* * *

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search/Suche ATI u. ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent/aktuelle Topics

[Mai 25, 2017, 01:44:18 Nachmittag]

[Mai 23, 2017, 12:04:20 Nachmittag]

[Mai 23, 2017, 10:06:40 Vormittag]

[Mai 22, 2017, 09:18:31 Vormittag]

[Mai 22, 2017, 08:47:05 Vormittag]

[Mai 22, 2017, 08:25:21 Vormittag]

[Mai 22, 2017, 06:37:12 Vormittag]

[Mai 22, 2017, 06:03:10 Vormittag]

[Mai 22, 2017, 04:57:27 Vormittag]

[Mai 21, 2017, 01:30:26 Nachmittag]

[Mai 21, 2017, 01:18:03 Nachmittag]

[Mai 21, 2017, 08:49:53 Vormittag]

[Mai 21, 2017, 08:16:22 Vormittag]

[Mai 21, 2017, 07:53:53 Vormittag]

[Mai 20, 2017, 04:40:13 Nachmittag]

[Mai 20, 2017, 03:44:09 Nachmittag]

[Mai 20, 2017, 01:42:25 Nachmittag]

[Mai 19, 2017, 06:56:28 Vormittag]

[Mai 19, 2017, 06:03:41 Vormittag]

[Mai 18, 2017, 04:15:20 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 03:32:56 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 03:16:20 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 02:51:44 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 02:25:38 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 01:59:19 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 12:06:17 Nachmittag]

[Mai 18, 2017, 11:56:03 Vormittag]

[Mai 18, 2017, 11:36:46 Vormittag]

[Mai 18, 2017, 09:59:18 Vormittag]

[Mai 18, 2017, 08:20:23 Vormittag]

[Mai 17, 2017, 02:11:03 Nachmittag]

[Mai 17, 2017, 10:44:57 Vormittag]

[Mai 17, 2017, 10:09:26 Vormittag]

[Mai 17, 2017, 09:52:49 Vormittag]

[Mai 17, 2017, 09:05:50 Vormittag]

[Mai 16, 2017, 01:03:52 Nachmittag]

[Mai 16, 2017, 12:37:19 Nachmittag]

[Mai 16, 2017, 10:52:49 Vormittag]

[Mai 16, 2017, 09:39:17 Vormittag]

[Mai 16, 2017, 09:03:14 Vormittag]

[Mai 16, 2017, 01:36:46 Vormittag]

[Mai 15, 2017, 02:29:34 Nachmittag]

[Mai 14, 2017, 02:14:22 Nachmittag]

[Mai 14, 2017, 12:43:34 Nachmittag]

[Mai 12, 2017, 06:54:59 Nachmittag]

[Mai 12, 2017, 05:19:24 Nachmittag]

[Mai 12, 2017, 01:55:51 Nachmittag]

[Mai 12, 2017, 09:39:55 Vormittag]

[Mai 12, 2017, 09:06:53 Vormittag]

[Mai 11, 2017, 08:49:48 Vormittag]

Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
mv= មហាវគ្គ
10= ១០. កោសម្ពកក្ខន្ធកោ

01 = កថា ទី ១
លេខកូដដំបូង = លេខកថា ទី...
លេខកូដបន្ទាប់ = លេខជំពូក
* = not incl. in original Edition (from CSCD)
˚ = not incl. in CSCD

ភាគ = ភ.
ទំព័រទី = ទ.

Red text: corrections of the print edition by Norum.
Blue text: missed text in Norums transcription and added from print edition by Johann.

Book 8 ភាគ ទី ៨

 *sgift*






១០. កោសម្ពិក្ខន្ធកៈ

12
mv= មហាវគ្គ
09= ៩. ចម្បេយ្យក្ខន្ធកោ

01 = កថា ទី ១
លេខកូដដំបូង = លេខកថា ទី...
លេខកូដបន្ទាប់ = លេខជំពូក
* = not incl. in original Edition (from CSCD)
˚ = not incl. in CSCD

ភាគ = ភ.
ទំព័រទី = ទ.

Red text: corrections of the print edition by Norum.
Blue text: missed text in Norums transcription and added from print edition by Johann.

Book 8 ភាគ ទី ៨

 *sgift*






៩. ចម្បេយ្យក្ខន្ធកៈ
13
mv= មហាវគ្គ
08= ៨. ចីវរក្ខន្ធកោ

01 = កថា ទី ១
លេខកូដដំបូង = លេខកថា ទី...
លេខកូដបន្ទាប់ = លេខជំពូក
* = not incl. in original Edition (from CSCD)
˚ = not incl. in CSCD

ភាគ = ភ.
ទំព័រទី = ទ.

Red text: corrections of the print edition by Norum.
Blue text: missed text in Norums transcription and added from print edition by Johann.

Book 8 ភាគ ទី ៨

 *sgift*







៨. ចីវរក្ខន្ធកៈ
14
mv= មហាវគ្គ
07= ៧. កថិនក្ខន្ធកោ

01 = កថា ទី ១
លេខកូដដំបូង = លេខកថា ទី...
លេខកូដបន្ទាប់ = លេខជំពូក
* = not incl. in original Edition (from CSCD)
˚ = not incl. in CSCD

ភាគ = ភ.
ទំព័រទី = ទ.

Red text: corrections of the print edition by Norum.
Blue text: missed text in Norums transcription and added from print edition by Johann.

Book 8 ភាគ ទី ៨

 *sgift*






(វិន័យបិដក˚
មហាវគ្គ˚
តតិយភាគ˚)

កឋិនក្ខន្ធកៈ

(ចីវរក្ខន្ធកៈ˚
ចម្បេយ្យក្ខន្ធកៈ និង កោសម្ពិក្ខន្ធកៈ˚)

ភាគទី៨

15
mv= មហាវគ្គ
06= ៦. ភេសជ្ជក្ខន្ធកោ

01 = កថា ទី ១
លេខកូដដំបូង = លេខកថា ទី...
លេខកូដបន្ទាប់ = លេខជំពូក
* = not incl. in original Edition (from CSCD)
˚ = not incl. in CSCD

ភាគ = ភ.
ទំព័រទី = ទ.

Red text: corrections of the print edition by Norum.
Blue text: missed text in Norums transcription and added from print edition by Johann.

Book 7 ភាគ ទី ៧

 *sgift*






៦. ភេសជ្ជក្ខន្ធកៈ
16
Down to earth - [Ganz bodenständig] manussaloko / Antw:Dienen, Helfen und Unterstützen - Veyyāvacca
« Letzter Beitrag by Johann am Mai 20, 2017, 04:40:13 Nachmittag »
Möchte Nyom Senghour oder wer immer möchte, versuchen dieses ins Englische oder Khmer zu übersetzen? Sicher sind selbst im Deutschen noch unzählige Fehler.  :)
17
Dhammatalks - [Dhamma Lehrreden] dhamma desanā / Antw:Sozialisieren - សង្គម [Sangama]
« Letzter Beitrag by Johann am Mai 20, 2017, 04:08:15 Nachmittag »
Gut zu wissen, daß es Upasaka auch wieder besser geht.  :) und dennoch wird das Glas zerbrechen, und gleich kann da die Angst wieder da und ungesehen, dass es "schon zerbrochen ist", sein.

Es ist gut auf ein Glas zu achten und es zu pflegen. Erst kürzlich wurden zwei bedachte gegeben.

Nähre und plege Nyom Moritz stets jenes, daß zu langfristigem Glück führt. Und surfe er nicht so viel herum.

Mudita
18
Übersetzung:
Zitat von: Bhante Johann
Kurz nach dem Einnehmen der Mahlzeit, direkt nach dem Geben dieser Belehrung an Upasaka Saptha Visuddhi hier (nicht sicher, aber vielleicht Allen H oder in seiner Nähe), traf eine Gruppe von drei jungen Frauen und einem Mann, geführt von zwei jungen Dorfbewohnern von hier (alle zwischen 25 und 35), hier durch den Wald abseits des Weges ein, teilten erfreut Stärkungsgetränke und Trinkwasser, was exakt heute ausgegangen war, und auch eine Mahlzeit, welche Atma ablehnte.

Die Führerin, die jüngste der Frauen, traf meine Person einst beim Durchqueren ihres Dorfes, vor über einem Jahr, hatte zu dieser Zeit den Wunsch etwas zu geben, aber keine Gelegenheit, und heute nahm die einfache, aus ärmlichen Verhältnissen stammende junge Dorfbewohnerin ihre Freunde mit, um nach Atma zu suchen, da sie davon gehört hatte (wo er sei). Von Anfang an waren sie alle sehr interessiert an Dhamma, erbaten selbst später ganz selbstverständlich die Tugendregeln, bekamen sie erklärt, so dass sie verstehen, und nahmen sie zu Herzen. Nahezu zweieinhalb Stunden hörten sie zu, halfen einander zu verstehen und gingen später mit großer Freude. Selbst einer der jungen lokalen Führer genoss die Zeit.

Das sind wirklich sehr seltene Gelegenheiten, selbst wenn man denken mag, in einem buddhistischen Land geboren zu sein, den Dhamma nahezu alltäglich zitiert zu hören und neben Mönchen zu leben, ist das gewöhnlich.

Selten trifft man solch gesegnete Leute und so möchte Atma deren Eintritt in den Weg der Noblen hier für Sie teilen, so dass auch Ihr Geist/ Herz auch auf seiner reinen Seite berührt sei mag, fähig, sich mit den jungen Leuten mitzuerfreuen und Sie gleiche oder gar mehr Glückseligkeit als diese gewinnen mögen.

Mögen die Devas es jenen erzählen, die von den Verdiensten nicht gehört oder gesehen haben.

Anumodana!

Anumodana!

_/\_

* Johann : Sadhu! Etwas nachgebesser.
19
Dhammatalks - [Dhamma Lehrreden] dhamma desanā / Antw:Sozialisieren - សង្គម [Sangama]
« Letzter Beitrag by Moritz am Mai 20, 2017, 03:43:14 Nachmittag »
Namasakara Bhante,

ich verstehe vielleicht nicht ganz genau, was der letzte Beitrag mit dem Thema zu tun hat.

Außer vielleicht, dass wenn einem viele Dinge durch den Kopf gehen und man sich zurecht denkt, und sich im Kopf was aufbaut, was man vorhat und so weiter, aber niemandem erzählt, einem vielleicht mal irgendwann der Kopf platzt, weil der Überlauf fehlt, auch im Sozialen, weil man alles nur in seinem eigenen Kopf aufbewahrt und nicht woanders hin weiter gibt, dass da was ablaufen kann.

So ungefähr könnte ich das in dem Kontext hier verstehen.

Und damit zurück zum Thema: Ich hatte hier neulich noch weiter erzählen wollen. Weil ich hatte da noch was im Kopf, was ich da vorbereitet hab.

Aber jetzt hab ich schon wieder nicht so viel Zeit. Auch zum Thema und auch (un)passendes Sozialisieren mit Mönchen vielleicht, was ich noch erzählen wollte und allgemein für irgendwelche Abläufe.

Heute abend/nacht später vielleicht, wenn es gerade die Konzentration zulässt und noch vom Thema her passt. Aber das ist ja auch immer vergänglich, und dann ist wieder was ganz anderes gerade Thema, das wichtig ist.

We have a problem with promises , fällt mir dazu ein. Muss ich gerade lesen, um mich zu bilden.

Ich hatte noch ein paar Dinge zu sagen hier zu dem Thema, alles gespeichert in solchen Promises in meinem Kopf, so funktionieren die Abläufe in Computerprogrammen heute auch. Die Programme haben irgendetwas vor, machen "Promises", erzählen sich gegenseitig: "Nachher erzähl ich dir hiervon oder mach das und das". Und das andere wartet darauf und verspricht dem nächsten "Später, wenn das Ergebnis von Methode X da ist, dann geb ich dir das weiter und du kannst damit YZ machen" und so weiter. Und entweder am Ende wird dann was draus, oder auch doch nicht. Das nennt sich asynchrone Programmierung.

"Synchron" dagegen ist, wenn man sofort einfach dies und das tut, ohne zu versprechen. Aber dabei kann man dann auch leicht übereinander stolpern, wenn alle einfach tun, ohne dass man genau geplant hat, was alle anderen vorhaben. Dann braucht man eine feste Reihenfolge. Und das ist dann langweilig, und auch schwer umzugestalten und neu zu strukturieren. Und so weiter.

Am Ende muss da wohl von beidem was sein, damit alles gut funktioniert. Und vielleicht ist das auch so ähnlich mit Abläufen im menschlichen sozialen Umgang hier und dort und überall.

(Was einem so an komischen Analogien einfallen kann... ^^

Vielleicht noch überlegenswert, wie man diese vorher erwähnte Geschichte in dem Kontext interpretieren kann. Denke ich jetzt, aber lass das lieber wieder fallen, und gehe erst mal zurück an die Arbeit.)

Gut, dass es Ihrem Auge wieder besser zu gehen scheint.

_/\_ _/\_ _/\_
20
Dhammatalks - [Dhamma Lehrreden] dhamma desanā / Antw:Sozialisieren - សង្គម [Sangama]
« Letzter Beitrag by Johann am Mai 20, 2017, 02:58:30 Nachmittag »
Das zerbrochene Glas

Du magst sagen, "Zerbrich nicht mein Glas!" Aber du kannst nicht etwas zerbrechliches vor dem Zerbrechen schützen. Wenn es nicht jetzt bricht, wird es später brechen. Wenn du es nicht zerbrichst, wird es jemand anderer zerbrechen. Wenn es nicht jemand anderer zerbricht, wird es eines der Hühner tun. Buddha erklärte, dies zu akzeptieren. Er drang zu der Erkenntnis durch, dass das Glas schon zerbrochen ist. Das Glas, das noch nicht zerbrochen ist, hat er uns als bereits zerbrochen zu verstehen gegeben. Wenn du ein Glas nimmst, Wasser einfüllst, von ihm trinkst und es wieder nieder stellst, erklärt er uns, dieses als bereits zerbrochen anzusehen. Verstanden? Buddhas Verständnis war von dieser Art. Er sah das zerbrochene Glas in dem nicht zerbrochenen. Wann immer die Bedingungen nicht mehr bestehen, die es zusammenhalten, zerbricht es. Entwickle diese Haltung. Benutze das Glas; achte darauf. Wenn es eines Tages aus deiner Hand gleitet: "Klirr!" Kein Problem. Warum kein Problem? Weil du es schon als zerbrochen gesehen hast, bevor es zerbrach. Klar?

Normalerweise meinen die Leute jedoch, "Ich hab so gut auf das Glas aufgepasst. Lass es niemals zerbrechen." Danach zerbricht es der Hund und du hasst den Hund. Wenn es dein Kind zerbricht, hasst du es ebenfalls. Du hasst denjenigen, der es zerbricht – weil du dich so abgeschottet hast, dass das Wasser nicht mehr fließen kann. Du hast einen Damm ohne Überlauf errichtet. Das einzige, was dem Damm nun passieren kann, ist bersten, stimmt's? Wenn du einen Damm errichtest, musst du auch für einen Überlauf sorgen. Wenn das Wasser bis zu einem bestimmten Level ansteigt, kann es sicher seitlich ablaufen. Wenn es zum Anschlag voll ist, kann es über den Überlauf abfließen. Du brauchst einen Überlauf wie diesen. Die Vergänglichkeit zu sehen, ist der Überlauf Buddhas. Wenn du es in dieser Weise siehst, kannst du zu Frieden kommen. Das ist die Praxis des Dhamma.
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
8 Gäste, 0 Mitglieder
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
Mai 27, 2017, 05:53:47 Nachmittag

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Talkbox

 

Johann

Mai 20, 2017, 04:30:26 Nachmittag
Moritz
 

Moritz

Mai 20, 2017, 03:42:08 Nachmittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

Mai 18, 2017, 09:56:06 Vormittag
Sadhu und Mudita.
 

Moritz

Mai 18, 2017, 09:53:33 Vormittag
_/\_ _/\_ _/\_
 

Sophorn

Mai 18, 2017, 09:22:19 Vormittag
 :-* :-* :-*
Wünsche allen einen guten Silatag.
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 01:45:43 Nachmittag
Erfreulich
 

Maria

Mai 16, 2017, 12:09:45 Nachmittag
 :-*Werte Sophorn noch am Flughafen getroffen :)
sitzt im Flieger :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:20:58 Vormittag
Ein Dhammatalk, über ein paar Audiofiles, sicher auch gut für ihre Familie, Mutter... http://sangham.net/index.php/topic,7997.0.html
 

Sophorn

Mai 16, 2017, 02:17:07 Vormittag
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:11:44 Vormittag
Vielleicht möchte Nyom Maria sie noch gerne am Flughafen verabschieden, wenn sie von der Gelegenheit weis.
 

Johann

Mai 16, 2017, 02:08:13 Vormittag
Gute Reise und beste Wünsche an alle.
 

Sophorn

Mai 16, 2017, 02:04:14 Vormittag
 :-* :-* :-*
 karuna tvay bongkum
kana macht sich in knapp 4h auf den weg nach Wien und dann Richtung K. Ankunft morgen in PP.
gerade ist kana am Sammeln vor der Abreise.
kana wünscht Bhante gute Genesung.
 :-* :-* :-*
 

Johann

Mai 16, 2017, 01:48:42 Vormittag
Nyom Sophorn. Wieder zurück im Land der Khmer? Mag Reise und Aufenthalt angenehm gewesen sein.
 

Johann

Mai 10, 2017, 09:51:50 Vormittag
Qi-Van-Chi
 

Johann

Mai 10, 2017, 01:30:17 Vormittag
Verdienstreiche und befreiende Vesak - Pūjā allen, heute.
 

Johann

Mai 09, 2017, 09:20:24 Vormittag
Atma will rest a little today and use the "hair cut day" to maintain his body a little for tomorrow's Puja, so see, Moritz has won a whole day today, maybe use it for same. Best wishes!
 

Moritz

Mai 09, 2017, 08:58:33 Vormittag
Namasakara Bhante.
May you have a good Vesakha Puja!
_/\_
 

Johann

Mai 08, 2017, 10:43:50 Vormittag
Viel Freude beim Aufräumen und angenehmes "Brotverdienen"
 

Moritz

Mai 08, 2017, 09:32:47 Vormittag
Muss nun hier aufräumen und bald los Brot verdienen. Wünsche einen angenehmen Tag.
_/\_
 

Moritz

Mai 08, 2017, 09:25:13 Vormittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

Mai 06, 2017, 05:42:48 Nachmittag
Nyom Senghour.
Darf Atma darauf vertrauen, daß es Ihm gut geht?
 

Johann

Mai 03, 2017, 08:26:24 Nachmittag
Hr. Bernd, Atma zieht sich für heute zurück. Viel Freude beim Entdecken.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:44:21 Vormittag
 :-*
 

Johann

April 29, 2017, 11:29:06 Vormittag
Atma wird kurz etwas Wasser zum trinken abkochen.
 

Johann

April 29, 2017, 11:26:17 Vormittag
Sadhu der Nachfrage, Nyom Marcel. Alles soweit passend. Gut Nyom mal wieder anzutreffen. Vielleicht mag er ja etwas von seinen Verdiensten teilen.
 

Marcel

April 29, 2017, 11:07:15 Vormittag
 :-*ehwürdiger samana johann  :-*

wie geht es ihnen?
 

Johann

April 26, 2017, 08:11:22 Vormittag
Christian.
 

Johann

April 26, 2017, 02:45:50 Vormittag
Senghour, Atma verläßt nun für seinen Almosengang das Klosterhier.
 

Johann

April 24, 2017, 01:39:40 Nachmittag
Christian.
 

Johann

April 22, 2017, 07:23:20 Vormittag
Dylan.
 

Johann

April 22, 2017, 02:00:11 Vormittag
224. Sprecht Wahrheit, haltet nicht an Zorn, wenn gebeten, gebt, auch wenn nur wenig Ihr habt. Mit diesen drei Mittel, in Gegenwart der Götter, einer kann erreichen.
 

Johann

April 22, 2017, 01:55:53 Vormittag
224. Speak the truth; yield not to anger; when asked, give even if you only have a little. By these three means can one reach the presence of the gods.
 

Johann

April 13, 2017, 11:02:06 Vormittag
Hatte wohl kurzen Serverausfall gegeben.

Visitor

April 04, 2017, 09:44:42 Vormittag
Hallo!  :)
 

Johann

März 31, 2017, 09:59:39 Vormittag
Moritz, Maria
 

Maria

März 31, 2017, 08:09:04 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Maria

März 31, 2017, 08:08:39 Vormittag
 :-*
Guten Morgen Bhante
 

Moritz

März 31, 2017, 02:14:32 Vormittag
Namasakara, Bhante _/\_
 

Johann

März 24, 2017, 07:47:34 Vormittag
Und was ist paccayā (Ursache) fü die Beendigung von dukkha? Da ist Gebut, jāti, doch dann ist da saddhā, Vertrauen. Deshalb entkommen nur jene die paccayā aufgrund von saddhā geben. Und sonst ist da nichtt viel. Anumodanā!
 

Johann

März 24, 2017, 07:25:39 Vormittag
Und irgend wann, geht dann der Rest von dem was man nicht nährt zu Ende. Ürig das, was man weiter nährte. Das nennt man Grund, das nennt man upanissaya. Und gerade jetzt wieder upanissayapaccayena.
 

Johann

März 19, 2017, 05:04:25 Nachmittag
Atma zieht sich für Heute zurück.
Viel Freude noch beim aufopferndem Tun am Sonntag, dem "Tag des Herren".
 

Moritz

März 17, 2017, 01:00:44 Nachmittag
Namasakara, Bhante. _/\_
 

Johann

März 15, 2017, 09:57:54 Vormittag
Der erste Wassertank füllende starke Regen. Ohh und all die Sanierungmaßnahmen noch nicht getan. Das wird feucht... :)
 

Johann

März 14, 2017, 01:04:00 Nachmittag
Hat Gast Grund, oder sucht Grund, Buddha, Dhamma, Sangha zu unterhalten, oder anderes?
 

Johann

März 14, 2017, 12:59:46 Nachmittag
Was immer man unterhält, wächt, gedeiht und kommt immer wieder auf. Das nennt man Mehren von Nissaya, Grund.
 

Johann

März 14, 2017, 12:56:47 Nachmittag
Was immer man nicht unterhält, stirb, vergeht und kommt nie wieder auf. Das nennt man Auslaufen von Nissaya, Grund.
 

Harry

März 13, 2017, 09:02:17 Vormittag
Sadhu und Danke :-*
 

Johann

März 12, 2017, 04:14:59 Vormittag
"Seit langem, habt Ihr es nun einrichten können, Gast, hier her zu kommen."




"At long last you, Gast, have managed to come [url=http://zugangzureinsicht.org/html/tipitaka/kn/ud/ud.2.05.than_en.
 

Johann

März 04, 2017, 10:39:32 Nachmittag
Da fällt Atma Wie man richtig fällt   ein. Ein Einfallspinsel zum Ausmalen von Sankharas.
 

Johann

März 04, 2017, 10:36:16 Nachmittag
Wer von Ihnen ließt sich selbst oder andere eine Zeit lang später nochmal? Das ist viel lehrreicher als sankharas beständig, "so ist es", meins, stets zu machen versuchen. Oder?

Show 50 latest
Mitglieder
Stats
  • Beiträge insgesamt: 11996
  • Themen insgesamt: 2327
  • Online Today: 15
  • Online Ever: 90
  • (September 25, 2014, 05:26:29 Vormittag)
Benutzer Online
Users: 0
Guests: 8
Total: 8