Recent Topics

[Today at 04:31:38 PM]

[Today at 03:58:04 PM]

[Today at 03:23:31 AM]

[March 18, 2019, 11:10:31 AM]

[March 17, 2019, 11:41:59 AM]

[March 17, 2019, 06:09:06 AM]

[March 17, 2019, 12:14:09 AM]

[March 16, 2019, 04:47:08 AM]

[March 15, 2019, 04:34:31 PM]

[March 15, 2019, 04:32:21 PM]

[March 15, 2019, 04:29:51 PM]

[March 15, 2019, 04:28:17 PM]

[March 15, 2019, 04:26:30 PM]

[March 15, 2019, 04:20:06 PM]

[March 15, 2019, 04:18:22 PM]

[March 15, 2019, 04:17:08 PM]

[March 15, 2019, 03:57:05 AM]

[March 15, 2019, 03:56:11 AM]

[March 15, 2019, 03:55:08 AM]

[March 15, 2019, 03:54:13 AM]

[March 15, 2019, 03:52:55 AM]

[March 14, 2019, 03:22:34 PM]

[March 14, 2019, 03:10:03 PM]

[March 14, 2019, 03:06:17 PM]

[March 14, 2019, 10:18:44 AM]

[March 14, 2019, 08:33:43 AM]

[March 14, 2019, 08:16:10 AM]

[March 13, 2019, 03:40:22 PM]

[March 13, 2019, 06:45:14 AM]

[March 13, 2019, 04:29:54 AM]

[March 13, 2019, 01:00:56 AM]

[March 12, 2019, 07:44:47 PM]

[March 12, 2019, 03:59:46 PM]

[March 12, 2019, 09:20:32 AM]

[March 11, 2019, 11:00:13 AM]

[March 10, 2019, 10:36:51 AM]

[March 10, 2019, 05:08:14 AM]

[March 09, 2019, 08:32:14 AM]

[March 08, 2019, 02:16:44 PM]

Talkbox

2019 Mar 19 13:56:41
Cheav Villa:  _/\_ _/\_  _/\_

2019 Mar 19 08:47:34
Johann: Knowing this, one is able to share family (of supporter), honor, dwelling, gains, dhamma, having a clear sense of gratitude.

2019 Mar 19 08:44:19
Johann: And what is the reason of macchariya disapearing? Knowning, remembering, form, sound...ideas are no refuge, not real, not worthy to fall for, not ones own.

2019 Mar 19 08:41:50
Johann: "May macchariya (stinginess) become its needed reduce, so that the goodness of Dhamma may reaches more intensive", is that right translated? Sadhu. Not an easy task althought one might think.

2019 Mar 19 08:07:30
Cheav Villa: សូមអោយមច្ឆរិយ.​ ត្រូវបានកាត់បន្ថយ ដើម្បីគុណធម៌ដែលខ្ពស់ជាង _/\_ _/\_ _/\_

2019 Mar 19 01:39:39
Johann: May all have always a good travel, meet each other in best furtune along there ways. May no one get hurt in the traffic after happiness.

2019 Mar 18 10:21:51
Moritz: hello empty yogi _/\_

2019 Mar 18 10:21:23
Moritz: Vandami bhante _/\_

2019 Mar 18 10:21:22
Moritz: Vandami bhante _/\_

2019 Mar 16 08:19:42
Johann:  _/\_ Bhante Indannano

2019 Mar 15 04:20:37
Johann: Nyom Buddhi

2019 Mar 14 16:00:28
Cheav Villa: កូណា​ថ្វាយបង្គំ​លា​ សូមព្រះអង្គឆាប់បានសំរាក​  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Mar 14 09:13:11
Kong Sokdina: Hello!

2019 Mar 14 08:35:17
Johann: Nyom Kong Sokdina

2019 Mar 14 08:10:07
Johann: A meritful Sila-day those who observe it today

2019 Mar 13 11:18:19
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Mar 13 09:23:36
Johann: A meritful Sila-day those who observe it today, btw.

2019 Mar 10 02:03:42
Cheav Villa:  _/\_

2019 Mar 09 07:45:59
Moritz: Good morning, Cheav Villa _/\_

2019 Mar 07 12:10:15
Cheav Villa: កូណាព្រះអង្គ  _/\_

2019 Mar 07 12:05:44
Johann: My person is not sure but Nyom Chanroths wife might try to go back from PP tomorrow as well, Nyom.

2019 Mar 07 01:21:24
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Mar 07 01:18:59
Johann: May you have a safe and slow travel.

2019 Mar 07 01:10:20
Cheav Villa: ចេញពី​ភ្នំពេញ​នៅម៉ោង5ព្រឹក :)  _/\_

2019 Mar 07 01:09:25
Cheav Villa: ពួកខ្ញុំកូណា និង បង​ភឿន​ នឹងទៅសួរសុខទុក្ខព្រះអង្គនៅថ្ងៃស្អែក

2019 Mar 07 01:08:34
Johann: Nyom Villa

2019 Mar 07 01:07:32
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំ​ព្រះអង្គ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Mar 06 03:31:04
Cheav Villa: Have a good day to Master Moritz  _/\_

2019 Mar 06 03:29:38
Moritz: And good night for me. :) Chom reap leah. May all have a good Uposatha _/\_

2019 Mar 06 03:27:51
Moritz: Good morning, Cheav Villa _/\_

2019 Mar 06 03:17:49
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Mar 06 03:05:26
Johann: A self-blessed (by ones deeds) Uposathaday today.

2019 Mar 05 11:33:43
Johann: Nyom Chanroth had to stop the work. To difficult to concentrate today. Good training anyway.

2019 Mar 05 10:20:56
Cheav Villa:  :-\ :D _/\_

2019 Mar 05 05:26:54
Johann: A meritful Uposatha those who observe it today.

2019 Mar 05 03:13:37
Johann: Sadhu, Sadhu. Rupam anicca

2019 Mar 05 01:47:58
Ieng Puthy: ករុណាបារម្ភអំពីសុខភាពរបស់ព្រះអង្គពីចំងាយ 🙏🏻ករុណាសូមប្រគេនពរ ព្រះអង្គឆាប់ជាសះស្បេីយ

2019 Mar 05 01:38:52
Ieng Puthy: ករុណាឮថា ព្រះអង្គអាពាធ ជង្គង់ តេីព្រះអង្គបានធូរស្បេីយហេីយឬនៅ?

2019 Mar 05 01:07:09
Ieng Puthy: Good morning ! 🙏🏻🙏🏻🙏🏻 ករុណាថ្វាយបង្គំុ Vandami Bante

2019 Mar 04 14:41:21
Johann: Sukha Chomreoun, Nyom

2019 Mar 04 14:18:03
Moritz: Leaving now. May Bhante have a good day. _/\_

2019 Mar 04 13:45:50
Johann: Nyom Moritz

2019 Mar 04 13:19:43
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Mar 01 16:35:39
Johann: Bhante Indannano  _/\_ How was India in "war times"

2019 Feb 28 11:46:56
Moritz: And good bye again. :) _/\_

2019 Feb 28 11:46:38
Moritz: Vandami, Bhante _/\_

2019 Feb 28 05:25:27
Cheav Villa:   :D_/\_

2019 Feb 28 04:22:46
Johann: 5 o'clock morning  ^-^ (like a taxi driver) may Nyom has well earned and peaceful rest. Mudita.

2019 Feb 28 04:08:09
Moritz: Chom reap leah. I'm going to sleep. _/\_

2019 Feb 28 03:40:13
Johann: Sukha chomreoun Nyom.

2019 Feb 28 03:39:06
Moritz: Vandami, Bhante _/\_

2019 Feb 28 03:35:39
Moritz: Good morning, Cheav Villa _/\_

2019 Feb 27 16:15:42
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 27 14:17:51
Khemakumara: Nyom Villa

2019 Feb 27 14:16:29
Khemakumara: Bhante Johann  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 27 14:11:14
Johann: Bhante Khemakumara. Nyom Villa.

2019 Feb 27 12:54:45
Johann: Nyom Moritz

2019 Feb 27 12:20:30
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Feb 27 03:54:23
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 27 03:40:17
Johann: The non-doing of any evil, the performance of what's skillful, the cleansing of one's own mind:     this is the teaching     of the Awakened.

2019 Feb 27 02:18:41
Johann: It's current better but of cause will not heal. Nothing to worry.

2019 Feb 27 01:40:55
Cheav Villa: ព្រះអង្គ​ តើ​ជង្គង់​បា​ន​ធូរស្រាល​ ឬទេ?  _/\_

2019 Feb 27 01:40:09
Cheav Villa: សាធុ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 27 01:20:29
Johann: May all do a meritfull Sila-day today

2019 Feb 26 07:35:46
Johann: Nyom Mico

2019 Feb 25 18:22:21
Vithou: :)

2019 Feb 24 15:10:27
Cheav Villa: Hello Master Moritz  _/\_

2019 Feb 24 13:33:34
Moritz: Hello Dmytro and Cheav Villa _/\_

2019 Feb 24 13:13:45
Johann: Meister Moritz

2019 Feb 24 13:08:42
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Feb 21 03:15:02
Cheav Villa:  _/\_

2019 Feb 20 15:56:46
Johann: see here

2019 Feb 20 13:33:02
Cheav Villa: ពូចាន់រ័ត្ន សុំអោយសួរព្រះអង្គ តើម្សិលមិញ រឺ​ម្សិលម្ង៉ៃ​ មានមនុស្ស​ប្រុសម្នាក់ស្រីម្នាក់ ឡើងទៅលើភ្នំ ឬទេ?

2019 Feb 20 13:31:37
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំ​ព្រះអង្គ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 18 14:34:39
Johann: Meister Moritz

2019 Feb 18 13:29:24
Moritz: Leaving. May Bhante and all have a good day. _/\_

2019 Feb 18 13:18:25
Moritz: _/\_

2019 Feb 18 09:31:39
Cheav Villa:  _/\_

2019 Feb 18 08:19:34
Johann: Where and what to practice?

2019 Feb 18 08:15:08
Johann: Where and when ever good inspired and worthy to give into.

2019 Feb 18 08:14:03
Johann: That place here is not that different, and Nyom did already a lot here. And don't forget: Punna iomething that arises in ones heart, not outwardly.

2019 Feb 18 07:34:01
Cheav Villa: ជាមួយនឹង​ក្រុម​​លោកម្ចាស់​ស្រេង​   _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 18 07:32:56
Cheav Villa: កូណាមិនបានទៅចូលរួមមាឃបូជានៅឱរ៉ាល់ឆ្នាំនេះ តែសង្ឃឹមនឹងបានទៅចូលរួម​ពិធីឡើងកុដិនៅខែ3 

2019 Feb 18 03:52:46
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 18 01:21:42
Khemakumara:  _/\_ _/\_  _/\_

2019 Feb 18 01:21:10
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 18 01:16:11
Johann: Bhante. Nyom Villa.

2019 Feb 18 01:14:29
Johann: Nyom Moritz. Sokh chomreoun

2019 Feb 18 00:34:02
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 Feb 15 04:14:01
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 15 03:43:29
Johann: Another day, another possibility. We don't know what tomorrow might be

2019 Feb 15 03:43:01
Johann: ថ្ងៃ ថ្មី មួូយ ជា ឳកាស ថ្មី មួយ ទៀត។ យើង មិន អាច ដឹង មុន នូវ អ្វី ដែល នឹង កើតឡើង ថ្ងៃ ស្អែក

2019 Feb 12 05:47:26
Johann: Nyom Chanroth

2019 Feb 11 07:35:04
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Feb 11 07:01:15
Johann: Bhante

2019 Feb 10 15:18:50
Vithou: Hope Preah Ang doing well too.. Thanks Preah Ang

2019 Feb 10 15:17:51
Vithou: Nhom kuna doing well so far.

2019 Feb 10 12:29:57
Johann: Nyom Vithou. But Nyom is well so far?

2019 Feb 10 12:02:00
Vithou: Actually they put in the kidnee. :)

2019 Feb 10 12:01:26
Vithou:  take it out on 20 Feb

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

[Buddha]

Author Topic: Stark eindoktrierte Erziehung vs. freizügiges Selbstherausfinden lassen  (Read 2109 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +356/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527

Viele Leute sind in der modernen Welt sehr der stark eindoktrieren Erziehung abgeneigt, und sehen eine freizügige "selber herausfinden Lassen" Methode als effektiver und besser an.

So sich die Technik des Pfades des Dhammas auch für alle anderen Geschicke anwenden läßt, wer damit bekannt ist, ist es nicht möglich ohne feste Basis und Tugend irgend etwas richtig zu untersuchen und herauszufinden.

Die Basis für den Prozess der rechten Einsicht ist rechte Ansicht, welche auch als Fundament für die "aufgedrängte" oder im "Glauben übernommene Tugend" ist.

Rechte Ansicht bedeutet einen starken Sinn für Ursache und Wirkung zu haben, Authorität und Zuvorgekommene anzuerkennen und anzuerkennen, daß da perfekte in dem Geschick zu finden sind. Das ist Basis jeder Lehrbindung, Religion (Wiederverbindung). Diverse Religionen mögen die Authorität die über Resultate urteilt anders erklären.

Aus dieser Basis kann rechte Absicht und Tugend aufbauen.

Dieses lange Zeit geübt und keine Fehler begangen, ist es möglich in Konzentration zu kommen, richtig zu untersuchen, und eventuell, durch Ersehen der Wahrheit in der rechten Ansicht und Ursache und Wirkung zu kommen.

Bis dieser Bereich erreicht ist bedarf es des vorzüglichen Lehrers der vor allem Basis und in Handlung, Tugend, immer wieder eindoktriert.

Nur eine Person, die in Rechtschaffenheit angekommen ist, vermag es frei zu untersuchen, ist unabhängig von Indoktrinieren geworden.

Manche Personen hatten das Glück als Kind oder zuvor gewisse rechte Konzentration entwickelt zu haben, "zufällig" oder aufgrund der Umgebung tugendhaft und im Vertrauen darauf das Handlungen Auswirkungen haben aufgewachsen zu sein und haben dadurch erfahren (meist unbewußt des Ablaufes) selbst untersuchend gewisse Strecken selbst meistern zu können. Diese mag vielleich den Eindruck erwecken, daß es einer Person ohne starker Indoktrination möglich ist Einsichten und Geschicke zu entwickel. Aber dem ist nicht so.

Personen ohne glückliche Grundlage, und diese sind stark überwiegende Mehrheit, auch wenn nicht so erkennbar in Medien (abseits von dummen Klinischebildern aus anderen Ländern) ist gewöhnlichen Personen unmöglich gute Geschicke zu lernen, wenn sie nicht stark gebunden waren/wurden (Re-ligion mit ihrer Doktrine). Es ist nicht ohne Grund, das selbst Weltliche Genies, abseits von weltlichen Geschicken, stets stark einer Religiösen Ansicht anhängen, die die Basis deren Vermögens formt.

Ablauf des Gewinnens von Konzentration und Erkenntnis, in jeder kleinsten, wie auch größten Errungenschaft ist:

- Indoktrinierte Rechte Ansicht, rechte Absicht, Tugend

- Als Rechte Anstrengung und Rechte Achtsamkeit (Erinner) ist hier ebenfalls starker Einfluß von Außen, durch immer wieder Eindoktrieren und Erzeugte Situationen der guten und schlechten Früchte von Handlungen, nötig.

- gemeistert und daran gehalten, kann rechte Sammlung aufkommen und damit die Möglichkeit der eigenen Untersuchung.

- wenn die Untersuchung richtig und erfolgreich war, rechte Ansicht verinnerlicht wurde, die Doktrine, Lehre (inkl. Zucht/Tugend) natürlich und "Eigen" geworden ist, ist das Geschick gemeistert.

- dem Lehrer obliegt es zu beurteilen, ob dieses Geschick erlangt wurde und frei zu entlassen, oder weiter gebunden zu halten, indem er entsprechende Aufgaben, die zu lösen sind, gibt.

- jemand der sich nicht an die Doktine halten möchte wird diese weiter Ausbildung verwert, um ein Geschick am Existiren zu behalten.

All diese Dinge werden heute durch Vereinheitlichung und Herunterbrechen auf das niedrigste Gemeinsame Vielfache systematisch demontiert und da die moderne Welt Dummheitsgesteuert im Großen ist (sich an Mehrheiten, Demokratisch richtet) ist ein totales Verkommen mit natürlicher aufkommender zukünftiger Gegentendenz mit offensichtlichen oder unerkannten Mega-Diktaturen (dh. Wirtschaft, siehe Google und IT die Fähigkeiten des Erinnerns/Achtsamkeit und Konzentration ersetzen) absehbar. Völlige gegenseitige Abhängigkeit ohne Aussicht auf Selbstständigkeit und Befreiung.

Um hier im Bezug auf die Gegenwärtige Situation etwas zu zitieren:

Hierzu zu beginnen, ist die Dhamma-Praxis ein Geschick das Eigenschaften und Fähigkeiten erfordernd, entwickelt aus physischen Geschicken, und nun sind wir eine Gesellschaft, deren physische Geschicke rasch dahin schwinden. So sind die mentalen Tugenden, genährt von physischen Geschicken, ausgestorben. Zur selben Zeit ist soziale Hierarchie, erforderlich für Geschicke, wo sich Schüler einem Meister hingeben, nahezu verschwunden und so haben wir die Haltungen verlernt, erforderlich um in einer Hierarchie, in gesunder und produktiver Weise, zu leben. Wir mögen es zu denken, daß wir das Dhamma mit unseren höchsten kulturellen Idealen formen, doch sind da einige unserer niedrigesten Wege tatsächlich daran, das Gestalten des westlichen Dhammas zu dominieren: Der Sinn von neurotischer Beanspruchung, erzeugt aus der Konsumierkultur, ist ein Fallbeispiel, so wie der Hype der Massenmedien und die Forderungen des Massenmarktes nach einem Dhamma, welches sich verkaufen läßt.

Was das Vertrauen der Impulse des Geistes betrifgt: Versuchen Sie ein Gedankenexperiment und nehmen Sie das Zitat von oben her, wonach wir offen gegenüber aller radikalen Kreativität sein müssen, wenn Konzepte wegfallen, und stellen Sie sich vor, wie dieses in verschiedenen Zusammenhängen klingen mag. Von einem sozialbedachten buddhistischen Aktivist kommen, mag es nicht beunruhigend klingen. Doch von einem Rebellenanführer, Kindersoldaten in einem bürgerkriegsgeplagten Land ausbildend, oder von einem gierigen Bänker, neue finanzielle Instrumente besinnend, würde es Grund für Alarmiertheit sein....

Von den verschiedensten Themen, gefunden im Pāli-Kanon, ist Bedingtes Mitaufkommen, interpretiert als Allverbundenheit, die meist üblich zitiert als Quelle für Sozialpflicht, einhergehend mit der Art, wie die Transzendentalisten Allverbundenheit als die Quelle aller moralischen Gefühle sahen.

Zahlreiche Denker haben dieses prophezeiend betrachtende Lesen des Kanons, als ein erneutes Drehen des Dhammawheels gehüldigt, mit welchem das Dhamma mit absorbierenden Fortschritten in der modernen westlichen Kultur wächst. Viele sind solche Lektionen die sagen, daß das Dhamma vom Westen lernen muß, unter diesem: Demokratie, Gleichheit, ghandische Gewaltlosigkeit, humanistische Psychologie, Ökofeminismus, nachhaltige Ökonomie, Systemtheory, Tiefenökologie, neue Paradigmenwissenschaft und von den christlichen und jüdischen Beispielen des religiösen Sozialaktivismus. Wir werden versichert, daß diese Entwicklungen positiv sind, weil der tiefen Kraft der Realität, im Innen und Außen, durchwegs, bis zum Ende vertraut werden kann...

Es mag sein, das Sie heute etwas auf die Butterseite gefallen sind, ohne zu wissen warum. Wenn sie diese Eindrücke von Dinge ergeben sich von alleine gut, wissentlich, um andere für ihre Zwecke zu verblöden aufdoktrieren, das man mit Freizügigkeit und eigenem Verlangen vorweg zu gutem kommt, oder es aus Naivität für jene Mehrheiten unfähig zur eigenen rechten Untersuchung zu sein einbläuen wollen, basierend beides auf Unwissenheit, daß dieses Lehren ohne zu wissen genau auf sie zurückfällt, wer mag wohl vermögen Sie von langem Unglück abzuhalten?

Selbst erfahrend, werden Sie sich aufgrund von Fehlen der Basis und Tugend nicht daran erinnern, im täglich aufwachenden Murmeltier-Film weiterwandern.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: