* *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 06:05:37 AM]

[Today at 06:04:46 AM]

[Today at 05:59:51 AM]

[October 17, 2018, 04:15:34 PM]

[October 17, 2018, 12:35:31 PM]

[October 16, 2018, 04:14:38 PM]

[October 16, 2018, 04:06:49 PM]

[October 16, 2018, 12:27:08 PM]

[October 16, 2018, 10:58:44 AM]

[October 16, 2018, 10:04:06 AM]

[October 16, 2018, 08:36:14 AM]

[October 15, 2018, 11:40:47 AM]

[October 15, 2018, 01:04:28 AM]

[October 12, 2018, 06:02:30 PM]

[October 12, 2018, 05:48:30 PM]

[October 12, 2018, 02:28:52 PM]

[October 12, 2018, 12:43:18 PM]

[October 12, 2018, 10:41:10 AM]

[October 12, 2018, 04:43:13 AM]

[October 12, 2018, 04:33:02 AM]

[October 09, 2018, 10:08:20 AM]

[October 09, 2018, 06:48:13 AM]

[October 08, 2018, 02:12:05 PM]

[October 08, 2018, 09:34:16 AM]

[October 07, 2018, 04:58:08 PM]

[October 07, 2018, 04:16:43 PM]

[October 07, 2018, 03:54:26 PM]

[October 07, 2018, 03:41:07 PM]

[October 07, 2018, 02:27:45 PM]

[October 07, 2018, 12:57:09 PM]

[October 07, 2018, 12:51:04 PM]

[October 06, 2018, 02:25:16 PM]

by gus
[October 06, 2018, 01:13:54 PM]

[October 06, 2018, 11:43:45 AM]

[October 06, 2018, 04:06:18 AM]

[October 06, 2018, 01:29:35 AM]

[October 05, 2018, 05:04:21 PM]

[October 05, 2018, 04:34:09 PM]

[October 05, 2018, 11:50:59 AM]

[October 05, 2018, 11:36:35 AM]

[October 05, 2018, 09:04:24 AM]

[October 05, 2018, 08:54:45 AM]

[October 05, 2018, 07:06:32 AM]

[October 05, 2018, 07:02:28 AM]

[October 05, 2018, 06:58:46 AM]

by gus
[October 05, 2018, 02:48:29 AM]

[October 04, 2018, 03:43:38 PM]

[October 04, 2018, 02:58:05 PM]

[October 04, 2018, 02:47:54 PM]

Author Topic: [Ashram] Thmo Duk (Schiffsfelsen), Aural, Cambodia, អាស្រម ថ្មទូក ស្រុកឪរ៉ាល់  (Read 32666 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Die Besucher Gruppe (Parisa) des Dhammawochenendes hat neben Fülle an Stärkungsmittel und Gebrauchdingen drei Fußabsteifer und vier Sitzstoffe, zum Gebrauch im Aschram gegeben und überlassen.

Um die all zu netten Blumenmuster zu bedecken, hat nun die alte Robe gute Verwendung gefunden.

Der zweite neue Hebefilter paßt perfekt für die Verwendung des Kübels, der nun gerade nicht für Bauliches in Verwendung steht.

Kürzlich entlang der Straße zum Verbrennen weggeworfene Kokusblattblätter entnommene Blattadern dienen nun als Besenhalme.

Kurz um, konnte nun viel und passend, für passende Sauberheit und Mittel, umgesetzt werden und viele Dinge sind nun angenehm für einen guten, mangellosen Verbleib geworden.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Zwei Tage zuvor brach der junge Dhutanga-Mönch wieder auf um nach einen Lehrer zu suchen, nachdem er am Almosengang vorne ging und sicher ein paar unangenehme Erfahrungen machte.

Gestern was Nachmittags plötzlich ein Junger Mann alleine heraufgekommen. Ein "Tierarzt", bei der Arbeit gehört, daß da im Wald einer verweilt. Alleine den Weg gefunden, auf seinen Freund vergebens wartend, begann der christlich unerzogene (Tiere töten macht nichts...) Mann, leicht authistisch, Fragen über das Dhamma zu stellen, erkannte nicht viel später selbst das Form, Auge, Klang, Ohr... Gedanke, Geist nicht echt sind, Streß, keine Zuflucht, nicht das eigene... konnte schnell, anders aufgewartet, ungeleitet vervollständigen, zuvor nie gehört, nie gelernt. Mit Klarheit verließ er nach 3-4Stunden den Ort, sich zu tiefst bedankend.

Gerade heute, Abends, tauchte ein junger stattlicher Khmer auf, in Motorradkleidung gekleidet, hatte sich von einem Dorfbewohner hochführen lassen.
Er hatte all seinen Reichtum zurückgelassen, und hatte die Stadt für die Suche nach einem Vipassanalehrer verlassen... sein Habe am Weg verloren, gefragt, ob er nicht einfach hier das neue Kuti für eine Zeit verwenden möchte, war er fähig selbst sein teures Motorrad total fremden zu überlassen und lieh sich von Nyom Chanroth dessen einziges weises Gewand aus, da war eines in dem Habe, das er mit hatte.
Chanroth begleitete den jungen Millionär hoch und richtete das notwendigste im Kuti für ihn her, ging dann.
Der junge Mann, aus hoher Familie, nachdem sich umgezogen, kam dann um Fragen über das Dhamma zu stellen. Bereits zweimal eingeweiht gewesen, sein Bruder irgendwo im Wald zwischen Thailand und Laos als Mönch verweilend.

Befriedet zog er sich nun zurück, total im Fremden, alles zuvor hier aufgegeben...

Eine Person, aus höchstem Hause, an nicht fehlend, fähig hier und jetzt loszulassen.

Kaum einen Mönch getroffen, der dieses könnte. Tausend Tode würden selbst Leute von hier sterben, bevor sie das könnten.

Zum Mitfreuen an den Verdiensten dieser besonderen Personen, aus dem Land der Wunder.

Alles nicht sicher... außer daß Geschicktes immer zu Gutem führt, wann, wo, ist nicht sicher...

Atma muß schön langsam aufpassen, nicht zuviel der "Wunder" zu teilen, sonst wird er bald weiter ziehen "müssen", so frequentiert es hier schon wird, vor lauter Devas, grob und fein.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
The young householder son, Upasaka Keomony , spended, as he said a pleasant night. After having attended the monk on his alms round, listening and discussing Dhamma, he left the place joyfully and like he said "now my person is clear about his further way".

Anumodana, may all being rejoice with his merits and may the Devas tell those who did not came in contact yet.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Seit dem Brand ist Wetter wie in "der Regenzeit" angbrochen. Nur selten kommen große Brände in der Umgebung auf und da ist nun kaum mehr eine Pflanze, die nicht den "Frühling" zwei Monate früher nutzt. Die Mangozeit hat längst begonnen, und selbst die zwei Bodhibäume hier sind wieder grün. Nur wenige Planzen haben das Feuer nicht überstanden und treiben abgelegt.

Grippearten plagen die Dorfbewohner, um Malaria wird wohl sehr stark präsent sein diesen Vassa, im Jahr ohne Trockenzeit.

Kurz nach dem der neue Nachbar mühevoll alles gerodet hatte und eine Grenze errichtet hatte, war sie zwei Tage später auch schon wieder weg und das Dreiecksgundstück bleibt wie in der Regel dem der nicht stets anwesend ist.

Vielleicht noch mehr versteckt als zuvor, der Aschram, dort wo noch einige größere Bäume bis heute übrig sind. Es ist leiser geworden, dort wo weniger "Nahrung ist" und selbst ein Affe war heute in den Baumkronen über der Höhle auf besuch.

Die Kutibaustelle steht seit dem Besuch und der Übergabe an die Sangha still und Arbeiten ruhen.

Kommen und gehen, werden und Vergehen, da ein Baum fällt, dort ein Neugeborenes erscheint... selten und dennoch kann man sich an glücksverheißenden Hingaben miterfreuen, während die Welt hinter Früchten nachläuft.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Waran man merkt, daß die Großvätergeneration einer Sippe eines Platzes, wieder an der Reihe ist?

Wenn man mitten in der Nacht, in angenehmen Schlaft, von einer Maus der jüngsten anwesenden Generation, mächtig, kräftig, in den Mittelzeh gebissen wird, aufschnellt und "Ahh... ja...".  :)

Die Feuer wohl den Schlangenstamm im Umkreis dezimiert habend, leben nun gerage drei Generationen der Steinfelsmäuse unter einem Fels.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Nyom Sophorn hatte, wären das Land über die Neujahrfeiertage am Feiern und verbrauchen war, ein langes abgeschiedenes Satipatthana-Intensivwochenende im oberen Kuti verbracht, karg, spartanisch, Wildnis. Sadhu!

Am Ende der Feiertage um das Neujahr werden traditionell die Buddhastatuen gewaschen. Hier wurde der "Altar" generalgesäubert und dem Buddha das Schultertuch aus dem Wat Ajum dargeboten.

Nyom Chanroth ist schon länger wieder in der Welt eingespannt und so hängt der "Hut am Nagel", schon gut mehr als ein Monat, unberührt.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Marcel

  • Global Aramika
  • Active Member
  • *
  • Sadhu! or +75/-0
  • Gender: Male
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Gerade war ein "junger" weltlich erfolgreicher Mann hier, den der "Zufall" hier her brachte, auf der Suche nach einem Mönch, der ihm das Fortziehen für vorerst eine Weile geben mag. Nach Besuch einiger Klöster, brachten ihn zufällig getroffene Begleiter hier her. Einer Bitte, der Atma nicht nachkommen kann, wenn gleich natürlich die Möglichkeit des Verweilens hier und teilen dessen, was er (erhalten) hat.

Mal sehen, wie lange sein heilsamer Geist, sehr erfreut über das Treffen, anhalten mag und er damit die Großzügikeit von Bhante Indaññāno anzunehmen versteht.

"Wenn Sie Ihre Eltern um das Fortziehen aus dem Heim bitten, seien sie ehrlich, und machen sie ihnen klar, daß es nicht sicher ist, ob Sie zurück kommen, auch wenn sie jetz vielleicht denken, "nur" eine Zeit fortzuziehen", dieser Satz wird ihn nun länger beschäftigen. Nicht sicher, selbst für einen Uni-Physikprofessor. Sicher jedoch die Früchte seiner Handlungen früher oder später zu treffen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +183/-0
  • Gender: Female

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Der junge Universität-Professor war heute mit einem seiner Schüler und seiner Frau Morgens in den Aschram gekommen und hatten einige Stunden wartend zugebracht, bis Atma kurz vor Mittag von seiner Almosenrunde zurückgekehrt war.

Er hatte noch am Folgetag dem Ehrenwerten Bhante Indaññāno aufgesucht, und um die Möglichkeit des Fortziehens gebeten.

Freudig hatte er erzählt, daß die Einweihung am 6.6. sein wird, und er dann ein Monat später kommen wird.

Speziell für seine junge Frau, die 4h! Dhamma täglich hört, war das zwei Stundengespräch, darüber, das es weder sicher ist, daß er ordienieren wird, noch daß er nach drei Monaten dann wieder zurückkehrt, sehr ernüchternd und förderlich, viel an Stolz und Übermut nehmend, und ein bisschen dessen, was man an Dhamma so alles hört und lernt, als "Körperzeuge", im eigenem Leib, wie man das nennt, zu spüren und wahrzunehmen.

Mögen alleine die nächsten Tage, nun, wo keiner der beiden auf einer anderen Selbstüberschätzung verweilt, viele Früchte und Erkenntnisse für sie bringen.

Er, der bis heute wenig über das Dhamma als Lehre weis, doch Leiden und gewissen drang versteht und dem nachgehen möchte, Sie, die in allen Belangen der Lehre geschult ist, jedoch Leiden und um was es geht noch nicht sieht, und Schülerin von But Sovung ist, der Kommentatschule, des Mahavihara, die denken, daß es heute weder gewisse Noble mehr gibt (und Stromgewinnen das höchste erreichbare in einem Leben sein mag), noch das Wesen höhere Früchte und Pfade erlangen im Stande sind.

Das wirkt irgendwie besonders, sich bewußt zu werden, daß es nicht sicher ist, sich wieder entweihen zu lassen, nicht sicher ist, im Rad von Alter, Krankheit und Tod zu bleiben...

Und wie sie erklären könnte, ihrem Mann gerade erklärend was die Welt ist, die man hinter sich läßt, wie Allerweltsmenschen Abhidhamma nicht mögen, nicht höhren wollen nicht verstehen...

Zum Abschluß gefragt: "Und, wie wäre das für Nyom, wenn der Mann nach drei Monaten nicht zurück kehrt?"

"Abhidhamma" wird gerne und viel von "Allerweltsmenschen" gehört und konsumiert, gelernt und studiert... wenn man Upanissaya hat, bekommt man mitunter auch Gelegenheiten es im Herzen richtig zu studieren.

(Und wie es der "Zufall" will, rief Bhante, genau in der Mitte des Schreibens dieses (bisher, alle Zeit, drei mal Telefon verwendet um Atma zu erreichen), an um sich zu erkundigen und zu vergewissern: "Hat der 'Schüler' das Dhamma vom Ehrenwerten gehört, hat er zugehört?" und sich dessen versichert, "Sie haben zugehört. Sie sind zu Sinnen gekommen, Erwürdiger", zog er sich wieder zurück.)
« Last Edit: April 29, 2018, 10:15:46 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Sieht so aus, als wäre es vielleicht gut, wenn Atma wieder etwas mit Sandschleppen beginnt, um das Dach und die Wasserzisterne des einen Kutis fertig zu machen, und mit Sammeln von Baumaterial für ein weiteres Kuti, weiter oben, zu beginnen... irgendwie ist da das Gefühl, daß die Möglichkeit besteht, daß der Wald, tiefer hinein, den Vassa mit einigen Kriegern "belebt" sein könnte.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +183/-0
  • Gender: Female
 _/\_ _/\_ _/\_
Sadhu. Sadhu. Sadhu.
Vielen Dank für das Teilen.
Anumodana.
 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Es ist nicht so, daß wenn die Regenfliegen, die fliegende Schar der Termiten, einfällt, ein Netz einen zu trennen vermag, so sie auch  talentierte Krabbler sind. So wird ein Körper voll mit hunderten, nach dem Glück suchender Krabbler, die Flügel abwerfend, zu einer entspannenden Satipatthanübung, anders, als wenn die flügellosen Artgenossen einbrechen. Wenn gleich auch nicht ganz klar, warum nicht das Display bevorzugen.

Viel Bewegungsmöglichkeit bleibt nicht, und der Vollmond, kürzlich aufgegangen, schein mit kräftigem Strahlen direkt durch den Eingang der Höhle auf die Buddhastatuen.
« Last Edit: April 30, 2018, 02:33:43 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +183/-0
  • Gender: Female
 _/\_ _/\_ _/\_
Möge Bhante trotzdem Ruhe finden können.
 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +347/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
In keinster Weise stören diese und sind nur hilfreich Ruhe zu finden (ein Ansporn), vor allem deshalb, weil ihnen auch kleinste Unruhe leich schadet. Andes als Ameisen, die man durchaius sanft mit den Fingern umplatzieren kann, sind die Körper dieser fliegenden Termiten sehr weich und verletzlich. Das überall Kribbeln und Grabbeln ist mehr wie eine Massage von hunderten, tausenden, überall.

Nach etwa zwei Stunden, haben sich solche Landungen aufgelößt, die "Pioniere" verkrochen und ein Boden, bedeckt von abermillionen Flügeln, nicht leicht zu kehren, bleibt zurück, die keiner will.
« Last Edit: May 02, 2018, 01:13:26 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

Plauderbox

 

Johann

October 17, 2018, 06:01:23 PM
May all spend meritorious/good and higher last hours of this Sila-day.

Sokh chomreoun (may well being be developed [by everyone])
 

Johann

October 16, 2018, 03:15:10 PM
Nyom Roman.
 

Johann

October 12, 2018, 04:13:16 PM
Good to see Nyom Norum.
 

Johann

October 07, 2018, 10:38:10 AM
Maybe of support for lasting satifaction: Seeds of Becoming .
 

Johann

October 07, 2018, 06:57:38 AM
When ever love arises, dislike will be it's end. Who ever seeks out for friends, will get his enemy. Why? Because not willing to leave home. May wanderer gus find the way to never return. Mudita

gus

October 07, 2018, 03:38:58 AM
Vandami.

gus

October 07, 2018, 03:38:22 AM
Nevertheless my courage of active participation  has been fallen down. Anyway I hope to come time to time.
Okasa dwarattayena katam sabbam accayam khamata me bhante.

gus

October 07, 2018, 03:37:11 AM
Okasa bhante,

I didn't accepted Dymitros invitation to start a Theravada forum, because I thought this forum is pure Theravada. Now I regret about it, yet think this forum is comparatively good.  I learnt many valuable things from you and grateful to you. Nevertheless my courage of active partici
 

Johann

October 07, 2018, 02:20:29 AM
What ever one searches for, that he/she will find. Less are those seeing the nature of combined thing, leaving home and go beyond Maras domain.
 

Johann

October 06, 2018, 11:45:18 PM
 

Johann

October 06, 2018, 11:39:12 PM
When one is born in outer regions ... your island has drifted away.
 

Johann

October 06, 2018, 11:30:00 PM
macchariya, a boarder hard to cross to the middle way, abounding home, sakayaditthi, doubt and rituals.

gus

October 06, 2018, 02:33:02 PM
However much one say, West is West, East is East.
 

Johann

October 06, 2018, 02:28:29 PM
Where ever there is east, there is west. And vici versa. Where ever there is nama, there is rupa. Where ever one seeks for a home, there he will suffer.

gus

October 06, 2018, 02:03:31 PM
West is West

gus

October 06, 2018, 09:56:42 AM
belief of kamma, gratitude, independence, honesty, devotion : These are hard to find in people
 

Johann

October 06, 2018, 05:49:14 AM
Again, a latin proverb mit be useful: Quod licet Iovi, non licet bovi , patisota is always harmful if not just one own defilements or having a proper stand to help. Sota is the virtue required to resist in borderlands.
 

Johann

October 06, 2018, 05:41:52 AM
If in a borderland it's better to simply serve and support the Sangha. It's not smart to seek for other householders to nurish on traced imperfections of something required to uphold, wanderer gus.

gus

October 06, 2018, 04:54:48 AM
Okasa, happy to hear such things reagarding kamma. Many monks I have met don't directly speak about kamma because they have been tired after practicing some years and now bit relaxed.
 

Johann

October 06, 2018, 04:17:26 AM
Such can be total kusala and total akusala or simply defuse. Set your mind right and be mindful, that nothing will be of harm for yourself and others.
 

Johann

October 06, 2018, 04:15:27 AM
There is nothing not permitted. Merits or demerits are the actors responsibility. One is full in charge of ones action in this Domain here, wanderer gus.

gus

October 06, 2018, 03:50:00 AM
Bhante, is it permitted to ask questions or post things on behalf of other/future people ?

gus

October 05, 2018, 09:19:32 AM
We have been advised like this:
"No matter however much monks reject you,
Never leave the place."
 

Johann

October 05, 2018, 09:09:37 AM
It's good when wanderer gus takes a rest, turns to a lonly place, enjoys the merits done and find a good place for his mind and fixes possible open wholes when clear where he likes to go some hours later.
 

Johann

October 05, 2018, 08:59:03 AM
Wanderer Gus knows how foolish this statement is. That is not the way to get out of a hole.

gus

October 05, 2018, 08:42:59 AM
okasa,
falling down from a status is suffering.
So, if I could stay in the hell-being status from the beginning, then no suffering.
 

Johann

October 05, 2018, 07:33:20 AM
From a state of a young Bhikkhu equal tradition...to householder... ...asura (now) on the border to animal, peta, hell-state. It can go quick if not having firm nissaya.
 

Johann

October 05, 2018, 07:29:27 AM
Aniccam vatta samsara...

gus

October 05, 2018, 06:56:28 AM
Evolution:
Bhante subhuti =>
Upasaka gus =>
Deva gus =>
Asura gus.

In the future:
Asura gus =>
Peta gus =>
Animal gus =>
Hell-being gus ???

gus

October 05, 2018, 05:51:42 AM
Okasa, I think bhante thinks me as a patriot because of some content of my posts. But it is not.
Vandami.
 

Johann

October 05, 2018, 05:41:33 AM
What ever one likes to, not touched like the moon, does not mean to praise what is blameworthy and vici-versa and to have metta not to let people run into hell if ways can be pointed out. Yet other choices at least are their. Be quick, your island drifts away!

gus

October 05, 2018, 05:34:15 AM
Okasa,
As long as I don't do exactly what you say, I think I'll not be able to make you happy or satisfied.
Vandami.
 

Johann

October 04, 2018, 02:12:55 PM
If thinking that this is for sure, if delighting in believing that connected things are a refuge and give space to rest: one may do so. Ones own choice. When ever one stops to nurish inwardly, ouwardly path and fruits die. Good as well as bad.

gus

October 04, 2018, 11:28:51 AM
If bhante didn't let the weak person to live in avatar/deva mode, then he will lose both openness and connection. Up to now I have secured at least the connection.
Vandami.

gus

October 04, 2018, 11:22:24 AM
Yet I appreciate and pay vandana for your care and advice on openness.
Vandami.

gus

October 04, 2018, 11:19:56 AM
Please forgive me  bhante if I have made you tired. I don't like to accumulate akusala by making a monk tired in expecting a naughty chicken to be a good duck.
Okasa dwarattayena katam sabbam accayam Khamtu me bhante!
 

Johann

October 04, 2018, 11:07:06 AM
 

Johann

October 04, 2018, 11:01:00 AM
Differnt asked "why is Bhante not happy, dwell not in outwardly seeming being not touched?" Because it would not only confirm and show sign of aggreement of unwise acts, but also very incompassionate and cruel. Also place for suspecting corrupt ways and invite others to follow the comfortable dwelli
 

Johann

October 04, 2018, 10:54:12 AM
No one is able to make my person angry, which does not mean that he would not appear angry so to possible prevent from doing what is not conductive for liberation, even lead in lower states. Nothing to worry, but also no invitation to test it foolish since it could hurt one self and others.

gus

October 04, 2018, 10:46:39 AM
Okasa bhante, Isn't there at least single way to stay anonymous without making you angry?
Vandami.
 

Johann

October 04, 2018, 10:33:12 AM
corr: "it's, the domain of the Noble Ones, is nobody's personal domain" there are no wards around fields for merits and no tickets to pay
 

Johann

October 04, 2018, 10:29:31 AM
What ever Deva gus feels inspired. It's oneones personal domain and all giving is good in the distance of the brigh cool moon. One should not fear, should not be shy to do what is good and praised by the wise but be quick!

gus

October 04, 2018, 10:21:39 AM
Bhante, is that mean you don't like me to talk about higher subjects and like to talk about basics only?
 

Johann

October 04, 2018, 10:02:12 AM
It would be more than good if teaching others a lot on the topic vandami (paying respect) and khamatu (asking for forgiviness) since unknown and not practiced here around this field of merits in compassion to former relatives, Deva gus.
 

Johann

October 04, 2018, 09:55:38 AM
...total no problem to dwell and lay down in the cool shadow to heal at all and no need to ask for pardon when intended for progressing and to get fit for the battles so hard to win.
 

Johann

October 04, 2018, 09:52:39 AM
But they would not feed them in ways which might look as nurishing relations for wordly sake directly, for people not understanding would think "look, he is herding, carry for his cattle, he wasts the gift of the land, the heritage of the Gems for his becoming and own gain. Understood? Total no prob
 

Johann

October 04, 2018, 09:45:29 AM
Never would people of integrity send away pets, petas or sick, for they are not able to change for now but possible can gain of what they need to change.
 

Johann

October 04, 2018, 09:42:28 AM
If, just to think about, one lives deliberatly with sign showing a rejection of firm trust in kamma, one lives in nurishing the danger of falling into grave wrong views and give ways that others follow what is improper to do. Just to reflect. How ever wishing to do.
 

Johann

October 04, 2018, 09:36:03 AM
What ever one does, holds as refuge or abounds, either good or bad refuge, one does for one self. Ones own choices, ones own fruits, ones own limitations, hindrences.

gus

October 04, 2018, 09:28:15 AM
Khamatu me bhante!
My previous  post was this.
"Please forgive me and give birth to kindness ao as to let me live here anonymous "

Show 50 latest