalten, nach hinten gesehen, mit Zögling im Maul, und geschafft: ein weiteres in "Sicherheit" gebracht...
« Last Edit: May 11, 2018, 04:26:14 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Die Gefahr von Verdiensten

"Verdienste in der Vergangenheit getan habend, ist von großem Schutz", heißt es im Mangala-Sutta. Doch was an Reichtum schützt einen, wenn mit Dummköpfen in Verbindung. Das Dhamma werder ersehend noch hörend.

Verleicht erinnert sich noch jemand an die beglückten Baby-mäuse . Wahrlich nicht abzureißen scheint deren Glück.

So kommt es, daß diese respektlose Generation von Ratten sogar im Wald zum höchsten Glück der Mäuse, Käse kommen.

Deren Eltern waren anders. Zurückgezogen, bescheiden und hätten niemals Gäste gestört. Diese junge Elterngeneration nun, ausgewachsen, scheut vor nichts zurück. Kurz war Käse unbeaufsichtigt, am hellichten Tag, schon gab es Unternehmung das Neue zu stehlen und reichlich anzunagen. Ja selbst das Durchbeißen des Moskitonetzes, würde in der Folgenacht erlernt. Trotz kurzem Schock aus einmal mit einem aufgewachten Menschen im Netz "eingesperrt zu sein, war von einem zweiten Besuch nicht abzuhalten. So hat man schnell "Raten im Bett", die Generation verloren im Überfluß an Wohlstand, Glück und Verdiensten, Scheue und Angst dummes zu Tun, als Schwäche ansehend.

Mögen sie alle so schmerzlos wie möglich zu Sinnen kommen, möge der Schmerz der ihnen unausweichlich aufkommen wird, zum rechten Besinnen und für ein Besseres hilfreich sein.

Gut ist es selbst nachzudenken, wie und warum es einem passiert in einem Land, wo Käse unbekannt ist, dazu im Wald als Bettler zu kommen, oder warum man in dhammalosen Ländern, weit weg von den Juwelen, dazu kommt, daß wahre Dhamma zu hören...

Es wäre wirklich schade, nur einer der vielen von verlorenen Generationen nun, beglück von kurzlebigem Wohlstand, zu sein, und Anstelle die eigenen früheren Opfer und die Güte und Opfer anderer korrupt zu verkonsumieren und nicht dankbar einfach für den Weg zur Befreiung und Würdigkeit zu verwenden.

Mag man sich davor schrecken möglicherweise nur eine andere Ratte zu sein, oder bald wieder zu werden. Verdienste tun, in solch einem Zustand, ist nicht wirkluch möglich.

Es ist ein gängiges Gleichnis der1 alten Mönche und Gelehrten hier, die moderne Zeit nun, als das Zeitalter indem "die Mäuse die Schlangen beißen" zu benennen. "Anarchiezeitalter."
« Last Edit: May 20, 2018, 01:24:19 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Marcel

  • Global Aramika
  • Active Member
  • *
  • Sadhu! or +75/-0
  • Gender: Male
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +183/-0
  • Gender: Female

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Unter Tag, bei offener Tüt, wohl eingeschlichen, dieser Mäuserich, um des Nächtens scherbenklirrend dann hinausgeleitet zu werden... *trappel, trappel, trappel*

Entheimte Waldpflanze an der "Hofecke" und Mangobaum im Norden, von den Yoginis (Medi-"Schufftern") gepflanzt.

Pfaupaar stolzierend auf Besuch. Verflattert unabgelichtet.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Un so sehen die neueren Mitbewohner aus, wenn es draußen zu stark regnet und der Hunger plagt, jene, die den Wasserspeicher vor einem Jahr bezogen haben und stets mit Unmengen an Nachwuchs füllen, und (ein einzelner der Frösche) seither die Höhle mit dumpfen "wwao (k)", aus dem Tank, sodaß Besucher meist ferne bellende Hunde vermuten, im 10 sec. Takt 24h am Tag beschallt. Sicherlich sind die Frösche, neben Jungmäusen, Attraktion für weitere zahlreiche Schlangenarten. Offensichtlich aber leichter neben den Mäusen auskommend, als die schon länger ausgezogene Kröten. Sehr fotogen, übrigens, wenn beim Schreiben vorbeihüpfend, nach Opfer Ausschau haltend, verweilen. *wwoaa*

Übrigens. Nicht gut kennend, die Arten, und deren sind sehr viele, nicht nur wenn die falschen verzehrt, es oft zu Todesfällen kommt, sind da einige sehr giftige unterwegs, die wenn hinten oder vorne spritzend oder spückend, ins Auge gehend, erblinden lassen mögen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +183/-0
  • Gender: Female

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Nach starkem Regenfall, sind Schlangen wohl am hungrigsten. Das alamierend *z z z z* der Mäuse Eltern, das ab und an *quick* des Nachwuchs, das Fallen der Steine unter den Huschenden, das eintönige *wwo* des Frosches, die aberzähligen Geräusche des Waldes, Bilder von hastig laufenden Mäusen, und an "Freude am Bemühen " daneben schreibend.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Das war gerade eine schöne und inspirierende Begebenheit. Gerade vertieft mit dem Übersetzen von "Kopft und Herz zusammen", während die Kampf und Fruchtgeräusche, und Toben der Ratten, in Gegenwart der jagenden Schlange, im "Hintergrund" wahrnehmend und beim Metta-Sutta angelangt, es gerade verbalisierend und schreibend, gerade in diesem Moment ließ sich die nahe zwei Meter lange Sclange, neben der Liege, vor dem Mäusebau oben fallen, und zog unter Atma, mit laut raspelndem Geräusch auf dem Beton, vor zur Stiege, und verschwand hinunter.

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Wohlauf, in Ruhe,
mögen alle Lebewesen wohl im Herzen sein.
Was immer Lebewesen da mag sein
   schwach oder stark, ohne Ausnahme,
   lange, groß,
   mittel, klein,
   subtil, markant,
   gesehen und ungesehen,
   nah oder fern,
   geboren oder nach Geburt suchend:
Mögen alles Lebewesen wohlauf im Herzen sein.

Mag keines andere täuschen
oder irgend eines irgendwo verachten,
oder aus Zorn und Verwirrung,
eines anderen Leiden erwünschen.
Quote from: Sn 1.8

Den Aufsatz gerade neu übersetzend, hat Atma gesehen, das die alte Übersetzung, die Upasaka auf eine kommerziellen "free" Seite zuvor geteil hatte, dort schon verschwunden ist.

Wie auch immer, hatte er sein Geschenk damals auch Atma freudig überlassen. Beste Wünsche und mag er hier auch anteil haben, sollte jemand in gewissem physischen Kontakt mit Upasaka stehen.

Da sind die Früche von wohlangebrachten Gaben und Miterfreuen daran. Kurz der Akt von Güte, lange dessen unvermeidlichen erfreulichen Früchte.

Anumodana!
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Direkt über der Stiege, 2m entfernt, hat gestern eines der für viele lustig wirkenden Streifenhörnchen, die hier sehr zahlreich, vorallem an Rauben und Larven nähren, begonnen sein Nest, im Geäst zu bauen.

Der Pfad nach oben, ein paar Wochen nicht oft begangen, ist schon kaum mehr erkennbar. Moderne, ökoliebende, mögen sich wundern, warum in SOAsien, in Klostern, gene oft alles "zubetoniert" wird. Ein Jahr im abgelegenen Wald würde wohl reichen, um ein Kuti schwer wieder aufzufinden, "verschlungen von der Vegetation.
Atma hat noch keine Ahnung, wie früher Mönche das Wachsen um Bauwerke mit "Belegen" in den Griff bekamen.

Selbst freie Stellen für Notdurft zu finden, ist gar nicht so einfach wie man denken mag.

Dach noch unfertig, und unverputzt, ist Mauerwerk stetz stark durchnäßt.

Etwa vier Säcke Zement, wurden vom Sübklöster, von verschieden hierhergebracht. Da die näheren Wege durch das Roden am Fuß nicht mehr vorhanden sind, ist Sand nun etwas weiter entfernt, und Atma wird noch etwas den starken Regen gerade abwarten, bis wieder etwas Ertüchtigung mit Sandanschaffen zu tun.

Vor ein paar Tagen, gerade nach dem Mahl am Südklostergelände aufbrechend, lief Atma, beim Verlassen, ein junger vorbildhafter Klosterhelfer nach, gesender von drei Beamten die gerade angekommen waren, Atma bittend, kurz zurück zu kommen. Zuerst zögernd, nach dem dritten geschickten Bitten, ging Atma zurück, wo die drei Beamten ihn begrüßten und um ein Foto baten. Kurz angesprochen, welche nutzen sie von einem Bild hätten und das da besseres wäre, Atma bald mit ihnen unter einem der Flugdächer und gab kurze Lehrreden.

Die drei Beamten waren von einem Art Kulturamt, sich darum kümmernd, Plätze der Verehrung, Schreine, antike Opferort aufzuspüren und solche dann vor dem Landaufkauf von Firmen zu schützen. Während Natur ansich, noch so besondere Ökologische Orte, kaum interesse des Schutzes finden, ist es Lobenswert, eine der schützenden Eigenschaften eines Landes, wie der Buddha sagte, heilige Stätten und Opferplätze, neben anderem zu schutzen und zu wahren.

Wie auch immer, wurde ihnen danach vom Abt von Tmo Duk erzählt, den einzigen etwas bekannten alteren Platz der Ehrdarbietung und verstecktere antike Plätze auf und hinter selbigen Berg.

Sehr erfreut, nicht nur wegen der "beruflichen Sache" (wie kommt man schon dazu so einen Einsiedler je zu treffen, selbst in buddhistischem Land) und neugierig, noch etwas gehemmt wegen Distanz und Wetter, Umstände des Erreichens, gaben Sie nur ihrem Chef ob der freudigen Neuigkeit bescheid, der loben, für ein Später verblieb.

Doch Dinge verständlich gemacht, warum Atma, auch wenn auf jedes Verkehrsmittel schon kange verzichtend, warum einer zufuß, sich and Tugend halten stets schneller ist wie das schnellste Flugzeug, oder was immer für Transportmittel, yana. Deren Geister so von Freude erhoben, könnten sehr viel aufnehmen, auch sehr tiefgründiges.

Nach der dhammareden-durchzogenen Unterhaltung, die die drei Beamten erfreut, auch völlig ungewohnt sehr lange durchstanden, deren Verdienstvolle unerwartete Handlungen getan, Wolken aufziehend, brach Atma auf, zurück.
« Last Edit: June 03, 2018, 02:04:11 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Der Mathematik-Universitätsprofessor ist gerade eingeweiht.

Atma dachte die Tage, erkundend, ob er wohl sein Vorhaben umsetzen wird, oder ob sie mit "nicht sicher das er wieder entsagt" kalte Füsse bekommen haben, das Paar. Kurz darauf rief "zufällig" Bhante Indannano an, berichtend, das es sich schon einweihen hat lassen. Etwas umdisponiert, kürzer, bis 5.6. im Wat Ayum, anstelle 3 Monate im Aschram. Was sicher sehr unsicher gewesen wäre.Kurz mit dem Ehrwürdigen gesprochen, berichtete er, daß es ihm sehr wohl tue, auch wenn etwas verlegen wegen des Umdisponierens, obwohl nicht darauf angesprochen, neue Pläne erklärend.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Marcel

  • Global Aramika
  • Active Member
  • *
  • Sadhu! or +75/-0
  • Gender: Male
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"

Tags:
 

Plauderbox

 

Johann

October 17, 2018, 06:01:23 PM
May all spend meritorious/good and higher last hours of this Sila-day.

Sokh chomreoun (may well being be developed [by everyone])
 

Johann

October 16, 2018, 03:15:10 PM
Nyom Roman.
 

Johann

October 12, 2018, 04:13:16 PM
Good to see Nyom Norum.
 

Johann

October 07, 2018, 10:38:10 AM
Maybe of support for lasting satifaction: Seeds of Becoming .
 

Johann

October 07, 2018, 06:57:38 AM
When ever love arises, dislike will be it's end. Who ever seeks out for friends, will get his enemy. Why? Because not willing to leave home. May wanderer gus find the way to never return. Mudita

gus

October 07, 2018, 03:38:58 AM
Vandami.

gus

October 07, 2018, 03:38:22 AM
Nevertheless my courage of active participation  has been fallen down. Anyway I hope to come time to time.
Okasa dwarattayena katam sabbam accayam khamata me bhante.

gus

October 07, 2018, 03:37:11 AM
Okasa bhante,

I didn't accepted Dymitros invitation to start a Theravada forum, because I thought this forum is pure Theravada. Now I regret about it, yet think this forum is comparatively good.  I learnt many valuable things from you and grateful to you. Nevertheless my courage of active partici
 

Johann

October 07, 2018, 02:20:29 AM
What ever one searches for, that he/she will find. Less are those seeing the nature of combined thing, leaving home and go beyond Maras domain.
 

Johann

October 06, 2018, 11:45:18 PM
 

Johann

October 06, 2018, 11:39:12 PM
When one is born in outer regions ... your island has drifted away.
 

Johann

October 06, 2018, 11:30:00 PM
macchariya, a boarder hard to cross to the middle way, abounding home, sakayaditthi, doubt and rituals.

gus

October 06, 2018, 02:33:02 PM
However much one say, West is West, East is East.
 

Johann

October 06, 2018, 02:28:29 PM
Where ever there is east, there is west. And vici versa. Where ever there is nama, there is rupa. Where ever one seeks for a home, there he will suffer.

gus

October 06, 2018, 02:03:31 PM
West is West

gus

October 06, 2018, 09:56:42 AM
belief of kamma, gratitude, independence, honesty, devotion : These are hard to find in people
 

Johann

October 06, 2018, 05:49:14 AM
Again, a latin proverb mit be useful: Quod licet Iovi, non licet bovi , patisota is always harmful if not just one own defilements or having a proper stand to help. Sota is the virtue required to resist in borderlands.
 

Johann

October 06, 2018, 05:41:52 AM
If in a borderland it's better to simply serve and support the Sangha. It's not smart to seek for other householders to nurish on traced imperfections of something required to uphold, wanderer gus.

gus

October 06, 2018, 04:54:48 AM
Okasa, happy to hear such things reagarding kamma. Many monks I have met don't directly speak about kamma because they have been tired after practicing some years and now bit relaxed.
 

Johann

October 06, 2018, 04:17:26 AM
Such can be total kusala and total akusala or simply defuse. Set your mind right and be mindful, that nothing will be of harm for yourself and others.
 

Johann

October 06, 2018, 04:15:27 AM
There is nothing not permitted. Merits or demerits are the actors responsibility. One is full in charge of ones action in this Domain here, wanderer gus.

gus

October 06, 2018, 03:50:00 AM
Bhante, is it permitted to ask questions or post things on behalf of other/future people ?

gus

October 05, 2018, 09:19:32 AM
We have been advised like this:
"No matter however much monks reject you,
Never leave the place."
 

Johann

October 05, 2018, 09:09:37 AM
It's good when wanderer gus takes a rest, turns to a lonly place, enjoys the merits done and find a good place for his mind and fixes possible open wholes when clear where he likes to go some hours later.
 

Johann

October 05, 2018, 08:59:03 AM
Wanderer Gus knows how foolish this statement is. That is not the way to get out of a hole.

gus

October 05, 2018, 08:42:59 AM
okasa,
falling down from a status is suffering.
So, if I could stay in the hell-being status from the beginning, then no suffering.
 

Johann

October 05, 2018, 07:33:20 AM
From a state of a young Bhikkhu equal tradition...to householder... ...asura (now) on the border to animal, peta, hell-state. It can go quick if not having firm nissaya.
 

Johann

October 05, 2018, 07:29:27 AM
Aniccam vatta samsara...

gus

October 05, 2018, 06:56:28 AM
Evolution:
Bhante subhuti =>
Upasaka gus =>
Deva gus =>
Asura gus.

In the future:
Asura gus =>
Peta gus =>
Animal gus =>
Hell-being gus ???

gus

October 05, 2018, 05:51:42 AM
Okasa, I think bhante thinks me as a patriot because of some content of my posts. But it is not.
Vandami.
 

Johann

October 05, 2018, 05:41:33 AM
What ever one likes to, not touched like the moon, does not mean to praise what is blameworthy and vici-versa and to have metta not to let people run into hell if ways can be pointed out. Yet other choices at least are their. Be quick, your island drifts away!

gus

October 05, 2018, 05:34:15 AM
Okasa,
As long as I don't do exactly what you say, I think I'll not be able to make you happy or satisfied.
Vandami.
 

Johann

October 04, 2018, 02:12:55 PM
If thinking that this is for sure, if delighting in believing that connected things are a refuge and give space to rest: one may do so. Ones own choice. When ever one stops to nurish inwardly, ouwardly path and fruits die. Good as well as bad.

gus

October 04, 2018, 11:28:51 AM
If bhante didn't let the weak person to live in avatar/deva mode, then he will lose both openness and connection. Up to now I have secured at least the connection.
Vandami.

gus

October 04, 2018, 11:22:24 AM
Yet I appreciate and pay vandana for your care and advice on openness.
Vandami.

gus

October 04, 2018, 11:19:56 AM
Please forgive me  bhante if I have made you tired. I don't like to accumulate akusala by making a monk tired in expecting a naughty chicken to be a good duck.
Okasa dwarattayena katam sabbam accayam Khamtu me bhante!
 

Johann

October 04, 2018, 11:07:06 AM
 

Johann

October 04, 2018, 11:01:00 AM
Differnt asked "why is Bhante not happy, dwell not in outwardly seeming being not touched?" Because it would not only confirm and show sign of aggreement of unwise acts, but also very incompassionate and cruel. Also place for suspecting corrupt ways and invite others to follow the comfortable dwelli
 

Johann

October 04, 2018, 10:54:12 AM
No one is able to make my person angry, which does not mean that he would not appear angry so to possible prevent from doing what is not conductive for liberation, even lead in lower states. Nothing to worry, but also no invitation to test it foolish since it could hurt one self and others.

gus

October 04, 2018, 10:46:39 AM
Okasa bhante, Isn't there at least single way to stay anonymous without making you angry?
Vandami.
 

Johann

October 04, 2018, 10:33:12 AM
corr: "it's, the domain of the Noble Ones, is nobody's personal domain" there are no wards around fields for merits and no tickets to pay
 

Johann

October 04, 2018, 10:29:31 AM
What ever Deva gus feels inspired. It's oneones personal domain and all giving is good in the distance of the brigh cool moon. One should not fear, should not be shy to do what is good and praised by the wise but be quick!

gus

October 04, 2018, 10:21:39 AM
Bhante, is that mean you don't like me to talk about higher subjects and like to talk about basics only?
 

Johann

October 04, 2018, 10:02:12 AM
It would be more than good if teaching others a lot on the topic vandami (paying respect) and khamatu (asking for forgiviness) since unknown and not practiced here around this field of merits in compassion to former relatives, Deva gus.
 

Johann

October 04, 2018, 09:55:38 AM
...total no problem to dwell and lay down in the cool shadow to heal at all and no need to ask for pardon when intended for progressing and to get fit for the battles so hard to win.
 

Johann

October 04, 2018, 09:52:39 AM
But they would not feed them in ways which might look as nurishing relations for wordly sake directly, for people not understanding would think "look, he is herding, carry for his cattle, he wasts the gift of the land, the heritage of the Gems for his becoming and own gain. Understood? Total no prob
 

Johann

October 04, 2018, 09:45:29 AM
Never would people of integrity send away pets, petas or sick, for they are not able to change for now but possible can gain of what they need to change.
 

Johann

October 04, 2018, 09:42:28 AM
If, just to think about, one lives deliberatly with sign showing a rejection of firm trust in kamma, one lives in nurishing the danger of falling into grave wrong views and give ways that others follow what is improper to do. Just to reflect. How ever wishing to do.
 

Johann

October 04, 2018, 09:36:03 AM
What ever one does, holds as refuge or abounds, either good or bad refuge, one does for one self. Ones own choices, ones own fruits, ones own limitations, hindrences.

gus

October 04, 2018, 09:28:15 AM
Khamatu me bhante!
My previous  post was this.
"Please forgive me and give birth to kindness ao as to let me live here anonymous "

Show 50 latest