* *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 11:09:26 AM]

[September 24, 2018, 02:11:01 AM]

[September 23, 2018, 05:44:24 PM]

[September 23, 2018, 11:09:56 AM]

[September 23, 2018, 07:46:11 AM]

[September 23, 2018, 02:25:32 AM]

[September 23, 2018, 02:15:59 AM]

[September 23, 2018, 02:13:01 AM]

by gus
[September 23, 2018, 12:58:26 AM]

by gus
[September 23, 2018, 12:51:42 AM]

[September 22, 2018, 03:17:12 PM]

[September 22, 2018, 12:43:55 PM]

[September 21, 2018, 06:07:11 PM]

[September 21, 2018, 01:46:31 PM]

[September 21, 2018, 11:57:24 AM]

[September 18, 2018, 07:18:41 AM]

[September 17, 2018, 10:18:27 AM]

[September 17, 2018, 07:26:02 AM]

[September 16, 2018, 05:58:21 PM]

[September 16, 2018, 01:18:47 AM]

[September 15, 2018, 10:26:05 AM]

[September 15, 2018, 08:48:29 AM]

[September 12, 2018, 07:26:29 PM]

[September 11, 2018, 04:35:00 PM]

[September 11, 2018, 03:45:19 PM]

[September 11, 2018, 01:38:40 AM]

[September 10, 2018, 08:45:08 AM]

[September 09, 2018, 01:22:52 PM]

[September 09, 2018, 12:54:05 AM]

[September 08, 2018, 05:05:42 AM]

[September 07, 2018, 08:02:26 AM]

[September 06, 2018, 01:58:32 PM]

[September 06, 2018, 10:42:27 AM]

[September 06, 2018, 07:19:03 AM]

[September 05, 2018, 08:05:23 PM]

[September 05, 2018, 08:04:57 PM]

[September 05, 2018, 09:24:48 AM]

[September 05, 2018, 06:39:47 AM]

[September 04, 2018, 03:34:59 PM]

[August 30, 2018, 04:04:40 AM]

[August 27, 2018, 09:26:33 PM]

[August 26, 2018, 01:39:55 PM]

[August 25, 2018, 08:17:44 AM]

[August 25, 2018, 05:02:46 AM]

[August 23, 2018, 08:25:01 AM]

[August 22, 2018, 05:55:55 AM]

[August 21, 2018, 12:04:33 PM]

[August 21, 2018, 12:00:10 PM]

[August 21, 2018, 03:23:12 AM]

[August 21, 2018, 03:03:58 AM]

Author Topic: Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?  (Read 767 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +345/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Atma denkt, daß es gut ist, dieses mehr zum Thema zu machen, da Geburtstag ja eigentlich ein perfekter Tag ist, um all jene zu feiern, aufzuwarten und zu würdigen, die einem so viel gegeben und ermöglicht haben.

Nicht zu letzt, dachte er gerade an Nyom Maria heute, und möchte es auch dafür verwenden, einen guten und glücksverheißenden Geburtstag in diesem Sinne zu begehen.

Zu guter Diskussion, Gedankenaustausch und gegenseitigem anspornen möchte Atma hier in diesem Thema anregen und alle nicht nur heute einen glücksverheißenden Geburterinnerungstag im Geben und Dankbarkeitteilen zu verbringen. Übrigens: Diesen Tag kann man jeden Tag und jede Stunde feieren.

Wie verbringen Sie, Guest, ihre(n) Gebutstag(e), und mit wem und für wenn?

Wer, sollte, wenn er auch einen glücklichen Tag verbringen möchte, ein bzw. welches Geburtstagskind aufsuchen?

Welche Personen sind wirklich für einen würdig, daß man sie feiert? Wesen Geburtstag, so man ihn kennt, sollte man nicht vergessen?

Was und wenn sollte man an seinem Geburtstag feiern? An was sollte er erinnern?

Mudita
« Last Edit: June 07, 2017, 12:22:51 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Maria

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +12/-0
  • Gender: Female
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #1 on: June 07, 2017, 03:03:04 PM »
 _/\_
Vielen Dank für die Wünsche.
Viele Geburtstage sind schon vergangen, doch am schönsten feiern ist es, wenn man in der früh aufsteht und sich freut das man da ist, viel schöner als die vorbereiteten Geburtstagspartys. Wenn dann noch Glückwünsche einsprudeln ist das noch netter und dann noch zu wissen, dass der eigene Vater auch am selben Tag geboren ist, macht auch stolz. Feiern kann man immer, aber geboren wird man nur an einem Tag.

 _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +345/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #2 on: June 07, 2017, 04:30:22 PM »
Mudita, mag Maria nicht vergessen den Geburtgeber kräftig zu feiern und angenehmen Tag allen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Maria

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +12/-0
  • Gender: Female
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #3 on: June 14, 2017, 06:35:14 AM »
 _/\_
und heute erfreuen wir uns über die Geburt Bhante Johann,
alles erdenklich Gute, mit Grüßen von fern.  ;-)
 _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +345/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #4 on: June 14, 2017, 06:48:12 AM »
Mitfreuen an den Erungenschaften andererist gut, Maria . Sadhu! Atma hatte vor hier heute zum Thema ein paar Reflexionen in Dankbarkeit und Demut gegenüber all den Existenzgönnern, beginnend bei Mutter und Vater zu geben und wird dieses im Laufe dieses angenehmen Tages noch tun versuchen. Vielleicht möchte Maria, Nyom Srei (Mutter) dieses ausrichten, wenn sie treffend und damit gebührende Freude bereiten.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Maria

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +12/-0
  • Gender: Female
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #5 on: June 14, 2017, 07:16:04 AM »
 _/\_
Hab gerade etwas gefunden, vielleicht kann ehrenwerter Bhante das lesen

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +345/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #6 on: June 14, 2017, 08:03:06 AM »
Das ist wahrlich eine sehr schöne Erinnerung an die ersten Götter, auch seltene verbleibende äußere Form von Erbe.

Mudita, Maria  solch Geschenk geteil bekommen zu haben und Sadhu für das Teilhabenlassen von vielen.

Bald Vatertag seiend und gerade erinnernd, einmal vor Jahren die Geschichte in Verbindung mit der mysische Legende hier in Kambodscha, Ta Sokh (Großvater Glück/Wohl) den er traff, anderwo an einem Vatertag geteilt zu haben, obgleich dieser Platz des Teilens nicht mehr existiert, mag Atma vielleicht die nächsten Tage mit einer etwas korrigierten und klareren Erzählung der Begebenheit hier an passendem Platz aufwarten.

Der Text des gebutsverbundenen Geschenkes für alle die es annehmen möchten:

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa


Das oft die allerbesten Gaben,
Die wenigste Bewunderung haben,

Und das der größte Teil der Welt,
Das Schlechte für das Gute hält,

Dieses Übel sieht man aller Tage,
Jedoch wie wehrt man dieser Pest?

Ich zweifle das sich diese Plage,
Aus der Welt verdrängen läßt.

Ein einzig Mittel ist auf Erden,
Allein, es ist unendlich schwer?

Die Narren müssen weise werden;
Und seht! sie werdens nimmer mehr.

Nie kennen sie den Wert der Dinge,
Ihr Auge schließt, nicht ihr Verstand:

Sie loben ewig das Geringe,
Weil das Gute nie gekannt.

Dein Papa
Quote from: Anton Brucker, 10.1.1983 gegeben in einem 'Freundschaftsbuch' an seine Tochter

Sadhu!

Gut wenn Maria ihre Lieben und Nahen, wie auch Familie nimmt, und vielleicht beide Götter diese Tage in einem kleinen Fest "puñña kataññū", Fest (Verdienst) in Dankbarkeit an die Eltern und Ahnen, üblicher Weise in Verbindung mit Speisengabe an Mönche, unternimmt und damit die Geburtstage und Feiern der letzten Tage auch gut verbindet, vielleicht kann Sie ja auch die Eltern von Sophorn damit verbinden, und sie nicht nur unterstützend sonder auch würdigend, aufsuchen und wie üblich speziell die Alten einladen und versorgen mit den anderen dankbaren Kindern der größeren Familie mit langer guter Vergangenheit.

Es ist nichts wichtiger um Dankbarkeit zu entwickeln, als die Chance zu haben Güte zu sehen und kennen zu lernen, und das kann man nur mit Geben von Opfern und durch Kontakt mit vorzüglichen Freunden und Göttern.

Mudita
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +345/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Wie, wenn, würde jemand passend seinen Geburtstag feiern?
« Reply #7 on: June 14, 2017, 12:40:56 PM »
Wie angekündigt möcht Atma zum Anlaß versuchen etwas nützlich für andere und einem selbst über die Eingangfrage(n) reflektieren.

Grundsätzlich, wenn aus dem Haus in die Hauslosigkeit gezogen, sind solche Fragen wie "wie nütze ich die Güte anderer und eigene alte Verdienste am Besten?", "Wie gebe ich das alles zurück und verwende Gaben angemessen täglich?" stete, speziell wenn man "Hunger" wieder einmal einen Tag sichern konnte, oder wieder einmal von "Devas" in Todeskrankheit zum weiter tun können der Arbeit des Zurückgebens beschenkt.

Es gibt sicher kein zentraleres Thema wie segenreiche Geburt und das Geschenk richtig zu nutzen für einen Fortgezogenen.

Nach kurzem Schlaf aufgewacht, empfing Atma heute eine SMS von Nyom Sophorn .

Quote
_()_ Mögen Bhante stets allen ein helles Licht sein und wieder bei Kräften sein. Ayyu vanno sukham balam _()_

Nicht so recht wissend "Oh, vielleicht geht es Nyom gerade nicht gut" im ersten Moment denkend, dachte Atma: "Na scheinen wollen, mit 'aufgekommener Kraft' ins Joch einspannen, langes Leben, Ansehen, Wohl, Energie nachzustreben, sind ja nicht wirklich Bestrebungen eines Samana, aber solches zu wünschen ist sehr verdienst und fruchtvoll." und nahm an den Verdiensten teil. Ewas später kam ihn in den Geist: "Ah, könnte es sein, daß heute der 14. ist.", und erinnerte sich dann an das Freudenstrahlen einer Mutter oder eines Vaters, ihr "strahlendes Kind" voller Hoffnung und Freude zu halten.

Das, ein kleines Kind, vollkommen abhängig von der Güte der Eltern und anderer, ist das Leben eines Wanderbettelmönches, der wie nach langer Reise seine alten engsten Verbundenen trifft und ihnen vielleicht ein Strahlen, ein Bild des himmlschen Boten, geben kann und vielleicht an die ersten drei zu Erinnern vermag.

Gerade mal der Zucker ausgehend, morgens eine Tasse Wasser, Tee oder Kaffee einnehmend, kam Atma "Mara" in den Geist: "An diesem Tag solltest du dich verwöhnen. Da ist ja weggeworfene Kondensmilch im Kuti, zurückgelassen, und die Zurücklasser würden sich auch freuen, wenn du dir das gönnst!" Da kam "Weisheit" auf: "Was? Ist es nicht Sinnesvergnügen, als ein Verlangen, daß in den Runden von Tod und Geburt hält? Wäre das ein angemessenes verbringen eines Gebutserinnerungtages, oder mag man da nicht eher versuchen Verdienst im Entsagen zu tun und den Sieg dann mit anderen teilen? Und argumentiere nicht damit, daß du gewissen Regeln ja eigentlich nicht wirklich als 'bloser Samanera' unterliegst und damit kein Vergehen tust. Erinnere dich lieber an die Dudong-Regel die du angenommen hast, nur eine Mahlzeit zu nehmen, wenn dir kammische Resultate gerade zu subtil zu erkennen sind!"

Und dann kam auch schon verdiente Freude auf und Atma mußte sich an die Zeit nach dem Ausziehen, Robenstoff den er noch hatte und gegebene Schale eingepackt habend, erinnernt, vielleicht vor fünf Jahren?

Sophorns Vater hatte ihn damals durch die Ghettos der Vorstadt spontan, gerade auf Besuch, demütig und würdig, gegenüber der Handlung, sollange seine Kraft anhielt, dem Mann in weiß mit Bettelschale umgehängt, hinterhergehend in Richtung Kloster, wo Atma sich den Mönchen unterordnen gedachte und gute Zeit zuvor die zehn Silas von einem der Patriachen angenommen hatte, begleitet.

Dort angekommen um die Regenzeit zu verbringen, war er so entsetzt von der Würdelosigkeit und Lebensweise des Abtes den er ersuchen wollte, daß er ihn nur um das Verweilen am Rande des Klosters, an der Andachtsstelle des Platzhüters bat und sich dann wenig mit den Mönchen abgebend, dort verweilte.

Eines Tages, dort verbringend, tadelte er einen dort ansäsdigen jungen Thera Bhikkhu, weil er zu seinem Geburtstag Dorfjugendliche eingeladen hatte in sein Partygeschmücktes Kuti eingeladen hatte um gemeinsam laut mit Film und Musik zu feinern. Na der und die Klosterdiener waren dann vielleicht sauer auf den "Außenseiter-Asketen" zu dem er ab diesem Tag ganz öffentlich im Kloster wurde.

Dann kurz später, war Abends die Geburtstagsfeier des jungen Abtes angesagt, zu der zahlreiche Reiche aus der Stadt angereist waren.

Ein wenig später, gerade die untere Robe fertig gestellt und am Fertigstellen der oberen gearbeitet, in diesen Tagen noch von Almosen aus dem Kloster lebend, von der Großmutter und dem Onkel Abt des Kindes, dass Atma und Nyom Sophorn als Ziehkind vor längerem aufgenommen hatten, zumeist, wahrscheinlich deshalb noch verpflichtet fühlend und toleriert, nach den reichen Opfergaben an den Platzhüter, mit Almosen auskömmlich versorgt, kamen Nyom Sophorn und ihr Ziehkind, die geliebte Nichte des Abtes des Morgens auf Besuch zu der etwas Abgelegenen Stelle und die Nichte, im Haus der Zieheltern das Feiern von Geburtstagen in der Familie gelernt und nun Torte kennend, wollte dem Ziehvater zu seinem Geburtstag Torte mit Kerzen schenken und er sollte diese auch als Geburtstagskind, wie gelernt, anschneiden und aufteilen. "Na was machst du jetzt, du Einsiedler, Geburtstagstorte und Freude und Erwartung gegenüber stehend?" Irgendwie dann doch gemeinsam zum Guten für alle gemeistert.

Es war dann gut und befreiend ab dem nächsten Tag als gewöhnlicher Bettler in Fetzenstoff in den angrenzenden Dorfern um eine Almosenspeise zu gehen und damit aus den gegenseitig verfangenden Kreis der Verbindlichkeiten von gewöhnlichen Beziehungen auszutreten und damit allen Bürden zu nehmen.

Schon als Kind machte es Atma mehr Freude an Gebutstagen zu Freude zu geben und schwer hatten es immer jene, die nach Wünschen fragten.

In diesem Sinn freut er sich manchmal direkt manchmal indirekt am Geburtserinnerungtag etwas all der empangenen Güte in so einem gesegneten Leben, einer so vorteihaften Geburt, geben zu können und hofft auch die Nachbarn, argwöhnlich, vielleich neidisch, am Rand der Mauer stehend, nicht allzusehr zu stören und ihnen das Gefühl der Minderwertigkeit zu geben, und ladet sie wie stets alle, fern oder nah, ein sich von dem zu nehmen was ihnen hier schmecken mag.

Nach kurzer Stärkung, möchte Atma dann noch die Geschichte von Ta Sokh geben, die vielleicht auch vertrauensförderlich und sehr ungewöhnlich ist, in Ehren der Väter und Großväter.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

Plauderbox

 

Johann

September 14, 2018, 07:11:41 AM
Und was ist die Grundlage für das Aukommen (paccaya) von Saddhā? Dukkha ist die Grundlage für das Aufkommen von Vertrauen (Händen und Füßen). Viel Dukkha! um Khema zu werden.
 

Johann

September 14, 2018, 07:02:53 AM
Eine Person ohne Vertrauen, Saddhaa, so sagen die Weisen, ist wie jemand ohne Hände und ohne Füße.

Also besser heute "unperfekt" beginnen, Anstelle perfekt wiedermal weiter nirgendwo Zuflucht zu erlangen. "Da ist nichts Gutes, es sei den man tut es."
 

Johann

September 11, 2018, 02:42:47 PM
Nyom Roman.
 

Johann

September 10, 2018, 03:39:32 PM
Ein Besucher. Wie geht es den Katzen?
 

Johann

September 08, 2018, 01:28:03 AM
Meister Hanspeter
 

Johann

September 05, 2018, 08:34:31 AM
At Buddhas times, so in times of Ajahn Mun, Upāli was the great supporter of the Kassapa, now the "Upalis" just make their livelihoods with it. Sad but true: or "nor for sure?"
 

Johann

September 05, 2018, 08:31:06 AM
It's like with Metallica- Fans and their producer, or to put it into Buddhas words: Uposatha of the cowboys.
 

Johann

September 05, 2018, 08:27:52 AM
Today many trade an nurish on the reputation of forest or kammaṭṭhāna - monks, making their livelihood with it by giving books, while wasting away their own goodness and possibilities actually destruct their upanissaya to it.
 

Johann

September 01, 2018, 07:16:53 PM
mit gahaṭṭha den Tag abschließend und segenreichen (verdienstvollen puñña) Sonntag allen anregend.
 

Johann

September 01, 2018, 09:43:50 AM
Was immer Mönch/Lehrer im Westen/moderenen Welt weilt, ist entweder Außenseiter oder (möglich ist) Arahant. Denken Sie nach.
 

Johann

September 01, 2018, 09:41:14 AM
Suchen Sie die Theras in traditionellem Land. Die Mitglieder anderer Sekten/"Buddhisten/moderne, arroganz/dünkel gefangen, sind verloren!
 

Johann

September 01, 2018, 09:38:20 AM
Das ist so klärend... ohne, wie die Westlichen Lehrer, jemals in alte Kultur und Sprache eingetaucht zu sein, vermag man nicht mal Pali richtig übersetzen, scjreiben, dann erst Buddhavaca verstehen.
 

Johann

August 30, 2018, 03:39:04 PM
Be prepared to die! Pets -life in a rich country is nice, but you would not understand anything: paṭisandhi (Com., Mahavihara)
 

Johann

August 30, 2018, 01:38:39 PM
 

Johann

August 26, 2018, 10:06:36 PM
Verdienstreichen Vollmond-Uposatha Ausklang allen.
 

Johann

August 22, 2018, 06:04:12 AM
"No mercy" :) soweit Trübungen nicht hindern, Nyom Moritz und Mudita.
 

Moritz

August 22, 2018, 05:07:08 AM
Ich verabschiede mich. Viele Dinge zu ordnen. _/\_
 

Moritz

August 22, 2018, 04:50:41 AM
 _/\_
Gut zu hören, auch wenn sicher relativ.
Mögen Bhante genug Schonung finden. _/\_
 

Johann

August 22, 2018, 04:37:12 AM
Gegenüber dem "Sterben" gestern, "pumperlg'sund" auf Wienerisch. Sadhu der Nachfrage, Nyom Moritz.
 

Moritz

August 22, 2018, 04:10:10 AM
Vandami, Bhante _/\_
Wie geht es Ihnen körperlich?
 

Johann

August 17, 2018, 02:21:49 AM
Mein's oder nicht meines, (Gier) Liebe oder Hass... Da sind wenige, die Blumen im Wald stehen lassen und Insekten nicht töten, weder bleiben noch gehen, und alles geben aus Wohlwollen und Mitgefühl, Weisheit gewonnen, Geiz besiegt und Güte ohne zu vereinnahmen. Wie konnten andere diese je sehen,
 

Johann

August 13, 2018, 05:13:25 AM
Händler mögen es nicht sich für passendes Mudita hinzugeben, und würden nur in Lob über deren Handelsware sprechen. Warum Leute Lobenswertes nicht loben: apacayana eine er 12 Personen: "...ein Geschäftsmann, sich seiner Schuld zum Arbeiten für seinen Vorteil verschrieben."
 

Johann

August 11, 2018, 12:06:41 AM
Erfreuenden und klärenden Neumond-Uposatha, den Ehrw. Herren, Anhängern und Interessierten.
 

Johann

August 10, 2018, 08:31:57 PM
Sokh chomreoun Nyom. Möge sich Sukha zur Vollständigkeit mehren.
 

Moritz

August 10, 2018, 06:20:44 PM
Ich muss wieder an die Arbeit. Einen angenehmen Abend, Bhante _/\_
 

Johann

August 10, 2018, 05:25:27 PM
Nyom Moritz.

Nyom Mohan.
 

Moritz

August 10, 2018, 05:18:04 PM
Guten Abend, Bhante _/\_
 

Mohan Gnanathilake

August 05, 2018, 12:58:01 PM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich habe der Gruppe „ Anussavika“ beigetreten.

Dhamma Grüβe an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

July 31, 2018, 04:38:15 PM
Den Weg kennend, im Vertrauen jenen folgen ihn gehend, gegangen, sich dann ausschließlich um die Enihsltung des Weges kümmer, gelangt man nach oben und hinaus. So, in dieser Weise, ist "der Weh ist das Ziel zu verstehen.
 

Johann

July 31, 2018, 04:33:35 PM
Mögen alles stets vorrangig auf die Qualitäten von Handlungen und Hingaben, die Ursachen für Früchte achten und nicht wie dumme gewöhnliche Leute, Zeile fixieren und danach gfreifen, die Ursachen damit fehlen, nie zu Früchten kommend, falscher Mitteln für Wirkung bedient.

Mudita
 

Johann

July 28, 2018, 07:38:00 AM
on how the blessed hobby, the liberating anime, the sublime gotchi decays for one and at a certain point for all: Dhamma-Gotchi and only fake last for some times lasting till also the mythos decays.
 

Johann

July 26, 2018, 01:50:45 PM
Morgen, Vollmond vor dem Vassa seiend, mag jener, der nicht zu sehr verstrickt in Fehlinvestitionen, die Gelegenheit für Lösung von Verstrickungen zu nützen vermögen.
 

Johann

July 26, 2018, 01:50:20 PM
Morgen, Vollmond vor dem Vassa seiend, mag jener, der nicht zu sehr verstrickt in Fehlinvestitionen, die Gelegenheit für Lösung von Verstrickungen zu nützen vermögen.
 

Roman

July 22, 2018, 08:01:16 PM
Danke für die Infos
und eine friedliche Nacht
 

Johann

July 22, 2018, 06:27:44 PM
Atma, zieht sich nun zurück, wieder spät geworden, Nyom. Ruhe Freude und Geduld beim ungestörten Erkunden und Gelegenheiten, Gegeben-heiten, nutzen.
 

Johann

July 22, 2018, 03:13:38 PM
Atma wird das Gespräch nun versuchen in Passendes Thema im Forum zu kopieren.
 

Johann

July 22, 2018, 03:12:06 PM
In Sorge Unmut ob der Situation, gänzlich anders Vorgestellt,  zu mehren, hatte Johann nicht nach Marcel gefragt. Doch hätte er, würde er er erwähnen, wenn da dringliches und triftige Sorge um Marcel wäre. Gute Übung und Lehre, alles in allem, für viele, wenn danach ausgerichtet. Also einfach
 

Johann

July 22, 2018, 03:06:12 PM
Bhante Indannano, Johann angerufen habend, kurz, vor Tagen, unterrichtet geworden das Johann am Weg in die Hauptstadt sein, hatte sich sehr zurückhaltend und kurz gehalten. Wohl nicht mit den weltlichen Hindernissen all zu Erfreut und noch ungelößt.
 

Johann

July 22, 2018, 03:03:21 PM
Im Verwenden des Forums, überall, keine Sorge irgendwo was Falsch zu machen, ist es Stressfreier und Langlebiger, auch für andere, als Geschenk, Nyom Roman. Woimmer.
 

Johann

July 22, 2018, 03:00:55 PM
Nyom kam Nyom als "füherer Elternteil/Verwandter" betrachten. Hie etwas Technischer: ញោម "Nyom", ñoma - Ursprung bzw. Bedeutung
 

Johann

July 22, 2018, 02:56:10 PM
Wenn Sie sich freimachen können, besuchen Sie ihn, und machen Sie Entdeckungsreise in unbekannter Welt, während ihm vielleich Weltliches abnehmen könnend.
 

Johann

July 22, 2018, 02:53:55 PM
mit Freude tun oder Geben mag, wo immer, ist vorallem für Roman glücksverheißend, neben Moraluscher Stange zum Glück für ihn haltend.
 

Johann

July 22, 2018, 02:51:42 PM
Mag er sicher Abstand von Unsicherm Gewinnen. Was immer Roman sich inspiriet fühlt, geschicktes, niemanden Verletzendes zu geben, zu tun, gar vielleicht mehr an jemand erhabener als "nur" eigener Bruder denkend,
 

Roman

July 22, 2018, 02:49:04 PM
  Und was bedeutet Nyom...Ich habe versucht zu übersetzen.  Jedoch weiß ich nicht ob der Bezug richtig ist
 

Johann

July 22, 2018, 02:48:39 PM
Johann hat ihn schon länger nicht persönlich getroffen, ob in Buchstaben, am Ohr oder mit mehr Sinnen. Gestern war er wohl online hier. Denke er ist sehr vertieft in der Praxis und hat eigentlich wenig Interesse sich um Äußerses zu kümmern.
 

Roman

July 22, 2018, 02:46:46 PM
Beim lesen von den Beiträgen fällt es mir noch bißchen schwer alles zu verstehen...Ich frage mich gerade wer Atma ist..Und moritz bist du für die Internetseite zuständig?  
 

Roman

July 22, 2018, 02:43:49 PM
Hallo,

Ich lese viel hier und wollte mich mal erkundigen wie es mit Marcel so steht..Hatte letzte Woche mit ihm gesprochen und es geht ihm gut! Hatte Johann geschrieben wie ich helfen kann..
 

Johann

July 22, 2018, 02:41:15 PM
Nyom Roman
 

Sophorn

July 20, 2018, 05:09:54 AM
Sadhu. Möge es ein verdienstvolller Tag sein!
 :-* :-* :-*
 

Johann

July 20, 2018, 03:06:04 AM
Allen einen verdienstvollen Silatag, der letzte vor dem Antritt der Regenrückzugszeit.

Show 50 latest