* * *

Tipitaka Khmer



 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search/Suche ATI u. ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent/aktuelle Topics

[Heute um 02:59:38 Vormittag]

[April 26, 2017, 02:25:36 Nachmittag]

[April 26, 2017, 02:10:42 Nachmittag]

[April 26, 2017, 11:14:19 Vormittag]

[April 26, 2017, 08:06:27 Vormittag]

[April 26, 2017, 02:43:31 Vormittag]

[April 26, 2017, 02:31:46 Vormittag]

[April 26, 2017, 01:49:21 Vormittag]

[April 25, 2017, 12:34:15 Nachmittag]

[April 25, 2017, 10:27:50 Vormittag]

[April 25, 2017, 09:56:37 Vormittag]

[April 25, 2017, 09:44:19 Vormittag]

[April 25, 2017, 09:33:15 Vormittag]

[April 25, 2017, 08:57:02 Vormittag]

[April 25, 2017, 01:03:07 Vormittag]

[April 24, 2017, 03:22:56 Nachmittag]

[April 24, 2017, 03:16:47 Nachmittag]

[April 24, 2017, 02:41:58 Nachmittag]

[April 24, 2017, 01:38:44 Nachmittag]

[April 24, 2017, 08:49:16 Vormittag]

[April 24, 2017, 02:35:04 Vormittag]

[April 23, 2017, 05:25:07 Nachmittag]

[April 23, 2017, 04:33:19 Nachmittag]

[April 23, 2017, 02:48:21 Nachmittag]

[April 22, 2017, 08:43:46 Nachmittag]

[April 22, 2017, 08:09:08 Nachmittag]

[April 22, 2017, 03:22:30 Nachmittag]

[April 22, 2017, 08:57:57 Vormittag]

[April 22, 2017, 07:30:25 Vormittag]

[April 22, 2017, 01:51:50 Vormittag]

[April 21, 2017, 12:36:34 Nachmittag]

[April 21, 2017, 10:45:22 Vormittag]

[April 21, 2017, 10:29:11 Vormittag]

[April 21, 2017, 08:40:09 Vormittag]

[April 20, 2017, 03:52:13 Nachmittag]

[April 20, 2017, 03:12:57 Nachmittag]

[April 20, 2017, 02:46:58 Vormittag]

[April 19, 2017, 07:29:49 Nachmittag]

[April 19, 2017, 09:25:36 Vormittag]

[April 19, 2017, 07:52:34 Vormittag]

[April 19, 2017, 07:47:17 Vormittag]

[April 19, 2017, 04:47:19 Vormittag]

[April 19, 2017, 02:10:45 Vormittag]

[April 18, 2017, 06:03:02 Nachmittag]

[April 18, 2017, 03:57:13 Nachmittag]

[April 18, 2017, 12:07:38 Nachmittag]

[April 18, 2017, 10:33:35 Vormittag]

[April 18, 2017, 08:39:32 Vormittag]

[April 18, 2017, 08:37:27 Vormittag]

[April 18, 2017, 05:28:20 Vormittag]

Autor Thema: Infos für Mönche, Nonnen und Klösterliche  (Gelesen 1997 mal)

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Infos für Mönche, Nonnen und Klösterliche
« am: April 15, 2015, 05:32:32 Nachmittag »
Ehrenwerte Gemeinschaft der erhabenen Sangha und ihren Nachfolgern.

  _/\_ Ehenwerte Bhikkhugemeinde,  _/\_

Ehrenwerte Bhikkunigemeinde,

Werte Samanera und Samaneri,

Liebe Anwärter,

Werte Aramika und Klosterhelfer hier,

Werte Mit-Leser und Mitleserinen,

Samanera/Attma, möchte hier ein Thema öffnen, das man sicher noch oft ändern wird, und jeder der Attma kennt, wird wissen, daß er immer mit dem anfängt, was keiner mag, denn unser aller Zeit ist knapp um Sie für Ziel zu verschwenden, die nicht wirklich nachhaltig waren.

Eine menschliche Geburt ist selten und wenn uns das hier, ohne viel weiter zu erklären, klar wird, dann ist es für den einzelnen schon gut an der Zeit sich dem Rest oder gleich im Vertrauen hinzugeben.

Samanera, Attma, ehrenwerte Sangha, werte verwandeten Budd-Bodhi-satt und alle Mitumherzuhören und Seher, möge dieses Thema zu einem guten gedeihen, mit Ihrer aller Hilfe und mögen die Klosterhelfer und vor allem die sich im Hintergrund darum kümmern, dass es zu aller Wohle, bestens Ausgebaut wird, denn dafür haben viele lange wirklich lange und viel gearbeitet. In real ein Millionenprojekt, das man nicht so leicht ohne Verstrickungen hinbekommt.

Anumodana!

_/\_

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Bhikkhu-aparihaniya Sutta: Voraussetzungen für den Nichtverfall unter Mönchen



Ich habe gehört, daß der Befreite zu einer Begebenheit in Rajagaha auf dem Geierspitze-Berg verweilte. Dort richtete er sich an die Bhikkhus: "Bhikkhus, ich werde Euch die sieben Voraussetzungen, die zu keinem Verfall führen, lehren. Hört zu und paßt gut auf. Ich werde sprechen."

"Ja, Herr", erwiderten die Bhikkhus.

Der Befreite sagte: "Und welche sind die sieben Voraussetzungen, die zu keinem Verfall führen?

[1] "So lange die Bhikkhus sich oft treffen, in großer Menge treffen, kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

[2] "So lange die Bhikkhus sich in Eintracht treffen, unterbrochen von deren Treffen in Eintracht und Sangha-Handlungen in Eintracht vollziehen, kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

[3] "So lange die Bhikkhus weder erlassen, was unerlassen war, noch verwerfen, was erlassen war, doch die Übungsregeln auf sich nehmen, zu üben, wie diese erlassen wurden, kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

[4] "So lange die Bhikkhus, würdigen, respektieren, verehren und Ehrerbietung gegenüber den älteren Bhikkhus erweisen, jene mit Vorrang, die länger eingeweiht sind, die Väter der Sangha, Führer der Sangha, sie als würdig des Anhörens erachten, kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

[5] "So lange die Bhikkhus sich nicht der Macht von aufkommendem Verlangen, das zu weiterem Entstehen (Werden) führt, unterwerfen, kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

[6] "So lange die Bhikkhus ihren Nutzen in Wildnisherbergen sehen, kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

[7] "So lange die Bhikkhus einzeln fest im Geist behalten: 'Wenn da irgend welche sich gut verhaltenden Gefährten und Anhänger des schlichten Lebens sind, die jetzt kommen sollten, mögen sie kommen; und mögen die sich gut verhaltenden Gefährten und Anhänger des schlichten Lebens, die gekommen sind, in Behaglichkeit leben', kann deren Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall.

"So lange die Bhikkhus in diesen sieben Voraussetzungen standhaft bleiben und solange diese sieben Voraussetzungen unter Bhikkhus bestehen, kann der Bhikkhus Wachstum erwartet werden, nicht deren Verfall."

Ehrenwerte Sangha, werte   _/\_ Bhikkhus  _/\_, werte Mönche und  und ehrenwerte Bhikkunis und Nonnen,

sangham,net wurde von Samanera noch als Hausloser Laie, der schon einige Jahr nach Vinaya lebt, mit der Unterstützung und Spender des Besitzer und zur Verfügungsteller für die Sangha letztlich, Frau Upasaka (8. Sila) Ban aufgebaut. Heute, seit etwa einem Jahr ist Johann, Samana, oder formal Samanera wandernder Waldbettelmönch abseits dem was hier so als Sangha durchgeht in Kambodscha und lebt ein sehr altes und vielleicht sehr dem Figuren aus dem "Tipitaka" die sie vielleicht im Bild haben Leben, vollig auf sich alleine gestellt neben der Zuflucht und den Drei Juwelen.

Dieses Forum ist für Mönche und Sangha gedacht, die anstreben ein Leben im Einklang mit der Vinaya zu führen aber heute ist keiner da, der ihnen diese Dinge auch in den Internetrealm bringt und nur wenige sind so klug und Weise und verstehen, dass Vinaya nicht mit dem einlogen ins Internet und anonym endet.

Hier die Alternative für Interessierte, andere verbringen lieber ihre Zeit in Facebook, auf googelseiten oder schleicht sonst anonym durchs Netz und saugen wie gewöhnliche Menschen. Wenn Sie ihr haushälterleben auch in dieser (Schleichwelt des feinstofflichen Daseins, Internt) aufgeben wollen und auch hier von Gegebenen Sache leben wollen und vielleicht intern mit Sangha vorrangig kommuniziern wollen, haben die Laien, mit Hilfe von Samanera hier alles aufgebaut und stellen das gerne jedem zur Verfügung (Samana hilft hier etwas und versucht auch vorläufig den Kolsterinternen Admin zu machen, ist aber eher naturbedingt und seiner Lebensweise entsprechend, selten Verfügbar, versucht dass aber zumindest für eine Zeit zu ändern, weil er sieht, dass da mit keiner so richtig kann und dass man da viel zu erklären hat, sowohl Laien als auch klösterliche.

Was sie jetzt nicht einsehen, und das ist der Kern hier, ist der gesamte Klosterliche Bereich, der derzeit noch sehr unbesucht ist. Laien und Mönche leben hier grundsätzlich nicht in einer Gemeinschaft miteinender und sie haben als klosterliche weiblich und Männlich vollkommen von der Laienschaft bis auf eine Admin der Klosterdiener hier.

Wenn Sie hier einsteigen und diese vielen Möglichkeiten wahrnehmen wollen und nicht im Netz irgendwo ihre Anhängerschaft betreuen sondern an einer beständigen Sangha auch im Internet interessiert sind, können Sie sich jederzeit anmelden, Sie sind hier stets willkommen und werden mit allem soweit versorgt.

Gerne geben ihnen die Laien, oder Samanera, der diese Arbeiten und Möglichkeiten Treuhändisch hier für die Sangha verwaltet emailadressen und auch andere gegebene Platze, wie Webspace, sodass sich die ehrenwerten Bhikkhus und Bhikkunis, aber auch Samanera und Samaneri aus Allerweltsdingen und privaten nicht ziemliche Dingen wie googel, facebook, suchmaschinen alle anderen Dinge, die der Sangha nicht gegeben sind zurückziehen können.

Wenn Sie, ehrenwertes Mitglied der Sangha  _/\_, jedoch weiter ein Doppelleben führen wollen und lieber herum schleichen als einen passenden Platz zu finden und nicht auf Firmenmails und "free" für spätere Kunden zurückgreifen wollen sondern sich auch hier frei machen wollen, sind Sie wie gesagt herzlich willkommen.

Auch alle anderen sind herzlich willkommen und Besuche und Schnupperturen so wie so. Also keine Sorge, hier gibt es zwei Bereiche, einen Öffentlichen, in dem Sie gleich los tummeln können, und einen Abgeschiednenen Klosterbereich, der zum Informieren vielleicht besser ist und sie sich mal im HIntergrund und im Kloster einrichten können.

Sie können sich in der Zeit von bis ende April 2015 wahrscheinlich an Samana Johann, meine Person direkt richten und ab diesem Zeitpunkt wieder an unseren Laienallessassa und ergebenen Upasaka Moritz, der hier sonst alles Schupft aber eine Zeit ausfällt. Letzlich steht ihnen der Klosterliche Bereich so und so offen und wenn etwas geduld, sind sie hier gut gehütet und können auch andere ehrenwerte Klostermitglieder einladen hier zu nutzen. Also wie es sein sollte, hier ein Platz wo ihnen Laien einen eigenen Bereich unabhängig von Vereinen und anderen Institutionen zur Verfügung stellen und etwas von Samanera eingeschult sind. Bitte auch nicht zögern in den entsprechenden Bereichen des klosterinterennen Forums Bedurfnisse (wie eben email, webspace, was immer, zu erwähnen). Andere Dinge konnen sie auch dort einbringen, und Klosterdiener kümmern sich darum, aber zur zeit sind nur die Weiblichen Bereiche mit Klosterdienern bestetzt und wenn Samana nicht da ist kann es etwas dauern, sie können aber dennoch hier alles im Hintergund schon nutzen und gute interne Diskussionen beginnen. Mehr wenn Sie einfach den Schritt in die hauslosigkeit auch im Internet wagen wollen und nicht von ein paar Unterstützern und "Dorfern" abhängig sein wollen.

Gerade heraus, für alle die gerade heraus auch im Internet praktizieren wollen. Nicht geeignet für kompromiss-Newage-Klösterliche und solche die in Häusern (wenn auch im Kloster) leben und jene mit Doppelleben (wenn auch anonym).
Jenen klosterlichen, die das hier vielleicht ausnutzen wollen (nicht ernsthaft und wie gewohnt als herumziehende auf Markten Plauderplätzen und anderen Zugängen im Internet um sich dort und da ein paar Spender und Fans anzuhäufen) sei gesagt, damit verbrennen Sie sich nur. Sprich wenn dann sollten Sie entweder den Willen haben etwas zu lernen, einen alternativen Weg zu gehen, Sprich auch im Internet auf gegebenes zurückgreifen und in die Hauslosigkeit auch hier ziehen, abseits der Buchstaben in den Büchern, oder den Laien und anderen helfen mit klaren Einsichten und etwas Wissen um Geist neben den alten Regeln zum anfangen.

Samanera bittet gleichzeitig und Entschuldigung für die klaren Worte, aber es erscheint ihn so, als wurden nicht viele sein, die da klar sehen und die alteren und Theras können Sie naturgemäß hier nicht einweihen, die werden hier kein Leben mehr beginnen.

Etwas weise und ernsthafte werden dass alles verstehen, andere werden Samanera sauer sein. Das passt so, er steht auf eigenen Fußen mit den drei Juwelen im Herzen und ist nicht sehr angreifbar wenn auch gerne immer für alle da als "Jungwurstchen" und Aussenstehender mitten drin.

Gern sind natürlich auch immer jene, die hier geladen etwas teilen oder lehren wollen, aber bitte stets zuerst im Kloster internen Bereich vorstellen und Sangha zuerst und nicht die Laien hier, wenn sie dies verstehen, also wie in der Realen Welt und der davon abseits lebenden Sangha (wenn sie das kennen).

Was sie nicht müssen und sich sofort in die Kloserbereiche zurückziehen können: Mit ihrer Anmeldung und ihrem Freischalten, taucht ein Automatisches Bergüßungs mal auf. Sie können sich kurz vorstellen, es ist aber jeder hier soweit, dass da nichts gefordert ist und Sie können sich vorerst mit den Klosterdiener bekannt machen, diese können Sie soweit mit allem Notwendigen versorgen und wenn meinereiner zufällig da ist und helfen kann, macht er das auch gerne als Samanera aber auch jemand, der Ihnen vielleicht etwas geben kann.
Sie brachen auch keine Scheue haben, einfach forumadmin@sangham.net zu kontaktieren, Ihr Annahme der Einladung bekannt geben und die Helfer hier werden, alles für sie vorbereiten, sodass sie von dieser Seite nichts zu nehmen brauchen und sich nicht unpassend fühlen. Das Forum (kloster im entstehen, ist für Sie, so sie gewillt sind und für die Sangha gemacht. Informieren Sie ihren Lehrer, so sie glauben, dass er folgen kann und es wäre schon auch wissende vielleicht wirkliche Lehrer mit hier im Boot des Kloster zu haben, dass dies für alle und vor allem international (auch sie werden hier viel im Kolsterbereich selbst zu tun haben und viel geben müssen um sich ihren Raum zu ordganisieren und vielleicht andere der Sangha hier einzuladen.

Die Worte sind alle sehr gerade heraus, die Leute und Mönche, die es verstehen, werden es vielleicht versuchen, Grantien für das gelingen und verstandnis, gibt es nicht (es kann/könnte ja letztlich sein, dass Samanera vollkommen in seinen Kilesas gefangen ist), das müssen sie durch lernen selber herausfinden und da gibt es keine Granatien, Samanera kann ihnen alles erzählen, sie glauben es oder nicht, so weit sollten Sie dhamma kennen.

Samanera wunscht der Sangha und allen die es vielleicht anders wagen wollen viel erfolg, anfangs wird es nicht leicht, in der mitte wird es nicht leicht und am ende wird es nicht leicht, Dhamma und Samsara auseinander zu halten, aber sobald da wirklich gutes Vertrauen gefestigtes Vertauen oder mehr ist, ist es in der mitte, und am ende Leicht. Der Anfang, ach wenn es im Tipakaka heißt, aber nicht leicht durch alte Verdienste schon getan ist, wird für die meisten scher sein. Ist da Vinaya, ist da die möglichkeit zur entsagung, ist die Möglichkeit zu wirklicher Vertiefung und panna und damit ist da auch die Möglichkeit das zu erreichen , was wir alle wollen oder wo die Sangha sein sollte, beim Dhamma strom. Ich bin überzeugt das da noch einige sind, dennen es möglich ist und Samanera ist überzeugt, dass es einige bis zum Höchsten tun können, wenn auch gleich die Welt in miccha Ditthi versinkt und die Lander und Bereiche aufgrund von Weisen Herrscher und wahren Führern aufgrund ihrer alten Verdienste und Güte, immer Enger werden. Sie mussen in einer Welt leben, die solches wie sie bald nicht mehr Versteht, als Clauns und Diener des Volkes, aber schwer ein unabhängiges Leben einer unabhängigen Bettlergruppe, bescheiden und gerne von allen die sie treffen akzeptiert. Abgeschieden und ein eigenes Leben in dieser Welt von Gönnern und Staataherren akzeptiert zu leben. Das kostet Arbeit aber es geht. Ohne referenz zu der Welt und gefangen in ihr. Eine gehörige Portion Vertauen in Vinaya und die drei Juwelen, wie auch eine gewisse gefestigt und vielleicht schon mehr werden sie brauchen, um eine Sangha auch in der Zukunft am leben zu halten. Dies ist ein Platz wo si e noch etwas ohne irgend welche Leute in der Welt zu irritieren oder zu nutzen Sich vielleicht treffen können, über Pässe, Indentitätskarten und was Mönche sonst noch alles auf sich nehmen um sich da in dieser Welt von keine rechte grundsätzliche Ansich   nicht mehr lange bewegen werden können und es keine Weisen, die etwas sagen und tun,keine großen Gönner mehr gibt.

Reden Sie auch wie gesagt mit ihrem Lehrer, so sie noch in Verbindung stehen und versuchen sie ihm das hier vielleicht näher zu bringen. Denken Sie selbst, bzw. folgen Sie ihrem Lehere, wenn dieser sie dazu anhält. Wenn da eine möglichkeit ist, so wie im (zwar ohne Lehrer) großten Vinayakloster hier im Land, da gibt es kein Handy, Laptop oder oder sonstige Verbindung nach aussen, weil die Alten es nicht erklären und nicht leicht verstehen werden und die jungen nie anwesend sind und Ihr Ding abgelenkt da drausen in der Welt tun würden, halb halb, auf den Märkten und zwischen Laien in der Welt.

Sie sind hier von den Laien und selbstverstandlich auch von mir als ehemaliger mithelfer und Aufbauer als Anagarika und immer noch Mithelfer (Samanera, der noch keine Sangha auf der Welt entdeckt hat, bis auf, meinereiner sagt es ehrlich direkt und offen, kennt aber keine Details Bhikkhu Thanissaro, der sich sicher auch in einem Land wie Amerika kräftig und mit vielen Kompromissen Durchschlagen muß, ein Lehrer für Bhikkhus und Laien, und den einzigen, den ich aufgrund seiner direktheit und getreuheit wirklich respektier und schätzen kann, wie gesagt Attma kennt ihn persönlich nicht und hatte noch nie die Möglichkeit Kontakt aufzunehmen, und nur dass sie wissen, wie gepolt und in welche Richtung Samanera selbst geht, unabhängig von den Dingen, die die Laien hier versuchen für Sie bereit zu stellen) eingeladen und keine Sorge, sie werden nicht all zu viel gestört es ist ihr Platz.

In Verehrung und mit Respekt vor der Sangha, verneigt sich Samanera Johann hier und wünscht allen das höchste Glück und noch langes Bestehen der Sangha und guten Dhammas und einer Möglichkeit des Weges in dieser Dunklen Welt, wo noch ein paar flacket bis es wirklich dunkel wird.

Metta und mudita
Verneigung
Samanera Johann (Waldbettelmönch Tudonga, der einzige den keiner kennt in Kambodscha), einem land wo man Dhamma praktizieren kann, könnte, aber wo es an Lehrer und vielleicht neuem Imput fehlt. Wenn Sie kontakt zu Vinayaklostern in Kambodscha suchen, finden Sie eine Liste hier es gibt welche aber ich werde dem Kopf vielleicht erst in ein paar Tagen kennenlernen. Mönche die einen Aufbau suchen, aber deren einziger Lehre eine Laie, ein Mann der dem Attakata Vertraut mehr als dem Suttapitaka und viele Gefahren und auch seltsame Dinge in die Welt setzt. But Sowung, wie gesagt ein ausgesprochener Laienlehrer aber eben nicht Sangha und Lehrer in ihr. Wenn immer sie hier helfen können und wollen, vielleicht lässt sich da mehr einen und das ganze ist sicher ein Ding von dem beide profitieren können.)

Samanera ist sich bewußt, dass er sich viel herausnimmt, und vertraut darauf, das die Verstehen können verstehen. Keiner wird viel wirklich wiedersprechn können, nehme ich an und man freut sich, Samanera freut sich auf jede rüge, Feedbak und woraus er vielleicht noch mehr von allen lernen kann, so keine einschränkung von Kritik, speziell in ihrem internen Klosterbereich hier.

Ach ja, wenn Sie einmal angemeldet sind, können sie auch versteckt für alle hier ihren bereich genießen, das sind ein paar einstellungen in Ihren Settings und keiner ausser die paar Mitglieder der Sangha, wird wissen das sie hier weilen und anwesend sind. So vielleicht wie auch in ihren Kloster sie genießen hier völlige Freiheit in den ihnen gegeben Raum und nichts davon wird (Attma vertraut denKlosterdiener, hier nach aussen gehen was da immer für Dinge alufen. Auch attma hat nur vorübergehend als prov. Admin etwas zugang, später haben Samaneras und Bhikkhus, jetzt natürlich schon verschiedenen Breiche und sind abgeschieden wie aber auch Verbunden mit einander, können nebenbei Ihr Pflichten tun.

Samana dient mit Herzen der Sangha, Samana dient mit Herzen, jenen, die Gute und Gaben, Großzügigkeit und Zuvorkommenheit annehemn können, und diese verstehen. Gewidmet der Sangha ist wenn immer er kann zu deren Diensten und für niemand anderen vor Ort, wenn es ihm möglich ist.
Nichts hier ist für Samana selber oder für andere geplant und gedacht. Es ist ein Geschenk an die Sangha, jene, die vertrauen haben in den Weg und diesen auch in unserer dunkeln Zeit gehen.

Anumodana!

(bitte Fehler später korregiern und wenn es jemand machen Mag, auch ins Englische Übersetzen)

(Anmerkend noch für die Laienbetreiber und Kloster diener; wenn ihnen das so passt, sie können dies natürlich auch wieder rausnehmen, sollten sie sich hier auch etwas vorstellen, nicht schüchtern sein und die Einladung,wenn geht drei mal wiederholen. Bitte alles nur als tipps und hilfe zu sehen, diesen Teil wenn sie wollen können sie natürlich auch lassen oder als hinfällig löschen.)
« Letzte Änderung: April 25, 2015, 01:32:46 Vormittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Infos für Mönche, Nonnen und Klösterliche
« Antwort #1 am: April 17, 2015, 11:47:21 Vormittag »
Struktur und Zugangsmöglichkeiten der Klosterbereiche:


Externe Kutis und Erreichbarkeit von Bhikkhus, Bhikkhunis und Novizen.

Dieser Bereich ist für alle einsehbar und für alle Mitglieder Beschreib bar, ergänzbar und zugänglich. Sie finden hier Informationen über bekannte und nicht so bekannte Lehrer, die im Internet. Dieser Bereich dient dazu sich gegenseitig Zugang zu Bhikkuns und anderen Sanghamittgliedern zu teilen, das man diese Besuchen, Unterstützen und um Rat fragen kann. Es ist dies ein Platz zum Teilen von Zugängen zur Sangha und Lehrern, im Internet. Diese Personen sind vorwiegen Einzelgänger und es handelt Sich dabei nicht um Gemeinden oder einzelne Gruppen.


Eingangsbereich:

Dieser Bereich ist für alle Mitgieder Einsichtig und Beschreibbar. Gäste Sehen diesen Bereich nicht. Hier sind die öffentlichen Kutis der "bewohnenden" klösterlichen, weiblich wie auch männlich untergebracht. Dieser Bereich dient dazu Laien den Zugang zu den einzelnen Mönchen zu gewären, Fragen zu stellen, kontakt zu einzelnen Mönchen zu suchen. Hier können Mönche und Nonnen Laien etwas über ihre Praxis, ihre Bedrüfnisse, was auch immer aufklären. Es ist sozusagen der Bereich als ob sie in einem Kloster einen einzenen Mönch oder eine Gruppe in ihren Bereichen besuchen. Auch für Besuch von Verwandten und Bekannten ist dies sicherlich ein guter Ort.


Pufferzone und Austauschbereich zwischen Aramika und Klösterlichen

Dieser Bereich ist nur für Klösterliche und Aramika, Aramikini zugänglich und dient dazu hier einen guten aber abgeschiedenen Gesprächsbereich zu bieten. Hier können Bedürfnisse beider Seiten angesprochen werden. Vorgehensweisen, Zeremonien, Bedarf von Aramikas in den Forenbereichen, Bedürfnisse von Klösterlichen, Hilfe....


Ab hier teilt Sich der Klosterbereich in Männlich und Weiblich (Seitens der Aramika, wie auch der Klösterlichen)

               

Klösterlichen Allgemeiner Bereich Geschlechtergetrennt.

Geschlechtergetrennter Klösterlicher Bereich. Nur Bhikkhus und Bhikkunis, sowie Novizen jeweiligen Geschlechts haben hier Zugang. Von Seiten der Aramika, hat nur der Gleichgeschlechtliche Global Aramika Zugang, als Verrtauensperson und Hilfleister.

               

Bereich Vollordienierte:

Geschlechtergetrennter Klösterlicher Bereich für Vollordinierte. Nur Bhikkhus und Bhikkunis, jeweiligen Geschlechts haben hier Zugang. Dieser Bereich ist von allen Nichtordienierten Ausgeschlossen und nur vom Klösterlichen Admin und Allgemeinen Admin (techisch nicht anders lösbar und auf Vertrauen basiered) Erreichbar.



Derzeitige Betreuung der Klosterbereiche (Stand: April 2015)
Ihr allgemeiner Betreuer männlich und Admin Klösterlicher Bereich, der Zugang auf alle Bereich hat und zur Hilfe und zur Seite steht, ist Samanera Johann und ist als Diener der Bhikkus und Helfer für Samaneras zu sehen. Gerne gibt Samanera Johann diese Aufgabe auch weiter, sobald sich ein Ehrenwerter Mönch mit dem Forum vertraut gemacht hat.

Die Weiblichen Bereiche haben keinen Betreuer zur Zeit und können Nur bis zum Bhikkhunibereich (inkl. Novizinen) vom Global Aramika etwas betreut werden. Gerne werden solche Aufgaben vergeben.
« Letzte Änderung: April 17, 2015, 11:58:25 Vormittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Infos für Mönche, Nonnen und Klösterliche
« Antwort #2 am: April 24, 2015, 04:40:48 Nachmittag »
Samanera/Attma merkt hier  an, dass alles noch nicht sehr belebt ist und erst am wachsen ist (im internen klösterlichen Bereich, es gibt sozusagen die Rohbauten und viel Grundstück und schon ein paar Kutis). Es dauert etwa 2-3h bis zb. eine klösterliche (kein Einblick von außen) Sutta, Vinaya... was auch immer Klasse oder Unterforum eingerichtet ist, mit allen vielleicht notwendigen Gruppen, Möglichkietsvergabe usw.

Samanera/Attma möchte noch, wenn es sich ausgeht eine Änderung der Gundmöglichkeiten für Klösterliche machen, so dass sie, wenn Sie als solches angemeldet sind und keine anderen Möglichkeiten selb buchen, nur mit dem Vorstellungebereich, Aramika und Kloster innen, bzw Vihara in kintakt kommen, und alle anderen (auch von Laien bemühten) "öffentliche" Foren, nicht einsichtig sind bzw. Aufscheinen.

Sprich Samana würde den normalen Zugang in zwei Teilen und ein für alle Klösterliches Abo "ööfentliches Kloster", dass man frei wählen kann, hinzufügen zufügen, vom Kloster/Mönch/admin (nonnenadmin noch nicht angelegt) vergebbar, dass keine doppeldinge für Laien kommen und die Möglichkeit verwirrend wird für alle und vorallem für den Admin.
Klösterlicher sieht dann außer:
Vihara (board) mit allem was er sonst darf) und "Individual Introduction - [Persönliche Vorstellung] Abhivādana" (Forum) im WELCOME! & general infomations - [Einführung u. generelle Informationen] nichts.

Aber vielleicht wird das dann auch Ihnen überlassen, nur beim tun lernt man und beginnt mit Fehler zu verstehen. (Denke wie ein Dieb )

Hatt Samana jetzt nichts vergessen, was er kommuniziern wollte...? Morgen ist auch noch ein Tag, vielleicht:

Zitat

 
News:

Another day, another possibility. We don't know what tomorrow might be. _()_
Ein neuer Tag, wieder eine Möglichkeit. Wir wissen nicht was morgen sein wird. _()_

"Dhammo have rakkhati dammacāriṁ"
"N'atthi santi param sukham"


[it would be good to have that also in english, its ok to take the hard parts out in german as well. Good from everyone! Maybe the Laity like so take over this topic and put the unnessesary post, its fabsolutlie free, to talk here, later in a seperat topic.]


This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
« Letzte Änderung: April 28, 2015, 10:07:47 Nachmittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
« Letzte Änderung: April 28, 2015, 10:08:48 Nachmittag by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +301/-0
  • Geschlecht: Männlich
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Infos für Mönche, Nonnen und Klösterliche
« Antwort #5 am: April 25, 2015, 01:17:06 Vormittag »
Vielleicht allgemein zum reflektieren hier:

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa


Vinaya-samukkamsa: Die eigenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten des Vinaya, Mv 6.40.1

Nun kam zu dieser Zeit in den Bhikkhus Ungewissheit im Bezug auf diesen oder jenen Gegenstand auf: "Was wurde nun vom Befreiten erlaubt? Was wurde nicht erlaubt?" Sie erzählten diese Angelegenheit dem Befreiten (der sprach):

"Bhikkhus, was immer ich nicht zum Gegenstand gemacht habe, sagend: 'Dies ist nicht zulässig', wenn dieses mit jenem zusammen paßt, das nicht zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, das zulässig ist, dann ist dieses nicht zulässig für Euch.

"Bhikkhus, was immer ich nicht zum Gegenstand gemacht habe, sagend: 'Dies ist nicht zulässig', wenn dieses mit jenem zusammen paßt, das zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, das nicht zulässig ist, dann ist dieses zulässig für Euch.

"Und was immer ich nicht erlaubt habe, sagend: 'Dies ist zulässig', wenn es mit jenem zusammen paßt, das nicht zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, daß zulässig ist, dann ist dieses nicht zulässig für Euch.

"Und was immer ich nicht erlaubt habe, sagend: 'Dies ist zulässig', wenn es mit jenem zusammen paßt, das zulässig ist, wenn es gegen jenes geht, das nicht zulässig ist, dann ist dies zulässig für Euch."

Wurde glaubt Samanera, noch nicht korrekturgelesen. Danke wenn was auffällt im Voraus!

 _/\_ (Samanera merkt gerade, daß er da stets was wichtiges Vergessen hat, und ersucht um nachsicht, für die Unachtsamkeit. Möchte er gleich nachholen)
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags:
 
11 Gäste, 0 Mitglieder
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
April 27, 2017, 07:19:31 Vormittag

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Talkbox

 

Johann

April 26, 2017, 08:11:22 Vormittag
Christian.
 

Johann

April 26, 2017, 02:45:50 Vormittag
Senghour, Atma verläßt nun für seinen Almosengang das Klosterhier.
 

Johann

April 24, 2017, 01:39:40 Nachmittag
Christian.
 

Johann

April 22, 2017, 07:23:20 Vormittag
Dylan.
 

Johann

April 22, 2017, 02:00:11 Vormittag
224. Sprecht Wahrheit, haltet nicht an Zorn, wenn gebeten, gebt, auch wenn nur wenig Ihr habt. Mit diesen drei Mittel, in Gegenwart der Götter, einer kann erreichen.
 

Johann

April 22, 2017, 01:55:53 Vormittag
224. Speak the truth; yield not to anger; when asked, give even if you only have a little. By these three means can one reach the presence of the gods.
 

Johann

April 13, 2017, 11:02:06 Vormittag
Hatte wohl kurzen Serverausfall gegeben.

Visitor

April 04, 2017, 09:44:42 Vormittag
Hallo!  :)
 

Johann

März 31, 2017, 09:59:39 Vormittag
Moritz, Maria
 

Maria

März 31, 2017, 08:09:04 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Maria

März 31, 2017, 08:08:39 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Moritz

März 31, 2017, 02:14:32 Vormittag
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

März 24, 2017, 07:47:34 Vormittag
Und was ist paccayā (Ursache) fü die Beendigung von dukkha? Da ist Gebut, jāti, doch dann ist da saddhā, Vertrauen. Deshalb entkommen nur jene die paccayā aufgrund von saddhā geben. Und sonst ist da nichtt viel. Anumodanā!
 

Johann

März 24, 2017, 07:25:39 Vormittag
Und irgend wann, geht dann der Rest von dem was man nicht nährt zu Ende. Ürig das, was man weiter nährte. Das nennt man Grund, das nennt man upanissaya. Und gerade jetzt wieder upanissayapaccayena.
 

Johann

März 19, 2017, 05:04:25 Nachmittag
Atma zieht sich für Heute zurück.
Viel Freude noch beim aufopferndem Tun am Sonntag, dem "Tag des Herren".
 

Moritz

März 17, 2017, 01:00:44 Nachmittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

März 15, 2017, 09:57:54 Vormittag
Der erste Wassertank füllende starke Regen. Ohh und all die Sanierungmaßnahmen noch nicht getan. Das wird feucht... :)
 

Johann

März 14, 2017, 01:04:00 Nachmittag
Hat Gast Grund, oder sucht Grund, Buddha, Dhamma, Sangha zu unterhalten, oder anderes?
 

Johann

März 14, 2017, 12:59:46 Nachmittag
Was immer man unterhält, wächt, gedeiht und kommt immer wieder auf. Das nennt man Mehren von Nissaya, Grund.
 

Johann

März 14, 2017, 12:56:47 Nachmittag
Was immer man nicht unterhält, stirb, vergeht und kommt nie wieder auf. Das nennt man Auslaufen von Nissaya, Grund.
 

Harry

März 13, 2017, 09:02:17 Vormittag
Sadhu und Danke :-*
 

Johann

März 12, 2017, 04:14:59 Vormittag
"Seit langem, habt Ihr es nun einrichten können, Gast, hier her zu kommen."




"At long last you, Gast, have managed to come [url=http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/kn/ud/ud.2.05.than_en.
 

Johann

März 04, 2017, 10:39:32 Nachmittag
Da fällt Atma Wie man richtig fällt   ein. Ein Einfallspinsel zum Ausmalen von Sankharas.
 

Johann

März 04, 2017, 10:36:16 Nachmittag
Wer von Ihnen ließt sich selbst oder andere eine Zeit lang später nochmal? Das ist viel lehrreicher als sankharas beständig, "so ist es", meins, stets zu machen versuchen. Oder?
 

Mohan Gnanathilake

März 04, 2017, 01:23:33 Nachmittag
Werter Harry,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht. Ich bin nicht sehr oft auf sangham.net.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Harry

März 02, 2017, 08:26:07 Nachmittag
Ehrenwerter Bhante
 :-* :-* :-*
 

Harry

März 02, 2017, 08:25:43 Nachmittag
Werter Mohan
 :-*
 

Johann

März 02, 2017, 04:50:05 Vormittag
Beste Wuensche Allen.
 

Mohan Gnanathilake

März 01, 2017, 03:24:27 Vormittag
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach langer Zeit auf sangham.net  Sie zu grüßen.

Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Harry

Februar 27, 2017, 03:31:29 Nachmittag
 :-*  
 

Harry

Februar 27, 2017, 03:30:48 Nachmittag
  :-*Wäre vielleicht gut wenn neben dem Khmer-Aussprech noch das Deutsche Äquivalent stehen würde. Nur als Anregung gedacht, so zum Verständniss und mitlernen.
 

Moritz

Februar 26, 2017, 11:37:30 Nachmittag
Jom reap sour, Norum und jom reap lea _/\_
 

Moritz

Februar 26, 2017, 11:37:22 Nachmittag
Guten Abend/Nacht/Morgen, Harry _/\_
 

Moritz

Februar 26, 2017, 11:36:32 Nachmittag
Bhante:
Moritz. Gesehen, aber zuerst fertig geschrieben. Ziemend in dem Fall oder nicht?
Aus meiner Sicht: ja. Ich finde, von der Plauderbox sollte man sich nicht unbedingt ablenken lassen, wenn Zeit knapp, sie auch ignorieren können, wenn anderes gerade wichtiger, meiner Meinung nach. Bz
 

Harry

Februar 26, 2017, 12:46:29 Nachmittag
Werter Moritz.
 :-*
 

Harry

Februar 26, 2017, 12:45:47 Nachmittag
Ehrenwerter Bhante.  :-*
 

Johann

Februar 26, 2017, 07:38:05 Vormittag
UpasakU Vorapol.
 

Johann

Februar 26, 2017, 07:37:27 Vormittag
Moritz. Gesehen, aber zuerst fertig geschrieben. Ziemend in dem Fall oder nicht?
 

Moritz

Februar 26, 2017, 01:04:07 Vormittag
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

Februar 23, 2017, 12:40:52 Vormittag
Harry.
 

Johann

Februar 22, 2017, 04:35:02 Nachmittag
Maria.
 

Maria

Februar 22, 2017, 01:32:33 Nachmittag
 :-*
 

Johann

Februar 19, 2017, 08:45:39 Vormittag
Heute, am Uposatha scheinen alle wieder in den Klöstern zu sein und sich der guten Taten und Meditation zu widmen. Mudita!
 

Johann

Februar 18, 2017, 03:28:25 Nachmittag
Anumodana , maybe not seen as edited later. Thought it was Saturday night already. Its a dangerous day to spend all merits and money from tht weeks work again.

Mudita with the joy from giving.
 

Norum

Februar 18, 2017, 01:26:20 Vormittag
I take some rest now.
Have a nice day/night, Bhante, Herr Admin and everyone  :-*
 

Norum

Februar 17, 2017, 08:30:09 Nachmittag
Friday evening, I love you. Let see how many Sutta i can post tonight :)
 

Johann

Februar 15, 2017, 05:58:35 Nachmittag
Einen arbeitsfrohen Abend, Gast, und allen anderen, was immer geschickes Kammathana Sie gewählt haben.
 

Johann

Februar 15, 2017, 05:55:37 Nachmittag
... Nachts sammelt die Mausmutter all ihre Kinder ein, schleppt und verteilt sie in den verschiedenen Unterschlüpfen, Atma so gewohnt, gerade das sie nicht über ihn steigt.
 

Johann

Februar 13, 2017, 07:50:40 Vormittag
Und über dem Kopf sieht die Schlange aus dem Loch, zieht sich zurück und stellt den Jungmäusen anderwo nach... Bilder im Kutibereich
 

Johann

Februar 13, 2017, 07:45:21 Vormittag
Und dann fällt einem von oben eine junge Maus auf den Schoß, blickt einen zittern erstart 4 Sek an und läuft davon... :)

Show 50 latest
Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 259
  • Latest: Senghour
Stats
  • Beiträge insgesamt: 11779
  • Themen insgesamt: 2257
  • Online Today: 11
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 Vormittag)
Benutzer Online
Users: 0
Guests: 11
Total: 11