Post reply

Name:
Email:
Subject:
Tags:

Seperate each tag by a comma
Message icon:

Anti-spam: complete the task

shortcuts: hit alt+s to submit/post or alt+p to preview


Topic Summary

Posted by: Roman
« on: September 28, 2018, 02:59:47 PM »

Danke Moritz für die info! Ich wünsche dir einen angenehmen Tag!
Posted by: Moritz
« on: September 28, 2018, 03:42:18 AM »

Den letzten Absatz habe ich nicht verstanden. Is dies die Nr vom ehrwürdigen bahnte Johann  ? und  aufwarten in seinen nicht öffentlichen kuti...

Roman, da war wohl ein Fehler im Link von Bhante.
Es ist wohl dieses "virtuelle Kuti" gemeint: [Kuti] & Welcome Khemakumara - Willkommen Khemakumara - ein Thema hier im Forum, wo man Bhante "aufwarten" kann, ihm ggfs. Nachrichten hinterlassen, etc.
Über das Forums-Verzeichnis kann man das Thema in diesen drei Schritten erreichen:

1. In der Gesamtübersicht runterscrollen zu Monastic dwellings - [Klösterliche Unterkünfte] .



2. In Monastic dwellings - [Klösterliche Unterkünfte] weiter durch klicken zu Entrance internal dwellings - [Eingang interne Unterkünfte]



3. Dort in der Themenliste taucht es auf: [Kuti] & Welcome Khemakumara - Willkommen Khemakumara



Die Telefonnummer (+855 12 345 025) ist die Nummer des von Bhante Johann genutzten Smartphones, über das man nun Bhante Johann und auch Bhante Khemakumara im Ashram Thmo Duk erreichen kann, wenn nötig. (Bhante Marcel hat im Moment keine Sim-Karte. Die vorige war nur eine "Touristen-Sim-Karte" mit begrenzter Gültigkeit.)

Grüße aus dem Sumpf im Norden _/\_
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 04:13:02 PM »

Danke bahnte Johann und danke bahnte khemakumara und allen anderen Helden!

Den letzten Absatz habe ich nicht verstanden. Is dies die Nr vom ehrwürdigen bahnte Johann  ? und  aufwarten in seinen nicht öffentlichen kuti...

Ich wünsche allen noch einen angenehmen Abend
Posted by: Johann
« on: September 27, 2018, 02:55:21 PM »

Auch wenn Nyom das keiner krumm nimmt, ist es gut Bhante, nun mit Bhante, oder Ehrw. anzusprechen. Bhante Marcel oder Bhante Khemakumara, Ehrwürdiger... wie immer Nyom eine Person, vor der er gute hohe Achtung hat ansprechen würde. Ist nicht einfach, aber auch gut gesunde Distanz zugewinnen. Wenn's neben nur Wort auch vom Herzen kommt, um so besser. Nicht das Eigene, den Bruder sehen, sondern einen, der Nyom an Buddha, Dhamma, Sangha erinnert. Wenn Nyom sich dabei einen Krieger, der sich selbst (Trübungen und Unreines im Herzen zu bezwingen versucht) besiegen beginnt und die vielen Kriege im Außen aufgegeben hat, einen Helden, der indie Schlacht gezogen ist, zum Eigenen Wohl und das Wohl aller, ist das gut. Wenn sich Nyom daran erinnert, was er alles für solche "Helden" oder es werden wollen, geopfert hat, erfreut er sich über sich selbst. Das nennt man Caganusati "In erinnerungrufen der eigenen Großzügigkeit". Das berechtigt und richtig tuend, reinigt man seinen eigenen Geist immer wieder und kommt leicht in hohe Konzentration und erfährt umgehend Glück.

Soweit nun. Hier noch eine Lehrrede vom Ehrw. Ajahn Chah: Dhamma Kampf

Nyom kann Bhante stets in seinem nicht öffentlichen  [Kuti] & Welcome Khemakumara - Willkommen Khemakumara aufwarten. Er wird nicht sehr viel online sein. Wenn irgend etwas dringendes ist, kann Nyom Roman ihn über "Atmas (Aschrams) Nummer" (+855 12 345 025) erreichen.

*  Edit (Moritz): Link zu Kuti von Bhante Khemakumara korrigiert
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 02:01:02 PM »

Danke Johann  für die Erläuterung! Schmerz leid richtig, kommt auf wenn ich an die Person vorher denke..Also das vermissen...Ab und an kommt es...Aber das vorherschende Gefühl ist stolz, stolz Bhahnte Kemakumara zu sehen und zu wissen das er die Freiheit gefunden hat solch ein "krieger" zu sein, genauso ist es mit jeden Mönch! Das erfüllt mich mit Freude! Es ist allerdings schwer für.mich..richtige Wörter zu finden um dass respektvoll auszudrücken.also so empfinde ich ..Z. B. Sie, Bhahnte Kemakumara oder andere Mönche als krieger zu beschreiben ...is dass angemessen? Wie ist es mit dem Namen. .Ist Marcel dass selbe wie Kemakumara. ..(Ich denke nicht..Jedoch wo liegt der unterschied?) Ich lerne immer dazu und spreche auch darüber..So wie ich von Ihnen und Kemakumara gelernt habe das ein Buddha nicht auf dem Klo gehört..Dass man ihn nicht im dicounter kauft..sowieauch die lehren von buddha!
Posted by: Johann
« on: September 27, 2018, 10:34:11 AM »

Bhante Khemakumara möchte etwas für anssusavari (wie man im Khmer sagt), allen die dieses annehmen möchten zurücklassen zum weiter teilen.

Das Wort bedeutet gewöhnlich Errinnerung/Andenken, un kommt vom Wort anussati. Atma wird die Anlagen hier, und wie man sie geschickt und nicht ungeschickt verwendet, etwas in Ton erläutern in der Folge.

[img]

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Dhajagga Sutta

Das habe ich gehört:

Zu einem Anlaß lebte der Erhabene in Anathapindikas Kloster Jetavana, nahe Savatthi. Da wendete sich der Erhabene an die Mönche und sagte: „Bhikkhus“ – „Ehrwürdiger Herr,“ sagten diese, in erwidernder Weise. Der Erhabene sprach dann wie folgend:

„Mönche, Ich werde von einem früheren Begebenheit berichten. Da kam eine Schlacht zwischen den Devas (Göttern) und den Asuras auf. Da richtete Sakka, der Herr der Devas, an die Devas des Tavatimsa Himmel dies:“

„'Ihr Glücklichen, sollten die Devas, welche in die Schlacht gezogen sind, Angst oder Terror oder Leiden, von zu Berge stehenden Haaren, erfahren, lasst diese die Krone meiner leitenden Qualitäten betrachten. Wenn Ihr so tut, wird jede in Euch aufkommende Angst, Terror oder zu Berge stehende Haare, vergehen.'

„'Wenn Ihr scheitert, auf die Krone meiner leitenden Qualitäten hochzublicken, haltet Euch an die Krone der leitenden Qualitäten von Pajati, dem König der Götter. Wenn Ihr so tut, wird jede in Euch aufkommende Angst, Terror oder zu Berge stehende Haare, vergehen.'

„'Wenn Ihr scheitert, auf die Krone von Pajapatis leitende Qualitäten hochzublicken, haltet Euch an die Krone der leitenden Qualitäten von Varuna, dem König der Götter. Wenn Ihr so tut, wird jede in Euch aufkommende Angst, Terror oder zu Berge stehende Haare, vergehen.'

„Mönche, jede Angst, Terror oder zu Berge stehenden Harre, die in jenen aufkommt, die hoch zur Krone, der leitenden Qualitäten von Sakka… Herr der Götter, von Pajapati… von Varuna… von Isana, dem König der Götter, blicken, und jede Angst, Terror oder zu Berge stehen der Haare, mag vergehen oder mag auch nicht vergehen. Was ist der Grund hierfür?

„Sakka, der Herr der Götter, Oh Mönche, ist nicht frei von Lust, nicht frei von Hass, nicht frei von Unwissenheit, und ist daher Angst, Terror, Schrecken und Flucht unterworfen. Auch sage ich zu euch, Oh Mönche, wenn irgend eine Angst, Terror oder zu Berge stehende Haare aufkommen, wenn Ihr in den Wald oder zum Fuße eines Baumes oder in eine leeres Haus (einen einsamen Platz) gegangen seit, dann denkt von mir nur dies:

„'So in der Tat, ist der Erhabene, Arahant (Vollständige), höchst Erleuchtete, ausgestattet mit Wissen und Tugend, willkommenes Wesen, Kenner der Wesen, der unvergleichliche Ausbilder der Leute, Lehrer der Götter und Mensch, der Buddha, der Erhabene', Mönche, wenn Ihr so über mich denkt, wird jede aufkommende Angst, Terror oder zu Berge stehenden Haare, vergehen.“

„Wenn ihr scheitert an mich zu denken, dann denkt über das Dhamma (die Doktrine) dies: 'Gut dargelegt ist das Dhamma des Erhabenen, ein Dhamma, das selbst zu realisieren ist und sofortige Ergebnisse bring, ein Dhamma, das zum Nachprüfen einlädt und zu Nibbana führt, ein Dhamma, das von den Weisen, für sich selbst zu verstehen ist.' Mönche, wenn ihr so über das Dhamma denkt, wird jede aufkommende Angst, Terror oder zu Berge stehenden Haare, vergehen.

„Wenn ihr scheitert an das Dhamma zu denken, dann denkt über die Sangha (den Orden) dies: 'Von gutem Verhalten ist der Orden der Schüler Buddhas, von aufrechtem Verhalten ist der Orden der Schüler des Erhabenen, von weisem Verhalten ist der Orden der Schüler des Erhabenen, von pflichtbewussten Verhalten ist der Orden der Schüler des Erhabenen. Dieser Orden der Schüler des Erhabenen – nämlich die vier Paare von Leuten,(1) die acht Arten von Personen(2), ist der Gaben würdig, würdig der Bewirtung, ist der Geschenke würdig, würdig der ehrgebietenden Begrüßung, ist ein unvergleichliches Feld der Verdienste für die Welt.' Mönche, wenn ihr an die Sangha denkt, wird jede Angst, Terror oder zu Berge stehende Haare die in euch aufkommen möge, vergehen. Was ist der Grund dafür? Der Tathagata, Oh Mönche, welcher Arahant, höchst erleuchtet, ist frei von Lust, frei von Hass, ist frei von Unwissenheit und unterliegt weder Angst, Terror, Schrecken oder Flucht.“

So sprach der Buddha. Dieses gesagt, sprach der Lehrer, das 'Willkommene Wesen' (Sugata) diese fort:

i. Ob im Wald oder am Fuße eines Baumes, Oder an einem einsamen Platz, Oh Mönche, Ruft Euch in den Geist, diese Buddha Vollständigkeit; Dann wird da für Euch keine Angst mehr sein.

ii. Wenn Ihr nicht an den Buddha denkt, Oh Mönche, Den Herr der Welt und Leitenden der Menschen, Dann denkt, Oh Mönche, an dieses Dhamma; So gut dargelegt und zu Nibbana führend.

iii. Wenn Ihr nicht an das Dhamma denkt, Oh Mönche, Gut dargelegt und zu Nibbana führend, Dann denkt, Oh Mönch, an diese Sangha, Dieses wundervolle Feld von Verdiensten für alle.

iv. Für jene, sich Buddha Vollkommenheit ins Gedächtnis rufend, Für jene, sich die Erhabenheit des Dhammas ins Gedächtnis rufend, Und für jene, sich die Sangha ins Gedächtnis rufend, Keine Angst, kein Terror wird diese je erschüttern.

Also hier etwas Erläuterung:

Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 01:36:46 AM »

Danke Johann für die Übermittlung. Es wird die Familie sehr freuen!
Posted by: Johann
« on: September 27, 2018, 01:28:01 AM »

Bhante ist gerade herunter in die Höhle gekommen. Hier ein paar Worte von ihm an Roman und Familie.
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 01:17:13 AM »

Danke für die Auskunft Johann habe ich falsch verstanden! Die Fotos werde ich gerne der Familie zeigen.

Posted by: Johann
« on: September 27, 2018, 01:00:51 AM »

Atma dachte, daß Nyom Roman Mutter und Geschwister Bild von Bhante Marcel teilt. Bhante wird sich keine Bilder aufheben und es wäre auch nicht ziemend als Mönch sich was immer Erinnerungen mitzunehmen.
Alles bestens und genug Grund sich mitzuerfreuen.

Quote
Also verbringt marcel die nächste Zeit bei ihnen johann?

Was weiß man? Vorerst ist er hier und es paßt soweit alles.

Quote
Ich möchte sehr gerne euch besuchen kommen
Mönche besuchen ist immer gut.
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 12:44:52 AM »

Johann Ich werde noch um aktuelle Fotos bitten ..Vom den Geschwistern und Mama und sie zu senden ...Wünsche allen eine erholsame Nacht
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 12:34:55 AM »

Roman und seine Tochter
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 12:27:11 AM »

Am Flughafen
Posted by: Roman
« on: September 27, 2018, 12:17:30 AM »

Hallo...Ich liege gerade im Bett und habe per zufallen diesein beitrage gelesen und die Fotos gesehen...Mein Herz hat sehr stark geschlagen...Ich bin aufgeregt..und war wie gebannt beim lesen..Das marcel los gezogen ist...Also verbringt marcel die nächste Zeit bei ihnen johann? Ich versuche alle paar Tage marcel zu erreichen über seine tel. Nr aber sein Handy is wohl kaputt oder anders..Werde Fotos gerne übersenden! Ich möchte sehr gerne euch besuchen kommen.jedoch wird es mir erst Anfang nächsten Jahres klappen...evtl.über Neujahr. .Jedoch muss ich dementsprechend noch Sachen planen..Da mich mein weltliches leben doch schon sehr einnimmt..Was ich stets versuche zu verringern um mehr Freiraum für.meine Gedanken zu haben!wie geht's es marcel? Wie geht es seinen Füßen? Und wie geht es ihnen Johann?  Ich hatte einige Tage die anstrengend waren und bin jetzt auf dem weg zur Besserung
Posted by: Johann
« on: September 26, 2018, 09:14:09 AM »

Atma hatte Bhante ja erst gegen Abend vermutet. Strahlen blauer Himmel während "Engel" reisen oder große Verdienste getan werden.

Als er nach der Almosenrunde zurückkam, kam im Wald ein Laie aus dem Dorf herab entgegen,: "Ehrwürdiger, ich habe einen Mönch hinauf gebracht."

Und da stand er dann auch dort, als wäre er wieder zu Hause.

Der erste Tag Wanderung hat ihm unmengen an Blasen auf den Füssen verursacht und die erste Nacht bei Sturm und Regen im Dickicht am Straßenrand verbracht, hatten ihn Laien, sehend, das er kaum mehr gehen kann, mitgenommen und die Nacht in einem Kloster untergebracht. Auch den weitertransport am nächsten Morgen hatten diese organisiert.

Bhante ist nun soweit gut versorgt, die Fuße verpflegt, und konnte sich seinen Verweilplatz schon einrichten. Die nächten Tage wird er wohl noch nicht sich selbst versorgen können.

Bhante Indananno hat er mit dem Restguthaben Atmas noch anrufen können, seinen Spontanen aufbruch entschuldigt (Sim hatte er keine, möglichkeit jemanden zu kontaktieren, und im Kloster war das Anhäufen ausgebrochen, für das er als guter Werbezweck benutzt worden war, die Laien begeistert von seiner Praxis, Waldroden für Kutis und Kamerateams ums eigene. "Wie können die Mönche die Häuser der Devas zerstören, roden und verbrennen, um sich eigene Kutis zu bauen?" -> Flucht. Auch hat er ihn gebeten zunächst hier bleiben zu dürfen. Bhante hat natürlich auch formal seinen Segen dafür gegeben.) So nun kann es wieder regnen, und Atma noch angeschlagen, zieht sich hier nun auch etwas zurück.

[img]

[img]

[img]

[img]

[img]

[img]
Stets blühen da die verschiedensten Orchideen unter dem wilden Bodhibaum neben dem oderen Kuti.

Som Anumodana Puñña Kusala!

Und wie fühlt sich Nyom Roman seinen freigegebenen Bruder nun in ganz anderen Welten und Leben zu sehen. Ein paar Bilder der Mutter und Geschwister, zum erfreuen beim Reflektieren, zukommen lassen ist sicher gut. Sicher mögen alle auch stets hier vorbei kommen und dem Ehrenwerten Mönch besuch abstatten. Wird sich sicher die nächsten Tage auch persönlich melden, nachdem erstmal hier vor Ort angekommen.