* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 09:37:00 PM]

[Today at 06:19:21 PM]

[Today at 03:18:18 PM]

[July 19, 2017, 03:39:04 PM]

[July 19, 2017, 03:27:53 PM]

[July 19, 2017, 03:01:48 PM]

[July 18, 2017, 01:11:49 PM]

[July 18, 2017, 10:59:11 AM]

[July 17, 2017, 02:08:41 AM]

[July 16, 2017, 02:19:12 PM]

[July 15, 2017, 02:06:12 PM]

[July 15, 2017, 12:13:06 PM]

[July 15, 2017, 08:24:29 AM]

[July 15, 2017, 02:01:08 AM]

[July 14, 2017, 11:14:58 AM]

[July 14, 2017, 09:39:38 AM]

[July 14, 2017, 08:24:30 AM]

[July 13, 2017, 03:50:52 PM]

[July 13, 2017, 03:34:44 PM]

[July 13, 2017, 03:32:22 PM]

[July 13, 2017, 03:07:09 PM]

[July 13, 2017, 02:51:40 PM]

[July 13, 2017, 12:14:10 PM]

[July 07, 2017, 12:16:23 PM]

[July 07, 2017, 11:19:21 AM]

[July 07, 2017, 10:34:30 AM]

[July 06, 2017, 11:42:40 PM]

[July 05, 2017, 10:16:21 AM]

[July 05, 2017, 09:57:30 AM]

[July 05, 2017, 09:02:36 AM]

[July 05, 2017, 09:00:19 AM]

[July 05, 2017, 08:52:23 AM]

[July 05, 2017, 08:47:49 AM]

[July 04, 2017, 10:46:43 AM]

[July 04, 2017, 02:00:17 AM]

[July 03, 2017, 06:55:11 AM]

[July 01, 2017, 09:29:11 PM]

[July 01, 2017, 09:01:11 PM]

[July 01, 2017, 08:55:32 PM]

[June 30, 2017, 02:55:19 PM]

[June 30, 2017, 01:56:06 PM]

[June 30, 2017, 02:18:22 AM]

[June 29, 2017, 10:16:45 AM]

[June 28, 2017, 01:09:57 PM]

[June 27, 2017, 12:58:01 PM]

[June 25, 2017, 02:23:45 PM]

[June 24, 2017, 06:06:46 AM]

[June 23, 2017, 04:40:55 PM]

[June 23, 2017, 10:31:22 AM]

[June 22, 2017, 10:04:49 AM]

Recent Posts

Pages: 1 [2] 3 4 ... 10
11



Das "Online-Kloster" von Samana Johann, ist eine Möglichkeit, tiefgründig zu Lernen und die eigene, wahre Natur kennen zulernen.

Ich habe Samana Johann als einen äusserst wachen Geist kennengelernt, der keinen Raum offen lässt für kindische Träumereien und den Kern des "Leidens" offen anspricht - wohlweislich, dass er damit selten gut ankommt, da viele Menschen ihm einfach nicht folgen (können).

Doch wer wirklich will und sich dem LEBEN hingeben möchte, hat mit Samana Johann einen wahren Mönch, ein wohlwollender Bruder gefunden, mit einer Tiefe, welche vermutlich vielen Menschen verborgen waren, doch durch IHN in das LICHT der Öffentlichkeit getragen wird, in unsere Reihen.

Ich freue mich, wenn die eine oder andere Seele, sich auf diese Tiefe einlässt und vielleicht auch berichtet, wie es ihr dabei ergeht.

Danke von Herzen für dieses Projekt, welches so manch eingeschlafener Geist weckt... 

-Eisu Maranius-

Auch wenn da vielleich sehr viel an eine Person gehängt wird, die Tradition der Güte, und die vielen Vorausgegangenen noch nicht so wahrgenommen werden können, und es auch leicht wie gegenseitiges Scheichel, Eigenlob, missverstanden werden kann, so möge es dennoch Ermutigung für Sie sein, viel für den Erhalt der Existens der Noblen zu opfern, den Gedanken pflegen: "Mögen jene, die mehr Weisheit besitzen, führend am Pfad oder Frucht erlangt habend, nun und zu jeder Zeit, kommen, sodaß wir von Ihnen in der Tradition der Noblen bestens belehrt werden können."

Das Bestehenbleiben dieser Gemeinschaft ist unabhängig von Einzelpersonen, für diese Welt, auch wenn den einen oder andere damit geholfen sein mag, sondern hängt einzig von Erhalt der Noblen klösterlichen Sangha, die Buddha gut gefolgt sind ab.

In diesem Sinne, Mudita mit allen, die sich den Früchten ihrer geschickten Handlungen schon jetzt bewußst sein können und mag es bis zum höchsten, wenn immer es vermag, ermutigen.

Anumodana!
12
Our Monastery here - [Unser Kloster hier] / Re: SMF 2.0.14 und Server-Migration
« Last post by Johann on July 18, 2017, 10:59:11 AM »
Noch erwähnend:

http://mittata.sangham.net wurde von der Umstellung auch betroffen, aber dieses mehr als utopische Unternehmen eines Dana-Katasters in dieser Welt voller Geiz, ist wahrscheinlich viel zu viel des Guten und wird kaum nährende in diesem Welt des Nehmens finden.

http://bhikkhuni.sangham.net/ ist ebenfalls betroffen. Da auch dieses scheinbar nicht angenommen wurde und nicht genährt, wird es wohl Sinnvoll sein es der Natur von Handlungen zu überlassen und vielleicht mit dem Löschen Raum für den Restverbleib von Nicht-Trendigen zu überlassen.
13
Alles klar, der "Wettkampf" der updates und Verbesserungen. Bevor man viel Mühe und Zeit hier einbringt, Nyom Moritz , vielleicht möglich den Sphider-nachfolger, der sonst ja auch viel Zeit spart, wie auto-inexieren... http://www.sphider-plus.eu/index.php?f=0 zu verwenden. Herr Kellner hatte sich auch stets zuvorkommen um Support für den alten gekümmert.

Doch auch hier, wie immer Moritz möchte, Zeit hat und sich vor allem inspiriert fühlt.
14
Our Monastery here - [Unser Kloster hier] / Re: SMF 2.0.14 und Server-Migration
« Last post by Johann on July 17, 2017, 01:59:53 AM »
Atma hatte sich noch im alten Panel angemeldet, und gerade das neue entdeckt. Das wird wieder Zeit benötigen etwas kennenzulernen und weil alles auf java aufbauend, sehr risky mit Tablet.

Wurde nur auf die schnelle bemerkt, daß die mailingliste anumodana@zze.. anscheinend nicht übernommen wurde.  http://lists.zugangzureinsicht.org/cgi-bin/mailman/listinfo/anumodana

Bin nicht sicher, aber denke Atma hatte Sicherung 1x pro Woche eingestellt, da nicht jeden Tag jemand präsent und das Überspielen zu rasch wäre. Aber Sicheungen sind ja eine eigene Wissenschaft, der "Kampf" gegen Vergänglichkeit auch ein großes Geschäft.

Wie immer Nyom Moritz tun möchte und wenn immer Zeit und vor allem Inspiration.
15
Our Monastery here - [Unser Kloster hier] / Re: SMF 2.0.14 und Server-Migration
« Last post by Moritz on July 16, 2017, 02:28:56 PM »
Sadhu und danke fürs Bemerken!

Doch, es erfolgt täglich eine automatische Sicherung, un das ist auch die Ursache für den großen Speicherplatzverbrauch.

Ich hatte beim Neu-Einrichten der täglichen Backups vergessen, einzustellen, dass immer nur ein oder zwei Backups aufbewahrt und ältere gelöscht werden sollen. Deshalb waren jetzt Backups von mindestens sechs Tagen da.

Allerdings sehe ich im neuen Server-Panel auch gar keine Option dafür. Das neue Serverpanel ist deutlich übersichtlicher und einfacher zu bedienen. Und es gibt auch einige neue praktische Funktionen. Aber diese hier, die ja sehr wichtig ist, fehlt scheinbar, oder ich kann sie nicht finden. Es gibt nun eine allgemeinere und sehr viel mächtigere Funktion, um in bestimmten Intervallen alle möglichen Aufgaben auszuführen, aber ich weiß noch nicht, wie man da einprogrammiert, regelmäßig ältere Backups zu löschen.

Ich werde Greensta einmal anschreiben, und wollte ohnehin noch einige Dinge wegen Kosten, auch bei Überschreiten irgendwelcher Limits fragen.

Habe erst mal alle Backups bis auf das neueste gelöscht und werde das, bis keine andere Lösung da ist, weiter manuell jeden Tag machen.

Die Ursache für die nicht funktionierende Suchmaschine ist, dass diese auf einem veralteten MysSQL-Paket für PHP beruht, das nicht mehr unterstützt wird. Ich glaube, das ist nicht allzu schwierig auf die modernere Version zu portieren, aber braucht etwas Zeit.

_/\_
16
Die Suchmaschine funktioniert nicht mehr, weil sie auf einem älteren mysql-Paket basiert, das nicht mehr unterstützt wird.

Ich glaube, es ist mit etwas Zeitaufwand nicht allzu schwierig, die Sphider-Suche auf das neuere "mysqli" zu portieren. Ich will das gern versuchen. Allerdings werde ich wohl vor nächstem Wochenende nicht dazu kommen.

_/\_
17


 *sgift*

Namo tassa bhagavato arahato sammā-sambuddhassa

Puttamansa Sutta: Eines Sohn's Fleisch

In Sāvatthi... "Da sind diese vier Nahrungen für die Aufrechterhaltung von Lebewesen, welche ins Bestehen gekommen sind, oder zur Unterstützung jener, auf der Suche nach einem Platz, um Geburt zu nehmen. Welche vier? Körperliche Nahrung, grob oder verfeinert, Berührung als die zweite, Absicht des Verstandes die dritte und Wahrnehmung (Bewußstsein) die vierte. Dieses sind die vier Nahrungen für die Aufrechterhaltung von Lebewesen, welche ins Bestehen gekommen sind, oder zur Unterstützung jener, auf der Suche nach einem Platz, um Geburt zu nehmen.

"Und wie ist körperliche Nahrung zu erachten? Angenommen ein Paar, Ehrmann und Ehrfrau, kargenProviant nehmend, wären daran durch eine Wüste zu reisen. Mit ihnen wäre deren einziger Babysohn, geliebt und anziehend. Dann würde der karge Proviant des Paares, durch die Wüste reisend, aufgebraucht werden und erschopft sein, während da immer noch eine Strecke an Wüste zu queren wäre. Der Gedanke würde ihnen aufkommen: 'Unser karger Proviant ist aufgebraucht und erschöpft, während da immer noch eine Strecke an Wüste zu queren ist. Was wenn wir diesen unseren einzigen Babysohn, geliebt und anziehend, töten und getrocknetes Fleisch und Dörrfleisch machen würden, an dem Fleisch unseres Sohnes kauend, würden zumindest zwei von uns den Weg durch die Wüste machen. Sonst würden alle drei von uns umkommen.' So würden sie deren einzigen Babysohn, geliebt und anziehend, töten und getrocknetes Fleisch und Dörrfleisch machen. Während das Fleisch deren einzigen Sohn essend, würden sie sich auf die Brust schlagen, [weinend]: "Wohin bist du gegangen, unser einziger Babysohn? Wohin bist du gegangen, unser einziger Babysohn?' Nun was denkt Ihr, Bhikkhus: Würde das Paar die Speise verspielt und zum Berauschen, für das Anlegen von Masse, oder zur Verschönerung essen?

"Nein, Herr."

"Würden sie die Speise einfach zum Zwecke essen, um es durch die Wüste zu schaffen?"

"Ja, Herr."

"In selber Weise, sage ich Euch, ist die Nahrung von körperlicher Speise zu erachten. Wenn körperliche Speise durchschaut ist, ist Begierde nach den fünf Strängen der Sinnlichkeit durchschaut. Wenn Begierde nach den fünf Strängen der Sinnlichkeit durchschaut ist, ist da keine Fessel gebunden, aufgrund welcher ein Schüler der Noblen nochmal in diese Welt zurückkommen würde.

"Und wie ist die Nahrung von Berührung zu erachten? Angenomme eine enthäutete Kuh würde an eine Wand lehnend stehen. Die in der Wand lebenden Kreaturen würden an ihr nagen. Wenn sie an einen Baum lehnend stehen würde, würden die im Baum lebenden Kreaturen an ihr nagen. Wenn sie Wasser ausgesetzt stehen würde, würden die im Wasser lebenden Kreaturen an ihr nagen. Wenn sie der Luft ausgesetzt stehen würde, würden die in der Luft lebenden Kreaturen an ihr nagen. Was auch immer ausgesetzt die enthäutete Kuh stehen würde, würden die Kreaturen, dort lebend, an ihr nagen. Auf selbe Weise, sage ich Euch, ist Nahrung der Berührens zu erachten. Wenn die Nahrung des Berührens durchschaut ist, sind die drei Empfindungen [wohl, weh, weder-wohl-noch-weh] durchschaut. Wenn diese drei Empfindungen durchschaut sind, sage ich Euch, ist da für einen Schüler der Noblen nichts mehr weiter zu tun.

"Und wie ist die Nahrung der Absicht des Verstandes zu erachten? Angenommen da wäre eine Grube voller glühender Kohle, tiefer als eines Mannes Große, voller Kohle, die weder brennt noch raucht, und ein Mann würde einherkommen, Leben liebend, Tod hassend, Wohl liebend, Schmerz verabscheuend, und zwei starke Männer würden ihn, bei den Armen gepackt, zu der Kohlengrube schleppen. Weit weg zu kommen, wäre des Manns Absicht, weit weg wäre sein Wunsch, weit weg wäre sein Bestreben. Warum ist das? Weil er erkennen würde: 'Wenn ich in die Grube voller Kohle falle, würde ich, aus dieser Ursache, zu Tode kommen, oder zu todesgleichem Schmerz.' In selber Weise, sage ich Euch, ist die Absicht des Verstandes zu erachten. Wenn die Nahrung von Absicht des Verstandes durchschaut ist, sind die drei Formen des Verlangens [nach Sinnlichkeit, nach Werden und nach Nicht-Werden] durchschaut. Wenn die drei Formen des Verlangens durchschaut sind, sage ich Euch, ist da für einen Schüler der Noblen nichts mehr weiter zu tun.

"Und wie ist die Nahrung der Wahrnehmung (Bewußtsein) zu erachten? Angenommen das sie, einen Dieb verhaftet, einen Kriminellen, ihn dem König vorführen würden: 'Dieses ist ein Dieb, ein Krimineller für Euch, Eure Majestät. Verhängt was auch immer für Bestrafung Ihr wünscht.' So würde der König sagen: 'Geht, Männer, beschießt ihn am Morgen mit einhundert Speeren. So würden sie ihn am Morgen mit einhunder Speeren beschießen. Dann würde der König zu Mittag sagen: 'Männer, wie ergeht es dem Mann?' 'Noch immer am Leben, Eure Majestät.' So würde der König sagen: 'Geht, Männer, beschießt ihn zu Mittag mit einhunder Speeren.' So würden sie ihn zu Mittag mit einhundert Speeren beschießen. Dann wurde der König am Abend sagen: 'Männer, wie ergeht es dem Mann?' 'Noch immer am Leben, Eure Majestät.' So würde der König sagen: 'Geht, Männer, und beschießt ihn am Abend mit einhundert Speeren.' So würden sie ihn am Abend mit einhundert Sperren beschießen. Nun, was denkt Ihr, Bhikkhus: Würde der Mann, beschossen von dreihundert Speeren am Tag, Schmerz und Qual, aus dieser Ursache, erfahren?"

"Selbst wenn er nur mit einhundert Speeren beschossen werden würde, Herr, würde er, aus dieser Ursache, Schmerz und Qual erfahren, nicht zu sprechen wenn von dreihundert Speeren.


"In der Selben Weise, sage ich Euch, Bhikkhus, ist die Nahrung von Wahrnehmung zu erachten. Wenn die Nahrung der Wahrnehmung durschaut ist, sind Geist und Gegenstand (Name und Form) durchschaut. Wenn Geist und Gegenstand durchschaut sind, sage ich Euch, ist da für einen Schüler der Noblen nichts mehr weiter zu tun.


Siehe auch: SN 12.11; SN 12.12; SN 12.31; SN 12.64; AN 10.27; Die vier Nährmittel des Lebens, vom Ehrw. Nyanaponika Thera.




[centerPuttamansa Sutta: A Son's Flesh[/center]

At Savatthi... "There are these four nutriments for the maintenance of beings who have come into being or for the support of those in search of a place to be born. Which four? Physical food, gross or refined; contact as the second, intellectual intention the third, and consciousness the fourth. These are the four nutriments for the maintenance of beings who have come into being or for the support of those in search of a place to be born.

"And how is physical food to be regarded? Suppose a couple, husband & wife, taking meager provisions, were to travel through a desert. With them would be their only baby son, dear & appealing. Then the meager provisions of the couple going through the desert would be used up & depleted while there was still a stretch of the desert yet to be crossed. The thought would occur to them, 'Our meager provisions are used up & depleted while there is still a stretch of this desert yet to be crossed. What if we were to kill this only baby son of ours, dear & appealing, and make dried meat & jerky. That way — chewing on the flesh of our son — at least the two of us would make it through this desert. Otherwise, all three of us would perish.' So they would kill their only baby son, loved & endearing, and make dried meat & jerky. Chewing on the flesh of their son, they would make it through the desert. While eating the flesh of their only son, they would beat their breasts, [crying,] 'Where have you gone, our only baby son? Where have you gone, our only baby son?' Now what do you think, monks: Would that couple eat that food playfully or for intoxication, or for putting on bulk, or for beautification?"

"No, lord."

"Wouldn't they eat that food simply for the sake of making it through that desert?"

"Yes, lord."

"In the same way, I tell you, is the nutriment of physical food to be regarded. When physical food is comprehended, passion for the five strings of sensuality is comprehended. When passion for the five strings of sensuality is comprehended, there is no fetter bound by which a disciple of the noble ones would come back again to this world.

"And how is the nutriment of contact to be regarded? Suppose a flayed cow were to stand leaning against a wall. The creatures living in the wall would chew on it. If it were to stand leaning against a tree, the creatures living in the tree would chew on it. If it were to stand exposed to water, the creatures living in the water would chew on it. If it were to stand exposed to the air, the creatures living in the air would chew on it. For wherever the flayed cow were to stand exposed, the creatures living there would chew on it. In the same way, I tell you, is the nutriment of contact to be regarded. When the nutriment of contact is comprehended, the three feelings [pleasure, pain, neither pleasure nor pain] are comprehended. When the three feelings are comprehended, I tell you, there is nothing further for a disciple of the noble ones to do.

"And how is the nutriment of intellectual intention to be regarded? Suppose there were a pit of glowing embers, deeper than a man's height, full of embers that were neither flaming nor smoking, and a man were to come along — loving life, hating death, loving pleasure, abhorring pain — and two strong men, having grabbed him by the arms, were to drag him to the pit of embers. To get far away would be that man's intention, far away would be his wish, far away would be his aspiration. Why is that? Because he would realize, 'If I fall into this pit of glowing embers, I will meet with death from that cause, or with death-like pain.' In the same way, I tell you, is the nutriment of intellectual intention to be regarded. When the nutriment of intellectual intention is comprehended, the three forms of craving [for sensuality, for becoming, and for non-becoming] are comprehended. When the three forms of craving are comprehended, I tell you, there is nothing further for a disciple of the noble ones to do.

"And how is the nutriment of consciousness to be regarded? Suppose that, having arrested a thief, a criminal, they were to show him to the king: 'This is a thief, a criminal for you, your majesty. Impose on him whatever punishment you like.' So the king would say, 'Go, men, and shoot him in the morning with a hundred spears.' So they would shoot him in the morning with a hundred spears. Then the king would say at noon, 'Men, how is that man?' 'Still alive, your majesty.' So the king would say, 'Go, men, and shoot him at noon with a hundred spears.' So they would shoot him at noon with a hundred spears. Then the king would say in the evening, 'Men, how is that man?' 'Still alive, your majesty.' So the king would say, 'Go, men, and shoot him in the evening with a hundred spears.' So they would shoot him in the evening with a hundred spears. Now what do you think, monks: Would that man, being shot with three hundred spears a day, experience pain & distress from that cause?"

"Even if he were to be shot with only one spear, lord, he would experience pain & distress from that cause, to say nothing of three hundred spears."

"In the same way, I tell you, monks, is the nutriment of consciousness to be regarded. When the nutriment of consciousness is comprehended, name & form are comprehended. When name & form are comprehended, I tell you, there is nothing further for a disciple of the noble ones to do."

See also: SN 12.11; SN 12.12; SN 12.31; SN 12.64; AN 10.27; The Four Nutriments of Life by Nyanaponika Thera.


18
Our Monastery here - [Unser Kloster hier] / Re: SMF 2.0.14 und Server-Migration
« Last post by Johann on July 16, 2017, 01:33:57 PM »
Nyom Moritz , Atma möcht nur erwähnen, das das der Speicher mit 24GB von 10GB derzeit, wahrscheinlich wegen diverser Sicherungen, ausgelastet ist. Sicher gut ein alte herunterzuladen und aufzuheben.

Nicht das da vielleicht eine saftige Rechnung entsteht.

Zur Zeit, seit einer Woche, erfolgt keine automatische Sicherung, und da wurde im Panell auch eine Fehlermeldung im Zusammenhang mit ZzE angezeigt. Vielleicht die Ursache für die broken Suchmachine .

Weil darüber gekommen, ohne irgend etwas genauer anzusehen.
19
Monastic attender - [Klosterdiener] / Re: Umstellung sangham.net email-Zugang
« Last post by Johann on July 15, 2017, 02:06:12 PM »
Meine Person wird hier versuchen, den Ehrw. Mitgliedern der Sangha, und allen anderen Email-Adressenbeschenkten, zumindest für Mobilgeräte Hilfestellung zu geben.

Wenn bereits Emailkonto am Mobilgerät eingerichtet war:

Unter Email (nicht gmail!) "Einstellungen" auswählen.


My person will try to give here support for the Ven. members of the Sangha, as well for all others gifted with an Emailaccont, at least for mobil devices.

If email address was already set in the mobile device:

Under Email (not gmail) choose "Settings"



Betroffene Email-Konto auswählen (oder "Konto hinzufügen", und sinngemäß ausfüllen, "Pop3-Konto" dann gewählt):

Choose the regarded email account (or "add account" and fill out similary,having chosen "POP3-account):

 

Auf der Folgeseite, ganz unten, unter "Servereinstellungen", dann zuerst "Eingehende Nachrichten", oder Posteingangsserver, auswählen.

On the bottom of the next page, under "Server setting" choose first "Incoming Settings" or incoming server.

 

Hier in den Einstellungen, "Eingehende Nachrichten, wie im Bild unten ausfüllen, bzw. Server auf "mail.greensta.de" ändern. Benutzername ist die gegebene sangham-Emailadresse, Paßwort das Selbe wie Zugangspaßwort zum Emailportal online. Löschen vom Server bestens so eingestellt, daß wenn im Gerät gelöscht, auch vom Server gelöscht wird. Eine Anzeige über Auslastung finden Sie im online-Panel links unten (als Hinweis)

Here, in the setting for incoming email, fill in like in the picture below, or chance the Server to "mail.greensta.de". Username is the given email address, pass word the same as for the online email potal at http://mail.greensta.de/ .
The delete behaviour on the server is best set if "delete after deleting in device" set. An information about the lasting space will be shown in the online panel, on the left bottom corner.


 

"Fertig" drücken. Danach prüft das Gerät die Verbindung, und wenn richtig, ohne Tippfehler, eingetragen, kommen Sie wieder zum Einstellungmenü, wo Sie nun "Ausgehende Emails", siehe zwei Bild oben, wählen.

Hier geben sie die Daten und Einstellungen ebenfalls wie zuvor (siehe Bild darunter) ein, oder ändern bloß den Server.


Click "Done". Then the device will check the connection. If set without typos you will ccme again to the settings (see picture two above) where you choose now ""outgoing setting"

 

Dann "Fertig" drücken, und wenn alles richtig eingegeben, kommen Sie wieder zu den Einstellungen, wo sie noch diverse andere Einstellungen tun können.

Für Outlook, gmail.. andere Clienten, ist es eigentlich sinngemäß. Sollten Sie Probleme oder Fragen haben, sehen Sie sich stets dazu eingeladen es, an Besten gleich hier im Anschluß, zu tun.


After that, click "Done", and if all is set rightly, you would come back to the setting menu, where certain other setting may be done.

For outlook, gmail... other clients, it's actually made in the same sense. If you have any problems or question, fell always invited to raise them, best right here below.


Webseite für jederzeitigen Online-zugang zu ihrem Konto:

Webpage for all time online access to your account:

http://mail.greensta.de/





(Note: the language will change there according the settings you do there. First imput is "email address" secound "pass word". Click "Benutzeroberfläche" and "Sprache" under "Setting/Einstellungen" to change the language. Turn the screen vertical to be able to use the panel best.)
Pages: 1 [2] 3 4 ... 10
12 Guests, 0 Users
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?
July 22, 2017, 10:41:00 PM

Login with username, password and session length

Talkbox

 

Johann

July 17, 2017, 01:50:17 AM
Moritz
 

Moritz

July 16, 2017, 02:28:02 PM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 14, 2017, 07:07:17 AM
Moritz. Gut ihn früh Morgens und nicht bis in den frühen Morgen zu sehen.
 

Moritz

July 14, 2017, 07:03:53 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 13, 2017, 08:12:46 AM
Moritz.
 

Moritz

July 13, 2017, 07:42:39 AM
Chom reap lea
_/\_
 

Moritz

July 13, 2017, 07:40:46 AM
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

July 08, 2017, 02:26:09 AM
Vor mehr als 2500 Jahen wurde a diesem Vollmondtag das Rad des Dhammas in bewegung gesetzt. Anumodana!
 

Mohan Gnanathilake

July 02, 2017, 08:24:13 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich bedanke mich bei Ihnen für Ihre nette Erklärung.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!

 

Johann

July 01, 2017, 07:43:41 PM
Nyom Mohan. Besser: "Ich hoffe, daß es Ihnen gut geht." und bestens (ohne suggerieren, wenn interessiert) "Wie geht es Ihnen." Oder: "Möge es Ihnen Gut gehen." (wenn metta ausdrücken wollend)
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:43:15 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

ich glaube, dass es Ihnen gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Mohan Gnanathilake

July 01, 2017, 10:32:46 AM
Werter Micro,
herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

July 01, 2017, 10:32:17 AM
Nyom Mohan.
 

Johann

June 25, 2017, 01:38:38 PM
Alles Zufälle. Nissaya. Und wenn da keine starke Grundlagenursache aufkommt, upanissayapaccayena, na dann war's das, und alles is weg. Lebewesen sind Erben ihrer Taten (im Geist, Wort und Körper).
 

Johann

June 25, 2017, 01:27:24 PM
Schwupps und weg. Waffen und Nahrung geholt.

Oh, was sag ich. Wenn man's doch nehmen kann, auch ohne das Gefühl zu nehmen... Unsinn hier. Hat doch keiner interesse Verdienste zu tun.
 

Johann

June 25, 2017, 01:21:28 PM
Mirco. Wie geht es?
 

Johann

June 25, 2017, 01:20:43 PM
Es ist doch viel angenehmer, wenn man sich nehmen kann was und wann immer man will, oder? Warum sollte man sich so viel antun, da sind genügend die Anbieten.
 

Johann

June 14, 2017, 06:45:07 PM
Jetzt aber vorerst. Möge jeder guten Unterhalt (ung) im Dhamma und Stärkung finden uud sich davon reichlich nehmen.
 

Mohan Gnanathilake

June 11, 2017, 08:24:45 AM
Werter Harry,

ich freue mich darüber, nach einigen Monaten wieder auf sangham.net Sie zu grüßen.

Herzliche Grüße aus Sri Lanka nach Deutschland!
 

Johann

June 09, 2017, 05:05:59 PM
Mögen sich alle, möge sich Guest der Uposatha-Einhaltung nicht nur heute annehmen, und glücksverheißende Zeit verbringen.

May all, may Guest not only today observe the Uposatha and spend auspicious time
 

Mohan Gnanathilake

June 03, 2017, 01:48:08 AM
Sehr ehrwürdiger Samanera Johann,

es geht mir zur Zeit gut. Ich glaube, dass es Ihnen auch gut geht.

Dhamma Grüße an Sie aus Sri Lanka!
 

Johann

June 02, 2017, 11:19:32 PM
Wie geht es Upasaka Mohan?
 

Mohan Gnanathilake

June 02, 2017, 10:51:50 PM
Wie sehr ehrwürdiger Samanera Johann geschrieben hat, hatte ich am 10. Mai 2017 meinen  Geburtstag, an dem Tag  in diesem Jahr das Wesakfest gefeiert wurde.
Beste Grüße an Sie aus Sri Lanka!
Mohan Barathi Gnanathilake
 

Johann

June 02, 2017, 12:33:54 PM
Wußte doch, daß so Nahrung immer gefressen werden will.  :)
"Sehr gut, weiter hungern."

Freut das Nyom Marcel wohlauf ist.
 

Marcel

June 02, 2017, 12:20:52 PM
weil "keines" immer noch die bezugnahme auf eines hat!
 

Johann

June 02, 2017, 10:23:46 AM
Wenn zwei mehr als eines sid, warum ist dann keines auch eines?
 

Johann

May 20, 2017, 04:30:26 PM
Moritz
 

Moritz

May 20, 2017, 03:42:08 PM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

May 18, 2017, 09:56:06 AM
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

May 18, 2017, 09:53:33 AM
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

May 18, 2017, 09:22:19 AM
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:45:43 PM
Erfreulich
 

Maria

May 16, 2017, 12:09:45 PM
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:20:58 AM
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:17:07 AM
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 02:11:44 AM
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

May 16, 2017, 02:08:13 AM
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

May 16, 2017, 02:04:14 AM
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

May 16, 2017, 01:48:42 AM
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

May 10, 2017, 09:51:50 AM
Qi-Van-Chi
 

Johann

May 10, 2017, 01:30:17 AM
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

May 09, 2017, 09:20:24 AM
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

May 09, 2017, 08:58:33 AM
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

May 08, 2017, 10:43:50 AM
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"
 

Moritz

May 08, 2017, 09:32:47 AM
Muss nun hier aufräumen und bald los Brot verdienen. Wünsche einen angenehmen Tag.
_/\_
 

Moritz

May 08, 2017, 09:25:13 AM
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

May 06, 2017, 05:42:48 PM
Nyom Senghour.
Darf Atma darauf vertrauen, daß es Ihm gut geht?
 

Johann

May 03, 2017, 08:26:24 PM
Hr. Bernd, Atma zieht sich für heute zurück. Viel Freude beim Entdecken.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:44:21 AM
 :-*
 

Johann

April 29, 2017, 11:29:06 AM
Atma wird kurz etwas Wasser zum trinken abkochen.

Show 50 latest
Members
  • Total Members: 270
  • Latest: Chris
Stats
  • Total Posts: 12243
  • Total Topics: 2416
  • Online Today: 21
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 AM)
Users Online
Users: 0
Guests: 12
Total: 12