Post reply

Name:
Email:
Subject:
Tags:

Seperate each tag by a comma
Message icon:

Attach:
(Clear Attachment)
(more attachments)
Allowed file types: apk, doc, docx, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, xls, 3gpp, mp2, mp3, wav, odt, ods, html, mp4, amr, apk, m4a, jpeg
Restrictions: 50 per post, maximum total size 150000KB, maximum individual size 150000KB
Note that any files attached will not be displayed until approved by a moderator.
Anti-spam: complete the task

shortcuts: hit alt+s to submit/post or alt+p to preview


Topic Summary

Posted by: Moritz
« on: February 21, 2014, 06:00:41 PM »

Nein nein, ich habe mir nur selbst einen komischen Eindruck gemacht.

Grüße zurück nach wo auch immer
:-*
Posted by: Sophorn
« on: February 21, 2014, 01:44:46 PM »

 :-* :-* :-*

Werter Moritz,
tut mir leid, wenn ich einen falschen Eindruck erweckt hatte. Ich war nur neugierig, ob du Bhante auch persönlich kennst. Es war keineswegs anders gedacht. Ich freue mich immer, wenn man auf Mönche und Nonnen aufmerksam macht.
Tut mir leid, wenn das anders angekommen ist.

Liebe Grüße nach Deutschland,
Sophorn
Posted by: Johann
« on: February 19, 2014, 07:49:27 PM »

Warum? Verstehe ich nicht. Da ist nichts daran, was zu bemängeln wäre, ganz im Gegenteil.
Posted by: Moritz
« on: February 19, 2014, 06:37:24 PM »

Es ist vielleicht besser, das zu löschen. Das war unbedacht und dumm, ohne nachzufragen.
Posted by: Moritz
« on: February 19, 2014, 04:42:34 PM »

Nein, tue ich nicht.
Posted by: Sophorn
« on: February 19, 2014, 04:23:00 PM »

 :-* :-* :-*

Werter Moritz,

kennst du ihn persönlich?

Lg, Sophorn

 :-* :-* :-*
Posted by: Moritz
« on: February 18, 2014, 10:29:55 PM »

Ajahn Philipp Piyadhammo


Ajahn Philipp Piyadhammo, 1965 in Berlin geboren, ließ sich im Jahr 1988 in Wat Pah Nanachat in Nordostthailand zum Mönch ordinieren, nachdem er im Alter von 19 Jahren auf Reisen zum ersten Mal in Kontakt mit dem Buddhismus kam. Er hat sich umfassend mit ursprünglichem Buddhismus befasst und mit etlichen Meditationsmeistern gelebt und zu tun gehabt.

Im Jahr 2006 rief er das Dhammatube-Projekt ins Leben, in welchem er Interviewclips mit vielen bekannten und unbekannten Mönchen, Nonnen und einigen Laien für den Internetgebrauch produzierte. Seit 2011 leitet er das kleine Klosterprojekt Wat Sacca (Seite scheint nicht sehr aktuell zu sein) in Berlin.

Neben der Vorbereitung von Interessierten für das Novizentraining bietet er Laien dort ein Suttenstudienprogramm an, in welchem in langsamem Tempo das gesamte Majjhima Nikaya durch gegangen wird.

Anschrift:
Wat Sacca e. V.
Nöldner Str. 19
10317 Berlin

(Infos von http://www.thailandinlippe.de/?id=155 und teilweise von Ajahn Piyadhammo)