Post reply

Name:
Email:
Subject:
Tags:

Seperate each tag by a comma
Message icon:

Attach:
(Clear Attachment)
(more attachments)
Allowed file types: apk, doc, docx, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, xls, 3gpp, mp2, mp3, wav, odt, ods, html, mp4, amr, apk, m4a, jpeg
Restrictions: 50 per post, maximum total size 150000KB, maximum individual size 150000KB
Note that any files attached will not be displayed until approved by a moderator.
Anti-spam: complete the task

shortcuts: hit alt+s to submit/post or alt+p to preview


Topic Summary

Posted by: Johann
« on: September 27, 2013, 01:29:55 PM »

Werte ATI, ZzE und Dhammafreunde,

Schwieriges Thema und dennoch ein außerordentliches Geschenk, bei uns angekommen durch die Großzügigkeit vieler, auch wenn es bisher "nur" in Englisch ist. Auch das Geschenk es übersetzten zu dürfen und weiter zu teilen wurde gegeben.

Zwar habe ich versucht, mit dem ehrenwerten Dr. Hecker Kontakt aufzunehmen (in gewisser weise ist es ja nicht sehr sinnhaft rückzuübersetzten, oder gar rückrück), habe bei dem Versuch an anderer Stelle aber "nur" die Antwort bekommen, daß es alles in Büchern gibt. Ob das nun heißt, daß man es abschreiben dürfte, möchte ich nicht spekulieren.

Mir ist klar, daß sie hier ein ganz kompliziertes Netz aus ungesunden Abhängigkeiten und Verpflichtungen ist, dennoch würde ich mich freuen, wenn wir vielleicht zum Lösen dieses ungesunden Netzes und zum Abschluß von vielleicht zwanghaften nicht so guten Herangehensweisen beitragen können und es vielleicht ermöglichen die Werke von sehr bedeutenden Deutsche Lehrern nicht nur in englischer Sprache teilen können.

Wenn jemand eine Verbindung zu Dr. Hecker aufbauen kann, und ihn Bitten möchte, so er für dieses Ermöglichen überhaupt eine Möglichkeit hat, würde ich mich sehr freuen. Aber darüber hinaus und in vielleicht noch bescheidenerer Art, ist es sicherlich gut und angebracht auch das vorhandene Geschenk zu nutzen und damit vielleicht keine Unannehmlichkeiten zu verursachen, bleibt es ja für die Halter etwas aus zweiter Hand und dennoch ein direktes Dhamma Geschenk, wenn sich jemand um eine Übersetzung hier im gegebenen Rahmen bemühen möchte.

 :-*
Posted by: Johann
« on: September 27, 2013, 12:55:20 PM »

Hab den Originalpost hier gequotet um aus dem Thema ein Verzeichnis zu machen und den Eingangsbeitag zu nutzen.
Maha Kassapa
Father of the Sangha
by
Hellmuth Hecker
revised and enlarged translation from the German by
Nyanaponika Thera


Weiß jemand, ob dieser Text von ehrwürdigen Dr. Hecker auch im deutschen Original zur Verfügung steht?

 :-*
Posted by: Johann
« on: June 16, 2013, 08:41:13 PM »

*sgift*
Quote
Hecker, Hellmuth
(1923-   ) [heck, hekh]


Hellmuth Hecker ist ein führender deutscher Autor über Buddhismus und ein Übersetzer aus dem Pali-Kanon. Zu seinen Büchern zählen eine deutsche Übersetzung der Samyutta Nikaya (Teile 4 und 5), eine zweibändige Chronik über Buddhismus in Deutschland und eine Biographie des Ehrw. Nyanatiloka Mahathera, des ersten deutschen buddhistischen Mönchs. [Quelle: Great Disciples of the Buddha, von Nyanaponika Thera und Hellmuth Hecker (Somerville: Wisdom Publications, 1997).]


Ananda: Der Beschützer des Dhammas
von Hellmuth Hecker (2006; 44 S./131KB) Übersetzung: noch ausständig (Info). [PDF icon]
    Eine Biographie aus der BPS-Serie "Lives of the Disciples". Von allen Schülern Buddhas, war sein Cousin Ananda der meist erwähnteste in den Suttas. Für 25 Jahre diente er als Buddhas persönlicher Helfer. Er spielte eine bedeutende Rolle im Erhalten (durch seinem ungeheuerliches Gedächtnis) der Lehren Buddhas für spätere Generationen. Auch wenn Ananda bis zum Tode Buddhas kein Arahant wurde, lobte Buddha ihn wiederholt, einerseits für sein Verständnis des Dhammas und für seine unermüdliche Anstrengung dem zu dienen.

Anathapindika: Der große Gönner
von Hellmuth Hecker (2005; 23 S./68KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
    Eine Biographie aus der BPS-Serie "Lives of the Disciples". Anathapindika war einer der führendsten Laienschüler Buddhas und großzügiger Patron der klösterlichen Sangha. Als ein reicher Haushälter entdeckte Anathapindika einen noch reicheren inneren Schatz als er in seinem ersten Zusammentreffen mit Buddha den Stromeintritt erreichte. Er lebte sein Leben im freien Geben von zwei Arten des Reichtums: Er versorgte Buddha und unzählige Mönche mit Speise und Unterkunft und er lehrte anderen das Dhamma. Passagen aus den Suttas herauszeichnend, erzählt diese lebhafte Biographie die Geschichte eines vorbildhaften Laienbuddhist.

Angulimala: Eines Mörders Weg zur Heiligkeit
von Hellmuth Hecker (2007; 12 S./37KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
    Eine Biographie aus der BPS-Serie "Lives of the Disciples". Eine kurze Biographie von Angulimala, dem notorischen Banditen, der verändert durch das Dhamma letztlich zu einem Arahant wurde.

Buddhistische Frauen zur Buddhas Zeiten
von Hellmuth Hecker, übersetzt aus dem Deutschen von Sister Khema (1994; 36 S./108KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
    Eine Biographie aus der BPS-Serie "Lives of the Disciples". Eine Sammlung von lebensgeschichtlichen Umrissen inklusive der Geschichten von Khema, von Großer Weisheit; Kisagotami, die Mutter mit dem toten Kind; Nanda, Buddhas Halbschwester; und Patacara, Erhalter der Vinaya.

Maha Kassapa: Vater der Sangha
von Hellmuth Hecker, überarbeitete und erweiterte Übersetzung aus dem Deutschen von Nyanaponika Thera (1995; 22 S./67KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
    Eine Biographie aus der BPS-Serie "Lives of the Disciples". Die Lebensgeschichte von Buddhas Schüler, allseits bekannt für seine übersinnlichen Kräfte.

Maha-Moggallana
von Hellmuth Hecker (1994; 29 S./88KB) Übersetzung: noch ausständig (Info).
    Eine Biographie aus der BPS-Serie "Lives of the Disciples". Eine Lebensgeschichte von Buddas zweiten Hauptschüler, der von Buddha für sein überweltliches Wissen und seine übersinnlichen Kräfte gelobt wurde.



Vorläufig fertige (nicht Korrektur gelesene) Kapitel sind blau markiert.
Sollte jemand ein Kapitel angehen möchten, bitte Bescheid geben, daß es als in Arbeit rot markiert wird.
Wenn es jemand durchlesen und korrigieren möchte, bitte Bescheid geben, wenn passiert. Dann kann ich es grün markieren. Wenn korrekturgelesen und freigegeben, dann dunkelgrün.

* Gerne können Sie sich an der Mitarbeit beteiligen, mithelfen oder diese auch leiten!
* Nehmen Sie sich einen Text vor und posten Sie dies hier (um nicht Schriftstücke doppelt zu übersetzen). Wenn Sie eine erste Übersetzung fertig haben, teilen Sie sie hier, um sie korrekturlesen zu lassen und vielleicht Kritik zu Fehlern oder Verbesserungsvorschläge zu bekommen.
* Helfen Sie Korrekturlesen, wählen Sie dafür markierte Schriftstücke aus.
* Geben Sie Ihre Bemerkungen zu den Übersetzungen ab.
* Lesen Sie Texte Endkorrektur.
* Wenn Sie im Internet Texte gefunden haben, bitte teilen Sie einen Link.