* * * * *
 

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[October 17, 2017, 10:42:02 AM]

[October 17, 2017, 09:49:02 AM]

[October 16, 2017, 07:36:32 PM]

[October 16, 2017, 05:28:42 PM]

[October 16, 2017, 05:24:56 PM]

[October 15, 2017, 04:03:04 PM]

[October 15, 2017, 09:49:06 AM]

[October 14, 2017, 03:10:50 AM]

[October 12, 2017, 05:57:24 PM]

[October 12, 2017, 07:59:09 AM]

[October 11, 2017, 07:49:00 PM]

[October 11, 2017, 04:48:07 PM]

[October 11, 2017, 08:34:35 AM]

[October 09, 2017, 03:33:17 PM]

[October 09, 2017, 12:14:23 PM]

[October 08, 2017, 11:39:05 AM]

[October 08, 2017, 07:58:42 AM]

[October 07, 2017, 05:30:38 AM]

[October 06, 2017, 04:59:26 PM]

[October 06, 2017, 11:17:12 AM]

[October 06, 2017, 05:37:59 AM]

[October 05, 2017, 09:12:11 AM]

[October 05, 2017, 05:05:54 AM]

[October 03, 2017, 10:44:23 AM]

[October 03, 2017, 02:03:37 AM]

[October 03, 2017, 01:20:58 AM]

[October 02, 2017, 07:14:49 PM]

[October 02, 2017, 05:54:52 PM]

[October 02, 2017, 05:12:21 PM]

[October 02, 2017, 04:32:45 PM]

[October 02, 2017, 11:44:18 AM]

[October 01, 2017, 05:39:09 PM]

[October 01, 2017, 02:42:09 AM]

[September 30, 2017, 02:21:34 AM]

[September 29, 2017, 02:08:13 PM]

[September 29, 2017, 10:58:48 AM]

[September 28, 2017, 09:28:52 AM]

[September 27, 2017, 04:34:46 PM]

[September 27, 2017, 08:15:42 AM]

[September 27, 2017, 08:12:55 AM]

[September 26, 2017, 04:08:00 PM]

[September 26, 2017, 03:31:14 PM]

[September 26, 2017, 12:02:22 PM]

[September 25, 2017, 04:12:41 PM]

Zugang zur Einsicht - Übersetzung, Kritik und Anmerkungen

Herzlich Willkommen im Arbeitsforum von zugangzureinsicht.org im Onlinekloster sangham.net!


Danke werte(r) Besucher(in), dass Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen und sich direkt einbringen wollen.

Unten (wenn Sie etwas scrollen) finden Sie eine Eingabemaske, in der Sie Ihre Eingabe einbringen können. Es stehen Ihnen auch verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wenn Sie einen Text im formatierten Format abspeichern wollen, klicken Sie bitte das kleine Kästchen mit dem Pfeil.

Die Textfelder "Name" und "email" müssen ausgefüllt werden, Sie können hier aber auch eine Anonyme Angabe machen und eine Pseudo-email angeben (geben Sie, wenn Sie Rückantwort haben wollen, jedoch einen Kontakt an), wenn Ihnen das unangenehm ist. Der Name scheint im Forum als Text auf und die Email ist von niemanden außer dem Administrator einsehbar.

Wenn Sie den Text fertig geschrieben haben, müssen Sie noch den Spamschutz überwinden, das Bild zusammen setzen, und dann auf "Vorschau" oder "Senden" drücken, wenn für Sie alles passt.

Wenn Sie eine Spende einer Übersetzung machen wollen, wäre es schön, wenn Sie etwas vom Entstehen bzw. deren Herkunft erzählen und Ihrer Gabe vielleicht noch eine Widmung anhängen.

Gerne, so es möglich ist, werden wir Ihre Übersetzung dann auch den Seiten von Zugang zur Einsicht veröffentlichen. Für generelle Fragen zu dem Umfang der Dhamma-Geschenke auf ZzE sehen Sie bitte in den FAQ von ZzE ein.

Gerne empfangen wir Kritik und selbstverständlich auch Korrekturen oder Anregungen hier. Es steht Ihnen natürlich offen und Sie sind dazu herzlich eingeladen auch direkt mit einem eigenen Zugang hier an den Arbeiten vielleicht direkt teilzunehmen.

Sadhu!

metta & mudita
Ihr Zugang zur Einsicht Team

Um sich im Abeitsforum etwas unzusehen, klicken Sie hier. . Sie finden hier viele Informationen und vielleicht sogar neues rund um Zugang zur Einsicht.

Author Topic: [Tipitaka AN - gesamt] Anguttaranikaya - Übersetzungen (Kaethi)  (Read 11561 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Werte ZzE Freunde,

ich habe vor drei Tagen (auf ATI's Seiten ) entdeckt, daß es eine Übersetzung ins Deutsche des Anguttaranikaya gibt und auch anderer Suttas.

Ein lautstarkes "Sadhu!" an dieser Stelle dafür.  :-*

Auch wenn wie immer die "sie können gerne nehmen" Bemerkung auf der Seite ATI-Sinngemäß übernommen wurde, habe ich mir erlaubt nachzufragen, da ich leider feststellen muß, daß es oft so ist, daß Leute dies nur so sagen oder schreiben, aber sehr selten wirklich geben wollen.

Auch ist es mir mittler weile Bewusst, daß sich nur wenige auf konkrete Fragen äußern. Also ist das hier, daß einige was ich zu tun vermag.

Auf die "Gefahr" hin, daß wieder jemand verstört reagiert, wenn man ihn fragt: "Meinst du das ernst." und auf die "Sicherheit" hin, daß vielleicht doch jemand gerne etwas teilen möchte und nicht bloß seine "Schuldigkeit" neben anderer Interessen tut. Und natürlich hier wieder öffen und unverdeckt, auf die "Gefahr" hin, daß sich Leute mokieren, wenn man sich nicht auf Annahmen und Gedankelesen konzentriert und verlässt.

Also wenn dann schon nichts konkretes ergibt, mag es vielleicht etwas beitragen so manchen fest gefressenen Rost zumindest etwas aufzulockern und zu beobachten was alles aufkommt, und auch wieder vergeht.

Sollte jemand die großzügigen Übersetzer kennen oder Kontakt zu ihnen haben, würde ich mich freuen, wenn es eine gute Möglichkeit geben würde.

Danke für die Mithilfe, wie stets.

 :-*

Quote from: per email
Betreff:   anguttaranikaya
Datum:   2013-08-25 2:44
Absender:   Johann...
Empfänger:   mettasuttam [-at]live.com

Werte Dhamma Freunde,
Sehr geehrte Betreiber von anguttaranikaya.blogspot.de,

ich habe gerade freudig Ihr Seite kennengelernt. Vor einiger Zeit habe ich eine Domain zugangzureinsicht.org und etwas Webspace bekommen und bin mit ein paar anderen interessierten Personen daran, die Seite accesstoinsight.org einerseits zu "spiegeln" andererseits zweisprachig, d.h. auch in deutsche Sprache verfügbar zu machen. Zum anderen möchte ich versuchen die zahlreichen großzügigen Arbeiten dort und da etwas zentral zugänglich zu machen.
Nun habe ich entdeckt, daß sie einige Suttas vom Ehrenwerten Ajahn Thanissaro bereits ins Deutsche übersetzt haben und wollte fragen, ob es ihnen recht ist, diese Suttaübersetzungen auf zugangzureinsicht zu veröffentlichen. Würde mich auch freuen, wenn es vielleicht ein Ansporn für weitere Anstrengungen in diese Richtung ist.
So der Umfang ja nicht gerade klein ist, und meine Talente nicht sehr groß, wäre jede Unterstützung und Freude an der Arbeit mehr als ein Segen, ein Segen zum weiter teilen.


_()_ metta & mudita _()_
« Last Edit: September 25, 2013, 08:45:13 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #1 on: September 01, 2013, 01:25:27 PM »
SADHU!

 :-*
Freut mich diese schöne Nachricht zu teilen und auch von der Großzügigkeit und den Verdiensten zu berichten.

Anumodana!

Quote from: email heute 1.10.2013
Hallo Johann,
 
danke fuer deine email.
 
Es freut mich sehr, dass ihr euch um eine modernere deutsche Uebersetzung der Lehren bemueht.
Selbstverstaendlich duerft ihr die Uebersetzungen uebernehmen.
Ich habe sie auch alle auf Word Format.  Vielleicht gibt es noch einige Rechtschreib-oder Grammatikfehler, aber das ist ja leicht zu korrigieren.
Ich werde die AN von Thanissaro Bhikkhu noch zu Ende uebersetzen und dann mit der SN beginnen.  Ferien sind ja jetzt vorbei.
 
Mit Metta, Kaethi

This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #2 on: September 02, 2013, 03:43:14 PM »
Ich erlaube mir hier anzumerken, wenn mir irgend etwas auffällt. Das lässt sich dann jederzeit beheben, stresst nicht und geht nicht verloren:

Generell passe ich die Absätze und Formatierung der ATI-Vorlange an. Die Wiederholungen, die der Ehrw. Ajahn Thanissaro ausgelassen hat, Kaethi aber hinzugefügt hat, werde ich so übernehmen. Wiederholungen sind wichtig.
Die Satzzeichen passe ich dem ATI-Standard an und die doppelten Leerzeichen nehme ich wieder heraus. Ich hoffe, daß das so in Ordnung ist.
Zwar lese ich zur Zeit nicht genauer und konzentriere mich auf Vollständigkeit und Format, aber dennoch fallen mir hin und wieder Dinge auf, die ich gerne anführen möchte, das Keathi sie auch in ihrer Originalversion eventuell ändern kann.

Generell versuche ich die Anführungszeichen anzupassen (siehe: Wiki ), aber da muß ich wohl selbst auch noch viel üben.

Ein großer Unterschied zwischen der Englischen und der Deutschen Setzung ist sicher, daß man ein Komma nach den Anführungszeichen setzt. Sonst bleibe ich aus Technischer Einfachheit, stets bei hochgestellten Anführungszeichen, da es da zahlreiche verschiedene Satzzeichen gibt. Also einfach nur " " oder ' ' Anstelle von „ “ die es in zig Versionen gibt und immer anderes angezeigt werden, ja nach Schrift.

Adaptierungen und Tippfehler:

Quote
Sektierer  http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/03/tittha-sutta.html

„Mönche, gibt es (es gibt) diese drei sektiererischen Gilden, die - wenn sie von weisen Leuten begutachtet werden, nach Begründungen gedrängt werden, zurechtgewiesen werden - auch wenn sie es anders erklären könnten, in (einer Lehre des) Nichthandeln stecken bleiben. Welche drei?

http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/03/tittha-sutta.html
„Und was ist die edle Wahrheit der Beendigung von Stress (dukkha)?
Durch das restlose

(Kamma-Erzeugungen – vielleicht ist ein anderes Wort hilfreich: Gestaltung, Formation oder nur Erzeugung.)

http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/03/bhaya-sutta.html
Dies sind die drei Dinge, die ununterwiesene herkömmliche Menschen als Mutter-Kind-Trennung-Gefahren beschreiben. (Punkt)


http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/02/blog-post.html
„Nun Kalama, derjenige der ein Schüler der Edlen ist - dessen Geist nun frei von Feindseligkeit ist, frei von Böswilligkeit ist, unbefleckt und rein ist - erwirbt diese vier Zusicherungen im Hier und Jetzt:

„So ist es, Erhabener.  So ist es, Gut-Geganger.  Ein Schüler der Edlen - dessen Geist nun frei von Feindseligkeit ist, frei von Böswilligkeit ist, unbefleckt und rein ist - erwirbt vier Zusicherungen im Hier und Jetzt:

„Wenn es eine Welt nach dem Tod gibt, wenn es die Frucht der Handlungen, die zu Recht und Unrecht getan wurden, gibt, dann ist dies die Grundlage durch die ich mit dem Zerfall des Körpers, nach dem Tod, in einem guten Bestimmungsort, in der himmlischen Welt, wieder erscheinen werde.“

Den Absatz gibt es glaube ich im Original nicht, er kommt erst später vor.

Die Wiederholung danach dürfte fehlen:


"'If there is a world after death, if there is the fruit of actions rightly & wrongly done, then this is the basis by which, with the break-up of the body, after death, I will reappear in a good destination, the heavenly world.' This is the first assurance he acquires.

"'But if there is no world after death, if there is no fruit of actions rightly & wrongly done, then here in the present life I look after myself with ease — free from hostility, free from ill will, free from trouble.' This is the second assurance he acquires.

"'If evil is done through acting, still I have willed no evil for anyone. Having done no evil action, from where will suffering touch me?' This is the third assurance he acquires.

"'But if no evil is done through acting, then I can assume myself pure in both ways.' This is the fourth assurance he acquires.

"One who is a disciple of the noble ones — his mind thus free from hostility, free from ill will, undefiled, & pure — acquires these four assurances in the here-&-now.

Ich denke auch Kaethi freut sich sehr, wenn der eine oder andere vielleicht auch Schreib und Grammatikfehler berichten möchte.
Einfach hier ein formloses Post machen.

Danke!

 :-*
« Last Edit: September 03, 2013, 01:37:13 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #3 on: September 02, 2013, 04:23:18 PM »
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.068.than.html
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/02/titthiya-sutta.html

Hier fehlt der erste Teil:

"Monks, if you are asked by wanderers of other sects, 'Friends, there are these three qualities. Which three? Passion, aversion, & delusion. These are the three qualities. Now what is the difference, what the distinction, what the distinguishing factor among these three qualities?' — when thus asked, how would you answer those wanderers of other sects?"

"For us, lord, the teachings have the Blessed One as their root, their guide, & their arbitrator. It would be good if the Blessed One himself would explicate the meaning of this statement. Having heard it from the Blessed One, the monks will remember it."

"In that case, monks, listen & pay close attention. I will speak."

"As you say, lord," the monks responded.


Zwei Worte sind mir aufgefallen:
"Irritation" wurde als "Verärgerung" übersetzt: Paṭighanimittantissa vacanīyaṃ. paṭigha : [m.] anger; repulsion; collision. Vielleicht ist hier Verärgerung zu "extrem". Irritation, so wie meine Posts hier, z.B. störend sein können und sicher auch zum Ärger führen können.

"unattractive" als "Reizlosen" Asubhanimittantissa vacanīyaṃ asubha : [adj.] unpleasant; ugly. (nt.) a corpse. Meist wird es als das "Unschöne" übersetzt. reizlos ist sicherlich auch passend, aber um raga "Begiede" (passion als Leidenschaft übersetzt) zu entgegnen, ist schön hartes Zeug nötig.
« Last Edit: September 03, 2013, 01:36:53 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #4 on: September 03, 2013, 10:27:59 AM »
Im Kalamasutta ist mir aufgefallen, daß "verblendet" als "verblended" geschrieben wurde. Vielleicht kommt es auch in anderen Suttas vor. (in AN1 bis AN 3.67 jedenfalls nur hier)

"Nun, Kalama, einer, der ein Schüler der Edlen ist - nun ohne Gier, ohne bösen Willen, unverblended, wachsam und entschlossen - durchdringt fortwährend die erste Richtung [den Osten] - sowie die zweite Richtung, die dritte, die vierte - mit einem von Wohl Wollen durchtränkten Bewusstsein. So durchdringt er fortwährend oben, unten, und rundherum, überall und in jeder Hinsicht den allumfassenden Kosmos mit einem von Wohl Wollen durchtränkten Bewusstsein: reichlich, weit reichend, unermesslich, frei von Feindseligkeit, frei von Böswilligkeit.
« Last Edit: September 04, 2013, 05:36:01 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #5 on: September 04, 2013, 03:20:01 AM »
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.070.than.html
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/03/muluposatha-sutta.html
Hier scheint dieser Absatz verloren gegangen zu sein:

"And what is the Uposatha of the Noble Ones? It is the cleansing of the defiled mind through the proper technique. And how is the defiled mind cleansed through the proper technique?

"There is the case where the disciple of the noble ones recollects the Tathagata, thus: 'Indeed, the Blessed One is worthy and rightly self-awakened, consummate in knowledge & conduct, well-gone, an expert with regard to the world, unexcelled as a trainer for those people fit to be tamed, the Teacher of divine & human beings, awakened, blessed.' As he is recollecting the Tathagata, his mind is calmed, and joy arises; the defilements of his mind are abandoned, just as when the head is cleansed through the proper technique. And how is the head cleansed through the proper technique? Through the use of cosmetic paste & clay & the appropriate human effort. This is how the head is cleansed through the proper technique. In the same way, the defiled mind is cleansed through the proper technique. And how is the defiled mind cleansed through the proper technique? There is the case where the disciple of the noble ones recollects the Tathagata... As he is recollecting the Tathagata, his mind is cleansed, and joy arises; the defilements of his mind are abandoned. He is thus called a disciple of the noble ones undertaking the Brahma-Uposatha. He lives with Brahma [= the Buddha]. It is owing to Brahma that his mind is calmed, that joy arises, and that whatever defilements there are in his mind are abandoned. This is how the mind is cleansed through the proper technique.

"[Again, the Uposatha of the Noble Ones] is the cleansing of the mind through the proper technique. And how is the defiled mind cleansed through the proper technique?


Hier scheint das Anführungszeichen zu früh gesetzt:
Quote
- dort wiedererschienen, die selbe Art von Großzügigkeit ist auch in mir gegenwärtig.
Mit welcher Erkenntnis sie auch ausgestattet waren, dass sie – als sie aus diesem Leben fielen - dort wiedererschienen, die selbe Art von Erkenntnis ist auch in mir gegenwärtig."

Vielleicht ist statt "nachahmen" bzw. "ahmen", "nacheifern" besser? Nachahmen hat so etwas wie Schauspielen oder wollen und nicht können, an sich.

"Mittels dieses Einflusses ahme ich die Arahants nach und mein Uposatha wird eingehalten."

Da werden cosmetics angeführt und das wurde als Schminke übersetzt. Gemeint ist da alles was zur Verschönerung und Pflege des Körpers dient. Also auch Öle, Hautcremen ... nicht nur "markante" Zierbemalungen. Also alles außer Kernseife, wenn man genau ist.  :) Ist mir nur aufgefallen. Medizin ist da natürlich nicht enthalten und noch immer ein Schlupfloch.


Quote
„Zwei menschliche Jahrhunderte kommen einem Tag und Nacht unter den Devas  (Yama Devas)der Stunden gleich.
Dreißig solche Tage und Nächte machen einen Monat aus.
Zwölf solcher Monate machen ein Jahr aus.
Zweitausend solcher himmlischen Jahre machen die Lebensdauer unter den Devas der Stunden aus.
Nun ist es möglich, dass ein bestimmter Mann oder Frau – da er diesen Uposatha, der mit acht Gliedern ausgestattet ist, eingehalten hat – beim Zerfall des Körpers, nach dem Tode, unter den Devas der Stunden wiedergeboren werden könnte.  In Bezug auf dies sagt man,
„Königliche Herrschaft über die Menschen ist eine magere Sache, wenn sie mit himmlischer Glückseligkeit verglichen wird."
« Last Edit: September 04, 2013, 09:43:54 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #6 on: September 04, 2013, 04:51:24 AM »
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/03/muluposatha-sutta.html
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.071.than.html

„Befürwortest du auch, Freund Ananda, das Aufgeben der Leidenschaft?
Befürwortest du auch das Aufgeben der Abneigung?
Befürwortest du auch das Aufgeben der Verblendung?"


Tumhe'pi āvuso ānanda rāgassa pahāṇaṃ paññāpetha. Dosassa pahāṇaṃ paññāpetha. Mohassa pahāṇaṃ paññāpethāti.

Zwar wird passion (raga) in der Regel als Leidenschaft übersetzt, aber gerade wenn man die Mulas (Wurzeln) ansieht, ist des doch vielleicht verwirrend. Raga = Zuneigung, Begierde, Gier, Verlangen und alle Drei Wurzeln führen zur Leidenschaft. Zuneigung führt zu Leiden-schaft (dukkha), Abneigung führt zu Leidenschaft (Dukkha), Verblendung führt zur Leidenschaft (Dukkha).
Es ist mehr so, daß das Wort im Deutschen Ursache und Wirkung vereint und ja oft sogar als positiv angesehen wird, diese Leidenschaft.
Um vielleicht nicht Gier oder Begierde nehmen zu müssen wäre eben Zu-neigung als "Gegenstück" zur Abneigung (dosa) günstig.

Leidenschaft ist eigentlich eine perfekte Übersetzung von dukkha, im Deutschen leider unentdeckt von den meisten.


Betreffend "Befürwortest" paññāpetha, advocate aht wohl kein gutes passendes Deutsches Wort. Beführwörten hat eher eine passive Nuance, wohingegen hier mehr ein absolutes Dahinterstehen gemeint ist, und ein Lehren dessen.



Paññāpeti [Caus. of pajānāti] 1. to make known, declare, point out, appoint, assign, recognise, define D i.119 (brāhmaṇā brāhmaṇaŋ), 180, 185, 237; It 98 (tevijjaŋ brāhmaṇaŋ), Pug 37, 38; PvA 61 (āsanaŋ). -- 2. to lay down, fold out, spread PvA 43 (sanghāṭiŋ). -- pp. paññatta (q. v.). -- Caus. II. paññāpāpeti Jiii.371.

paññāpetu : [m.] regulator; one who declares.

paññā - Wissen, Einsicht , āpeti - appoti "to cause to reach or obtain" Also wörtlich könnte man sagen "Verursachen des Erlangens von Einsicht/Wissen"
« Last Edit: September 04, 2013, 09:44:03 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #7 on: September 04, 2013, 10:02:13 AM »
Dazwischen mal zur Plastifizierung  :) und Auflockerung zwischen all den Pixeln und Buchstaben  :-\  :D

Und was das Cookiemonster über Achtsamkeit und raga zu sagen hat für jene die etwas Ryhm brauchen.

Euer temporäres Tat-eien-monster.

Me Can Take Deep Breaths

When me lose control

When me have no doubt

Me have strategies

That can calm me down

Me can talk to self

Me can stand up straight

Me can take deep breaths

Me can self-regulate


 :D

Danke hier auch mal ganz dick und öffentlich auf die Super Unterstützung von Kaethi hier im Hintergrund, ganz leise und stets flink und bedacht. Sadhu!

 :-*
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #8 on: September 04, 2013, 10:38:40 AM »
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.072.than.html
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/05/ajivaka-sutta.html

Kleinigkeit:

Ich habe gehört, dass bei einer Gelegenheit sich der ehrwürdige Ananda in Kosambi
im Ghosita Kloster aufhielt. (in Ghositas Kloster) oder (im Kloster Ghositas)

I have heard that on one occasion Ven. Ananda was staying in Kosambi at Ghosita's monastery.

« Last Edit: September 05, 2013, 04:38:26 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #9 on: September 04, 2013, 12:03:42 PM »
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.076.than.html
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/05/bhava-sutta-1.html

Ich bin mir nicht sicher, ob das richtig übersetzt ist:

The consciousness of living beings hindered by ignorance & fettered by craving is established in/tuned to a lower property. Thus there is the production of renewed becoming in the future.

"Das Bewusstsein der Lebewesen, die durch Unwissenheit beeinträchtigt werden und durch Begierde gefesselt werden, wird in einer niedereren Beschaffenheit begründet.  Somit wird erneuertes Werden in der Zukunft geschaffen."

Vielleicht: Das Bewusstsein der Lebewesen, durch Unwissenheit beeinträchtigt und durch Begierde gefesselt, ist eingerichtet für niedrigere Beschaffenheit bestimmt zu sein?

in/tuned so wie ich das verstehe (abseits von klarem Sprachverständis) ist damit gemeint, daß das Bewußtsein, durch dies und das, gefestigt (daran gebunden) zu niedrigen Bereichen/Ebene geneigt/gerichtet zu werden, und nicht das es in einem Bereich/Beschaffenheit begründet ist, und das Pferd von der anderen Seite aufgezogen: Das Bewußtsein ist so, um die Mulas sind so, weil es in einer niedrigen Beschaffenheit begründet ist. Wenn man das "in" weg läßt und sich mehr auf das "tuned" bezieht, wird das denke ich sichtbarer.

Der Satz so wie er steht würde ja für niedrige Beschaffenheit keinerlei Auswege anbieten.

feines/niedriges Bewusstsein + (Unwissenheit+Begierde) =

Patiṭṭhita [pp. of patiṭṭhahati] established in (loc.), settled, fixed, arrayed, stayed, standing, supported, founded in

Avijjā(Unwissenheit)nīvaraṇānaṃ(behindert) sattānaṃ(Wesen) taṇhā(Begierde)saṃyojanānaṃ(gefesselt) majjhi(mgewöhnlich/mittel)māya(geneigt/gemacht) dhātuyā(Beschaffenheit) viññāṇaṃ(Bewusstsein) patiṭṭhitaṃ(etabliert).

 :-\  :)
« Last Edit: September 05, 2013, 04:42:17 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #10 on: September 04, 2013, 12:36:49 PM »
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/05/bhava-sutta-2.html
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.077.than.html

Dann ging der ehrwürdige Ananda ging zum Erhabenen und bei der Ankunft, nachdem er sich vor ihm verbeugt hatte, setzte sich zur Seite.

Die in/tuned - Einrichtungssache wie im vorhergehenden Sutta

Ergänzung:
Dann ging der ehrwürdige Ananda zum Erhabenen und bei der Ankunft, nachdem er sich vor ihm verbeugt hatte, setzte sich auf eine Seite.

Entschuldige, lese ja nicht immer so genau und habe da noch einen Fehler übersehen.


Das ist nicht wirklich Deutsch. "und bei der Ankunft (...) setze sich auf die Seite"

Wenn man den Satz so haben möchte: und bei der Ankunft (...) setzte er sich auf die Seite.", ist aber nicht sehr elegant.

"on arrival" ist ja der "Nebensatz" bzw. "Nebenbemerkung". Was wäre wenn man es so übersetzen würde:

Then Ven. Ananda went to the Blessed One and, on arrival, bowed down to him and sat to one side.

Dann ging der ehrwürdige Ananda zum Erhabenen und, mit der Ankunft, verbeugte er sich vor ihm und setzte sich ein eine Seite.
« Last Edit: September 05, 2013, 11:16:33 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #11 on: September 04, 2013, 02:13:23 PM »
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.089.than.html
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/07/sikkha-sutta-2.html

"And what is the training in heightened discernment? There is the case where a monk, through the ending of the mental fermentations, enters & remains in the fermentation-free awareness-release & discernment-release, having known & made them manifest for himself right in the here & now. This is called the training in heightened discernment.

Und was ist die Schulung in gehobener Erkenntnis?
Da gibt es den Fall, da ein Mönch durch das Enden der geistigen Gärungen die Bewusstsein-Befreiung ohne geistige Gärungen und die Befreiung durch Erkenntnis betritt und darin verbleibt, nachdem er es genau im Hier und Jetzt erfahren hat und für sich selbst offenbar gemacht hat. (Punkt)
Dies nennt man die Schulung in gehobener Erkenntnis.


Da schient das beliebte "&" einerseits zerrissen zu sein und bei "Befreiung durch Erkenntnis" bin ich mir nicht sicher:

awareness-release: Bewusstsein (Geistes?)-Befreiung cetovimuttiṃ (andere sagen emancipation of heart (Herzensbefreiung) dazu (ceto Geist/Herz)
discernment-release: Einsichts-Befreiung? (Befreiung durch Erkenntnis) paññāvimuttiṃ (andere würden die Abweichung in der Übersetzung stützen: emancipation through insight.)

Unlogisch, warum der Übersetzer einmal "emancipation through insight" und einmal "emancipation of heart" sagt. Für "throught" finde ich persönlich keine Begründung, äußer Annahme und vielleicht hat der Ehrw. Ahjan Thanissaro auch so gedacht.
« Last Edit: September 04, 2013, 02:27:24 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #12 on: September 04, 2013, 06:10:02 PM »
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/07/accayika-sutta.html
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.091.than.html

There is the case where a farming householder quickly gets his field well-plowed & well-harrowed. Having quickly gotten his field well-plowed & well-harrowed, he quickly plants the seed. Having quickly planted the seed, he quickly lets in the water & then lets it out.

Da gibt es den Fall, da ein bäuerlicher Haushälter seinen Acker geschwind gut pflügen und gut eggen lässt. [1]  Nachdem sein Acker geschwind gut gepflügt und gut geeggt wurde, sät er geschwind die Samen.  Nachdem er die Saat geschwind gesät hat, lässt er geschwind das Wasser ein und dann lässt er es heraus.[2]

[1] Ich denke da war mehr "schnell selbst auf die Reihe bekommen" gemeint, als es schnell machen zu lassen.

[2] Die Reisfelder sind wie kleine Stauseen. In der Anfangsphase, bis die Zöglinge sprießen. deren diese kleinen Felder umgeben mit kleinen Dämmen geflutet und danach wenn einmal gute Zöglinge da sind dürfen sie nicht stets flutet stehen, da die Pflanzen sonst eingehen. Damit war wohl der Ablauf des Ablassens den Wassers gemeint, ein sehr wichtiger Akt und bedarf in Reisdörfern immer vieler Umsicht, da ja das Wasser von einem Feld zum anderen fließt und beschädigen kann. Vielleicht ist ablassen, bzw, läßt es ab besser.


Nicht sicher ob die Übersetztung aus dem Englischen so treffend ist.

Strong will be our desire for the undertaking of heightened virtue. Strong will be our desire for the undertaking of heightened mind. Strong will be our desire for the undertaking of heightened discernment.

Stark wird unser Wunsch für die Verpflichtung der erhöhten Tugend sein. Stark wird unser Wunsch für die Verpflichtung des erhöhten Geistes sein. Stark wird unser Wunsch für die Verpflichtung der erhöhten Erkenntnis sein.

Unterstützend in Pali:

Stark wird unser Wunsch für die Verpflichtung der erhöhten Tugend sein.

Adhisīlasikkhāsamādānaṃ adhicittasikkhāsamādānaṃ adhipaññāsikkhāsamādānaṃ.

zb. Adhisīlasikkhā = training in higher morality
samādānaṃ/sam-ādāna = n. taking fully or entirely, taking upon one's self. contracting, resolve, determination

Vielleicht: "Stark wird unser Bestreben nach Einhaltung der Übung in höherer Tugend sein."
« Last Edit: September 05, 2013, 04:48:06 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Anguttaranikaya - Übersetzungen
« Reply #13 on: September 05, 2013, 08:11:19 AM »
http://anguttaranikaya.blogspot.de/2013/02/lonaphala-sutta.html
http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/an/an03/an03.099.than_en.html

[1] Es heißt glaube ich "Der Salzkristall"


[2] Die Fußnotensetzung scheint gegenüber den Original abgeändert zu sein.

'Now, a trifling evil act done by what sort of individual takes him to hell? There is the case where a certain individual is undeveloped in the body, [2] undeveloped in virtue, undeveloped in mind [i.e., painful feelings can invade the mind and stay there], undeveloped in discernment: restricted, small-hearted, dwelling with suffering.   A trifling evil act done by this sort of individual takes him to hell.

'Now, a trifling evil act done by what sort of individual is experienced in the here & now, and for the most part barely appears for a moment? There is the case where a certain individual is developed in the body,[3] developed in virtue, developed in mind [i.e., painful feelings cannot invade the mind and stay there], developed in discernment: unrestricted, large-hearted, dwelling with the unlimited. A trifling evil act done by this sort of individual is experienced in the here & now, and for the most part barely appears for a moment.



Habe ich mir erlaubt zu ergänzen:
[d.h. schmerzvolle Gefühle können im Geist eindringen und verbleiben dort]
[d.h. schmerzvolle Gefühle können im Geist nicht eindringen und dort verbleiben]

In der Übersetzung auf anguttaranikaya.blogspot.de ist es ja in den Fußnoten klar gestellt.

[3]
"There is the case where a certain person is thrown into jail for half a dollar (kahapana), is thrown into jail for a dollar, is thrown into jail for one hundred dollars. And there is the case where another person is not thrown into jail for half a dollar, is not thrown into jail for a dollar, is not thrown into jail for one hundred dollars.

"Da wird eine bestimmte Person wegen eines halben Euros (kahapana) ins Gefängnis geworfen, wird wegen einem Euro ins Gefängnis geworfen, wird wegen hundert Euro ins Gefängnis geworfen. Und da wird eine andere Person nicht wegen einen halben Euros ins Gefängnis geworfen, wird nicht wegen einem Euro ins Gefängnis geworfen, wird nicht wegen hundert Euro ins Gefängnis geworfen."

In manchen fällen wird es mit "Da kommt es vor, dass..." übersetzt und manchmal nicht. Mag den Sinn nicht schmälern, wollte es nur erwähnen.



Mit den kleinen Korrekturen ([1], [2]) übernommen, wenn noch abgeändert wird, bitte Bescheid geben, daß ich es noch mal ändern kann wenn gewünscht und wird gerne in jeder Weise angenommen.




« Last Edit: September 05, 2013, 11:17:31 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: [Tipitaka AN - gesamt] Anguttaranikaya - Übersetzungen (Kaethi)
« Reply #14 on: October 15, 2013, 02:00:49 PM »
Ich wollte mal kurz über die Arbeiten um AN von der werten Keathi berichten.

Zuerst mal riesen Lob an Sie. Jeder der mich etwas kennt, weiß, daß es wenige Leute gibt, die eine Konversation mit dem "Ungustl" länger als drei Mail lange aushält. Respekt.

Kaethi bemüht sich gerade AN 1 bis 3 nochmal vollständig durchzuarbeiten. Sadhu!

Ich hab für Kaethis Übersetzungen die File-Kennung _kaet eingeführt. D.h. alle Files sehen dann so aus: "http://z....than_kaet.html" So ist da ein besserer Überblick.

"Gierig" wie ich bin, versuche ich, wenn nur irgend möglich, jedes File, wenn es schon mal offen ist auch gleich zu übersetzen, sodaß wir die umfangreiche AN-Sammlung zumindest als Grundstock gemeistert bekommen.

Noch immer bin ich zuversichtlich, daß Kaethi sich vielleicht hier direkt einbringen möchte, da Sie da bessere Kritik hätte, als nur durch meine beschränkte Sprachkenntnis.

Wie auch immer, mehr als bewundernswerter Einsatz hier von Kaethi und ich denke, daß wir die nächsten zwei Drei Tage die ersten drei Bücher vollständig haben und es übersichtlicher betreffend dem Korregierstand ist.

 :-*

PS: perfekt wäre, wenn sich eine Dame mit solider Sprachkenntnis vielleicht etwas um Aushilfe bemühen möchte und etwas Zeit den Korrekturlesen widmen würde.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
11 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
October 18, 2017, 05:52:40 AM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

October 07, 2017, 02:48:39 AM
Der Tathagata tut das, wenn man ihn in seinem Dhamma sieht, und dieser, entgegen Personen, kommt auf wenn man ihn nährt, und einmal da, geht er für einen nicht mehr verloren, bleibt Tor zur Todlosigkeit.
 

Marcel

October 06, 2017, 11:37:24 PM
 :-*
 

Marcel

October 06, 2017, 11:36:31 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann :-* mögen sie noch lange leben,   für das wohl vieler.... anumodana, ich freue mich sehr! sie decken auf, was vorher verdeckt. so das vijja entstehen kann, und avijja gehen muss!! geht direkt ins herz!
 

Johann

October 06, 2017, 04:19:37 PM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

September 28, 2017, 03:51:05 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 27, 2017, 12:17:53 PM
Nyom Sophorn, Roben mag man immer geben können. Im Monat nach dem Vassa Ende, ist es für jene Mönche, die den Vassa gehalten haben, möglich und einfacher für den Eigenbedarf Roben anzunehmen.
 

Sophorn

September 27, 2017, 07:01:23 AM
Bhante, ist dann die Robengabe möglich ab dem 5. Okt. bid zum nächsten Vollmond oder darf man auch danach Roben geben? :-*
 

Sophorn

September 27, 2017, 05:44:45 AM
Wie geht es Bhante heute? Haben die Tropfen geholfen?
 ::) :-*
 

Johann

September 05, 2017, 01:21:44 AM
Gerestet: funktioniert tadellos. Nochmal alle Zugangsdaten gemailt, Nyom.
 

Sophorn

September 04, 2017, 02:06:42 PM
Kana hat mit U. Chamroeun das Login mit neuem Passwort erfolglos versucht.
Daraufhin versuchten kana das über die Veränderung über E-mail, aber da erschien, dass die E-mailadresse nicht gültig war (die hatten Bhante auch an kana in der Mail bestätigt)
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 04, 2017, 11:52:03 AM
Sollte email im Posteingang haben, Nyom Sophorn.
 

Johann

September 04, 2017, 11:41:14 AM
Kann nicht antworten auf was, Nyom Maria? Was und wo genauer?

Nyom Sophorn. Nyom Chomroeun kann kurzlich email Daten bekommen. Mal annehmend das PW auch vergessen, (abgesenhen von der Möglichkeit, link zu drücken wenn) wird Atma ein neues anlegen und ihm mailen.
 

Maria

September 04, 2017, 11:30:41 AM
 :-*
Werther Bhante , selbiges Problem was ich schon einmal hatte, Login geht aber kann nicht antworten, bin am Nachmittag bei neuen Computer, dieser hier ist schon über 12 Jahre alt.
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:23:14 AM
Kana hat das File runtergeladen und U. Chamroeun gegeben,  der sich um die Kprrektur annehmen möchte. Kana wird auch gern das File den anderen Schülern zum Lesen teilen. Ev. sehen mehr Augen mehr.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:17:06 AM
Verehrter Bhante, Chamroeun kann sich nicht einloggen. Ist das Passwort für E-mail oder sangham.net? In beiden Fällen haben kana das erfolglos probiert.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:08:26 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 278
  • Latest: Dirk
Stats
  • Total Posts: 13000
  • Total Topics: 2488
  • Online Today: 11
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 11
Total: 11