* * * *

Tipitaka Khmer



 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search/Suche ATI u. ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent/aktuelle Topics

[Heute um 02:59:38 Vormittag]

[April 26, 2017, 02:25:36 Nachmittag]

[April 26, 2017, 02:10:42 Nachmittag]

[April 26, 2017, 11:14:19 Vormittag]

[April 26, 2017, 08:06:27 Vormittag]

[April 26, 2017, 02:43:31 Vormittag]

[April 26, 2017, 02:31:46 Vormittag]

[April 26, 2017, 01:49:21 Vormittag]

[April 25, 2017, 12:34:15 Nachmittag]

[April 25, 2017, 10:27:50 Vormittag]

[April 25, 2017, 09:56:37 Vormittag]

[April 25, 2017, 09:44:19 Vormittag]

[April 25, 2017, 09:33:15 Vormittag]

[April 25, 2017, 08:57:02 Vormittag]

[April 25, 2017, 01:03:07 Vormittag]

[April 24, 2017, 03:22:56 Nachmittag]

[April 24, 2017, 03:16:47 Nachmittag]

[April 24, 2017, 02:41:58 Nachmittag]

[April 24, 2017, 01:38:44 Nachmittag]

[April 24, 2017, 08:49:16 Vormittag]

[April 24, 2017, 02:35:04 Vormittag]

[April 23, 2017, 05:25:07 Nachmittag]

[April 23, 2017, 04:33:19 Nachmittag]

[April 23, 2017, 02:48:21 Nachmittag]

[April 22, 2017, 08:43:46 Nachmittag]

[April 22, 2017, 08:09:08 Nachmittag]

[April 22, 2017, 03:22:30 Nachmittag]

[April 22, 2017, 08:57:57 Vormittag]

[April 22, 2017, 07:30:25 Vormittag]

[April 22, 2017, 01:51:50 Vormittag]

[April 21, 2017, 12:36:34 Nachmittag]

[April 21, 2017, 10:45:22 Vormittag]

[April 21, 2017, 10:29:11 Vormittag]

[April 21, 2017, 08:40:09 Vormittag]

[April 20, 2017, 03:52:13 Nachmittag]

[April 20, 2017, 03:12:57 Nachmittag]

[April 20, 2017, 02:46:58 Vormittag]

[April 19, 2017, 07:29:49 Nachmittag]

[April 19, 2017, 09:25:36 Vormittag]

[April 19, 2017, 07:52:34 Vormittag]

[April 19, 2017, 07:47:17 Vormittag]

[April 19, 2017, 04:47:19 Vormittag]

[April 19, 2017, 02:10:45 Vormittag]

[April 18, 2017, 06:03:02 Nachmittag]

[April 18, 2017, 03:57:13 Nachmittag]

[April 18, 2017, 12:07:38 Nachmittag]

[April 18, 2017, 10:33:35 Vormittag]

[April 18, 2017, 08:39:32 Vormittag]

[April 18, 2017, 08:37:27 Vormittag]

[April 18, 2017, 05:28:20 Vormittag]
[Buddha]

Autor Thema: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana - Trade with Dhamma and Dhamma-Dana  (Gelesen 23081 mal)

Offline turtle

  • Full Member / Vollmitglied
  • ***
  • Sadhu! or +10/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #30 am: April 27, 2014, 11:39:45 Vormittag »
So viel Geiz, so viel Neid, so viel Dünkel um Dana habe ich selbst unter den stolzen Dummköpfen in Südostasien nicht gesehen, die haben ja im Gegensatz zu den Leuten hier wirklich massig Kohle und massig Macht.

Aber wie man selbst Dünkel auf nicht mal materiellen Besitz in solch einer Weise aufbauen kann liegt meiner größten Phantasie fern.

Ich glaube, dass das nicht schwer zu verstehen ist. Leute haben einfach Angst vor Religion oder Spiritualität, obwohl sie fühlen, dass sie Religion oder Spiritualität brauchen. Somit sind sie Religion oder Spiritualität ambivalent gegenüber.

Viele Menschen sind oft missbraucht worden im Namen der Religion oder Spiritualität, oder wissen, dass andere so missbraucht worden sind.
Aus der Sicht der Geschichteschreibung, ist die Geschichte der Religion in vielen Ländern der Welt, vor allem in Europa, die Geschichte des Krieges, der Machtkämpfe, der Unterdrückung, ein Spiel von "Homo homini lupus," eine Geschichte der Heuchlerei. Und wer möchte schon daran teil haben ... Am besten hält man sich fern: Fern indem man überhaupt nichts mit Religion oder Spiritualität zu tun hat, oder in dem man distanziert damit umgeht. Und zu einem distanzierten Umgang gehört eben, dass man keinem religiösen oder spirituellen Menschen wirklich glaubt, dass man sich auf ihn nicht verlässt, und immer vorbereitet ist, betrogen zu werden.

Offline Kusaladhamma

  • Global Aramikini
  • Active Member
  • *
  • Sadhu! or +79/-0
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #31 am: April 27, 2014, 07:00:31 Nachmittag »
dass man sich auf ihn nicht verlässt, und immer vorbereitet ist, betrogen zu werden.

Liebe Schildkröte

Das hat aber nicht viel mit Anhaftungsfreiem Ab-Geben, auch "Dana" genannt zu tun. ;-)
Schade, dass Du das "Werkzeug" des Ab-Gebens/Los-lassens noch nicht zu schätzen weißt.

Hat der Buddha-Dhamma bisher für Dich "Nutzen" gebracht?
Denkst Du, dass man es fördern sollte, dass noch mehr Menschen Zugang zu Buddha-Dhamma haben?
Der Buddha lehrte Dhamma und Vinaya.
Zum Vinaya gehört die Abhängigkeit der Ordinierten vom Dana der Hausleute.
Das hat/te seine guten Gründe.
Für Ordinierte und für Hausleute.

Der Buddha hat einige Lehrreden darüber gehalten, wer der Gaben würdig ist.

Ein Beispiel von viiielen:

A.II.36 Der Gaben würdig
Der Fragende:  Anāthapindika, der Hausvater.
 
»Wer wohl in der Welt, o Herr, ist der Gaben würdig, und wo mag man Gaben darreichen?«
 
»Zwei in der Welt, o Hausvater, sind der Gaben würdig: der Schulungstüchtige und der Schulungsledige. Diese beiden sind der Gaben würdig in dieser Welt, und ihnen mag man Gaben darreichen.«
 
Dies sprach der Erhabene. Und nach diesen Worten sprach er, der Gesegnete, der Meister, noch dieses:
 
»Die sich in hoher Schulung üben
und die der Schulung ledig sind,
sie sind die Gabenwürdigen der Welt.
 
Die aufrecht sind in ihren Werken,
im Denken auch und ihrem Wort,
sie sind das Saatfeld für die Geber:
dort bringt die Gabe reichen Lohn.«


 _/\_



Offline turtle

  • Full Member / Vollmitglied
  • ***
  • Sadhu! or +10/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #32 am: April 27, 2014, 07:43:24 Nachmittag »
dass man sich auf ihn nicht verlässt, und immer vorbereitet ist, betrogen zu werden.
Das hat aber nicht viel mit Anhaftungsfreiem Ab-Geben, auch "Dana" genannt zu tun.
Es hat alles damit zu tun, wie Religion und Spiritualität üblicherweise betrieben werden. Und dass man sich dagegen schützen muss.

Zitat
Schade, dass Du das "Werkzeug" des Ab-Gebens/Los-lassens noch nicht zu schätzen weißt.
Heh, meinst Du?

Ich könnte mich nicht beschweren, wenn ich nicht an etwas Besseres glaubte, oder mindestens hoffte.

Zitat
Hat der Buddha-Dhamma bisher für Dich "Nutzen" gebracht?
Was meinst Du mit "Nutzen"?

Zitat
Denkst Du, dass man es fördern sollte, dass noch mehr Menschen Zugang zu Buddha-Dhamma haben?
Es ist nicht meine Pflicht oder Aufgabe darüber nachzudenken. (Und der ist ein Tor, der eine Pflicht auf sich nimmt, die nicht die seine ist.)

Zitat
Der Buddha lehrte Dhamma und Vinaya.
Zum Vinaya gehört die Abhängigkeit der Ordinierten vom Dana der Hausleute.
Das hat/te seine guten Gründe.
Für Ordinierte und für Hausleute.
In einer idealen Welt - ja.
Aber in einer Welt der spirituellen Snobs, was die Welt der Spiritualität und Religion so oft ist - nein.

Zitat
Der Buddha hat einige Lehrreden darüber gehalten, wer der Gaben würdig ist.

Ein Beispiel von viiielen:

A.II.36 Der Gaben würdig
Der Fragende:  Anāthapindika, der Hausvater.
 
»Wer wohl in der Welt, o Herr, ist der Gaben würdig, und wo mag man Gaben darreichen?«
Hat das zu heissen, dass diejenigen, die weder als schulungstüchtig noch als schulungsledig eingestuft werden, ihr Studium des Dhammas aufgeben sollen?

Soll ich mich vorbereiten, dass einige Buddhisten herkommen und mir meine Dhamma-Bücher wegnehmen?

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +144/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #33 am: April 28, 2014, 04:38:42 Vormittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Liebe Turtle,

die Abhandlungen, die du hier zu lesen bekommst, sind zum Teil sehr harte Verdauungskost für Neulinge. Diese wörtlich mit dem westlichen (logischen) Denken einfach zu verarbeiten, mag nicht unbedingt hilfreich sein.

Diese Plattform ist, trotzdem es im Internet ist, ein virtuelles Kloster. Deine Neugier und deine offenen Augen und Ohren empfinde ich als eine gute Eigenschaft, die Dinge zu hinterfragen. Gerade deswegen möchte ich dich dazu anhalten, deinen Wissensdurst weiterhin auszuleben, indem du dich immer mehr und mehr hier einliest, zurechtfindest und dich - vor allem!!! - wohlfühlst.

Leider ist der werte Johann nicht mehr persönlich vor Ort, er hätte an Dir seine Freude.

Es mag sich vielleicht so anhören, dass deine Meinung nicht so gehört wird, wie du es gewohnt bist oder gern wolltest. Aber bitte sei versichert, hier ist das Wohlwollen aller sehr am Herzen.

Unsere werte Kusala mag sich für einen Laien eigen/streng anhören, aber aus den zwei Jahren, die ich sie hier im Forum kennenlernen durfte, darf ich mit großem Respekt von ihr sprechen. Sie ist eine sehr vertrauensvolle Person, die sowohl durch Erfahrung, Wissen und Bescheidenheit auf sich aufmerksam macht.
Was jetzt vielleicht für einen "Außenstehenden" auch als kurzgebunden und unangenehm oder gar als von oben herab empfunden werden kann.

Ich möchte mich jetzt schon dafür entschuldigen, wenn ich mir das Recht genommen habe, hier einfach reinzuplatzen. Leider hab ich auch nicht die Versiertheit vom ehrenwerten Johann, das Thema zu splitten und woanders weiter zu führen.

Das Thema "Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana" ist ein sehr heißes Thema und es bedarf viel Katanhu sich dem Thema anzunehmen, Dhamma zu erklären und Vorgänge durchsichtig zu machen.
In dem Sinne bitte ich weiterhin um rege Diskussion, die sich um "Verstehen wollen" dreht als weniger "schon verstanden".

Habt vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit und Nachsicht fürs Auftauchen ohne mich in die Diskussion eingebracht zu haben.

 _/\_ _/\_ _/\_


Offline Kusaladhamma

  • Global Aramikini
  • Active Member
  • *
  • Sadhu! or +79/-0
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #34 am: April 28, 2014, 11:42:09 Vormittag »
Liebe Schildkröte,

Zitat
Was meinst Du mit "Nutzen"?

Z.B. mehr eigene Dukkha-Freiheit, mehr Geistesruhe usw.

Zitat
Hat das zu heissen, dass diejenigen, die weder als schulungs-tüchtig noch als schulungsledig eingestuft werden, ihr Studium des Dhammas aufgeben sollen?

Wenn man den Dhamma studiert und praktiziert, dann ist man doch tüchtig in der Schulung oder?

Zitat
Soll ich mich vorbereiten, dass einige Buddhisten herkommen und mir meine Dhamma-Bücher wegnehmen?

Dann würde man Dir ja eine (1) Grundlage weg nehmen, damit Du Dich tüchtig schulen kannst.
Warum sollte man dies tun?

Es ging doch um Dana, um die Unterstützung der Menschen, die sich voll und ganz auf den Dhamma konzentrieren möchten und dies dann Dank der Unterstützung auch können, damit sie sich zum Wohle aller Wesen weiter entwickeln können.
Zum Wohle aller Wesen, dass sie dann aus eigener Erkenntnis heraus den Dhamma weiter geben und vorleben können.

Zitat
in einer Welt der spirituellen Snobs, was die Welt der Spiritualität und Religion so oft ist - nein.

Dies hat und wird es immer geben. Es menschelt/e halt an jeder Ecke. Das ist Samsara.
Deswegen gab der Buddha ja Empfehlungen worauf zu achten ist, wer der Gaben auch würdig ist.

Das bedeutet, wie immer im Buddha-Dhamma, Achtsamkeit auf sich und Andere.

Wenn ich Beiträge schreibe, so geschieht dies immer mit einem Lächeln  :D

Liebe Sophorn

Danke für Deine Vermittlung, die ich sehr zu schätzen weiß.
Ist meine Art doch oft etwas nüchtern  :D und kann falsch verstanden werden.
Das Wort ist halt die Quelle von so manchen Missverständnissen. Erst recht das geschriebene Wort.
Wenn man bedenkt, dass 70 % der Kommunikation über die nonverbale Kommunikation statt findet,
kann man sich ausrechnen was das für ein Forum bedeutet, wo man sich nicht sieht.

Mögen Euch alle die 3 Juwelen schützen

 _/\_





Offline turtle

  • Full Member / Vollmitglied
  • ***
  • Sadhu! or +10/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #35 am: April 28, 2014, 12:49:47 Nachmittag »
Dann würde man Dir ja eine (1) Grundlage weg nehmen, damit Du Dich tüchtig schulen kannst.
Warum sollte man dies tun?
Aus Eifersucht!

Deine Muttersprache ist doch Deutsch, oder? Dann kennst Du Schadenfreude, up close and personal.


Zitat
Das Wort ist halt die Quelle von so manchen Missverständnissen. Erst recht das geschriebene Wort.
Wenn man bedenkt, dass 70 % der Kommunikation über die nonverbale Kommunikation statt findet,
kann man sich ausrechnen was das für ein Forum bedeutet, wo man sich nicht sieht.
"Missverständnisse" entstehen oft, weill Leute ganz einfach nicht lesen, was eigentlich geschrieben ist, und weil sie einzelne Worte, Sätze und Phrasen aus ihrem Kontext nehmen, schnell schlussfolgern und dann jemanden aufgrund etwas verurteilen, dass er nicht gesagt hat.
« Letzte Änderung: April 28, 2014, 12:59:26 Nachmittag by turtle »

Offline turtle

  • Full Member / Vollmitglied
  • ***
  • Sadhu! or +10/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #36 am: April 28, 2014, 12:58:54 Nachmittag »
die Abhandlungen, die du hier zu lesen bekommst, sind zum Teil sehr harte Verdauungskost für Neulinge.
Finde ich überhaupt nicht, und verstehe auch nicht, wieso diese Abhandlungen irgendwie "sehr harte Verdauungskost" sein sollten.

Zitat
Leider ist der werte Johann nicht mehr persönlich vor Ort, er hätte an Dir seine Freude.
Und wahrscheinlich ich an ihm.

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +144/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #37 am: April 29, 2014, 02:53:38 Vormittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Liebe Turtle,

darf ich dich noch einmal daran erinnern, dass du dich, auch wenn es dir nicht bewußt ist, dich in einem Kloster befindest. Ob jetzt in einem Kloster, in einer Kirche, in einer Moschee, in einer Synagoge, etc. ist der Usus immer gleich: Man hält inne, bevor man laut ausspricht und man spricht dort generell nicht so akustisch laut.

Deinem Wissensdurst sind keine Grenzen gesetzt und wie ich sehe, hast du ein sehr genaues Auge. Lass Dich nicht von Deinen Emotionen verleiten, besonders wenn andere Personen in Mitleidenschaft gezogen werden. Lass Dir Zeit Dich zurecht zu finden. :-)

Viel innere Freude auf Deiner Suche wünsche ich Dir.

 _/\_ _/\_ _/\_


Offline Marcel

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #38 am: Mai 01, 2014, 01:16:26 Vormittag »
A.II.36 Der Gaben würdig
Der Fragende:  Anāthapindika, der Hausvater.
 
»Wer wohl in der Welt, o Herr, ist der Gaben würdig, und wo mag man Gaben darreichen?«
 
»Zwei in der Welt, o Hausvater, sind der Gaben würdig: der Schulungstüchtige und der Schulungsledige. Diese beiden sind der Gaben würdig in dieser Welt, und ihnen mag man Gaben darreichen.«
 
Dies sprach der Erhabene. Und nach diesen Worten sprach er, der Gesegnete, der Meister, noch dieses:
 
»Die sich in hoher Schulung üben
und die der Schulung ledig sind,
sie sind die Gabenwürdigen der Welt.
 
Die aufrecht sind in ihren Werken,
im Denken auch und ihrem Wort,
sie sind das Saatfeld für die Geber:
dort bringt die Gabe reichen Lohn.«


[/quote]

hallo liebe forumsmitglieder,

ich habe dieses zitat aus dem palikanon gelesen und irgendwie hatte ich ein merkwürdiges gefühl dabei....
mir ist dann dder grund aufgefallen, warum das so war und ich wollte das hier nochmal ansprechen, um darauf aufmerksam zu machen..

vielleicht ist es dem ein oder anderen  ja nützlich!!!

als ich gelesen habe

 "  Die sich in hoher Schulung üben
und die der Schulung ledig sind,
sie sind die Gabenwürdigen der Welt."

kam bei mir die frage auf..... was genau ist mit "die sich in hoher schulung üben" und "die der schulung ledig sind" genau gemeint?!

ich habe dann den textausschnitt in pali gelesen und es rausgefunden........
hier ist einmall der sekha und der asekha gemeint!!
die übersetzung für asekha ="die der schulung ledig sind" finde ich ein bischen verwirrend, weil ich leicht in versuchung geraten bin, zu glauben, dass damit der "puthujjanna", also der gewöhnliche, in der welt verstrickte mensch, gemeint ist.

aber mit dem wort sekha und asekha ist ganz klar, wer damit nun gemeint ist!

einmal diejenigen "sekha", die sich sich noch abstrampel müssen (aber wenigstenss Sotapanna "stromeingetretene" sind) und in bezug auf dhamma lernen !!
und der "asekha" alle diejenigen gemeint sind, die mit der übung, mit dem lernen in bezug auf dhamma am ende angelangt sind!! am ziel angekommen!! (arahant) jemand, der nicht mehr belehrt werden muss.

also, ich finde die übersetzung " die der schulung ledig sind" FÜR MEIN VERSTÄNDNIS , für einen arahant, recht schwammig! aber das ist ja nur meine wahrnehmung! :D da hätte ich eher geschrieben " aber naja....

ich wünsch euch alles liebe
nitthuracitta

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +144/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #39 am: Mai 01, 2014, 09:24:51 Nachmittag »
 _/\_ _/\_ _/\_

Vielen Dank, lieber Nitthuracitta für deine Zeit, uns deine Erfahrung mitzuteilen.

Zu lesen, zu fragen, zu wundern, zu forschen und zu einem eigenen Ziel zu kommen ist sehr wichtig.

Man kann viel reden, aber die eigene Erfahrung lässt Panna er-wachsen.

Möge es uns allen als gutes Beispiel dienen und erinnern.

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Handel mit Dhamma und Dhamma-Dana
« Antwort #40 am: August 22, 2014, 06:11:20 Vormittag »
Ich habe gerade einen Newsletter der DBU gelesen, in dem sie zu einem Ethiklehrer-seminar einladet (konnte es nicht kopieren). Das Seminar hat den Namen " Die Essenz im Buddhismus", das Seminat ist mit Kosten verbunden und Teilnehmer müssen ein Tabu in der Ethik tolerieren, um die Ethik kennen zu lernen. Die Vorttragenden sind Verleger, die sich aus dem Verkauf des Dhammas einen Lebensunterhalt machen und bezahlte Dozenten.

Hier möchte ich nur nochmal anmerken, das die Grundessenz im Buddhismus, geben, aufgeben, Zuvorkommenheit und Opfern ist und Handel mit Dhamma nicht nur unheilsam für einen selbst sondern in Gewisser massen ein Bestehlen von Buddha, Dhamma und Sangha.

Ich kann mir nur wünschen, dass diese Personen, die ihre persönlichen Ethikvorstellungen im Mantel der Verdienste Buddhas verkaufen, ihre Veruntrübungen erkennen und beginnen den Weg in der Welt und den Weg zu Nibbana trennen, oder sich von dem Verkaufslable trennen. Sie tun damit weder sich noch anderen etwas gutes und es ist bestenfalls "Mitgefühl" aus anhaftung, das sie zum Überschreiten der Tugend zu einem "guten Zweck" treibt.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: [B5] Ajaan Maha Boowa - Übersetzungen
« Antwort #41 am: November 03, 2014, 01:58:28 Vormittag »
Das Buch gibts übrigens innerhalb der Händler- und Frauenvereinigsvereinen standesgemäß "gegen Spende zu kaufen"

Zitat von: teravada ag
Von Herz zu Herz. Ajahn Maha Bua .
Das Buch "Von Herz zu Herz" des Ehrwürdigen Lehrmeisters Mahā Bua beinhaltet ausgewählte Lehrvorträge zur Meditationspraxis, die zugunsten der an Krebs erkrankten Laienanhängerin Frau Pow Panga Vathanakul gegeben wurden. Sie unterscheiden sie sich nur wenig von den Belehrungen, die er an seine Mönche richtete.Ajahn Maha Bua war einer der Meister der thailändischen Waldtradition und ein direkter Schüler des Begünders dieser Tradition, Ajahn Man.
Bestellung über Deutschen Buddhistischen Union (DBU): hier

Zitat von: Bestellformular
Sehr geehrter Damen und Herren,

hiermit möchte ich das Buch  Von Herz zu Herz von Ajahn Maha Bua
 auf Spendenbasis bestellen.
___________________
Spendenüberweisung auf das Konto
Bankverbindung der Theravada-AG:

Kontoinhaber :Bettina Hilpert Treuhandkonto Theravada Arbeitsgruppe
GLS Gemeinschaftsbank
BLZ 430 609 67
Konto 804 326 9700
IBAN: DE66430609678043269700
BIC: GENODEM1GLS

Metta & Mudita

Samanera Johann

Es ist nun mal so, das gleichgesinnte immer wieder zusammen finden, so groß können die Entfernungen gar nicht sein und es ist nun mal so, dass es nicht möglich ist, kann nicht sein, dass Frauen ein Erbe anführen, nicht zu sprechen, das Männer heute nicht mehr fähig und an weltliches durch ihre Anhaftung gebunden sind.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +144/-0
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: [B5] Ajaan Maha Boowa - Übersetzungen
« Antwort #42 am: November 03, 2014, 04:29:33 Vormittag »
 _/\_  _/\_ _/\_

Offline Marcel

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"
Re: Re: [B5] Ajaan Maha Boowa - Übersetzungen
« Antwort #43 am: November 03, 2014, 09:35:25 Nachmittag »
"Dieses Buch ist ein kostenloses Dhamma Geschenk und darf nicht zum Verkauf angeboten werden, denn wie der Ehrwürdige Lehrmeister Maha Bua sagt:" Dhamma hat einen Wert, der sich über alle Reichtümer dieser Welt erhebt, und sollte nicht wie eine Ware auf dem Marktplatz verkauft werden."

Die Reproduktion dieses Buches in seiner Gesamtheit, oder in Auszügen, für den Verkauf oder materiellen Gewinn ist untersagt. Die Erlaubnis zum Neudruck in seiner Gesamtheit oder auch einzelne Kapitel zur freien Verteilung, als ein Dhamma Geschenk wird hiermit jedoch erteilt und ein Einholen einer weiteren Erlaubnis ist nicht ervorderlich."

auszug aus dem buch " von herz zu herz" 11 lehrreden zur Meditationspraxis vom Ehrwürdigen Lehrmeister Maha Bua Nanasampanno.


ich habe das buch als geschenkt erhalten, als ich im wat sibounheuang war. ich bin mir sicher,  wenn man den ehrwürdigen ajahn martin piyadhammo kontaktieren würde, würde man dieses buch auch als kostenloses dhamma geschenk erhalten!

liebe grüße
nitthuracitta

Offline Marcel

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +30/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"
Re: Re: [B5] Ajaan Maha Boowa - Übersetzungen
« Antwort #44 am: November 03, 2014, 09:54:58 Nachmittag »
ob man jetzt "dana" oder "spende" auf das verkaufsschild schreib, bleibt es trotzdem ein verkaufen des dhammas!

Tags:
 
7 Gäste, 0 Mitglieder
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
April 27, 2017, 07:14:12 Vormittag

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Talkbox

 

Johann

April 26, 2017, 08:11:22 Vormittag
Christian.
 

Johann

April 26, 2017, 02:45:50 Vormittag
Senghour, Atma verläßt nun für seinen Almosengang das Klosterhier.
 

Johann

April 24, 2017, 01:39:40 Nachmittag
Christian.
 

Johann

April 22, 2017, 07:23:20 Vormittag
Dylan.
 

Johann

April 22, 2017, 02:00:11 Vormittag
224. Sprecht Wahrheit, haltet nicht an Zorn, wenn gebeten, gebt, auch wenn nur wenig Ihr habt. Mit diesen drei Mittel, in Gegenwart der Götter, einer kann erreichen.
 

Johann

April 22, 2017, 01:55:53 Vormittag
224. Speak the truth; yield not to anger; when asked, give even if you only have a little. By these three means can one reach the presence of the gods.
 

Johann

April 13, 2017, 11:02:06 Vormittag
Hatte wohl kurzen Serverausfall gegeben.

Visitor

April 04, 2017, 09:44:42 Vormittag
Hallo!  :)
 

Johann

März 31, 2017, 09:59:39 Vormittag
Moritz, Maria
 

Maria

März 31, 2017, 08:09:04 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Maria

März 31, 2017, 08:08:39 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Moritz

März 31, 2017, 02:14:32 Vormittag
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

März 24, 2017, 07:47:34 Vormittag
Und was ist paccayā (Ursache) fü die Beendigung von dukkha? Da ist Gebut, jāti, doch dann ist da saddhā, Vertrauen. Deshalb entkommen nur jene die paccayā aufgrund von saddhā geben. Und sonst ist da nichtt viel. Anumodanā!
 

Johann

März 24, 2017, 07:25:39 Vormittag
Und irgend wann, geht dann der Rest von dem was man nicht nährt zu Ende. Ürig das, was man weiter nährte. Das nennt man Grund, das nennt man upanissaya. Und gerade jetzt wieder upanissayapaccayena.
 

Johann

März 19, 2017, 05:04:25 Nachmittag
Atma zieht sich für Heute zurück.
Viel Freude noch beim aufopferndem Tun am Sonntag, dem "Tag des Herren".
 

Moritz

März 17, 2017, 01:00:44 Nachmittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

März 15, 2017, 09:57:54 Vormittag
Der erste Wassertank füllende starke Regen. Ohh und all die Sanierungmaßnahmen noch nicht getan. Das wird feucht... :)
 

Johann

März 14, 2017, 01:04:00 Nachmittag
Hat Gast Grund, oder sucht Grund, Buddha, Dhamma, Sangha zu unterhalten, oder anderes?
 

Johann

März 14, 2017, 12:59:46 Nachmittag
Was immer man unterhält, wächt, gedeiht und kommt immer wieder auf. Das nennt man Mehren von Nissaya, Grund.
 

Johann

März 14, 2017, 12:56:47 Nachmittag
Was immer man nicht unterhält, stirb, vergeht und kommt nie wieder auf. Das nennt man Auslaufen von Nissaya, Grund.
 

Harry

März 13, 2017, 09:02:17 Vormittag
Sadhu und Danke :-*
 

Johann

März 12, 2017, 04:14:59 Vormittag
"Seit langem, habt Ihr es nun einrichten können, Gast, hier her zu kommen."




"At long last you, Gast, have managed to come [url=http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/kn/ud/ud.2.05.than_en.
 

Johann

März 04, 2017, 10:39:32 Nachmittag
Da fällt Atma Wie man richtig fällt   ein. Ein Einfallspinsel zum Ausmalen von Sankharas.
 

Johann

März 04, 2017, 10:36:16 Nachmittag
Wer von Ihnen ließt sich selbst oder andere eine Zeit lang später nochmal? Das ist viel lehrreicher als sankharas beständig, "so ist es", meins, stets zu machen versuchen. Oder?
 

Mohan Gnanathilake

März 04, 2017, 01:23:33 Nachmittag
Werter Harry,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht. Ich bin nicht sehr oft auf sangham.net.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Harry

März 02, 2017, 08:26:07 Nachmittag
Ehrenwerter Bhante
 :-* :-* :-*
 

Harry

März 02, 2017, 08:25:43 Nachmittag
Werter Mohan
 :-*
 

Johann

März 02, 2017, 04:50:05 Vormittag
Beste Wuensche Allen.
 

Mohan Gnanathilake

März 01, 2017, 03:24:27 Vormittag
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach langer Zeit auf sangham.net  Sie zu grüßen.

Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Harry

Februar 27, 2017, 03:31:29 Nachmittag
 :-*  
 

Harry

Februar 27, 2017, 03:30:48 Nachmittag
  :-*Wäre vielleicht gut wenn neben dem Khmer-Aussprech noch das Deutsche Äquivalent stehen würde. Nur als Anregung gedacht, so zum Verständniss und mitlernen.
 

Moritz

Februar 26, 2017, 11:37:30 Nachmittag
Jom reap sour, Norum und jom reap lea _/\_
 

Moritz

Februar 26, 2017, 11:37:22 Nachmittag
Guten Abend/Nacht/Morgen, Harry _/\_
 

Moritz

Februar 26, 2017, 11:36:32 Nachmittag
Bhante:
Moritz. Gesehen, aber zuerst fertig geschrieben. Ziemend in dem Fall oder nicht?
Aus meiner Sicht: ja. Ich finde, von der Plauderbox sollte man sich nicht unbedingt ablenken lassen, wenn Zeit knapp, sie auch ignorieren können, wenn anderes gerade wichtiger, meiner Meinung nach. Bz
 

Harry

Februar 26, 2017, 12:46:29 Nachmittag
Werter Moritz.
 :-*
 

Harry

Februar 26, 2017, 12:45:47 Nachmittag
Ehrenwerter Bhante.  :-*
 

Johann

Februar 26, 2017, 07:38:05 Vormittag
UpasakU Vorapol.
 

Johann

Februar 26, 2017, 07:37:27 Vormittag
Moritz. Gesehen, aber zuerst fertig geschrieben. Ziemend in dem Fall oder nicht?
 

Moritz

Februar 26, 2017, 01:04:07 Vormittag
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

Februar 23, 2017, 12:40:52 Vormittag
Harry.
 

Johann

Februar 22, 2017, 04:35:02 Nachmittag
Maria.
 

Maria

Februar 22, 2017, 01:32:33 Nachmittag
 :-*
 

Johann

Februar 19, 2017, 08:45:39 Vormittag
Heute, am Uposatha scheinen alle wieder in den Klöstern zu sein und sich der guten Taten und Meditation zu widmen. Mudita!
 

Johann

Februar 18, 2017, 03:28:25 Nachmittag
Anumodana , maybe not seen as edited later. Thought it was Saturday night already. Its a dangerous day to spend all merits and money from tht weeks work again.

Mudita with the joy from giving.
 

Norum

Februar 18, 2017, 01:26:20 Vormittag
I take some rest now.
Have a nice day/night, Bhante, Herr Admin and everyone  :-*
 

Norum

Februar 17, 2017, 08:30:09 Nachmittag
Friday evening, I love you. Let see how many Sutta i can post tonight :)
 

Johann

Februar 15, 2017, 05:58:35 Nachmittag
Einen arbeitsfrohen Abend, Gast, und allen anderen, was immer geschickes Kammathana Sie gewählt haben.
 

Johann

Februar 15, 2017, 05:55:37 Nachmittag
... Nachts sammelt die Mausmutter all ihre Kinder ein, schleppt und verteilt sie in den verschiedenen Unterschlüpfen, Atma so gewohnt, gerade das sie nicht über ihn steigt.
 

Johann

Februar 13, 2017, 07:50:40 Vormittag
Und über dem Kopf sieht die Schlange aus dem Loch, zieht sich zurück und stellt den Jungmäusen anderwo nach... Bilder im Kutibereich
 

Johann

Februar 13, 2017, 07:45:21 Vormittag
Und dann fällt einem von oben eine junge Maus auf den Schoß, blickt einen zittern erstart 4 Sek an und läuft davon... :)

Show 50 latest
Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 259
  • Latest: Senghour
Stats
  • Beiträge insgesamt: 11779
  • Themen insgesamt: 2257
  • Online Today: 11
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 Vormittag)
Benutzer Online
Users: 0
Guests: 7
Total: 7