Recent Topics

[January 20, 2020, 11:47:19 PM]

[January 20, 2020, 02:27:20 PM]

[January 20, 2020, 02:21:37 PM]

[January 20, 2020, 07:06:03 AM]

[January 19, 2020, 11:30:35 PM]

[January 19, 2020, 09:07:41 PM]

[January 19, 2020, 10:04:36 AM]

[January 18, 2020, 09:22:53 PM]

[January 18, 2020, 03:09:15 PM]

[January 17, 2020, 06:13:53 AM]

[January 16, 2020, 12:31:16 PM]

[January 15, 2020, 08:34:27 PM]

[January 13, 2020, 07:32:47 PM]

[January 13, 2020, 07:27:07 PM]

[January 13, 2020, 07:08:46 PM]

[January 13, 2020, 12:22:25 PM]

[January 12, 2020, 09:36:00 PM]

[January 12, 2020, 06:27:54 PM]

[January 11, 2020, 11:27:16 PM]

[January 11, 2020, 09:43:24 PM]

[January 11, 2020, 07:48:06 PM]

[January 11, 2020, 02:31:14 PM]

[January 11, 2020, 11:46:09 AM]

[January 11, 2020, 06:40:15 AM]

Talkbox

2020 Jan 20 19:30:27
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 19 20:32:04
Johann: Nyom Moritz

2020 Jan 19 20:29:34
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 19 15:01:46
Johann: some moved to topic here

2020 Jan 19 10:20:11
Johann: Nyom Moritz

2020 Jan 19 10:03:16
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 18 08:14:54
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 18 05:57:52
Johann: A blessed and fruitful Sila day

2020 Jan 17 19:19:18
Moritz: Chom reap leah _/\_

2020 Jan 17 18:37:01
Cheav Villa:  _/\_

2020 Jan 17 18:14:15
Moritz: Bong Villa _/\_

2020 Jan 17 13:39:36
Sophorn: Many greetings to everyone,

2020 Jan 17 13:39:19
Sophorn:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 17 10:29:19
Johann: "so, now I go up and clear the area a little, make some merits, and I will not share my merits, with anybody..."  ^-^

2020 Jan 17 08:49:11
Chanroth: ធ្វើអាស្រមហើយចេញពីរសេចក្ដីល្អ ធ្វើអ្វីដើម្បីខ្លួល្អជាង

2020 Jan 17 08:45:08
Chanroth: សូមលាហើយ

2020 Jan 17 08:33:16
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 17 06:56:27
Johann: A blessed and fruitful Uposatha, those observing it today.

2020 Jan 17 06:45:45
Johann: Nyom Moritz

2020 Jan 17 06:44:49
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 16 23:01:31
Moritz: Mr. Lew _/\_

2020 Jan 15 14:16:00
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 15 11:15:29
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 15 11:12:01
Johann: Nyom

2020 Jan 15 10:24:02
Cheav Villa: Master Moritz _/\_

2020 Jan 15 10:21:50
Moritz: Bong Villa _/\_

2020 Jan 15 10:11:56
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 12 22:22:36
Moritz: Chom reap leah _/\_

2020 Jan 12 22:04:02
Moritz: _/\_

2020 Jan 12 21:34:30
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 12 21:31:02
Johann: Sokh chomreoun, may happiness come to fullfillment, all

2020 Jan 12 21:27:15
Cheav Villa: Master Moritz _/\_ Visitor _/\_

2020 Jan 12 21:26:54
Cheav Villa:  Kana Bhante _/\_ _/\_  _/\_

2020 Jan 12 21:26:06
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 12 21:24:21
Moritz: Visitor _/\_

2020 Jan 12 21:24:09
Moritz: Bong Villa _/\_

2020 Jan 12 21:23:59
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 12 21:23:50
Johann: Good on working isn't a bad reservation. Sokh chomreoun

2020 Jan 12 21:16:12
Cheav Villa: I kana in working conditions in the ministry  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 12 17:24:45
Johann: How is Nyom Villa doing? Seems as if more reserved

2020 Jan 11 21:30:11
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 11 21:27:10
Johann: On the other side it's just visible for Aramika, so also fine to leave it as it is.

2020 Jan 11 21:18:06
Johann: but possible good to change it, since looking of course strange

2020 Jan 11 21:17:02
Johann: The visitor account, since enail needed, has Atmas email, yes. Nothing wrong, Nyom.

2020 Jan 11 21:10:13
Cheav Villa: Mr. Visitor is using Bhante mail on Sangham ^-^ _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 11 17:28:39
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2020 Jan 11 17:19:29
Johann: Well then. Mudita. And to use old account is also no problem, or a new one.

2020 Jan 11 17:13:25
Visitor:  *sgift* Will return soon. will share one from lot.  :) Stay healthy. Be happy.

2020 Jan 11 17:06:13
Johann: Sure, why not? An also sure that Atma will try what ever possible that Nyom-Deva would take on existance where Dhamma can completely comprehended. My Nyom do as he feels fit and inspired.

2020 Jan 11 17:03:02
Visitor: For I am out of community and practice to be independent too -- decided when couldn't find Gem(liberated one, buddha, venerable).

2020 Jan 11 17:00:13
Visitor: If I share one of those practices, will uncle allow that? Will uncle give way to me to give as a 'Visitor'? Even when it's out of community.

2020 Jan 11 16:57:53
Johann: It's importand to see that liberation is possible, and people having gained independency are met = Savaka Sangha

2020 Jan 11 16:55:26
Johann: It's importand, aside of the deva-messangers, birth, sickness, aging death, to meet the Buddha, Arahat, Samana, so that real Saddha may arise. Books hardly can provide such "it's not just a story"

2020 Jan 11 16:50:04
Visitor: Practice leads to experience -coming slowly-2 me already. Did uncle find any Gems(Ven. Buddha) to associate with?

2020 Jan 11 16:45:42
Johann: Only by practicing and association with the Gems can Dhamma be gained. Consuming 1000 book wouldn't help

2020 Jan 11 16:43:02
Johann: What does one, seeing his decay, keep him from sharing?

2020 Jan 11 16:41:31
Johann: Giving ways to let others give is also a-maccariya

2020 Jan 11 16:39:42
Johann: And books are lasting? Sharing about oldage, sickness and death is teaching the 1 Noble truth very real, or?

2020 Jan 11 16:35:58
Visitor: What does old uncle want to offer when he is also impermanent? Dhamma-it's already in books! Experience-it will come soon to me too.

2020 Jan 11 16:30:29
Johann: If needing something, just let it be known (any language

2020 Jan 11 16:29:50
Johann: Nyom unknown

2020 Jan 11 16:28:47
Visitor:  *thumb* :-\ :( ;-) *gift*

2020 Jan 11 08:13:55
Cheav Villa:  _/\_

2020 Jan 11 08:11:25
Moritz: Oh, I just wanted to write something to you, Bong Villa. But now have to go, driving taxi. ^-^ Later. _/\_ Chom reap leah

2020 Jan 11 08:05:56
Cheav Villa: Master Moritz _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 11 07:46:49
Moritz: Bong Villa _/\_

2020 Jan 10 19:57:45
Johann: Bhante

2020 Jan 10 19:37:57
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2020 Jan 10 16:11:19
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 10 12:07:13
Johann: Sokh chomreoun Nyom

2020 Jan 10 11:34:53
Moritz: Chom reap leah _/\_

2020 Jan 10 11:08:47
Johann: Nyom Moritz

2020 Jan 10 11:00:22
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 10 06:05:50
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 10 05:02:29
Johann: May those keeping the full moon Uposatha today, spend an auspicious time engaged in merits

2020 Jan 09 20:17:28
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 09 20:07:28
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 09 18:57:51
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Those who have confidence in the Awakened One have confidence in what is supreme; and for those with confidence in the supreme, supreme is the result.

2020 Jan 09 17:33:14
Cheav Villa:  :) _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 09 16:13:20
Johann: No problem at all.

2020 Jan 09 16:12:52
Johann: Atma wrote: Oh, master Moritz celebrates his Birthday today. And if remembering right, just one day before Mastress Sophorn.

2020 Jan 09 16:11:21
Johann:  :)

2020 Jan 09 16:10:58
Johann: oh that is bad: Nyom needs to cite Thor Twai bpngum 5 times

2020 Jan 09 16:09:02
Cheav Villa: I kana sorry for deleted <.I.> _/\_ _/\_

2020 Jan 09 16:05:44
Cheav Villa: All the best wishes to you Master Moritz  _/\_ :D

2020 Jan 09 08:29:01
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 09 07:08:24
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Sadhu

2020 Jan 09 06:16:07
Johann: A blessed Uposatha those who maintain it today

2020 Jan 09 04:50:31
Khemakumara: Nyom

2020 Jan 08 22:06:08
Cheav Villa: Master Moritz _/\_

2020 Jan 08 21:45:09
Moritz: Bong Villa _/\_

2020 Jan 08 20:55:46
Khemakumara: Nyom

2020 Jan 08 20:47:42
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 08 18:48:15
Johann: Bhante

2020 Jan 08 18:17:17
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 08 15:14:05
Johann: Nyom

2020 Jan 08 14:02:20
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 08 08:04:30
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2020 Jan 07 21:10:49
Johann: Sadhu, Sadhu

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Dear Visitor!

Herzlich Willkommen auf sangham.net! Welcome to sangham.net!
Ehrenwerter Gast, fühlen sie sich willkommen!

Sie können sich gerne auch unangemeldet an jeder Diskussion beteiligen und eine Antwort posten. Auch ist es Ihnen möglich, ein Post oder ein Thema an die Moderatoren zu melden, sei es nun, um ein Lob auszusprechen oder um zu tadeln. Beides ist willkommen, wenn es gut gemeint und umsichtig ist. Lesen Sie mehr dazu im Beitrag: Melden/Kommentieren von Postings für Gäste
Sie können sich aber auch jederzeit anmelden oder sich via Email einladen und anmelden lassen oder als "Visitor" einloggen, und damit stehen Ihnen noch viel mehr Möglichkeiten frei. Nutzen Sie auch die Möglichkeit einen Segen auszusprechen oder ein Räucherstäbchen anzuzünden und wir freuen uns, wenn Sie sich auch als Besucher kurz vorstellen oder Hallo sagen .
Wir wünschen viel Freude beim Nutzen und Entdecken des Forums mit all seinen nützlichen Möglichkeiten .
 
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache rechts oben neben dem Suchfenster.

Wähle Sprache / Choose Language / เลือก ภาษา / ជ្រើសយកភាសា: ^ ^
 Venerated Visitor, feel heartily welcome!
You are able to participate in discussions and post even without registration. You are also able to report a post or topic to the moderators, may it be praise or a rebuke. Both is welcome if it is meant with good will and care. Read more about it within the post: Report/comment posts for guests
But you can also register any time or get invited and registered in the way to request via Email , or log in as "Visitor". If you are logged in you will have more additional possibilities. Please feel free to use the possibility to  give a blessing or light an incent stick and we are honored if you introduce yourself or say "Hello" even if you are on a short visit.
We wish you much joy in using and exploring the forum with all its useful possibilities  
Choose your preferred language on the right top corner next to the search window!

Author Topic: Gier vs. Geiz  (Read 2527 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +371/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Gier vs. Geiz
« on: February 28, 2018, 07:51:12 AM »

Amta denkt, daß es gut ist, etwas den Unterschied zu kennen.

Gier (lobha) bedeutet haben wollen, anreichern wollen, kurz Streben nach Nehmen, Anreicherung.

Geiz bedeutet, an Eingenommenen, zu Eigenem gemachten, festzuhalten, es nicht loszulassen.

Nun, eine Person die Rechtschaffenheit erlangt hat, man immer noch in gewissen Rahmen nehmen, vermag es jedoch nicht mehr geizig zu sein, und an Gütern, Unterkunft, Errungenschaften, Ansehen... Undankbarkeit festzuhalten.

Viele Leute mögen damit beeindrucken, nichts offensichtlich, oder wenig zu nehmen, ein karges Leben zu führen, aber klammer an dem was sie als Eigen angenommen haben, wenn auch bescheiden, fest. Vermögen nicht davon loszulassen.

Speziell Geiz ist eine sehr verbreitete Eigenschaft unter Langzeit-Praktizierenden, die es noch nicht vermöcht haben den Stand der Rechtschaffenheit zu erlangen.

Wenn Sie also sich selbst und andere, im Hinblick auf ein grundlegendes Merkmal von Personen der Rechtschaffenheit, untersuchen, was gut ist, sehen sie nach ob Geiz bereits überwunden ist, den das völlige Ende des Nehmens, Gier im Ganzen, fällt erst für den Arahat.

Ein knausriger Bettler zu sein, oder ein knausriger Einsiedler mit kargen Mitteln, zurückgezogen, oft weil er fürchtet teilen zu müssen, ist nicht leicht eine Person, die sich auf dem Pfad befindet.

Nun, bedenkend wie wenig moderne Menschen es vermögen sich in Großzügigkeit zu üben, sagen würden, "ich würde, wenn ich mehr habe als ich brauche...", wie wenig sie an Mitfreude teilen, ihre Vorteile und Familien von Unterstützer teilen, wie wenig sie sich Dankbar erweisen, und nicht im geringsten selbst zum Üben tendieren, um ihr Ansehen fürchtend:

Was denken sie, wie extrem der Unterschied von "Buddhisten" der Ursprungsländer und den modernen "Buddhisten", einschließlich ihrer Mönche ist?

Die einen leiten sich gegenseitig dazu sich zum Überwinden von Geiz zu üben, wärend sich sicher noch nehmen, die anderen leiten sich dazu an, sich und ihren Geiz gut abzustecken, so das keiner dem anderen etwas aus seiner Legebatterie geben muß. Sie streben nach Gleichheit und ausgewogenem Geiz: Du bist es wert!

Offensichtlich fühlen sich Batterielegehühner wohl mit dem Gedanken, das da keiner ihresgleichen anders ist und Trübungen selten herausgefordert, merken sie nicht was vorsich geht, nehmen es hin wie es ist, ohne überhaupt an Ausweg zu denken, geizig wie sie um das Eingenommene sind.

Sie folgen den "Umsichtige" Bezugspersonen...

Der König des Todes

Wir leben wie ein Huhn, das nicht weiß, was vorgeht. Am Morgen nimmt es seine Küken, um nach Futter zu scharren. Am Abend kommt es zurück, um im Hühnerstall zu schlafen. Am nächsten Morgen geht es wieder raus, um Futter zu suchen. Sein Besitzer streut jeden Tag Reis zum Fressen, aber es weiß nicht, warum sein Besitzer es füttert. Das Huhn und der Besitzer denken in völlig unterschiedlicher Weise.

Der Besitzer denkt: "Wie viel wird das Huhn wohl wiegen?" Die Gedanken des Huhns beschränken sich auf das Futter. Wenn es der Besitzer aufhebt, um es zu wiegen, denkt es, der Besitzer zeigt seine Zuneigung.

Auch wir wissen nicht, was vor sich geht: Woher wir kommen, wie viele Jahre wir leben, wohin wir gehen, wer uns dort hin bringt. Wir haben keinen blassen Schimmer.

Der König des Todes ist wie der Besitzer des Huhns. Wir wissen nicht, wann er sich unserer annimmt, da wir ganz vertieft sind - vertieft und fixiert in Form, Klang, Geruch, Geschmack, Tastempfindung und Gedanken. Wir haben kein Gespür, dass wir älter werden. Wir haben kein Gespür, was genug ist.

"Bleib bei mir! Ich versorge dich...!", oder was hat man nicht für Angst die Hilflosen loszulassen...

Glucken-Dhamma... na wenn's befreit.

Vielleicht ist Zielvergleich besser als Preisvergleich und wenn gutes gesehen, sich dessen annehmen, daran binden, egal was es kostet, frei von Geiz.

Vorsicht, im Netz des Geizes lebend, werden sie schnell unlieb jenen, die mit Geregeltheit der Gleichkeit ihre Trübungen vertuschen wollen und nach hramonischen Geiz streben.

Können Sie das loslassen?

Würden Sie es vermögen etwas in dieses Thema zu geben? Wie stets mit Ihnen, Guest?

Sie benötigen Gier und werdenwollen, selbst wenn Sie Geiz schon überwunden haben. Einer der feste Gier nach Befreiung aufgibt, sich unfertig Entbindet, wird nur als geiziger "Gollom" enden, wenn er es nicht schon ist, ein Hungriger Geist.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +371/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Gier vs. Geiz
« Reply #1 on: February 28, 2018, 09:01:47 PM »
Die fünf Arten von Geiz und das sechste Hindernis und gleichtzeitig Ursprung von Geiz, Undankbarkeit.

- Āvāsā macchariya - Resistenzgeiz und -neid

- Kula macchariya - Gönner/familiengeiz und -neid

- Lābha macchariya - Errungenschaftsgeiz und -Neid

- Vaṇṇa macchariya - Ansehensgeiz und -Neid

- Dhamma macchariya - Dhammageiz und Neid

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

AN 5.257-263: MACCHARIYA SUTTAS — KNAUSERIGKEIT (4)

"Ohne dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man unfähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana... dem vierten Jhana; unfähig der Verwirklichung der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft. Welcher fünf? Knausrigkeit im Bezug auf das eigene Kloster [Unterkunft] ... die eigene Familie [von Unterstützern] ... die eigenen Errungenschaften ... den eigenen Status und Knausrigkeit im Bezug auf das Dhamma. "Ohne dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man unfähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana... dem vierten Jhana; unfähig der Verwirklichung der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft.

"Mit dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man fähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana... dem vierten Jhana; fähig der Verwirklichung der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft. Welcher fünf? Knausrigkeit im Bezug auf das eigene Kloster [Unterkunft] ... die eigene Familie [von Unterstützern] ... die eigenen Errungenschaften ... den eigenen Status und Knausrigkeit im Bezug auf das Dhamma. "Mit dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man fähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana... dem vierten Jhana; fähig der Verwirklichung der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft.

AN 5.265-271: MACCHARIYA SUTTA — KNAUSERIGKEIT (6)

"Ohne dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man unfähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana ... dem vierten Jhana; unfähig des Verwicklichens der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft. Welcher fünf? Knausrigkeit im Bezug auf das eigene Kloster [Unterkunft], Knausrigkeit im Bezug auf die eigene Familie [von Unterstützern], Knausrigkeit im Bezug auf die eigenen Errungenschaften, Knausrigkeit im Bezug auf den eigenen Status und Undankbarkeit. "Ohne dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man unfähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana ... dem vierten Jhana; unfähig des Verwicklichens der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft.

"Mit dem Stilllegen dieser fünf Eigenschaften, ist man fähig des Eintritts und des Verweilens im zweiten Jhana... dem dritten Jhana ... dem vierten Jhana; fähig des Verwicklichens der Frucht des Stromeintritts... der Frucht des Einmalwiederkehrens... der Frucht des Nichtwiederkehrens... Arahantschaft..."

Dhamma = Dankbarkeit
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +371/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Gier vs. Geiz
« Reply #2 on: March 01, 2018, 04:27:32 PM »
Fast fünf Jahre her, als Atma etwas näher mit der platanen Knausrigkeit und Ungewillheit daran zu üben, von modernen "Buddhisten" bekannt wurde, und das Thema im einzelnen etwas praktischer, oder greifbarer im Altagsleben eines Haushälters, aufgearbeitet hat:

Knausrigkeit - Geiz und Neid

Es wäre wichtig sich richtig einzuschätzen und Anstelle daran zu denken irgendwo auf dem achtfachen Pfad zu sein, sich um daß Ablegen von Knausrigkeit, im Üben von Großzügigkeit, Respekterweisen, Dienen, Verdienste teilen zu üben, üben in einer Weise, wie man Vipassana tut. Wissen, was da aufkommt und immer wieder blockiert.

Nicht einmal braucht man daran denken, daß soetwas wie Brahmavihara imitieren, irgend eine Art der Meditation, ohne dieses überwunden zu haben, nicht bloß zum Festigen und Mehren der Trübungen führt.

Auch wenn die Wirtschaft und Dhammahändler gut davon leben können, daß da überall irgendwo verkappselt ihre Kunden, als würden sie entbinden wollen, kauernd und drücken, falschen Methoden nachlaufen, und dann wieder auftauchen, um sich die nächste Märchenlektion zu erkaufen, täte man gut auf jene nicht im Handel und Gefälligkeitentun verstrickten, und den Alten etwas mehr zu vertrauen.

Versuchen Sie das Originalrezept, der nicht an ein Wiederkommen gebundenen Medizin, und fragen Sie jene, einen guten Teil der Heilung hinter sich haben, und nicht andere ohne Zuflucht und passender Medizin, in irgend einem der Geizhals-Netzwerke.

Wenn Sie diese Familien der Golloms nicht aufgeben, dann ist da weder Vorbild noch Ermutigung, noch Beispiel, and dem sie sich orientieren können.

Weder hier noch in der nächsten Welt, kann jemand, der alles klammert, festhaltet, geizig und neidig ist, jemals etwas langfristigeres Glück erlangen.

Erst wenn Sie gelernt haben, Festgehaltenes loszulassen, erst dann kann man mit dem Lernen erst gar nicht mehr zu ergreifen beginnen.

Umgekehrt geht das nicht, selbst wenn Sie nichts mehr ergreifen, haben sie noch alle Hände voll, und ist es nicht oft eigentlich nur eine Ausrede, dieses nicht Ergreifen (des Pfades) wollen, weil man schon zu viel umgehängt und mitsichschleppend hat?
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +371/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Gier vs. Geiz
« Reply #3 on: November 08, 2019, 06:48:16 PM »
Talks on macchariya from the talk-box

Quote from: shoutbox
Johann: "This shows that the Buddha would not be troubled by those who become angry and resentful, but by those who are strongly opinionated and who relinquish their views reluctantly...."

Ven. Grandfather Varado : May the Buddha bless you. May the Dhamma shine on you. May Wat Ayum be a refuge to many. For any possible help with questions, please email. My pleasure.

Johann: These Devas and Brahmas...  :) mudita ...and "Vineyya maccheramalaṁ samūlaṁ aninditā"

Ven. Grandfather: Having eliminated the stain of stinginess together with its origin, they are beyond criticism.

Johann: So does it dear Ven. Grandfather, so does it. Amacchariya is the domain of the Noble Ones, beginning by the stream to the complete of stinginess's root. Kana saw that Bhikkhunis has even a rule in regard of macchariya, for Vineyya in their Vinaya.

Ven Grandfather: Macchariya for lodgings, maybe? Possessing five qualities, a bhikkhuni is deposited in hell as if brought there. What five? She is miserly with dwellings, families, gains, praise, and the Dhamma (A.3.139). Pañcahi bhikkhave dhammehi samannāgatā bhikkhunī yathābhataṃ nikkhittā evaṃ niraye: katamehi pañcahi: Āvāsamaccha

Johann: So does it, so does it, for Bhikkhus, layman, laywoman as well. And what is the root of stinginess? Ingratitude (wrong view).
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +371/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Gier vs. Geiz
« Reply #4 on: November 08, 2019, 07:13:52 PM »
Quote from: Ven Grandfather Varado in the Talkbox
Also greed, hatred, and delusion. Tīni akusalamūlāni: lobho akusalamūlaṃ doso akusalamūlaṃ moho akusalamūlaṃ (D.3.214).

 Sadhu, another rendering of the same.

The original topic here explained the differences between lobha and macchariya. While greed could be still present in Sekhas, stinginess couldn't.

Maybe Ven Grandfather Varado can, likes to share an illustration on the differences of that.
« Last Edit: November 08, 2019, 07:19:11 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: