* * * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search/Suche ATI u. ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent/aktuelle Topics

[Juni 24, 2017, 09:41:47 Vormittag]

[Juni 24, 2017, 06:55:19 Vormittag]

[Juni 24, 2017, 06:06:46 Vormittag]

[Juni 24, 2017, 02:48:28 Vormittag]

[Juni 23, 2017, 04:40:55 Nachmittag]

[Juni 23, 2017, 10:31:22 Vormittag]

[Juni 22, 2017, 10:04:49 Vormittag]

[Juni 21, 2017, 04:14:20 Nachmittag]

[Juni 21, 2017, 12:39:35 Nachmittag]

[Juni 21, 2017, 09:47:59 Vormittag]

[Juni 21, 2017, 08:12:01 Vormittag]

[Juni 20, 2017, 06:33:00 Nachmittag]

[Juni 20, 2017, 12:38:40 Nachmittag]

[Juni 20, 2017, 02:43:02 Vormittag]

[Juni 19, 2017, 05:36:01 Vormittag]

[Juni 19, 2017, 01:39:14 Vormittag]

[Juni 18, 2017, 07:13:52 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 05:40:16 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 05:36:31 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 01:06:52 Nachmittag]

[Juni 18, 2017, 12:24:46 Nachmittag]

[Juni 17, 2017, 11:57:40 Vormittag]

[Juni 17, 2017, 11:55:38 Vormittag]

[Juni 16, 2017, 05:47:30 Nachmittag]

[Juni 16, 2017, 04:25:52 Nachmittag]

[Juni 16, 2017, 04:23:09 Nachmittag]

[Juni 15, 2017, 04:50:08 Nachmittag]

[Juni 15, 2017, 04:26:14 Nachmittag]

[Juni 15, 2017, 10:28:30 Vormittag]

[Juni 15, 2017, 09:39:04 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 04:00:12 Nachmittag]

[Juni 14, 2017, 02:04:59 Nachmittag]

[Juni 14, 2017, 12:40:56 Nachmittag]

[Juni 14, 2017, 09:42:49 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 08:38:06 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 07:13:21 Vormittag]

[Juni 14, 2017, 06:41:15 Vormittag]

[Juni 13, 2017, 02:21:33 Nachmittag]

[Juni 12, 2017, 01:57:31 Nachmittag]

[Juni 12, 2017, 01:50:11 Nachmittag]

[Juni 11, 2017, 04:25:07 Nachmittag]

[Juni 11, 2017, 04:05:01 Nachmittag]

[Juni 10, 2017, 01:21:42 Nachmittag]

[Juni 10, 2017, 10:39:05 Vormittag]

[Juni 10, 2017, 09:21:59 Vormittag]

[Juni 10, 2017, 06:29:55 Vormittag]

[Juni 09, 2017, 04:20:28 Nachmittag]

[Juni 09, 2017, 04:10:47 Nachmittag]

[Juni 09, 2017, 04:00:03 Nachmittag]

[Juni 09, 2017, 03:47:28 Nachmittag]
[Buddha]

Dhamma talk live

Dhamma Gespräche live - Dhamma talk live

Currently this is just a placeholder for futher developments

Zur Zeit ist dies nur ein Platzhalter und Beispiel für eine zukünftige Erweiterung

Bild Video live talk

fictive sample

If you have skills in software integration and php programmings and like to help to develop this, you are invited to get involved and share your ideas and will for participating: Video-conferences - Video-Konferenzen

Wenn sie Geschick in Software integration und php Programierung haben und helfen wollen, solch eine Möglichkeit hier real zu machen, sind Sie herzlich willkommen Ihre Ideen und Teilnahme zu teilen:  Video-conferences - Video-Konferenzen

Autor Thema: Erfog/Misserfolg im Geschäft-Success/fail in trade-ជោគជ័យ/បរាជ័យក្នុងការជួញដូរ  (Gelesen 198 mal)

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +303/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Ehrenwerte Mitglieder der Sangha,

_/\_ _/\_ _/\_
Samana nimmt an, das es für die Ehrwürdigen passend erscheint, hier diese Belehrung im Bezug auf die Themenfrage zu geben. Mögen die Ehrenwerten Herren Ungelegenheit oder etwaige Fehler aus Mitgefühl tadeln, wenn deren Gegenständlichkeit ihnen erkennbar wird.

 *sgift*

Werte Upasaka, Upasika, Aramika(ini),
Gäste und Mitleser.

Atma hatte oft erwähnt, was eventuelle Auswirkungen von Angeboten, Versprechen und Zusagen gegenüber tugendhaften Leute, für diese bedeuten können, da sie sich Grundsätzlich darauf verlassen würden.

Auch sind viele derer Handlungen, aus soetwas heraus, ohne viel Eigeninteresse und oft nur zum Wohle des Gebewollers getan. Manchmal mag es sogar sein, daß solch Versprechen empfangende vielleicht für ihr eigenes Wohl zum Nachteil handeln, nur um Ihnen eine Möglichkeit zu geben, über sich selbst hinauszuwachsen.

Weniger angesprochen hatte Atma die Auswirkungen für einen selbst, als Zusagegebender, da er stets meint, daß Leute vielleicht eher an andere denken, als an sich selbst, und deren Gewissen offenkundig genügend antreiben würde. Wie auch immer, gestern darüber gekommen, möchte Atma nun hier auch die Auswirkungen für einen selbt wiedergeben, sollte man nur momentanen guten Gedanken folgen, oder die Wirkung seiner Zusagen und Angebote unterschätzen, wenn man sie später, aus nicht wirklich relevantem Grund oder Laune vernachläßigt oder vergießt.

Manche werden aus gutem Grund, ihrer Trübungen zu viel Gehör geben denken: "Irgendwie fühl ich mich ja fast wie erpreßt.", was natürlich Unsinn ist, wenn man sich in Erinnerung ruft, daß ein Empfänger außer Schulden, wenn noch kein Arahat, nichts von ihrem guten oder schlechten kamma durch Zuwendungen hat, sondern solches nur zu Ihrem Wohle anführt. Sollte da schlechtes Gewissen aufkommen, oder gar berechtigte Panik und Sorge, so ist dieses gut, um den Anlaß zu geben, jedoch sollten Sie so schnell wie möglich die alte Fährte der Geisteshaltung finden, an die Drei Juwelen denken, oder Güte für eine Person ausströmen lassen, oder aus Dankbarkeit, nun im doppelten Maße, ihre guten Absichten zur vollen durchführung des kammas so schnell und gut fertig verrichten, um nicht nur Gewissensfreiheit für ein gelassenes Weiterschreiten zu haben, sondern auch um die Erfahrung zu Gewinnen, daß Wille Auswirkungen hat, und das es möglich ist sich jederzeit für Gute Dinge zu entscheiden, auch wenn das Durchdringen der Opponenten Einwürfe der Trübungen nicht immer leicht und quällend sein mag.

Alleine sich an eine vollständig vollbrachte gute Tat der Hingabe und Aufopferung im Gedenken an die drei Juwelen, Nibbana oder was immer der Opfer würdiges, getan zu haben, erinnern zu können, in welche Lage Sie auch sein mögen, gibt ihnen nicht nur einen Gegenstand für Einsichtskonzentration, sondern auch die Mögluchkeit sich in jeder Lage gelassen und rechtens zu entspannen. Und zum Zeitpunkt des Todes auf soetwas zurückgreifen zu können, versichert ihnen ein Wiedererscheinen in den himmlischen Welten.

Vergessen Sie nicht, daß Sie alle Anstrengungen und Opfer letztlich immer für sich selbst geben.

Vielleicht erklärt Ihnen das auch, warum Atma oft so "aufdringlich", und immer wieder nachhakend ist, wenn da Personen Dinge angeboten hatten, und dann darauf vergessen. Wirklich nicht aus Begiede nach Dingen sondern um irgendwie zu ermöglichen, vielleicht auch einfacher, daß jemand seine Zusagen oder Angebote auch umsetzen kann, oft nicht alles was erforderlich sehend, sondern meist mit einer Begierde etwas ins Entstehen kommen, oder bleiben zu sehen, ohne zu bedenken, daß man ohne Opfer niemals Gutes erlangen kann.

Natürlich gilt dieses auch im Bezug auf Versprechen oder Zusagen gegenüber anderen Leuten, gewöhnlichen Leuten, doch hier ist es zumeist so, daß diese mit ganz bestimmten Absichten gemacht werden, oder trifftige Gründe aufkommen, warum man seine Versprechen nicht hält, was zum Beispiel dann der Fall wäre, wenn eine Unterstützung zum eigenen wahrlichen Nachteil wäre.

Sie sehen hier aber auch gleich, daß Sie jede Möglichkeit haben, Versprechen gegenüber Würdiger Dinge sofort gegenüber ALLER weltlichen Verbindlichkeiten, vorziehen können um wahrlichen langfristigeren Vorteil für sich zu gewinnen.

All diese Muster, so Sie veilleicht schon selbst beobachtet haben, gilt nicht nun, wenn Sie es klar und kongret gegenüber dem Empfänger ausgesprochen haben, sondern wirkt sogar dann, wenn Sie einmal einen guten Gedanken gehegt haben: "Wahrlich, das werde ich tun." Sollange Sie es nicht wirklich begonnen und umgesetzt haben, werden Sie immer wieder davon "verfolgt" und hhben keine Freude sich immer wieder von ihren Trübungen in Schach gehalten zu sehen, geben ihnen immer wieder nach und mögen sich sogar an das Verliererdasein ggwöhnen und resignieren. In ihren Geschäften oder dann nichtgeschäften wirkt sich das ggnau so aus. Da haben sie eine Idee, hängen sie auf den Nagel, weil gerade zu wenig Entschlossenheit, und später werden sie nur beobachten, wie andere damit dann linkl und recht an ihnen vorbeiziehen. Das selbe ist im Bezug auf gute Handlungen im Sinne der Langfristigkeit. Sie mögen als Geschäftsman allen großzügigen im Hinblick auf weltlichen Reichtum eine Zeit voraus sein, doch irgendwann holt sie ihrer Knausrigkeit ein, denn da kommen Zeiten, im Alter, in Krankheit und mit dem Tod, wo ihnen all ihre Güter nicht helfen und wenn Niederlagen, und diese sind unabwendbar, aufkommen, werden sie all diese "dummen" Großzügigen, die ihre guten Früchte an Brahmanen und Besinnliche "verschwendet" haben, an ihnen vorbeiziehen sehen und selbst wenn diese wollten, können sie Sie nicht mitnehmen und helfen.
Keiner vermag ihnen helfen zukönnen, wenn schwerwiegendes Kamma reifen mag. Selbst jede noch so offen und ehrlich erklärte Annahme einer Entschuldigung oder "Freisprechung" in Ihrer Pflicht hebt die Konsequenzen dann nicht mehr auf.

Sollange eine Möglichkeit ist, ihrem Versprechen gar in daraus hinausgehendem Umfang folge zu leisten, sollten Sie solches bei Zeiten, lieber heute als morgen tun. Es ist niiit sicher, ob es dazu später noch Gelegenheit geben würde.

Ja es ist unter Umständen sogar besser sich anderwärtig zu verschulden, den mit jedem Abtragen später können Sie sich an ihre Großzügigkeit und Güte erinnern. Sie hätten keinen Anhalt sich über sich zu freuen, wenn Sie Versprechen gegenüber Würdigen, gutes zu tun, nicht nachgekommen sind. Ganz egal wie Ihre Geschäfte momentan laufen würden und es kann ggt sein, das didse weiter gut laufen, so sie noch eine Möglichkeit hätten dem Versprechen genüge zu tun. Aber dies Abstufungen erlesen Sie besser im angefügten Sutta.

Möge auch diese Erinnerung und Erklärung, für Ihr Wohl als Wohlwollend angesehen werden, sodaß Ihre Zukunft immer strahlend sein möge, auf welchem Weg auch immer.

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Vanijja Sutta: Handel

Dann ging der Ehrw. Sariputta zum Befreiten, und mit Ankunft, sich vor ihm verneigt habend, setzte er sich an eine Seite. Als er dort saß, sagte er zum Befreiten: "Was ist die Ursache, Herr, was ist der Grund, daß gewisser Handel, wenn von manchen Leuten unternommen, sich als ein Verlust heraus stellt? Was ist die Ursache, was ist der Grund, daß die selbe Arten des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, sich als unerwartet heraus stellt? Was ist die Ursache, was ist der Grund, daß die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, sich als erwartet heraus stellt? Was ist die Ursache, was ist der Grund, daß die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, sich als besser als erwartet heraus stellt?"

"Da ist der Fall, Sariputta, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm eine Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Aber er gibt nicht was er darbietet. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als Verlust heraus.

"Dann ist da der Fall, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm ein Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Aber er gibt ihm etwas andere, als er sich von der Gabe erwartete. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als unerwartet heraus.

"Dann ist da der Fall, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm ein Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Er gibt ihm was er von der Gabe erwartet. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als erwartet heraus.

"Dann ist da der Fall, daß eine gewisse Person, zu einem Brahmanen oder Besinnlichen gegangen, ihm ein Gabe darbietet: 'Sagt mir, Herr, was ihr benötigt, in Begriffen von [den vier] Bedarfsmittel.' Er gibt ihm mehr als er von der Gabe erwartet. Wenn er von dort scheidet und hier her kommt, dann, in was immer Handel er sich bemüht, stellt er sich als mehr als erwartet heraus.

"Dieses ist die Ursache, Sariputta, dieses ist der Grund, warum sich gewisser Handel, wenn von manchen Leuten unternommen, als ein Verlust heraus stellt; warum sich die selbe Arten des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, als unerwartet heraus stellt; warum sich die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, als erwartet heraus stellt; warum die selbe Art des Handels, wenn von anderen Leuten unternommen, als besser als erwartet heraus stellt."

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Vanijja Sutta: Trade

Then Ven. Sariputta went to the Blessed One and, on arrival, having bowed down to him, sat to one side. As he was sitting there he said to the Blessed One, "What is the reason, lord, what is the cause why a certain trade, when engaged in by some people, turns out a failure? What is the reason, what is the cause why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out not as intended? What is the reason, what is the cause why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out as intended? What is the reason, what is the cause why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out better than intended?"

"There is the case, Sariputta, where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' But he doesn't give what he offered. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out a failure.

"Then there is the case where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' But he gives him something other than what he intended by the offer. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out not as intended.

"Then there is the case where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' He gives him what he intended by the offer. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out as intended.

"Then there is the case where a certain person, having gone to a brahman or contemplative, makes him an offer: 'Tell me, sir, what you need in terms of the [four] requisites.' He gives him more than what he intended by the offer. If he passes away from there and comes here, then whatever trade he engages in, it turns out better than intended.

"This is the reason, Sariputta, this is the cause why a certain trade, when engaged in by some people, turns out a failure; why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out not as intended; why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out as intended; why the same sort of trade, when engaged in by other people, turns out better than intended."

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

វណិជ្ជសូត្រ ទី៩*
(??)*

   
[៨០] គ្រានោះ ព្រះសារីបុត្រដ៏មានអាយុ ចូលទៅគាល់ព្រះដ៏មានព្រះភាគ លុះចូលទៅដល់ ថ្វាយបង្គំព្រះដ៏មានព្រះភាគ ហើយគង់ក្នុងទីដ៏សមគួរ។ លុះ​ព្រះសារីបុត្រដ៏មានអាយុ គង់នៅក្នុងទីដ៏សមគួរហើយ ក៏​ក្រាបបង្គំទូល​ព្រះដ៏មានព្រះភាគ ដោយពាក្យដូច្នេះថា បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ហេតុដូចម្តេច បច្ច័យ​ដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកប​ទៅហើយ មានតែខាតទុន ជាប្រក្រតី បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ចុះហេតុដូចម្តេច បច្ច័យដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មិនបានចំណេញដូចបំណង បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ហេតុដូច ម្តេច បច្ច័យដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មានចំណេញដូចបំណង បពិត្រព្រះអង្គដ៏ចំរើន ចុះ​ហេតុដូចម្តេច បច្ច័យដូចម្តេច ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ បានចំណេញលើសបំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោកចូរប្រាប់ (សុំ) ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា​ដោយបច្ច័យណាមែន តែមិនឲ្យបច្ច័យនោះទេ បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ មកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបការជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ រមែងខាតទុនទៅ ជាប្រក្រតី។ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោកចូរប្រាប់ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា ដោយបច្ច័យណាមែន តែឲ្យបច្ច័យនោះ មិនតាមបំណងទេ បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ មកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបការជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ មិនមានចំណេញដូចបំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោក​ចូរប្រាប់ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា ដោយបច្ច័យណា ក៏ឲ្យបច្ច័យនោះ តាមបំណងមែន បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ បានមកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ រមែងមានចំណេញ​ដូច​បំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ចូលទៅរកសមណៈ ឬញ្រហ្មណ៍ ហើយបវារណាថា បពិត្រលោកដ៏ចំរើន លោកចូរប្រាប់ដោយបច្ច័យចុះ បុគ្គលនោះ បវារណា ដោយ​បច្ច័យណា ក៏ឲ្យបច្ច័យនោះលើសបវារណា បុគ្គលនោះ បើច្យុតអំពីលោកនោះទៅ បានមកកើតក្នុងលោកនេះ បុគ្គលនោះ ប្រកបជំនួញណា ជំនួញរបស់បុគ្គលនោះ រមែងមានចំណេញលើសបំណង។ ម្នាលសារីបុត្រ នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែល​ខ្លួន​ប្រកបទៅហើយ មានតែខាតទុន ជាប្រក្រតី ១ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មិនមានចំណេញដូចបំណង ១ ម្នាលសារីបុត្រ នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំឲ្យ​ជំនួញ​បែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ បាន​ចំណេញដូចបំណង ១ ម្នាលសារីបុត្រ មួយទៀត នេះជាហេតុ នេះជាបច្ច័យ ដែលនាំ​ឲ្យជំនួញបែបនោះ របស់បុគ្គលពួកខ្លះ ក្នុងលោកនេះ ដែលខ្លួនប្រកបទៅហើយ មាន​ចំណេញ​លើសបំណង ១។

Anumodana puñña kusalā!
« Letzte Änderung: März 20, 2017, 10:28:24 Vormittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

6 Gäste, 0 Mitglieder
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
Juni 25, 2017, 02:10:57 Vormittag

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Talkbox

 

Johann

Juni 14, 2017, 06:45:07 Nachmittag
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

Juni 11, 2017, 08:24:45 Vormittag
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

Juni 09, 2017, 05:05:59 Nachmittag
Mögen sich alle, möge sich Gast der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Gast not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

Juni 03, 2017, 01:48:08 Vormittag
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

Juni 02, 2017, 11:19:32 Nachmittag
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

Juni 02, 2017, 10:51:50 Nachmittag
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

Juni 02, 2017, 12:33:54 Nachmittag
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

Juni 02, 2017, 12:20:52 Nachmittag
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!
 

Johann

Juni 02, 2017, 10:23:46 Vormittag
Wenn zwei mehr als eines sid, warum ist dann keines auch eines?
 

Johann

Mai 20, 2017, 04:30:26 Nachmittag
Moritz
 

Moritz

Mai 20, 2017, 03:42:08 Nachmittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

Mai 18, 2017, 09:56:06 Vormittag
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

Mai 18, 2017, 09:53:33 Vormittag
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

Mai 18, 2017, 09:22:19 Vormittag
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 01:45:43 Nachmittag
Erfreulich
 

Maria

Mai 16, 2017, 12:09:45 Nachmittag
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:20:58 Vormittag
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

Mai 16, 2017, 02:17:07 Vormittag
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:11:44 Vormittag
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:08:13 Vormittag
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

Mai 16, 2017, 02:04:14 Vormittag
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 01:48:42 Vormittag
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

Mai 10, 2017, 09:51:50 Vormittag
Qi-Van-Chi
 

Johann

Mai 10, 2017, 01:30:17 Vormittag
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

Mai 09, 2017, 09:20:24 Vormittag
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

Mai 09, 2017, 08:58:33 Vormittag
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

Mai 08, 2017, 10:43:50 Vormittag
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"
 

Moritz

Mai 08, 2017, 09:32:47 Vormittag
Muss nun hier aufräumen und bald los Brot verdienen. Wünsche einen angenehmen Tag.
_/\_
 

Moritz

Mai 08, 2017, 09:25:13 Vormittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

Mai 06, 2017, 05:42:48 Nachmittag
Nyom Senghour.
Darf Atma darauf vertrauen, daß es Ihm gut geht?
 

Johann

Mai 03, 2017, 08:26:24 Nachmittag
Hr. Bernd, Atma zieht sich für heute zurück. Viel Freude beim Entdecken.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:44:21 Vormittag
 :-*
 

Johann

April 29, 2017, 11:29:06 Vormittag
Atma wird kurz etwas Wasser zum trinken abkochen.
 

Johann

April 29, 2017, 11:26:17 Vormittag
Sadhu der Nachfrage, Nyom Marcel. Alles soweit passend. Gut Nyom mal wieder anzutreffen. Vielleicht mag er ja etwas von seinen Verdiensten teilen.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:07:15 Vormittag
 :-*ehwürdiger samana johann  :-*

wie geht es ihnen?
 

Johann

April 26, 2017, 08:11:22 Vormittag
Christian.
 

Johann

April 26, 2017, 02:45:50 Vormittag
Senghour, Atma verläßt nun für seinen Almosengang das Klosterhier.
 

Johann

April 24, 2017, 01:39:40 Nachmittag
Christian.
 

Johann

April 22, 2017, 07:23:20 Vormittag
Dylan.
 

Johann

April 22, 2017, 02:00:11 Vormittag
224. Sprecht Wahrheit, haltet nicht an Zorn, wenn gebeten, gebt, auch wenn nur wenig Ihr habt. Mit diesen drei Mittel, in Gegenwart der Götter, einer kann erreichen.
 

Johann

April 22, 2017, 01:55:53 Vormittag
224. Speak the truth; yield not to anger; when asked, give even if you only have a little. By these three means can one reach the presence of the gods.
 

Johann

April 13, 2017, 11:02:06 Vormittag
Hatte wohl kurzen Serverausfall gegeben.

Visitor

April 04, 2017, 09:44:42 Vormittag
Hallo!  :)
 

Johann

März 31, 2017, 09:59:39 Vormittag
Moritz, Maria
 

Maria

März 31, 2017, 08:09:04 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Maria

März 31, 2017, 08:08:39 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Moritz

März 31, 2017, 02:14:32 Vormittag
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

März 24, 2017, 07:47:34 Vormittag
Und was ist paccayā (Ursache) fü die Beendigung von dukkha? Da ist Gebut, jāti, doch dann ist da saddhā, Vertrauen. Deshalb entkommen nur jene die paccayā aufgrund von saddhā geben. Und sonst ist da nichtt viel. Anumodanā!
 

Johann

März 24, 2017, 07:25:39 Vormittag
Und irgend wann, geht dann der Rest von dem was man nicht nährt zu Ende. Ürig das, was man weiter nährte. Das nennt man Grund, das nennt man upanissaya. Und gerade jetzt wieder upanissayapaccayena.
 

Johann

März 19, 2017, 05:04:25 Nachmittag
Atma zieht sich für Heute zurück.
Viel Freude noch beim aufopferndem Tun am Sonntag, dem "Tag des Herren".

Show 50 latest
Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 270
  • Latest: Chris
Stats
  • Beiträge insgesamt: 12153
  • Themen insgesamt: 2398
  • Online Today: 9
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 Vormittag)
Benutzer Online
Users: 0
Guests: 6
Total: 6