Recent Topics

[Today at 02:45:02 AM]

[January 17, 2019, 04:25:52 PM]

[January 17, 2019, 02:48:14 PM]

[January 17, 2019, 12:34:11 PM]

[January 17, 2019, 12:29:28 PM]

[January 17, 2019, 07:48:51 AM]

[January 17, 2019, 07:47:14 AM]

[January 17, 2019, 01:18:25 AM]

[January 16, 2019, 04:34:32 PM]

[January 16, 2019, 10:08:02 AM]

[January 16, 2019, 08:33:46 AM]

[January 16, 2019, 05:44:03 AM]

[January 16, 2019, 01:15:47 AM]

[January 15, 2019, 02:37:17 PM]

[January 15, 2019, 12:49:19 PM]

[January 15, 2019, 11:29:04 AM]

[January 15, 2019, 07:08:11 AM]

[January 15, 2019, 07:07:38 AM]

[January 15, 2019, 06:21:45 AM]

[January 15, 2019, 03:15:41 AM]

[January 14, 2019, 04:05:27 PM]

[January 14, 2019, 02:04:52 PM]

[January 14, 2019, 12:39:11 PM]

[January 14, 2019, 09:39:58 AM]

[January 14, 2019, 06:50:00 AM]

[January 14, 2019, 04:40:10 AM]

[January 13, 2019, 02:26:34 PM]

[January 13, 2019, 02:24:47 PM]

[January 13, 2019, 07:56:38 AM]

[January 12, 2019, 04:31:20 PM]

[January 12, 2019, 02:41:15 PM]

[January 12, 2019, 12:23:11 PM]

[January 12, 2019, 06:08:45 AM]

Talkbox

2019 Jan 17 16:22:47
Johann: Bhante Muni  _/\_

2019 Jan 17 12:59:11
Johann: So it's enought or would some broken Khmer Audio be of support, Nyom?

2019 Jan 17 09:20:36
Ieng Puthy: 🙏🏻អរព្រះគុណព្រះអង្គBhante . ករុណាបានអាមអត្ថបទដែលព្រះអង្គបានផុសជាភាសាអង់គ្លេសនោះ បានយល់ខ្លះៗហេីយ :D :D

2019 Jan 17 06:45:05
Johann: Being become, appeare always where desired Why beings take birth, even in most worse existences and circumstances?

2019 Jan 17 06:41:35
Johann: One becomes and dwells there where one is inclinated (most anusayā), distinguished gross: 1. world, 1. Nibbana.

2019 Jan 17 06:20:33
Cheav Villa: លោកតាទើបចេះពន្យល់ ខ្ញុំ​មិនសូវ​ដឹងឆ្លើយទេ ^-^

2019 Jan 17 06:19:32
Cheav Villa: សូមចូលមកសរសេរសួរលោកតា នៅវត្ត​ កុំសួរតាមMessenger  :D

2019 Jan 17 06:18:35
Cheav Villa: សួស្តី​បងធី​ _/\_

2019 Jan 16 16:33:43
Cheav Villa: Things to read :D

2019 Jan 16 16:27:50
Cheav Villa: Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 16 15:28:02
Johann: The Story of Culekasataka (Maha Kassapa and his wife in former life)

2019 Jan 16 15:20:13
Johann: ថ្ងៃ ថ្មី មួូយ ជា ឳកាស ថ្មី មួយ ទៀត។ យើង មិន អាច ដឹង មុន នូវ អ្វី ដែល នឹង កើតឡើង ថ្ងៃ ស្អែក

2019 Jan 16 04:07:43
Khemakumara: Nyom Chanroth

2019 Jan 16 02:09:37
Chanroth: សាធុសាធុសាធុ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 16 02:07:10
Johann: ថ្ងៃ ថ្មី មួូយ ជា ឳកាស ថ្មី មួយ ទៀត។ យើង មិន អាច ដឹង មុន នូវ អ្វី ដែល នឹង កើតឡើង ថ្ងៃ ស្អែក

2019 Jan 16 02:06:36
Chanroth: ជំរាបសួរ Moritz

2019 Jan 16 02:06:31
Johann: "Another day, another possibility. We don't know what tomorrow might be."

2019 Jan 15 19:41:08
Khemakumara: Nyom Moritz

2019 Jan 15 19:38:38
Moritz: Vandami Bhante (Khemakumara) _/\_

2019 Jan 15 17:13:16
Johann: Nyom Puthy, maybe this helps: ការរបៀបឆ្លេីយនៅក្នុង website .

2019 Jan 15 16:10:29
Ieng Puthy: ព្រះអង្គករុណាសូមថ្វាយបង្គំុលាសិនហេីយ 🙏🏼🙏🏼🙏🏼

2019 Jan 15 16:07:58
Ieng Puthy: ករុណាគ្រាន់តែចូលអាន ករុណាមិនទាន់យល់ពីរបៀបឆ្លេីយនៅក្នុងwebsite នៅឡេីយទេ ព្រះអង្គ 🙏🏼🙏🏼🙏🏼

2019 Jan 15 16:00:58
Johann: How ever one feels inspired, has joy, likes to give into.  How can I use the forum purposefully, for myself, as well as for others?

2019 Jan 15 15:57:55
Johann: No need to use all possibilities for merits for one alone but good to invite others to join and become more independend till free.

2019 Jan 15 15:04:39
Johann: no requirement to do all, merits step by step. "The path to nibbana is hard", they say, and don't do even little steps, Nyom. As inspired, its at least a working and concentration camp, Devas delight in creation, Devas having contr. over the creation of others.

2019 Jan 15 14:53:43
Cheav Villa: ព្រះអង្គការបកប្រែមកជាខ្មែរ  មានខុសច្រើនណាស់  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 15 14:49:16
Khemakumara: leng Puthy

2019 Jan 15 14:48:29
Khemakumara: Nyom leng Pitts

2019 Jan 15 14:45:35
Johann: There is a lot of new for many. If the Nyom Ladies like to help in translating here and there a little, it might be easier for khmer-speaking monks to get informed well.

2019 Jan 15 14:25:23
Ieng Puthy: 🙏🏼🙏🏼🙏🏼ករុណាថ្វាយបង្គំុ ព្រះអង្គ Bhante Khemakumara

2019 Jan 15 13:33:34
Khemakumara: Bhante Muni

2019 Jan 15 13:32:47
Khemakumara: Bhante Johann _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 15 13:27:53
Johann: Bhante Muni

2019 Jan 15 10:46:40
Johann: But a topic can be opened everywhere and can then be moved.

2019 Jan 15 10:45:27
Johann: There is also a Link to direct Requests for Teachings - link, so things get not lost.

2019 Jan 15 10:44:12
Ieng Puthy: 🙏🏻🙏🏻🙏🏻ករុណាព្រះអង្គ🙏🏻អរព្រះគុុណ ព្រះអង្គ

2019 Jan 15 10:42:55
Johann: Good place is surely at  Dhammatalks - (dhamma desanā)

2019 Jan 15 10:35:06
Johann: Talkbox is not proper, just for greating and small-talk

2019 Jan 15 10:24:47
Ieng Puthy: 🙏🏻🙏🏻🙏🏻ព្រះអង្គ តេីមានធម៌អ្វីដែលអាចកំចាត់ធម៌លោភៈល្អិតនៅក្នុងចិត្តបានដែរឬទេ ?ព្រះអង្គ Vandami Banthe 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

2019 Jan 15 10:21:37
Johann: Just open a new topic best, Nyom Puthy (requires some bhava-chanda)

2019 Jan 15 10:17:22
Johann: Nyom Puthy

2019 Jan 15 10:07:10
Ieng Puthy: 🙏🏻🙏🏻🙏🏻ករុណាថ្វាយបង្គំុ ព្រះអង្គ Vandami Banthe

2019 Jan 15 10:01:15
Ieng Puthy: 🙏🏻🙏🏻🙏🏻ករុណាថ្វាយបង្គំុ ព្រះអង្គមុនី! ករុណាមានសំណួរ១អំពី អនុស្ស័យកិលេសមាន៧ គឺ 1-កាមរាគានុស្ស័យ 2-ភវនុស្ស័យ3

2019 Jan 15 09:31:36
Cheav Villa:  :)  _/\_

2019 Jan 15 09:27:54
Chanroth: ខ្ញុំព្រះករុណាសូមថ្វាយបង្គំព្រះអង្គមុន្នី ពីរអាស្រមថ្មទូក_/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 15 09:21:46
Chanroth: បាតជំរាបសួរបងស្រី ខ្ញុំមិនទាន់បានធ្វេីនៅឡេីយទេ ពីព្រោះខ្ញុំឈឺ បានធូហេីយ តែមិនទាន់បាត់ថ្លោះករនៅឡេីយ _/\_

2019 Jan 15 08:57:49
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំព្រះអង្គមុនី  _/\_

2019 Jan 15 07:34:19
Johann: Bhante Khemakumara

2019 Jan 15 05:57:47
Cheav Villa: តើពូកំពុងជួយការងារលោកតាមែនទេ?តើនៅអាស្រមមានកង្វះខាតអ្វីទេនៅពេលនេះ

2019 Jan 15 05:54:51
Cheav Villa: ជំរាបសួរពូចាន់រ័ត្ន _/\_

2019 Jan 15 01:12:12
Johann: And "we" wouldn't always know or find out but need to relay on one who know

2019 Jan 15 01:06:48
Johann: There are two kinds of sadness and happiness, of which one of each is conductive for liberation, one not.

2019 Jan 15 01:02:24
Mohan Gnanathilake: May we always be able to find out for ourselves how much attachment we accumulate, and whether this brings us happiness or sorrow! Dhamma Greetings from Sri Lanka!

2019 Jan 15 01:00:52
Mohan Gnanathilake: Mögen wir immer  selbst herausfinden kӧnnen, wie viel Anhaftung wir anhäufen und ob  diese Anhaftung uns die Frӧhlichkeit oder  die Traurigkeit bringt! Dhamma Grüβe aus Sri Lanka!

2019 Jan 14 13:52:41
Johann: Nyom Puthy. May you all have good Dhamma conversations with each other, don't be shy on that. Atma will go to rest.

2019 Jan 14 13:48:00
Johann: ញោម ចាន់រ័ត្ន

2019 Jan 14 12:49:01
Cheav Villa: អរព្រះគុណព្រះអង្គ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 14 12:36:20
Mohan Gnanathilake: May we possess the causes of blissfulness always! Dhamma Greetings from Sri Lanka!

2019 Jan 14 12:35:18
Mohan Gnanathilake: Mӧgen wir immer die Ursachen der Glückseligkeit besitzen! Dhamma Grüβe  aus Sri Lanka!

2019 Jan 14 10:20:32
Johann: "នាងវិសាខា ក្រាបបង្គំទូលថា ថ្ងៃនេះខ្ញុំម្ចាស់រក្សាឧបោសថៈព្រះអង្គ។"...

2019 Jan 14 09:49:40
Chanroth:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 14 06:59:34
Cheav Villa: Jain-Upossathaកូណាមុិនទាន់យល់ន័យនៃពាក្យនេះទេ _/\_

2019 Jan 14 05:12:41
Johann: "មិនមែនជារបស់ខ្លួន"... មែន(sense)ទុក្ខឬមិន? Where?

2019 Jan 14 04:57:55
Johann: Buddha and Savaka do not teach Jain-Uposatha: អ្នកណា​មាទុក្ខ? , Sadhu

2019 Jan 14 04:50:21
Johann: ជាធម៌អសេង្ខបុគ្គល! មានទេមិនមាន ... ការនិយាយអំពីសត្វ។ ធម៌ទាំងអស់មានមូលហេតុ ដូច្នេះ: រឿងដំបូងនៅលើកដំបូង!

2019 Jan 14 04:21:59
Cheav Villa: មិនមែនជារបស់ខ្លួន ជាអនត្តាធម៌ ជាធម៌អសេង្ខបុគ្គល  _/\_

2019 Jan 14 04:16:00
Johann: មិនមែនជារបស់ខ្លួនទេ = មិនមែនទុក្ខទេ

2019 Jan 14 04:06:00
Johann: Nyom Puthy

2019 Jan 14 04:05:16
Johann: ទុក្ខំ អនិច្ចំ អន្តតា !

2019 Jan 14 02:18:42
Chanroth: ទុក្ខំ អនិច្ចំ អន្តតា

2019 Jan 13 15:16:49
Johann: First things first , very recommended, hearing the Uposatha of the Jains from the Villages all the time here.

2019 Jan 13 15:05:49
Johann: again and again coming back to Dhamma, Punja? Habits become destinies.

2019 Jan 13 14:53:42
Johann: coming back seems to be niccaŋ

2019 Jan 13 14:40:52
Cheav Villa: អនិច្ចំ *sgift*

2019 Jan 13 14:29:43
Ieng Puthy:  Chom reap leah , good bye🙏🏼

2019 Jan 13 14:18:50
Moritz: Chom reap leah, good bye _/\_

2019 Jan 13 14:11:50
Ieng Puthy: Hello Master Morithz🙏🏼

2019 Jan 13 14:07:24
Moritz: Hello Ieng Puthy _/\_

2019 Jan 13 14:07:16
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Jan 13 13:54:34
Ieng Puthy: ជំរាបសួរ បងចាន់រ័ត្ន Bong Chanroth 🙏🏼សូមបងឆាប់បានជាសះស្បេីយ

2019 Jan 13 13:49:26
Johann: Meister Moritz

2019 Jan 13 09:17:06
Chanroth: ខ្ញំបានជាហើយ តែវេទនាបានកើតឡើងចំពោះខ្ញុំ បញ្ហាថ្លោះកករ :-\

2019 Jan 13 07:49:41
Cheav Villa: ជំរាបសួរពូចាន់រ័ត្ន ពូបានធូរស្បើយហើយមើលទៅ :D _/\_

2019 Jan 13 07:48:35
Cheav Villa: Sadhu _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 13 07:47:10
Johann: May all spent a meritful Siladay today or tomorrow.

2019 Jan 13 05:07:45
Chanroth: ជំរាបសួរបងស្រី វីឡាខ្ញុំបាទchanroth _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 13 00:05:39
Ieng Puthy: ករុណាព្រះអង្គ Bhante 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

2019 Jan 12 09:04:48
Johann: Nyom Puthy

2019 Jan 11 13:49:09
Cheav Villa: Thank you Bang Thy. Good come in and out  :D _/\_

2019 Jan 11 13:41:49
Johann: Sadhu

2019 Jan 11 13:13:35
Ieng Puthy: 🙏🏻ជំរាបសួរបងប្អូនធម្មមិត្តទាំងអស់គ្នា chumreap sour Dhamma friends !  May all have a good evening

2019 Jan 11 13:04:15
Ieng Puthy: ករុណា ព្រះអង្គ Bhante 🙏🏻🙏🏻🙏🏻

2019 Jan 09 17:17:52
Cheav Villa: Bhante  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jan 09 16:12:53
Johann: Nyom Villa

2019 Jan 09 05:06:55
Johann: Nyom Puthy

2019 Jan 09 00:43:24
Johann: Sadhu

2019 Jan 08 16:15:17
Ieng Puthy: 🙏🏻🙏🏻🙏🏻ករុណាថ្វាយបង្គំ​ព្រះអង្គ​ Khemakumara Bhante

2019 Jan 08 16:13:20
Ieng Puthy: 🙏🏻🙏🏻🙏🏻 ករុណាថ្វាយបង្គំ​ព្រះអង្គ​ Inddanano Bhante

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Author Topic: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)  (Read 1161 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« on: April 25, 2018, 03:23:34 PM »
Atma hatte sich vor Jahren, zum Zwecke des Teilens von Dhamma, auf der Seite des standard.at angemeldet, seither nicht abmelden können, und bekommt wöchentlich einen Newsletter.

Hin und wieder die Schlagzeilen überflogen, die so gut wie nie etwas nützliches anregen, abseits von Samvega... nicht das nicht ohnehin er/absehbar, dennoch als "Mahndenkmal" einer ziemlich hoffnungslosen De-Generation.

Philosophin Barbara Bleisch: "Kinder haben um ihre Existenz nicht gebeten"
In ihrem Buch "Warum wir unseren Eltern nichts schulden" geht die Schweizer Philosophin Barbara Bleisch den Triggerworten Schuld und Dankbarkeit auf den Grund.

Quote from: moderner Standard
Vagina-Kleider: Das Innere nach außen kehren
Mode- und Popkultur haben ihre Freude an der Inszenierung des weiblichen Geschlechtsteils.

Gesegnet jeder, der jeden modernen Standard abzubestellen vermag oder erst garnicht davon betroffen mehr ist.

Mögen alle Wesen, die es vermögen, rasche Zuflucht in die Juwelen finden.

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

[Der Buddha:]
Nicht mit Toren umgehen,
sondern mit den Weisen,
Ehre erweisen jenen, die würdig der Verehrung sind:
   Dies ist der höchste Schutz.

Das Leben in einem zivilisierten Land,
Verdienste in der Vergangenheit erwirkt zu haben,
sich in der richtigen Richtung zu bemühen:
   Dies ist der höchste Schutz.

Breites Wissen, Geschick,
wohlgemeisterte Disziplin,
wohlgesprochene Worte:
   Dies ist der höchste Schutz.

Unterstützung seiner Eltern,
Hilfestellung für die Frau und Kinder,
Gewissenhaftigkeit in der Arbeit:
   Dies ist der höchste Schutz.

Geben, Leben in Rechtschaffenheit,
Hilfestellung für die Verwandten,
Taten, die schuldlos sind:
   Dies ist der höchste Schutz.

Vermeiden, abstehen vom Bösen;
sich Fernhalten von Rauschmitteln,
wachsam über die Qualitäten des Geistes zu sein:
   Dies ist der höchste Schutz.

Respekt, Demut,
Bescheidenheit, Dankbarkeit,
das Dhamma zu passenden Gelegenheiten hören:
   Dies ist der höchste Schutz.

Geduld, Offenheit,
Besuch von Weisen,
Diskussion des Dhamma zu passenden Gelegenheiten:
   Dies ist der höchste Schutz.

Entsagung, Keuschheit,
die Edlen Wahrheiten sehen,
die Loslösung verwirklichen:
   Dies ist der höchste Schutz.

Ein Geist, der, wenn berührt
von den Wegen der Welt,
bleibt unerschüttert, sorgenlos, staublos, sicher:
   Dies ist der höchste Schutz.

Überall unbesiegt,
wenn in dieser Weise handelnd,
wandeln die Leute überall in Wohlergehen:
   Dies ist der höchste Schutz.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Visitor

  • Prober
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +1/-0
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #1 on: April 26, 2018, 11:10:10 PM »
Philosophin Barbara Bleisch: "Kinder haben um ihre Existenz nicht gebeten"
In ihrem Buch "Warum wir unseren Eltern nichts schulden" geht die Schweizer Philosophin Barbara Bleisch den Triggerworten Schuld und Dankbarkeit auf den Grund.
Und sie sagt auch in dem obigen Interview:

Quote
Ich unterscheide zwischen einer Dankesschuld und einer Dankbarkeit als Tugend oder Haltung. Die Dankesschuld verpflichtet jemanden zu Dank, der einseitig etwas erhalten hat – etwa wenn einem jemand das Leben rettet. Im Falle der Kinder kann von Einseitigkeit meist nicht die Rede sein: Auch Kinder haben ihren Eltern viel geschenkt. Die Sichtweise auf das Kind als kleiner Vampir, der die Eltern aussaugt, scheint mir nicht angemessen. Dankbarkeit als Haltung ist aber auch eine Tugend, eine lobenswerte Einstellung – für Thomas von Aquin war sie sogar die erste aller Tugenden. Wenn wir dankbar auf das blicken, was wir füreinander tun und einander sind, gelingen soziale Beziehungen besser. Ich bezeichne die Dankbarkeit deshalb auch als "soziales Schmiermittel".
/.../
Familien sind keine moralfreien Zonen. Wir dürfen niemanden missbrauchen, ausbeuten, instrumentalisieren. Aber wenn wir uns fragen, wie wir miteinander umgehen sollen, dann sollten wir versuchen, die Eltern-Kind-Beziehung als ganz besondere Bindung besser zu verstehen – und danach zu fragen, warum wir Grund haben, uns speziell um deren Gelingen zu bemühen.
/.../
Verletzlichkeit ist die natürliche Kehrseite von Liebe, Freundschaft und Zuneigung. Wer vertraut, liebt, sich öffnet, kann auch einfacher ausgebeutet, enttäuscht, verraten werden. Daran sehen wir schon: Verletzlichkeit ist ein normativer Begriff. Das heißt, angesichts dieser Verletzlichkeit ergeben sich für uns Pflichten. Diese Pflichten haben wir aber nicht, weil wir die Kinder unserer Eltern sind, sondern weil es der Respekt oder die Menschlichkeit gebieten, Vertrauen nicht zu missbrauchen und auszunutzen.
/.../
[und mehr]

https://mobil.derstandard.at/2000078436190/Philosophin-Bleisch-Kinder-haben-um-ihre-Existenz-nicht-gebeten

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #2 on: April 26, 2018, 11:57:22 PM »
Fragen Nyom diese verzogene Wohlstandsdame, wie viel oder was sie besitzt, materiell, vom Sprechen, Gehen bis zum Körper, daß sie nicht aberzähligen Opfern gegeben oder erschlacjtet in sich trägt, und wieviele Abtreibungen sie für Ihre wertlose Larriere, zum Schaden vieler, schon vollzogen hat... philosophierende Wohlstandskinder, die sich von den Kindern der Welt ernähren... Aufwachen!

Gütig sein, und Unsinn in Designerkleidern von dankbaren Fabrikskinder zu tragen, ist ein unterschied. Diese Kinder haben zukunft, sie, und jene, die das nicht durchblicken, wo der Häcken im eigenen Herzen eckt, wenig bis keine... aber Nyom weiß ja, warum sie dieses Spiegelbild hier bekommen hat. Oder auch nicht...
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #3 on: April 27, 2018, 02:05:37 AM »


Das war auch mal ein geiziger Undankbarkeitsprädiger. Und wissen Sie was, dieser hat noch viel viel mehr Glück aufgrund vergangener Verdienste, heute nun öffentlich seinen Fehler kundtun zu können, und nicht wie die Maden an seinem Körper schon wieder verendet sein.

Man möge jene, die Dankbarkeitspflicht und -schuld, wie immer man das Unterscheiden möchte, ohne etwas in der Natur, im Urwald, odef Steppe, aussetzen, um etwas zu forschen wieviel dessen was sie verzehren, keiner Dankbarkeit und Schuld zufällt, oder dort dann statt sich um vielleicht noch alte Verdienste umzusehen, und dankbar Kot essen, den die Fliegen noch nicht undankbar in Anspruch genommen haben, vielleicht überlegen, wie es wäre wenn man von klein auf daraf geachtet hätte keine Schulden auf sich zu laden, um sich dann mit bösen Ansichten noch tiefer ins Elend zu graben.

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

"Nun, was ist der Stand einer Person ohne Rechtschaffenheit? Eine Person ohne Rechtschaffenheit ist undankbar und zeigt sich nicht erkenntlich. Diese Undankbarkeit, dieses Fehlen an Dankbarkeit, wird verfochten von unanständig Leuten. Es ist dies völlig der Stand von Leuten ohne Rechtschaffenheit. Eine Person von Rechtschaffenheit ist dankbar und zeigt sich erkenntlich. Diese Dankbarkeit, dieses erkenntlich zeigen, wird verfochten von kultivierten Leuten. Es ist dies völlig der Stand von Leuten von Rechtschaffenheit.

Und vergessen Nyom nicht, daß die Seite hier in Europa ist, da gibts keine Toleranz für Copyrightverletzungen um Leute gar vor Feinden ihren guten Zukunft beschützen zu wollen.

Sie haben wohl leine Ahnung wie "pseudoliberale" auf Geschäftsgefahr reagieren, oder denkt Nyom, das diese Leute Dankbar sind, wenn irgend jemand ihre Unsinn gratis ließt? Ohne Ehrgewinn und neuen, des dankbaren Fabrikskinds, Kleidern. Nutze man doch die Güte der Mütter in den Arbeiterländern, ihre Kinder nicht einfach abgetrieben zu haben, den was wäre schon zu hohlen, wenn da nur mehr Geburten als Fliegen zu nehmen wären.

Maden im Speck, heute im Links-Lefti-Liberalität der Zeit im Bild.

Meine Person muß von allen betrunkenen Wladgeistern des Landes besessen sein, hier in der Wüste Dünger zu Streuen.

Viel Freiheit, ihnen allen.

Und Schmieren sie das Rad von Geburt, Altern und Tod kräftig, für Ihre Beziehungen und Bindung an Mara nur kräftig, niemand außer ihre geschickten Handlungen können sie vor Verletzung schützen, ent-täuscht zu werden, von Ihren Genkweisen, das Sie so richtig gegenüber dem was Sie denken, wie die Dinge sind, aufkommen und vergehen, ent-täuscht werden, sehen, wie verkauft und verraten sie sich haben.

Möchte wissen für wieviele Mahlzeiten für andere täglich, einfach so, diese Zielleserschaft, die armen, geschändeten, sich für ihre Eltern und die Welt aufopfernde, in ihrer Existenz gegeben haben, jeden Tag etwas vom Hüftspeck... und wie sie dazu gekommen sind, die armen, von Kindertagen an nicht täglich nur beschenkten, dankbaren Arbeiterkindern.

Aber das haben sie wohl schon von ihren Eltern gelernt, das Schulden der nächsten Generation des Wiedererscheinens zu überlassen.

Lesen Sie keine Zeitungen, halten sie die acht Silas ein. Das ist guter Schutz.  :) aus Dankbarkeit.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #4 on: April 27, 2018, 02:28:07 AM »
Atma muß verrückt sein, die Gaben und Güte, gegeben im Vertrauen, die Früchte des Landes, entgegennehmend, um diese dann zu versuchen, den hunrigen Geistern, den lieben Ahnen der "armen" Bauern", für die sie ihre Verdienste widmen, zu versuchen versuchen in Nadelmünder zu stopfen, gerade wieder aus Güte einen Malariaanfall überlebt, den Schlaf lassend, um nun zu überlegen, das Sinn hat, heute überhaupt noch auf Bettelrunde zu gehen.

Wozu?

Das läßt er aus und wird sich in Gleichmut üben.

Wegen Hoffnungslosigkeit jedes als Mitgefühl Empfindbare Zuvorkommen geschlossen.

Fas war wieder mal ein Auftritt...  :) Was kann man dankbar sein, schon als Kind von seinen Eltern gelernt zu haben, über vor allem eigene Dummheit, wenn sie ertappt, zu "lachen".
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #5 on: April 27, 2018, 01:30:54 PM »
vor ca.. 21 Jahren, als diese Standards da entstanden, zufällig:

Thema Dankbarkeit... weil sich Atma gerade *schmunzelnd* erinnert. Als es neben normalem Beruf ein zuk. Szenelokal eröffnete, d.h. um 6h vom Leben als Techniker in hohen Spheren, hinunter in eine kleinen Keller in In-Viertel bis 2h, Morgens auf ... 7 Tage die Woche, 10 Jahre, und noch ein paar andere Dinge... da waren die ersten Jahre oft kaum bis keine Gäste. Oft Stunden nur guten Geist halten.

Da gab es irgendwann eine Stammgruppe, 4 - 10 Leute, die 1:30 kamen, nach dem Dienst, und Philosophier liebten. "Na was soll's", ein paar Stunden mehr oder weniger Dienen. Freude machts alle mal.

Diese Gruppe war ein Arbeitsteam des Standards, der Zeitung hier. Damals völlig neu. Diese kleine kammische Welt. Geschichten, Jatakas, gebe es zu erzählen... das kennen die Leute nur aus Zeitung und Medien  :)

Wenn jemand auf Unterhaltund (upadana) steht, da gibts sogar noch Ruinenfunde "Z'eng" ("zu klein" auf Wienerisch): https://web.archive.org/web/20030207140844/http://www.zeng.at/

Ach ja, und dann war da noch ein Presse-Artikel, vom Standard, " Antrax-Party", als gerade der Briefterror mit Antrax war... alles Kamma. Morgens rief der Steuerberater in Atmas Ingenieurbüro an: "Gratuliere, sie haben heute einen Artikel im Standard"

Was erzählt er da zum Unterhalten... ist ja wie Jataktas erzählen.  :)

Mögen alle Wesen den Weg zu wahrem Glück mit Leichtigkeit finden, und nie Güte und Dankbarkeit, auch nur ein bisschen aus dem Herzen verlieren.

Metta & Mudita
« Last Edit: April 27, 2018, 02:28:23 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #6 on: April 27, 2018, 02:10:14 PM »
Quote from: email an: redaktion@derStandard.at
Traurigen modernen Standards - Dankbarkeit

Wertes Team,

eigentlich keine Medien lesend, hatte mein Person noch News-letter des traurigen modernen Standards bekommen.

Aber es ist wohl besser diese Welten des traurigen modernen Standards hinter sich zu lassen. Also hier einfach nur für jene zurückgelassen, die diese Standards mit denen der Noblen tauschen möchten:

http://sangham.net/index.php/topic,8557.msg14507.html#msg14507

Mögen die Früchte Ihrer guten Unternehmungen stets so reifen, daß Sie Vertrauen in Ursache und Wirkung gewinnen können. Möge ihnen für den Weg zum wahren Glück, es nie an etwas fehlen.


Na, das ist doch ein schöner "verdienter" Abschiedsartikel:

Nordkorea und Südkorea streben vollständige atomare - Abrüstung und Friedensvertrag bis Jahresende an
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Visitor

  • Prober
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +1/-0
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #7 on: April 27, 2018, 10:09:13 PM »
Fragen Nyom diese verzogene Wohlstandsdame, wie viel oder was sie besitzt, materiell, vom Sprechen, Gehen bis zum Körper, daß sie nicht aberzähligen Opfern gegeben oder erschlacjtet in sich trägt, und wieviele Abtreibungen sie für Ihre wertlose Larriere, zum Schaden vieler, schon vollzogen hat... philosophierende Wohlstandskinder, die sich von den Kindern der Welt ernähren... Aufwachen!
Bertolt Brecht, der sich so bemühte, der Arbeiterklasse zu helfen, trug ein Hemd, das so geschneidert war wie Arbeiterhemde -- damit er so wie die Arbeiter aussehen würde. Bloss dass sein Hemd aus Seide war.

Offline Visitor

  • Prober
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +1/-0
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #8 on: April 28, 2018, 10:24:46 AM »
Atma muß verrückt sein, die Gaben und Güte, gegeben im Vertrauen, die Früchte des Landes, entgegennehmend, um diese dann zu versuchen, den hunrigen Geistern, den lieben Ahnen der "armen" Bauern", für die sie ihre Verdienste widmen, zu versuchen versuchen in Nadelmünder zu stopfen, gerade wieder aus Güte einen Malariaanfall überlebt, den Schlaf lassend, um nun zu überlegen, das Sinn hat, heute überhaupt noch auf Bettelrunde zu gehen.

Wozu?
Das kann ich aber nicht zulassen!

Möge Bhante in kürzester Zeit Genesung finden.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +351/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Trauriger moderner Standard... (zur metta-Übung)
« Reply #9 on: April 28, 2018, 11:02:02 AM »
* Johann Da hat er schon anderes überlebt, und was der "Atma" macht, das kam Nyom so und so nicht beeinflussen. Und wenn's wirklich eckt, spricht er es soundso nicht an. Alles nur Dh(r)ammatisch "insziniert".

Wenn da um Dhamma reden ist, ist alles andere unwichtig. Nur wenn quatsch, dann ist das nicht passend, dem gegebenen Vertrauen willen.

Der "Faßten- und 48h Tag war gut", und den Geist und Geister hin und wieder ausspinnen lassen ist auch nicht immer schlecht, wenn im Rahmen. Wenn ausgesponnen und keine Kraft mehr, gibt Geist oder Geister auf.

Also keinerlei Sorge, Atma "schimpft und schmunzelt" meist mit/über sich selbst.

Wie sagt Nyom sonst "man kann andere nicht beschützen".
« Last Edit: April 28, 2018, 11:12:41 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: