Recent Topics

[June 26, 2019, 05:45:55 AM]

[June 26, 2019, 05:42:15 AM]

[June 25, 2019, 12:55:19 PM]

[June 24, 2019, 10:39:34 AM]

[June 24, 2019, 07:17:31 AM]

[June 24, 2019, 01:58:24 AM]

[June 23, 2019, 04:31:10 PM]

[June 23, 2019, 08:31:21 AM]

[June 23, 2019, 05:45:24 AM]

[June 22, 2019, 06:24:16 AM]

[June 22, 2019, 05:04:59 AM]

[June 21, 2019, 06:57:43 AM]

[June 20, 2019, 09:14:19 AM]

[June 17, 2019, 07:50:33 PM]

[June 16, 2019, 01:11:35 PM]

[June 16, 2019, 05:18:24 AM]

[June 16, 2019, 04:34:53 AM]

[June 15, 2019, 12:43:56 PM]

[June 15, 2019, 11:04:03 AM]

[June 15, 2019, 11:02:12 AM]

[June 15, 2019, 06:57:16 AM]

[June 15, 2019, 06:08:53 AM]

[June 12, 2019, 10:30:41 AM]

[June 12, 2019, 06:13:12 AM]

[June 12, 2019, 05:32:58 AM]

[June 12, 2019, 05:04:05 AM]

[June 12, 2019, 03:27:40 AM]

[June 11, 2019, 03:17:28 PM]

[June 11, 2019, 01:50:14 PM]

[June 11, 2019, 12:35:13 PM]

[June 11, 2019, 11:45:49 AM]

[June 09, 2019, 12:47:01 PM]

[June 09, 2019, 06:08:40 AM]

[June 06, 2019, 06:25:19 AM]

[June 06, 2019, 05:40:23 AM]

[June 06, 2019, 04:52:49 AM]

[June 06, 2019, 04:35:16 AM]

[June 04, 2019, 03:34:05 PM]

[May 31, 2019, 02:10:34 PM]

[May 31, 2019, 11:18:24 AM]

[May 31, 2019, 10:00:56 AM]

[May 31, 2019, 07:33:31 AM]

[May 30, 2019, 04:34:37 AM]

[May 29, 2019, 01:23:15 PM]

[May 29, 2019, 10:32:44 AM]

Talkbox

2019 Jun 26 01:07:18
Johann: Good to hear

2019 Jun 25 16:22:42
Cheav Villa: ជំរាបសួរបងស្រី Norum  :D _/\_

2019 Jun 25 12:48:21
Vithou:  _/\_

2019 Jun 25 05:02:43
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 25 01:34:59
Johann: May all spend a blessed meritful Sila observing day today

2019 Jun 25 01:34:36
Johann: May all spend a blessed meritful Sila observing day today

2019 Jun 25 01:34:17
Johann: May all spend a blessed meritful Sila observing day today

2019 Jun 23 19:01:54
Vithou:  _/\_

2019 Jun 17 10:19:29
Johann: Bhante Khemakumara. Everything fine, health? Can he walk like before already?

2019 Jun 17 06:34:44
Johann: Sadhu, Sadhu

2019 Jun 17 03:56:38
Cheav Villa: សាធុ សាធុ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 17 00:46:14
Khemakumara: May all have a joy-full and fruit-full  Uposatha full-moon day

2019 Jun 15 17:53:43
Cheav Villa: កូណាព្រះអង្គទាំងអស់គ្នាសុខទុក្ខធម្មតា ទាំងសុខភាពឈឺ ជា មិនទៀងទាត់  _/\_ _/\_ _/\_ ស្រីមុខក្រញ៉ូវ គាត់មានសុខភាពល្អជា

2019 Jun 15 13:03:21
Johann: All health?

2019 Jun 15 13:02:56
Johann: Nyom Muk-kamau?

2019 Jun 15 13:01:36
Johann: And own well-being, family?

2019 Jun 15 12:48:22
Johann: Maybe all busy like most at this times.

2019 Jun 15 12:44:14
Cheav Villa: បងពុទ្ធី និងវិធូរ ខ្ញុំកូណាមិនបានជួបគ្នា និងទាក់ទងគ្នាទេ ប៉ុន្មានខែចុងក្រោយនេះ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 15 12:42:16
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំព្រះអង្គ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 15 04:21:08
Johann: Nyom Villa. All fine? Nyoms fellows, like Nyom Buddhi... havn't been seen since longer. All fine with friends and family?

2019 Jun 10 04:05:23
Cheav Villa: Sadhu Sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 10 01:47:04
Johann: Sadhu, Sadhu

2019 Jun 10 01:28:53
Khemakumara: May all have a fruitful waxing moon Uposatha!

2019 Jun 10 01:26:44
Khemakumara: Silena sugatiṁ yanti. Through virtue they go to a good destination.  Silena bhoga-sampadā.  Through virtue is wealth attained.  Silena nibbutiṁ yanti. Through virtue they go to Unbinding.  Tasmā silaṁ visodhaye. Therefore we should purify our virtue.

2019 Jun 06 14:52:24
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ kana,  Bhante. The wound heals fast and good.

2019 Jun 06 13:46:02
Johann: Bhante is fine, at least better?

2019 Jun 05 11:53:33
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 05 05:19:35
Johann: "N'atthi santi param sukham", there is no peace equal the hail of release

2019 Jun 04 10:25:51
Johann: Nyom Villa

2019 Jun 04 05:13:11
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 02 12:03:42
Cheav Villa: Sadhu Sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Jun 02 00:29:09
Johann: May all enjoy the bliss of the fruitful observing of the Uposatha

2019 May 31 14:40:02
Cheav Villa: សាធុ​ សាធុ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 31 13:47:09
Johann: Sadhu and Anumodana Nyom.

2019 May 31 12:40:14
Cheav Villa: សូមអោយព្រះអង្គឆាប់ជាសះស្បើយ  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 31 12:39:05
Cheav Villa: ព្រះអង្គKhemakumara ត្រូវបានពុទ្ធបរិស័ទនិមន្តទៅគ្លីនីកនៅជិតវត្តកាលពីម៉ោង​2 និងបានវះកាត់ព្យាបាល រួចត្រឡប់ទៅវត្ត

2019 May 31 12:36:20
Cheav Villa: ថ្វាយបង្គំ​ ព្រះ​អង្គ​ _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 29 09:03:01
Johann: Had overseen Bhante here. Bhante Ariyadhammika  _/\_

2019 May 29 02:19:33
Khemakumara: Bhante Johann  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 28 04:18:48
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 27 10:03:55
Johann: Much in German, Nyom, currently. Atma will try to translate as much as possible, step by step.

2019 May 26 03:04:21
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 26 03:04:06
Cheav Villa: សាធុ​

2019 May 26 01:02:17
Johann: Sadhu

2019 May 26 00:44:22
Khemakumara: May all have a meritful Uposatha day. Meeting some good friends (kalyanamitta) and som(e) sil(a) សំម សីល!

2019 May 24 14:13:29
Johann: Nyom Moritz

2019 May 24 13:28:52
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 24 05:23:33
Johann: Venerable

2019 May 24 05:22:57
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann

2019 May 24 02:08:29
Johann: Nyom Moritz, Nyom Villa.

2019 May 24 01:55:56
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 24 01:54:14
Moritz: Bong Villa _/\_

2019 May 24 01:49:43
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 24 01:06:04
Johann: Venerable Ariyadhammika  _/\_

2019 May 20 04:14:26
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 20 01:31:27
Johann:  _/\_ Bhante Indannano

2019 May 19 11:28:39
Khemakumara: Nyom Cheav Villa

2019 May 19 11:27:48
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 18 23:55:08
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 18 10:34:49
amanaki: Thank you Johann  _/\_

2019 May 18 09:59:33
Johann: Nyom Amanaki. Mudita that you may have possible found what searched for on a special day.

2019 May 18 09:24:56
Maria:  _/\_

2019 May 18 09:24:35
Maria: werter Bhante!

2019 May 18 09:22:43
Johann: Nyom Mizi

2019 May 18 09:21:31
Johann: Nyom Sophorn, Nyom Villa... may all here but also there rejoice in own and others goodness.

2019 May 18 05:03:47
Cheav Villa: សាធុ​សាធុ _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 18 02:16:49
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 14 07:51:30
Vithou:  _/\_

2019 May 14 05:40:54
Johann: As long as not using telefon while riding. Sokh chomreoun, Nyom.

2019 May 13 18:38:46
Moritz: Vandami Bhante _/\_ (sitting in Taxi)

2019 May 12 15:44:32
Johann: But better ask Nyom Chanroth, since Atma does not walk that far these days.

2019 May 12 15:04:01
Johann: not teally, Nyom Vithou. Still less water in the streams here. Some still dry. Needs a while down from the mountains and not that much rain yet.

2019 May 12 14:54:37
Vithou: how is the road Bhante? Is it float at the mountain leg?

2019 May 12 14:51:59
Vithou:   _/\_

2019 May 12 14:40:43
Johann: Nyom Vithou. Nothing special. Yes, rain is present every afternoon since some days.

2019 May 12 14:38:33
Vithou: Bhante, how is everything at Asrum? Is it raining everyday?

2019 May 12 07:05:30
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 12 03:58:19
Johann: a joyful day in merits on this Sila-day

2019 May 11 17:04:10
Cheav Villa:  :) _/\_

2019 May 11 16:16:56
Moritz: Bong Villa _/\_

2019 May 11 05:35:39
Cheav Villa: Sadhu Sadhu Sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 11 00:52:44
Johann: an meritful Uposatha, those keeping it today

2019 May 10 17:14:43
Moritz: Chom reap leah, I am going to work. _/\_

2019 May 10 17:09:07
Johann: Nyom Moritz

2019 May 10 17:07:14
Moritz: Vandami Bhante _/\_

2019 May 10 16:19:14
Moritz: Chom reap sour, bong Villa _/\_

2019 May 07 19:12:10
Johann: Nyom Vithou. Just some hours ago, thought of him.

2019 May 05 04:26:53
Chanroth:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 04 11:41:08
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 04 10:27:38
Khemakumara: Nyom Cheav Villa

2019 May 03 10:08:09
Khemakumara: Sadhu, sadhu, sadhu  _/\_ _/\_ _/\_

2019 May 03 01:17:53
Johann: A meritful new moon Uposatha those celebrating it today.

2019 May 03 01:16:05
Johann: Talk box is buggy and lines love to jump. Better not editing.

2019 May 03 01:14:19
Johann: U Chanroth: "ថ្ងៃនេះខ្ញុំបាទ បានទទួលនៅសម្ភារៈមួយចំនួន សម្រាប់កសាងអាស្រមថ្មទូកសូមជូនបុណ្យដល់ពុទ្ធបរិសទ័ទាំងអស់គ

2019 May 02 15:15:58
Cheav Villa:   <.I.> _/\_

2019 May 02 15:15:17
Cheav Villa: Sorry because of kh font doesn't run well on my phone. Kana go to edit  to see the right  shout but  was wrong by deleting Pou  Chanroth 's  shout

2019 May 02 15:01:04
Cheav Villa: Mudita  :) _/\_

2019 May 02 13:47:17
Moritz: Anumodana puñña kusala! _/\_

2019 May 01 14:49:38
Johann: Now some monks are so close to many, that they can be visited even by feet.

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Author Topic: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?|What foundations must one have?  (Read 514 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Khemakumara

  • (Macel Pankonin)
  • Samanera
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +20/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 24.07.2018

Aramika   *

Dieses neue Thema (bzw. diese/r Beitrag/e) wurde  aus abgetrennten Beiträgen, ursprünglich in Medizin für Bhante Johann , hinzugefügt. Für ev. ergänzende Informationen zur sehen Sie bitte das Ursprugsthema ein. Anumodana!
[Original post:]


Welch vortreffliche Grundlagen muss man geschaffen haben,  um “sein Haus verlassen zu können” den weiten Weg in die Wildnis auf sich nimmt und dort einem Mönch des ehrwürdigen Buddhas antrifft und die Möglichkeit wahrnimmt, sich in Großzügigkeit zu üben und heil-sam handeln zu können.

Welch vortreffliche Grundlagen muss man geschafft haben,  um “sein Haus verlassen zu können” den weiten Weg in die Wildnis auf sich nimmt und dort Laiengefolge des ehrwürdigen Buddhas antrifft und die Möglichkeit wahrnimmt,  sich in Großzügigkeit zu üben und heil-sam handeln zu können.

Wirk-lich nicht gewöhnlich!

Sadhu
Mudita
« Last Edit: May 31, 2019, 11:24:13 AM by Johann »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +362/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #1 on: May 29, 2019, 04:25:52 PM »
Da eine gute Frage, Bhante Khemakumara , für's Grundlagenschaffen, hat Kana dies für neues Thema, im Grundlagen-bereich, abgeschnitten.

Mag Bhante doch gerne ausführen, was da für Grundlagen, Nissaya, geschaffen mögen gewesen sein, was immer ihm im Bezug auf das Dhamma des Erhabenen Buddhas aufkommen mag.

Gerade vorgestern war da eine Begebenheit, von der Kana hier vielleicht etwas erzählen kann, im Bezug auf den alten Mönch im Nordkloster.
« Last Edit: May 29, 2019, 04:48:04 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Khemakumara

  • (Macel Pankonin)
  • Samanera
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +20/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 24.07.2018
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #2 on: May 30, 2019, 08:59:29 AM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Sadhu,  Sadhu

Kana wird mit Freude im Bezug auf Buddha, Dhamma, Sangha weiter ausführen,  welche vortrefflichen Grundlagen (Nissaya) geschaffen werden müssen um “ sein Haus verlassen zu können”, einen Mönch des ehrwürdigen Buddhas anzutreffen und die Möglichkeit wahrnehmen kann, sich in Größzügigkeit zu üben und heilsam handeln zu können.


Kana bittet darum, aufgrund von Wohlwollen und Mitgefühl,  entsprechend zu tadeln,  zu ergänzen, wenn Kana  im Bezug auf das Dhamma des ehrwürdigen Buddhas etwas nicht korrekt darlegt, offen legt,  wieder-gibt.

Kana / Atma widmet und teilt diese "Gestaltung" dem Buddha, Dhamma,  Sangha,  allen Lehrern, Unterweisern, Mentoren,  Müttern und Vätern. Mögen sie Freude an diesem hier,  gegebenem, haben und es dazu bei-tragen das Ende jeglicher Gestaltung zu verwirklichen.

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Quote from: ??

Was ist eine vortreffliche Grundlage, Nissaya?

vor-trefflich: vor-her, zu-vor,
treffen, getroffen, an-treffen, Kontakt haben, kontaktieren

Grundlage (Nissaya): Grund, Fundament, Basis,  Abhängigkeit, Lehrer,  Unterweiser, Mentor


Was ist also eine vortreffliche Grundlage? 

Eine zuvor treffende Abhängigkeit zu einem Lehrer,  Unterweiser,  Mentor. Kontakt haben zu jemanden,  welcher eine Grundlage, eine Basis besitzt.

Und wie sieht so ein Kontakt zu einer Person, mit solch einer vortrefflichen Basis aus?


Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Und was ist mit ‚vortrefflicher Freundschaft’ gemeint? Da ist der Fall, daß eine Laie, in welcher Stadt oder Dorf er auch verweilen mag, seine Zeit mit Haushältern und Söhnen von Haushältern verbringt, jung oder alt, die der Tugend angetan sind. Er spricht mit ihnen, verwickelt sie in Gespräche. Er fördert großartiges Vertrauen , in jenen, die großartiges Vertrauen besitzen; großartige Tugend; in jenen, die großartige Tugend besitzen, großartige Großzügigkeit, in jenen, die großartige Großzügigkeit besitzen und großartige Einsicht in jenen, die großartige Einsicht besitzen. Dies wird ‚vortreffliche Freundschaft’ genannt.

Und was ist das Ergebnis solch einer vortrefflichen Abhängigkeit?

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

"Und was ist mit ‘großartig in Vertauen sein’ gemeint? Da ist der Fall, in dem ein Schüler des Erhabenen Vertrauen hat ; hat Vertrauen in das Erwachen des Tathagatas: ‚Wirklich. der Erhabene ist verdient und rechtschaffend selbsterwacht, vollkommen im Wissen und Verhalten, gut gegangen, ein Experte im Bezug auf die Welt, unübertroffener Trainer für jene, die bereit zum Zähmen sind, der Lehrer himmlischer und menschlicher Wesen, erwacht, erhaben.’ Dies wird ‚großartig im Vertrauen sein’ genannt.

"Und was ist mit ‘großartig in Tugend sein’ gemeint? Da ist der Fall, in dem ein Schüler des Erhabenen, davon absteht Leben zu nehmen, von Stehlen absteht, von unerlaubt geschlechtlichen Verhalten absteht, vom Unwahrheit sprechen absteht, vom Einnehmen kopflosigkeitserzeugender Rauschmittel absteht. Das wird ‚großartig in Tugend sein’ genannt.

"Und was ist mit ‘großartig in Freigiebigkeit sein’ gemeint? Da ist der Fall, in dem ein Schüler des Erhabenen sein Bewußstsein von Geiz gereinigt, zu Hause lebend, ungebunden gebefreudig, großzügig, entzückt im Großherzigsein, auf Bitten eingehend, entzückt im Verteilen von Almosen. Dies wird ‚großzügig in Freigiebigkeit’ genannt.

"Und was ist mit ‘großartig in Einsicht sein’ gemeint? Da ist der Fall, in dem ein Schüler des Erhabenen scharfsinnig ist, mit Einsicht in das Aufkommen und Vergehen ausgestattet - nobel, duchdringend, zum rechten Ende von Leiden führend. Dies wird ‚großartig in Einsicht sein’ genannt.

Solch eine Person, von solcher Integrität, mit solchen Qualitäten ausgestattet, Vertrauen in den ehrwürdigen Buddha habend, sich in Tugend übend, sich in heilsamen Handeln (kusala kamma) übend, sich in Großzügigkeit übend, sich in Einsicht übend,  hört nun,  dass es da einen ehrwürdigen Mönch des ehrwürdigen Buddha gibt,  welcher aus Vertrauen in Buddha, Dhamma, Sangha vom Haus in die Hauslosigkeit gezogen ist. Solch eine Person, sein Glück erkennend,  hat die Kraft,  seine "gewohnte Umgebung " sein Haus zu verlassen und sich auf den Weg macht,  um jene ehrwürdige “Hauslosigkeit” zu er-fahren, zu kontaktieren.

Solch eine Person, welche die Kraft hat “Sein Haus” zu verlassen, hat die Grundlage (Nissaya) geschaffen um jene in (Hauslosigkeit-verweilende) anzutreffen.

Eine Person, ohne Integrität,  welche  sich nicht die Grundlage (Nissaya) geschaffen hat,  um das Haus verlassen zu können,  kann solch eine Person jemanden in(Hauslosigkeit-verweilend), jemanden mit Integrität antreffen?

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

"Could a person of no integrity know of a person of integrity: 'This is a person of integrity'?"

"No, lord."

"Good, monks. It's impossible, there's no way, that a person of no integrity would know of a person of integrity: 'This is a person of integrity."

Es ist also nicht Möglich, jemanden,  der im Vertrauen, vom Haus in die Hauslosigkeit gezogen ist, anzutreffen wenn man selbst nicht entsprechende Qualitäten im Herzen zu entwickeln vermag.

Solch eine Person könnte direkt neben jemanden stehen, welcher von integere Eigenschaft ist und würde sie trotzdem nicht sehen,  nicht erkennen,  nicht an-treffen,  keinen Kontakt herstellen können.

Sadhu,  Sadhu und Mudita für all jene,  die es vermögen, Integrität zu erkennen.




« Last Edit: May 30, 2019, 09:11:29 AM by Khemakumara »

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +362/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #3 on: May 30, 2019, 09:42:22 AM »
Sadhu, Sadhu

Doch was, Bhante, kann man tun, angenommen da Mangel anzunehmen, um diese Grundlagen, sage man für Vertrauen und Neigung, zur Rechtschaffenheit zu erwirtschaften, zu behalten und entfalten? Jemand mit Guter Fügung fällt vielleicht zwar aus dem Himmel, aber nicht aus dem Nichts, oder?
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Khemakumara

  • (Macel Pankonin)
  • Samanera
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +20/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 24.07.2018
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #4 on: May 30, 2019, 12:32:09 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_
Bhante Johann,

Sadhu, Sadhu

Das aufkommen von Saṃvega,  die Dringlichkeit, welche entsteht,  wenn man sich mit Geburt, Alter, Krankheit und Tod konfrontiert sieht und der tiefe Wunsch, sich aus dieser Masse an Leiden zu befreien.

Als Beispiel dienen,  vorbildlich praktizieren,  so dass jene,  welche noch kein Vertrauen haben,  sehen können,  dass es tatsächlich Möglich ist,  ein Leben in Rechtschaffenheit zu leben und anhand dieses Vorbildes sehen können,  dass dies heilsame Resultate mit sich bringt und somit einen Zugang zum entwickeln von Vertrauen haben. 

Und was kann man tun,  um dieses Vertrauen zu entfalten und zu behalten?

Auch hier,  vorbildhaft praktizieren,  so dass jene,  die schon Vertrauen haben,  durch diesen Kontakt,  bestärkt werden in ihrem Vertrauen und diese weiter zu entfalten.

Wie kann man Vertrauen und Neigung zur Rechtschaffenheit “be-halten”?  Indem man sie gibt!  Sich ihr hin-gibt.  Und wann ist jemand wirklich jemand der gibt?  Wenn jemand rechte Sichtweise (samma ditthi ) verwirklicht hat.

Wenn man die Ansicht vertritt,  dass man im “Nichts” verweilt,  nicht sehen kann dass dies gestaltet ist, nicht sehen kann, dass da etwas Gegebenes, Geschenktes,  Geopfertes ist. Nicht sehen kann dass da  Frucht und Resultat aus guten und schlechten Taten sind.Nicht sehen kann dass da Diesseits und  Jenseits ist, Mutter, Vater, spontan wiedergeborenen Lebewesen, Brahmanen oder Samanas, die den richtigen Weg gehend und auf richtige Weise sich übend diese Welt und die nächste offenbar machen, nachdem sie sie direkt für sich selbst erfahren und erkannt haben.

 und man an “Nichts” festhält,  dann ist man immer noch in Maras fesseln gebunden und fällt vom “Nichts” wieder ins Da-sein und ist somit immer noch Altern, Krankheit und Tod unterworfen.
 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +362/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #5 on: May 30, 2019, 01:06:58 PM »
Sadhu, Sadhu

Bhante Khemakumara ,

Das da (Auswegs)geber, sein, aufkommen mögen, das da Vorausgegangene sind,... jene die Rechtenwegeschaffenheit für sich selbst erkannt habe, solches vermag beim Aufkommen von Saṃvega, die Grundlage für Zufluchtsuche an passender Stelle, und Zuflucht geben, Bindung und Neigung, Grundlagenursachen vorantreiben. Doch was wenn da diese primäre Grundlage nicht aufgekommen ist, man sie nicht sieht, in eines Welt nicht besteht? Da Leere an Geber, Bhagava, sich breit gemacht hat. Wie kommt es, daß Wesen sich zusammen finden, wenn da ein Buddha in einer Welt erscheint? Was mag deren Perfektion, Vollkommenheit sein, Grundlagen entweder den richtigen Weg nehmen oder geben vorangehen? Sich hier im Rahmen für gute Bedingungen befindend.

This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Khemakumara

  • (Macel Pankonin)
  • Samanera
  • Full Member / Vollmitglied
  • *
  • Sadhu! or +20/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 24.07.2018
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #6 on: May 30, 2019, 03:32:01 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Sadhu, Sadhu

Bhante Johann,

Kana wird zu einem späteren Zeitpunkt,  so gut es ihm möglich ist,  antworten.  Zurzeit eine Entzündung unter der verhornten Fußsohle,  strahlen die Schmerzen gut aus,  weshalb kana es schwer fällt der sprach-sankhara nachzugehen und nun sich zurückzieht um Yoniso Manasikara zu praktizieren.

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +362/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #7 on: May 31, 2019, 01:00:28 AM »
* Johann Bhante mag einfaches Schuhwerk tragen, wenn Füsse angeschlagen. Stadt ist auch sehr unhygienisch dort im Umfeld, auch viele Scherben, Nadeln... Nicht wäre es falsch da einfaches Schuhwerk zu tragen.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +362/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Re: Welch Grundlagen muß man sich geschaffen haben?
« Reply #8 on: May 31, 2019, 11:18:24 AM »
* Johann : turns here to english, so that others may better participate, maybe "we" or who ever finds time to translate the previous into english as well

Having just made a short view on the less blessed places of secular approaches, all what can be found on internet, this days and those caught in evil friendships another question here comes to mind, where aside of all other aspects of right view, Devas and Gods, unseen beings, spontaneously arising beings are strongly denied so that those unvirtues people can maintain there private hidden area better and act on.

What must have been accumulated that he, which foundations must one have developed that he, not only takes a long journey coming from lands of straight wrong view, to meet a stranger, and while on the way might - because his faith is nevertheless strong, although not knowing for now - perceives Devas, has the "luck" that certain Devas allow him that he can perceive them? What must one had developed on foundations that one is 1. able to have firm faith that Devas and Gods, more Sublime existence, exist and such existences are within a reach by proper conducts. 2. What must one had developed to get such existence perceived and able to no more need to just believe things?

Could a being, never had been in the reunion of the Devas, or fallen out of it, having forgotten all traces by bad association, ever really firm believe in Sublime existences, Devas and Gods and ever possible met such if total out of ones perceptions, memory, total out of ones desires to see and meet?
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: