Post reply

Post reply

Name:
Email:
Subject:
Tags:

Seperate each tag by a comma
Message icon:

Anti-spam: complete the task

shortcuts: hit alt+s to submit/post or alt+p to preview


Topic Summary

Posted by: Johann
« on: August 12, 2018, 06:09:53 PM »

Mudita mit dem Zusammentreffen im puñña-tun und dem Rundherum stärken von Nissaya, Zusammentreffen in guter Fügung und Verbinden mit Bestreben nach oben und darüber hinaus. Dhamma-Sāmaggī! Dabei ist rūpa, die Sache in der Hand, letztlich anteilslos, ob, wie, wa... an den hochbringenden Verdiensten die stets im Herzen, Wesen, ihren Ursprung haben, wenn vorsätzlich getan.
Posted by: Moritz
« on: August 12, 2018, 12:27:36 PM »

Habe heute mit Senghour telefoniert. Er war sehr freundlich und hilfsbereit und will sich darum kümmern, ein gutes Smartphone für Bhante Marcel zu besorgen und es ihm übergeben, wenn Bhante wieder nach Phnom Penh kommt, um sein Visum zu verlängern (wohl in ca. 2 Wochen etwa, glaube ich).
Sadhu! Sadhu! Sadhu!
Vielen Dank an Senghour für die Geduld und Hilfsbereitschaft trotz der späten Störung gestern Abend. ^-^

_/\_
Posted by: Johann
« on: August 11, 2018, 04:18:07 AM »

Weil gefragt. Atma hatte Nyom Chanroth gerade auf Amosenrunde getroffen, und den Wunsch und Grüße Nyom Moritz weitergegeben und ihm auch an Nyoms Verdienste miterfreuen lassen. Ein gewöhnliches Telefon nun nutzend (hatte da stets Probleme mit seiner Frau) hat er Atma seine Nr. gegeben um sie weiter zugeben, und weis zwar nicht wie reden, aber würde sich auf Anruf dhammisch freuen: 098 390 180

Was für ein dhammisches persönliche Datenschutzdisaster... dieser "Striptease" im Bezug auf politisch Inkorrektes Vergalten im Wahren von Familie-, Ansehens-, Unterkunft-, Errungenschaften-, Dhammageiz und niederhalten von Dankbarkeit.  ^-^ Mudita mit all der Güte, Nissaya und Samagii die sich Teilhehmer hier erarbeiten!
Posted by: Johann
« on: August 11, 2018, 01:21:55 AM »

Bhante Indannano wurde gerade über Nyom Moritz s Gabe telefonisch informiert. Bhante hat mit einem Sadhu, Sadhu die hinterlegte Gabe angenommen.

Bhante Pannja Sarro hatte auch gerade zurückgerufen, hatte die Hinterlegung (ältere Personen, wie gesagt, achten auf sms nicht) nicht mitbekommen. Mit Sadhu, Sadhu angenommen, die Gabe.

* Johann Bhante Khemakumara gehts gut, lebt sehr streng und zurückgezogen, und Bhante Pannja Sarro spricht im höchsten Lob von ihm, wie auch die Laien allerorts sehr erfreud sind und im Lob sprechen. Bhante mag auch gerne, wenn Bhante Khemakumara Verbindung benötigt, sein einfaches Telefon teilen.

Atma war die Geschichte die Bhante Indannano gerne erzählt, vom Sukha Samanera, Khema-Jungling, eingefallen: http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/kn/dhp/dhp.10.bpit_en.html#s-dhp-145

- Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa -

... So, he asked permission from the thera to return to the monastery. There, he shut himself up in his room and practised meditation in solitude, Sakka and the devas also helped him in his practice by keeping the monastery very quiet. That same day, the eighth day after his becoming a samanera, Sukha attained arahatship. In connection with this, the Buddha said to the congregation of bhikkhus, "When a person earnestly practises the Dhamma, even Sakka and the devas give protection and help. I myself have kept Sariputta at the entrance so that Sukha should not be disturbed. The samanera, having seen the farmers irrigating their fields, the fletchers straightening their arrows and the carpenters making cart-wheels and other things, trains his mind and practises the Dhamma. Thus, he has now become an arahat."
Posted by: Johann
« on: August 10, 2018, 06:29:55 PM »

Quote
Für was möchte Nyom das verbleibende Guthaben Atmas widmen, gebraucht haben? Vielleicht möchte er für die Ehrwürdigen Empfänger (Sanghadana, persönlicher Gebrauch, Gruppe von...?) und Widmung (Nyoms Motiv) ebenfalls zukommen lassen. Atma würde es versuchen weiterzuleiten.
Was immer Bhante für vernünftig hält, damit anzufangen. Ich denke, Sie wissen das am besten zu beurteilen, wie es genutzt oder wohin weiter gegeben es am meisten Sinn macht. _/\_
Sadhu

Quote from: Upasaka Moritz
Quote
Ohne irgendwo Begeisterung schmällern oder erhöhen wollend, für dieses oder jenes. Smartphone kostet hier wahrscheinlich weit weniger als versandt, und da Wahren hier meist zweit, dritt... Besitz sind, wird man ein $100 Händy hier am Markt um 10$, poliert und bestens "originalverpack" bekommen. Nur um Verhältnisse etwas aufzuzeigen. Und warum nicht Verdienste teilen und vielleicht die jungen (sicher) Profis auf dem Sektor, wie Nyom Senghour , (Nyom hatte Atma ja gerade telefonisch erreicht) @... auch wieder ins Klöster damit leiten?
Sadhu!
Werde versuchen, Kontakt herzustellen. Nicht näher mit den meisten Khmer-Mitgliedern hier bekannt, hatte schon gesucht, ob irgendwo Telefonnummer von Chanroth zu finden wäre, oder wär wohl Englisch versteht.
Ich werde mich dazu am besten wohl noch an Sophorn wenden.

_/\_
"Sicher" gut sich mit Nyom Sophorn auszutauschen . Telefonnummer (Nyom Chanroth nicht bekannt, kann auch nicht English) dem @... link oben folgen. Enghlish sprechen alle gut. Nyom Senghour, denkt Atma, sicher auch Deutsch um zu telefonieren.

Quote from: Upasaka Moritz
Empfänger kann dieses, wenn nicht automatische Erneuerung, wie bei Atma, mit *6767* (bei dieser Gesellschaft) für inet dann selbst umbuchen, oder was immer für Packet... in SMs guthaben, Inet tel -combi... bis nachrichten und musikdownload... ^-^ also gut wenn Mönch letzlich nicht Guthaben umbuchen, verwalten tut, da sehr nahe am Verwenden von Geld und stets viele Komplikationen wenn nicht Profi.

Sadhu. Genau das war der Grund für meinen Anruf gerade. Um zu erfragen, ob das möglich ist, nachdem ich das irgendwo gelesen hatte. Gut zu wissen.

_/\_

Betreiber-webseite hat sicher alle Infos. Leute lassen sich gewöhnlich (inkl. gewöhnlicher Mönche) die Dinge meist vom Guthabenrubbelkartenverkäufer machen. Telefonie ist sicher die größte Anhaftung im Land und somancher verbraucht halben Monatslohn um nicht "einsam" zu sein...

Ergänzend noch: "Gute" Leute gehen ziehen sich meist um 20:00 zurück und nach 22:00 sind nur nicht ganz so gute oder Nachtarbeiter noch munter. (minus 5/6h für Zeit in Deutschland), nur um zu wissen wann gut anzurufen. 4h Morgens stehen "gute" Leute auf (24:00 Deutschland) und bis 6:00 sind alle schon voll aktiv. Dinge wie Absprachen werden traditionell zeitig Morgens gemacht. Wer nach 6 kommt, bleibt meist uninformiert über Absprachen, Gemeinschaftsbesprechungen. um 11:00 ist der Tag schon "gelaufen", zwischen 12:00 und 2:00 ist allgemein Khmer-Siesta (Ruhezeit). Mönche allgemein nehmen ihre Reisschleimsuppe um 6:00, ggf. Piṇḍapāta 7-8, Mahl 10:30, 12-1:00 Ruhezeit, 17-18:00 Abendandacht, 22:00 Nachtruhe. Gute Zeit ist sicher 5-6h, 8-10 (7-10 für jene nicht auf Almosen), 14-16:30 und 18:30-22:00, damit man sie am freiesten beabspruchen kann.
Posted by: Moritz
« on: August 10, 2018, 06:18:08 PM »

Quote
Für was möchte Nyom das verbleibende Guthaben Atmas widmen, gebraucht haben? Vielleicht möchte er für die Ehrwürdigen Empfänger (Sanghadana, persönlicher Gebrauch, Gruppe von...?) und Widmung (Nyoms Motiv) ebenfalls zukommen lassen. Atma würde es versuchen weiterzuleiten.
Was immer Bhante für vernünftig hält, damit anzufangen. Ich denke, Sie wissen das am besten zu beurteilen, wie es genutzt oder wohin weiter gegeben es am meisten Sinn macht. _/\_

Quote
Ohne irgendwo Begeisterung schmällern oder erhöhen wollend, für dieses oder jenes. Smartphone kostet hier wahrscheinlich weit weniger als versandt, und da Wahren hier meist zweit, dritt... Besitz sind, wird man ein $100 Händy hier am Markt um 10$, poliert und bestens "originalverpack" bekommen. Nur um Verhältnisse etwas aufzuzeigen. Und warum nicht Verdienste teilen und vielleicht die jungen (sicher) Profis auf dem Sektor, wie Nyom Senghour , (Nyom hatte Atma ja gerade telefonisch erreicht) @... auch wieder ins Klöster damit leiten?
Sadhu!
Werde versuchen, Kontakt herzustellen. Nicht näher mit den meisten Khmer-Mitgliedern hier bekannt, hatte schon gesucht, ob irgendwo Telefonnummer von Chanroth zu finden wäre, oder wär wohl Englisch versteht.
Ich werde mich dazu am besten wohl noch an Sophorn wenden.

_/\_

Empfänger kann dieses, wenn nicht automatische Erneuerung, wie bei Atma, mit *6767* (bei dieser Gesellschaft) für inet dann selbst umbuchen, oder was immer für Packet... in SMs guthaben, Inet tel -combi... bis nachrichten und musikdownload... ^-^ also gut wenn Mönch letzlich nicht Guthaben umbuchen, verwalten tut, da sehr nahe am Verwenden von Geld und stets viele Komplikationen wenn nicht Profi.

Sadhu. Genau das war der Grund für meinen Anruf gerade. Um zu erfragen, ob das möglich ist, nachdem ich das irgendwo gelesen hatte. Gut zu wissen.

_/\_
Posted by: Johann
« on: August 10, 2018, 05:55:16 PM »

Danke, Bhante. Da fehlte wohl eine 5 bei der Nummer, die ich hatte.

Update: Recharge.com hat die fehlgeschlagene Aufladung ohne weiteres Zutun meinereits rückerstattet. Scheint ein anständiger Laden zu sein.

Habe nun noch einmal mit der korrekten Nummer aufgeladen. Aber merke erst im Nachhinein: Das ist nur für Telefonguthaben, nicht für Internet. Es gibt keine Auflademöglichkeit für Internetguthaben über recharge.com, und vermutlich auch nirgendwo anders für Aufladung aus dem Ausland für Cellcard.

_/\_

Empfänger kann dieses, wenn nicht automatische Erneuerung, wie bei Atma, mit *6767* (bei dieser Gesellschaft) für inet dann selbst umbuchen, oder was immer für Packet... in SMs guthaben, Inet tel -combi... bis nachrichten und musikdownload... ^-^ also gut wenn Mönch letzlich nicht Guthaben umbuchen, verwalten tut, da sehr nahe am Verwenden von Geld und stets viele Komplikationen wenn nicht Profi.
Posted by: Johann
« on: August 10, 2018, 05:49:22 PM »

Quote from: via sms
Your Refill SMS Bucket has been credited with 90 SMS, valid until 29/09/2018

On your main balance you have 15.00 USD valid until 29/09/2018.

Your INET500 has been automatically renewed. Wow, you get double data 8GB valid until 09/09/18 22:01 at same price. Surf more with lowest internet rate on Cellcard fastest 4G network!

On your main balance you have 10.00 USD valid until 29/09/2018.

Sadhu Nyom Moritz . Atma nimmt an, daß die Ehrwürdigen gleichermaßen beschenkt wurde. Da hier kaum jemand sms ließt, und kaum einer weiß was ihm "geschied", wenn es Nyom recht ist, nützt Atma die sms um den Ehrwürdigen Grund und Ursache mitzuteilen.

Für was möchte Nyom das verbleibende Guthaben Atmas widmen, gebraucht haben? Vielleicht möchte er für die Ehrwürdigen Empfänger (Sanghadana, persönlicher Gebrauch, Gruppe von...?) und Widmung (Nyoms Motiv) ebenfalls zukommen lassen. Atma würde es versuchen weiterzuleiten.

(Anlage "Aussprache" Frage um Sprechen mit Ehrwürd. Brang) Der Ehrwürdige war sicher sehr überfordert weil ungewöhnlich. Die Ehrwürdigen haben sicher selbes "schlechtes" Gewissen, gewöhnlich mehr, als Nyom. Lachen ist auch oft Anzeichen von Verlegenheit, um der unangenehmen Situation die Schärfe zu nehmen.

Quote from: Moritz
Wäre das Kloster Prasat Phnom Reap / វត្តប្រាសាទភ្នំរាប  die richtige Adresse?

Da ein neues Kloster, ist senden vielleicht nicht so gut, da nicht immer wer da und Leute wahrscheinlich kaum kennen. Ins Hauptkloster Prasat Phnom Reap (eher Touristenattraktion), auf die Gefahr hinauf, daß sich ein anderer schnell freut, vielleicht auch nicht so gut. Wenn etwas senden, sicher am vermutbat sichersten an Bhante Indannano, Wat Ayum .

Ohne irgendwo Begeisterung schmällern oder erhöhen wollend, für dieses oder jenes. Smartphone kostet hier wahrscheinlich weit weniger als versandt, und da Wahren hier meist zweit, dritt... Besitz sind, wird man ein $100 Händy hier am Markt um 10$, poliert und bestens "originalverpack" bekommen. Nur um Verhältnisse etwas aufzuzeigen. Und warum nicht Verdienste teilen und vielleicht die jungen (sicher) Profis auf dem Sektor, wie Nyom Senghour , (Nyom hatte Atma ja gerade telefonisch erreicht) @... auch wieder ins Klöster damit leiten?

Aber wie gesagt, wie immer und wenn und wo, es Freude bereitet.
Posted by: Moritz
« on: August 10, 2018, 05:15:02 PM »

Danke, Bhante. Da fehlte wohl eine 5 bei der Nummer, die ich hatte.

Update: Recharge.com hat die fehlgeschlagene Aufladung ohne weiteres Zutun meinereits rückerstattet. Scheint ein anständiger Laden zu sein.

Habe nun noch einmal mit der korrekten Nummer aufgeladen. Aber merke erst im Nachhinein: Das ist nur für Telefonguthaben, nicht für Internet. Es gibt keine Auflademöglichkeit für Internetguthaben über recharge.com, und vermutlich auch nirgendwo anders für Aufladung aus dem Ausland für Cellcard.

_/\_
Posted by: Johann
« on: August 10, 2018, 04:01:39 AM »

Sadhu Der Muehen. Nylon Moritz Atma hat grade Von Bhante Sophorn moeglichkeit bekommen kurz online zu gehen. Nur kurz, night allies gelesen. Nr. Atma 012 345 025 .

Bhante Khemakumara (Samadhithera, Marcel) kurz vorgestern gesprochen.) geht ihm gut, uebt such bestaendig in den Dutoungas, Bestest Gruesse such an Roman . Mehr vielleicht moeglichkeit spaeter.
Posted by: Moritz
« on: August 05, 2018, 05:19:45 PM »

Vandami Bhante _/\_

Danke für die Nummern.

Ich habe bei der ersten (00855 12505975) angerufen und wohl mit dem ehrwürdigen Pannja Sarro gesprochen.

"Karuna tvay bonkhum, Bhante
som ni'jej tschomui log brang, log Marcel"

Die Aussprache wahrscheinlich nicht gut hinbekommen, fragte Bhante wohl ein paar mal nach, und ich versuchte so gut ich konnte, zu wiederholen, bis er zu verstehen schien. "Ah, Marcel?" - "Marcel", der Name schien geläufig zu sein.
Bhante versuchte dann, mir auf Khmer irgendetwas zu erklären. Es klang so, als sei log brang Marcel gerade nicht zu sprechen, außer Reichweite, unterwegs.
"Ah... okay. I'm sorry, I don't understand anything. I don't speak Khmer. *Gelächter* Chom reap leah"
Ein paar mal wiederholt, während Bhante, ebenfalls zwischendurch freundlich lachend, weiter auf Khmer redete.
Eine Pause abgewartet, noch einmal "Chom reap leah", dann aufgelegt.

Habe dann Bhante Indaññano (00855 17271496) angerufen.
"Karuna tvay bonkhum, Bhante, this is Moritz from Germany.
I just wanted to ask: Is it possible to talk to Bhante Marcel, Bhante Khemakumara?"
Die Verbindung war schlecht. Ich habe wenig verstanden. Bhante wohl ebenso wenig.
"I'm sorry. I don't understand anything. Chom reap leah, Bhante. Chom reap leah."

Ich möchte lieber nicht weiter mit unverständlichen Telefonanrufen stören.

* Moritz (Anruf bei Bhante Pannja Saro habe ich über den Callback-Dienst telmy.com getätigt. Das ist ein Service mit dem man (aus Deutschland, Österreich, Schweiz und vielleicht noch anderen Ländern) günstig in viele Länder telefonieren kann. Die Verbindungsqualität war sehr viel besser als der direkte Anruf bei Bhante Indaññano ohne so einen Dienst und es kostet sehr viel weniger.)

Was ich eigentlich nur in Erfahrung bringen wollte, war: Könnte man Bhante Khemakumara ein Smartphone oder ähnliches (wenn man eins hätte) per Post schicken?
Wäre das Kloster Prasat Phnom Reap / វត្តប្រាសាទភ្នំរាប die richtige Adresse?
im Ouletkloster von Wat Brasat Phnom Reap
Nicht sicher, was "Outletkloster" bedeutet. Ob es sich um eben dieses Kloster in Phnom Penh handelt oder irgendein anderes vielleicht "Zweigkloster" davon.

Ich habe wohl auch Möglichkeiten gefunden, über irgendwelche Services im Internet Guthaben aufzuladen. Bin mir aber nicht ganz sicher, wie zuverlässig das ist und kann natürlich nicht sehen, ob das Guthaben auch wirklich angekommen ist.

Erstes, was ich ausprobiert habe, war mobilereacharge.com. Versucht, Geld für Bhante Johann aufzuladen. Nummer "00855 1234025" wurde nicht akzeptiert: "Nummer ist unvollständig oder gehört zu einem anderen Anbieter." Alle auswählbaren Anbieter ("Cellcard" etc.) ausprobiert.
Dann mit der Nummer "00855 01234025" versucht. Wurde für Anbieter "CellCard" als passend akzeptiert.
Aber Aufladung war dann wohl doch nicht erfolgreich: "Failed due to Cellcard system error". Geld wurde trotzdem abgebucht. Habe im Nachhinein auch ein paar Reviews gelesen, die ähnliches berichten. Würde also zu Vorsicht raten, es über diesen Dienst zu probieren. Die Webseite ist auch nicht mehr ganz in Schuss, abgelaufenes SSL-Zertifikat usw.

Das nächste, was ich ausprobiert habe, war https://www.recharge.com. Macht allgemein einen professionelleren und vertrauenswürdigeren Eindruck. Habe versucht, je 15 Euro für die Nummern von Bhante Pannja Sarro und Bhante Indaññano aufzuladen. Bestätigungs-Email, dass die Aufladung erfolgreich war, kam bislang nur für die zweite Aufladung (für Bhante Indaññano). Nicht für die erste. (Geld wurde für beide abgebucht.)

Versuch, auch Guthaben für Bhante Johann dort aufzuladen, wurde "aus Sicherheitsgründen" versagt, sowohl von PayPal als auch Kreditkarte. (Versucht mit Nummer inkl. Landesvorwahl: 00855 1234025 oder 00855 01234025, beides probiert).

Wenn ich versuche, Bhante Johann anzurufen (00855 1234025 oder 00855 01234025, beides probiert), sagt mein Telefon mir: "Diese Rufnummer ist uns nicht bekannt". Die Nummer scheint also nicht zu stimmen. Vielleicht auch Erklärung dafür, dass die SMS mit dem Passwort etc. neulich nicht angekommen ist.


_/\_
Posted by: Johann
« on: July 31, 2018, 09:00:12 AM »

Die Telefonnummer des Ehrw. Pannja Sarro (Rin), bei dem Bhante Khemakumara (Marcel) den Vassa gerade verbringen wird, im Ouletkloster von Wat Brasat Phnom Reap ist {855} (0)12 50 59 75. Im wahrscheinlich nahe seiend, auch wenn kein Englisch verstehend, vielleicht "som ni'jej tschomui log brang, log Marcel" (Bitte darum mit dem Ehrwürdigen "Franzosen/Langnase", dem Ehrw. Macrel zu sprechen), sagend, mag es sicher gerne weiter geben.

Bhante Indaññāno s Nr ist 017 271 496, welcher etwa Englisch versteht.
Posted by: Johann
« on: July 29, 2018, 04:42:15 AM »

Atma teil aus Mitgefühl nochmal mit, daß anders als in Welten falscher Ansicht und Denken in Rechten, wo man es gewohnt wird von Mara bedient zu werden, es ausschließlich an Ihnen, dem Einzelnen hangt, eine Verbingung, Nissaya, zu erlangen, zu erhalten und Zugang zu den Juwelen, wo immer einer sie zu finden vermag, damit offen zu halten.

"Nur" dahingegen (wenn dies, dann das: Bedingt) ist solches der Nachfolgendens Pflicht gegenüber Fortgeschrittenen, und darüber hinaus natülich völlig die Freie Wahl des einzelnen.

Jeder Fortgeschrittene, der in "sozialer" Manier Mittel, die im Vertrauen für Befreiung ihm dargeboten wurden, für Bindung an was zurückhält verwenden würde, oder gar nichtgegebenes zu diesem Zwecke verwenden würde, wäre in der Weise wie er handelt ein Verderber, der die Wege Maras preisen würde.

Was immer Sie, einer, tut - und das ist wichtig zu verstehen - tut einer letztlich für sich selbst. Ohne wertschätzung gegenüber sich selbst als Ursprung, ist es nicht möglich sich selbst und anderen Vorteilhaftes zu bringen.

Mögen alle Verbingung zu den Juwelen erlangen vermögen, diese mit geschickten Anstrengungen erhalten vermögen, demm es ist auf diese Weise, daß die Stufen der wahren Entbindung, Befreiung und Entlasung erlangt wird, zuvor, nun und in der Zukunft.

Wenn die Möglichkeit geschickten Rat zu geben, aufgrund von fehlen der Grundlagen, paccaya, nicht mehr aktiv möglich sein sollte, mag man hier in dem überlassenen, das Dhamma in Worten und nachvollziehbaren Handlungen finden, doch auch dieses bleibt für Sie nicht von alleine bedtehen, entfaltet sein Wesen nicht ohne Ihre Hingaben dazu.

Wenn Sie über alles Vermögen, und nicht nur glauben, da Sie dieses tun, dann ist dieses sehr erfreulich und auch entlasten, da man von der Mühe abgehen kann, sich, diesen Körper in der Welt zu erhalten, denn dieses ist nur aus Mitgefühl für andere, um Ihnen Möglichkeiten zu erhalten, von jenen, nicht mehr an der Welt anhaftend, getan.

Insofen, nocheinmal, ist es gut sich vorallem um sich selbst zuerst zu sorgen, und ehrlich zu bedenken wo man ist. Wer immer etwas geschicktes für sich tut, tut viel für andere damit, sie teilhaben lassend.

Gefählich wird es immer dann, wenn man meint Fortgeschritten(er)en den Weg, selbst nicht kennend, weisen zu müssen/können und beginnt anzusagen Anstelle umsichtig und klug zu fragen.

Wahr Früche kommen weder von alleine, noch werden sie durch bloßes Wünschen, ohne wirkliche Opfer, erlangt. Weder für einen selbst, noch für andere.

Und auch zu den unangenehm erscheinenden Bezugspersonen  für einen Zugang zu wahren Freunden, bedrüfen der Opfer und des Beziehungserhaltes, sind nicht ihre Sozialhelfen, so gütig sie im Einzeln sind oder waren. Auch deren Handlungen zu ihrem Wohle, sind von großer Güte, schwer je zurückzugeben.

Wenn man lieber einen drauf macht und lieber das erlangte wegkonsumiert und sich der Maras Feste und Freuden anschließt, oder lieber in der Welt herumfliegen, dann ist auch dieses für die Juwelen selbst und jenen die wahren Anschluß gefunden haben, für sich, auf wenn in keiner Weise erfreulich und weise Traurigkeit anrehend, letztlich kein eigenes Problem.

Mögen alle den wahren Weg zu wahren Befreiung mit Leichtigkeit für sich selbst zu finden vermögen.
Posted by: Johann
« on: July 27, 2018, 08:02:56 AM »

Hier im Bezug nochmal herausstreichend: Atma hat keine Möglichkeit sich nach Bhante Khemakumarsa ( Marcel ) Wohlbefinden zu Erkundigen, und Bhante Khemakumara mag auch nicht in der Lage sein einen Mangel zu äußern, sodaß Sie dieses als Gelegenheit nützen können, Nyom Sophorn , Moritz , Roman , Senghour oder wer immer sich darum angenommen hatte, weiter annehmen möchte, oder neu annehmen möchte.

Auch wenn dieses für jemanden der Wahre Zuflucht zu den Juwelen gefunden hat "persönlich" kein wirkliches Problem darstellt (nur wenige sind auf der Stufe), mag das Nichtwahrnehmen, Nichtkümmern, Vernachlässigen im Bezug auf Möglichkeiten oder vielleicht getannen Zusagen für einen ein persönliches Problem oder zumindest etwas, das persönliche Probleme losen helfen würde übersehen habendes, früher oder später sein.
Posted by: Johann
« on: July 23, 2018, 02:35:24 PM »


Quote from: Erwiderung (?) Marcel
...Mein altes Handy hat den Geist aufgegeben. Ein ehrwürdiger Bhante gab mir sein altes handy, hat aber kein  internet. Es wäre gut, wenn ich ein zugang zum online kloster hätte, zum mit-teilen von Verdiensten, Dhamma-Vinaya-Studium. Anumodana