* *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 10:58:45 AM]

[Today at 09:32:46 AM]

[Today at 07:18:05 AM]

[Today at 06:48:13 AM]

[Today at 02:04:24 AM]

[June 17, 2018, 05:02:26 PM]

[June 17, 2018, 01:34:28 PM]

[June 17, 2018, 11:04:40 AM]

[June 17, 2018, 09:48:26 AM]

[June 17, 2018, 04:43:33 AM]

[June 16, 2018, 04:35:19 PM]

[June 14, 2018, 03:12:43 PM]

[June 14, 2018, 04:59:11 AM]

[June 14, 2018, 02:53:50 AM]

[June 14, 2018, 01:16:51 AM]

[June 13, 2018, 07:33:51 AM]

[June 12, 2018, 01:44:11 PM]

[June 12, 2018, 01:36:13 PM]

[June 11, 2018, 11:19:09 PM]

[June 11, 2018, 12:47:07 PM]

[June 10, 2018, 05:21:51 PM]

[June 10, 2018, 04:03:26 PM]

[June 10, 2018, 04:25:12 AM]

[June 09, 2018, 01:27:27 PM]

[June 09, 2018, 01:00:24 PM]

[June 09, 2018, 10:11:06 AM]

[June 09, 2018, 02:29:41 AM]

[June 09, 2018, 02:10:04 AM]

[June 08, 2018, 10:27:54 AM]

[June 08, 2018, 08:18:51 AM]

[June 07, 2018, 09:50:21 AM]

[June 07, 2018, 08:43:08 AM]

[June 07, 2018, 08:24:49 AM]

[June 07, 2018, 07:20:24 AM]

[June 07, 2018, 04:48:32 AM]

[June 06, 2018, 03:03:37 AM]

[June 05, 2018, 04:00:48 PM]

[June 04, 2018, 04:23:42 PM]

[June 03, 2018, 02:51:12 PM]

[June 02, 2018, 09:20:52 PM]

[May 31, 2018, 01:17:55 PM]

[May 31, 2018, 12:48:15 PM]

[May 31, 2018, 02:54:02 AM]

[May 30, 2018, 06:19:11 AM]

[May 29, 2018, 12:02:21 PM]

[May 29, 2018, 11:30:05 AM]

Author Topic: Passende Großzügikeit gegenüber sich selbst lernen  (Read 301 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +340/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Passende Großzügikeit gegenüber sich selbst lernen
« on: February 19, 2018, 01:36:46 AM »
Jede Handlung ist letztlich Hingabe, Aufgabe. Feldbestellen ist Geben. Sein Haus bauen bedarf Opfer. Selbst wenn eine Katze eine Maus fängt, bedarf dieses Hingabe.

Welches Geben, mit klarem Sinn, das es für sich selbst abgesehen ist, Hingabe für sich selbst, ist passend.

Man mag sich dazu vielleicht das Kaladana Sutta hernehmen, als Anhalt.

Zeit und Opfer für sich selbst sind dann gut, wenn es sich um Nöte und Bedarf handelt, nicht zum Besten und für unnötige Beziehungsbindung, wenn da nicht wirklich Not oder Bedarf zum Weiterleben ist.

Wenn es sich jedoch um ein tugendhaftes Selbst handelt, dann mag man all seine Hingabe darauf ausrichten.

Wenn man selbst, Körper und Geist, gut genährt ist, ist da kein Bedarf sich dem Weiter hinzugeben. Wenn Körper und Geist tugenhaft erscheint, auch wenn nicht wirklich Not oder Bedarf, ist es gut sich dem Hinzugeben und sich damit zu erfreuen.

Damit Erhält und nährt man das Nötige, tut seine "Pflichten" und stärkt die Bindung zu Erstrebenswerten, dessen, was gut ist zu nähren und läßt mehr und mehr von Bindungen zu Identikikationen los.

Wie auch im Geben gegenüber anderen ist wertefreies Geben, sprich ohne Abwägung der Würdigkeit des Empfängers, nicht die beste Art des Gebens.

Es ist sicherlich so, daß wenn man nicht wirklich gelernt hat, Arten von Selbst richtig zu bedienen, man kaum weise in Bezug von anderen geben kann.

Sich schechten Qualiäten im Innen hingebend, wird man dieses wohl auch im Außen tun.

Vielleicht ein Thema, um das Üben in Großzügigkeit, Dienen, Ehrdarbietung aus etwas anderer, wie gewöhnlich, Richtung zu betrachten und zu reflektieren.

Nun was denken Sie, Guest, und andere, ist es gut mit Gutem viel und mit Schlechtem wenig zu tun haben zu wollen und dort hineinzuinvestieren. Klingt grausam, wenn man sich dem Unnötigen und den Untugendhaften, außer in Not, nicht hingibt.

Wo würden man landen, noch nicht wirklich befreit, wenn man nicht sehr selbstlos gegenüber eigenen würdigen Erscheinungen ist und gar deren Aufkommen und Existenz, Notwendigkeit einer Hingabe verneint?

Im Reich der Tierwelt oder als Hungriger Geist?
« Last Edit: February 19, 2018, 01:44:08 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +340/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Passende Großzügikeit gegenüber sich selbst lernen
« Reply #1 on: February 19, 2018, 04:28:48 AM »
Mit dem Neuankämmling und dem Abschied nehmenden, ist es auch gleich, und auch hier wird klar, wo Vipassana liegt.

Wenn da eine neue, frische, noch nicht bekannte, oder lang abwesend gewesene Eigenschaft, Gedanke, Gefühl, Bewußtsein oder Identifikation auftaucht, dann ignoriert man dieses nicht, oder fällt sofort auf Voreingenommenheiten zurück, man wartet sie auf, begrußt und gibt Zuvorkommenheiten und Hingabe. Das ist im Innen und im Außen, mit dem Geben das selbe.

Leute die in Ignoranz und Gleichmut verweilen, im Außen nicht vermögen passend zu geben, sind auch im Innen unfähig passend aufzuwarten.

Die meisten geben sich dem einen oder anderen Exrem hin. Entweder sie ignorieren und verneinen generell jeden Nutzen von Hingabe, oder sie geben sich, wenn nicht nur dem Schlechten, allem das Aufkommt hin, in unpassender Weise, zur unpassenden Zeit.

Das ist was gemeint ist, wenn für Satipaṭṭhānā von "im Innen, im Außen, oder Innen und Außen" gesprochen wird.

Eine Person, die sich nicht im Geben, Hingeben, intensive übt, sich nicht primär damit auseinander setzt und es vorzieht in was immer einer unreifen Gleichgültigkeit, Gleichmut oder Selbstgefälligkeit (ohne rechter Basis) verweilt, kann nichts als nur gute Gelegenheiten verpassen, Schlechtes wird sie nicht ablegen, und ohne irgendetwas Nützliches gewonnen zu haben, wird sie einfach wieder dumm sterben, gefolgt von abermaligen Aufkommen und Wiederholung.

Hingabe und Wertschätzung gegenüber sich selbst nicht tuend, gegenüber anderen übend unterlassend, und bloß aufkonsumieren was da an angenehmen noch dort und da, oder gar in Hülle reift, ohne es zuvor zu teilen, vermag man das natürlich auch nicht im Außen. Das kann man zurecht "Wandelnde Tote" nennen.

Begrüßen sie passend, machen sie sich bekannt, und Nähren und unterhalten Sie uneingeschränkt das was gut ist, Anstelle sich Dummheit und Ignoranz, Selbstgefälligkeit, hinzugeben.

Seinen sie zuvorkommend gegenüber allem Neuankommenden, seinen Sie zuvorkommend gegenüber allem was sich dem Scheiden zuneigt.

Und deshalb ist Tugendhaftigkeit etwas, das vor wahrer nützlicher Freigiebigkeit kommt.

Ohne diese beiden, bracht man nicht denken sich irgendetwas langfristig Nützlichem, in allen Anstrengungen und Vertiefungen, in Meditation, hinzugeben.

Wenn sich jemand um die Basis richtig kümmert, wir es schnell sehen, daß Ausübung keine Frage von gat Jahrzehnte langer Meditationspraxis ist, und seine Zeit benötigt, sondern ist in gar wenigen Momenten, sich wirklich dem Fundament hingegeben, schon gesichert und keinesfalls mehr Gegenstand den Pfad nicht natürlich fertig zu errichten, abzufallen.

Was denken Sie, wären Sie sich dieser Hingabe wert und damit auch Geschenk für alle?

Denken Sie nicht, daß diese Hingabe hier anderem als den fünf passenden Gelegenheiten gewidmet ist.

Nun, "betroffen", was denkt Guest, denken Sie, denken andere, in welche Lage dieses gerade empfangen wurde, dargeboten würde?

Neuling, Scheidend, in Hungersnot, Krank, oder Tugendhaft und würdig der Gabe? Auf welche Quslität des Geistes traff das Präsent?

Wenn einer der fünf, war/ist es sicher auch gefällig und annehmbar.
« Last Edit: February 19, 2018, 04:39:34 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +340/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Passende Großzügikeit gegenüber sich selbst lernen
« Reply #2 on: February 19, 2018, 04:48:46 AM »
Produkte, Produktivität, nebensächlich seiend, sich mit nützlichem beschäftigen, sich rechtem Lebensunterhalt (Erwerben von Freude zum Weiterexistieren) annehmend, mit was immer man gegeben ist:

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

"Und wie verbleit ein Bhikkhu auf geistige Qualitäten, an sich und für sich, gesammelt?

[1] "Da ist der Fall, daß ein Bhikkhu, auf geistige Qualitäten, an sich und für sich, im Bezug auf die fünf Hindernisse verbleibt. Und wie verbleibt ein Bhikkhu auf geistige Qualitäten, im Bezug auf die fünf Hindernisse, gesammelt? Da ist der Fall, wo Sinnesbegehren innen anwesend ist, ein Bhikkhu erkennt das: 'Da ist Sinnesbegehren in mir anwesend'. Oder da kein Sinnesbegehren innen anwesend seiend, erkennt er das: 'Da ist kein Sinnesbegehren in mir anwesend'. Er erkennt, wie da das Aufkommen von unaufgekommenen Sinnesbegehren ist. Und er erkennt, wie das Ablegen von Sinnesbegehren ist, wenn es einmal aufgekommen ist. Und er erkennt, wie da kein zukünftiges Aufkommen von Sinnesbegehren ist, das abgelegt wurde. (Die selbe Formel wird für die verbleibenden Hindernisse, Übelwollen, Faulheit und Trägheit, Rastlosigkeit und Angst und Ungewissheit, wiederholt.)

"In dieser Weise verbleibt er, innerlich auf geistige Qualitäten, an sich und für sich, oder äußerlich auf geistige Qualitäten, an sich und für sich, oder beides, innerlich und äußerlich auf geistige Qualitäten, an sich und für sich, gesammelt. Oder er verbleibt gesammelt, auf die Erscheinungen des Entstehens, im Bezug auf geistige Qualitäten, oder die Erscheinungen des Vergehens, im Bezug auf geistige Qualitäten, oder die Erscheinungen des Entstehens und Vergehens, im Bezug auf geistige Qualitäten. Oder seine Achtsamkeit, daß: 'Da ist der Geist', bis zu einem Ausmaß von Wissen und Erinnerung, aufrecht erhalten. Und er verbleibt unabhängig, ununterhalten von (nicht festhalten an) irgend etwas in der Welt. Dies ist wie ein Bhikkhu, gesammelt auf geistige Qualitäten, an sich und für sich, im Bezug auf die fünf Hindernisse, verbleibt. ...
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 

Plauderbox

 

Johann

June 17, 2018, 07:18:53 PM
Bestes Gelingen und Freude dabei.
 

Moritz

June 17, 2018, 05:19:19 PM
Ich verabschiede mich für heut, muss andere Arbeit tun. Einen schönen Sonntag.
_/\_
 

Johann

June 17, 2018, 02:30:10 PM
Mudita
 

Marcel

June 17, 2018, 02:19:16 PM
 :-* :-* :-* die Übung ist besser als im "alten haus"  Zuversicht, geduld und Respekt über den drei juwelen ist da!!  :-* :-* :-*
 

Marcel

June 17, 2018, 02:19:05 PM
 :-* :-* :-* die Übung ist besser als im "alten haus"  Zuversicht, geduld und Respekt über den drei juwelen ist da!!  :-* :-* :-*
 

Marcel

June 17, 2018, 02:19:02 PM
 :-* :-* :-* die Übung ist besser als im "alten haus"  Zuversicht, geduld und Respekt über den drei juwelen ist da!!  :-* :-* :-*
 

Johann

June 17, 2018, 01:53:53 PM
Wie immer recht, Nyom. Wie stets mit der Übung und allem neu und unperfekt?
 

Marcel

June 17, 2018, 01:42:40 PM
 :-*  :-* :-* anumodana :-* :-* :-*
 

Marcel

June 17, 2018, 01:40:03 PM
 :-* :-* :-*

Der ehrwürdige bhante besitzt noch den pc ! Bhante idananno ist für 2 Tage nach phnom phen. Wenn bhante wieder. Da ist, werde ich ihn  fragen und mich darum kümmern dass bhante  einen Zugang zum onlinekloster bekommt!  :-* :-* :-* :-*
 

Johann

June 17, 2018, 01:26:26 PM
Hat Bhante noch den alten PC und das USB modem? Wenn Nyom, nach fragen, seine Sim da reintut, kann er damit sangham.net erreichen. Atma Tel. Nr. 012 345 025 wenn Nyom etwas benötigt.
 

Marcel

June 17, 2018, 01:23:38 PM
Entwürdiger bhante Johann, alles fein hier! Ich kann nun, über mein altes Handy, auf das online-Kloster zugreifen!
 

Marcel

June 17, 2018, 01:22:11 PM
Entwürdiger bhante Johann, alles fein hier! Ich kann nun, über mein altes Handy, auf das online-Kloster zugreifen!
 

Johann

June 17, 2018, 01:15:07 PM
Nyom? Marcel? Alles fein?
 

Johann

June 17, 2018, 01:14:25 PM
Atma kann nicht slowenisch, nur etwas Windisch/Kärntnerisch.

Soviele Raunzwörter... nie über Segensausdrücke gestolpert.

Sokh chomreoun, Nyom.
 

Moritz

June 17, 2018, 10:15:01 AM
Pozdravljeni, Guest!
 

Johann

June 16, 2018, 04:39:12 PM
Sadhu, may Nyom nourish on and rejoice with the merits done and gain pleasant and insightful dwellings of access.
 

Moritz

June 16, 2018, 04:32:09 PM
Chom reap lea.
May Bhante have a good day.
_/\_
 

Johann

June 16, 2018, 09:51:31 AM
Sokh chomreoun Nyom.

(May sukha (happiness) grow to its perfection, "previous father/relative")
 

Moritz

June 16, 2018, 09:38:06 AM
Vandami, Bhante.
Ich bin erst mal weg hier.
_/\_
 

Johann

June 12, 2018, 10:15:27 AM
Mag man sich, mag sich jeder, der Erinnerung an den Neumonduposatha, für geschicktes nutzen.

May everyone takes the New-moon Uposatha as a reminder for acting skilfully
 

Johann

June 06, 2018, 07:21:10 PM
Sadhu!
 

Sophorn

June 06, 2018, 03:02:27 AM
Einen verdienstvollen Uposatha heute  :-*
 

Johann

May 29, 2018, 06:44:12 PM
So der Tag mit Sonnenaufgang beginnt, ist selbt in Asien noch viel Gelegenheit dazu.
 

Sophorn

May 29, 2018, 05:53:50 PM
Möge heute ein verdienstvoller Tag gewesen sein!  :-* :-* :-*
 

Johann

May 29, 2018, 11:57:01 AM
Sadhu!
 

Marcel

May 29, 2018, 11:37:19 AM
 :-* :-* :-*

mögen sie alle ein verdienstvollen uposatha haben!  :-* :-* :-*
 

Johann

May 22, 2018, 10:11:37 AM
Sadhu!
 

Marcel

May 22, 2018, 09:37:30 AM
 :-* :-* :-*
einen verdienstvollen uposatha wünsche ich allen  :-* :-* :-*
 

Marcel

May 19, 2018, 03:07:57 PM
 :-* :-* :-*

ehrwürdiger bhante

 :-* :-* :-*
 

Johann

May 19, 2018, 03:05:38 PM
Nyom Marcel.
 

Johann

May 14, 2018, 01:24:42 PM
Sadhu!
 

Marcel

May 14, 2018, 01:23:37 PM
 :-* :-* :-*
allen ein verdienstvollen uposatha

 :-* :-* :-*
 

Johann

May 14, 2018, 08:34:09 AM
Schüsse von Wilderern am Tag sind ja nicht ungewöhnlich, doch aus mehreren Richtungen und automatischen Waffen doch bisher hier nicht üblich gewesen. Möge niemand anderen Schaden zufügen und sich mit Abstehen davon jeder beschützen.
 

Johann

May 14, 2018, 01:06:38 AM
It's not an accident that you came here and it will be not an accident whether one stays, comes back or leaves for another becoming or goes beyond.
 

Johann

May 13, 2018, 06:51:53 AM
Mag da keiner seine Mutter an dem Tag vergessen zu ehren.
 

Johann

May 11, 2018, 02:11:37 PM
Nyom Marcel.

Schlangentag und -nacht heute. Wem mag man was vergönnen? Der Schlange? Den Mäusen? Metta & Samvega oder umgekehrt? Mal angstlos Hunger, mal Angst, mal Maus, mal Schlange, essen, gegessen, verfolgen, gejagt...
 

Marcel

May 11, 2018, 11:57:36 AM
 :-* :-* :-*
ehrwürdiger bhante
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 10, 2018, 04:00:02 PM
Nyom Marcel.
 

Marcel

May 09, 2018, 03:08:42 PM
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 09, 2018, 07:01:42 AM
Nyom Matthew.
 

Johann

May 06, 2018, 11:49:06 PM
Chamreoun bo, Moritz
 

Moritz

May 06, 2018, 05:12:29 AM
Vandami Bhante _/\_
Einen angenehmen Tag. _/\_
 

Johann

May 04, 2018, 12:18:14 PM
...And what is lack of food for the arising of unarisen sloth & drowsiness, or for the growth & increase of sloth & drowsiness once it has arisen? There is the potential for effort, the potential for exertion, the potential for striving. To foster appropriate attention to them: This is lack
 

Johann

May 04, 2018, 12:14:44 PM
...“Und was ist das Fehlen von Nahrung für unaufgekommene Faulheit und Trägheit, oder für das Wachsen und Mehren von Faulheit unf Trägheit, wenn einmal aufgekommen? Da ist das Vermögen für Anstrengung, das Vermögen für Ausübung, das Vermögen für Streben. Dafür passende Aufmerk
 

Sophorn

April 30, 2018, 02:59:48 AM
Sadhu.  :-* :-* :-*
 

Johann

April 30, 2018, 01:04:45 AM
Ein hingabevolles Visakha-Fest, allen die es heute begehen, oder nochmal.


A devoted Visakha-fest for all who conduct it today, or again.[/en]
 

Johann

April 29, 2018, 08:42:23 AM
Sadhu!
 

Sophorn

April 29, 2018, 05:54:57 AM
Viel Segen und Einsicht heute an Vesakh Bochea!  :-* :-* :-*
 

Johann

April 29, 2018, 02:08:23 AM
Heute oder morgen gedenkt und erfreut man sich an Buddhas Geburt, Erwachen und letztes Dahinscheinden.

_/\_

- Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa -
 

Marcel

April 28, 2018, 02:58:36 PM
 :-* Ehrwürdiger Bhante  :-*

Show 50 latest