* *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 07:20:12 AM]

[Today at 05:11:15 AM]

[July 16, 2018, 10:31:04 AM]

[July 16, 2018, 10:25:40 AM]

[July 16, 2018, 10:24:45 AM]

[July 14, 2018, 05:20:59 PM]

[July 14, 2018, 04:39:29 PM]

[July 14, 2018, 03:49:32 PM]

[July 14, 2018, 03:15:12 PM]

[July 14, 2018, 12:07:36 PM]

[July 14, 2018, 10:17:46 AM]

[July 14, 2018, 09:50:55 AM]

[July 13, 2018, 04:28:32 PM]

[July 13, 2018, 03:54:29 PM]

[July 12, 2018, 02:19:57 AM]

[July 11, 2018, 11:55:05 PM]

[July 11, 2018, 10:14:17 PM]

[July 11, 2018, 09:38:44 PM]

[July 11, 2018, 08:10:00 PM]

[July 11, 2018, 12:19:22 PM]

[July 10, 2018, 08:41:10 AM]

[July 10, 2018, 08:37:14 AM]

[July 09, 2018, 07:26:12 AM]

[July 09, 2018, 05:30:17 AM]

[July 09, 2018, 01:44:36 AM]

[July 08, 2018, 10:22:12 AM]

[July 08, 2018, 01:02:15 AM]

[July 07, 2018, 09:59:53 PM]

[July 07, 2018, 09:57:15 PM]

[July 02, 2018, 04:42:23 PM]

[July 02, 2018, 04:31:32 PM]

[July 02, 2018, 04:27:22 PM]

[July 02, 2018, 03:58:02 PM]

[July 02, 2018, 03:57:41 PM]

[July 02, 2018, 02:36:44 PM]

[July 02, 2018, 11:40:35 AM]

[July 02, 2018, 11:31:10 AM]

[July 02, 2018, 10:46:06 AM]

Author Topic: Samanerasikkha - The Novices Training  (Read 2913 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +344/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Samanerasikkha - The Novices Training
« on: December 29, 2013, 04:52:16 AM »
 *sgift*

Ich dachte es wäre gut dieses wertvolle kleine Heft in Textformat zu bringen und dabei vielleicht auch gleich ins Deutsche zu übersetzen.

In Folge die etwas überarbeitet Einzelphotos der Seiten (zum Vergrößern einfach klicken).

Wer immer sich an der Arbeit beteiligen man, helfen möchte oder gar abnehmen und fortsetzen möchte, ist dazu herzlich eingeladen, von der Empfehlung und Ermutigung zu dieser Arbeit gar nicht erst zu sprechen.


I thought that it would be good it this little booklet would be avaliable in text format and at the same time to translate it into German.

Attached the edited pictures of the pages (to get a bigger view, just click on them).

Who ever likes to participate in this work, to help or even take up the task and continue it, is heartily invited to do so, not to speak of the appreciation and encouragement to engage in such work.


 :-*







 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
« Last Edit: December 29, 2013, 07:22:48 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +344/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Samanerasikkha - The Novices Training
« Reply #1 on: December 29, 2013, 06:13:30 AM »
Quote from: Titlepage
The Novice's Training
English Translation
Pali in roman script

Life of Ven.
Rahula Thera


Sāmaṇerasikkhā


Die Training des Novizen
Deutsche Übersetzung
Pali in Lateinschrift

Das Leben des Ehrw.
Rahula Thera


Sāmaṇerasikkhā

Quote from: Titel 2
Sāmaṇerasikkhā
The Novices Training

by
the His Royal Highness the late Saṅgharāja
Prince Jinavarasirivaḍḍhana

Maha-Makuta-Rāja-Vidyālaya
King Mahāmakuta's Academy
2526

Sāmaṇerasikkhā
Das Training des Novizen

von
Seine Königliche Hoheit dem frühen Saṅgharāja
Prinz Jinavarasirivaḍḍhana

Maha-Makuta-Rāja-Vidyālaya
King Mahāmakuta's Academy
2526


Quote from: Page A,B
Preface

This edition of one thousand copies has been published by Māha-Makuta-Raja-Vidyālaya King Mahā Makuta's Academy for the benefit of people who are interested in the way of training of those who have left their homes to lead the homeless life. It is hoped that this, work which is complementary to the Pali and English Pāṭimtokkha published here will be found useful in two ways.

The first concerns Buddhist lay people who should know how a bhikkhu (monk) or sāmaṇera (novice) should train himself so that they may be of help to him in this respect. Since in Buddhist tradition, the life of bhikkhu and Sāmaṇera are not secluded from lay-people but rather they form two halves of the whole, so lay-people who have the welfare at heart of those gone forth also take interest in how the latter should train themselves. Moreover lay-people often take the precepts of the bhikkhu or Sāmaṇera upon themselves for a limited period of training so that this hook, many times printed in Thai, may help Buddhist lay-people in other countries who do know the Thai language.

The second point concerns one who aspires to become a Sāmaṇera. He should be fully aware of his own way of training and just which precepts he should observe. With this awareness and the help of his Teacher, he can train himself with diligence.

As ever increasing numbers of people become interested in the practice of Lord Buddha's Teachings, so whether as forthgone or lay practicers, it becomes increasingly necessary to make available genuine Buddhist literature that they may be well-informed regarding their respective duties in the Buddhist way of Training.

This translation, originally produced as a booklet (without the Biography of Venerable Rāhula), by Mahāmakuta Educational Council on the occasion of the cremation of the remains of His Holiness the late Saṅgharāja, Phra Ariyavaṁsagatañāna, has in this edition been both revised and enlarged.


Bhikkhu Khantipalo
Wat Bovoranives,
Bangkok, Siam


Vorwort

Dies Ausgabe von eintauschend Kopien wurde von der Māha-Makuta-Raja-Vidyālaya King Mahā Makuta's Academy, für den Nutzen von Personen publiziert, die an der Art des Trainings von jenen, die ihre Heim verlassen haben und das Leben der Hauslosigkeit führen, interessiert sind. Es wird erhofft, daß diese Arbeit hier, ergänzend zum Pali und Englische Pāṭimtokkha wie veröffentlicht hier, in zweierlei Hinsicht nützlich ist.

Aus erster Hinsicht ist sie auf buddhistische Laien bedacht, die wissen sollten, wie sich ein Bhikkhu (Mönch) oder eine Sāmaṇera selbst übt, sodaß sie ihm in dieser Beziehung hilfreich sein können. Da in der buddhistischen Tradition das Leben von Bhikkhus und Sāmaṇera nicht abgetrennt von dem der Laien ist, sondern diese beidem Hälften ein ganzes Formen, sollten Laien die Güte im Herzen, für jene die fortgezogen sind, tragen, auch Interesse haben, wie sich dieser selbst üben sollte. Darüber hinaus, nehmen Laien die Tugendregeln von Bhikkhus oder Sāmaṇera selbst, für eine bestimmte Zeit der Ausübung an, und so möge dieses Buch, vielfach in thailändisch gedruckt, buddhistischen Laien in andere Länder, als jenen die der thailändischen Sprache mächtig sind, hilfreich sein.

In zweiter Hinsicht, ist es für jenen der Sāmaṇera werden möchte, gedacht. Er sollte sich völlig seiner Art des Trainings bewußt sein und wissen welche Tugenregeln er einhalten sollte. Mit diesem Bewußtsein und der Hilfe seines Lehrers, kann er sich selbst mit Gewissenhaftigkeit üben.

Diese Übersetzung, im Original als Heft (ohne die Biographie des Ehrw. Rāhula) vom Mahāmakuta Educational Council, zum Anlaß der Einäscherung der Überreste Seiner Heiligkeit, dem frühen Saṅgharāja, Phra Ariyavaṁsagatañāna, produziert, wurde in dieser Ausgabe überarbeitet und auch erweitert.


Bhikkhu Khantipalo
Wat Bovoranives,
Bangkok, Siam
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +344/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Samanerasikkha - The Novices Training
« Reply #2 on: December 29, 2013, 07:05:59 AM »
Quote from: Page 1,2
[picture]

Samaneras chanting the Steps of Training



Namo tassa Bhagavato Arahato Sammātsambuddhassa.

A Brief Biography of Venerable Rāhula, the first Sāmaṇera.

Details of the life of Rāhula, prince of the Sakiyan people, son of Prince Siddhattha Gotama, heir to the Sakiyan throne and grandson of the reigning monarch Suddhodana, are mostly lost to us through the passing of centuries and even his noble character and great attainments have not ensured their preservation. Whatever can be discovered has to be sought from a great number of books since in common with the other Great Disciples, Rahula's life was not recorded in the Buddha-time nor even immediately after. The first attempts at collecting information were made with the compilation of the Atthakathā (Discourses on Meaning=Commentaries) translated by Ācariya Buddhaghosa out of ancient Sinhalese into the canonical Magadhi (or Pāli) about one thousand years after the Parinibbāna of Lord Buddha. Other sources of reliable information are the very scattered references to him in the Vinaya and Sutta Piṭakas where only isolated incidents are recorded. We may expect some more information on the Great Disciples from material preserved in Tibetan and Chinese although it will require sifting carefully as the later tales found about these disciples are much distorted and of little value. In this account notice is taken of a variant story found in the ancient Sanskrit Mahāvastu of Rāhula's first meeting with Lord Buddha (though it conflicts in many details with the Pāli).

In presenting this humble introduction to the Sāmaṇerasikkhā compiled by the late Saṅgharajā, His Highness Prince Jinavarasirivaḍḍhana, the writer wishes to point out that any excellence here is derived from the many authorities quoted by him, while faults and omissions are due to his inadequate learning.



Bhikkhu Khantipalo.

[Bild]
Samaneras im rezitieren der Trainingsschritte



Namo tassa Bhagavato Arahato Sammātsambuddhassa.

Eine Zusammenfassung der Lebensgeschichte des Ehrwürdigen Rāhula, dem ersten Sāmaṇera.


Details über das Leben von Rāhula, Prinz der Sakiyans, Sohn des Prinzen Siddhattha Gotama, Erbe des Sakiyan-Throns und Enkelsohn des regierenden Monarchen Suddhodana, sind für uns weitgehend über die Jahrhunderte verloren gegangen und selbst sein nobler Charakter und seine großen Errungenschaften sind in ihrer Bewahrung nicht sichergestellt. Was immer entdeckt werden kann, muß in einer Vielzahl von Büchern zusammengesucht werden, den in gleicher Weise wie es mit den anderen Großen Schülern der Fall ist, wurde Rāhulas Leben weder zu Buddhas Zeiten noch unmittelbar danach, aufgezeichnet. Die ersten Bestrebungen zur Sammlung von Information, wurden mit den Zusammenstellungen im Atthakathā (Lehrreden über die Bedeutung = Kommentare), übersetzt von Ācariya Buddhaghosa, übersetzt aus dem antiken Sinhalesisch in das kanonische Magadhi (oder Pāli), etwa eintausend Jahre nach dem Parinibbāna des Erhabenen Buddhas, gemacht. Andere Quellen von vertrauenswürdiger Information, sind sehr zerstreute Bezüge auf ihn, in der Vinaya und dem Sutta Piṭaka, wo nur isolierte Indizien aufgezeichnet sind. Wir mögen etwas mehr Information über den Großen Schüler aus dem Material, das in Tibetisch und Chinesisch erhalten sein mag, finden, wobei hier große Sorgfalt geboten ist, da die späteren Geschichten, die über diese Schüler gefunden werden, oft sehr entstellt und von wenig Wert sind. In dieser Darstellung wurde auf eine Variante der Geschichte, gefunden im antiken Sanskrit Mahāvastu über Rāhulas erstem Treffen mit dem Erhabenen Buddha (auch wenn es in vielen Details mit dem Pāli in Konflikt steht) Notiz genommen.

In Darbietung dieser bescheidenen Einleitung zum Sāmaṇerasikkhā, zusammengestellt von frühen Saṅgharajā, Seiner Hoheit dem Prinzen Jinavarasirivaḍḍhana, möchte der Schreiber festhalten, daß jede vortreffliche Leistung hier, von den vielen hier von ihm zitieren Autoritäten stammt, während Fehler und Versäumnisse seinem unzulänglichen Wissen zuzuordnen sind.


Bhikkhu Khantipalo.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +344/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Samanerasikkha - The Novices Training
« Reply #3 on: December 29, 2013, 09:08:16 AM »
Quote from: Pages 2-4
From the marriage of Prince Siddhattha with Bimbādevi (Yasodharā) was born a single child, a son whose name Rahulā (=fetter) was given in an unusual way. We are told that the news of Bimbā's safe delivery of a baby boy was taken to the Prince and Bodhisatta when he was returning from a drive through the city of Kapilavatthu after a day spent in a nearby park. When he heard the news, he is said to have declared, "Rāhulojāto bandhanaṃ Jātaṃ" (a fetter has been born, a bondage has been born), simultaneously deciding to renounce the life of sense-pleasures for the homeless wanderer's existence.

That very night after a brief farewell glance at his wife and son whose face was hidden from him, he departed from the palace upon Kanthaka, his white horse, accompanied by his faithful attendant Channa. Father and son were not to meet for seven years after that day which saw both Rāhula's birth and the Going-forth of Prince Siddhattha.

Within the year following the Enlightenment of Lord Buddha, he returned to teach the Sakiyan. The Māhavagga of the Vinaya tells us: "Then the Lord having stayed for as long as he thought fit, set out on tour for Kapilavatthu. In this way he arrived in due course at Kapilavatthu (after about two months). The Lord stayed there among the Sakiyans in the Nigrodhārāma. Then the Lord having robed himself in the morning, taking his bowl and (upper) robe, approached the residence of the Sakiyan Suddhodana (his father).[1] Having gone there, He sat down on the seat made ready. Then the princess, Rāhula's mother said to the boy Rāhula: "This is your father, Rāhula. Go and ask him for your inheritance."[2]

In elaboration of this the Commentary on the Dhammapada relates: "On the seventh day (after Lord Buddha had entered Kapilavatthu) Rāhula's mother adorned Prince Rahula saying, before sending him to the Exalted One, "Go and look upon this Sāmaṇa... possessed of beautiful form like Māha Brahma. This Sāmaṇa is your father and to him once belonged great stores of treasure. From the time of his Great Renunciation we have not seen him so ask him for this, your inheritance, saying, 'Dear father, I am a royal prince and as soon as I receive the ceremonial sprinkling, I shall become a Wheel-turning (universal) Emperor. I have need of wealth, bestow wealth upon me: for to a son belongs the wealth which formerly belonged to his father.'"

1.) According to the Mahāvastu the residence was that of Mahāpajāpati Gotami, foster-mother and aunt to Prince Siddhattha.
2.) The Mahāvastu has a long and dramatic tale of how the Sakiyans had made an agreement that whoever should tell Rāhula of that Gotama was his father, should forfeit his life. As a result, Yasodharā has been depicted as trying to avoid telling him but finally yielding to Rāhula's constant entreaties.


Aus der Ehe des Prinzen Siddhattha mit Bimbādevi (Yasodharā) wurde ein einziges Kind geboren, ein Sohn, dessen Name Rahulā (=Fessel) auf unübliche Art gegeben wurde. Wir sind darüber unterrichtet, daß die Neuigkeit über Bimbā's sicherer Niederkunft eines kleinen Jungens, vom Prinzen und Bodhisatta empfangen wurde, als dieser von einer Ausfahrt in die Stadt Kapilavatth, nach einem Tag in nahen Park, zurück kehrte. Als er die Neuigkeiten hörte, wird erzählt, daß er sagte: "Rāhulojāto bandhanaṃ Jātaṃ" (eine Fessel würde geboren, ein Band wurde geboren) und sich gleichzeitig zu einem Leben der Entsagung von Sinnesgenüssen, einer Ezistenz als Hausloser Wanderer, entschloß.

In dieser Nacht, nach einem kurzen verabschiedenden Blick auf seine Frau und seinen Sohn, desen Gesicht im verborgen blieb, verließ er den Palast auf Kanthaka, seinem weißen Pferd, begleitet von seinem getreuen Diener Channa. Vater und Sohn würden sich für sieben Jahre, nach dem Tag Rāhulas Geburt und dem Fortzug des Prinzen Siddhattha, nicht treffen.

In den Jahren, die der Erleuchtung des Erhabenen Buddhas folgten, kehrte er zu den Sakiyans zurück um zu lehren. Das Māhavagga der Vinaya erzählt uns: "Dann, als der Erhabene solange geblieben war, wie es im passend erschien, brach er nach Kapilavatthu auf. Auf diese Weise kam er nach einem Weg in Abschnitten, in Kapilavatthu (nach etwas zwei Monaten) an. Der Erhabene verweilte dort unter den Sakiyans in Nigrodhārāma. Dann wartete der Erhabene, seine Robe am Morgen selbst angelebt, seine Schale und (obere) Robe genommen, die Residenz des Sakiyans Suddhodana (seime Vater) auf. [1] Dort hingegangen, setzte er sich auf einem für ihn gerichteten Sitz nieder. Dann sagte die Prinzession, Rāhulas Mutter zu dem Jungen Rāhula: "Dies ist dein Vater, Rāhula. Gehe und bitte um dein Erbe."[2]

Zur Erklärung dieses, berichtet der Kommentar zum Dhammapada jenes: "Am siebenten Tag (nach dem der Erhabene Buddha Kapilavatthu betreten hatte) schmeichelte Rāhulas Mutter den Prinzen Rāhula zusprechend, bevor sie ihm zum Erhabenen sandte: "Gehe und sehe dir diesen Samaṇa, im Besitz von schöner Gestalt wie Māha Brahma an. Dieser Samaṇa ist dein Vater und ihm gehörten einst große Vorräte an Schätzen. Seit der Zeit seiner Großen Entsagung haben wir ihn nicht gesehen, so frage ihn darüber, dein Erbe, und sage: 'Werter Vater, ich bin der königliche Prinz und sobald ich die zeremonelle Einweihung erhalte, soll ich ein Rad-Drehender (Welten) Herrscher werden. Ich habe bedarf an Wohlstand, verleiht Wohlstand über mich: denn einem Sohn gebührt der Wohlstand, der einst seinem Vater gehörte."

1.) Entsprechend dem Mahāvastu, war die Residenz jene, von Mahāpajāpati Gotami, der Ziehmutter und Tante des Prinzen Siddhattga.
2.) Das Mahāvastu beinhaltet eine lange und dramatische Geschichte darüber, wie die Sakiyans eine Vereinbarung trafen, daß wer auch immer Rāhula darüber unterrichten sollte, daß Gotama sein Vater sein, sein Leben verwirkt haben würde.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +344/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Samanerasikkha - The Novices Training
« Reply #4 on: December 29, 2013, 02:25:21 PM »
Quote from: page 4
"Then the boy Rāhula approached the Lord; having approached him, he stood in front of the Lord and said: 'Pleasant is your shadow, 0 Samaṇa."[1] This terse account in the Vinaya is expanded as follows in the Dhammapada Commentary: "Accordingly Prince Rāhula went to the Exalted One. The moment that he saw Him, he conceived a warm affection for his father and his heart rejoiced within him[2]. And he said, '0 Samaṇa, pleasant is your shadow' and much else befitting his own station."

The brief Vinaya Pāli then says: "Then the Lord rose from his seat and went away. Then the boy Rāhula following close behind the Lord said: 'Give me my inheritance, Samaṇa; give me my inheritance, Samaṇa."

1.) The Mahāvastu account has: "Then the shadow of the Exalted One happened to fall on Rāhula. And all on the hair on Rāhula's body bristled, all his limbs perspired, and his whole frame thrilled. Sitting in the Exalted One's shadow, Rāhula regarded him with a steady gaze."
2.) In the Mahāvastu, similar sentiments of affection are expressed by Rāhula: "Mother can this Samaṇa be in any relation of mine? For never has anyone affected me as this Samaṇa has. It seems to me that he has taken possession of my whole heart. It cannot be without some cause that at the mere sight of this Samaṇa such love is arbitrated to me as is aroused by the sight of no other Sakiyan.



"Dann wartete Rāhula den Erhabenen auf, ihn aufgewartet, stand er vor dem Erhabenen und sagte: 'Wohltuend ist Euer Schatten, Oh Samaṇa."[1] Diese kurze Bemerkung in der Vinaya, wird in den Kommentaren des Dhammapada wie folgt erweitert: "Ordnungsgemäß ging Prinz Rāhula zum Erhabenen. In dem Moment as er Ihn sah, erfaßte ihm eine warme Zuneigung gegenüber seinem Vater und sein Herz erfreute sich an ihm [2]. Und er sagte: 'Oh Samaṇa, wohltuend ist Ihr Schatten', und sonst noch einiges, daß sich für seinen Stand ziemte.

Das Vinaya Pali führt dann an: "Dann erhob sich der Erhabene von seinem Sitz und ging. Da folgte der Junge Rāhula nahe hinter dem Erhabenen und sprach: 'Gebe mir mein Erbe Samaṇa, gebe mir mein Erbe, Samaṇa."

1.) Die Mahāvastu Ausführung hat hier: "Dann passierte es, daß der Schatten des Erhabenen auf Rāhula fiel. Und alle auf Rāhulas Körper standen zu Berge, all seine Glieder schwitzen und seine gesamte Haltung erbebte. Im Schatten des Erhabenen sitzend, entgegnete ihm Rāhula mit steten Anblick.
2.) Im Mahāvastu werden ähnliche Empfindungen der Anziehung von Rāhula ausgedrückt: "Mutter, kann es sein, daß dieser Samaṇa in irgend einer Verbindung mit mir steht? Den noch niemals hat mich jemand so berührt, wie dieser Samaṇa es tat. Es erscheint mir so, als hätte er den Besitz über mein ganzes Herz eingenommen. Es kann nicht ohne Ursache sein, daß die bloße Erscheinung dieses Samaṇa solch eine Liebe mir vermittelt, wie sie nie durch die Erscheinung eines anderen Sakiyans aufkam.


Quote from: page 5
The Commentary expands somewhat: "When the Exalted One had finished his meal, he pronounced the words of thanksgiving, arose from his seat and departed. Prince Rāhula followed in the footsteps of the Exalted One, saying ..."(as above).[1]" The Exalted One did not repel the prince; even the attendants were unable to prevent the Prince from accompanying the Exalted One.[2] In this manner the Prince accompanied the Exalted One to the Grove (Nigrodhārama).

The Vinaya says shortly: "Then the Lord addressed the Venerable Sāriputta saying: 'Well then, do you, Sāriputta, let the boy Rāhula go forth' "— while the Dhammapada Commentary is more informative: "Then the thought occurred to the Exalted One, "The paternal inheritance which, this youth seeks inevitably brings destruction in its train. Behold, I will bestow upon him the Sevenfold Noble Inheritance [3] which I received at the foot of the Bodhi Tree: I will make him master of an inheritance which transcends the world."

1.) Mahāvastu: Then when Rāhula heard from his mother that this was his father, he clung to a corner of the Exalted One's robe and said: 'Mother, if he is my father, I will go forth from home to the homeless state and follow the way of my father." Notice Rāhula reacting out to grasp the robe in the cover-design.
2.) But Mahāvastu relates that Rāhula was advised by Lord Buddha to wait at home for seven days: "Then the Exalted One said to Rāhula, 'Go back, Rāhula, and do as your grandfather bids you'. So Rāhula let go of the corner of the robe of the Exalted One." 3.) This comprises the following: saddhā (trust), sīla (virtue), hiri (shame) ottappa (fear of blame), bāhusacca (complete truthfulness), cāga (generosity), and pañña (wisdom).


Die Kommentare weiten dies etwas aus: "Als der Erhabene mit seinem Mahl fertig war, sprach er Worte der Dankbarkeit aus, erhob sich von seinem Sitz und ging. Prinz Rāhula folgte in den Fußstapfen des Erhabenen und sagte... "(wie oben).[1]" Der Erhabene wies den Prinzen nicht ab; selbst die Diener waren nicht in der Lage den Prinzen davon abzuhalten, dem Erhabenen zu folgen. [2] Auf diese Weise folgte der Prinz dem Erhabenen zum Hein (Nigrodhārama).

Die Vinaya sagt kurz: "Dann richtete sich der Erhabene an den Ehrwürdigen Sāriputta, sagend: 'Nun gut, laßt Ihr, Sāriputta, den Jungen Rāhula fortziehen.'" - während der Dhammapada-Kommentar etwas informativer ist: "Dann kam dem Erhabenen dieser Gedanke auf: "Das väterliche Erbe, das dieser Junge sucht, bringt unabwendbar Zerstörung in diesem Verlauf. Erblickt, werde ich ihm das Siebenfache Noble Erbe [3] bescheren, welches ich am Fuße des Bodhi Baumes erlangte: Ich werde ihm zum Meister eines Erbes machen, das die Welt überwindet."

1.) Mahāvastu: Dann, als Rāhula von seiner Mutter hörte, daß dieser sein Vater war, klammerte er sich an eine Ecke der Robe des Erhabenen und sagte: "Mutter, wenn dies mein Vater ist, will ich aus dem Haus in die hauslosen Zustand ziehen und dem Weg meines Vaters folgen." Bemerken Sie Rāhula Reaktion des Ergreifens der Robe im Titelbild.
2.) Doch das Mahāvastu führt an, daß Rāhula vom Erhabenen Buddha angeleitet wurde für sieben Tage zu Hause zu warten: "Dann sagte der Erhabene zu Rāhula: 'Gehe zurück, Rāhula, und tu wie es Dir dein Großvater gebietet.' So ließ Rāhula von der Ecke der Robe des Erhabenen ab."
3.) Dies beinhaltet folgendes: saddhā (Vertrauen), sīla (Tugend), hiri (Scham) ottappa (Angst vor Tadel), bāhusacca (völlige Aufrichtigkeit), cāga (Großzügigkeit) und pañña (Weisheit).
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +344/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Samanerasikkha - The Novices Training
« Reply #5 on: December 29, 2013, 03:30:20 PM »
Quote from: page 6
"Well then, Sāriputta, do you let the boy Rāhula go forth." At this injunction from the Teacher, the Venerable Sāriputta enquired, "How, Lord, do I let the boy Rahula go forth?" [1] The Vinaya continues: "Then the Lord on that occasion in this connection, having given a religious discourse, addressed the bhikkhus, saying: '0 bhikkhus, I allow the going forth for Sāmaṇeras by three times going for refuge.

1.) The Mahāvastu has much to relate: "Then the Exalted One spoke to the Venerable Sāriputta saying, 'Let Rāhula go forth and let him share your hut with you.' The elder asked the Exalted One, 'How Lord, shall I ordain him?' The Exalted One replied, '0 Sāriputta, with the going-forth of one who is a young man into the Aryan Dhamma and Discipline. He is to say, 'I, Rāhula, am going for refuge to the Buddha, for refuge to the Dhamma, and for refuge to the Saṅgha! Secondly, he is to say, 'I am Rāhula. The Buddha and none other is my refuge. The Dhamma and none other is my refuge. The Saṅgha and none other is my refuge. As long as I live, I, Rāhula, will refrain from destroying life, taking what is not given, wrong conduct in sexual desires, from false speech and from distilled and fermented intoxicants causing heedlessness. Establish me as a lay devotee on the basis of these five moral precepts. I, Rāhula, will follow into the chaste life the Exalted One who has gone forth to that life. A second time ... a third time ... I, Rāhula, as long as I live will observe the Sāmaṇera's rules of restraint from destroying life, (and so on as far as) restraint from accepting gold and silver. These are the ten rules of restraint.' Then the elder (Sāriputta) cut Rāhula's hair and let him go forth. Sāriputta took him by his right hand and Maudgalylyāyana (Moggallāna) by the left and led him to his bed of straw."


"Nun dann, Sāriputta, laßt den Jungen Rāhula fortziehen." Mit dieser Verfügung des Lehrers, fragte der Ehrwürdige Sāriputta an: "Wie, Herr, lasse ich den Jungen Rāhula fortziehen?" [1] Die Vinaya setzt fort: "Dann gab der Erhabene zu diesem Anlaß und in dessen Verbindung eine religiöse Lehrrede, an die Bhikkhus gerichtet, sagend: 'Oh Bhikkhus, ich erlaube das Fortziehen für Sāmaṇeras, mit der dreimaligen Zufluchtnahme.

1.) Das Mahāvastu hat viel zuzufügen: "Dann sprach der Erhabene zum Erdwürdigen Sāriputta, sagend: 'Laßt Rāhula fortziehen und laßt ihn Eure Hütte mit Euch teilen.' Der Ältere fragte den Erhabenen: 'Wie, Herr, soll ich ihn einweihen?' Der Erhabene antwortete: 'Oh Sāriputta, mit dem Fortschreiten für einen der ein Junger Mann in dieser Aryan Dhamma und Vinaya ist. Er hat zu sagen: 'Ich, Rāhula, nehme Zuflucht zu dem Buddha, Zuflucht zum Dhamma und Zuflucht zur Saṅgha! Zum Zweiten, hat er zu sagen: 'Ich bin Rāhula. Der Buddha und sonst nichts ist meine Zuflucht. Das Dhamma und sonst nichts ist meine Zuflucht. Die Saṅgha und sonst nichts ist meine Zuflucht. So lange ich leben werde ich, Rāhula, abstehen Leben zu zerstören, nehmen was nicht gegeben ist, vom falschen Verhalten in geschlechtlicher Begierde, von unwahrer Rede und von destillierten und gebrauten Rauschmittel die Gewissenlosigkeit erzeugen. Richtet mich als einen Laienanhänger, auf der Grundlage der fünf Tugendregeln ein. Ich, Rāhula, werde dem Erhabenen folgen, der in dieses keusche Leben fortgezogen ist. Ein zweites Mal... ein drittes Mal... Ich, Rāhula, so lange ich lebe, werde die Regeln des Sāmaṇeras einhalten, vom Zerstören von Leben abstehen, (und so weiter bis), abstehen Gold und Silber anzunehmen. Dies sind die zehn Regeln des Abstehens. Sāriputta nahm ihn bei der rechten Hand und Maudgalylyāyana (Moggallāna) an der linken und geleiteten ihn zu einem Bett aus Stroh."
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

Plauderbox

 

Sophorn

July 14, 2018, 11:10:02 AM
 :-* :-* :-*
Karuna tvay bongkum Bhante
 :-*  :-* :-*
 

Sophorn

July 14, 2018, 11:09:03 AM
 :)  ;) Moritz, gut einfühlbar. In Österreich lebte der Körper nach der asiatischen Uhr, hier in N nach der österreichischen Uhr.
Nicht zeitgerecht der Natur entsprechend zu leben, überfordert den Körper.  
Beste Grüße aus Kathmandu!  :-*
 

Johann

July 14, 2018, 11:06:18 AM
Sadhu, und vergesse Nyom sich nicht.
 

Moritz

July 14, 2018, 11:00:04 AM
Es wird spät in Hawaii. Einen friedlichen Tag allen. _/\_
 

Moritz

July 14, 2018, 07:40:41 AM
Ja, gestern Vormittag bis Nachmittag. Ich lebe wohl gerade ungefähr im Einklang mit der Zeitzone von Hawaii.
 

Johann

July 14, 2018, 07:36:45 AM
Nyom Moritz. Hat er auch ausreichend Schlaf genommen?
 

Moritz

July 14, 2018, 07:30:08 AM
Good day, Bhante _/\_
 

Moritz

July 13, 2018, 05:58:06 PM
Vandami, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2018, 03:20:13 PM
Nyom Roman
 

Moritz

July 13, 2018, 03:07:40 AM
Ach ja, hab nun geändert. Vielleicht klappt's nun beim nächsten probieren @Roman
_/\_
 

Johann

July 13, 2018, 02:21:56 AM
Vielleicht gut wenn Meister Moritz Nyom Roman die 5 Mühsam-Beitagszahl hineinzaubert, da dann spamschutz wegfällt und er zu den unöffentlichen Foren Zugang hat.
 

Moritz

July 12, 2018, 09:13:06 PM
Hier eine kurze Bild-Erklärung zum Beantworten von Themen und Beiträgen.
Wenn noch Probleme, gern weiter hier nachfragen. _/\_
 

Moritz

July 12, 2018, 09:11:14 PM
Gut zu hören, dass der Bruder sich mitfreut. Sadhu! :)
Möge alles problemlos im Eintritt in das neue Leben für ihn laufen. _/\_

Roman

July 12, 2018, 09:01:41 PM
Danke moritz

Ich werde es ausprobieren!!

Aufjedenfall war es eine sehr erfreuliche Nachricht! ! Ich bin sehr stolz auf marcel!! Mein herz geht auf!! Wunderschön!
 

Moritz

July 12, 2018, 08:58:37 PM
(Also auch auf der neuen Seite, wo dann das Text-Eingabefeld ist: Das Text-Eingabefeld ist nicht gleich im Fokus, sondern man muss erst ein gutes Stück nach unten scrollen, um es zu finden.)
Nicht sicher gerade, wie es auf Smartphone aussieht, ob da viel anders ist.
 

Moritz

July 12, 2018, 08:56:57 PM
Wenn man ganz unten ans Ende der letzten Nachricht scrollt, sollte da ein Button "Reply" oder "Antworten" sein. (Je nach eingestellter Sprache vielleicht.) Da drauf klicken. Dann sollte auf der nächsten Seite eine Texteingabe-Ansicht erscheinen. Zu der muss man aber erst ein Stück runter scrollen.
 

Moritz

July 12, 2018, 08:53:20 PM
Oh, die Nachricht wurde abgeschnitten. Hier in der Shoutbox sind nur ein paar hundert Zeichen möglich.
Ja, das Forum ist etwas unübersichtlich am Anfang. Moment, ich versuche mal, zu erklären. :)

Roman

July 12, 2018, 08:41:24 PM
Hallo

Ich lese sehr viel hier!! Es ist sehr interessant!! Die Menge an Infos! ! Sehr toll!!..Ich habe versucht auf den Beitrag zu reagieren der die Entwicklung von nyom marcel beschreibt..glaube von Johann verfasst. Jedoch weiß ich noch nicht genau wie dieses funktioniert.
Ich habe die Nachric
 

Moritz

July 12, 2018, 08:34:57 PM
Hallo Roman, Binocular/Visitor _/\_
 

Johann

July 12, 2018, 02:08:25 PM
Nyom Roman
 

Johann

July 11, 2018, 10:08:30 PM
Ohh... es ist woeder mal 3 geworden. Atma erlaubt sich, sich zurückzuziehen und sich etwas um die Malaria zu kümmern.
 

Johann

July 11, 2018, 07:20:56 PM
Sadhu zu Ersten Ausruf/ Aufruf. Sadhu zum zweiten, zu Vorbildhaftigkeit, und mag er sich stets entlassen fühlen
 

Moritz

July 11, 2018, 07:00:07 PM
Chom reap leah, Bhante _/\_
Nun wirklich weg hier für heute, Arbeit ruft.
 

Moritz

July 11, 2018, 05:43:01 PM
Allen gute Besinnung auf was besinnenswert ([1] | [2] ) ist wünschend _/\_
 

Sophorn

July 08, 2018, 09:33:25 AM
Karuna tvay bongkum Bhante :-* :-* :-*
 

Johann

July 08, 2018, 09:28:47 AM
Nyom Sophorn
 

Danilo

July 08, 2018, 12:20:06 AM
Bhante and Moritz _/\_
 

Johann

July 08, 2018, 12:16:49 AM
Moritz, Danilo
 

Moritz

July 08, 2018, 12:09:40 AM
Good evening, morning or whatever the time here and there. _/\_
 

Johann

July 02, 2018, 04:20:58 PM
Meister Moritz
 

Moritz

July 02, 2018, 02:57:42 PM
Vandami, Bhante _/\_
 

Marcel

July 02, 2018, 02:36:37 PM
  :-* Hallo Moritz
 

Moritz

July 02, 2018, 02:33:25 PM
Hallo, Marcel, Sophorn. _/\_
 

Johann

July 02, 2018, 05:18:33 AM
Nyom Sophorn, Nachricht von Bhante Indannano: http://sangham.net/index.php/topic,1554.msg15198.html#msg15198
 

Marcel

July 02, 2018, 03:51:28 AM
 :-* :-* :-*
Bhante
 :-* :-* :-*
 

Johann

July 02, 2018, 02:22:38 AM
Nyom Marcel
 

Johann

July 02, 2018, 02:08:22 AM
Geruhsame Nacht, Nyom
 

Moritz

July 02, 2018, 01:48:32 AM
Gute Nacht. _/\_
 

Moritz

July 02, 2018, 01:47:01 AM
Hallo Mirco! :)
 

Moritz

July 02, 2018, 01:46:48 AM
Sadhu. Möge Bhante lange gesund bleiben. _/\_
 

Johann

July 01, 2018, 06:45:22 PM
Sadhu

Angenehmen, klärenden Tag. Auch allen anderen.

Atmas Gesundheit, trotz der durch stetes Regnen zahlreicher Mitesser, ist soweit ok und wer weis wie morgen. Bisher schon länger malariaanfallverschont.

 

Moritz

July 01, 2018, 04:45:36 PM
(Bin erst mal kurz weg vom Computer.
Chom reap leah. _/\_)
 

Moritz

July 01, 2018, 04:41:41 PM
Guten Abend, Bhante. _/\_

Wie steht es um Ihre Gesundheit und Malaria?

_/\_
 

Moritz

July 01, 2018, 03:48:17 AM
Hallo Sophorn!
Gruß auch zurück nach Österreich :) _/\_
 

Sophorn

July 01, 2018, 03:40:58 AM
Freut mich, dass es gut geht.

Beste Grüsse nach Asien und Resteuropa!  :-*
 

Marcel

June 30, 2018, 12:23:03 AM
Werte sophorn,
Mir geht es gut!  :-*
 

Sophorn

June 29, 2018, 08:23:49 PM
Werter Marcel,
Wie geht's?
 :-*
 

Marcel

June 28, 2018, 08:10:49 AM
  :'(- irrtümlich gesendet!!
 

Marcel

June 28, 2018, 08:08:00 AM
 :-* :-* :-*
Sadhu,Sadhu,Sadhu
 :-* :-* :-* :'(
 

Marcel

June 28, 2018, 08:07:58 AM
 :-* :-* :-*
Sadhu,Sadhu,Sadhu
 :-* :-* :-*

Show 50 latest