* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[January 15, 2018, 09:15:20 PM]

[January 15, 2018, 04:10:38 PM]

[January 14, 2018, 09:56:25 AM]

[January 13, 2018, 07:15:25 PM]

[January 13, 2018, 05:40:29 PM]

[January 13, 2018, 05:24:49 PM]

[January 13, 2018, 04:42:42 PM]

[January 13, 2018, 11:50:24 AM]

[January 12, 2018, 06:12:47 PM]

[January 12, 2018, 02:57:17 PM]

[January 12, 2018, 11:46:06 AM]

[January 10, 2018, 05:58:30 AM]

[January 09, 2018, 07:32:38 PM]

[January 09, 2018, 01:20:56 PM]

[January 09, 2018, 11:15:49 AM]

[January 09, 2018, 07:35:21 AM]

[January 09, 2018, 07:30:04 AM]

[January 09, 2018, 05:11:20 AM]

[January 09, 2018, 05:09:36 AM]

[January 09, 2018, 03:08:52 AM]

[January 09, 2018, 01:29:24 AM]

[January 08, 2018, 06:33:37 PM]

[January 08, 2018, 02:39:29 PM]

[January 07, 2018, 03:55:15 AM]

[January 05, 2018, 07:17:28 AM]

[January 04, 2018, 12:49:58 PM]

[January 03, 2018, 12:56:52 PM]

[January 03, 2018, 12:05:50 PM]

[January 01, 2018, 02:05:13 PM]

[January 01, 2018, 12:52:24 PM]

[January 01, 2018, 10:57:04 AM]

[January 01, 2018, 10:16:16 AM]

[January 01, 2018, 10:12:54 AM]

[January 01, 2018, 03:51:14 AM]

[December 31, 2017, 04:34:36 PM]

[December 31, 2017, 08:38:00 AM]

[December 31, 2017, 05:33:43 AM]

[December 31, 2017, 04:44:17 AM]

[December 30, 2017, 10:20:20 AM]

[December 30, 2017, 09:47:04 AM]

[December 29, 2017, 03:25:41 PM]

[December 29, 2017, 02:43:34 PM]

[December 28, 2017, 02:58:21 PM]

[December 28, 2017, 01:23:57 PM]

[December 27, 2017, 02:01:32 PM]

[December 25, 2017, 04:10:57 PM]

[December 25, 2017, 08:38:41 AM]

[December 25, 2017, 06:22:42 AM]

[December 25, 2017, 05:15:56 AM]

[December 24, 2017, 03:18:22 PM]

Author Topic: Dhamma Zitate - Dhamma quotes  (Read 33416 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Quote from: Antony Woods, auf FB , hier passend, zufällig, ins Deutsche übersetzt

"Die zweite Lektion über Kamma ist, daß Sie vorwiegend selbst Architekt ihres eigenen Wohls und Wehs sind, und andere Leute vorwiegend Architekt deren. (Doch) wenn Sie wiklich wohlauf sein wollen, behandeln Sie sie nicht einfach nur nett. Sie möchten auch, daß diese lernen, wie sie Ursachen für ihr eigenes Wohl erzeugen. Wenn Sie können, dann zeigen Sie ihnen, wie man das macht. Das ist warum das Geschenk des Dhammas, Lektionen, wie man wahres Wohl zum Aufkommen bringt, das größte Geschenk. - Thanissaro Bhikkhu, "Kopf und Herz gemeinsam Die Brahma-Viharas mit Weisheit erfüllen (gibt bereits eine Übersetzung von Lothar Schenk)

Quote from: Antony Woods, auf FB , hier passend, zugefälligt, ins Deutsche übersetzt
"Das erste Thema, [das der Buddha], im Verbindung mit Kamma bemerkt, ist Großzügigkeit. Großzügigkeit, und er sagt, ist etwas Wirkliches. Es ist eine gute Sache großzügig zu sein. Er hält Sie sogar dazu an, Sie als Gegenstand Ihrer Besinnung zu verwenden. Wenn Dinge in Ihrer Meditation auszutrocknen beginnen, und alles soscheind, das es Enden würde, erinnern Sie sich an die Art, wie Sie in der Vergangenheit großzügig waren (cāgānussati).

Das andere Thema, in dem Buddha den Gegenstand Kamma vorstellte, ist Dankbarkeit. Denken Sie an all die Leute, die ihnen in der Vergangenheit, jene, die freiwillig geholfen haben, ohne das Sie ihnen zuerst etwas nettes getan hatten. Sie halfen Ihnen aus der Güte ihres Herzens. Solch Art der Handlung ist es würdig anzuerkennen, sie zu mehren. Sie erkennen wie sehr Sie von ihnen profitiert haben, als sie von ihnen gefütter wurden, gekleidet, belehrt, oder was immer sie taten. Und dieses, zusammengefaßt mit dem Prinzip von Großzügigkeit, sollte Sie inspirieren, anderen Leuten Gutes zu tun, um diese Hilfe weiter zu geben.

Wennder Buddha also Kamma lehrt, beginnt er nicht mit der negativen Seite, er beginnt mit der positiven Seite, um Sie zu ermutigen, um aus jenem, daß gemöcht, Sie das meiste herausholen können. - Thanissaro Bhikkhu, in "Möge ich wohlauf sein"

* Johann : ups, fast 4:00, wie die Zeit gut genützt, verlaufen kann.  :) Einen angenehmen Spätabend und viele Inspirationen, um sie nicht ungenutzt oder ungut verstreichen zu lassen. "Möge ich wohl auf sein"
« Last Edit: March 10, 2017, 09:42:40 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Dhamma Zitate - Dhamma quotes
« Reply #91 on: March 12, 2017, 05:00:26 PM »
"The possibility of doing something skillful right now is always present. When bad things come, you accept them as the results of past kamma, but if you realize you're doing bad kamma in the present as well, that's something you can't have equanimity for. You've got to change it. You can do your best in whatever the situation is, confident that it will work out — that if you keep on doing and saying and thinking skillful things, the results will have to be good.

So no matter how bad the situation, your hope lies in what you're doing right now. And the more you think about this, the more it brings the mind into the present moment. That's when it's ready to meditate." ~ Thanissaro Bhikkhu "The Story-telling Mind", Meditations1




"Die Möglichkeit etwas geschicktes genau jetzt zu tun, ist immer vorhanden. Wenn schlechte Dinge Sie erreichen, akzeptieren Sie diese als ein Ergebnis von Vergangenem Kamma, doch wenn Sie erkennen, daß Sie auch in der Gegenwart schlechtes tun, ist das etwas wofür Sie keinen Gleichmut haben sollten. Sie sollten das ändern. Sie können, in was für einer Situation auch immer, Ihr bestes geben, zuversichtlich, daß es sich rechnet, daß, wenn Sie dabei bleiben Geschickes zu tun, zu sprechen und zu denken, die Ergebnisse gut sein werden.

So ganz gleich wie schlecht die Situation ist, liegt Ihre Hoffnung darin, in dem was Sie gerade tun. Und desto mehr Sie darüber nachdenken, desto mehr bringt dieses den Geist in den gegenwertigen Moment. Das ist dann, wenn es reif zum Meditieren ist."  ~ Thanissaro Bhikkhu "Geschichten, die der Geist erzählt ", Meditationen 1(die Übersetzung von Lothar Schenk)
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
The Greatest Waste - Die größte Verschwendung
« Reply #92 on: August 07, 2017, 01:32:16 PM »
The Greatest Waste

"Time that has passed and gone without us having done anything useful or beneficial for ourselves, in a life in which we have been born in this world and encountered these teachings of the Buddha, leaves us with a life that is an incredible waste...

Time, even a single minute, that passes us by in that way – even huge piles of money can't buy it back. Thus, of things that are a waste in this world, what waste can compare to letting our days and our time pass us by without any benefit, even if only a minute?"

– Luang Pu Sim Buddhācāro

Die größte Verschwendung

"Zeit ist dahingelaufen und vergangen ohne das wir etwas nützliches oder brauchbares für uns selbst getan haben, in einem Leben in welches wir geboren wurden in diese Welt, und den Lehren Buddhas begegnet sind, uns mit einem Leben zurücklassend, daß eine irre Verschwendung ist...

Zeit, selbst eine einzige Minute, die uns in dieser Weise vergeht, selbst riesige Berge an Geld können sie nicht zurückkaufen. Von den Dingen, die in der Welt eine Verschwendung sind, welche Verschwendung kann da mit den Tagen und der Zeit die uns verstreicht, ohne jeden Nutzen, selbst für eine Minute, damit verglichen werden?

– Luang Pu Sim Buddhācāro
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Dhamma Zitate - Dhamma quotes
« Reply #93 on: October 08, 2017, 02:52:06 AM »
Wenn Sie hinaus ziehen, um Verdienste zu tun, und Anstelle das im Loslassen und Geben zu tun, einen Haufen an Mitbringsl und Erinnerungen, über die bloße Erinnerung "Losgelassen" hinaus, mit nach Hause nehmen, Ihr Taschen gar noch voller sind, als bei der Abreise, hätten Sie, wenn Sie zuhause geblieben wären, nicht so viele Staubfänger wie nun.

Um wirkliche Verdienste zu tun, braucht man nicht weit weg zu ziehen, sondern nur darauf achten, daß man jederzeit überall hin ziehen kann. Also was hält Sie fest und wie weder Sie es los? Was zieht?
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Marcel

  • Sanghamitta
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +50/-0
  • Gender: Male
  • Alias/zuvor/auch: "nitthuracitta"
Re: Dhamma Zitate - Dhamma quotes
« Reply #94 on: October 08, 2017, 11:39:05 AM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Dhamma Zitate - Dhamma quotes
« Reply #95 on: November 25, 2017, 10:43:19 PM »
Puriantisch und konservativ

Da reifen Dinge, kommen in Kontakt,
Wahrlich: unweise betrachtet,
Nahrung gegeben, bleiben diese,
Setzen sich fort.

Das ist die Grundlage für Entstehen.

Geschichtes nähren,
Ungeschicktes verschmähen,
Nicht zum Eigen gemacht,
Nicht angefaßt.

An dem was Zuflucht haltend.

Von Unrat säuben den Geist,
Geduldig, nicht rückblickend,
Ablegen Stück für Stück,

Auf diese Weise,
Man vom Wiederholen,
Von Werden, Altern,
Krankheit und Tod,

Gelöst.
Vom Verlangen befreit.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Dhamma Zitate - Dhamma quotes
« Reply #96 on: January 01, 2018, 10:50:48 AM »
Abdriften

Begehren und Anhaften an Sinnlichkeit und Werden ist wie eine starke Strömung, welche die Lebewesen in ihren Kreislauf zieht und hält. Es ist so wie eine stille, klare und ruhig erscheinende See, an einem abgelegenend Stand vorzufinden. Das Wohl der Leichtigkeit kennend, wenn man sich mit wenig Bewegung und Gelassenheit in dieser fortbewegt, treten Sie ein und genießen es. Doch die tragende Oberfläche besteht nur aus Vorstellungen und Unwissenheit, Unwissenheit über die Tiefen und Strömungen, die Gefahren unterhalb dieser Oberfläche.

So kann es gut sein, daß Sie, einmal den Boden verlassend, den Sie kennen, und sich treibend ausruhen, schnell passieren, daß Sie eine der Strömungen oder Gefahren hinaus oder hinab zieht.

Wenn Sie dann dort noch nicht gelernt haben zu schwimmen, nicht gelernt haben, gegen Strömungen der Begierden geschickt und ausdauernd anzukämpfen, oder gar nicht bewußt sind, fortgezogen zu werden, kann es leicht passieren, daß Sie im weit vom Ufer, im Uferlosen, vielleicht gar die Orientierung verloren treiben.

Wenn sie da, die See noch nicht kennend, die Richtungen nicht Wissend, die Talente nicht beherrschend, ohne einem Weisen am Ufer oder in Begleitung los sind, dann sind Sie schnell verloren. Nicht ist ihnen ein Dummer am Ufer von Hilfe, würde er Ihr Hilfewinken als erfreutes Winken verstehen, und sich an Ihrer Dummheit, als gar heldenhaftes Verhalten erscheinend, erfreuen und Ihnen in den Abgrund nachwinken.

Deshalb sind vorzügliche Freunde so wichtig am Pfad, nicht nur weil sie einem Geschicke vermitteln, die Tiefen und Untiefen erklären, sondern auch, weil sie am Ufer festen halt haben und vermögen, auch wieder zurückzukehren, das Ungesehene der Voreingenommenheiten und Unterdrückungen kennend, sie, solange Möglich, nicht aus den Augen verlieren, ihnen nur gute Plätze des Treibenlassens und Entspannens, ohne Unterströmungen und Gefahren, empfehlen.

Was haben Sie davon, wenn sie als Held gefeiert und ihr Untergang geehrt, hinabgezogen werden? Kurze Gewissheit das der Buddha recht gehabt hat, und Sie es besser so getan hätten? Da spricht nichts dagegen ungefeiert, aber Ufer erlangt, gar Befreiung gefunden, dem Strom des Dhamma für letzte Male, unaufhaltsam hinauf zu treiben, bis auf diese Oberfläche sich auflösen und da keine Berührung mehr aufkommen kann.

Geben Sie acht, sich nicht auf anderem als dem Dhamma, auch nur für kurze Zeit, treiben zu lassen. Hart ist fester Halt im Bedingungslosen zu gewinnen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +320/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Dhamma Zitate - Dhamma quotes
« Reply #97 on: January 01, 2018, 12:52:24 PM »
Die Schöpfkelle

Es ist schwierig, sich selbst mit dem Ventil, gegeben vn Buddha, um sich der Identifikationen mit Gegenständen, in einem ungeschickten Maß zu entziehen, mit Nicht-selbst, Nichteigen, Zufluchts und Wesenlos, sich alker Selbstansichten zu entziehen.

Denken Sie nur wie viele vertrauensvolle Anhänger sich um das Thema Sein oder Nichtsein streiten, und wie schnell Bedingtheit dabei auf der Strecke bleibt, passende Aufmerksamkeit beim Lehren und Zuhören, verloren geht und ein Standpunkt eingenommen wird.

Es ist wie wenn Sie eine Schöpfkelle haben. Sie dient weder dazu voll zu sein, noch sie lehr stehen zu lassen, sondern damit Kühlendes und Reinigendes zu schöpfen. Man kann sagen, daß sie des Buddhas Wasserritual darstellt. Sie füllen Sie nicht, um etwas voll zu haben. Sie leeren sie nicht, um etwas leer zu haben, und unbenutzt, wird sie dennoch stets Gegenstand von Gedanken über ihren Nutzen sein.

Sie füllen sie des Entleerens, zum Abkühlen und Reinigen, wegen, Sie leeren sie nicht, um sie wieder zu befüllen. So verwenden sie die Schöpfkelle, in dieser Abfolge, bis Sie sich zu einem Ausmaß abgekühlt und gereinigt haben, wo kein wirklicher Grund des Aufnehmens der Schöftkelle mehr besteht. Egal, ob sie dann voll, halbvoll oder leer ist, Sie haben den Ablauf und die Ursachen verstanden, können sie stehen lassen wo sie ist und für den Rest des Aufenthaltes benutzen wie immer Sie es wünschen, gelassen, den Geist voll, halbvoll und leer von Selbstansichten verstanden, hier und jetzt.

Volle, halbvolle und leere Schöpfkellen zu ehren oder zu verleugnen, wie schwierig mag es sein, wenn man sich dem richtigen Gebrauch der Zustände entziehen tut. Was erst, wenn man die Schopfkelle, die Festhalteansammlungen, Gegenstände, Gefühle, Erinnerung, Gestaltungen, und Wahrnehmung dabei unbemerkt zu verehren fortsetzt und wiederbeginnt.
« Last Edit: January 01, 2018, 01:00:45 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: wie ein hund.. 
 
11 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
January 17, 2018, 04:22:55 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

Today at 01:08:49 PM
Und gestern? Übersehen, oder verdienstvoll?
 

Sophorn

January 09, 2018, 07:48:37 AM
 :-* :-* :-*
sadhu. anumodana.
 :-* :-* :-*
 

Johann

January 09, 2018, 01:51:15 AM
Sadhu! Anumodana!
 

Marcel

January 09, 2018, 01:39:30 AM
 :-*allen ein verdienstvollen uposatha :-*
 

Johann

January 03, 2018, 11:42:34 AM
ធម្មតា ញោម។ Dhammatā, Ñoma.
 

Marcel

January 03, 2018, 10:39:23 AM
 :-* បាទ :-*  អរគុណ :-*  ខ្ញុំសុខសបាយជាទទអរគុណ  :-* ehrwürdiger bhante, ja mir geht es gut! ich hab mich er-holt!  wie geht es ihnen?  :-*
 

Johann

January 03, 2018, 10:30:20 AM
Marcel. Er- oder besser vielleicht Entholt und Verdaut?
 

Marcel

January 03, 2018, 10:24:49 AM
 :-* :-* :-*
 

Chanroth

January 02, 2018, 04:59:02 AM
សាធុសាធុ :-*
 

Johann

January 01, 2018, 02:05:59 PM
Sokh chomreuon, Nyom.
 

Chanroth

January 01, 2018, 12:36:03 PM
 :-* :-* :-*Karuna tvay bongkum
 

Johann

January 01, 2018, 12:42:33 AM
Einen freidvollen und erkenntnisreichen Vollmond Uposatha, am ersten Tag des Jahres.
 

Johann

December 31, 2017, 05:59:48 PM
Also hier spricht man nun schon von Wiedergeburt 2018.
 

Maria

December 30, 2017, 10:19:57 AM
Danke, wird weitergegeben und ebenfalls die besten Wünsche retour
 

Johann

December 30, 2017, 10:12:19 AM
Beste Wünsche und Grüße in den Kreis der Familien, Freunde und Lieben und möge man viel Zeit mit den Älteren, guten Gönnern und Weisen verbringen, sich nicht zu sehr Panalem hingeben.
 

Maria

December 30, 2017, 10:09:05 AM
Zeichen davor ist leider unpassend.
 

Maria

December 30, 2017, 10:05:41 AM
 :-*Werter Bhante
 

Johann

December 30, 2017, 10:04:46 AM
Njom Maria.
 

Johann

December 23, 2017, 01:56:19 PM
Funtioniert hier gut, Nyom Sophorn
 

Sophorn

December 23, 2017, 01:35:54 PM
 :-* :-* :-*
Karuna tvay bongkum
kana ist aufgefallen, dass die Bilder sich schlecht runterladen lassen. Hat das mit dem Server zu tun oder doch eine Störung hier in Ö? :-* :-* :-*
 

Johann

December 23, 2017, 12:01:30 PM
មើលនិងចែករំលែកដោយខ្លួនអ្នកនៅពេលក្រោយ
http://sangham.net/index.php?topic=8304.new#new
 

Johann

December 23, 2017, 11:59:01 AM
បាន ណោម
 

Chanroth

December 23, 2017, 11:44:51 AM
 :-*តើព្រះតេជគុណបានទទួលEmailខ្ញុំកណាឬនៅ
 

Johann

December 23, 2017, 11:34:31 AM
ពិតប្រាកដបានបាត់ឬអត់? ហេតុអ្វីបានជាការកាន់និងការចិញ្ចឹម?
 

Johann

December 23, 2017, 11:29:29 AM
ប្រាកដ? ហើយវាយូរអង្វែង? ហើយ​ឥឡូវនេះ? មើលដោយអត់ធ្មត់!
 

Chanroth

December 23, 2017, 07:56:49 AM
អកុសល​បានកើតឡើងចំពោះខ្ញុំហើយ
 

Johann

December 22, 2017, 01:46:31 PM
Sadhu! Nyom Chanroth.
Mudita!
 

Chanroth

December 22, 2017, 03:01:50 AM
ខ្ញុំបាននាំ marvel មកដល់កំពង់ស្ពឺហើយ :-*
 

Chanroth

December 22, 2017, 02:59:59 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

December 18, 2017, 01:16:46 PM
Wird wohl schon sehr Weihnachtsstreß sein, oder Guest?
 

Johann

December 01, 2017, 11:19:47 AM
ចូលបន្ទប់ ព្រះត្រៃបិដកភាសាខ្មែរ . ផ្នែកខាងឆ្វេងមាន
 

Chanroth

December 01, 2017, 05:31:53 AM
ខ្ញុំកណារកមិនឃើញ កន្លែងមហាវគ្គទេសូមជួយប្រាប់កណាផង :-*
 

Chanroth

December 01, 2017, 05:29:34 AM
 :-* :-* :-* ខ្ញុំកណាសូមអគុណ
 

Johann

November 30, 2017, 10:49:09 AM
ពាក្យ "ញោម "។ ឣត្ថន័យ (អថន័យ!) មិនពិតប្រាកដ សំរាប់ អាត្ម។
 

Johann

November 30, 2017, 10:22:55 AM
Ñoma Chanroth.
 

Chanroth

November 30, 2017, 08:44:19 AM
ខ្ញុំព្រះករុណាសូមថ្វាយបង្គំមលោកម្ចាស់ Johann :-* :-* :-*
 

Chanroth

November 30, 2017, 08:40:12 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

November 26, 2017, 04:09:56 PM
Sadhu! Nyom Marcel.
 

Marcel

November 25, 2017, 10:59:50 PM
 :-* einen verdienstvollen uposatha allen  :-*
 

Marcel

November 15, 2017, 10:28:45 AM
 :-* ehrwürdiger samana johann  :-*
 

Johann

November 15, 2017, 10:22:52 AM
Nyom Marcel.
 

Sophorn

November 10, 2017, 09:42:54 PM
 :-* :-* :-*
Versucht mit laptop einzuloggen, aber die Updates ziehen sich dahin...
Möge der heutige Uposatha ein Tag der Erkenntnis und des Segens sein.
 :-* :-* :-*
 

Marcel

October 31, 2017, 05:36:49 AM
 :-*ehrwürdiger samana johann :-* ich hoffe, es geht ihnen gut und die dhamma-praxis schreitet vorran!
 

Johann

October 30, 2017, 01:48:18 AM
Nyom Sophorn.
 

Maria

October 25, 2017, 05:08:34 PM
Danke geht allen gut. Werther Bhante hoffentlich auch ?
 

Johann

October 25, 2017, 04:39:43 PM
Maria.
Familie und Freunden geht es gut? Nyom Maria selbst wohl auf, gesund?
 

Johann

October 19, 2017, 02:41:38 PM
Wenn jemand über das Layout des Entwurfes blicken möchte, ob es im eigenen Browser paßt und übersichtlich ist: Wisdom
 

Johann

October 16, 2017, 05:40:03 PM
Sokh chomreoun, Nyom. (Mag sukha sich für Nyom mehren). Thoamada (Dhammada - naturly, gewohnt). At mean ay pisech te (nichts besonders). Klach dukkh, klach sokh (wohl und weh wechseln sich ab). Nyom sokh sabay dea te? Sokh leumom dea te?
 

Marcel

October 16, 2017, 04:13:43 PM
 :-* ehrwürdiger samana johann! wie ist ihr befinden?  :-*
 

Marcel

October 07, 2017, 01:56:00 PM
 :-* :-* :-*

Show 50 latest
Members
Stats
  • Total Posts: 13437
  • Total Topics: 2595
  • Online Today: 17
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 11
Total: 11