Post reply

Name:
Email:
Subject:
Tags:

Seperate each tag by a comma
Message icon:

Attach:
(Clear Attachment)
(more attachments)
Allowed file types: apk, doc, docx, gif, jpg, mpg, pdf, png, txt, zip, xls, 3gpp, mp2, mp3, wav, odt, ods, html, mp4, amr, apk, m4a, jpeg
Restrictions: 50 per post, maximum total size 150000KB, maximum individual size 150000KB
Note that any files attached will not be displayed until approved by a moderator.
Anti-spam: complete the task

shortcuts: hit alt+s to submit/post or alt+p to preview


Topic Summary

Posted by: Johann
« on: March 17, 2013, 06:52:18 PM »




Dear artists and painter,

There is so less modern Dhamma-Vinaya art and so many artists around.

The monastery to be sangham.net is offers the possibility to design wall paintings for the particular forums. Like in most monasteries walls are used to teach Dhamma with pictures and it is actually a very high skill to be able to express messages.
Traditional a monk would lead the work (or even do it him/her selves) and tell his wishes (according to teachings and stories of the suttas) and what he likes to express and the artist is trying to transport it as good as possible. Such work does not only requires simply craft skills but needs also the will to go deeper into the matter.

If you feel that you could gain some joy and insight at the same time with it and if you like to give something of your time and let go of your self, please feel free to offer you work and creations.

We also lack of an altar and a Buddhastate in the Vihara, so if you feel that you like to do such, please feel welcome and supported in any way.

No advance without joy. Dana work brings happiness.

(to see the space/walls, size and the appearance please get an impression here Dhammatalks - folding window with the video sample to see where it would be put in the particular forums and depended on specific user group. playful stile or even high and discreet art is possible as well)



Werte Künster und Maler,

Da ist so wenig moderne Dhamma-Vinaya Kunst und doch sind so viele Künstler unterwegs.

Das Kloster im Werden sangham.net möchte die Möglichkeit geben, die "Wandmalerein" in den einzelnen Foren zu gestalten. Wie in den meisten Klöstern, werden Wände dazu genutzt um Dhamma mit Bildern zu lehren und dies erfordert hohes Geschick um die Botschaft richtig zu vermitteln.
Traditional würde ein Mönch solche Arbeit leiten (oder sie gar selber tun) und seine Vorstellungen (entsprechend den Lehren und Geschichten der Suttas) und was er ausdrücken möchte, erklären. Der Künstler würde versuchen dies dann in bester Weise umzusetzen. Solch eine Arbeit erfordert nicht nur einfaches maltechnisches Geschick sondern auch sich tiefer in die Materie hineinzuversetzen.

Wenn Sie das Gefühl haben, daß Sie damit Freude und gleichzeitig Einsicht gewinnen können und Sie etwas Ihrer Zeit teilen möchten und sich im Loslassen übern wollen, fühlen Sie sich frei Ihre Leistungen und Kreationen anzubieten.

Uns fehlt auch noch ein Altar und eine Buddhastatue im Vihara. Wenn Sie also soetwas angehen wollen, fühlen Sie sich eingeladen und in jeder Weise unterstützt.

Ohne Freude kein Fortschritt. Dana Arbeit bringt Glück.

(um einen Eindruck über den Platz/Wände, die Größe und Erscheinung zu bekommen siehe: Dhammatalks - Einklappbares Fenster mit den Videobeispiel die dann entsprechend den Nutzergruppen plaziert werden. Verspielt und bunt bis hohe dezente Kunst ist nützlich und wird gerne verwendet.)