Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

Recent Topics

[Today at 09:55:30 AM]

[Today at 07:35:47 AM]

[Today at 02:19:00 AM]

[October 20, 2017, 03:08:17 PM]

[October 20, 2017, 10:57:13 AM]

[October 19, 2017, 09:35:17 AM]

[October 19, 2017, 08:58:55 AM]

[October 19, 2017, 06:32:06 AM]

[October 19, 2017, 02:12:09 AM]

[October 18, 2017, 05:24:35 PM]

[October 17, 2017, 10:42:02 AM]

[October 17, 2017, 09:49:02 AM]

[October 16, 2017, 07:36:32 PM]

[October 16, 2017, 05:28:42 PM]

[October 16, 2017, 05:24:56 PM]

[October 15, 2017, 09:49:06 AM]

[October 14, 2017, 03:10:50 AM]

[October 12, 2017, 07:59:09 AM]

[October 11, 2017, 07:49:00 PM]

[October 11, 2017, 04:48:07 PM]

[October 11, 2017, 08:34:35 AM]

[October 09, 2017, 03:33:17 PM]

[October 09, 2017, 12:14:23 PM]

[October 08, 2017, 11:39:05 AM]

[October 08, 2017, 07:58:42 AM]

[October 07, 2017, 05:30:38 AM]

[October 06, 2017, 04:59:26 PM]

[October 06, 2017, 11:17:12 AM]

[October 06, 2017, 05:37:59 AM]

[October 05, 2017, 09:12:11 AM]

[October 05, 2017, 05:05:54 AM]

[October 03, 2017, 10:44:23 AM]

[October 03, 2017, 02:03:37 AM]

[October 03, 2017, 01:20:58 AM]

[October 02, 2017, 07:14:49 PM]

[October 02, 2017, 05:54:52 PM]

[October 02, 2017, 05:12:21 PM]

[October 02, 2017, 04:32:45 PM]

[October 02, 2017, 11:44:18 AM]

[October 01, 2017, 05:39:09 PM]

[October 01, 2017, 02:42:09 AM]

[September 30, 2017, 02:21:34 AM]

[September 29, 2017, 02:08:13 PM]

[September 29, 2017, 10:58:48 AM]

[September 28, 2017, 09:28:52 AM]

[September 27, 2017, 04:34:46 PM]

[September 27, 2017, 08:15:42 AM]

[September 27, 2017, 08:12:55 AM]

[September 26, 2017, 04:08:00 PM]

[September 26, 2017, 03:31:14 PM]

Downloads

  • Filesize: 1.074 Mb
  • Views: 1018
  • Downloads: 261
  • Created: February 16, 2013, 12:31:28 PM
  • Last accessed: Today at 12:39:43 AM
Rating: (0 Rates)
You have rated this file.

Auf einer Reise durch Myanmar (Burma) 2007 bin ich im Mahagandayone Kloster in Amarapura bei Mandalay auf das vorliegende Buch mit dem Titel "ABHIDHAMMA IN DAILY LIFE"œ gestoßen. Das Abhidhamma Piaaka ist neben dem Vinaya Piaaka, der Sammlung der Disziplinar- und Verhaltensregeln für den Mönchsorden und dem Suttanta Piaaka, der Sammlung der Lehrreden, der dritte große Teil des Pali Kanons....




ABHIDHAMMA IN DER TÄGLICHEN PRAXIS
Ashin Janakabhivamsa
Deutsche Übersetzung - Alfred Meier

als Dhamma - Dana vom Verleger frei zur Verfügung gestellt auf: http://www.abhidhamma.de

download: http://www.abhidhamma.de/Abhidhamma_Janaka_gesamt.pdf

Vom Verleger zu erwerben:

Zitat von: zeh-verlag.de
2uid010

Abhidhamma in der täglichen Praxis (klicke Link zum Verlag)
Ashin Janakabhivamsa
 

Der Autor des vorliegenden Buches Ashin Janakabhivamsa erfreut sich in Myanmar als Pali Gelehrter und Autor zahlreicher Bücher größter Popularität. Er hat das Buch bewusst leichtverständlich geschrieben und sich ganz auf die tägliche Dhamma Praxis von Mönchen und Laien konzentriert. Systematisch wird der Abhidhamma Student unter einer philosophischen und ethischen Perspektive für die heilsamen und unheilsamen Geisteszustände sensibilisiert. ca. 223 S. - broschiert

1. Auflage 2011
Copyright © der deutschen Ausgabe,
Michael Zeh Verlag
http://www.zeh-verlag.de
Alle Rechte vorbehalten
ISBN 978-3-937972-16-9

Zitat von: Der Author der Übersetzung im Buch
Vorwort des deutschen Übersetzers

Auf einer Reise durch Myanmar (Burma) 2007 bin ich im Mahagandayone Kloster in Amarapura bei Mandalay auf das vorliegende Buch mit dem Titel "ABHIDHAMMA IN DAILY LIFE"œ gestoßen. Das Abhidhamma Piaaka ist neben dem Vinaya Piaaka, der Sammlung der Disziplinar- und Verhaltensregeln für den Mönchsorden und dem Suttanta Piaaka, der Sammlung der Lehrreden, der dritte große Teil des Pali Kanons. In ihm wird systematisch die "höhere Lehre"œ oder die buddhistische Philosophie und Psychologie dargestellt. Offensichtlich erfreut sich der Autor Ashin Janakabhivamsa (1900 – 1977) als Pali Gelehrter und Autor von 74 Büchern in Burma größter Popularität und gilt als "Buddhaghosa des 20. Jahrhunderts"œ. U Ko Lay, dem weltbekannten Vize-Rektor der Mandalay Universität, Professor und Übersetzer ist die Übertragung des burmesischen Textes ins Englische zu verdanken.
In deutscher Sprache liegen zum Abhidhamma keine vollständige Übersetzung und nur wenig Kommentarliteratur vor. Eine Ausnahme bildet "Abhidhamma im Alltag"œ von Nina Van Gorkom, das 1997 als deutsche Übersetzung von Ursula Rottländer-Tavi veröffentlicht wurde.
Deshalb hat es mich interessiert, diesen Text eines ausgewiesenen Gelehrten einer speziell am burmesischen Buddhismus interessierten Leserschaft in deutscher Sprache zugänglich zu machen.
Dankbar bin ich der Leiterin des Theravadanetzes der Deutschen Buddhistischen Union, Ayya Agganyani, die mich im Vorfeld zu dem Projekt ermutigt hat. Unterstützung für das Projekt habe ich auch von Dr. Mudagamuwe Maithrimurthi, der als Sanskrit und Pali Philologe am Südasien Institut der Universität Heidelberg in der Abteilung für klassische Indologie tätig ist, erhalten.
Anlässlich eines Europa Besuches von Ayya Agganyanis Abhidhamma-Lehrer Sayadaw Dr. Nandamalabhivamsa, dem Rektor der  International Theravada Buddhist Missionary University in Yangon und Gründers und Leiters des Centre for Buddhist Studies, Sagaing Hills,, vermittelte Ayya Agganyani einen Gesprächstermin. Bei dieser Gelegenheit baten wir ihn, bei der Beschaffung der Übersetzungsrechte für eine deutsche Veröffentlichung des burmesischen Buches behilflich zu sein.
Zur Abgrenzung des Buches von Nina Van Gorkom empfahl er als Titel "Abhidhamma in der täglichen Praxis"œ zu verwenden.

Nach seiner Rückkehr erwirkte er in Myanmar die Genehmigung des Ministeriums für Religiöse Angelegenheiten und des Mahagandhayon Klosters, vertreten durch den Ven. Indobhasabhivamsa vom Board of Patron, Mahagandhayon Monastery Amarapura. (s. Anhang S. 222)
Die Übersetzung eines englischen Textes, der bereits eine Übersetzung aus dem Burmesischen darstellt, ist naturgemäß eine besondere Herausforderung. Hierbei bedarf es der Unterstützung durch jemand, der sowohl Pali beherrscht, als auch inhaltlich mit den Abhidhamma Texten vertraut ist. Mein besonderer Dank gilt deshalb Ayya Agganyani, die als Abhidhamma-Lehrerin beide Funktionen in hervorragender Weise erfüllt. Sie hat trotz ihrer starker Arbeitsbelastung die gesamte Übersetzung durchgesehen und unter besonderer Berücksichtigung der Pali Transkribierung korrigiert.
Ihr ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass dies kein exaktes und vollständiges Abhidhamma-Buch ist, sondern bewusst leichtverständlich und anwendungsorientiert geschrieben wurde. Ein Großteil des Buches handelt von Dhamma Praxis (dana, sila, bhivani) und erklärt anschaulich kamma und seine Folgen und die Existenzebenen. Da dieser Teil für aufgeklärte Westler teilweise befremdlich erscheinen wird, muss darauf hingewiesen werden, dass das Buch ursprünglich für burmesische Mönche und Laien gedacht war und deswegen alle buddhistisch-kulturellen Elemente Myanmars widerspiegelt und aufgreift. Deshalb halten wir das Buch insbesondere auch für Menschen empfehlenswert,
die die traditionelle, asiatische und speziell burmesische Denk- und Lebensweise kennen lernen wollen bzw. schon kennen und schätzen.
Die englische Übersetzung des U Ko Lay, den Ayya Agganyani noch persönlich kennen gelernt hat, ist leider nicht immer ganz klar und enthält bisweilen auch ganz unbuddhistischen Ausdrücken. Dagegen kann man als Übersetzer nichts tun.
Ayya Agganyani und ich hoffen, dass die Leserinnen und Leser das Buch mit der gleichen Freude und dem gleichen Erkenntnisgewinn lesen werden, wie wir sie bei den Übersetzungsarbeiten erfahren haben.
Heidelberg, März 2011
Dr. Alfred Meier

Sadhu! Sadhu! Sadhu!
 :-*

Ebenfalls als Anlage hier (ich hoffe das widerspricht nicht den Wünschen der Zurverfügungsteller)


Diskussion zum Buch im Forum

Download