* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 11:54:29 AM]

[Today at 11:52:19 AM]

[Today at 10:53:23 AM]

[Today at 09:54:24 AM]

[Today at 01:52:51 AM]

[Today at 12:55:10 AM]

[February 19, 2018, 06:34:30 PM]

[February 19, 2018, 06:11:42 PM]

[February 19, 2018, 03:42:51 PM]

[February 19, 2018, 12:07:19 PM]

[February 19, 2018, 04:48:46 AM]

[February 18, 2018, 05:12:52 AM]

[February 18, 2018, 01:50:39 AM]

[February 17, 2018, 03:32:23 PM]

[February 17, 2018, 09:59:40 AM]

[February 17, 2018, 09:28:10 AM]

[February 17, 2018, 06:20:53 AM]

[February 17, 2018, 01:47:31 AM]

[February 16, 2018, 08:13:43 AM]

[February 15, 2018, 11:33:08 AM]

[February 15, 2018, 08:52:56 AM]

[February 14, 2018, 11:13:54 AM]

[February 14, 2018, 01:55:43 AM]

[February 14, 2018, 01:18:37 AM]

[February 11, 2018, 02:30:41 AM]

[February 10, 2018, 06:58:52 PM]

[February 10, 2018, 04:56:11 PM]

[February 10, 2018, 01:28:29 PM]

[February 09, 2018, 10:00:21 AM]

[February 09, 2018, 09:56:50 AM]

[February 03, 2018, 02:47:17 PM]

[February 02, 2018, 12:48:25 PM]

[February 02, 2018, 07:30:35 AM]

[February 02, 2018, 05:41:52 AM]

[February 02, 2018, 01:23:15 AM]

[February 01, 2018, 09:12:13 AM]

[January 29, 2018, 01:23:45 PM]

[January 29, 2018, 11:16:32 AM]

[January 29, 2018, 02:54:15 AM]

[January 28, 2018, 09:49:37 PM]

[January 28, 2018, 09:45:34 AM]

[January 28, 2018, 06:42:15 AM]

[January 27, 2018, 01:14:50 AM]

[January 27, 2018, 12:46:26 AM]

[January 24, 2018, 12:47:05 AM]

[January 23, 2018, 03:16:01 PM]

[January 23, 2018, 12:49:09 AM]

[January 22, 2018, 08:00:55 PM]

Author Topic: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)  (Read 1726 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« on: December 12, 2017, 03:48:59 PM »

Aramika   *

Dieses neue Thema (bzw. diese/r Beitrag/e) wurde  aus abgetrennten Beiträgen, ursprünglich in Nitthuracittas Weg zur Sangha & Info für alle! Anumodana & Teilnahmeeinladung , hinzugefügt. Für ev. ergänzende Informationen zur sehen Sie bitte das Ursprugsthema ein. Anumodana!

[Original post:]


Upasika Sophorn hatte gerade via email, umsichtig auch vorallem Upasaka Marcel s Familie (über Ankunft in Phnom Penh) informiert

Quote from: U. Sophorn
Marcel ist gut angekommen.

Sadhu. Sadhu. Sadhu.

Das ist freudiges und erleichtertes Strahlen  :)
« Last Edit: December 13, 2017, 12:05:36 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +168/-0
  • Gender: Female
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #1 on: December 12, 2017, 05:41:17 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_
Marcel wurde freudestrahlend vom Abt des Wat Vihear Kuon aufgenommen. Auch Marcel war sehr erfreut und dankbar.
Kana und Upasika Voithany halfen noch beim Moskitonetzaufhängen bevor wir uns verabschiedeten.
 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #2 on: December 13, 2017, 12:05:49 PM »
Die kleine Gruppe ist zu Mittag im Ashram Thmo Duk angekommen. Eine Schülerin Bhante Indaññāno , welche Nyom Sophorn und Marcel gestern in der Stadt zufällig getroffen hatte, hat sich spontan angeschlossen. Hier mit Nyom Chanroth und seiner Frau den Kutibau mit Nyom Marcel "begutachtend".

Gerade nun, Chanroth zu einer sieben Tages Todesfeier in der südlichen Siedlung eingeladen, sind nun alle dort hin aufgebrochen, um sich an den Verdiensten zu beteiligen.

100% alles neu, eine andere Welt, aus jeder Sicht und sehr Praxis in allen Belangen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +210/-0
  • Gender: Male
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #3 on: December 15, 2017, 12:50:57 AM »
Schön, dass er gut angekommen ist.

Ich hoffe, alle haben eine gute Zeit dort drüben. :)

_/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #4 on: December 15, 2017, 06:50:02 AM »
Gerade durchnäßt vom Begleiten auf der Almosenrunde zurück und am Wäsche waschen, Nyom Moritz . Hatte auch dem Web Dorfchef und Dorfpriester kennengelernt und wird sich morgen Frühetwas den Erntearbeiten anschließen, soweit es die acht Silas, die er gestern genommen hatte, erlauben.

Es ist nicht gewöhnlich wie "leicht" er sich mit anderem Leben und auch ganz anderen Werteansichten tut. Freude und gute Annahme sind hier in allen Richtungen sehr groß, und sehr schön den gegenseitigen passenden Respekt, den alle aufbringen, zu sehen.

Ganz Vorbildlich und für Spätere den Weg erleichternd, ist Nyom Marcels Schritt für Schritt.

Anumodana.

This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +210/-0
  • Gender: Male
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #5 on: December 15, 2017, 09:39:55 AM »
Sadhu! Sadhu!

_/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #6 on: December 19, 2017, 06:23:07 AM »
Ein Dorfbewohner hatte ein paar Bilder gemacht, als Nyom Marcel , mit Arbeiten im Einklang mit seinen Silas, im Dorf bei der Ernte half. Nyom Chanroth , der ihn begleitet hatte, hatte nun die Bilder organisiert und Atma gegeben.

Upasaka Marcel könnte sich im Aschram ein komplettes Robenset für einen Bhikkhu organisieren, daß Vertrauensvolle vor einem Jahr zurück gelassen hatten.

Im Nordkloster hatte er die Wahl sich entweder für eine entweder bequeme neue Niro-Schale oder eine alte, etwas angerostete und verschmutzte Stahlschale, zu entscheiden.

Gerade nun beginnt er seine Schale herzurichten. Chanroth wird ihm am Nachmittag etwas Schleifpapier bringen, und da Sesamöl hier schwerer zu finden ist, wird er das Brennen ("emailieren") wohl dann in Deutschland machen.

Mudita
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #7 on: December 21, 2017, 01:52:52 PM »
Spontant hat Nyom Marcel den Gedanken, einen Tag früher auszubrechen, aufgenommen, um die Klöster Wat Sovanna Botum (Chombok Mias)   und Wat Bodhisattārama (Wat Ayum) , deren Sanghas, noch vor der Rückreise, übermorgen, zu besuchen.

Nyom Chanroth hat dann gemeinsam mit Nyom Sophorn kurzfristig wie von Zauberhand alles für das Vorhaben vorbereitet und Nyom Marcel wird morgen in der Früh um 5h, in der Dunkelheit, durch den Wald ins Dorf wandern und die Reise antreten. Begleitet wird er von einigen aus dem Dorf, vielleicht auch den Bante aus dem Südkloster, und dann in Phnom Penh von vielleicht Nyom Phalline , You Y , Senghour ... empfangen und begleitet. Wie zu vernehmen war, ist Nyom Lay auch am Vorbereiten und organisieren der Dinge wie Gaben und freudig haben sich spontan viele an den Verdiensten beteiligt und nehmen indirekt, direkt oder ganz direkt, mit dem Herzen, neben äußerlichkeiten teil.

An "zufälligen" Treffen, mit angebotenen Dingen, wie bei Einweihung für Rahmenbedingungen zu helfen, bis Robe ... fehlte es Nyom Marcel, selbst so fern ab, in wilder Gegend, nicht.

Atma mußte sich an die Geschichte des Ehrw. Yasa erinnern, dem die Devas die Tore öffneten, als er entsetzt das normale Leben verließ.

Möge das so geplante, morgen und weiter, beste Fügung und Verlauf nehmen, und allen die sich beteiligen höchte Früchte durch ihre geschickten Handlungen rasch und erkennbar reifen.

Mögen sich alle Wesen an den Verdiensten der Vertrauensvollen hier erfreuen und teilhaben.

Noch ein Bild von Nyom Marcel auf seinem Lieblingsmeditationsplatz, der noch Sicht ins Dorf und Tal inne hat, aber ach auf den dahinter liegenden Berg Aural.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +168/-0
  • Gender: Female
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #8 on: December 21, 2017, 02:32:42 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_
Sadhu. Sadhu. Sadhu.
Kana ist froh mithelfen zu können. Gegen 8h sollte der Van mit U. Lay und womöglich zwei Schülerinnen von kana eintreffen.
Auch kanas Eltern waren sehr erfreut und überrascht, kana in Aktion zu hören, wie alles von Linz organisiert wurde und alle direkt Beteiligten beruhigt wurden, weil kana nicht vor Ort war.
Mudita über diese spontane Idee und die Anteilnahme.
Marcel Mein Lieblingsplatz dort! Ein sehr spezieller Platz!

Mögen alle gut hingelangen und nach Hause kommen - voller Freude und Frieden und Verdienste.

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #9 on: December 23, 2017, 11:56:34 AM »
[Upasaka Chanroth hat gerade ein paar Bilder zur Erinnerung und zum Mitfreuen, von der Gruppes Besuch im Wat Sambok Mias, dem Kloster Ayum, und wahrscheinlich einem sehr antiken Tempel, südlich des Wat Ayum, gemeinsam mit Bante Indaññāno gesendet:

Nyom Sophorn mag es auch als Erleichterung im Bezug auf Ihre ferne Annahme der Zuvorkommenheit und Obsorge über das Gelingen, nochmals mehr Freude im Fruchten und Lösen der geschickten Handlungen, aus der Ferne, "unbeteiligt", auch gut verwendbare sinnliche Berührung geben.

So sollte "Ankunft im Khmerland" hier stets als Ankunft in khema (frievollen) Verbleib (vihara) verstanden und unterstützend gebraucht, und das Land der Wunder nicht auf die Wunder reduziert, sonder für darüber hinaus verwendet werden.
« Last Edit: December 23, 2017, 01:17:15 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +168/-0
  • Gender: Female
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #10 on: December 23, 2017, 01:32:23 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_
Sadhu. Sadhu. Sadhu.

Mudita ob der geglückten Reise.

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +168/-0
  • Gender: Female
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #11 on: December 24, 2017, 11:08:39 AM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Wie kana von kanas Schülern gehört hatte, war die schnelle Umdisponierung und Besichtigungstour von U. Marcel sehr friedvoll und voller Dhamma.
Am Samstag brachte U. Voithany ihn noch zum Wat Phnom, Palast, Preah Ang Dangkar und nach Verpflegung schließlich gegen 20h zum Flughafen.
Sadhu und Mudita. _/\_

U. Phalline und U. Voithany  waren fleißig am Vorabend schon am Planen und waren am Ende sehr erschöpft, vor allem U. Voithany, die sich dann auch um den Verbleib von U. Marcel am Samstag kümmerte und ihn auch zum Flughafen brachte.
Upasika Lay  und Upasaka Chanroth hatte kana noch nicht angerufen, um auch ein bisschen Zeit zum Rasten zu lassen. Kana ist sich sicher, dass es für alle Beteiligten, neben der sicherlich sehr ergiebigen und inspirierenden Reise, ebenfalls auch anstrengend war.

Alleine, wenn kana an die Besichtigung der Ruine in der Nähe von Wat Ayum denkt, muss kana schmunzeln. Für Bhante Indannano ist das ein Kinderspiel, in einer behenden Leichtigkeit den Berg raufzulaufen, aber für manche andere weniger.

Möge U. Marcel gut ankommen und sich Zeit nehmen für sich, wenn in den eigenen vier Wänden.
Weniger reden, sondern sich Zeit zum Ankommen in sich geben, das wünsche ich dir von Herzen.

Sadhu. Sadhu. Sadhu.
Mudita.
Anumodana.

Fotos müssen leider noch etwas warten. Bitte um Nachsicht!

 _/\_ _/\_ _/\_
 
« Last Edit: December 24, 2017, 03:22:23 PM by Johann »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #12 on: December 24, 2017, 11:47:17 AM »
Mudita!

Nyom Chanroth war vor einer Stunde den Berg herauf gekommen, gerade wieder zurück, den Rückweg mit weiter Nächtigung, ob zu spät für Transport, verbracht habend.

Um die Freude etwas zu teilen, er war sehr freudvoll und fasziniert, vor allem, weil alle fremd und sich wie alte Freunde gut verstanden, durchwegs Dhamma, und viele das erste Mal mit solchem in Kontakt, gar seine Frau dem Unterricht von Bhante Indannano gefolgt und gar Samadhi kennen gelernt, "aber diese Kloster waren anders, friedlich und still" bemerkt, trotz lange in alken Belangen im Dhamma, war er äußerst erfreut und natülich speziell von Upasaka Marcels Art und Großzügigkeit überall sehr angetand.

War in jeder Hinsicht im Ganzen Verlauf wohl ein Segen für alle, bis zu den höchsten Arten der Verdienste, und auch so für alle, die die Einladung zum Miterfreuen annehmen konnten, tun, und noch werden.

Sadhu und allen, die nun mit Ihren nahen Lieben sich an den Taten, erkennbar in einem selbst, an beseondere Menschen, Devas, Engel, Gott und Götter erinnern und erfreuen einen best verdienten und friedens- und segenreichen Verbleib, als den Regionen wo die Ernten der Aschantinüsse, Orangen, Mandarinen, Zimt ... die vielen Feste andererorts nun wohl Sinnlichkeit unterbreiten, diese Tage noch weiter gegen werden, bis auch hier die Ernten der körperlichen Verdienste abgeschlossen und genossen werden.

Sehen sie sich an, welche Arten des Glücks länger bleiben und leichter verfügbar, ohne viel unangenehmes tun zu müssen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Marcel

  • Global Aramika
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +55/-0
  • Gender: Male
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #13 on: December 25, 2017, 10:22:40 AM »
werter Moritz , ich haben dein dana (robenstoff) mit nähgarn als sanghadana an den abt des wat vihear kuon gegeben! (das klostern, in dem ich die erste nacht in kambodscha verweilen durfte)

ich habe gerde mein gepäck durschaut und musste mit bedauern feststellen, dass etwas fehlt! die set roben, welche mir der erhwürdige bhante Johann  gab, ist leider nicht mitgekommen!


es gab schwierigkeiten mit meinem gepäck beim check-in in phnom penh airport. ich musste mein gepäck "umpacken":

ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, dass ich hierbei das roben-set verlohren habe!

das erinnert mich an die lehre, die mir der ehrwürdige bhante Johann, in bezug auf rupa, vedana, sanna,sankhara, vinnana gegeben hat! ist rupa echt?!? sind sie "sicher"?

ich gehöre nicht mal mir selbst, wie könnt ich das von anderen dingen behaupten?!

die almosenschale sowie das schultertuch und die tasche sind aber heil mitgekommen!




ANUMODANA und mudita FÜR IHRE SO GROßE UNTERSTÜTZUNG auf dem weg!! ich bin sehr froh und glücklich die ehrwürdigen bhantes, devas, kalyanamittas, upasakas, upasikas und andere lebewesen kennengelernt und immer noch kennernlernen darf/durfte! sie haben mir alle soviel dhamma-belehrungen gegeben und waren so sehr umsichtig und zuvorkommend, wie ich es noch nie erlebt habe!

so wie der ehrwürdige bhante Johann  zu mir sprach, dass wir solange schulden ansammeln, bis wir arahants sind! in bezug auf dhamma, dienen die schulden, die wir anhäuften nicht dazu, um existenzen nach unten hin zu ermöglichen, sonder um sich zu erheben! und was ist die beste möglichkeit, um sich aus den schulden zu erheben?! dhamma praktizieren!!!

ich werder in deutschland alles abklären, und dann werde ich wieder zurück nach kambodscha kommen um als samanera zu ordiniern!


anumodana und mudita

upasaka marcel
« Last Edit: December 25, 2017, 11:13:15 AM by Johann »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +326/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Ankunft im Khmerland (Nitthuracittas Weg zur Sangha)
« Reply #14 on: December 25, 2017, 11:12:08 AM »
Mudita und *schmunzel*

Na daß das mit rupa mal stets so wie Ajahn Chan das hier erklärt verstanden sein mag, sonst werden da am Ende Nakte Asketen und Jains daraus.

Schalen und Rinden

Ich gebe euch ein einfaches Gleichnis. Angenommen, du hast Bananen oder eine Kokosnuss am Markt gekauft und trägst sie nun mit dir. Da kommt jemand und fragt dich: „Warum hast du Bananen gekauft?“

„Ich habe sie gekauft, um sie zu essen.“

„Aber du wirst doch nicht auch die Schalen essen?“

„Nein“

„Ich glaub dir nicht. Wenn du die Schalen nicht isst, warum trägst du sie dann auch mit dir herum?“

Oder, angenommen du trägst eine Kokosnuss:

„Warum trägst du eine Kokosnuss?“

„Ich trage sie nach Hause, um Curry zu kochen.“

„Du machst Curry auch aus der Schale und der Rinde?“

„Nein.“

„Warum trägst du sie dann?“

So. Wie würdest du nun eine Antwort auf diese Frage finden?

Durch Verlangen. Wenn da kein Verlangen danach ist, kannst du Scharfsinn, Einsicht nicht aufkommen lassen.

So ist es, wenn wir Anstrengung in unsere Meditation stecken. Selbst wenn wir dies durch Loslassen tun, ist es dennoch wie mit der Banane und der Kokosnuss: Warum trägst du die Schale und die Rinde mit? Weil jetzt noch nicht die passende Zeit ist, sie weg zu werfen. Sie schützt noch das Fleisch darin. Die Zeit, um sie weg zu schmeißen, ist noch nicht gekommen, deshalb hältst du noch daran fest, bis es so weit ist.

Genauso ist es mit der Praxis: Vermutungen und Loslassen müssen miteinander vermengt sein, so wie die Kokosnuss vermengt mit der Rinde, der Schale und dem Fleisch ist, sodass du sie so gut tragen kannst. Wenn sie uns vorhalten, wir würden die Rinde essen, was dann? Wir wissen, was wir tun.

Atma hatte schon etwas "Sorge" wegen dem unüblichen Gepäck, dachte aber eher, daß die "bombenähnliche" Schale wohl vielleicht aufgegeben werden muß.

Wie auch immer, da selten sehr korrekte und teure Robe, wenn Nyom Marcel vielleicht noch Schalter oder Platz des Umpackens weis, und vielleicht Nyom Lay ( Nyom Sophorn mag diese Berührung vielleicht empfangen ), die ja nur einen Katzensprung vom Flughafen weg wohnt, vielleicht das Personal aufsuchen kann, wäre das sicher gut, auch wenn die Robe sicher kaum für anderes als Gabe an die Sangha verwendet wird.

Wenn das gelingt, dann mag Sie ja wie eigentlich vorgeschlagen (und doch verwunderlich schnell vor "Freude" anders entschieden *schmunzel* wenn zurückdenkend an mögliche Ursachen), ja hier aufgehoben werden.

Erfreulich, daß Nyom Marcel gut angekommen ist, und sichtlich viel "wesentliches" im Herzen mitgenommen hat. Auch wenn es oft vereinnahmend wirken mag, Atma mußte sich gerade die generellen Tendenzen und sich vergrößernde Kluft zwischen der pseudeliberalen modernen Welt und ihren Voreingenommenheiten gegenüber Tradition, Älteren und Vorrausgegangenen ansehen, und das betrachtend dachte er kurz vor dem Signal der Benachrichtigungsmail, das Schneidern der Robe unterbrechend: "Mögen sich jene, die noch Möglichkeiten haben und Wege sehen, nicht zu viel Zeit lassen, denn die Reaktion auf die globalen Dummheiten, werden die anderen Extreme sehr wachsen lassen, und die Türen werden immer kleiner oder verfälschter werden. Das mag allen eine "Ermahnung" sein, ein Entkommen aus dem Pseudo-Liberaldesaster, dem Untergrundformieren der Händler und am Werden hängenden, und wachsendem Gruppen- und Nationaldünkel, während Anatta "lehrend", dem Kokoskernwegschmeißen und Schalen halten, besser mit Nachteilen im Bezug auf nun altes, gekanntes Ansehen, Wohlstand, Lob und Wohl zu riskieren, und sich denn Konservativen in der nützlichen Art des Dhammas, klarem schwarz und weiß, für wahre Liberalität zuwenden, wo immer jemand noch einen Zugang sehen mag.

Von Großväter, Großmütter, Jungen, Polizisten, Mönche, und vor alkem jene, die gerade beim Ernten zu beschäftigt waren, fragen die Leute nach dem "Enkel" in Weiß "wo ist er den hin?" und loben Erscheinung und Umgang in allen Maßen, erzählen sich gegenseitig von der Vorbildlichkeit "...nicht so wie jetzt so viele unserer jungen..., korrekt, anmutig, vertauenanregend..." und können alleine dem sehr viel an guter Freude entnehmen.

Das ist nicht etwas, daß man förderlich für eine gute Selbstwerschätzung verwenden kann, sondern die Wahrheit des Dhammas und gutem Verhalten, und dessen Wirkung auf jene mit Nissaya dazu und weniger Staub in den Augen.

Mudita und Anumodana!

Und mit Dhamma als Leitschnur offen bleiben und gut-prinzipienhaft, sich selbst stetz daran korregierend.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
16 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
February 20, 2018, 02:52:28 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

February 19, 2018, 06:00:04 PM
Much joy and releasing touches here, Nyom Chris, my person will leave for today, befor it becomes tomorrow, and rest a little.
 

Johann

February 14, 2018, 03:57:33 PM
Sadhu, auch jenen, die ihn morgen, auch Chinesisches Neujahrsfest, begehen, einhalten.
 

Marcel

February 14, 2018, 01:37:51 PM
einen verdienstvollen uposatha allen!!!
 

Johann

February 10, 2018, 12:31:09 PM
Sadhu! Mag er fruchtvoll verlaufen sein. Gerade wieder Möglichkeit erhalten, in dieser Welt hier beizutragen.
 

Marcel

February 08, 2018, 12:46:43 PM
 :-* :-* :-* ich wünsche allen einen verdienstvollen uposatha  :-* :-* :-*
 

Marcel

February 05, 2018, 02:19:14 PM

 :-* :-* :-* sadhu,sadhu,sadhu

 :-* :-* :-*
 

Johann

February 02, 2018, 12:38:06 PM
Sadhu
Meinereiner ist so schnell ie noch nie genesen. Die Symptome des Befalls nur 2 Tage, und die üblichen 5 Tage um das Medikament zu überstehen. Atma ist gerade wohl auf und auch das ist wie für alle nicht sicher. Nutze den Tag heißt vorallem über Alter, Krankheit und Tod, wie Alternative z
 

Sophorn

January 31, 2018, 08:34:45 AM
 :-* :-* :-*
Möge sich Bhante wieder schnell vondem Malariaschub erholen!  :-* :-* :-*
 

Johann

January 24, 2018, 04:49:45 PM
Nyom Moritz
 

Moritz

January 24, 2018, 04:48:30 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Marcel

January 24, 2018, 12:46:37 PM
 :-* ehrwürdiger bhante johann  :-*
 

Johann

January 24, 2018, 12:10:15 PM
Nyom Marcel.
 

Johann

January 24, 2018, 07:27:24 AM
Nyom Jens.
 

Johann

January 24, 2018, 05:39:37 AM
Nächste Woche ist ja schon Magha-puja, doch Ovāda-pāṭimokkha Gāthā ist ja etwas Zeitloses. Ajahn Lees Dhamma für Jedermann .
 

Moritz

January 24, 2018, 12:41:03 AM
Namasakara Bhante _/\_

Einen verdienstvollen Uposatha allen.
_/\_
 

Marcel

January 23, 2018, 10:31:51 PM
 :-* natürlich auch ein verdienstvollen uposatha in allen anderren welten  :-*
 

Marcel

January 23, 2018, 06:00:44 PM
 :-* einen verdienstvollen Uposatha wünsche ich allen in kambodscha  :-*
 

Marcel

January 23, 2018, 05:27:00 PM
 :-*sadhu ehrwürdiger bhante johann!!! :-*
 

Johann

January 23, 2018, 05:25:01 PM
Atma wird sich zurückziehen, werte Herren. Mögen Sie sich noch gerne austauschen und kennenlernen. Nyom Marcel hilft sicher gerne weiter. Und nicht vergessen Ihre Verdienste noch zu teilen.

Chamreoun bho (möge sich Wohl mehren)
 

Johann

January 21, 2018, 01:39:10 PM
Sadhu!
 

Sophorn

January 20, 2018, 04:03:38 PM
 :-* :-* :-*
Mögen alle Lebewesen frei von Leid sein!
Mögen alle guten Wünsche vielfach zu den Wünschern zurückkommen.
 :-* :-* :-*
 

Moritz

January 20, 2018, 01:29:11 AM
_/\_
 

Johann

January 19, 2018, 11:14:34 AM
Sokh chomreoun, Nyom (, verspätet, Zeile meist eingeklappt, wohl ein Browser - cookie Fehler)
 

Moritz

January 19, 2018, 05:35:24 AM
_/\_ Namasakara, Bhante
_/\_
 

Johann

January 18, 2018, 05:06:38 AM
..wäre es nicht passend "Gestehen" anzunehmen, selbes Ups habend. Jedoch ist es in dem Fall ja noch gut gegangen und daher Grund für gemeinsames "gerade noch" und Mudita. Gut das gewisse Verbindungen und Wahrnehmen nicht abreißt (reißen kann) und absehbar passiert.
 

Johann

January 18, 2018, 05:02:41 AM
Atma war, aus irgend einem Grund, fest überzeugt, das gestern Uposatha sein sollte, trotzdem er am Almosengang gar Laien in Wat ziehen sah (denkend, gut auch heute an punna teilzunehmen). Selbigem Thema gegegnend, sah Atma nach und mußte feststellen, das bereits der 16. war. So zu diesem Ausmaß (
 

Moritz

January 17, 2018, 10:36:54 PM
 

Johann

January 17, 2018, 01:08:49 PM
Und gestern? Übersehen, oder verdienstvoll?
 

Sophorn

January 09, 2018, 07:48:37 AM
 :-* :-* :-*
sadhu. anumodana.
 :-* :-* :-*
 

Johann

January 09, 2018, 01:51:15 AM
Sadhu! Anumodana!
 

Marcel

January 09, 2018, 01:39:30 AM
 :-*allen ein verdienstvollen uposatha :-*
 

Johann

January 03, 2018, 11:42:34 AM
ធម្មតា ញោម។ Dhammatā, Ñoma.
 

Marcel

January 03, 2018, 10:39:23 AM
 :-* បាទ :-*  អរគុណ :-*  ខ្ញុំសុខសបាយជាទទអរគុណ  :-* ehrwürdiger bhante, ja mir geht es gut! ich hab mich er-holt!  wie geht es ihnen?  :-*
 

Johann

January 03, 2018, 10:30:20 AM
Marcel. Er- oder besser vielleicht Entholt und Verdaut?
 

Marcel

January 03, 2018, 10:24:49 AM
 :-* :-* :-*
 

Chanroth

January 02, 2018, 04:59:02 AM
សាធុសាធុ :-*
 

Johann

January 01, 2018, 02:05:59 PM
Sokh chomreuon, Nyom.
 

Chanroth

January 01, 2018, 12:36:03 PM
 :-* :-* :-*Karuna tvay bongkum
 

Johann

January 01, 2018, 12:42:33 AM
Einen freidvollen und erkenntnisreichen Vollmond Uposatha, am ersten Tag des Jahres.
 

Johann

December 31, 2017, 05:59:48 PM
Also hier spricht man nun schon von Wiedergeburt 2018.
 

Maria

December 30, 2017, 10:19:57 AM
Danke, wird weitergegeben und ebenfalls die besten Wünsche retour
 

Johann

December 30, 2017, 10:12:19 AM
Beste Wünsche und Grüße in den Kreis der Familien, Freunde und Lieben und möge man viel Zeit mit den Älteren, guten Gönnern und Weisen verbringen, sich nicht zu sehr Panalem hingeben.
 

Maria

December 30, 2017, 10:09:05 AM
Zeichen davor ist leider unpassend.
 

Maria

December 30, 2017, 10:05:41 AM
 :-*Werter Bhante
 

Johann

December 30, 2017, 10:04:46 AM
Njom Maria.
 

Johann

December 23, 2017, 01:56:19 PM
Funtioniert hier gut, Nyom Sophorn
 

Sophorn

December 23, 2017, 01:35:54 PM
 :-* :-* :-*
Karuna tvay bongkum
kana ist aufgefallen, dass die Bilder sich schlecht runterladen lassen. Hat das mit dem Server zu tun oder doch eine Störung hier in Ö? :-* :-* :-*
 

Johann

December 23, 2017, 12:01:30 PM
មើលនិងចែករំលែកដោយខ្លួនអ្នកនៅពេលក្រោយ
http://sangham.net/index.php?topic=8304.new#new
 

Johann

December 23, 2017, 11:59:01 AM
បាន ណោម
 

Chanroth

December 23, 2017, 11:44:51 AM
 :-*តើព្រះតេជគុណបានទទួលEmailខ្ញុំកណាឬនៅ

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 296
  • Latest: Danilo
Stats
  • Total Posts: 13643
  • Total Topics: 2635
  • Online Today: 25
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 16
Total: 16