* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[October 18, 2017, 05:24:35 PM]

[October 17, 2017, 10:42:02 AM]

[October 17, 2017, 09:49:02 AM]

[October 16, 2017, 07:36:32 PM]

[October 16, 2017, 05:28:42 PM]

[October 16, 2017, 05:24:56 PM]

[October 15, 2017, 04:03:04 PM]

[October 15, 2017, 09:49:06 AM]

[October 14, 2017, 03:10:50 AM]

[October 12, 2017, 05:57:24 PM]

[October 12, 2017, 07:59:09 AM]

[October 11, 2017, 07:49:00 PM]

[October 11, 2017, 04:48:07 PM]

[October 11, 2017, 08:34:35 AM]

[October 09, 2017, 03:33:17 PM]

[October 09, 2017, 12:14:23 PM]

[October 08, 2017, 11:39:05 AM]

[October 08, 2017, 07:58:42 AM]

[October 07, 2017, 05:30:38 AM]

[October 06, 2017, 04:59:26 PM]

[October 06, 2017, 11:17:12 AM]

[October 06, 2017, 05:37:59 AM]

[October 05, 2017, 09:12:11 AM]

[October 05, 2017, 05:05:54 AM]

[October 03, 2017, 10:44:23 AM]

[October 03, 2017, 02:03:37 AM]

[October 03, 2017, 01:20:58 AM]

[October 02, 2017, 07:14:49 PM]

[October 02, 2017, 05:54:52 PM]

[October 02, 2017, 05:12:21 PM]

[October 02, 2017, 04:32:45 PM]

[October 02, 2017, 11:44:18 AM]

[October 01, 2017, 05:39:09 PM]

[October 01, 2017, 02:42:09 AM]

[September 30, 2017, 02:21:34 AM]

[September 29, 2017, 02:08:13 PM]

[September 29, 2017, 10:58:48 AM]

[September 28, 2017, 09:28:52 AM]

[September 27, 2017, 04:34:46 PM]

[September 27, 2017, 08:15:42 AM]

[September 27, 2017, 08:12:55 AM]

[September 26, 2017, 04:08:00 PM]

[September 26, 2017, 03:31:14 PM]

[September 26, 2017, 12:02:22 PM]

[September 25, 2017, 04:12:41 PM]

Author Topic: Tipitaka project - Tipitaka Projekt  (Read 12102 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Mirco

  • Aramika
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +36/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #15 on: January 04, 2014, 06:27:54 AM »
*sgift*
Hab mir erlaubt die noch nicht um- und eingearbeiteten xml-Dateien des Tipitaka (inkl. aller Nebenbücher) als rar (zip) zur Weiteren Verwendung, wer immer sich inspiriert fühlt und sich diesem Dienst annehmen möchte, in den Adminbereich des Downloads, hoch geladen.

Die Daten sind nicht für Verwendung außerhalb des Projektes bestimmt.
Download: http://sangham.net/index.php?action=tpmod;dl=item132
Dhamma zum Gruße,

was soll den Daten denn wiederfahren?

Mettā,
Mirco

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #16 on: January 04, 2014, 07:01:32 AM »
Lieber werter Mirco,

zum einen "müssen" Sie in html, gleich den angezeigten Daten, gebracht werden. Dann sind ist die css Verlinkung im Kopf einzufügen und die Fußzeile zu ergänzen.

Alle "name" Attribute bekommen noch ein "id" attribute als anchor, daß man die Suttas direkt erreichen kann und die Stellen die noch keinen Anchor haben, sind mit Attributen die gut durchdacht sein sollten zu ergänzen.

Zum Beispiel sieht die Datei (Grundlage) für 1. Rūpādivaggo http://sangham.net/index.php?page=s0401m.mul0_latn#an01c.1 aus dem AN (schon erstellt = derzeitiger SOLL-Standart) so aus:

Code: [Select]
 <link rel="stylesheet" type="text/css" href="tipitaka-latn_sangham.css" />







<p class="centre"> Namo tassa bhagavato arahato sammāsambuddhassa</p>

<p class="nikaya">Aṅguttaranikāyo</p>

<p class="book">Ekakanipātapāḷi</p>

<p class="chapter" name="an01c.1" id="an01c.1">1. Rūpādivaggo</p>

<p class="bodytext"><a name="para1" id="para1"></a><span class="paranum">1</span>. Evaṃ <a name="T1.0001" id="T1.0001"></a><a name="V1.0001" id="V1.0001"></a><a name="P1.0001" id="P1.0001"></a><a name="M1.0001" id="M1.0001"></a> me sutaṃ – ekaṃ samayaṃ bhagavā sāvatthiyaṃ viharati jetavane anāthapiṇḍikassa ārāme. Tatra kho bhagavā bhikkhū āmantesi – ‘‘bhikkhavo’’ti. ‘‘Bhadante’’ti te bhikkhū bhagavato paccassosuṃ. Bhagavā etadavoca –</p>

<p class="bodytext">‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekarūpampi samanupassāmi yaṃ evaṃ purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, itthirūpaṃ. Itthirūpaṃ, bhikkhave, purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Paṭhamaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para2" id="para2"></a><span class="paranum">2</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekasaddampi samanupassāmi yaṃ evaṃ purisassa cittaṃ pariyādāya <a name="V1.0002" id="V1.0002"></a> tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, itthisaddo. Itthisaddo, bhikkhave, purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Dutiyaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para3" id="para3"></a><span class="paranum">3</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekagandhampi samanupassāmi yaṃ evaṃ purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, itthigandho. Itthigandho, bhikkhave, purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Tatiyaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para4" id="para4"></a><span class="paranum">4</span>. ‘‘Nāhaṃ <a name="T1.0002" id="T1.0002"></a><a name="P1.0002" id="P1.0002"></a>, bhikkhave, aññaṃ ekarasampi samanupassāmi yaṃ evaṃ purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, itthiraso. Itthiraso, bhikkhave, purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Catutthaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para5" id="para5"></a><span class="paranum">5</span>. ‘‘Nāhaṃ <a name="M1.0002" id="M1.0002"></a>, bhikkhave, aññaṃ ekaphoṭṭhabbampi samanupassāmi yaṃ evaṃ purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, itthiphoṭṭhabbo. Itthiphoṭṭhabbo, bhikkhave, purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Pañcamaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para6" id="para6"></a><span class="paranum">6</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekarūpampi samanupassāmi yaṃ evaṃ itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, purisarūpaṃ. Purisarūpaṃ, bhikkhave, itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Chaṭṭhaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para7" id="para7"></a><span class="paranum">7</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekasaddampi samanupassāmi yaṃ evaṃ itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, purisasaddo. Purisasaddo, bhikkhave, itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Sattamaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para8" id="para8"></a><span class="paranum">8</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekagandhampi samanupassāmi yaṃ evaṃ itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, purisagandho. Purisagandho, bhikkhave, itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Aṭṭhamaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para9" id="para9"></a><span class="paranum">9</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekarasampi samanupassāmi yaṃ evaṃ itthiyā cittaṃ pariyādāya <a name="V1.0003" id="V1.0003"></a> tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, purisaraso. Purisaraso, bhikkhave, itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Navamaṃ.</p>

<p class="bodytext"><a name="para10" id="para10"></a><span class="paranum">10</span>. ‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekaphoṭṭhabbampi samanupassāmi yaṃ evaṃ <a name="T1.0003" id="T1.0003"></a> itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, purisaphoṭṭhabbo. Purisaphoṭṭhabbo, bhikkhave, itthiyā cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Dasamaṃ.</p>

<p class="centre">Rūpādivaggo paṭhamo.</p>

<hr />
<p class="devotion"><span class="addition">-- Use of the text of the Pali Tipitika courtesy of Vipassana Research Insititute, Igatpuri India --</span></p>
<p class="docinfo"><a href="http://sangham.net"><img alt="logo_sangham_30" src="http://sangham.net/logo_sangham_30.png" style="border:0px solid;margin:0px;" /></a><span class="addition">Donator/Contributor: <a href="http://www.vridhamma.org/Home.aspx">Vipassana Research Institute</a>, Igatpuri as Sanghika Dana;<br />
 
Source of origin: http://www.tipitaka.org/romn/cscd/s0401m.mul0.xml <br />
<u>How to cite this document one suggested style:</u> "1. Rūpādivaggo", edited by sangham.net, 06 Dec 2013, <br />
http://sangham.net/index.php?page=s0401m.mul0_latn , Retrieved on <script type="text/javascript">

var d=new Date;
document.writed;

</script>Fri Dec 06 2013 11:04:49 GMT+0700 SE Asia Standard Time
.</span></p>

Das Original als xlm sah ursprünglich so aus:

Code: [Select]
<?xml version="1.0" encoding="UTF-16"?>
<?xml-stylesheet type="text/xsl" href="tipitaka-latn.xsl"?>
<TEI.2>
<teiHeader></teiHeader>
<text>
<front></front>
<body>

<p rend="centre"> Namo tassa bhagavato arahato sammāsambuddhassa</p>

<p rend="nikaya">Aṅguttaranikāye</p>

<p rend="book">Ekakanipāta-aṭṭhakathā</p>

<p rend="subsubhead">Ganthārambhakathā</p>

<p rend="gatha1">‘‘Karuṇāsītalahadayaṃ <pb ed="V" n="1.0001" /><pb ed="P" n="1.0001" /><pb ed="M" n="1.0001" />, paññāpajjotavihatamohatamaṃ;</p>

<p rend="gathalast">Sanarāmaralokagaruṃ, vande <hi rend="bold">sugataṃ</hi> gativimuttaṃ.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Buddhopi buddhabhāvaṃ, bhāvetvā ceva sacchikatvā ca;</p>

<p rend="gathalast">Yaṃ upagato gatamalaṃ, vande tamanuttaraṃ <hi rend="bold">dhammaṃ</hi>.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Sugatassa orasānaṃ, puttānaṃ mārasenamathanānaṃ;</p>

<p rend="gathalast">Aṭṭhannampi samūhaṃ, sirasā vande <hi rend="bold">ariyasaṅghaṃ</hi>.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Iti <pb ed="V" n="1.0002" /> me pasannamatino, ratanattayavandanāmayaṃ puññaṃ;</p>

<p rend="gathalast">Yaṃ suvihatantarāyo, hutvā tassānubhāvena.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Ekakadukādipaṭimaṇḍitassa <hi rend="bold">aṅguttarāgamavarassa</hi>;</p>

<p rend="gathalast">Dhammakathikapuṅgavānaṃ, vicittapaṭibhānajananassa.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Atthappakāsanatthaṃ, <hi rend="bold">aṭṭhakathā</hi> ādito vasisatehi;</p>

<p rend="gathalast">Pañcahi yā saṅgītā, anusaṅgītā ca pacchāpi.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Sīhaḷadīpaṃ pana ābhatātha vasinā mahāmahindena;</p>

<p rend="gathalast">Ṭhapitā sīhaḷabhāsāya, dīpavāsīnamatthāya.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Apanetvāna <pb ed="M" n="1.0002" /><pb ed="P" n="1.0002" /> tatohaṃ, sīhaḷabhāsaṃ manoramaṃ bhāsaṃ;</p>

<p rend="gathalast">Tantinayānucchavikaṃ, āropento vigatadosaṃ.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Samayaṃ avilomento, therānaṃ theravaṃsadīpānaṃ;</p>

<p rend="gathalast">Sunipuṇavinicchayānaṃ, mahāvihāre nivāsīnaṃ.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Hitvā punappunāgatamatthaṃ, atthaṃ pakāsayissāmi;</p>

<p rend="gathalast">Sujanassa ca tuṭṭhatthaṃ, ciraṭṭhitatthañca dhammassa.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Sāvatthipabhūtīnaṃ, nagarānaṃ vaṇṇanā katā heṭṭhā;</p>

<p rend="gathalast">Dīghassa majjhimassa ca, yā me atthaṃ vadantena.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Vitthāravasena sudaṃ, vatthūni ca tattha yāni vuttāni;</p>

<p rend="gathalast">Tesampi na idha bhiyyo, vitthārakathaṃ karissāmi.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Suttānaṃ <pb ed="V" n="1.0003" /> pana atthā, na vinā vatthūhi ye pakāsanti;</p>

<p rend="gathalast">Tesaṃ pakāsanatthaṃ, vatthūnipi dassayissāmi.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Sīlakathā dhutadhammā, kammaṭṭhānāni ceva sabbāni;</p>

<p rend="gathalast">Cariyāvidhānasahito, jhānasamāpattivitthāro.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Sabbā ca abhiññāyo, paññāsaṅkalananicchayo ceva;</p>

<p rend="gathalast">Khandhādhātāyatanindriyāni, ariyāni ceva cattāri.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Saccāni paccayākāradesanā suparisuddhanipuṇanayā;</p>

<p rend="gathalast">Avimuttatantimaggā, vipassanābhāvanā ceva.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Iti pana sabbaṃ yasmā, <hi rend="bold">visuddhimagge</hi> mayā suparisuddhaṃ;</p>

<p rend="gathalast">Vuttaṃ tasmā bhiyyo, na taṃ idha vicārayissāmi.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Majjhe <hi rend="bold">visuddhimaggo,</hi> esa catunnampi āgamānañhi;</p>

<p rend="gathalast">Ṭhatvā pakāsayissati, tattha yathābhāsitamatthaṃ.</p>

<p rend="gatha1">‘‘Icceva <pb ed="P" n="1.0003" /> kato tasmā, tampi gahetvāna saddhimetāya;</p>

<p rend="gathalast">Aṭṭhakathāya vijānatha, aṅguttaranissitaṃ attha’’nti.</p>

<p rend="title">Saṃkhepakathā</p>
</body>
<back></back>
</text>
</TEI.2>

Würde man das File aus dem Browser einfach mit copy und past wie in der Anleitung hier im Thema angeführt, sieht es (unbearbeitet so aus:

Code: [Select]

<p class="centered"> Namo tassa bhagavato arahato sammāsambuddhassa</p>

<p class="nikaya">Aṅguttaranikāye</p>

<p class="book">Ekakanipāta-aṭṭhakathā</p>

<p class="subsubhead">Ganthārambhakathā</p>

<p class="gatha1">‘‘Karuṇāsītalahadayaṃ <a name="V1.0001"></a><a name="P1.0001"></a><a name="M1.0001"></a>, paññāpajjotavihatamohatamaṃ;</p>

<p class="gathalast">Sanarāmaralokagaruṃ, vande <span class="bld">sugataṃ</span> gativimuttaṃ.</p>

<p class="gatha1">‘‘Buddhopi buddhabhāvaṃ, bhāvetvā ceva sacchikatvā ca;</p>

<p class="gathalast">Yaṃ upagato gatamalaṃ, vande tamanuttaraṃ <span class="bld">dhammaṃ</span>.</p>

<p class="gatha1">‘‘Sugatassa orasānaṃ, puttānaṃ mārasenamathanānaṃ;</p>

<p class="gathalast">Aṭṭhannampi samūhaṃ, sirasā vande <span class="bld">ariyasaṅghaṃ</span>.</p>

<p class="gatha1">‘‘Iti <a name="V1.0002"></a> me pasannamatino, ratanattayavandanāmayaṃ puññaṃ;</p>

<p class="gathalast">Yaṃ suvihatantarāyo, hutvā tassānubhāvena.</p>

<p class="gatha1">‘‘Ekakadukādipaṭimaṇḍitassa <span class="bld">aṅguttarāgamavarassa</span>;</p>

<p class="gathalast">Dhammakathikapuṅgavānaṃ, vicittapaṭibhānajananassa.</p>

<p class="gatha1">‘‘Atthappakāsanatthaṃ, <span class="bld">aṭṭhakathā</span> ādito vasisatehi;</p>

<p class="gathalast">Pañcahi yā saṅgītā, anusaṅgītā ca pacchāpi.</p>

<p class="gatha1">‘‘Sīhaḷadīpaṃ pana ābhatātha vasinā mahāmahindena;</p>

<p class="gathalast">Ṭhapitā sīhaḷabhāsāya, dīpavāsīnamatthāya.</p>

<p class="gatha1">‘‘Apanetvāna <a name="M1.0002"></a><a name="P1.0002"></a> tatohaṃ, sīhaḷabhāsaṃ manoramaṃ bhāsaṃ;</p>

<p class="gathalast">Tantinayānucchavikaṃ, āropento vigatadosaṃ.</p>

<p class="gatha1">‘‘Samayaṃ avilomento, therānaṃ theravaṃsadīpānaṃ;</p>

<p class="gathalast">Sunipuṇavinicchayānaṃ, mahāvihāre nivāsīnaṃ.</p>

<p class="gatha1">‘‘Hitvā punappunāgatamatthaṃ, atthaṃ pakāsayissāmi;</p>

<p class="gathalast">Sujanassa ca tuṭṭhatthaṃ, ciraṭṭhitatthañca dhammassa.</p>

<p class="gatha1">‘‘Sāvatthipabhūtīnaṃ, nagarānaṃ vaṇṇanā katā heṭṭhā;</p>

<p class="gathalast">Dīghassa majjhimassa ca, yā me atthaṃ vadantena.</p>

<p class="gatha1">‘‘Vitthāravasena sudaṃ, vatthūni ca tattha yāni vuttāni;</p>

<p class="gathalast">Tesampi na idha bhiyyo, vitthārakathaṃ karissāmi.</p>

<p class="gatha1">‘‘Suttānaṃ <a name="V1.0003"></a> pana atthā, na vinā vatthūhi ye pakāsanti;</p>

<p class="gathalast">Tesaṃ pakāsanatthaṃ, vatthūnipi dassayissāmi.</p>

<p class="gatha1">‘‘Sīlakathā dhutadhammā, kammaṭṭhānāni ceva sabbāni;</p>

<p class="gathalast">Cariyāvidhānasahito, jhānasamāpattivitthāro.</p>

<p class="gatha1">‘‘Sabbā ca abhiññāyo, paññāsaṅkalananicchayo ceva;</p>

<p class="gathalast">Khandhādhātāyatanindriyāni, ariyāni ceva cattāri.</p>

<p class="gatha1">‘‘Saccāni paccayākāradesanā suparisuddhanipuṇanayā;</p>

<p class="gathalast">Avimuttatantimaggā, vipassanābhāvanā ceva.</p>

<p class="gatha1">‘‘Iti pana sabbaṃ yasmā, <span class="bld">visuddhimagge</span> mayā suparisuddhaṃ;</p>

<p class="gathalast">Vuttaṃ tasmā bhiyyo, na taṃ idha vicārayissāmi.</p>

<p class="gatha1">‘‘Majjhe <span class="bld">visuddhimaggo,</span> esa catunnampi āgamānañhi;</p>

<p class="gathalast">Ṭhatvā pakāsayissati, tattha yathābhāsitamatthaṃ.</p>

<p class="gatha1">‘‘Icceva <a name="P1.0003"></a> kato tasmā, tampi gahetvāna saddhimetāya;</p>

<p class="gathalast">Aṭṭhakathāya vijānatha, aṅguttaranissitaṃ attha’’nti.</p>

<p class="title">Saṃkhepakathā</p>






Danach sollten die Kategorien in der Bibliothek angelegt werden und die Dateien hochgeladen werden. Am Schluß ist ein Verzeichnis für das einzelne Buch noch erforderlich.

AN und SN sind sicherlich am besten Strukturiert bis jetzt, und da kann man sich einen Eindruck verschaffen, sie es aussehen sollte.

Die Beschreibung am Beginn des Themas ist, wenn man die einzelnen Seiten händisch bearbeitet gedacht (eine Schritt für Schritt Anleitung). Die letzten Ergänzungen hatte ich globaler aus den xlm Dateien mit diversen Ersetzfunktionen mittels notepad gemacht. Hat ganz gut funktioniert, man muß nur höllisch aufpassen nichts zu übersehen.

Theoretisch, wenn da einer ein Profi ist, kann man das auch über ein, oder mehrere ausgeklügelte Skripts, direkt in die Datenbank einbauen, wobei man um das Konvertieren in html und die Ergänzung der anchors nicht herum kommt.

Hatte das direkte Importieren großer Mengen schon einmal mit IchBin etwas diskutiert. "Import acticles and categories direct into database "

Wenn man so wie ich das "gehackt" habe macht, braucht man (so weit wie ich das gemacht habe) etwas 2 Tage (24-30h) um so ein Buch wie AN zu konvertieren und dann die Dateien einzeln hinauf zu laden. Das Verzeichnis mit Allen Suttas (tausende Links) und Links ist dann noch eine Trickreiche Speziallaufgabe, wenn man das Semiautomatoisch machen möchte. Dazu muß man sich aber zuerst etwas auskennen (fällt Profis sicher leicht) und die Ersetztechniken im Editor etwas beherrschen.
Desto mehr Überblick man hat, desto globaler und Einheitlicher kann man die Daten verarbeiten und diverse Skripts oder Funktionen schreiben. Wenn ich da erzählen würde was ich alles eingesetzt habe um das Umzusetzen, würden Profis sich sicher krumm lachen. :)

Gerne kann ich da noch im Detail mehr anführen und erläutern.

 :-*
« Last Edit: January 04, 2014, 07:06:40 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #17 on: October 05, 2014, 04:04:01 PM »
Sadhu!
Wie Attma gerade hier aufmerksam wurde , hat unser werter Moritz still und heimlich eine Menge an Suttas weiter eingebaut und es scheint so, als wurden die ersten zwei Körbe des Latein-Tipitaka (mula) vollständig eingebaut sein.

Bei kurzer Durchsicht hat Attma gesehen, das die "ids" und Referenzen, die erforderlich sind, um zum jeweiligen Sutta zu gelangen wahrscheinlich noch fehlen. Attma hatte erst mit AN ein "System" verfolgt, um übersichtliche Einzelverzeichnisse anlegen zu können. Hier nur ein Beispiel dieser, Sutta, Vagga, Paragraph ids. Id zu "name" deshalb ergänzt, weil der tag name im html5 nicht mehr unterstützt wird und direktes aufrufen eines einzelnen Suttas nicht mehr funktioniert.


Code: [Select]
<p class="centre"> Namo tassa bhagavato arahato sammāsambuddhassa</p>

<p class="nikaya">Aṅguttaranikāyo</p>

<p class="book">Ekakanipātapāḷi</p>

<p class="chapter" name="an01c.1" id="an01c.1">1. Rūpādivaggo</p>

<p class="bodytext"><a name="para1" id="para1"></a><span class="paranum">1</span>. Evaṃ <a name="T1.0001" id="T1.0001"></a><a name="V1.0001" id="V1.0001"></a><a name="P1.0001" id="P1.0001"></a><a name="M1.0001" id="M1.0001"></a> me sutaṃ – ekaṃ samayaṃ bhagavā sāvatthiyaṃ viharati jetavane anāthapiṇḍikassa ārāme. Tatra kho bhagavā bhikkhū āmantesi – ‘‘bhikkhavo’’ti. ‘‘Bhadante’’ti te bhikkhū bhagavato paccassosuṃ. Bhagavā etadavoca –</p>

<p class="bodytext">‘‘Nāhaṃ, bhikkhave, aññaṃ ekarūpampi samanupassāmi yaṃ evaṃ purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhati yathayidaṃ, bhikkhave, itthirūpaṃ. Itthirūpaṃ, bhikkhave, purisassa cittaṃ pariyādāya tiṭṭhatī’’ti. Paṭhamaṃ.</p>

Attma hatte in der Nummerierung ein System verfolgt, dass er zwar meinte, hier wiedergegeben zu haben, aber offensichtlichnicht nachvollziehbar weitergegeben hat und wird selbt eine Weile nachsinnen müssen, bis es wieder klar wird. Im Post vorhin zwar in den codebeispielen ersichtlich, aber nur bei genauer Betrachtung auch erkennbar.
« Last Edit: October 05, 2014, 04:11:48 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #18 on: October 05, 2014, 08:50:22 PM »
Mir ist es nach längerer, wohl nicht hinreichend genauer Betrachtung noch nicht erkennbar.

Ich hatte die Anleitung in diesem Post , denke ich, wie angeführt, befolgt, aber den Hinweis
 
Quote
Alle "name" Attribute bekommen noch ein "id" attribute als anchor, daß man die Suttas direkt erreichen kann und die Stellen die noch keinen Anchor haben, sind mit Attributen die gut durchdacht sein sollten zu ergänzen.
übersehen.

Und was bedeutet noch dieser Hinweis:
Quote
id-Anchors have been add to each specific Sutta headline, following the common PTS counting system. "AN 1.10" id="an1.10" etc. (jb, 28. Dec. 2013)

Das id="an1.10" als Beispiel im Rupadivaggo sehe ich nicht, sondern nur zu Beginn
Code: [Select]
<p class="chapter" name="an01c.1" id="an01c.1">1. Rūpādivaggo</p>
.


Es könnte sein, es wäre am besten, mit dem von mir Hinzugefügten noch einmal von vorn zu beginnen, da, wie ich gesehen habe, auch irgendwo zwischendurch zwei Suttas fehlen, und damit die Infotexte am Anfang sind, damit es sauber ist. Aber nicht sicher, dass ich das so bald schaffe.
« Last Edit: October 05, 2014, 09:00:06 PM by Moritz »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #19 on: October 05, 2014, 09:28:55 PM »
Mir ist es nach längerer, wohl nicht hinreichend genauer Betrachtung noch nicht erkennbar.

Ich hatte die Anleitung in diesem Post , denke ich, wie angeführt, befolgt, aber den Hinweis
 
Quote
Alle "name" Attribute bekommen noch ein "id" attribute als anchor, daß man die Suttas direkt erreichen kann und die Stellen die noch keinen Anchor haben, sind mit Attributen die gut durchdacht sein sollten zu ergänzen.
übersehen.

Und was bedeutet noch dieser Hinweis:
Quote
id-Anchors have been add to each specific Sutta headline, following the common PTS counting system. "AN 1.10" id="an1.10" etc. (jb, 28. Dec. 2013)
AN für dieses Nikaya (und es ist wohl mehr ATI als PTS), die Kürzel und die Struktur: x. =Nr des  nipātapāḷi  .yyy = Nr des Suttas in diesem nipātapāḷi
Das kann für die verschiedenen Nikayas anders aussehen und da ist noch kein fertiges Gesamtkonzept.

Quote
Das id="an1.10" als Beispiel im Rupadivaggo sehe ich nicht, sondern nur zu Beginn
Code: [Select]
<p class="chapter" name="an01c.1" id="an01c.1">1. Rūpādivaggo</p>
.
In manchen Fällen folgt dem Chapter kein weiteres Sutta, wie in dem Beispiel hier oben. Hier unten:

Code: [Select]
<p class="centre"> Namo tassa bhagavato arahato sammāsambuddhassa</p>

<p class="nikaya">Aṅguttaranikāyo</p>

<p class="book">Dukanipātapāḷi</p>

<p class="title">1. Paṭhamapaṇṇāsakaṃ</p>

<p class="chapter" name="an02c.1" id="an02c.1">1. Kammakaraṇavaggo</p>

<p class="subhead" name="an02.1" id="an02.1">1. Vajjasuttaṃ</p>
sieht man, das "subhead" die sutta id enthält, und um nicht ids die im Original vergeben sind wegzuschmeißen, hat "chapter" gennerel ein "c" dazubekommen, da ids nur einmal pro Seite verwendet werden dürfen.

Und dann gibt es noch die "para" ids, wenn man z.b direct zu einem Paragraph linken will

Code: [Select]
<p class="bodytext"><a name="para1" id="para1"></a><span class="paranum">1</span>. Evaṃ <a name="T1.0061" id="T1.0061"></a><a name="V1.0063" id="V1.0063"></a><a name="P1.0047" id="P1.0047"></a><a name="M1.0049" id="M1.0049"></a> me sutaṃ – ekaṃ samayaṃ bhagavā sāvatthiyaṃ viharati jetavane anāthapiṇḍikassa ārāme. Tatra kho bhagavā bhikkhū āmantesi – ‘‘bhikkhavo’’ti. ‘‘Bhadante’’ti te bhikkhū bhagavato paccassosuṃ. Bhagavā etadavoca –</p>
Diese hat Attma in der Benennung 1:1 aus den Original xml übernommen. Attma hat diese Dinge über ein gesamtes Nikaya mit Ersetzfunktionen semiautomatisiert, hat es aber verabsäumt den Ablauf noch genau zu beschreiben.
Aber dies sollte ja auch nicht der Weisheits letzter schluß sein, sondern "nur" soweit strukturieren, dass es nachvollziehbar ist, man Verzeichnisse erstellen kann und verlinken möglich ist sowie als Grundgerüst für das einbauen von Übersetzungen im selben Standart.
Auch die ersten Artikel, wie z.b Jataka, haben noch nicht diesen mit AN gewählten Standard.

Also sicher gut dies für den gesamten Umfang genauer festzulegen. Attma hatte mit dem Verzeichnis erstellen begonnen, da entdeck man am meisten und auch stets in anderen Tipitakaaufzeichnungen nachgesehen, ob Strukturen wiederzufinden sind.
Quote
Es könnte sein, es wäre am besten, mit dem von mir Hinzugefügten noch einmal von vorn zu beginnen, damit es sauber ist.
Wie gesagt, dieser Standard ist erst im AN und vorerst nur im AN vorhanden. Dinge durchschaut man erst beim bearbeiten.Mit den Verzeichnissen zu beginnen, ist nützlich, da man da gleich ev. Schwierigheiten sieht. Die anderen Bücher neben AN, MN,SN, kennt Attma noch nicht wirklich in ihrere Struktur.
« Last Edit: October 05, 2014, 09:45:07 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #20 on: October 06, 2014, 05:34:57 AM »
Betreffend Info-Artikel:

Attma würde es so halten, wie in AN und nur ein Gesamtverzeichnis unter KN machen, wenn dies möglich ist. Das heißt, die Info/Verzeichnis-Artikel können in den Subkategorien wegfallen und sind nur dann vielleicht nützlich, wenn man generelle Erklärungen zu den einzelnen Büchern anlegen will.

Der ursprüngliche Grund, warum Attma das Anlegen einer Infodatei unter jeder Kategorie empfahl ist der, dass wenn man eine Kategorie anlegt, Fehlermeldungen im Protokoll auftauchen, wenn die Kategorie leer ist. Da das Anlegen von Kategorien nur jenen vorbehalten ist, die Administrative Möglichkeiten haben, und die Einarbeitung so geteilt werden sollte, das jeder der Lust hat, einen Beitrag leisten kann, war ursprünglich die Idde, die gesamte Kategoriestruktur im Voraus anzulegen. Sobald da Artikel in einer Kategorie sind, erübrigt sich das Anlegen von Infodateien aus diesem Grund.

Das Thema "was machen, wenn Infodatei unten ist und die Sortierung richtig eingestellt wurde" erübrigt sich dann auch.
Wie auch immer, die einzelnen Artikel der Reihenfolge nach anlegen, da File-id (die offensichtlich Schlüsselfunktion hat und nicht vom Alias überschreibbar über die Software hier ist) automatisch und fortlaufend angelegt wird.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #21 on: October 06, 2014, 07:37:35 AM »
Gut. Dann lösche ich die angelegten Artikel und versuche, erst die Struktur anzulegen.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #22 on: October 06, 2014, 07:55:05 AM »
Würde Attma nicht, da das Anlegen der Files und Namen, wie auch Kopf und Fußzeile eingeben eine Menge Arbeit, die Hauptarbeit beim Anlegen der fertigen Dateien ist. Besser dann den Kontent einfach später überspielen. Aber wie gesagt, sei dem überlassen, der sich die Mühen antut und Opfer gibt.

Neu den Inhalt hineinzuspielen, ist eine Arbeit von 5 klicks. Einen Artikel neu anlegen mit alles Einstellungen, etwa 20 klicks plus freigabe, plus Name plus datei, plus massig chancen nochmal etwas zu übersehen. Nicht zu sprechen, das wenn gelöscht und später keine Zeit, nichts mehr da ist, oder man sich zusätzlich Druck damit macht. Die bisherige Arbeit, war kein bischen unnütz und umsonst und verbessern wird man sicher noch einige male, bis man die Artikel für eine Bearbeitung sperrt.
« Last Edit: October 06, 2014, 08:04:43 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #23 on: October 06, 2014, 08:12:34 AM »
Würde Attma nicht, da das anlegen der files und Namen, wie auch kopf und fußzeile eingeben eine Menge Arbeit, die hauütarbeit beim Anlegen der fertigen Dateien ist. Besser dann den Kontent einfach später überspielen. Aber wie gesagt, sei dem überlassen, der sich die Mühen antut und Opfer gibt.

Neu den Inhalt hineinzuspielen, ist eine Arbeit von 5 klicks. Einen Artikel neu anlegen mit alles Einstellungen, etwas20 klicks plus Name plus datei plus massig chancen nochmal etwas zu übersehen.

Quote
Besser dann den Kontent einfach später überspielen.
Das heißt, mit den fehlenden ids und anchorn, das zwischen Kopf- und Fußzeile jedes Artikels noch mal neu überschreiben.
Stimmt. Das macht Sinn.

Nur irgendwo ist noch das Problem, dass zwischendurch zwei Sutten fehlen. Da ist es vielleicht am besten, die gesamte Kategorie noch mal leer zu machen und neu anzufangen.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #24 on: October 06, 2014, 08:26:12 AM »
Würde Attma nicht, da das anlegen der files und Namen, wie auch kopf und fußzeile eingeben eine Menge Arbeit, die hauütarbeit beim Anlegen der fertigen Dateien ist. Besser dann den Kontent einfach später überspielen. Aber wie gesagt, sei dem überlassen, der sich die Mühen antut und Opfer gibt.

Neu den Inhalt hineinzuspielen, ist eine Arbeit von 5 klicks. Einen Artikel neu anlegen mit alles Einstellungen, etwas20 klicks plus Name plus datei plus massig chancen nochmal etwas zu übersehen.

Quote
Besser dann den Kontent einfach später überspielen.
Das heißt, mit den fehlenden ids und anchorn, das zwischen Kopf- und Fußzeile jedes Artikels noch mal neu überschreiben.
Stimmt. Das macht Sinn.

Nur irgendwo ist noch das Problem, dass zwischendurch zwei Sutten fehlen. Da ist es vielleicht am besten, die gesamte Kategorie noch mal leer zu machen und neu anzufangen.

Wenn sie (die fehlenden "Artikel") nicht am Ende einer Kategorie sind, und man die Reihenfolge schön geordnet geben will. Sicher noch sauberer. Im AN ist Attma das auch einmal passiert und er hat es voererst gelassen, aber im Hinterkopf... (gährend, versteht sich  :), wenn man es besser weis)
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #25 on: October 06, 2014, 08:34:54 AM »
Okay, danke.

Dann ist wohl, denke, klar jetzt, im Ganzen, was zu tun ist, und ich werd wohl im Laufe des Nachmittags damit anfangen.

_/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #26 on: October 06, 2014, 08:58:42 AM »
Wenn der erfindungsreiche werte Moritz einen geschickten Ablauf entwickelt, dem man dann immer wieder folgen kann, fällt es für die Kommentarteile und die Versionen in anderen Schriften umso leichter. Sadhu!

Attma ist da sicher beharrlich, aber mag der werte Moritz nie zögern seine vollbrachten Verdienste bekannt zu geben und zum Mitfreuen, Teilnehmen daran einladen. Nicht zu letzt wissen alle wassie bekommen haben, können es entgegennehmen und haben die Möglichkeit sich mitzufreuen. Die europäsche übliche Weise im Hinterzimmer verdienste zu tun und sich zu fürchten, sich daran zu erfreuen und zum Mitfreuen einzuladen, mögen bei erstem Hinblick selbstloser wirken, bei genauer Hinblick, tragen diese aber den Geschmack von vibhava-tanha.

Mudita
« Last Edit: October 06, 2014, 09:06:37 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #27 on: October 06, 2014, 10:03:39 AM »
Quote
Attma ist da sicher beharrlich, aber mag der werte Moritz nie zögern seine vollbrachten Verdienste bekannt zu geben und zum Mitfreuen, Teilnehmen daran einladen. Nicht zu letzt wissen alle wassie bekommen haben, können es entgegennehmen und haben die Möglichkeit sich mitzufreuen. Die europäsche übliche Weise im Hinterzimmer verdienste zu tun und sich zu fürchten, sich daran zu erfreuen und zum Mitfreuen einzuladen, mögen bei erstem Hinblick selbstloser wirken, bei genauer Hinblick, tragen diese aber den Geschmack von vibhava-tanha.

Ja, man kann das auch als asozial bezeichnen. Und ich sehe nun vollends ein, wie sehr das schaden tut, nicht zu sprechen, dass man anderen Möglichkeiten weg nimmt, wenn das auch nicht so gedacht gewesnsein mag.

Quote
Wenn der erfindungsreiche werte Moritz einen geschickten Ablauf entwickelt, dem man dann immer wieder folgen kann, fällt es für die Kommentarteile und die Versionen in anderen Schriften umso leichter. Sadhu!
Ich werd versuchen, erfindungsreich zu sein und gut nachvollziehbar zu machen.
Danke.

_/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #28 on: October 06, 2014, 10:20:42 AM »
Freuen, werter Moritz! In Gospeln denken drückt nur und man glaubt man kann nicht selbst entscheiden, nichts geschicktes tun. Die Ketten sind selbstgemacht und werden mit Freude und erinnern an seine eigenen Tugenden auch nur selbst gesprengt.

Darf man übrigens schon Diplomingenieur sagen?
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +206/-0
  • Gender: Male
Re: Tipitaka project - Tipitaka Projekt
« Reply #29 on: October 07, 2014, 04:30:58 AM »
Mathematiker. Ohne Bezug zur Realität. Und nein, da ist noch einiges zu Ende zu schreiben und zu bestehen.
Hattte diesund Bhikkhu-Patimokkha noch abschließen wolllen, um mich zu erleichtern.

Aber nun Display kaputt und nur kleiner Ausschnitt sichtbar, gestaltet sich das schwierig. Ich denke, ich gebe hier vorerst auf.

Tags:
 
16 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
October 19, 2017, 12:19:14 AM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

October 07, 2017, 02:48:39 AM
Der Tathagata tut das, wenn man ihn in seinem Dhamma sieht, und dieser, entgegen Personen, kommt auf wenn man ihn nährt, und einmal da, geht er für einen nicht mehr verloren, bleibt Tor zur Todlosigkeit.
 

Marcel

October 06, 2017, 11:37:24 PM
 :-*
 

Marcel

October 06, 2017, 11:36:31 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann :-* mögen sie noch lange leben,   für das wohl vieler.... anumodana, ich freue mich sehr! sie decken auf, was vorher verdeckt. so das vijja entstehen kann, und avijja gehen muss!! geht direkt ins herz!
 

Johann

October 06, 2017, 04:19:37 PM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

September 28, 2017, 03:51:05 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 27, 2017, 12:17:53 PM
Nyom Sophorn, Roben mag man immer geben können. Im Monat nach dem Vassa Ende, ist es für jene Mönche, die den Vassa gehalten haben, möglich und einfacher für den Eigenbedarf Roben anzunehmen.
 

Sophorn

September 27, 2017, 07:01:23 AM
Bhante, ist dann die Robengabe möglich ab dem 5. Okt. bid zum nächsten Vollmond oder darf man auch danach Roben geben? :-*
 

Sophorn

September 27, 2017, 05:44:45 AM
Wie geht es Bhante heute? Haben die Tropfen geholfen?
 ::) :-*
 

Johann

September 05, 2017, 01:21:44 AM
Gerestet: funktioniert tadellos. Nochmal alle Zugangsdaten gemailt, Nyom.
 

Sophorn

September 04, 2017, 02:06:42 PM
Kana hat mit U. Chamroeun das Login mit neuem Passwort erfolglos versucht.
Daraufhin versuchten kana das über die Veränderung über E-mail, aber da erschien, dass die E-mailadresse nicht gültig war (die hatten Bhante auch an kana in der Mail bestätigt)
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 04, 2017, 11:52:03 AM
Sollte email im Posteingang haben, Nyom Sophorn.
 

Johann

September 04, 2017, 11:41:14 AM
Kann nicht antworten auf was, Nyom Maria? Was und wo genauer?

Nyom Sophorn. Nyom Chomroeun kann kurzlich email Daten bekommen. Mal annehmend das PW auch vergessen, (abgesenhen von der Möglichkeit, link zu drücken wenn) wird Atma ein neues anlegen und ihm mailen.
 

Maria

September 04, 2017, 11:30:41 AM
 :-*
Werther Bhante , selbiges Problem was ich schon einmal hatte, Login geht aber kann nicht antworten, bin am Nachmittag bei neuen Computer, dieser hier ist schon über 12 Jahre alt.
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:23:14 AM
Kana hat das File runtergeladen und U. Chamroeun gegeben,  der sich um die Kprrektur annehmen möchte. Kana wird auch gern das File den anderen Schülern zum Lesen teilen. Ev. sehen mehr Augen mehr.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:17:06 AM
Verehrter Bhante, Chamroeun kann sich nicht einloggen. Ist das Passwort für E-mail oder sangham.net? In beiden Fällen haben kana das erfolglos probiert.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:08:26 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 278
  • Latest: Dirk
Stats
  • Total Posts: 13001
  • Total Topics: 2489
  • Online Today: 9
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 16
Total: 16