Recent Topics

[October 13, 2019, 04:49:36 AM]

[October 12, 2019, 03:21:40 AM]

[October 10, 2019, 10:55:16 AM]

[October 10, 2019, 09:02:38 AM]

[October 09, 2019, 03:55:44 PM]

[October 09, 2019, 12:00:44 PM]

[October 07, 2019, 01:19:41 PM]

[October 07, 2019, 09:16:21 AM]

[October 07, 2019, 09:01:58 AM]

[October 07, 2019, 02:05:20 AM]

[October 06, 2019, 05:08:01 PM]

[October 06, 2019, 02:39:29 PM]

[October 06, 2019, 12:10:46 PM]

[October 04, 2019, 09:37:55 AM]

[October 04, 2019, 06:43:50 AM]

[October 04, 2019, 01:37:48 AM]

[October 03, 2019, 11:51:26 AM]

[September 30, 2019, 06:20:43 AM]

[September 30, 2019, 06:20:05 AM]

[September 28, 2019, 03:41:54 PM]

[September 26, 2019, 02:13:30 AM]

[September 25, 2019, 04:04:14 PM]

[September 24, 2019, 11:25:26 AM]

[September 24, 2019, 11:00:27 AM]

Talkbox

2019 Oct 14 10:22:27
Cheav Villa: Bhante Varado  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 13 04:44:10
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 13 01:17:17
Johann: Sadhu

2019 Oct 13 01:15:59
Khemakumara: May every living being in all realms be free from ever illness, free from danger, free from animosity and free from oppression.

2019 Oct 13 00:50:55
Khemakumara: may it be a path-and fruitful Uposatha Day

2019 Oct 12 15:40:31
Cheav Villa: May Bhante soon recover from malaria  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 12 13:47:46
Varado:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 11 16:35:52
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 10 10:55:45
Khemakumara: Nyom Cheav Villa

2019 Oct 10 10:54:11
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 10 05:11:04
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Oct 08 15:01:04
Vithou:  _/\_

2019 Oct 07 07:39:21
Johann: Good to hear

2019 Oct 07 05:48:11
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Kana Bhante. may kana trust, that  prah  karuṇā dwells in kusalā  conditions in and outwardly.

2019 Oct 07 05:09:34
Johann: Bhante. All health and relaying on good outwardly and inwardly conditions?

2019 Oct 07 04:20:19
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Oct 06 06:44:19
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Oct 06 06:24:49
Johann: Sadhu

2019 Oct 06 04:48:36
Khemakumara: something to give (in)? Today is waxing moon Uposatha! May it be a path- and fruitful give (in) day!

2019 Oct 06 04:37:01
Khemakumara:  *gift*

2019 Oct 02 16:38:31
Cheav Villa:  _/\_  _/\_ _/\_

2019 Oct 02 12:27:40
Khemakumara: Sadhu and mudita

2019 Oct 02 12:06:36
Johann: (U.Chanroth wrote in mudita: Today Buddhaparisada arrived at Ashram Thmo Duk)

2019 Oct 02 08:31:08
Chanroth: ថ្ងៃនេះពុទ្ធបរិស័ទ្ទមកដល់អាស្រមថ្មទូក _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 30 06:49:48
Cheav Villa: Vandami Bhante  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 30 06:15:26
Johann: Nyom Villa

2019 Sep 29 05:35:53
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 28 06:56:38
Johann: Nyom Chanroth wrote: "Natthi santi paraṃ sokhaṃ" No happiness higher then that of peace.

2019 Sep 28 04:22:03
Chanroth: នត្ថិ សន្តិ បរំ សុខំ

2019 Sep 28 04:06:00
Chanroth:   _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 28 01:57:20
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 28 01:40:27
Johann: A blessed and virtuous new-moon Uposata for those holding it today.

2019 Sep 26 01:28:41
Johann: Bhante

2019 Sep 26 01:17:26
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Sep 23 05:39:08
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 23 05:24:36
Johann: Bhante, Bhante

2019 Sep 22 18:47:42
Johann: Kana needs to leave now for possible tomorrow again, Bhante. Much dhammic joy in further exploring here within. and a blessed halfmoon day.

2019 Sep 22 16:41:02
Johann: _/\_ Bhante Varado (batterie of mine will be off soon, just to inform)

2019 Sep 22 07:28:15
Johann: Sadhu

2019 Sep 22 03:26:27
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 22 02:48:14
Khemakumara: may it be a path-and fruitful Uposatha Day

2019 Sep 22 02:48:14
Khemakumara: may it be a path-and fruitful Uposatha Day

2019 Sep 21 23:53:54
Vithou:  _/\_

2019 Sep 21 13:36:07
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 21 09:37:51
Johann: A blessed and meritful Sila-day those who keep it today.

2019 Sep 20 07:29:23
Johann:  _/\_ Bhante Varado

2019 Sep 19 14:52:03
Johann: Bhante

2019 Sep 19 14:36:44
Khemakumara: Nyom saddhamma

2019 Sep 19 14:35:55
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Sep 19 09:58:15
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Sep 19 04:31:27
Khemakumara: Nyom Cheav Villa

2019 Sep 19 01:47:48
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Sep 18 16:44:10
Johann:  _/\_ Bhante Ariyadhammika

2019 Sep 18 06:35:53
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Kana, Bhante and kana are well!

2019 Sep 18 06:32:01
Johann: Bhante  _/\_ Is he and Bhante well?

2019 Sep 18 04:25:43
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante

2019 Sep 18 04:10:57
Johann: Nyom Villa.

2019 Sep 18 02:48:47
Cheav Villa: Welcome, upasaka sadhamma _/\_

2019 Sep 18 02:47:31
Cheav Villa: Master Moritz _/\_

2019 Sep 18 02:47:15
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 18 01:59:53
Moritz: Good night _/\_

2019 Sep 18 01:59:44
Moritz: _/\_ Bong Villa

2019 Sep 18 01:41:47
Johann: Nyom Moritz

2019 Sep 18 01:30:08
Moritz: Welcome, upasaka sadhamma _/\_

2019 Sep 18 01:29:43
Moritz: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 14 01:20:37
Johann: (no problem at all) A blessed and meritful conducted Uposatha those observing it today.

2019 Sep 13 16:07:47
Cheav Villa: សុំទោស _/\_

2019 Sep 13 16:06:36
Cheav Villa:  _/\_

2019 Sep 13 15:53:17
Cheav Villa: Vandami Bhante _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Varado _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 13 15:51:32
Johann:  _/\_ Bante Varado. Nyom Morotz, Nyom Villa.

2019 Sep 13 15:50:03
Cheav Villa: Master Morit  :) _/\_

2019 Sep 13 15:47:31
Moritz: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Varado _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann _/\_ Bong Villa

2019 Sep 13 00:35:39
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 12 20:36:10
Johann: Beyound birth, stand, age, gender, lay or in robes.

2019 Sep 12 20:33:57
Johann: No way for one not gained relation at time.

2019 Sep 12 20:33:01
Johann: Beings, indeed, find only that what they are looking for, and seldom, very seldom, it's related upwatdly, even release in unbond.

2019 Sep 12 17:35:22
Johann: (Delayed) Bhante.

2019 Sep 12 16:16:22
Khemakumara: _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Johann

2019 Sep 12 16:16:03
Khemakumara:  _/\_ _/\_ _/\_ Bhante Varado

2019 Sep 12 10:25:12
Cheav Villa: សូមសុខ សុវត្ថិភាពតាមផ្លូវ _/\_

2019 Sep 12 10:14:50
Chanroth:  _/\_ _/\_ _/\_ខ្ញុំទៅ v.n​ ដេីម្បីព្យាបាលជម្ងឺក្រពះ របស់ម្ដាយខ្ញុំ

2019 Sep 12 09:45:43
Johann: Bhante. May Bhante look at his Kuti .

2019 Sep 12 09:02:52
Varado: Thanks for fixing that. May you be well.

2019 Sep 12 08:41:30
Varado: Is the Glossary still available for download?

2019 Sep 12 08:26:31
Cheav Villa: Vandami Bhate _/\_ _/\_ _/\_ How is Bhante's health?  _/\_  _/\_ _/\_

2019 Sep 09 13:03:42
Johann:  _/\_ Bhante Varado

2019 Sep 07 11:49:16
Vithou:  _/\_

2019 Sep 07 09:12:43
Chanroth:  :( :( :(

2019 Sep 07 09:11:31
Chanroth:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 07 09:11:27
Chanroth:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 07 01:50:59
Cheav Villa:  _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 07 00:53:49
Johann: A meritful Uposatha observance those who undertake it today.

2019 Sep 06 11:58:54
Johann:  _/\_ Bhante. Might have been an auto mail (and not so importand). He could share it in his kuti, if wishing.

2019 Sep 06 11:53:04
Yocakkhuma: There was an email in German I didn't get the meaning..?!

2019 Sep 06 11:49:40
Yocakkhuma: Hi everyone, may all beings be happy

2019 Sep 06 08:29:17
Ieng Puthy: ករុណា ព្រះអង្គ _/\_ _/\_ _/\_

2019 Sep 06 08:08:29
Johann: Atma's health is dhammata, nothing special, Nyom.

2019 Sep 06 08:06:42
Johann: Nyom Buddhi. Mudita that she could access again.

2019 Sep 06 07:41:15
Ieng Puthy:  _/\_How is Bhante health?

2019 Sep 06 07:35:57
Ieng Puthy:  _/\_ អរព្រះគុណ ព្រះអង្គ Vandami Bhante

Tipitaka Khmer

 Please feel welcome to join the transcription project of the Tipitaka translation in khmer, and share one of your favorite Sutta or more. Simply click here or visit the Forum: 

Search ATI on ZzE

Zugang zur Einsicht - Schriften aus der Theravada Tradition



Access to Insight / Zugang zur Einsicht: Dhamma-Suche auf mehr als 4000 Webseiten (deutsch / english) - ohne zu googeln, andere Ressourcen zu nehmen, weltliche Verpflichtungen einzugehen. Sie sind für den Zugang zur Einsicht herzlich eingeladen diese Möglichkeit zu nutzen. (Info)

Random Sutta
Random Article
Random Jataka

Zufälliges Sutta
Zufälliger Artikel
Zufälliges Jataka


Arbeits/Work Forum ZzE

"Dhammatalks.org":
[logo dhammatalks.org]
Random Talk
[pic 30]

New Uploads (login!)

Dear Visitor!

Herzlich Willkommen auf sangham.net! Welcome to sangham.net!
Ehrenwerter Gast, fühlen sie sich willkommen!

Sie können sich gerne auch unangemeldet an jeder Diskussion beteiligen und eine Antwort posten. Auch ist es Ihnen möglich, ein Post oder ein Thema an die Moderatoren zu melden, sei es nun, um ein Lob auszusprechen oder um zu tadeln. Beides ist willkommen, wenn es gut gemeint und umsichtig ist. Lesen Sie mehr dazu im Beitrag: Melden/Kommentieren von Postings für Gäste
Sie können sich aber auch jederzeit anmelden oder sich via Email einladen und anmelden lassen oder als "Visitor" einloggen, und damit stehen Ihnen noch viel mehr Möglichkeiten frei. Nutzen Sie auch die Möglichkeit einen Segen auszusprechen oder ein Räucherstäbchen anzuzünden und wir freuen uns, wenn Sie sich auch als Besucher kurz vorstellen oder Hallo sagen .
Wir wünschen viel Freude beim Nutzen und Entdecken des Forums mit all seinen nützlichen Möglichkeiten .
 
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache rechts oben neben dem Suchfenster.

Wähle Sprache / Choose Language / เลือก ภาษา / ជ្រើសយកភាសា: ^ ^
 Venerated Visitor, feel heartily welcome!
You are able to participate in discussions and post even without registration. You are also able to report a post or topic to the moderators, may it be praise or a rebuke. Both is welcome if it is meant with good will and care. Read more about it within the post: Report/comment posts for guests
But you can also register any time or get invited and registered in the way to request via Email , or log in as "Visitor". If you are logged in you will have more additional possibilities. Please feel free to use the possibility to  give a blessing or light an incent stick and we are honored if you introduce yourself or say "Hello" even if you are on a short visit.
We wish you much joy in using and exploring the forum with all its useful possibilities  
Choose your preferred language on the right top corner next to the search window!

Author Topic: Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?  (Read 32538 times)

0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #45 on: December 05, 2016, 04:07:13 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Der erste Schritt ist gesetzt. Bhante Indannano kommt am 16. 12. nach Phnom Penh. Das sind drei Tage vor karunas Abreise. Karuna kümmert sich gerade um die Visafrage nach Österreich und das Anumodana des Vorhabens.

Upasaka Chamroeun hat sich positiv geäußert, Bhante begleiten zu wollen, auch wenn das Abstriche im Lohn bedeuten würde. Hindernis wäre wie erwähnt, die Flugkosten, die Upasaka sich nicht leisten kann.

Andere Neuigkeiten später. Karuna möchte sich über die kargen Meldungen entschuldigen. Die letzte Woche war neben der vielen Arbeit vor allem gesundheitlich sehr schwierig und vor allem am Sonntag war nur im Bett und am Ausruhen.
Ehrlich gesagt, ist karuna nun sehr dankbar, Bhante in Sri Lanka nicht abholen zu müssen, weil das eine zusätzliche Belastung geworden wäre. Aber mit dem Flug heute wurden viele Schritte bedacht, um Bhante Indannano gut zu betreuen.  So fliegt er nun Bangkok an und ist stets in einem buddhistischen Umfeld statt Malaysia und hat auch stets kappiyas (=Helfer) zur Seite bestätigt bekommen.

Für die Anreise aus dem Kloster nach Colombo hat karuna Upasaka Mohan noch nicht angesprochen, da Sprachprobleme noch immer eine Barriere darstellen und weil Bhante Chandaloka meinte, es wäre bereits für Hilfe gesorgt. Karuna wollte nicht unnötig mehr Umstände für alle machen. Sollte aber Upasaka Mohan seine Hilfe anbieten wollen, wird karuna das gern ansprechen.

Sadhu und ein herzliches Dankeschön für jegliche Hilfe und Wünsche.
WerterHarry, melde mich dann per Mail für die Spende.

Kein "AberFingerzeig", sondern nur eine Information: Präsent zu sein in der Gegenwart einer noblen Person ist ein Segen, den man nicht unterschätzen sollte und kaum beschreiben kann. Sollte jemand also die Möglichkeit haben oder den Wunsch haben, Bhante zu treffen, werde ich gerne so hilfreich wie möglich sein um dies zu unterstützen.

 _/\_ _/\_ _/\_

*  möchte nur kurz anmerken, dass >karuna< sich auf die Rede bezieht, dass Bhante angesprochen wird. >Ich< ist im Bezug auf Laien gedacht, falls es jemanden irritieren sollte.

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +366/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #46 on: December 06, 2016, 10:00:38 AM »
 Sadhu zu all den Mühen. Atma hat noch ein paar Informationen für den Bhante in Österreich und andere, die vielleicht and der Würde und Segen einerEinladung und willkommenheißen zweifeln.

Möge man so weise sein und nicht den Gedanken "ts another Persons problem" oder Glück hegen und and der seltenen Chance teilnehmen. Zurückweisen ist ja sehr beliebt heut zu Tage und Weisheit hat da oft keinen Raum.

Vielleicht mag man dem Bhante dieseZeilen zukommen lassen, Sophorn oder wer weltlichen Draht (in jedem Sinne) hat und mag .

Atma hat sich erlaubt noch ein paar andere Leute, die Personen der Güte sind, einzuladen, mit denen er früher kontakt hatte, und weuß dass es ihnen, ob ihrer Windmühlenkämpfe sehr gut tun würde, darunter Ursula Stenzel (heute scheinbar FPÖ Kanditatin, ehemals OVP im 1. Bezirk mit viel Anhaftung und Liebe zu Kultur und Vereinnahmung, oft vieles übersehend im Kampf wie eine Löwin...), Danielle Spera (ehem. Nachrichtensprecherin und heutige Direktorin des Jüdischen Museums, äußerst kluge und umsichtige Frau, manchmal zu privat bedacht), Pfargemeinde der Katholischen Pfarre in Schwechat und Flüchtlingsgemeibde der ehemaligen Boatpeople aus Vietnam und Kambodscha, vielleicht für einen angenehmen Verbleib und Unterkunft in Schwechat, Kontaktversuch zu alten Freunden der Polizeidirektion Schwechat, um ihnen dieeinzigartige Möglichkeit zu geben solche Personen der Güte, Würde und Bescheidenheit zu empfangen und ehemalige Freunde im Kreise der Kommunalpolitik im Bezirk und SPÖ-Funktionäre, alles natürlich, so wie die Bekanntschaften und auch Freundschaften waren und sind, weit weg von Politik und Wirkschaft auf der Ebene Herz zu Herz und natürlich auch Familie, wenn sie Teilnehmen kann, Atmas großer Bruder hat jedoch noch immer einen Film laufen, das Atma hier fake ist, und sein Bruder gekittnappt oder tod. Vielleicht kommt er aus seinem Film heraus und macht sich nicht bei seinen Freunden, wie er droht, bei Interpol, zur Lachnummer. Vor Filmern wie diesen und Wahnvorstellungen ist keiner wirklich geschützt, der nicht Vipassana übt und die Welt wie sie wirklich ist kennt.

Auch ja, (viele Affen gerade um die höhle, gar nicht mal klein) und seinen ehemaligen geschätzten ersten und letzten Arbeitgeber, dessen Familie und Mitarbeiter (Exkollegen) des Zivilingeneurs in Laxenburg und die ehemaligen Schulkollegen aus der HTL Leberstraße, heute alles Leute, die sich um ihre Unterkünfte und Infrastrukturbauten u. Sicherheit wie Gesundheit kümmern, in vielen Ebenen.

Mal sehen, wer Nissay (Grundlage) hat, und gerne an all den Verdiensten aktive oder nur mitfreuend teilnehmen kann und sich auf die Ebene des Herzens, Friede und Wahrheit bewegen getraut.

Mudita (mitfreude) mit all den Taten und Möglichkeiten für viele. Und metta.

* Johann oftopic reflektierend: Die Affen, wenn auch wahrlich wild, empfinden keine Angst, aus gutem Grund, in Atmas nähe, und werden so bald nahe Nachbarn, doch was ist, wenn angewöhnt, sie damit generell Angst vor Menschen verlieren. Im Dorf und umfeld sind viele, die Affen fangen würden und verkaufen, erschießen und einfach essen. Wie mag Atma da wohl auf alle zugehen, sodaß sie such nicht wehtun? Wer würde wohl am ehesten Worte verstehen und vielleucht auf diese Vertrauen. Na wenn dann erst mal Tiger wieder hier her aus den Bergen im Westen kommen. Schwierig, so bleibt jeder Eigentümer seiner Handlungen, ist Schmied seines eigenen Glücks. Selbst in einer Existenz als Affe, gibt es jene, die Nissay oder alte verdienste haben und jene, die so wie due Affen hier, sich sicher fühlen, und den Rahmen nutzen untereinander zu zanken. :-) Diese Zufälle und Botschaften aus dem Wald, vielleicht kann Atma ein Foto machen.
« Last Edit: December 06, 2016, 10:27:10 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #47 on: December 06, 2016, 03:41:07 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Sadhu! Sadhu! Sadhu! zu dieser Offenlegung. Karuna bittet um Verzeihung, aber die Bilder sind in der Vergrößerung unscharf, und so zum Teil eher schwierig zum Abtippen.

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +252/-0
  • Gender: Male
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #48 on: December 06, 2016, 07:33:45 PM »
_/\_ _/\_ _/\_

Sadhu! Sadhu! Sadhu! zu dieser Offenlegung. Karuna bittet um Verzeihung, aber die Bilder sind in der Vergrößerung unscharf, und so zum Teil eher schwierig zum Abtippen.

 _/\_ _/\_ _/\_

Hallo Sophorn,

mir erscheint die Schrift hier ziemlich problemlos lesbar (bis auf vielleicht das Gedrängte am Ende auf der letzten Seite). Ich werd versuchen, es eben abzutippen. (Kann ein Weilchen dauern.)

_/\_

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #49 on: December 06, 2016, 09:02:51 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Herzlichen Dank, Moritz.  _/\_

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Moritz

  • Cief houskeeper / Chefhausmeister
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +252/-0
  • Gender: Male
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #50 on: December 06, 2016, 09:03:53 PM »
Gern geschehen. :)

Textdatei im Anhang. _/\_


Edit: Und hier noch mal direkt als Text integriert, was vielleicht besser so zu empfangen ist:
Quote
Vielleicht noch etwas ergänzend zur Empfehlung für den geachteten Bhante Seelavansa in Österreich und Hintergründe, so er sicherlich, im Norden lebend, nicht ganz aus Verstrickungen und Weltlichem heraus halten kann und tut und viel auf der Ebene der Sozialarbeit an Anerkennung aufrecht erhält. Bhante Seelavansa wird, so meiner Person Vertrauen, verstehen, was meine Person über sein Maß an Freiheit hier transportiert, und so ist Nachfolgendes auch als Unterstützung für einen wahrscheinlich besseren Weg zu sehen, ob nun als "gewöhnliche" Person, im einzigartigen Verdienste tun, oder wenn schon möglich als Mitglied der Savaka Sangha. Folgendes ist nicht nur des Vertrauens unterwürfig, sondern kann gerne auch geprüft werden und ist allseits in betreffenden Kreisen (großen) in der Sangha und unter Laien bekannt und bezeugbar. So habe ich gehört.
Der Ehrwürdige Indannano Bhikkhu ist Schüler eines Tudong-Mönches der königlich eingeladenen Sangha des Dhammayut-Ordens, stammend aus Thailand, welcher noch direkter und getreuer Abstammung vor dem Krieg stammte.
In den späteren Jahren nach dem Krieg, seit eigentlich vor relativ wenigen jahren, sein Lehrer und Einweiser war, sich in die Berge alleine zurückgezogen, in Meditation im Wald verstorben, zog der neu eingesetzte Patriarch mit weißen Gewändern durchs Land und forderte die Mönche des Ordens auf, sich neu unter ihm einweihen zu lassen. Zugpferd und Lockmittel waren einvernehmliche "Erleichterungen" bzw. Abstriche im Bereich der Vinaya, herausragend sicher die Möglichkeit, Geld zu benutzen, darunter.
Wie einige, die sich um ihn sammelten, lehnte der ehwürdige Bhante Indannano dieses ab, was zu Riesenversammlungen hunderter Menschen, Polizei, Politik,... Sangha führte. Trotz junger Jahre konnte er in dieser öffentlichen Verhandlung nicht nur Dhamma und Vinaya aufrecht erhalten, sondern auch die Legitimität seiner Gruppe und seiner Hinsicht gut und nachvollziehbar transportieren.
Die Geschichte drang bis zum heute verstorbenen Königvater, welcher wahrscheinlich etwas zu mitfühlend und um des Friedens Willen handelte und mit einem "Wer Geld annehmen möchte, möge das tun. Wer diesem entsagt, dem soll das auch freistehen" als Empfehlung an diesen Orden der Sangha die Ehwrürdigen entließ.
Obwohl Bhante Indannano gut die Hälfte des Ordens im Land, wie auch Dhamma und Vinaya auf seiner Seite hatte, betrieb er die Sache nicht mehr weiter und verzichtete aus Rücksicht auf all jene, die noch nicht genügend Vertrauen in die Juwelen hatten, auf eine weitere Formation und sogar mögliche Spaltung und ging letztlich aus Respekt des König Vaters Empfehlung nach, des Friedens und nicht ganz des Dhamma-Vinaya "willen".
Meine Person denkt nicht Details der "Schwierigkeiten" auf seinem Weg erzählen zu müssen, und doch wurde bis zum höchst möglichen Grad alles korrekt gemeistert. Die Geschichte erklärt vielleicht auch, warum von "amtlicher" Seite (der Sangha) vielleicht Zweifelhaftes im Bezug auf seine Person aufkommen könnte, was aber gar nicht sein muss und durchwegs schon einem Vertrauen gewichen sein kann.
Vielfach wurden dem Bhante zahlreiche hohe Ordens-"posten" angeboten, so auch vor seiner Reise, welche er stets ablehnte und sich immer wieder für das reine Heilige Leben und die Leute direkt um ihn entschied, sie Dhamma in der Praxis zu lehren.
Einen für viele nachteiligen Eckstein muss der Bhante, oder kann, mit sich tragen. Er hatte zumindest seit unserem Scheiden keine "amtliche" Befugnis, einzuweihen, andere Bhikkhus zu ordinieren, was aus taktischer Sicht der Zweifler sicher verständlich erscheint, wo er sie jedoch entsprechend Dhamma-Vinaya allemal hat.
Dieses habe ich wahrgenommen, gesehen und bedacht: Für meine Person besteht keinerlei Zweifel an der Reinheit und dem Willen zur steten Reinigung u. -haltung des Ehrenwerten Bhante Indannano. So meine inneren und äußeren Augen wahrnehmen konnten, war Bhante bereits zum Zeitpunkt unserere ersten Begegnung von den ersten niedrigen Fesseln befreit, oder es gelang ihm in diesem Zug oder kurz darauf.
Feines unterschwelliges Übelwollen legte er in der Zeit des Verweilens in Bhantes Kloster ab, wie auch Trägheit zu verschwinden schienen, so ebenfalls immer weniger selbst leichtes Sinnesbegehren.
Die groben Fesseln sind mit der Abreise bzw. dem Bestreben, sicherlich überwunden, und meine Person hat keinen Zweifel, dass selbst in dem letzten halben Jahr nicht noch weitere Fesseln abgelegt wurden.
Sie können sicher sein, dafür stellt meine Person ohne zu zögern gerne seine eigene Möglichkeit der gänzl. Befreiung in dieser Existenz frei, oder sein Leben, wenn Sie meinen, solches sei wertvoller, dass Sie mit dem Empfang von Bhante Indannano und etwaigen anderen Begleitern aus der Sangha (in beider Hinsicht) Wesen empfangen, deren Reinheit nur selten dort auftaucht, wo Empfehlungen durch andere erforderlich sind.
So möchte meine Person, voller Mitfreude gegenüber Ihren hier erlangten Möglichkeiten des Handelns zum Wohle nicht nur einer selbst sondern vieler, Bhante Indannano nicht nur empfehlen, sondern für viele hier auch als den einzigen Weg für sich selbst in ihrer Situation aufzeigen, Weg Richtung Todlosigkeit.
Selbstverständlich hat der Ehrw. Bhante selbst auf sehr indirekte Arten der Frageweise über seine Errungenschaften nicht einmal Andeutungen oder körperliche Haltungen gegeben und sich ob der Schwierigkeiten im Bezug auf konventionelle Stellung meiner Person, dennoch immer korrekt im Sinne von Dhamma _und_ Vinaya verhalten, und nie hat er Lob persönlich von meiner Person zu den meisten auch kleinsten Dingen erfahren. Souverän und der Gepflogenheiten der Weisen kaum schlechten Beigeschmack durch sein Verhalten nachsagbar. Weit alles von Politik, Geld, Weltlichem entfernt und unparteiisch gegenüber allem über Dhamma-Vinaya hinaus.
Mögen diese konkreten, vielleicht indiskreten Zeilen allen auf ihrer Reise dienlich sein und als für Höheres bestimmt angenommen werden, über Weltliches und Welt weit hinaus.

An Upasika hier nochmal die Empfehlung, die Vipassanaheft-Abschriften zu teilen (wenn auch noch unkorrigiert), auf sangham.net und Ausdruck und Files auf die Reisen mitzunehmen, um sie von den Bhantes begutachten zu lassen, ggf. auch teilen und um vielleicht schon eine Übersetzung ins Khmer zurück in deren Land zu bingen.

Und vergessen Sie nicht hier im Thema die Bilder von Bhante Indannanos Abreise vor einem halben Jahr und Eindrücke aus Sri Lanka ihrer ersten Reise zu teilen.


Ayu Vanna Sukham Balam, Panna

    Samana Johann

4. Dez. 2016, Phnom Aural, Kambodscha



PS: Es wäre gut, wenn man diese Zeilen dem Bhante Seelawansa und möglicherweise auch anderen Nutznießern persönlich über weltiche Wege (email außerhalb) zukommen lässt.

Noch zusammenfassend: Der Ehrenw. Indannano Bhikkhu empfängt, hält (körperlich wie auch geistig) kein Geld oder Tauschmittel, und steht auch von jeder verbalen Verwendung dessen,auch über geepflogene Unwege im textlichen zulässigen Rahmen ab und hält sich streng an Vinaya, was auch die geringfügigen Regeln betrifft, benützt oder hält keine Kommunikationsmittel der Moderne, geht gerne und hält sich im Zweifelsfall meist an die strengeren Auslegungen der Regel ohne Präferenzen zu gewissen Kommentaren. Er ist weiters ein geduldiger und belehrter Meditationslehrer, der nicht nur redet sondern auch selbst kammathan tut.
« Last Edit: December 06, 2016, 09:12:31 PM by Moritz »

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #51 on: December 06, 2016, 09:17:07 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Sadhu Sadhu Sadhu
Vielen Dank für die große Hilfe!  _/\_

 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +366/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #52 on: December 08, 2016, 07:29:51 AM »
Atma ist gerade nochmal die Errinnerung an den ausuebenden und sehr demuetigen Laien Mahinda eingefallen, mit dem Atma direkten emailkontakt hatte, Spender der Patimokkhabuecher in Deutsch fuer viele Jahre und ersteller von zahlreichen Dhammaheften und Buechern (z.b. Verdienste tun ) unter der Zuhilfe und Unterstuetzung vom Ehrwuerdigen Bhante Nyanadassana . Sicherlich mehr als erfreut, wenn er an all dem teilhaben kann, und vielleicht auch offen (ev. Mohan Gnanathilake als "Schueler" mit nehmend) sich um Dinge in Sri Lanka zu kuemmern und zu begleiten. Atma denkt  dass er hier ueber seine email erreichbar waere. Englisch Sprache scheint er fliessend zu koennen.

Fuer Begleitung in Deutschland viwlleicht auch in Oesterreich, faellt Atma, neben den sicher schon wahrgenommenen und bereits gerne bereitstehenden, noch Upasaka Dhammavaro ein, der sich vielleicht aktiv melden mag und teolnehmen moecjte. Er svheint oft umgang mit der Sangha in Europa und auch in Thailand zu haben, was sicher nicht heisst selbstverstaendlich alle besten Umgaenge zu kennen, aber sicher auch lehrreich und erweiternd fuer ihn. Does gilt ja fuer alle Beteiligten dieser Dhammayietra-unternehmung, Laien und auch moenche, haben ja alle des Buddhas Dhamma und Vnaya als einzigen Anleiter und Fuehrer.

Atma hat auch uebersehen zu unterstreichen, dass ein Moench oder Bhikkhu von keinem als Buerge(r) fuer irgend eine Nation oder gewoehnlichen Geschlecht, Stamm angesehen werden sollte sondern als einer, der Pflichten und Rechte der weltlichen Klassifizierungen hinter sich gelassen hat, um den Noblen Pflichten mit hilfe der auskoemmlichen Zugestaendnisse durch seine Handlungen und die seiner nunmehrigen Zugehoerigkeit, der Familie der Noblen, ob als Neuling oder wahres Vollmitglied, nachkommt , so gut er kann, und in ihrer Welt entsprechende unterstuetzung benoetigt, dass Sie ihn begegnen und anderen auch richtig vorstellen koennen. Sichet muss man manchmal auf die klassifizierung auf ganz niedriger Konvention fuer sehr unaufgekaerte Personen zurueck greifen, um sie nicht zu veraergern, aber versuchen sie im Vorstellen und kennenlernen, dieses, wie auch immer zu transportieren. Atma hat die erfahrung gemacht, dass sekbst die scheinbar festgefahrenste Person  mit einer guten Antwort auf Fragen wie:"Welche Nationalitaet, Geburt, Jeat (jati)", es oft zur loesung von groben Truebungen kommt, und Amtsgespraeche nicht selten zu segenreichen Dhamnagespraechen, loslassen und hohen Fruechten fuer die beglueckte Person im Dienst kommt. Sicher immer anders und manchmal gar nicht moeglich, natuerluch auch im Bezug auf Vorstellung in der eigenen Weltlichen Gemeinschaft. Weiters ist so ein gleichzeitiges Tasten guter Aufschluss ueber die Aufnahmefaehigkeit und den Bewusstseingrad der jenen gegenueber, ironischer weise speziell im Bezug auf das zusammentreffen mit "Buddhisten", sehr hilfreiches Testen der Moeglichkeiten.
« Last Edit: December 08, 2016, 08:43:07 AM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +366/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #53 on: December 08, 2016, 02:55:26 PM »
Mail von Upasika Sophorn an den Bhante Seelawansa:

Quote from: per email heute an den Bhante
_()_ _()_ _()_

Sehr geehrter Bhante Seelawansa,

Karuna hofft, Sie erfreuen sich guter Gesundheit, wenn Sie dies lesen.
Heute möchte sich karuna erneut an Sie wenden, und die zwei Empfehlungsschreiben weiterleiten für Bhante Indannano, bürgerlich unter Trek Sreng genannt,die im Anhang beigelegt sind.
Eines ist von Bhante Johann aus Kambodscha, der handschriftlich geschrieben wurde und zur einfacheren Lesung für Sie abgetippt wurde.
Das zweite ist von Maha Thera Arynanda, dem Abt aus dem Na Uyana Waldkloster in Sri Lanka, das Ihnen sicherlich auch bekannt ist.

Karuna steht Fragen aller Art zur Verfügung und hofft auf eine baldige Antwort.

_()_ _()_ _()_

Upasika Sophorn

----------------------------------------------------------------

_()_ _()_ _()_

Dear Venerable Bhante Seelawansa,

I hope you are in good health, when you read this letter.
Today I would like to forward to you two recommendation letters on behalf of Bhante Indannano, who is registered under the name Trek, Sreng. Please find them in the attachment.
One letter is from Bhante Johann from Cambodia, who wrote this letter by hand and the letter was typed so that Bhante can read it easier.
The second one is from Maha Thera Aryananda, the abbot of Na Uyana Forest Monastery in Sri Lanka which you surely know of.

Of course, any further information or questions are always welcome. Looking forward to hearing from Bhante.

_()_ _()_ _()_

Upasika Sophorn

Bemerkend: Upasika Sophorn , Atma denkt, dass dieses zum Zwecke eines Gutheißens durch den Bhante (Empfehlung) für ein Visum für den Bhante Indannano ist, vielleicht aber auch für das Visum dann für Sri Lanka. Vielleicht wäre es gut dem Bhante in Österreich zu schreiben, was sievon ihm benötigen würden, sicherlich könnte er auch zuvorkommend Rat, und Schruft geben, aber es ist nicht sicher, ob sich andere Zeit nehmen sich gut einzulesen und einzudenken um gute Unterstützung zu sein. Vielleicht bekommt er das alles auch nur zur Info falls wer fragt. Also, wenn sie irgend etwas kongretes benötigen, genau und klar ansprechen, indirekt und behutsam, der Erfahrung nach, ist kaum auch nur mit einem Nachfragen oder "Email erhalten" in der buddistischen Gesellschaft beantwortet. Gut auch, wenn Sie direkte Wege haben, da wenn dass über Laien geht, oder dritte, da noch mehr so nicht ganz gewohnte Übermittlung passiert. So ist leider die Realität, aus guter Erfahrung auf breitem Raum, ohne damit daraus eine Regel machen zu wollen. Selten wird ja auch im Hintergrund fleißig was getan, ohne das man das merkt, um zu unterstützen.

Wenn jemand in Wien oder dem Aufenthaltsort Bhantes, diese Infos und Bitten, Abschriften auch personlich übermitteln kann und etwas erklären, um so besser. Internet wird ja oft auch nicht für real genommen, außer man holt sich was daraus und persönlich ist das dann oft ganz anders.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #54 on: December 08, 2016, 03:38:31 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

karuna. Karuna wird zusehen, dass es auf personellem Wege weitergeleitet wird.

Bhante Chandaloka hat sich gemeldet und gesagt, dass er ein Schreiben in Khmer erhalten habe. Haben Bhante etwas geschickt?

Karuna muss sich heute kurz halten, da online Prüfung heute noch mehrere Stunden andauern wird und bittet um Entschuldigung.

 _/\_ _/\_ _/\_


Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +366/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #55 on: December 08, 2016, 04:02:06 PM »
Nein, vielleicht möchte er es teilen, dann mag Atma ihn das übersetzen, wer immer etwas geschrieben hat. Wenn der ehrenwerte Bhante Chandaloka, auch jener ist ,der sich um die emails kümmert, oder guten zugang hat, dann würde Atma ihm gleich Zugang hier und emailaccount einrichten, so läßt sich dann hier alles leichter abwickeln. Bescheid geben, da ist noch Strom für ein paar Stunden. Der ehrenw. Bhante spricht englich oder deutsch?

Atma schreibt und schickt gleich mal und klärt das mit dem Khmerschreiben ev. Kümmern Sie sich um Ihre Prüflinge, Upasika Sophorn  , ohne sich da nun Gedanken zu machen.

Johann:    *

Gabendarbietung und Inhalt email zu diesem Thema finden die Aramika im internen Bereicht der Klosterhelfer: [Guests] Chandaloka Bhikkhu
« Last Edit: December 08, 2016, 05:30:03 PM by Administration »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #56 on: December 08, 2016, 05:16:33 PM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Hmm. Vielen Dank. Karuna schreibt Bhante Chandaloka sofort. Ja, das ist der ehrenwerte Bhante, der stets sich um alles Weltliche kümmern muss, und das Bindeglied zwischen Laien und Sangha ist. Immer vorzüglich, bedacht und schnell in der Auffassungsgabe.
Ah, hat sich erledigt. Bhante meinte gerade, das war karunas Mail von heute. und ja, Bhante Chandaloka ist interessiert an dem Kontakt hier. English ist die Kommunikationssprache.
übrigens, nicht Prüflinge, sondern karuna wird als Trainer weitergeschult.  <.I.>

 _/\_ _/\_ _/\_

Offline Sophorn

  • Global Aramikini
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +214/-0
  • Gender: Female
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #57 on: December 12, 2016, 05:18:16 AM »
 _/\_ _/\_ _/\_

Kurzes Update von Bhante Indannano:

Karuna hatte gestern über Bhante Chandaloka die Möglichkeit mit Bhante Indannano zu sprechen, um Bhante über die Reisemodalitäten zu informieren und etwaige Missverständnisse zu vermeiden. Die Reise ist sehr sorgsam organisiert worden. Möge der ehrenwerte Bhante gut und sicher seine Reise antreten, und wohlbehalten hier in Kambodscha ankommen.

Was das Visum von Bhante anbelangt ist es mittlerweile etwas zäh geworden. Laut Information mit der dt. Botschaft hier braucht es eine Einladung aus Österreich. Für eine Privatperson ziemlich mühselig. Karuna hätte sich eine Reaktion von Bhante Seelawansa oder vom ÖBR gewünscht.

Karuna hat auch mit dem Bruder gesprochen, ob er denn nicht die kambodschanische Gemeinschaft zusammentrommeln kann, aber da die neuesten "buddhistischen Bewegungen" vollkommen konträr der buddhistischen Gesinnung ist, hat sich karunas Familie vollkommen aus dem Kulturverein und des kambodschanischen buddhistischen Vereins zurückgezogen, da diese sehr politisch bzw. sehr weltlich verhaftet sind; daher werden alle Bemühungen von einzelnen Privatpersonen getragen werden, rund um karunas Familie.

Da karuna aber trotzdem noch immer bemüht ist, die buddhistische Sangha in Wien einzuladen teilzunehmen, bemüht sich karuna um die Kontakte.

Karuna denkt allerdings, dass es länger dauern wird, Bhante Indannanos Visum zu beantragen, weil so vieles damit zusammenspielt.

Weiters wird karuna eine Rundmail an Freunde und Bekannte schicken, um die Reisekosten von Bhante Indannano auch gewährleisten zu können.

Mit Bhante Chandaloka ist abgesprochen, dass karuna voerst die Ansprechperson bleiben wird, da keine männlichen Laien sich gemeldet haben, sich der Sache anzunehmen.
Sobald Bhante Indannano Kambodscha betreten wird, hofft karuna das Empfehlungsschreiben von dem Kloster Ayum umgehend anfordern zu können. Die Telefonate waren bisher sehr aufreibend, weil die Da Ajas nicht verstehen, und es gerne sähen würden, wenn karuna selbst in die Provinz fährt um das Schreiben zu verfassen und den Abt unterschreiben zu lassen. Dafür hat karuna verständlicherweise keine Zeit mehr, da die Abreise naht.

Sollten Bhante noch andere Ideen haben, ist karuna dankbar.

karuna tvay bongkum und hofft Bhante geht es gut und überarbeiten sich nicht.

 _/\_ _/\_ _/\_

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +366/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #58 on: December 12, 2016, 11:41:52 AM »
Wenn man sich um Dhamma und Sangha annimmt, dann sieht man schnell, was alles was sonst immer nur auf Geschäft beruht, wie subtil auch immer, was da alles an Opfer nötig sind.

Empfehlungschreiben werden die alten Herren und der Abt nicht zusammen bringen. Keiner jemals soetwas gemacht. Da wird der Ehrwürdige Bhante Indananno selbst vorschreiben müssen und dann den Abt und auch höhere Unterschreiben lassen. Sie werden das, so denke ich für den Bhante in Wien brauchen, oder? Wenn ja, wird er es in Englisch od Deutsch benötigen, obwohl das sehr traurig wäre, würde ein Bhikkhu soetwas von einem anderen verlangen.

Bedenken Sie, dass nicht nur die khmer buddhistische Gesellschaft, sondern auch Österreichische und Deutsche von Händlern und Politik einvernommen sind, so ist es gut und sehr empfehlenswert, wenn sich wirklich nur privates und wahres Dana un Verdienste um Noble bemüht.

Wenn es am Formularausfüllen liegt, und Formalforulatioen, einfach meiner Person zusenden, wenn selbst anstehend...meldet sich später noch mal.
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Online Johann

  • Samanera
  • Very Engaged Member
  • *
  • Sadhu! or +366/-0
  • Gender: Male
  • Date of ordination/Datum der Ordination.: 20140527
Antw:Einem Bhikkhu für eine gewisse Zeit dienen. Interesse?
« Reply #59 on: December 12, 2016, 01:09:26 PM »
Einmal ganz einfach aufsummiert was der Taten Sache ist.

Die Sangha in Sri Lanka sendet den Bhante einfach wieder zurück, so sie ein "Problem" haben und hängen es ihnen um.
Die Deutschen und Österreichischen Buddhismusvereinnahmenden Gesellschaften, so von Natur aus sich über Sangha und Mönche stellen, kümmert das alles offensichtlich nicht und keinerlei Interesse den Bhante einzuladen, wurde bisher, so Atma wahrgenommen angezeigt.

Soweit wahrgenommen, möchten sich auch keine Laien selbstständig um eine Reise nach Deutschland oder Österreich kümmern, oder laden dazu ein.

Soweit sieht Atma nur seine Person und Upasika @Sophor  , die meinen den Deutschen und Österreicher damit ein einzigartiges Geschenk machen zu können, und Leuten, die so gut wie nie die Möglichkeit haben werden, einen Savaka Buddhas kennen zu lernen, die Gelegenheit geben Verdienste zu tun.

Wenn Personen kein Nissaya (Grundlage aus Vergangenen Handlungen, und auch gegenwärtig nach keiner Grundlage suchen), selbst wenn man Kind, Mutter oder was immer ist, kann man diese nicht zu Gutem und wohl bewegen.

Bhante freut sich immer jemanden am Pfad zu helfen, aber er weiß wie es um Nissaya und Handlungen steht. Es ist nicht möglich anderen zu helfen, wenn diese nicht den ersten Schritt tun. Das man in der Gruppe oder Familie einfach im Vertrauen macht, was die alten oder Weisen sagen, dass Glück haben die modernen Menschen ja schon abgeschaft.

Wenn Bhante zurück in Kambodscha ist, kann er, oder wer auch immer, abermals, so wie anfänglich, diese Reise organieren (zu)lassen, oder wie immer. Vielleicht, Atma bezweifelt, funktioniert es dann ja besser und wie es garantiert wird und sollte.

So liegt dieses Geschenk, die Reise nach Österreich, so Atma dass sieht einzig daran, was Sie, Ihre Familie, Bekannte und jene die nicht im Einfluß von schlechten Freunden und mit glücklicher Nissaya, für soetwas an Zeit, Dingen, Vorzügen, Ansehen in schlechten Gesellschaften, Mühen, Aufopferungen geben wollen und wollen können, beitragen kann jeder mit Hab, Talenten, Zeit...

Ohne Opfer, ohne Dana, Dienen, Respekt erweisen, Teilen von Verdiensten, Erklären... ist da kein Zugang, und zwar für niemand. Wenn man Verdienste tut, dazu einladet, und keiner über die Fügung verfügt, daran Teilzuhaben, oder -nehmen, sollte man dennoch weiter tun, soweit dieses nicht für eben die anderen abgesehen war. Einem ohne passende Nissaya das Glück "aufdrängen" zu können, ist nicht Möglich, dass mit guter Erklärung und mit Beispielen aufgezeigt vor Ort, von Atma gelernt, war der Grund war die Einsicht und Loslösung Bhante Indannanos, um sich von seinen Eltern, Schülern altern Menschen... die er versorgte , dhammisch, loslösen zu können, und diese Reise ins sicher Unsichere überhaupt machen konnte. Er ist ja kein moderner, aus der Veränderten Welt, der einfach mal seine Amtswege macht oder auf seine Botschaft geht, oder auf andere Rechte zurückgreifen kann und darf und ein Hausloses Leben mit Bürgerrecht führt.

Atma kan ihnen wie gesagt mit ausfüllen und unterstützen in Sachen papierkramm und Formales und Ideen helfen, was Ihre und die Verdienstvorhaben der anderen betrifft. Was Sophorn und andere tatsächlich zu opfern bereit sind, ob nun für Eltern, Freunde, Länder... liegt ganz in der Verdienstfähigkeit und dem citta saddha der Einzelperson.

Da sind nur mehr wenige, welche die letzten der Savaka-Sangha in diesem Weltzeitalter zu treffen und davon profitieren mögen. Man muß sehr viel loslassen um dieser zu folgen und seine alten Verdienste nicht einfach verbraucht.

Für den ehrenwärten Bhante selbst sollte und wird, wie auch immer die Geschichte weiter geht, da kein Problem sein und er ist sicherlich mit dem meisten, wie auch immer einverstanden und wenn nichts folgt, so ist das eben so. Sprich machen Sie sich keinerlei Sorgen, dass ein Mönch, wenn er richtig geht, etwas von ihnen erwartet, oder gar böse sein mag, wenn es nicht so kommt wie geplant. Ein Loffel Reis ist pure Güte anderer, weder innewohnendes Recht eines Bettlers noch Plicht eines anderen. Ist ja deshalb immer nur des Täters Verdienst oder Verlust, wenn Gelegenheit nicht ergriffen.

Also, sehen Sie einfach in ihre Taschen der Anhaftungen, und geben Sie einfach was ihnen zu geben und aufgeben, für längere Zeit, mehr Glück bringt. Andere können Sie nicht, wenn sie nicht wollen und können, zu Glücksverheißendem bewegen, auch wenn es gut ist und wichtig, immer wieder, und wieder einzuladen, bis sie im Spamordner landen, dann haben sie alles Pflichten und Mühen die man tun kann, getan. Spekulieren, auch wenn man weiß wie's sein wird, ist nicht gut. Zum einen kann man was übersehen, und zum anderen können andere und Zuseher und Teilnehmer meist wirklich nicht Gedanken lesen, oder verstehen Dinge falsch.

Also immer noch keine Ruhe bis zum heiligen Abend und dem Familienwiedersehen... Ach dieser Weihnachtsstreß und Familienkummer. Atma kann gar nicht sagen, wie einfach es da ist, wenn man sieht, dass die Blätter auch dann gleich fallen, und ohne Vorstellungen und daran haften, nicht mal der Wilde Hahn danach Kräht und Leute sterben wie an jedem anderen Tag. Vielleicht ein Ansatz, ein schwerer  :)

Wenn sie da alles getan haben, und auch die Fotos von Bhante ab Abflug Phnom Penh geteilt haben, dann ist es, wenn da andere noch immer keinen Rührer machen, am besten sie denken sich: "ich bin schon tot", wie könnt ich da anderen helfen und machen das beste auch weiter aus diesem so einzigartig und seltenen menschlichen Leben, aus dieser glücksverheißenden Existenz.

Mudita auch mit allen anderen, die immer mehr verstehen und viel karuna für jene, die sich noch imner Ausreden zusammen basteln oder nicht besseres können als sich genieren und vorwürfe zu machen.

Atma näht hier jedenfalls zuversichtluch an der Winter- oder Reiserobe weiter - Was immer gegeben, ist nicht verloren - und hat keine Ahnung wie, ob und wann es seinen Empfänger erreicht, ober es vielleicht gar nicht benötigen wird, oder wie auch immer. Dinge sind nunmal nicht sicher und absehbare kruzfristige billige Garantien gibts nur im Handel, und anderem Gauckelspiel. Atma verläßt sich da lieber auf Bedingeres Entstehen von Glück in dieser und nächster Welt und Nibbana und achtet auf Zuversicht und heilsam gerichteten Geist und wie er dann wieder stolpert und wieder aufsteht, stolpert, wieder auf steht...  :)

Machen Sie, sich zum Narren mit ihren guten Taten, dann sind sie bald alle verlorrenen Narren los, und verpulvern immer weniger ihre Güte, wo der Boden fruchtlos ist. Machen Sie sich wo immer sie auftachen, sich mit Großzügigkeit, Geduld, Zuvorkommenheit... zum Narren vor den Narren, dann ist es zu jenen mit wenig Staub in den Augen nie weit, die acht Personen der Noblen Sangha, und gutschreitende Schüler, ob Laien oder Mönche, immer da wenn es nötig ist.
« Last Edit: December 12, 2016, 01:24:20 PM by Johann »
This post and Content has come to be by Dhamma-Dana and so is given as it       Dhamma-Dana: Johann

Tags: