* * * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 10:42:02 AM]

[Today at 09:49:02 AM]

[October 16, 2017, 07:36:32 PM]

[October 16, 2017, 05:28:42 PM]

[October 16, 2017, 05:24:56 PM]

[October 15, 2017, 04:03:04 PM]

[October 15, 2017, 09:49:06 AM]

[October 14, 2017, 03:10:50 AM]

[October 12, 2017, 05:57:24 PM]

[October 12, 2017, 07:59:09 AM]

[October 11, 2017, 07:49:00 PM]

[October 11, 2017, 04:48:07 PM]

[October 11, 2017, 08:34:35 AM]

[October 09, 2017, 03:33:17 PM]

[October 09, 2017, 12:14:23 PM]

[October 08, 2017, 11:39:05 AM]

[October 08, 2017, 07:58:42 AM]

[October 07, 2017, 05:30:38 AM]

[October 06, 2017, 04:59:26 PM]

[October 06, 2017, 11:17:12 AM]

[October 06, 2017, 05:37:59 AM]

[October 05, 2017, 09:12:11 AM]

[October 05, 2017, 05:05:54 AM]

[October 03, 2017, 10:44:23 AM]

[October 03, 2017, 02:03:37 AM]

[October 03, 2017, 01:20:58 AM]

[October 02, 2017, 07:14:49 PM]

[October 02, 2017, 05:54:52 PM]

[October 02, 2017, 05:12:21 PM]

[October 02, 2017, 04:32:45 PM]

[October 02, 2017, 11:44:18 AM]

[October 01, 2017, 05:39:09 PM]

[October 01, 2017, 02:42:09 AM]

[September 30, 2017, 02:21:34 AM]

[September 29, 2017, 02:08:13 PM]

[September 29, 2017, 10:58:48 AM]

[September 28, 2017, 09:28:52 AM]

[September 27, 2017, 04:34:46 PM]

[September 27, 2017, 08:15:42 AM]

[September 27, 2017, 08:12:55 AM]

[September 26, 2017, 04:08:00 PM]

[September 26, 2017, 03:31:14 PM]

[September 26, 2017, 12:02:22 PM]

[September 25, 2017, 04:12:41 PM]
[Buddha]

Author Topic: Dankbarkeit und Anscheinsvollmacht  (Read 172 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Dankbarkeit und Anscheinsvollmacht
« on: July 07, 2017, 01:43:48 AM »
Atma, gestern auf eine kleine spirituelle Gruppe gestoßen, und dort sehr herzlich, gastfreundlich und tugendhaft empfangen, ein paar Worte zu "Dankbarkeit und Anscheinsvollmacht" geteilt, die er auch hier teilen möchte:

Meiner Person hier ein paar mal "Gott dankbar sein" aufgefallen, ein pasr Gedanken oder Nahrung dazu, generell in Fragen der Dankbarkeit.

Angenommen sie stehen vor einem Baum, von dem sie nicht wissen wem er gehörr. Da kommt jemand in offiziell wirkender Kleidung des Weges und Sie, gerne einen Apfel plücken wollend, fragen ihn, ob sie einen pflücken dürfen. Er sagt ja, aus welchem Beweggrund auch immer. Sein Boß hat ihm aber nicht dazu ermächtigt.
Wem gegenüber fühlen Sie sich verpflichtet?

Sie sind Bauer in Südostasien. Holz wollen Sie schneiden zum verkaufen und gehen zum Dorfchef. Der läßt Sie tun, empfängt Ehre und Gabe damit. Das Recht dazu hat er nicht. Wem gegenüber fühlen Sie sich verpflichtet?

Ihr Vater erkärt Ihnen, daß sie den Fisch fangen, töten und essen können, dazu ist er da. Sie nehmen das Leben. Wem gegenüber fühlen sie sich verpflichtet?

Dankbar sind Menschen, wenn immer sie etwas bekommen können was sie begehren, doch all zu oft jemandem der auf diese oder jene Weise eine Anscheinsvollmacht trägt, gar nicht besitzt was er gibt.

In Korruption leben viele leichter, weil sie denken mit Gaben an jene die Kontrolle üben (wollen), Schludenfrei zu sein.

Was aber nun wenn eines Tages der, die Besitzer auftauchen, man erkennt, daß nichts auf dieser Welt gratis und frei ist von Pflicht?

Angenommen Sie haben etwas erstanden, das entwendet war und der Besitzer sieht sie damit. Werden Sie es zurückgeben müssen, in einem Land in den Recht ganz gut recht hoher Ethik entspricht?

Es ist gut zu wissen und nachzudenken, wem man Dinge verdankt und unweise sich Personen mit Anscheinsvollmachten anzuvertrauen, auch wenn sie einem mit gewonnener Macht und Ansehen, eine Zeit lang, wenn diese möchten, damit leben lassen können.

Zum einen besteht da die Gefahr, daß die Absichten solcher Geber, denen Sie sich täglich verpflichten, keine letztlich guten Absichten haben, und Sie jederzeit in die Pflicht rufen können. Zum anderen besteht immer die Gefahr, daß jener entweder demontiert oder von üblen Nachfolgern ersetzt wird.

Ohne zu nehmen/anzunehmen geht es nicht. Gut ist es wenn man sich dort verschuldet, wo stets der Druck in Richtung Gutem und Geschickten, ja letztlich aus dem Rad der Schuld und Güte drängen, und nicht in mehr niededrückende Schulden wächst.

Sicher nicht einfach zu folgen, und vielleicht gar erschütternd.



Um das vielleicht noch anders zu verabschaulichen:

Sie haben etwas getan, das nicht richtig ist. Irgend wann kommt schlechtes gewissen auf. Sie gehen zu jemandem, von dem Sie glauben, daß er/sie weiter helfen kann. Dieser beschwichtigt sie, sagt Ihnen, daß dieses vom "Boß" aus in Ordnung geht. Sie glauben dies, sind dem Vertrauten dankbar, sind dem "Boß" dankbar, und tun weiter, machen den Fehler, im Vertrauen das es so in Ordnung ist, "du hast das verdient", "es steht dir zu", weiter.

So häuft sich Schuld immer mehr an, und ganz egal, wie sehr sie dem Vertrauten und dem "Boß" auch vertrauen, kommt die Rechnung des Fehlverhaltens eines Tages auf den Tisch.

Nun, für viele, wenn dann Handlung reift, ist daß der Grund für Verlust des Vertrauens und oft auch großen Unmut mit dem Vertrauten und dem "Boß", oder es werden andere äußere Gründe gesucht.


So ist es gut, sich nie mit Anscheinsvollmacht zu bedienen, selbst wenn man es uneigennützig, aus dummen Mitgefühl, tun mag, und es ist gut sich zu vergewissern, ob jemand soetwas wie eine Vollmacht für den "Boß" hat, und zu hinterfragen, ob das überhaupt in der Sphäre von "Boß" liegt.

Für beide, Ratsuchenden und Ratgebenden, ist es schwer und die Versuchung schnell mal den Parkwächter zu fragen, um sich die Wege zu erleichtern ist groß, wie auch der Parkwächter viele "gute" und "schlechte" Gründe haben könnte, den Ratsuchenden einen Gefallen zu tun.

Und ja, Sie werden weder große Nummer noch oft heimgesuchter Parkwächter sein, und die Kinder werden sie gar hassen.

Nun, möchte man helfen oder irgendwie bei dem ganzen seinen Anteil gewinnen?

Oder: "Das war schlecht und nicht in Ordnung" , "Warum nimmst du an, daß du es verdient hast?"



​Das ist zum Beispiel der Grund warum Kinder manchmal mit ihren "schlechten/unehrluchen" Eltern abbrechen, Freundschaften abbrechen, da vieles Bindende auf Anscheinsvollmachten aufgebaut war und man seine Eigenverantwortung zu diesem Zeitpunkt noch nicht sieht.

Nun geht es darum zu lernen und zu verstehen, was richtig und falsch ist, und zu lernen, wem man für was dankbar sein sollte.

Wenn jemand das Glück hat, auf jemanden solcher Art zu treffen, beginnt man nicht nur alles zu verstehen, sonder verliert jederlei Missmut, wird ein wahrlich dankbarer Mensch, und vermag vielleicht auch die Güte jenen zurückzuzahlen, die von Beginn an, mit den ersten Göttern, den Eltern, bis zu jenem Gott, der einem das Dhamma erklären konnte, zurückzuzahlen und vielleich noch in dieser Existenz alle Schulden ablegen und zu einem, der wahrlich das Eigene geben kann, werden: die Arbeit getan.

Anumodana

(im Dorf, im Tal die Trauermusik einer Totenfeier erklingend)

« Last Edit: July 07, 2017, 02:13:57 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +307/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Dankbarkeit und Anscheinsvollmacht
« Reply #1 on: July 13, 2017, 03:07:09 PM »
Fortsetzung der Diskussion


Die Lehren über Dankbarkeit , von Thanissaro Bhikkhu (2010; 7 S./22KB) Übersetzung von Laien für ZzEWie man die Güte von anderen in bestmöglicher Weise zurück gibt.

Eltern: Zwei kurze Lehrreden über Dankbarkeit , von Thanissaro Bhikkhu (2016; 4 S./6KB)Übersetzt von Samana JohannIn diesen zwei kurzen Lehrreden, gegeben im Wat Metta, zeigt Ajahn Thanissaro die Notwendigkeit von Dankbarkeit gegenüber den Eltern auf, und wie wir fähig sind, ihnen etwas damit zurück zu geben, wenn wir Tugenden in uns entwickeln, für uns selbst und für kommende Generationen.


Der richtige Blickwinkel: Es ist niemals falsch , vom Ehrwürdigen Ajahn Liem, (Phra Luang Por Thitadhammo) (2009; 3 S./7KB) Übersetzung von Laien für ZzE.

Dankbarkeit ist in unseren moderen Tagen eine nicht nur selter werdende, aber auf manchmal unerwünschte Haltung, geworden. Der Ehrw. Ajhan Liam zeigt die in diesem Ausschnitt aus einer Lehrrede, die Wichtigkeit von Dankbarkeit in unserem täglichen Leben aber auf für unsere spirituelle Entwicklung auf. (Auszüge aus einer Lehrrede, gegeben im Abhayagiri Kloster, Kalifornien, im Mai 2009)

Dankbarkeit , von Acariya Maha Boowa Ñanasampanno, übersetzt aus dem thailändischen Buch, vom Ehrw. Ṭhānissaro Bhikkhu (2015; 6 S./10KB)Eine kurze Lehrrede über Dankbarkeit, spezielle gegenüber den Eltern, als einer sehr grundlegende Qualität und Fundament von rechter Sichtweise


Quote from: Eisu Maranius, in Dankbarkeit und Anscheinsvollmacht
Ich bin sehr dankbar darüber, solche Themen in der Wurzel betrachten zu dürfen. Ich spüre deutlich die Tiefe der Texte, manchmal brauche ich eine Weile, um sie zu verstehen.
Es sind sehr viele Texte, welche der Aufmerksamkeit bedürfen; es ist viel zu schade, sie einfach gut oder schlecht zu finden - sie sind sehr lehrreich und erlauben einen Einblick, in die Seele des Buddhismus - Danke!

Herr Eisu Maranius,

es ist gut, nicht schade, Aussagen anzuerkennen, oder abzulehnen, für gut oder schlecht anzusehen, nach guter genauer Betrachtung und Besinnung.
Und sogar eine Handlung des Mitgefühls fehler zu korregieren oder zu tadeln. (Zu dem sich jeder immer sich eingeladen fühlen mag, meiner Persons Worte betreffend.)

"Buddhismus" ist sicher Vielbeseelt soviel es "Buddhisten" gibt. Die Lehre Buddhas dient dazu über dieses hinaus zu gehen. Man möge nicht denken, daß Buddhismus und Buddhisten nicht ebenfalls an Anscheinsvollmachten hängen oder solche nutzen. Also ist es gut, daß alles ohne -ismus und -isten zu betrachten.

Sicher geht das alles sehr tief, wenn man es annimmt, also Vorsicht, könnte zur Seelenbefreiung führen, oder zumindest nach einem begründeten Drang danach, das Rad in dem man steckt, und die Konsequenzen, erkennend.



Meine Person hat gestern eine sehr hilfreiche Lehhrede vom Ehrw. Thanissaro, zum Thema Dankbarkeit und Kamma gehört. Zur Zeit nicht wirklich die Möglichkeit, hier "nur" im Original, in Englisch.

Karma & Gratitude
(rechte Maustaste und herunterladen wählen, wenn nicht online hören könnend, wollend)

Vielleich ergibt es sich, diese niederschreiben zu können und zu übersetzen, natürlich für jederman offen soetwas zu tun.

This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
6 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
October 17, 2017, 08:25:39 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

October 07, 2017, 02:48:39 AM
Der Tathagata tut das, wenn man ihn in seinem Dhamma sieht, und dieser, entgegen Personen, kommt auf wenn man ihn nährt, und einmal da, geht er für einen nicht mehr verloren, bleibt Tor zur Todlosigkeit.
 

Marcel

October 06, 2017, 11:37:24 PM
 :-*
 

Marcel

October 06, 2017, 11:36:31 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann :-* mögen sie noch lange leben,   für das wohl vieler.... anumodana, ich freue mich sehr! sie decken auf, was vorher verdeckt. so das vijja entstehen kann, und avijja gehen muss!! geht direkt ins herz!
 

Johann

October 06, 2017, 04:19:37 PM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

September 28, 2017, 03:51:05 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 27, 2017, 12:17:53 PM
Nyom Sophorn, Roben mag man immer geben können. Im Monat nach dem Vassa Ende, ist es für jene Mönche, die den Vassa gehalten haben, möglich und einfacher für den Eigenbedarf Roben anzunehmen.
 

Sophorn

September 27, 2017, 07:01:23 AM
Bhante, ist dann die Robengabe möglich ab dem 5. Okt. bid zum nächsten Vollmond oder darf man auch danach Roben geben? :-*
 

Sophorn

September 27, 2017, 05:44:45 AM
Wie geht es Bhante heute? Haben die Tropfen geholfen?
 ::) :-*
 

Johann

September 05, 2017, 01:21:44 AM
Gerestet: funktioniert tadellos. Nochmal alle Zugangsdaten gemailt, Nyom.
 

Sophorn

September 04, 2017, 02:06:42 PM
Kana hat mit U. Chamroeun das Login mit neuem Passwort erfolglos versucht.
Daraufhin versuchten kana das über die Veränderung über E-mail, aber da erschien, dass die E-mailadresse nicht gültig war (die hatten Bhante auch an kana in der Mail bestätigt)
 :-* :-* :-*
 

Johann

September 04, 2017, 11:52:03 AM
Sollte email im Posteingang haben, Nyom Sophorn.
 

Johann

September 04, 2017, 11:41:14 AM
Kann nicht antworten auf was, Nyom Maria? Was und wo genauer?

Nyom Sophorn. Nyom Chomroeun kann kurzlich email Daten bekommen. Mal annehmend das PW auch vergessen, (abgesenhen von der Möglichkeit, link zu drücken wenn) wird Atma ein neues anlegen und ihm mailen.
 

Maria

September 04, 2017, 11:30:41 AM
 :-*
Werther Bhante , selbiges Problem was ich schon einmal hatte, Login geht aber kann nicht antworten, bin am Nachmittag bei neuen Computer, dieser hier ist schon über 12 Jahre alt.
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:23:14 AM
Kana hat das File runtergeladen und U. Chamroeun gegeben,  der sich um die Kprrektur annehmen möchte. Kana wird auch gern das File den anderen Schülern zum Lesen teilen. Ev. sehen mehr Augen mehr.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:17:06 AM
Verehrter Bhante, Chamroeun kann sich nicht einloggen. Ist das Passwort für E-mail oder sangham.net? In beiden Fällen haben kana das erfolglos probiert.
 :-* :-* :-*
 

Sophorn

September 04, 2017, 11:08:26 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

August 20, 2017, 01:37:40 AM
Es ist vielleicht gut eine Pause zu tun, doch kann es gut sein, daß man nicht zurückkehrt, für ein gutes oder schlechtes, für sich selbt und andere. Gut dort wo gut genährt und unterstützt und for allem Konzentration steigt, oder dort wo satt in jeder Hinsicht.
 

Johann

August 10, 2017, 11:31:40 AM
Wenn jemand Lust hat, oder anderen etwas Gutes oder Besseres tun kann und möchte: Korrekturlesen http://sangham.net/index.php/topic,1018.msg9625.html#msg9625 Baue nach und nach, so gut wie möglich ein auf ZzE.
 

Johann

August 07, 2017, 02:24:55 AM
Einen ausübungsreichen Vollmond-Uposatha and Gelegenheit die Mönche zu besuchen wünscht meine Person.
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:59:03 PM
... versteht und womöglich sieht, wenn er nicht den Weg hierher
findet.

Großer Dank an alle im Hintergrund.

Mögen all diese Früchte vielfach zurückkommen und inspirieren.

Ayu vanno sukkham balam

 :-* :-* :-*
 

Sophorn

July 25, 2017, 03:55:25 PM
 :-* :-* :-*
karuna tvay bongkum Preah metschah

Herzliches Hallo an alle nach sehr langem!

Ein herzliches Dankeschön aus tiefsten Herzen an alle, die sich hier aktiv und indirekt hier beteiligen. Vor allem ein großes Sadhu an Bhante, der unvergleichliche Arbeit leistet, die kaum jemand ver
 

Johann

July 24, 2017, 03:15:56 AM
Fehlinvestition: Was immer man nicht in die Juwelen, in den Pfad investiert, ist vergeude Mühe, schnurrr einen fest im Rad des Leidens. Prüfen Sie es!   :) Wiederholungstäter...
 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 278
  • Latest: Dirk
Stats
  • Total Posts: 13000
  • Total Topics: 2488
  • Online Today: 22
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 6
Total: 6