Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Übersetzungen dieser Seite?:
de:tipitaka:sut:an:an08:an08.041.vaka

Preperation of htmls into ATI.eu currently in progress. Please visite the corresponding page at ZzE. If inspired to get involved in this merits here, one may feel invited to join best here: [ATI.eu] ATI/ZzE Content-style

Uposatha Sutta: Die Uposatha-Einhaltung

Uposatha Sutta

Summary: Der Buddha zählt die acht Uposathatageinhaltungen auf.

AN 8.41 PTS: A iv 248

Uposatha Sutta: Die Uposatha-Einhaltung

übersetzt aus dem Pali vom

Ehrw. Ñanavara Thera and Bhikkhu Kantasilo

Übersetzung ins Deutsche von:

Samana Johann

Alternative Übersetzung: noch keine vorhanden

Dieses habe ich gehört:

Zu einer Zeit verweilte der Erhabene in Jetavana, dem Kloster von Anāthapiṇḍika, nahe Sāvatthi. Zu dieser Zeit, alle Bhikkhus zusammen rufen haben lassend, richtete sich der Erhabene so an sie: “Bhikkhus!” Die Bhikkhus antworteten zustimmen: “Herr!” (Die Bhikkhus richteten sich für die folgende Lehrrede zurecht.) Der Ehrhabene gab dann die folgende Lehre über den Uposatha.

„Bhikkhus. Der Uposatha ist aus acht Faktoren zusammengesetzt, welchen die Ariya-Schüler einhalten, die Einhaltung, welche glorreiche und strahlende Füchte und Nutzen bringt.

„Bhikkhus. Was ist der Uposatha, welcher, eingehalten von den Ariya-Schülern, glorreiche und strahlende Früchte und Nutzen bringt?”

1. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben das beabsichtigte Nehmen von Leben aufgegeben.(1) Prügel und Schwert wurden abgelegt. Sie haben Scham (Böses zu tun) und sind mitfühlend gegenüber allen Wesen.’

„Ihr alle habt das beabsichtigte Nehmen von Leben aufgegeben, habt alle Waffen abgelegt, seid im Besitz von Scham (Böses zu tun) und mitfühlend gegenüber allen Wesen. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der erste Faktor des Uposathas.

2. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'’Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben das Nehmen von Nichtgegebenen aufgegeben.(2) Sie nehmen nur was gegeben ist, sehen nur auf Nehmen was gegeben ist ab. Sie sind keine Diebe. Deren Verhalten ist makellos.’

„Ihr alle habt das Nehmen von dem was nicht gegeben ist aufgegeben, seid solche, die nicht nehmen was nicht gegeben ist, seht nur auf das Nehmen von Gegebenem ab, seid keine Diebe. Euer Verhalten ist makellos. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der zweite Faktor des Uposathas.

3. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'’Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben jenes aufgegeben, welches ein Hindernis für das Brahma-Leben ist.(3) Deren Ausübung ist wie jene eines Brahmas. Sie sind weit weg von sexuellem Verkehr, welches die Ausübung der Laienleute ist.’

„Ihr alle habt jenes, welches ein Hindernis für das Brahma-Leben ist, aufgegeben, und verhaltet Euch wie ein Brahma. Euer Verhalten ist weit weg von sexuellem Verkehr. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der dritte Faktor des Uposathas.

4. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'’Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben das Sprechen von Unwahrheit aufgegeben.(4) Sie äußern nur die Wahrheit und haben es auf Wahrheit abgesehen. Deren Sprache ist standhaft und auf Begründung aufgebaut. Deren Worte schwanken nicht von dem was Stütze für die Welt ist ab.’

„Ihr alle habt das Sprechen von Unwahrheiten aufgegeben. Ihr sprecht nur die Wahrheit, und habt es nur auf Wahrheit abgesehen. Eure Sprache ist standhaft und mit Begründung. Eure Worte schwanken nicht von dem was eine Stütze für die Welt ist ab. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der vierte Faktor des Uposathas.

5. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben das Einnehmen von Gebranntem und Berauschendem aufgegeben,(5) dessen was berauscht, Unbekümmertheit verursacht. Sie sind weit weg von Berauschendem.’

„Ihr alle habt das Einnehmen von Gebranntem und Berauschendem aufgegeben. Ihr steht von Getränken, die Unbekümmertheit verursachen, ab. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der fünfte Faktor des Uposathas.

6. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, essen nur ein Mal und nehmen nicht an Speise am Abend teil. Sie enthalten sich von Speise zur ‘falschen Zeit'.”(6)

„Ihr alle eßt nur ein Mal und nehmt nicht an Speise am Abend teil. Ihr enthaltet Euch von Speise zur ‘falschen Zeit' Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der sechste Faktor des Uposathas.

7. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

“'Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben Singen und Tanzen, das Spielen von Musikinstrumenten, und das Ansehen von Unterhaltungsveranstaltungen, welches Stolpersteine, für das was heilsam ist, sind, aufgegeben. Auch bestücken sie sich nicht mit Schmuck, Blumen und Duftstoffen.’(7)

„Ihr alle habt Singen und Tanzen, das Spielen von Musikinstrumenten, und das Ansehen von Unterhahaltungsveranstaltungen, welches Stolpersteine, für das was heilsam ist, sind, aufgegeben. Ihr bestückt Euch nicht mit Schmuck, Blumen und Duftstoffen. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der siebente Faktor des Uposathas.

8. „Bhikkhus. Ariya-Schüler in dieser Religion reflektieren dies:

„Alle Arahats, so lange das Leben dauern mag, haben das Liegen auf großen und hohen Liegen aufgegeben. Sie sind mit niedrigen Liegen oder Unterlagen, aus Gras gemacht, zufrieden.’(8)

„Ihr alle habt das Liegen auf großen und hohen Liegen aufgegeben. Ihr seid mit niedrigen Liegen oder Unterlagen, gemacht aus Gras, zufrieden. Für all diese Tage und Nächte, in dieser Weise, werdet Ihr bekannt dafür sein, den Arahats gefolgt zu sein, und der Uposatha wird von Euch eingehalten worden sein.

Dieses ist der achte Faktor des Uposathas.

„Bhikkhus. Der Uposatha ist aus diesen acht Faktoren zusammengesetzt, welchen die Ariya-Schüler einhalten, die Einhaltung, welche glorreiche und strahlende Füchte und Nutzen bringt.

So sprach der Erhabene über den Uposatha. Die Bhikkhus waren verzückt und erfreuten sich an seinen Worten.

Anmerkungen

1.

Pāṇātipātā.

2.

Adinnādānā.

3.

Abrahmacariyā.

4.

Musāvādā.

5.

Surāmerayamajjapamādaṭṭhānā.

6.

Vikālabhojanā.

7.

Naccagītavāditavisūkadassanamālāgandha vilepanadhāraṇamaṇḍanavibhūsanaṭṭhānā.

8.

Uccāsayanamahāsayanaṃ.


Hilfe | Über | Kontakt | Umfang der Dhamma-Gabe | Mitwirken
Anumodana puñña kusala!

de/tipitaka/sut/an/an08/an08.041.vaka.txt · Zuletzt geändert: 2022/03/24 13:36 von Johann