* * * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[October 16, 2017, 07:36:32 PM]

[October 16, 2017, 05:28:42 PM]

[October 16, 2017, 05:24:56 PM]

[October 15, 2017, 04:03:04 PM]

[October 15, 2017, 09:49:06 AM]

[October 14, 2017, 03:10:50 AM]

[October 13, 2017, 05:12:58 AM]

[October 12, 2017, 05:57:24 PM]

[October 12, 2017, 07:59:09 AM]

[October 11, 2017, 07:49:00 PM]

[October 11, 2017, 04:48:07 PM]

[October 11, 2017, 08:34:35 AM]

[October 09, 2017, 03:33:17 PM]

[October 09, 2017, 12:14:23 PM]

[October 08, 2017, 11:39:05 AM]

[October 08, 2017, 07:58:42 AM]

[October 07, 2017, 05:30:38 AM]

[October 06, 2017, 04:59:26 PM]

[October 06, 2017, 11:17:12 AM]

[October 06, 2017, 05:37:59 AM]

[October 05, 2017, 09:12:11 AM]

[October 05, 2017, 05:05:54 AM]

[October 03, 2017, 10:44:23 AM]

[October 03, 2017, 02:03:37 AM]

[October 03, 2017, 01:20:58 AM]

[October 02, 2017, 07:14:49 PM]

[October 02, 2017, 05:54:52 PM]

[October 02, 2017, 05:12:21 PM]

[October 02, 2017, 04:32:45 PM]

[October 02, 2017, 11:44:18 AM]

[October 01, 2017, 05:39:09 PM]

[October 01, 2017, 02:42:09 AM]

[September 30, 2017, 02:21:34 AM]

[September 29, 2017, 02:08:13 PM]

[September 29, 2017, 10:58:48 AM]

[September 28, 2017, 09:28:52 AM]

[September 27, 2017, 04:34:46 PM]

[September 27, 2017, 08:15:42 AM]

[September 27, 2017, 08:12:55 AM]

[September 26, 2017, 04:08:00 PM]

[September 26, 2017, 03:31:14 PM]

[September 26, 2017, 12:02:22 PM]

[September 25, 2017, 04:12:41 PM]
[Buddha]

Dhamma talk live

Dhamma Gespräche live - Dhamma talk live

Currently this is just a placeholder for futher developments

Zur Zeit ist dies nur ein Platzhalter und Beispiel für eine zukünftige Erweiterung

Bild Video live talk

fictive sample

If you have skills in software integration and php programmings and like to help to develop this, you are invited to get involved and share your ideas and will for participating: Video-conferences - Video-Konferenzen

Wenn sie Geschick in Software integration und php Programierung haben und helfen wollen, solch eine Möglichkeit hier real zu machen, sind Sie herzlich willkommen Ihre Ideen und Teilnahme zu teilen:  Video-conferences - Video-Konferenzen

Author Topic: Erfog/Misserfolg im Geschäft-Success/fail in trade-ជោគជ័យ/បរាជ័យក្នុងការជួញដូរ  (Read 304 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Ehrenwerte Mitglieder der Sangha,

_/\_ _/\_ _/\_
Samana nimmt an, das es für die Ehrwürdigen passend erscheint, hier diese Belehrung im Bezug auf die Themenfrage zu geben. Mögen die Ehrenwerten Herren Ungelegenheit oder etwaige Fehler aus Mitgefühl tadeln, wenn deren Gegenständlichkeit ihnen erkennbar wird.

 *sgift*

Werte Upasaka, Upasika, Aramika(ini),
Gäste und Mitleser.

Atma hatte oft erwähnt, was eventuelle Auswirkungen von Angeboten, Versprechen und Zusagen gegenüber tugendhaften Leute, für diese bedeuten können, da sie sich Grundsätzlich darauf verlassen würden.

Auch sind viele derer Handlungen, aus soetwas heraus, ohne viel Eigeninteresse und oft nur zum Wohle des Gebewollers getan. Manchmal mag es sogar sein, daß solch Versprechen empfangende vielleicht für ihr eigenes Wohl zum Nachteil handeln, nur um Ihnen eine Möglichkeit zu geben, über sich selbst hinauszuwachsen.

Weniger angesprochen hatte Atma die Auswirkungen für einen selbst, als Zusagegebender, da er stets meint, daß Leute vielleicht eher an andere denken, als an sich selbst, und deren Gewissen offenkundig genügend antreiben würde. Wie auch immer, gestern darüber gekommen, möchte Atma nun hier auch die Auswirkungen für einen selbt wiedergeben, sollte man nur momentanen guten Gedanken folgen, oder die Wirkung seiner Zusagen und Angebote unterschätzen, wenn man sie später, aus nicht wirklich relevantem Grund oder Laune vernachläßigt oder vergießt.

Manche werden aus gutem Grund, ihrer Trübungen zu viel Gehör geben denken: "Irgendwie fühl ich mich ja fast wie erpreßt.", was natürlich Unsinn ist, wenn man sich in Erinnerung ruft, daß ein Empfänger außer Schulden, wenn noch kein Arahat, nichts von ihrem guten oder schlechten kamma durch Zuwendungen hat, sondern solches nur zu Ihrem Wohle anführt. Sollte da schlechtes Gewissen aufkommen, oder gar berechtigte Panik und Sorge, so ist dieses gut, um den Anlaß zu geben, jedoch sollten Sie so schnell wie möglich die alte Fährte der Geisteshaltung finden, an die Drei Juwelen denken, oder Güte für eine Person ausströmen lassen, oder aus Dankbarkeit, nun im doppelten Maße, ihre guten Absichten zur vollen durchführung des kammas so schnell und gut fertig verrichten, um nicht nur Gewissensfreiheit für ein gelassenes Weiterschreiten zu haben, sondern auch um die Erfahrung zu Gewinnen, daß Wille Auswirkungen hat, und das es möglich ist sich jederzeit für Gute Dinge zu entscheiden, auch wenn das Durchdringen der Opponenten Einwürfe der Trübungen nicht immer leicht und quällend sein mag.

Alleine sich an eine vollständig vollbrachte gute Tat der Hingabe und Aufopferung im Gedenken an die drei Juwelen, Nibbana oder was immer der Opfer würdiges, getan zu haben, erinnern zu können, in welche Lage Sie auch sein mögen, gibt ihnen nicht nur einen Gegenstand für Einsichtskonzentration, sondern auch die Mögluchkeit sich in jeder Lage gelassen und rechtens zu entspannen. Und zum Zeitpunkt des Todes auf soetwas zurückgreifen zu können, versichert ihnen ein Wiedererscheinen in den himmlischen Welten.

Vergessen Sie nicht, daß Sie alle Anstrengungen und Opfer letztlich immer für sich selbst geben.

Vielleicht erklärt Ihnen das auch, warum Atma oft so "aufdringlich", und immer wieder nachhakend ist, wenn da Personen Dinge angeboten hatten, und dann darauf vergessen. Wirklich nicht aus Begiede nach Dingen sondern um irgendwie zu ermöglichen, vielleicht auch einfacher, daß jemand seine Zusagen oder Angebote auch umsetzen kann, oft nicht alles was erforderlich sehend, sondern meist mit einer Begierde etwas ins Entstehen kommen, oder bleiben zu sehen, ohne zu bedenken, daß man ohne Opfer niemals Gutes erlangen kann.

Natürlich gilt dieses auch im Bezug auf Versprechen oder Zusagen gegenüber anderen Leuten, gewöhnlichen Leuten, doch hier ist es zumeist so, daß diese mit ganz bestimmten Absichten gemacht werden, oder trifftige Gründe aufkommen, warum man seine Versprechen nicht hält, was zum Beispiel dann der Fall wäre, wenn eine Unterstützung zum eigenen wahrlichen Nachteil wäre.

Sie sehen hier aber auch gleich, daß Sie jede Möglichkeit haben, Versprechen gegenüber Würdiger Dinge sofort gegenüber ALLER weltlichen Verbindlichkeiten, vorziehen können um wahrlichen langfristigeren Vorteil für sich zu gewinnen.

All diese Muster, so Sie veilleicht schon selbst beobachtet haben, gilt nicht nun, wenn Sie es klar und kongret gegenüber dem Empfänger ausgesprochen haben, sondern wirkt sogar dann, wenn Sie einmal einen guten Gedanken gehegt haben: "Wahrlich, das werde ich tun." Sollange Sie es nicht wirklich begonnen und umgesetzt haben, werden Sie immer wieder davon "verfolgt" und hhben keine Freude sich immer wieder von ihren Trübungen in Schach gehalten zu sehen, geben ihnen immer wieder nach und mögen sich sogar an das Verliererdasein ggwöhnen und resignieren. In ihren Geschäften oder dann nichtgeschäften wirkt sich das ggnau so aus. Da haben sie eine Idee, hängen sie auf den Nagel, weil gerade zu wenig Entschlossenheit, und später werden sie nur beobachten, wie andere damit dann linkl und recht an ihnen vorbeiziehen. Das selbe ist im Bezug auf gute Handlungen im Sinne der Langfristigkeit. Sie mögen als Geschäftsman allen großzügigen im Hinblick auf weltlichen Reichtum eine Zeit voraus sein, doch irgendwann holt sie ihrer Knausrigkeit ein, denn da kommen Zeiten, im Alter, in Krankheit und mit dem Tod, wo ihnen all ihre Güter nicht helfen und wenn Niederlagen, und diese sind unabwendbar, aufkommen, werden sie all diese "dummen" Großzügigen, die ihre guten Früchte an Brahmanen und Besinnliche "verschwendet" haben, an ihnen vorbeiziehen sehen und selbst wenn diese wollten, können sie Sie nicht mitnehmen und helfen.
Keiner vermag ihnen helfen zukönnen, wenn schwerwiegendes Kamma reifen mag. Selbst jede noch so offen und ehrlich erklärte Annahme einer Entschuldigung oder "Freisprechung" in Ihrer Pflicht hebt die Konsequenzen dann nicht mehr auf.

Sollange eine Möglichkeit ist, ihrem Versprechen gar in daraus hinausgehendem Umfang folge zu leisten, sollten Sie solches bei Zeiten, lieber heute als morgen tun. Es ist niiit sicher, ob es dazu später noch Gelegenheit geben würde.

Ja es ist unter Umständen sogar besser sich anderwärtig zu verschulden, den mit jedem Abtragen später können Sie sich an ihre Großzügigkeit und Güte erinnern. Sie hätten keinen Anhalt sich über sich zu freuen, wenn Sie Versprechen gegenüber Würdigen, gutes zu tun, nicht nachgekommen sind. Ganz egal wie Ihre Geschäfte momentan laufen würden und es kann ggt sein, das didse weiter gut laufen, so sie noch eine Möglichkeit hätten dem Versprechen genüge zu tun. Aber dies Abstufungen erlesen Sie besser im angefügten Sutta.

Möge auch diese Erinnerung und Erklärung, für Ihr Wohl als Wohlwollend angesehen werden, sodaß Ihre Zukunft immer strahlend sein möge, auf welchem Weg auch immer.

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Vanijja Sutta: Handel

Dann ging der Ehrw. Sariputta zum Befreiten, und mit Ankunft, sich vor ihm verneigt habend, setzte er sich an eine Seite. Als er dort saß, sagte er zum Befreiten: "Was ist die Ursache, Herr, was ist der Grund, daß gewisser Handel, wenn von manchen Leuten unternommen, sich als ein Verlust heraus stellt? Was ist die Ursache, was ist der Grund, daß die selbe Arten des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, sich als unerwartet heraus stellt? Was ist die Ursache, was ist der Grund, daß die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, sich als erwartet heraus stellt? Was ist die Ursache, was ist der Grund, daß die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, sich als besser als erwartet heraus stellt?"

"Da ist der Fall, Sariputta, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm eine Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Aber er gibt nicht was er darbietet. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als Verlust heraus.

"Dann ist da der Fall, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm ein Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Aber er gibt ihm etwas andere, als er sich von der Gabe erwartete. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als unerwartet heraus.

"Dann ist da der Fall, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm ein Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Er gibt ihm was er von der Gabe erwartet. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als erwartet heraus.

"Dann ist da der Fall, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm ein Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Er gibt ihm mehr als er von der Gabe erwartet. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als mehr als erwartet heraus.

"Dieses ist die Ursache, Sariputta, dieses ist der Grund, warum sich gewisser Handel, wenn von manchen Leuten unternommen, als ein Verlust heraus stellt; warum sich die selbe Arten des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, als unerwartet heraus stellt; warum sich die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, als erwartet heraus stellt; warum die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, als besser als erwartet heraus stellt."

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Vanijja Sutta: Trade

Then Ven. Sariputta went to the Blessed One and, on arrival, having bowed down to him, sat to one side. As he was sitting there he said to the Blessed One, "What is the reason, lord, what is the cause why a certain trade, when engaged in by some people, turns out a failure? What is the reason, what is the cause why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out not as intended? What is the reason, what is the cause why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out as intended? What is the reason, what is the cause why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out better than intended?"

"There is the case, Sariputta, where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' But he doesn't give what he offered. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out a failure.

"Then there is the case where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' But he gives him something other than what he intended by the offer. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out not as intended.

"Then there is the case where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' He gives him what he intended by the offer. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out as intended.

"Then there is the case where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' He gives him more than what he intended by the offer. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out better than intended.

"This is the reason, Sariputta, this is the cause why a certain trade, when engaged in by some people, turns out a failure; why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out not as intended; why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out as intended; why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out better than intended."

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

វណិជ្ជសូត្រ ទី៩*
(??)*

   
[៨០] គ្រានោះ ព្រះសារីបុត្រដ៏មានអាយុ ចូលទៅគាល់ព្រះដ៏មានព្រះភាគ លុះចូលទៅដល់ ថ្វាយបង្គំព្រះដ៏មានព្រះភាគ ហើយគង់ក្នុងទីដ៏សមគួរ។ លុះ​ព្រះសារីបុត្រដ៏មានអាយុ គង់នៅក្នុងទីដ៏សមគួរហើយ ក៏​ក្រាបបង្គំទូល​ព្រះដ៏មានព្រះភាគ ដោយពាក្យដូច្នេះថា បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ហេតុដូចម្តេច បច្ច័យ​ដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកប​ទៅហើយ មានតែខាតទុន ជាប្រក្រតី បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ចុះហេតុដូចម្តេច បច្ច័យដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មិនបានចំណេញដូចបំណង បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ហេតុដូច ម្តេច បច្ច័យដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មានចំណេញដូចបំណង បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ចុះ​ហេតុដូចម្តេច បច្ច័យដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ បានចំណេញលើសបំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោកចូរប្រាប់ (សុំ) ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា​ដោយបច្ច័យណាមែន តែមិនឲ្យបច្ច័យនោះទេ បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ មកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបការជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ រមែងខាតទុនទៅ ជាប្រក្រតី។ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោកចូរប្រាប់ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា ដោយបច្ច័យណាមែន តែឲ្យបច្ច័យនោះ មិនតាមបំណងទេ បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ មកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបការជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ មិនមានចំណេញដូចបំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោក​ចូរប្រាប់ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា ដោយបច្ច័យណា ក៏ឲ្យបច្ច័យនោះ តាមបំណងមែន បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ បានមកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ រមែងមានចំណេញ​ដូច​បំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោកចូរប្រាប់ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា ដោយ​បច្ច័យណា ក៏ឲ្យបច្ច័យនោះលើសបវារណា បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ បានមកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ រមែងមានចំណេញលើសបំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែល​ខ្លួន​ប្រកបទៅហើយ មានតែខាតទុន ជាប្រក្រតី ១ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មិនមានចំណេញដូចបំណង ១ ម្នាលសារីបុត្រ នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំឲ្យ​ជំនួញ​បែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ បាន​ចំណេញដូចបំណង ១ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំ​ឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មាន​ចំណេញ​លើសបំណង ១។

Anumodana puñña kusalā!
« Last Edit: March 20, 2017, 10:28:24 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

12 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
October 17, 2017, 04:03:42 AM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

October 07, 2017, 02:48:39 AM
Der Tathagata tut das, wenn man ihn in seinem Dhamma sieht, und dieser, entgegen Personen, kommt auf wenn man ihn nährt, und einmal da, geht er für einen nicht mehr verloren, bleibt Tor zur Todlosigkeit.
 

Marcel

October 06, 2017, 11:37:24 PM
 :-*
 

Marcel

October 06, 2017, 11:36:31 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann :-* mögen sie noch lange leben,   für das wohl vieler.... anumodana, ich freue mich sehr! sie decken auf, was vorher verdeckt. so das vijja entstehen kann, und avijja gehen muss!! geht direkt ins herz!
 

Johann

October 06, 2017, 04:19:37 PM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

September 28, 2017, 03:51:05 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 27, 2017, 12:17:53 PM
Nyom Sophorn, Roben mag man immer geben können. Im Monat nach dem Vassa Ende, ist es für jene Mönche, die den Vassa gehalten haben, möglich und einfacher für den Eigenbedarf Roben anzunehmen.
 

Sophorn

September 27, 2017, 07:01:23 AM
Bhante, ist dann die Robengabe möglich ab dem 5. Okt. bid zum nächsten Vollmond oder darf man auch danach Roben geben? :-*
 

Sophorn

September 27, 2017, 05:44:45 AM
Wie geht es Bhante heute? Haben die Tropfen geholfen?
 ::) :-*
 

Johann

September 05, 2017, 01:21:44 AM
Gerestet: funktioniert tadellos. Nochmal alle Zugangsdaten gemailt, Nyom.
 

Sophorn

September 04, 2017, 02:06:42 PM
Kana hat mit U. Chamroeun das Login mit neuem Passwort erfolglos versucht.
Daraufhin versuchten kana das über die Veränderung über E-mail, aber da erschien, dass die E-mailadresse nicht gültig war (die hatten Bhante auch an kana in der Mail bestätigt)
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 04, 2017, 11:52:03 AM
Sollte email im Posteingang haben, Nyom Sophorn.
 

Johann

September 04, 2017, 11:41:14 AM
Kann nicht antworten auf was, Nyom Maria? Was und wo genauer?

Nyom Sophorn. Nyom Chomroeun kann kurzlich email Daten bekommen. Mal annehmend das PW auch vergessen, (abgesenhen von der Möglichkeit, link zu drücken wenn) wird Atma ein neues anlegen und ihm mailen.
 

Maria

September 04, 2017, 11:30:41 AM
 :-*
Werther Bhante , selbiges Problem was ich schon einmal hatte, Login geht aber kann nicht antworten, bin am Nachmittag bei neuen Computer, dieser hier ist schon über 12 Jahre alt.
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:23:14 AM
Kana hat das File runtergeladen und U. Chamroeun gegeben,  der sich um die Kprrektur annehmen möchte. Kana wird auch gern das File den anderen Schülern zum Lesen teilen. Ev. sehen mehr Augen mehr.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:17:06 AM
Verehrter Bhante, Chamroeun kann sich nicht einloggen. Ist das Passwort für E-mail oder sangham.net? In beiden Fällen haben kana das erfolglos probiert.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:08:26 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 278
  • Latest: Dirk
Stats
  • Total Posts: 12996
  • Total Topics: 2487
  • Online Today: 13
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 12
Total: 12