* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[January 15, 2018, 09:15:20 PM]

[January 15, 2018, 04:10:38 PM]

[January 14, 2018, 09:56:25 AM]

[January 13, 2018, 07:15:25 PM]

[January 13, 2018, 05:40:29 PM]

[January 13, 2018, 05:24:49 PM]

[January 13, 2018, 04:42:42 PM]

[January 13, 2018, 11:50:24 AM]

[January 12, 2018, 06:12:47 PM]

[January 12, 2018, 02:57:17 PM]

[January 12, 2018, 11:46:06 AM]

[January 10, 2018, 05:58:30 AM]

[January 09, 2018, 07:32:38 PM]

[January 09, 2018, 01:20:56 PM]

[January 09, 2018, 11:15:49 AM]

[January 09, 2018, 07:35:21 AM]

[January 09, 2018, 07:30:04 AM]

[January 09, 2018, 05:11:20 AM]

[January 09, 2018, 05:09:36 AM]

[January 09, 2018, 03:08:52 AM]

[January 09, 2018, 01:29:24 AM]

[January 08, 2018, 06:33:37 PM]

[January 08, 2018, 02:39:29 PM]

[January 07, 2018, 03:55:15 AM]

[January 05, 2018, 07:17:28 AM]

[January 04, 2018, 12:49:58 PM]

[January 03, 2018, 12:56:52 PM]

[January 03, 2018, 12:05:50 PM]

[January 01, 2018, 02:05:13 PM]

[January 01, 2018, 12:52:24 PM]

[January 01, 2018, 10:57:04 AM]

[January 01, 2018, 10:16:16 AM]

[January 01, 2018, 10:12:54 AM]

[January 01, 2018, 03:51:14 AM]

[December 31, 2017, 04:34:36 PM]

[December 31, 2017, 08:38:00 AM]

[December 31, 2017, 05:33:43 AM]

[December 31, 2017, 04:44:17 AM]

[December 30, 2017, 10:20:20 AM]

[December 30, 2017, 09:47:04 AM]

[December 29, 2017, 03:25:41 PM]

[December 29, 2017, 02:43:34 PM]

[December 28, 2017, 02:58:21 PM]

[December 28, 2017, 01:23:57 PM]

[December 27, 2017, 02:01:32 PM]

[December 25, 2017, 04:10:57 PM]

[December 25, 2017, 08:38:41 AM]

[December 25, 2017, 06:22:42 AM]

[December 25, 2017, 05:15:56 AM]

[December 24, 2017, 03:18:22 PM]

Author Topic: Apps auf google play anders teilen und annehmen legal?  (Read 392 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Apps auf google play anders teilen und annehmen legal?
« on: February 13, 2017, 06:50:55 AM »
Atma hat sich ja bisher nicht wirklich genauer eingelesen und ist ob der Legalität anderer Wege nur seinem "Verdacht" oder "Abschätzung" von Natürlichkeiten nachgegangen, hat deshalb auch stets auf Dinge aufmerksam gemacht.

Hier vielleicht ein sehr klarer Beitrag dazu von einem Rechtsanwalt:
Android ohne Google, Apps ohne Play Store?

Also wie überall ist es nicht möglich auf der einen Seite zu "entsagen" oder Verbindlichkeit verweiden und es sich dann doch wieder auf umwegen zu beschaffen.

Soweit Atma es sieht, ist es speziell für jene, die sich an hohe und ehrliche Maße der Tugend halten wollen, nur möglich, wenn Apps direkt oder indirekt vom Ersteller bzw. Besitzer, vom googlemarkt unabhängig und persönlich geben, teilen.

Hier noch mal zur Erinnerung was das erlaubte Nehmen im Vertrauen betrifft, so ein Nehmen mittels dowload z.B. diesem entspricht:

m einen Gegenstand rechtens im Vertrauen zu nehmen, gibt Mv.VIII.19.1 fünf Bedingungen an, die vorhanden sein müssen:

a. der Besitzer muß ein Bekannter sein.
b. Er/sie ist ein Nahestehender.
c. Er/sie hat von der Sache gesprochen. (Entsprechend dem Kommentar bedeutet das, daß er/sie gesagt hat: "Sie mögen jegliches meiner Besitztümer, das sie wollen, nehmen.")
d. Er/sie ist immer noch am Leben.
e. Man weiß, daß er/sie erfreut ist, wenn man es nimmt.

Der Kommentar zu dieser Regel bemerkt, daß in der Praxis nur drei dieser Bedingungen getroffen werden müssen: die Vierte, die Fünfte und einer der ersten drei. Wie das Vinaya-Mukha bemerkt, sind da gute praktische Gründe, des Kommentars Auslegung hier zu übernehmen. Da ist auch der formale Grund, daß andererseits die ersten Bedingungen, sich gegenseitig einschließen würden.

Mv.VIII.31.2-3 bespricht, wie ein Gegenstand rechtens im Vertrauen genommen werden kann, wenn ein Bhikkhu, als Kurier, es vom Spender, einem beabsichtigten Empfänger überbringt. Der entscheidende Faktor ist, was der Spender sagt, während er den Gegenstand aushändigt, welches offensichtlich bestimmt, wer die Rechte des Besitzes über einen Gegenstand trägt, während er übermittelt wird. Wenn der Spender sagt: "Geben Sie es ..." (was bedeutet, daß der Besitz jetzt noch nicht an den Empfänger übertragen wurde), mag man den Gegenstand rechtens, im Vertrauen des Spenders, aber nicht des Empfängers, nehmen. Wenn er/sie sagt: "Ich gebe dieses an …" (was den Besitz an den Empfänger überträgt), mag man rechtens den Gegenstand im Vertrauen des Empfängers, nicht aber des Spenders, nehmen. Wenn, bevor der Kurier den Gegenstand, dem abgesehenen Empfänger, überbringen kann, er erfährt, daß der Besitzer, wie von der Aussage des Spenders bestimmt, gestorben ist, mag er den Gegenstand als ein Erbe des Besitzers betrachten.

In beiden Fällen, in denen der Gegenstand berechtigt, als anvertraut genommen wurde, bespricht keiner der Texte, ob die Faktoren aus Mv.VIII.19.1 ebenfalls getroffen werden müssen, oder ob die Erlaubnis hier, spezielle Ausnahmen zu jenen Faktoren sind, die speziell einem Kurier zugesprochen werden. Weil die Erlaubnis darüber so genau ist, wer Besitz über den Gegenstand hält, während es überliefert wird, erscheint es jedoch so, daß der Besitzer ein Recht dazu hat, eine Zufriedenheit, oder Unzufriedenheit über den Kurier, der dann Gegenstand im Vertrauen nimmt, auszudrücken. Dies legt dann weiter nahe, daß der Kurier des Besitzers Wünsche ebenfalls berücksichtigt, was dazu leitet, das die Faktoren, angeführt in Mv.VIII.19.1, noch immer halten.

Das Vinita-Vatthu behandelt einen Fall, in dem ein Bhikkhu fälschlicher Weise denkt, daß er das Recht hat, den Gegenstand im Vertrauen zu nehmen, und der Buddha benannte dies als "Fehlvorstellung im Bezug auf Vertrauen", und verhängte keine Strafe. Der Kommentar zu dieser Regeln ergänzt, daß wenn der ursprüngliche Besitzer, einem darüber in Kenntnis setzt, das er unerfreut ist, weil er eigentlich den Gegenstand für einen anderen Nutzen behalten wollte, man ihm diesen zurückgeben sollte. Aber, im Einklang mit dem Vinita-Vatthu, wird keine Bestrafung für das Nichtzurückgeben angegeben. Wenn der Besitzer aus dem einen oder anderen Grund unerfreut ist, sagt der Kommentar, ist da kein Bedarf den Gegenstand zurückzugeben.

Denken Sie nicht, daß Vinaya nur für Mönche ist, und für jeden, der selbst etwas moralisches Bedenken entwickelt hat, oder damit groß geworden ist, sind all diese Ausführungen in der Vinaya nichts vordenköpfstoßendes und natürlich.

Der Unterschied zwischen Laien und Mönchen ist, daß Laien einen Handel eingehen können, indem sie sich anderwertig verpflichten, etwa durch Bindung oder Werbungsentgegennahme. Solche Bedingungen können, sollen, und wenn gut, wollen Mönche nicht eingehen, stehen insofern leicht davon ab, da sie verzichten können, sollen, wollen und bleiben damit gegenüber der Welt bindungsfrei, indem sie nur Gegebenes Empfangen und sich damit ausschließlich in Verbindlichkeit mit Kalayanamittas, den Drei Juwelen, begeben. Ist es ja aufgrund drr Güte der drei Juwelen, dass man ihnen, wenn selbst noch nicht wirklich wahrer Teil davon, Gaben bedingungslos gibt.

Jedeman tut gut, sich entweder an die Bedingungen zu halten, wenn er die übrigen Verdienste hat (sprich gegenleistung erbringt um frei wie möglich zu bleiben, oder lernt darauf zu verzichten, wenn das Einhalten der Bedingungen Last oder nicht möglich ist).

Was da alles an Rechtsideen von moralisch schwachen zur "Entkriminalisierung", vor allem aus den USA, Australien und ehemaligen kommunistischen Ländern kommt, ist einfach nur Unfug, verwirrt Ordnung und treib viele in noch mehr Schulden und Bindung, Armut hat einen Grund. Die Auswirkungen von "Nehmen was nicht (so) gegeben ist" sind global verheerend, wenn viele sie auch nicht sehen möchten und odrr dumm beschwichtigen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
12 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
January 16, 2018, 05:54:20 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Sophorn

January 09, 2018, 07:48:37 AM
 :-* :-* :-*
sadhu. anumodana.
 :-* :-* :-*
 

Johann

January 09, 2018, 01:51:15 AM
Sadhu! Anumodana!
 

Marcel

January 09, 2018, 01:39:30 AM
 :-*allen ein verdienstvollen uposatha :-*
 

Johann

January 03, 2018, 11:42:34 AM
ធម្មតា ញោម។ Dhammatā, Ñoma.
 

Marcel

January 03, 2018, 10:39:23 AM
 :-* បាទ :-*  អរគុណ :-*  ខ្ញុំសុខសបាយជាទទអរគុណ  :-* ehrwürdiger bhante, ja mir geht es gut! ich hab mich er-holt!  wie geht es ihnen?  :-*
 

Johann

January 03, 2018, 10:30:20 AM
Marcel. Er- oder besser vielleicht Entholt und Verdaut?
 

Marcel

January 03, 2018, 10:24:49 AM
 :-* :-* :-*
 

Chanroth

January 02, 2018, 04:59:02 AM
សាធុសាធុ :-*
 

Johann

January 01, 2018, 02:05:59 PM
Sokh chomreuon, Nyom.
 

Chanroth

January 01, 2018, 12:36:03 PM
 :-* :-* :-*Karuna tvay bongkum
 

Johann

January 01, 2018, 12:42:33 AM
Einen freidvollen und erkenntnisreichen Vollmond Uposatha, am ersten Tag des Jahres.
 

Johann

December 31, 2017, 05:59:48 PM
Also hier spricht man nun schon von Wiedergeburt 2018.
 

Maria

December 30, 2017, 10:19:57 AM
Danke, wird weitergegeben und ebenfalls die besten Wünsche retour
 

Johann

December 30, 2017, 10:12:19 AM
Beste Wünsche und Grüße in den Kreis der Familien, Freunde und Lieben und möge man viel Zeit mit den Älteren, guten Gönnern und Weisen verbringen, sich nicht zu sehr Panalem hingeben.
 

Maria

December 30, 2017, 10:09:05 AM
Zeichen davor ist leider unpassend.
 

Maria

December 30, 2017, 10:05:41 AM
 :-*Werter Bhante
 

Johann

December 30, 2017, 10:04:46 AM
Njom Maria.
 

Johann

December 23, 2017, 01:56:19 PM
Funtioniert hier gut, Nyom Sophorn
 

Sophorn

December 23, 2017, 01:35:54 PM
 :-* :-* :-*
Karuna tvay bongkum
kana ist aufgefallen, dass die Bilder sich schlecht runterladen lassen. Hat das mit dem Server zu tun oder doch eine Störung hier in Ö? :-* :-* :-*
 

Johann

December 23, 2017, 12:01:30 PM
មើលនិងចែករំលែកដោយខ្លួនអ្នកនៅពេលក្រោយ
http://sangham.net/index.php?topic=8304.new#new
 

Johann

December 23, 2017, 11:59:01 AM
បាន ណោម
 

Chanroth

December 23, 2017, 11:44:51 AM
 :-*តើព្រះតេជគុណបានទទួលEmailខ្ញុំកណាឬនៅ
 

Johann

December 23, 2017, 11:34:31 AM
ពិតប្រាកដបានបាត់ឬអត់? ហេតុអ្វីបានជាការកាន់និងការចិញ្ចឹម?
 

Johann

December 23, 2017, 11:29:29 AM
ប្រាកដ? ហើយវាយូរអង្វែង? ហើយ​ឥឡូវនេះ? មើលដោយអត់ធ្មត់!
 

Chanroth

December 23, 2017, 07:56:49 AM
អកុសល​បានកើតឡើងចំពោះខ្ញុំហើយ
 

Johann

December 22, 2017, 01:46:31 PM
Sadhu! Nyom Chanroth.
Mudita!
 

Chanroth

December 22, 2017, 03:01:50 AM
ខ្ញុំបាននាំ marvel មកដល់កំពង់ស្ពឺហើយ :-*
 

Chanroth

December 22, 2017, 02:59:59 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

December 18, 2017, 01:16:46 PM
Wird wohl schon sehr Weihnachtsstreß sein, oder Guest?
 

Johann

December 01, 2017, 11:19:47 AM
ចូលបន្ទប់ ព្រះត្រៃបិដកភាសាខ្មែរ . ផ្នែកខាងឆ្វេងមាន
 

Chanroth

December 01, 2017, 05:31:53 AM
ខ្ញុំកណារកមិនឃើញ កន្លែងមហាវគ្គទេសូមជួយប្រាប់កណាផង :-*
 

Chanroth

December 01, 2017, 05:29:34 AM
 :-* :-* :-* ខ្ញុំកណាសូមអគុណ
 

Johann

November 30, 2017, 10:49:09 AM
ពាក្យ "ញោម "។ ឣត្ថន័យ (អថន័យ!) មិនពិតប្រាកដ សំរាប់ អាត្ម។
 

Johann

November 30, 2017, 10:22:55 AM
Ñoma Chanroth.
 

Chanroth

November 30, 2017, 08:44:19 AM
ខ្ញុំព្រះករុណាសូមថ្វាយបង្គំមលោកម្ចាស់ Johann :-* :-* :-*
 

Chanroth

November 30, 2017, 08:40:12 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

November 26, 2017, 04:09:56 PM
Sadhu! Nyom Marcel.
 

Marcel

November 25, 2017, 10:59:50 PM
 :-* einen verdienstvollen uposatha allen  :-*
 

Marcel

November 15, 2017, 10:28:45 AM
 :-* ehrwürdiger samana johann  :-*
 

Johann

November 15, 2017, 10:22:52 AM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

November 10, 2017, 09:42:54 PM
 :-* :-* :-*
Versucht mit laptop einzuloggen, aber die Updates ziehen sich dahin...
Möge der heutige Uposatha ein Tag der Erkenntnis und des Segens sein.
 :-* :-* :-*
 

Marcel

October 31, 2017, 05:36:49 AM
 :-*ehrwürdiger samana johann :-* ich hoffe, es geht ihnen gut und die dhamma-praxis schreitet vorran!
 

Johann

October 30, 2017, 01:48:18 AM
Nyom Sophorn.
 

Maria

October 25, 2017, 05:08:34 PM
Danke geht allen gut. Werther Bhante hoffentlich auch ?
 

Johann

October 25, 2017, 04:39:43 PM
Maria.
Familie und Freunden geht es gut? Nyom Maria selbst wohl auf, gesund?
 

Johann

October 19, 2017, 02:41:38 PM
Wenn jemand über das Layout des Entwurfes blicken möchte, ob es im eigenen Browser paßt und übersichtlich ist: Wisdom
 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

October 07, 2017, 02:48:39 AM
Der Tathagata tut das, wenn man ihn in seinem Dhamma sieht, und dieser, entgegen Personen, kommt auf wenn man ihn nährt, und einmal da, geht er für einen nicht mehr verloren, bleibt Tor zur Todlosigkeit.

Show 50 latest
Members
Stats
  • Total Posts: 13436
  • Total Topics: 2594
  • Online Today: 21
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 12
Total: 12